Autor Thema: zurück aus Garabandal  (Gelesen 52239 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Armer Sünder

  • '
  • **
  • Beiträge: 113
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:zurück aus Garabandal
« Antwort #40 am: 19. Januar 2012, 07:20:09 »
Es tut mir leid, wenn ich dieses Forumsteil Garabandal für meine Äußerungen, die ich öffentlich kundtun wollte, missbraucht habe. Es werden diesbezüglich auch meine letzten sein. Aber mir blieb leider nichts anderes übrig.

Anmerkung: Die Seherkinder von Garabandal berichteten ganz am Anfang der Erscheinungen von einem Dreieck, in dem sie symbolisch ein Auge gesehen haben. Sie interpretierten es als das "Auge Gottes". Auch hier sieht man im Gegensatz zu den Äußerungen von  Mary Divine Mercy rießige Unterschiede.

Sollte ich durch meine Äußerungen jemand zu nahe getreten sein, so bitte ich um Entschuldigung, es war nicht persönlich gemeint aber ich konnte aufgrund der von mir aufgezeigten Fakten nicht schweigen.
Jesus - Verzeihung und Barmherzigkeit

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:zurück aus Garabandal
« Antwort #41 am: 19. Januar 2012, 08:44:19 »
Lieber Armer Sünder, liebe Leser,

auf Deine fundierten und überaus sachlichen Beiträge zu Garabandal möchten wir hier im FORUM keinesfalls verzichten. Bitte überdenke Deine Entscheidung noch einmal.


Was die "Warnung" betrifft, so sind wir uns als Moderatoren mit der Handhabung dieses Themas, wie beschrieben, vollkommen einig. Über die Gestaltung der website haben wir nicht zu entscheiden.



Ich selber befasse mich weiterhin mit den diesbezüglichen "Botschaften" und stehe auch mit den Betreibern dieser Seiten in Kontakt. Meine Kritik daran erstreckt sich auf die gleichen Argumente, wie sie von Dir, lieber Armer Sünder und anderen in diesem FORUM vorgetragen wurden. Was die Echtheit oder eben die Falschheit solcher Prophezeiungen betrifft, so kann uns meiner Meinung nach nur das Gebet zum HEILIGEN GEIST helfen, was die Verbreiter dieser "Botschaften" allerdings auch für sich beanspruchen. Ob dies so zutreffen wird, kann nur die Zukunft zeigen. Wer sich an die Vorgaben Gottes in der Heiligen Schrift (vgl. Mt 24) hält, hat sowieso nichts zu befürchten.



 ;ksghtr
In hoc signo vinces.

Offline Armer Sünder

  • '
  • **
  • Beiträge: 113
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:zurück aus Garabandal
« Antwort #42 am: 19. Januar 2012, 22:13:34 »
Lieber Winfried,

ich habe mich offensichtlich falsch ausgedrückt, ich möchte das Forum keinesfalls verlassen. Ich meinte damit, dass ich hier im Forumsteil „Garabandal“ nicht weiter über diese "Warnungen" schreiben möchte, um diesen Thread nicht zu verwässern. Lassen wir diesbezüglich den Geist ruhen.

Zur Zeit studiere ich englische Literatur über Garabandal, die damals zur Zeit der Geschehnisse bzw. kurz danach u.a. auch von Augenzeugen geschrieben wurden. Für mich ein überaus wertvoller Schatz, da diese Bücher und Dokumentationen nur noch sehr schwer oder gar nicht mehr zu bekommen sind.
Diese Literatur konnte ich noch durch etwa 70 damals gemachter 8mm Schmalfilm-Amateuraufnahmen ergänzen, die u.a. in beeindruckender Form Detailaufnahmen während der Visionen der Seherkinder dokumentieren. Diese Filme, die ich auf meinem Notebook gespeichert habe, zeigte ich bei meinem letzten Besuch im September 2011 einigen Dorfbewohner von Garabandal. Es war beeindruckend für mich mit anzusehen, wie sich manche nach ca. 50 Jahren wieder als Jugendliche auf den Filmen erkannten und unter Tränen die eine oder den anderen, der schon gestorben ist, nochmals zu sehen. Auf jeden Fall bestätigten alle die damaligen Vorkommnisse, lieber würden sie sich die Hand abhacken lassen, als diese zu leugnen.

Von dem Dörfchen Garabandal habe ich auch ein paar schöne abendliche/nächtliche Aufnahmen gemacht, die z.B. als Bildschirmschoner sehr nett anzusehen sind. Leider habe ich hier im Forum keine Möglichkeit gefunden, diese hochzuladen und Euch zur Verfügung zu stellen. Vielleicht habe ich auch was übersehen.

Liebe Grüße

Jesus - Verzeihung und Barmherzigkeit

KleinesLicht

  • Gast
Re:zurück aus Garabandal
« Antwort #43 am: 19. Januar 2012, 23:26:26 »
Doch noch einmal kurz zu "The Warning":

Lt. den "Botschaften" werden alle Menschen über 7 Jahre von der Warnung betroffen sein. Das wurde in den Aussagen als Faktum dargestellt!

Im Interview sagte sie:  "Ich denke ab einem Alter von 6 -7 Jahren nach oben, ...".  ICH denke ...!

Zitat aus dem Interview: "Ich habe den Fehler gemacht, als ich einzelne Botschaften aufgeschrieben habe, sie zu deuten."

Das war`s dann wohl!?

Wie Armer Sünder schrieb: "Lassen wir den Geist ruhen" und orientieren wir uns an Garabandal denn dann sind wir auf der sicheren Seite.



Lieber Armer Sünder,

danke für Deine stetige und interessante Berichterstattung über Garabandal.

Das Hochladen müsste eigentlich möglich sein. Beim Schreiben eines neuen Beitrages steht links unter dem weißen Schreibfeld "Erweiterte Optionen". Anklicken, auf Durchsuchen gehen und entsprechende Datei anklicken um dadurch anzuhängen. So müsste es eigentlich funktionieren, das Bild oder Video in den Beitrag zu transportieren.


Allen Gottes Segen
KleinesLicht

marianischer Gerhard

  • Gast
Re:zurück aus Garabandal
« Antwort #44 am: 20. Januar 2012, 18:15:17 »
Liebe Schwestern u. Brüder,

wenn Interesse besteht für sehr genaue Angaben über den Zeitpunkt und  das Jahr
wann das Wunders von Garabandal  kommt.
Dann gib mir bescheid durch einen Punkt bei meiner  Empfehlung des Beitrags.
Bei einem neuen Empfehlungspunkt für meine Beiträge ,
erkenne ich Interesse und werde genau mit einen Beitrag über diese Dinge aufklären.

 ()*kjht545
Mit freundlichen Gruß
Marianische Gerhard

marianischer Gerhard

  • Gast
Re:zurück aus Garabandal
« Antwort #45 am: 20. Januar 2012, 19:34:26 »
Liebe Schwestern u. Brüder in Christus.


Das prophezeite Wunder von Garabandal wird mit viel Blut erkauft.
Dieses Blut wird durch einen schlimmen und sehr schnellen Krieg
fliesen.
Die schlimmsten Auswirkungen dieses Krieges sind nach etwa einer viertel Stunde vorbei.
Durch diese schlimme Situation  wird der personelle Antichrist in der
Welt sein dominantes  Wirken starten.

Dieser böse Krieg ist zur Kirschenblüte !

Die Zeitspanne zwischen diesen atomaren Krieg und dem  Prophezeiten Wunder von Garabandal ist kleiner als eine Woche und wird im April sein.
Die Ankündigung des Wunders von Garabandal wird in einigen Ländern nicht ankommen.
Liebe Schwestern und Brüder  durch diese Tatsachen ist klar das im Jahr des Wunders
von Garabandal die Kirschenblüte  ungewöhnlich bald in Europa sein wird.
Die Warnung von Garabandal  wird vor dem Wunder sein.
Mit diesen sehr genauen Angaben kann jeder leicht erkennen ob es um das Jahr 2012 geht.

Die  Informationen sind  von  marianischer Gerhard.
Die Quelle aller Wahrheit ist nur Gott  er ist die Wahrheit selbst.
Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden.
Amen

 ()*kjht545

Mit freundlichen Gruß
Marianischer Gerhard
« Letzte Änderung: 22. Januar 2012, 20:26:47 von marianischer Gerhard »

Offline Armer Sünder

  • '
  • **
  • Beiträge: 113
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:zurück aus Garabandal
« Antwort #46 am: 20. Januar 2012, 22:51:54 »
Lieber Gerhard,

du schreibst,

"Die schlimmsten Auswirkungen dieses Krieges sind nach etwa einer viertel Stunde vorbei"

gleichzeítig erwähnst Du einen atomaren Krieg. Die schlimmsten Auswirkungen eines atomaren Krieges, wie Du schreibst, können unmöglich in einer viertel Stunde vorbei sein, niemals.

Was hat die von Dir erwähnte Kirschenblüte mit Garabandal zu tun bzw. mit dem Zeitpunkt des Wunders? Aus welchen Quellen hast Du sowas her???

Wenn Du etwas über Garabandal genau aufklären kannst, darfst Du es ruhig hier tun, unabhängig davon ob Du einen Empfehlungspunkt von uns bekommst oder nicht.

Tut mir leid aber Dein letzter Beitag ist für mich etwas befremdlich, nicht nachvollziebar und eher in Kategorie der Spekulationen einzuordnen. Außerdem erwähnst Du , dass demzufolge das Wunder im Apríl 2012 stattfinden wird. Jede verbindliche Zeitangabe für das Wunder in Garabandal trägt das Zeichen der Fälschung.

Die einzigen glaubwürdigen Aussagen über die kommende Warnung und das darauffolgende Wunder möchte ich hier nochmals gerne zusammenfassen:

Bei der letzten Erscheinung Mariens in Garabandal am 13. Nov. 1965 fragte Conchita die Allerseligste Jungfrau Maria nach dem Zeitpunkt des Geschehens der Warnung. Darauf sagte Maria zu ihr: „Das weiß ich nicht. Das weiß nicht einmal mein göttlicher Sohn Jesus, denn es liegt im Plan des Allmächtigen Gottes verborgen!“


Nach der großen Warnung folgt innerhalb eines Jahres (vermutlich aber nur sehr kurze Zeit später)
das angekündigte große Wunder. Das "Große Wunder" wird an einem Donnerstag um 20:30 Uhr sein. Dieser Tag wird mit einem für die Christenheit bedeutenden Ereignis zusammenfallen und mit dem Festtag eines Heiligen (Märtyrers), der indirekt mit der heiligen EUCHARISTIE in Zusammenhang steht. Man soll alle Kranken nach Garabandal bringen.
Das "Große Wunder" wird etwa 15 Minuten dauern. Das Wunderwird viel, viel, viel größer sein als das kirchlich anerkannte Wunder von Fatima. Die Seherin Conchita sagte:
"Es wird wie eine Rauch- oder Wolkensäule sein; etwas, das sonst auf Erden nicht existiert.... Das Wunder von Garabandal wird das größte Wunder sein, das Christus für die Menschheit jemals gewirkt hat. Es wird nicht der Schatten eines Zweifels bleiben, daß es von Gott kommt und zwar zum Besten der Menschheit."
Quelle: Garabandal - Donnerstag 20:30 Uhr (Franz Speckbacher)

Der blinde Amerikaner Joe Lomangino, dem vorhergesagt wurde, daß er bei dem großen Wunder von Garabandal sein Augenlicht wiederfinden werde, wurde angewiesen, sofort nach der "Großen Warnung" nach Garabandal zu fahren. Demnach liegen die zwei nahe bevorstehenden Großereignisse vermutlich nur kurze Zeit auseinander.
Die Mutter von Conchita soll gesagt haben, daß die Warnung mit einer Revolution in Spanien zusammenfallen werde, wie es ihr ihre Tochter mitgeteilt habe. Zum Wunder teilte Conchita in näheren Einzelheiten mit: »Die heilige Jungfrau sagte mir etwas über das Wunder. Sie verbot mir, bis acht Tage bevor das Ereignis eintritt, das Datum zu verraten. Was mir erlaubt wurde zu sagen ist, daß wenn ein Ereignis der Kirche mit einem Fest eines Heiligen übereinstimmt, dann wird dieses Wunder sein. Dieser Heilige ist ein Märtyrer des heiligen EUCHARISTIE.“
« Es wird an einem Donnerstagabend um halb neun Uhr (Ortszeit) und für jeden zu sehen sein im Dorf und in den umliegenden Bergen. Anwesende Kranke werden geheilt und Ungläubige werden glauben. Es wird das größte Wunder sein, das Jesus jemals in der Welt bewirkt hat. Eswird nicht den geringsten Zweifel geben, daß es von Gott kommt. Im Pinienhain wird ein Zeichen dieses Wunders für immer bleiben. Es ist möglich, dieses Wunder im Fernsehen zu sehen. Man kann es fotografieren, aber nicht anfassen. Ein anderes Mal sagte sie über das große Wunder: »Es wird 15 Minuten dauern. «
Am 10. August 1971 sagte sie im Gespräch mit einer Gruppe Amerikaner folgendes: »Es wird am 8. oder zwischen dem 8. und 16. März, April oder Mai passieren. Es wird nicht im Februar oder Juni sein. Acht Tage vor dem Wunder wird Conchita es bekanntgeben. «



Wie gesagt, wenn Du "genau mit einem Beitrag über diese Dinge aufklären" kannst, darfst Du dies hier gerne tun. Ich bin gespannt.

Jesus - Verzeihung und Barmherzigkeit

KleinesLicht

  • Gast
Re:zurück aus Garabandal
« Antwort #47 am: 21. Januar 2012, 00:35:45 »
Bei einem neuen Empfehlungspunkt für meine Beiträge ,
erkenne ich Interesse und werde genau mit einen Beitrag über diese Dinge aufklären.

Was soll das denn werden? Ist das jetzt ein neuer Weg Punkte zu erhalten?

Lieber marinischer Gerhard,

bitte gib die Quelle Deiner Information an damit diese nachgeprüft werden kann. Sollte eine seriöse Quellenangabe nicht möglich sein, wird Dein Beitrag morgen gelöscht.


Gottes Segen
KleinesLicht


Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:zurück aus Garabandal
« Antwort #48 am: 21. Januar 2012, 09:01:53 »

Das prophezeite Wunder von Garabandal wird mit viel Blut erkauft.
Dieses Blut wird durch einen schlimmen und sehr schnellen Krieg
fliesen.
Die schlimmsten Auswirkungen dieses Krieges sind nach etwa einer viertel Stunde vorbei.
Durch diese schlimme Situation  wird der personelle Antichrist in der
Welt sein dominantes  Wirken starten.

Dieser böse Krieg ist zur Kirschenblüte !

Die Zeitspanne zwischen diesen atomaren Krieg und dem  Prophezeiten Wunder von Garabandal ist kleiner als eine Woche und wird im April sein.
Die Ankündigung des Wunders von Garabandal wird in einigen Ländern nicht ankommen.
Liebe Schwestern und Brüder  durch diese Tatsachen ist klar das im Jahr des Wunders
von Garabandal die Kirschenblüte  ungewöhnlich bald in Europa sein wird.
Die Warnung von Garabandal  wird vor dem Wunder sein.
Mit diesen sehr genauen Angaben kann jeder leicht erkennen ob es um das Jahr 2012 geht.




Lieber marianischer Gerhard,

vermutlich stecken hier die Aussage von Pater PIO bzgl. der prophezeiten Ereignisse dahinter (FORUM). Diese machte Pater PIO aber vor der WELTWEIHE durch Johannes Paul II, welche von Sr. Lucia, trotz aller Kritik, als gültig angesehen wurde (Verhinderung des 3. Weltkriegs).


In bestimmten aktuellen Prophezeiungen ist neuerdings ebenfalls von einer - innerkirchlichen - Revolution, sowie von der darauf folgendes Flucht des Papstes (hier: Benedikt XVI) die Rede. Dessen Platz soll dann ein "falscher Papst" (Prophet des Antichristen), wenn nicht gar der Antichrist selber (vgl. Offb) einnehmen. Im Zusammenhang damit soll sich dann die "Warnung" bzw. das "Wunder/Zeichen" ereignen, denen dann das "Strafgericht" (kosmische Katastrophe) folgen soll. Danach die "Wiederkunft Christi" ("Tausendjähriges Reich") etc. und das alles in kürzester Zeit. Ist das nicht etwas viel auf einmal, von der Erwähnung bestimmter Daten oder Zeitspannen (Tage, Wochen, Monate) einmal ganz abgesehen?


Derartige Spekulationen haben im Leben von Gläubigen schon sehr viel Schlimmes angerichtet. Deshalb bitte ich darum, dies doch bitte in Zukunft zu unterlassen oder es für sich zu behalten. Ansonsten ist der Schaden größer als alles andere.



 /*l52
In hoc signo vinces.

marianischer Gerhard

  • Gast
Re:zurück aus Garabandal
« Antwort #49 am: 21. Januar 2012, 10:09:54 »
Liebe Schwestern u. Brüder in Christus ,

es ist sehr betrüblich  zu erkennen das ein Austausch in Frieden und ohne
Egoismus über dieses Thema über Garabandal hier nicht möglich ist.

@ kleines Licht
Traurich das du mir gleich drohst !
Ich hätte dir gerne und ohne Punkte (die haben für mich keine Bedeutung)
aus meinen Leben erzählt.

Zu meinen Beiträgen und den Inhalten gäbe es noch viel zu Berichten.
Auf keinen Fall möchte ich Streit oder Entzweiung.
Wir sind alle in Christus verbunden und ich liebe seine Worte.

Wenn Ihr meint könnt Ihr alle meine Beiträge löschen.
 ()*kjht545
In Trauer über seine  Brüder
Euer marianischer Gerhard

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
2151 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. Februar 2013, 16:17:47
von Eglantine
41 Antworten
22760 Aufrufe
Letzter Beitrag 18. Februar 2013, 13:11:32
von velvet
876 Antworten
214200 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Februar 2017, 20:00:33
von Wilhelmina
0 Antworten
4605 Aufrufe
Letzter Beitrag 18. November 2014, 15:49:13
von Lutz
2 Antworten
6282 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Dezember 2015, 13:09:47
von gemütlich

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW