Autor Thema: Gestiegene Nachfrage nach Befreiung vom Bösen  (Gelesen 34641 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gestiegene Nachfrage nach Befreiung vom Bösen
« Antwort #40 am: 01. Juni 2012, 11:36:31 »
Lieber Logos,

vielen Dank für Deinen Hinweis. Man muss allerdings nicht, wie der SPIEGEL, die Pilippinen bemühen, um auf diesen Umstand aufmerksam zu machen. Wenn man nur einmal z.B. Italien betrachtet, so ist davon die Rede, dass sich im sog. Bermudadreieck (Mailand, Turin, Bologna) sehr viele Besessene befinden, deren Besessenheit in erster Linie auf das Vorhandensein vieler satanistischer Kreise in dieser Region zurückgeht. In Italien gibt es ca. 300 ausgebildete Priester, die für Exorzismen zuständig sind (Deutschland: 2). Wäre diese Problematik in dieser Form dort nicht vorhanden, bräuchte man auch diese Vielzahl von Exorzisten nicht.


In Deutschland ist das bekanntermaßen anders. Obwohl der Papst für jede Diözese einen ausgebildeten Exorzisten gefordert hat, gibt es in Deutschland nur zwei offiziell ernannte: in Trier und in Köln. Dies mag allerdings auch damit zusammen hängen, dass die Nachfrage nach Befreiung vom Bösen aus Sicht der Kirche bei uns relativ gering ist, obwohl sich in Wahrheit unzählige Menschen danach erkundigen. Dies erfolgt meistens über staatliche Beratungsstellen. Erst wenn überhaupt keine Hilfe mehr in Aussicht steht, wendet man sich an einen Priester. Dieser verweist diese Personen dann meistens auf Grund seiner mangelnden Erfahrung an Ärzte und Psychologen zurück. Der "Teufelskreis" beginnt von neuem. Dabei wäre so einfach, eine Besessenheit festzustellen. Allein der Gebrauch von Weihwasser genügt da schon.



 ;tffhfdsds
In hoc signo vinces.

Maria [Nachname gelöscht]

  • Gast
Antw:Gestiegene Nachfrage nach Befreiung vom Bösen
« Antwort #41 am: 01. Juni 2012, 18:15:12 »
Ich finde, es ist wichtig, die betroffenen direkt zu einem Psychologen zu schicken, der tatsächlich auch geschult ist in seelsorgerischen Dingen. So kann er gleich abklären, ob es sich um eine psychische Störung (mit Nebenerscheinungen, wie ein zu tief erlebtes Religiöses Traumerlebnis oder Ähnliches), oder tatsächlich um einen "Wahn" handelt.
Es ist natürlich ein Rätsel, was in so einem Menschen vor sich geht, aber allein die Zeit und Intensität, die ein Psychologe im Vergleich zu einem Priester mit Zeitmangel und hoher Arbeitsbelastung hat, ist doch ein Grund, so ein Gespräch mal zu probieren. Für den Religiösen Teil, wo ein Psychologe keine Ahnung hat, kann man ja immer noch einen guten Priester hinzuziehen. Ich glaube nicht, dass die Zusammenarbeit zwischen Psychologe und Priester zum Wohle der Klienten/Schafe :) unerwünscht ist. Sie wird nur vielleicht zu wenig probiert!

Eure Maria

Offline Logos

  • '
  • ***
  • Beiträge: 289
  • Country: de
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Gestiegene Nachfrage nach Befreiung vom Bösen
« Antwort #42 am: 01. Juni 2012, 21:13:44 »
Lieber Winfried,

ja, das glaube ich gern, dass sich das nicht auf die Philippinen beschränkt. Ich habe das gepostet, weil es eben ganz aktuelle Meldung ist, die auch übrigens sogleich die Runde im Internet machte. Ich wollte einfach nur mal dem Pater selbst googeln und bekam seitenweise nur Ergebnisse mit dieser Meldung. Man kann sich natürlich schon denken, was es da teilweise für Kommentare dazu gibt.
Und dann eben auch der Umstand, dass der Pater neuerdings diesen Anstieg registiert hatte. Das hat etwas zu bedeuten oder? Es wäre auch schön,  :) wenn Du in diesem Zusammenhang auf meine Frage kurz eingehen könntest, inwieweit der Widersacher den Zeitpunkt wissen könnte. Was  hältst Du von meiner Vermutung? 


Wenn man nur einmal z.B. Italien betrachtet, so ist davon die Rede, dass sich im sog. Bermudadreieck (Mailand, Turin, Bologna) sehr viele Besessene befinden, deren Besessenheit in erster Linie auf das Vorhandensein vieler satanistischer Kreise in dieser Region zurückgeht.

Noch nie gehört! Wieder etwas dazugelernt - danke! Handelt es sich bei den Betroffenen auch um Unbeteiligte oder nur (ehemalige?) Satanisten?


Was die Situation in Deutschland angeht, verstehe ich das jetzt so, dass die Kirche hier diese Problematik nicht ernst (genug) nimmt.  ???






Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gestiegene Nachfrage nach Befreiung vom Bösen
« Antwort #43 am: 02. Juni 2012, 18:19:06 »
Lieber Logos,

der Böse ist nicht in der Lage, den genauen Ablauf der (unmittelbaren) Zukunft vorherzusagen. Er kennt zwar das Denken und das Handeln der Menschen sehr genau und er kann sich auch zusammen reimen, was Menschen unter diesen und jenen Umständen tun werden, zumal, wenn er sie unter seiner Kontrolle hat. Den freien Willen des Menschen kann er aber nicht zerstören.

Er weiß auch, was in der Bibel, besonders über ihn, steht und ist sich auch bewusst, dass sein Ende Tag für Tag näher rückt. Aus diesem Grund geht er heute auch so agressiv gegen die Kirche und die Menschheit vor. Er weiß ebenfalls, dass die Hl. Gottsmutter es ist, die ihm "den Kopf zertreten" wird. Er kennt aber nicht den genauen Zeitpunkt und die genauen Umstände. Dies liegt einzig und allein allein im Ermessen Gottes.


 ()*kjht545
In hoc signo vinces.

Offline Logos

  • '
  • ***
  • Beiträge: 289
  • Country: de
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Gestiegene Nachfrage nach Befreiung vom Bösen
« Antwort #44 am: 08. Juni 2012, 22:47:38 »
Danke Dir Winfried für Deine Ausführungen.
Ich habe in dem Werk von Maria von Agreda (so wie ich es verstehe, sind ihre Visionen kirchlich anerkannt) u.a. das gefunden:

Sodann erforschen die bösen Geister die natürlichen Anlagen der Eltern, da diese die Kinder in der Regel erben. Aus dieser Beobachtung und aus der reichen Erfahrung schließen die Teufel auf die Natur und die Neigungen, die das kleine Wesen einst haben wird, und gründen darauf schon umfassende Berechnungen für dessen Zukunft.

Daraus schließe ich, dass der Widersacher die Menschen auf verschiedene Weise versucht, je nach den individuellen Neigungen/Schwächen. Inwieweit er auch tatsächlich Gedanken lesen kann, dazu steht da leider nichts. Die Vorstellung allein, dass es dem so ist...  :o

velvet

  • Gast
Antw:Gestiegene Nachfrage nach Befreiung vom Bösen
« Antwort #45 am: 09. Juni 2012, 09:13:32 »
Kann der Satan wissen, was in unseren Gedanken vor sich geht?

Die Bibel sagt klar, dass Gott unsere Gedanken von ferne kennt - das heißt GOTT kann unsere Gedanken lesen (Psalm 139, 2): Du weißt es, ob ich sitze oder stehe, du durchschaust meine Gedanken von ferne.
Die Bibel sagt an keiner Stelle genauso klar und deutlich, ob Satan unsere Gedanken von ferne kennt - oder ob er sie nicht kennt. Trotzdem kann man mit Hilfe der Bibel Verständnis zu dieser Frage finden.

Was Gott kann, muss Satan noch lange nicht können.

1. Könige 8, 38-39 (sowie 2. Chronik 6, 29-30): Jegliches Gebet und jedes Flehen irgendeines Menschen, deines ganzen Volkes Israel, wie jeder sein Herzeleid kennt und seine Hände ausbreitet zu diesem Hause hin, höre du es im Himmel, in deiner Wohnstätte, verzeihe und handle! Einem jeden vergilt ganz nach seinem Wandel! DU ALLEIN KENNST DIE HERZEN ALLER MENSCHENKINDER.

Somit kennt allein Gott unsere Gedanken.

Satan ist lediglich ein Engel - ein gefallener Engel. Somit ist er kein wirkliches Gegenüber Gottes, sondern lediglich ein unter ihm stehendes rebellierendes Geschöpf, das zwar mit Macht ausgestattet wurde, aber diese Macht reicht niemals an die Macht des Schöpfers heran.

Da Satan nur ein Engel ist, kann er nicht wie Gott überall zugleich sein. Gott ist allgegenwärtig - Satan nicht! Er muss sich von Ort zu Ort bewegen, wie alle anderen Engel. Auch wenn Satan eine große Menge Dämonen bei seinem Abfall gefolgt sind, und uns Menschen, besonders die Christen, jetzt umgeben und bespitzeln, ändert es nichts daran, dass Satan nicht gleichzeitig überall sein kann. Er kann nur damit arbeiten, was seine Dämonen ihm zutragen. Satan ist eben als Engel begrenzt!
Das wird bei seinem Gespräch mit Gott im Buch Hiob klar (Hiob 1, 6-12): Es geschah aber eines Tages, dass die Gottessöhne kamen, um vor den Herrn hinzutreten, und unter ihnen kam auch der Satan. Da sprach der Herr zum Satan: Woher kommst du? Der Satan erwiderte dem Herrn und sprach: VOM DURCHSCHWEIFEN DER ERDE UND VOM UMHERWANDELN AUF IHR. Da sprach der Herr zum Satan: Hast du meinen Knecht Hiob beachtet? Es gibt ja seinesgleichen keinen auf Erden: fromm und recht, gottesfürchtig und dem Bösen fern! Der Satan erwiderte dem Herrn und sprach: Ist es umsonst, dass Hiob Gott fürchtet? Umhegst du nicht ihn und sein Haus und alles, was sein ist ringsumher? Segnest du nicht das Werk seiner Hände, und breitet sich nicht sein Besitz im Lande aus? Aber strecke einmal deine Hand aus und taste alles, was sein ist, an! Ob er dir dann nicht ins Angesicht flucht? Da sprach der Herr zum Satan: Wohlan, alles, was sein ist, sei deiner Hand überlassen; nur nach ihm selbst strecke deine Hand nicht aus! Und der Satan ging weg vom Antlitz des Herrn.

Hier findet sich auch der Hinweis, dass Satan eben nicht die Gedanken der Menschen lesen kann.

Während Gott voll cool Hiobs Vermögen sowie seine Gesundheit zum Abschuss frei gab - weil er eben ganz genau wußte, dass Hiob nicht abschwören würde, egal was ihm passiert - wußte Satan dies nicht. Er versuchte, es heraus zu finden, indem er Gott überredete, Hiob anzugreifen.
Satan stellt Hiobs Frömmigkeit nicht in Frage, denn dies wird er wohl gehört haben - durch dessen Worte und Gebete. Was Hiob aber wirklich bewegte, wie weit und wie tief seine Frömmigkeit in seinem Herzen und in seinen Gedanken war, das wußte Satan nicht - das musste er austesten. Später im Buch Hiob heißt es: Der Satan erwiderte dem Herrn und sprach: Haut für Haut! Es gibt doch der Mensch alles, was er hat, für sein Leben hin! Aber strecke einmal deine Hand aus und taste sein Gebein und Fleisch an! OB ER DIR DANN NICHT INS ANGESICHT FLUCHT?
"Ob er dir dann nicht ins Angesicht flucht?" - Eine Frage von Satan, weil er einfach nicht weiß, was Hiob wirklich über Gott denkt und wie dieser Mann entscheiden wird.

Könnte Satan unsere Gedanken lesen, würde er auch viele unserer Entscheidungen vorher wissen können. Das kann er jedoch nicht. Deshalb können er und die Dämonen, die er auf uns angesetzt hat, uns lediglich an unseren Worten und Taten beurteilen. Besonders dann, wenn sich Worte und Taten nicht decken, finden sie für ihren Angriff die richtige Einstiegsluke.

Ein weiteres Indiz, das dafür spricht, dass Satan und Konsorten die Gedanken der Menschen nicht lesen, sondern nur hören können was gesprochen wird, bietet sich durch das Geschehen in Bethlehem an. Es ist eine grottentraurige Geschichte.

Der in Israel amtierende König Herodes hört von den "Weisen aus dem Morgenland", dass ein König geboren worden sein soll - in Bethlehem. Herodes will diesen Konkurrenten natürlich sofort ausschalten - Satan auch.
Beide waren jedoch nicht in der Lage dazu. Die "Weisen aus dem Morgenland" wurden von Gott einen anderen Rückweg als über Herodes Palast geführt. So wusste Herodes nicht, um welches Kind es sich handelte, weshalb er mal eben alle kleinen Kinder in Bethlehem töten ließ (während Josef mit seiner Familie auf Gottes Geheiß schon geflohen waren).
Auch Satan wußte nicht, welches Kind er töten musste, denn offensichtlich konnte er die Gedanken der "Weisen" nicht lesen. So kam auch er nicht zum Zuge und Jesus wuchs, von ihm unerkannt und damit auch ungestört auf - bis zu seiner Wasser- und Geist-Taufe am Jordan. Da erst konnte Satan Jesus ausfindig machen. Er folgte ihm in die Wüste, um ihn zu versuchen - und verlor.

Das habe ich im Netz zu dem Thema Satan und Gedanken lesen gefunden

velvet

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Gestiegene Nachfrage nach Befreiung vom Bösen
« Antwort #46 am: 09. Juni 2012, 14:54:27 »
Liebe velvet,

ich glaube auch nicht ohne weiteres, dass er Gedanken lesen kann. Es gibt allerdings Ausnahmen, bei denen Gott zulässt, dass dies möglich ist, so z.B. bei Exorzismen. So ist es z.B. einem Priester möglich, still zu beten, ohne die Lippen zu bewegen und sofort fühlt sich der Böse angesprochen.

Normalerweise kombiniert er, da er, wie Du ja selber sagst, die Menschen gut kennt, incl. Erbanlagen etc. und als reines Geistwesen steht er weit über der menschlichen Natur. Bei Exorzismen jedoch gelten andere Maßstäbe. Das sieht man schon daran, dass der Teufel bei bestimmten Gebeten sich früher oder später bemerkbar machen muss. Er versucht grundsätzlich, sich zu verbergen und seine Existenz nicht ans Tageslicht kommen zu lassen. Wenn es aber im Willen Gottes liegt, muss er sich zu erkennen geben. Dann kann der Priester direkt gegen ihn vorgehen. Ob es dem Exorzisten gelingt, ihn in die Hölle zu schicken, ist eine andere Frage. Wenn den Dämonen, wie in Klingenberg (Anneliese Michel), derart zugesetzt wird, tun sie letztendlich alles, um die besessene Person verlassen zu dürfen. In diesem und in anderen Fällen zwingt Gott die Dämonen, in dieser Person zu verbleiben. Dies ist für die Geister eine harte Strafe. Im andern Fall sind sie gezwungen, die Person zu verlassen, nach eigenen Angaben aber nur, um sich neue Opfer zu suchen. Hier tun sich also wiederum Probleme auf.



 ;tffhfdsds
In hoc signo vinces.

Offline Logos

  • '
  • ***
  • Beiträge: 289
  • Country: de
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Gestiegene Nachfrage nach Befreiung vom Bösen
« Antwort #47 am: 09. Juni 2012, 20:26:15 »
Ich danke Dir sehr Velvet für Deine ausführliche Antwort zu diesem Thema!

Besonders aber auch, dass Du auf die Geschichte mit Hiob hingewiesen hast. Ich hatte das mit Hiob zwar in groben Zügen im Kopf, aber nicht, dass da Satan mit im Spiel war. Das zeigt mir doch, dass man auch als Christ sich intensiver dem Alten Testament zuwenden sollte. Bin nämlich (noch?!) alles andere als bibelfest. Aber wenn dann bevorzuge ich immer das Neue Testament - aber ab sofort nicht mehr!  :)

Bei Deiner Schilderung fiel mir spontan die Stasi mit ihren vielen Agenten ein - hast Du ja auch selber das Wort "bespitzeln" gebraucht.  ;)

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
1 Antworten
7722 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Mai 2011, 17:25:38
von CSPB
0 Antworten
3459 Aufrufe
Letzter Beitrag 31. März 2012, 18:23:21
von velvet
0 Antworten
3085 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. Februar 2013, 20:57:57
von Ayana
0 Antworten
1188 Aufrufe
Letzter Beitrag 26. Februar 2018, 15:12:41
von Baden-Württemberg
0 Antworten
1025 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. August 2019, 23:18:55
von Baden-Württemberg




La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW