Antworten

Achtung - während Sie das Thema gelesen haben, wurden 71 neue Beiträge geschrieben. Sie sollten das Thema erneut lesen.

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.
Die E-Mailadresse wird im Beitrag nicht angezeigt.

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Zweite Verifizierungs-Frage: Wie viele Sakramente gibt es in der röm. kath. Kirche  (Zahl eintragen 1-20) (Vermeidung von Spamanmeldungen):

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Aaron Russo
« am: 23. September 2018, 16:14:37 »

 ;xdysaa    ;hjjffdd


Dieser Junge warnt die gesamte Menschheit VOR DEM, WAS KOMMT >

https://youtu.be/3K-5S9e0xJs

Autor: Aaron Russo
« am: 19. September 2018, 14:28:38 »

 ;xdysaa    ;hjjffdd


Wundertätige Medaille -

kostenlos bestellen (sie ist schon von einem Priester gesegnet) >

Millionen von Menschen tragen sie bereits.
Meine Wundertätige Medaille bestellen >
https://www.mariens-hilfe.org/wm-reg-form/

http://www.google.com/url?q=http%3A%2F%2Fodm533.acemlnb.com%2Flt.php%3Fs%3D37a613cdca38404447cbb1319a9c9ffa%26i%3D143A200A5A809&sa=D&sntz=1&usg=AFQjCNGtCzVl13aKxq4fnSID--iR-h0TZA

Auf der ganzen Welt wird sie dankbar als die Medaille geschätzt, die bekehrt, heilt und schützt.

Die Zeugnisse der Gnadenerweise der Muttergottes
an die Träger der Wundertätigen Medaille, sind umwerfend!

Einige Beispiele:

Die Medaille, die schützt:
Folgendes hat sich zugetragen: Ich bin 58 Jahre alt und seit 2 Jahren arbeitslos.
In meinem Alter noch Arbeit zu finden ist sehr schwer.
60 - 70 Bewerbungen habe ich verschickt, alle ohne Erfolg.
Seit ich diese wundersame Medaille umgehängt habe, hatte ich innerhalb von 14 Tagen eine, meinen Kenntnissen und Fähigkeiten passende Stelle gefunden.
Ich arbeite schon fast wieder einen Monat.
Mit meinem ersten Gehalt werde ich eine Spende an Sie überweisen. Versprochen!!!
Ich wünsche allen auch betroffenen Menschen und Christen - lasst den Kopf nicht hängen,
Maria hilft.

Beruhigung in Angst
Mit großer Freude und Dank habe ich die Wundertätige Medaille vor einiger Zeit erhalten.
Seitdem trage ich sie nahezu immer.
Da ich vor 5 Jahren eine schwere Operation hatte und immer Angst hatte,
wieder zu erkranken, gibt mir die Wundertätige Medaille die Gewissheit,
dass die liebe Gottesmutter sie mir geschickt hat, um mich zu beruhigen.
Bisher bin ich gesund geblieben.
Dank der himmlischen Königin, die ich so sehr verehre.

Das Auto war nur ein Wrack
Mein Vater hatte einen Termin beim Hausarzt und fuhr mit dem Auto dorthin.
Unterwegs muss ihm übel geworden sein (er konnte sich an nichts mehr erinnern)
und landete an einem Baum. Ein Nachbar fand ihn und brachte ihn nach Hause.
Mein Vater hatte zwar einen Schock, war aber sonst heil davongekommen.
Doch das Auto war nur mehr ein Wrack; und jeder, der es sah, konnte sich schwer vorstellen,
dass da jemand lebend herausgekommen war.
Ich hatte meinem Vater ohne sein Wissen eine Wundertätige Medaille ins Handschuhfach gelegt, und seine Errettung führe ich auf sie zurück.

Polizei spricht von Wunder
Ich hatte vor zwei Jahren einen schweren Autounfall.
Eine Wespe kam zwischen mein Auge und dem Augenglas. Ich versuchte diese zu verscheuchen. Ich nahm das Augenglas ab, kam von der Straße ab und stürzte 1 Meter tief in ein Feld.
Das Auto überschlug sich zweimal,
dann landete ich mit dem Gesicht zur Erde und das Auto war total kaputt.
Mir fehlte gar nichts. Nicht einmal mein Anzug war voll von der Erde.
Der Arzt konnte es nicht glauben. Die Polizei sprach von einem Wunder.
Ich kann dies nur bestätigen. Die wunderbare und wunderwirkende Medaille war das Wundermittel.

Das sind Zeugnisse von Menschen, die von wunderbaren Ereignissen berichten,
nachdem sie begannen, die Wundertätige Medaille zu tragen
(aufgezeichnet von Stadtpfarrer Karl Harrer).

Tragen auch Sie die Wundertätige Medaille
und erhalten Sie die Gnaden, die die Mutter Gottes versprochen hat.

"Alle, die sie tragen, werden große Gnaden erlangen,
besonders wenn sie dieselbe am Hals tragen."


Dies waren die Worte Unserer Lieben Frau in einer Erscheinung
an die hl. Katharina Labouré am 27. November 1830.
Seitdem erhielten Millionen von Menschen
auf der ganzen Welt Gnaden durch die Wundertätige Medaille.

"Die Gnaden werden überreich sein für jene, die sie mit Vertrauen tragen."

Aus diesem Grund führt die Aktion Deutschland braucht Mariens Hilfe
eine bundesweite Kampagne zur Verteilung der Wundertätigen Medaille durch.

Zusammen mit der Medaille erhalten Sie eine Novene,
mit der Sie um die Gnaden, die Sie dringend benötigen, bitten können.


Lesen Sie nochmals diese Worte der Muttergottes:

„Alle, die sie tragen, werden große Gnaden erlangen, besonders wenn sie dieselbe am Hals tragen.“

Sie meinte nicht einige, sondern alle Menschen.
Und fügte hinzu, dass die Gnaden „zahlreich sein werden“.

Folgen Sie dem Beispiel von Tausenden von Deutschen,
die ihre Medaille schon erhalten haben und mit ihr die von der Muttergottes versprochenen Gnaden.

Im Jahre 1876 als die hl. Katharina starb, waren schon über 1 Mio. Medaillen weltweit verteilt. Unzählige Bekehrungen, Heilungen und außergewöhnliche Fälle von besonderem Schutz
gaben ihr den Ruhm als „wundertätige Medaille“.

Sie benötigen möglicherweise große Gnaden …

… Sie werden von Krankheiten und allerlei Gebrechen geplagt,
die die Ärzte nicht imstande sind zu heilen oder die in unerwarteter Weise auftauchen, …

… Sie leiden unter Depressionen und Entmutigung, wenn Sie an die ungewisse Zukunft denken…

… Sie spüren Angst,
wenn Sie auf die Straße gehen und den Anstieg der Gewaltverbrechen vor Augen haben…

… oder wenn Sie an die Gefahren, denen Ihre Kinder und Enkel ausgesetzt sind, an die Drogen und die schlechten Freundschaften denken, die deren Zukunft zerstören können …

… Darüber hinaus sehen Sie wie der Teufel am Werk ist,
indem er Zwietracht zwischen die Eheleute sät, sie zur Untreue anspornt
und damit die Familien zerbrechen…

Vor diesen Gefahren zu stehen ohne die Unterstützung und den Schutz des Himmels ist unmöglich!

Deswegen müssen Sie nicht nur Ihre Medaille sofort bestellen,
sondern auch alles Mögliche tun, sie zu verbreiten.

Klicken Sie hier und teilen Sie uns Namen und Anschrift mit,
damit Sie bald Ihre schon von einem Priester gesegnete Medaille erhalten können.

Im Umschlag erhalten Sie neben der Medaille die Novene der Wundertätigen Medaille
und eine Bitte um eine freiwillige Spende, die es uns ermöglichen wird,
diese große Kampagne zur Verteilung der Wundertätigen Medaille fortzuführen.

Außer den von der Muttergottes versprochenen Gnaden werden Sie noch weitere erhalten,
denn Sie nehmen Teil und helfen bei der großen Verteilung der Wundertätigen Medaille
in Deutschland, die die Aktion Deutschland braucht Mariens Hilfe durchführt.

In Jesus und Maria

Karl Schaffer -
Leiter Aktion Deutschland braucht Mariens Hilfe.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Die Mutter Gottes verspricht große Gnaden.

Wollen Sie nicht die Gnaden erhalten, die die Mutter Gottes versprochen hat?

Lassen Sie mich bitte kurz erklären, warum ich möchte,
dass Sie diese Medaille Unserer Lieben Frau der Gnaden –
im Volksmund als die Wundertätige Medaille bekannt – erhalten.

Jeder, Sie und ich und alle anderen, benötigt Gnaden.
Und genau das hat die Muttergottes in einer kirchlich anerkannten Erscheinung 1830
der hl. Katharina Labouré in Paris versprochen, all denen, die diese Medaille tragen:
Trage sie mit Vertrauen.
Alle, die sie tragen, werden große Gnaden erlangen, besonders wenn sie sie am Hals tragen.
Die Gnaden werden überreich sein für jene, die sie mit Vertrauen tragen.

Ich bin mir sicher, dass Sie am eigenen Leibe erfahren werden,
wie sich Unsere Liebe Frau um Sie sorgt und Sie beschützt. Denn sie ist eine wahre Mutter.

Und wenn wir daran denken, was unsere leiblichen Mütter schon alles für uns tun,
was wird dann erst unsere himmlische Mutter sich um uns sorgen ... 
Sie werden große Gnaden erhalten.

WICHTIG:
Die Medaille, die Sie erhalten werden, ist kostenlos.
Das ist möglich, da die vielen Teilnehmer
der Kampagne Deutschland braucht Mariens Hilfe gespendet haben.
 
In einer in Chaos versinkenden Welt, persönlich, politisch, wirtschaftlich usw. kann nur die göttliche Vorsehung dem heutigen Menschen den Schutz geben, den er dringend braucht.

Versäumen Sie nicht diese Gelegenheit.
Die Wundertätige Medaille muss bei Ihnen einen festen Platz haben.

Meine Wundertätige Medaille bestellen >
https://www.mariens-hilfe.org/wm-reg-form/

Autor: Aaron Russo
« am: 14. September 2018, 18:57:47 »

 ;xdysaa   ;hjjffdd
 

Bildet eine Gebetsarmee GOTTES >

https://youtu.be/7eeLr96mh5g


Sakraments-Dankes-Gedächtnis-
und Friedenskirche von Schippach >


https://youtu.be/ZNdrPRDLLQA


Jesus zu Barbara Weigand am 12. Januar 1919:
„Nicht eher wird der volle Friede einziehen,
bis auf der Kuppel der Sakramentskirche die goldene Monstranz erglänzt.“
Autor: Aaron Russo
« am: 12. September 2018, 20:02:50 »

 ;xdysaa    ;hjjffdd 


Torsten

Texte von Rosenkranz-Sühne-Kreuzzug (RSK).

Textbilder zum Lesen bitte doppelt anklicken (Lupe) >
Autor: Aaron Russo
« am: 10. September 2018, 12:50:14 »

 ;xdysaa    ;hjjffdd


Die heilige Maria an die Seherin Luz de Maria 2013:
Diese Welt hat Sodom und Gomorrha bei weitem übertroffen.
2014: Mit so viel und schrecklicher Perversität
hat die Menschheit die Bosheit von Sodom und Gomorra übertroffen.



Sodom and Gomorrah - Beweis

2. Brief Petrus 2: 6 >
..und auch die Städte Sodom und Gomorra einäscherte und so zum Untergang verurteilte,
womit er sie künftigen Gottlosen zum warnenden Beispiel setzte.   
(Gott hinterlässt BEISPIEL für alle GENERATIONEN) >


https://youtu.be/vLEJ1sZxjA4

Ark Discovery International >
http://www.arkdiscovery.com/sodom_&_gomorrah.htm

Der Ort Sedom ist südlich gelegen an der Westküste vom Toten Meer,
welches nicht zufällig TOTAL versalzen ist.

Der Berg Sodom (oder Jebel Usdum) ist ein Hügel
entlang des südwestlichen Teils des Toten Meeres in Israel.

Die Frau von Lot drehte sich entgegen dem Verbot um und erstarrte zur Salzsäule.

1. Buch Mose 10: 19 >
Und das Gebiet der Kanaaniter erstreckte sich von Zidon an bis dahin,
wo man von Gera nach Gaza kommt; nach Sodom und Gomorra,
Adama und Zeboim hin, bis nach Lascha."       

Lot wählt, wohin er gehen möchte:

1. Buch Mose 13: 10 >
Da hob Lot seine Augen auf und sah die ganze Jordan-Aue;
denn sie war überall bewässert, wie der Garten des HERRN,
wie das Land Ägypten, bis nach Zoar hinab,
bevor der HERR Sodom und Gomorra zerstörte."     

Bibelstelle im 1. Buch (Genesis) Mose 18, 16 - 19, 29 >
http://kath-zdw.ch/Bibel/index.php/Gen._Kap.18

1. Buch Mose 19: 23 -25 >
Und die Sonne ging auf über der Erde, als Lot nach Zoar kam.
Da ließ der HERR Schwefel und Feuer regnen auf Sodom und Gomorra,
vom HERRN, vom Himmel herab, und er zerstörte die Städte
und die ganze Umgebung und alle Einwohner der Städte
und was auf dem Erdboden gewachsen war.     
 
5. Buch Mose 29: 22 >
...und wie er dieses ganze Land mit Schwefel und Salz verbrannt hat,
dass es nicht besät werden kann und nichts hervorbringt,
dass kein Kraut darauf wächst, gleich wie Sodom, Gomorra,
Adama und Zeboim umgekehrt worden sind,
die der HERR in seinem Zorn und Grimm umgekehrt hat.

Psalm 107: 33, 34 >
Er machte Ströme zur Wüste und Wasserquellen zu dürstendem Land,
fruchtbares  Land zur Salzwüste wegen der Bosheit derer, die es bewohnten.   


...und die Bibel hat doch recht!    ;hqfj
Autor: Aaron Russo
« am: 06. September 2018, 17:22:24 »

 ;xdysaa   ;hjjffdd 


Liebe Glaubensgeschwister,
so weit ist es schon unter Bergoglio gekommen!
Bitte weiterleiten und die treuen Priester schützen.
LG von XY.

Die Priester werden in die Wüste geworfen, eine Schande.
Sie können ihrem Beruf nicht mehr ordnungsgemäß nachkommen.


Ein junger Priester wurde suspendiert
und auf die Straße gesetzt, weil er Erzbischof Viganó unterstützt hat.


http://religionlavozlibre.blogspot.com/2018/09/sacerdote-expulsado-por-apoyar-vigano.html

4.9.2018
Video über Pater Gavancho.
Er spricht über die Tridenitinische Messe.

Seine Predigt hat diesem mutigen Priester die Stelle gekostet >
https://www.facebook.com/juan.gavancho/posts

Am Sonntag, den 26. August,
einen Tag nach Erzbischof Viganos Zeugnis
(> https://globalundergroundnews.de/zeugnis-eines-hohen-vatikanbeamten/
und
https://eulemagazin.de/die-fakten-und-leerstellen-in-kardinal-viganos-zeugnis/),
predigte ein junger katholischer Priester namens Juan Carlos Gavancho eine kühne Predigt in der Pfarrei von Santa Barbara, Kalifornien, wo er Priester-Assistent war.
Er predigte über den Skandal und verteidigte den Glauben.
Sie können die ganze Predigt hier auf Ihrer Facebook-Seite hören >
https://www.facebook.com/juan.gavancho/posts

Der intensivste Teil beginnt kurz nach der Minute 10. Ich habe es unten übersetzt.

Die Reaktion auf diese Predigt war schnell. Pater Gavancho wurde aufgefordert,
seine Sachen zu nehmen und das Pfarrhaus zu verlassen.
Sein Name wurde von der Website der Pfarrei gelöscht.
Pater Gavancho lebt jetzt in einem Hotel und weiß nicht, was als nächstes passieren wird.
Er diente in der Erzdiözese von Los Angeles, aber er gehört zur Erzdiözese von Chicago.
Wenn er keine andere Aufgabe finden kann, sagt er mir, dass er wahrscheinlich gezwungen sein wird, nach Peru zurückzukehren. Dieser junge katholische Priester riskierte seine Zukunft,
indem er die Wahrheit über die Ereignisse in der Kirche erzählte.
Hören Sie sich seine Predigt an oder lesen Sie zumindest das unten stehende Protokoll.
Betet für ihn.

Aus der Predigt von P. Gavancho vom 26. August, die um 10:47 Uhr beginnt.
So hört sich Mut an:

“Das Böse hat in der Kirche ein Versteck gefunden. Und es ist natürlich für die Menschen zu glauben, dass es in der katholischen Kirche nichts anderes zu tun gibt.
Vielleicht denken viele darüber nach, die Kirche zu verlassen.
Nach der schrecklichen Erfahrung von 2002 mit den Missbräuchen verließen viele Menschen die Kirche. Jetzt werden wieder viele Leute gehen.
Ich hoffe sie tun es nicht, sie sollen bleiben, das ist die Kirche Christi.
Aber wenn sie es doch tun, glaubt mir, ich verstehe es. Denn es ist sehr schlecht,
was wir in der katholischen Kirche, in der Welt zugelassen haben.
Das geschieht nicht nur in Amerika.
Es geschieht in der Welt! Überall! Chile, Irland, Australien, Überall.

Wenn du katholisch bist und die katholische Kirche liebst, kannst du nicht einfach sagen:
"Nun, lasst uns beten, lasst uns ein paar Rosenkränze beten, und wir werden sehen, was passiert." Das kannst du nicht tun. Du musst beten, aber bete für die Wahrheit. 
Für sie sollst du beten, dass Gott handeln (eingreifen) kann. Er hat angefangen zu handeln.
Wer kann denken, dass ein ehemaliger vatikanischer Botschafter des Heiligen Stuhls in den Vereinigten Staaten einen 11seitigen Brief schreiben würde, in dem er um den Rücktritt eines Papstes bittet ? Wer kann sich das vorstellen? Wenn du es mir diesen Vormittag erzählt hättest, hätte ich dir nicht geglaubt. Aber das ist (in der Tat) passiert.

Also, was tun wir jetzt? Wohin gehen wir? Vor allem müssen wir eine Sache verstehen.
Diese Kirche, die katholische Kirche, ist die Kirche Christi. Sie ist die Braut Christi.
Der Heilige Paulus hat Recht, als er im Brief an die Epheser sagte:
"Er hat die Kirche mit Seinem Kreuz gereinigt, mit Seinem Blut." Sie ist wunderschön.
Wir haben sie verraten. Dies ist keine missbräuchliche Kirche (wo Missbräuche stattfinden).
Dies ist eine heilige Kirche, die in die Hände missbrauchender und böser Menschen gefallen ist,
die versuchen, die Kirche von innen heraus zu zerstören,
weil diese es im Laufe der Jahrhunderte von außerhalb der Kirche nicht erreicht haben.

Aber du musst wissen, dass Christus die Kirche leitet. Er ist für sie verantwortlich.
Manchmal, an Tagen wie diesen, sehen wir es vielleicht nicht. Wir können es vielleicht nicht fühlen. Und wir können schreien wie zu Beginn der Messe:
"Bitte, Herr, hilf uns! Erbarme dich unser!"
Aber Er ist verantwortlich und Er wird Gerechtigkeit vollziehen. Er fing schon damit an.
Diese Dinge, die ich gesagt habe, sind nur der Anfang.
Nur der Anfang. Viele schlimme Dinge werden passieren, und wir sollten uns freuen,
denn nichts ist besser als die Wahrheit. Aber wir sollen wissen, dass es sehr gut ist,
 was gerade passiert, obwohl es hässlich und schmerzhaft sein kann.
Christus übernimmt die Verantwortung.

Zweitens, bete. Bring Opfer, bete den Rosenkranz. Komm zum Herrn.
Bitte den Herrn darum, Teil seiner Herde zu sein.
Denn du wirst so viele Soutanen oder solche Kaseln sehen,
die von den Kanzeln predigen. Sie sind Verräter. Also, du musst etwas besitzen,
das in der katholischen Kirche “Unterscheidung der Geister” genannt wird:
Die Fähigkeit zu wissen, wo Gott ist und wo nicht.
Egal ob es scheint, dass Gott hier ist oder dass Er dort ist.
Nein, nein, jetzt brauchst du eine echte Unterscheidung der Geister,
denn der Teufel hat seine Kinder mit Hirtenkleidern bekleidet, so dass es schwieriger ist,
ihn zu erkennen.

Du sollst um die Unterscheidung beten, um die Kirche beten, um dich selbst,
um deine Kinder beten. Bete für deine Priester, besonders für so viele Bischöfe,
die gut und Priester, die gut und treu sind. Für diejenigen, die in all diesen Jahrzehnten viel gelitten haben und in all diesen Jahren, von einer Gemeinde zur anderen versetzt wurden,
weil sie die Wahrheit predigten,
und das dem Pfarrer oder dem Bischof nicht gefiel.
Dann wurden sie oft versetzt und sie haben dabei viel gelitten.
Und es ist nicht lustig, es ist schwierig. Du weinst viel, weil du dich einsam fühlst.
Vergessen. Verachtet. Verachtet. Nur weil dieser gute Priester Christus treu sein wollte,
jedoch stimmten seine Rede und seine Predigten nicht mit den Ideen dieser Leute überein,
die die Kirche zerstören wollen, denn diese wollten,
dass der treue Priester den Menschen “schöne Sachen” erzählt:
“Akzeptiere einfach alles. Mach die Leute nicht nervös. Sprich über allgemeine Dinge,
damit die Leute nicht erkennen, was passiert.”
Also, meine lieben Brüder und Schwestern, dann müssen wir handeln,
was Teil eines Umkehrprozesses ist.

Du musst handeln. Bischof Fulton Sheen, einer der größten Bischöfe in den Vereinigten Staaten, sagte: "Sucht keinen Wandel/Änderung bei Bischöfen und Priestern."
Tut es nicht. Er hat mit dir geredet.
Der Wandel in der Kirche ... wird durch die Laien kommen.
Wenn du nicht aufgibst und deinem Hirten, deinem Priester oder deinem Bischof sagst:
"Sag uns die Wahrheit, hör auf, einfach nett zu sein und zu lächeln und predige das Evangelium! Wir wollen ein heiliges Leben führen, nicht das Leben, das die Welt lebt. Sag uns die Wahrheit,
und wir werden dir helfen, die Kirche mit unserem Geld und anderen Dingen zu halten,
aber du musst deine Mission erfüllen, du musst deine Arbeit tun, das hilft uns,
in den Himmel zu kommen, um gerettet zu werden. Du sollst uns die Sakramente spenden,
(uns lehren) Jesus zu lieben und nicht nur politisch korrekt zu sein.
Das ist nicht das Evangelium. Aber das ist die Versuchung,
in welche die Laien gefallen sind. ...

Sprich klar! Willst du das Evangelium, willst du Christus? Willst du den Himmel?
Willst du die Wahrheit? Oder willst du nur, was wir in allen Teilen der Welt finden,
das, was wir wirklich hören wollen, was unseren Ohren gefällt?
Bittet um die Veränderungen in der Kirche.

Es wird nicht genug sein, einige Richtlinien hinzufügen, um die Kinder zu schützen.
Es reicht nicht aus, dass drei, vier oder fünf Kardinäle
und zehn Bischöfe zurücktreten und aufgeben: Es wird nicht genug sein.
Wir müssen eine echte Veränderung sehen.
Wir müssen zu Christus zurückkehren, zu unserem Herrn Christus,
wir sollen Ihm treu sein, nicht der Welt. Wir sind hier, um die Welt zu verändern,
und nicht von der Welt verändert zu werden. Wir sind das Licht der Welt.
Wir sind nicht dasselbe wie die Welt. Wir haben Christus. Wir haben die Wahrheit.
Die Welt hat keine Hilfe. Der Fürst der Welt ist der Böse, und wir müssen gegen ihn kämpfen.
Nun, was ich sage, klingt vielleicht sehr hart für euch, und ich muss sagen, es tut mir leid,
aber ich musste es sagen. Weil ich müde davon bin und ich es satt habe,
meine Mutter (Kirche) beleidigt und sie als eine Institution von Kriminellen dargestellt zu sehen.

Weil es nicht so ist. Es ist meine Mutter, es ist deine Mutter!
Diejenige, die dir durch die Taufe das ewige Leben gab, die dir durch die Firmung Mut gab,
die dir jeden Sonntag, an dem du kommst, die Eucharistie spendet.
Sie ist unsere Mutter und wir müssen ihr in diesen schrecklichen Zeiten helfen.

Also, liebe Brüder und Schwestern, ich muss das sagen, weil ich ein Priester Christi bin.
Viele Leute sagen das nicht, und ich hatte Angst, es zu sagen.
Es gibt noch mehr Dinge, die ich sagen möchte, aber ich sage es nicht,
weil ich nächste Woche hier sein will. [Applaus] Aber ich muss das sagen,
und ich entschuldige mich bei Gott, weil ich auch ein Feigling bin.
Manchmal sage ich nicht, was ich sagen soll,
denn manchmal mache ich mir mehr Sorgen um meine Position.
Betet auch für mich, damit ich ein Heiliger sein kann. Aber Leiden ist schwierig,
es ist schwer, man will nicht leiden. Betet, meine katholischen Brüder und Schwestern,
in diesen schrecklichen Zeiten. Fordert von euren Hirten (nur) die Wahrheit,
nur dann wird alles gut.

Mit Jesus! Nicht mit den Kardinälen, nicht mit den Päpsten. Dies sind (nur) Menschen.
Manche sind wundervoll, andere sind schlecht. Nur mit Christus.
Wir sollen nur seinen Willen tun.
Nur wenn wir Ihm treu bleiben, wird alles in Ordnung sein/gut werden.
Und ich sage dir: Alles wird gut werden. Die Kirche Christi kann von niemandem zerstört werden, nicht vom Teufel. Sie werden die Kirche nicht zerstören,
aber sie werden einige Mitglieder der Kirche mitnehmen, ja, das kann er (der Feind) tun.
Beten wir darum, dass wir nicht einer von denen sein werden.
Dann, meine lieben Brüder und Schwestern,
möge der Herr uns in diesen schrecklichen Zeiten helfen, Mut zu haben.
Ich setze meine Hoffnung auf Gott und auf euch, die Laien. Ihr werdet die Kirche retten.”

Ende der Predigt von P. Gavancho.

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Es gibt hier keinen Kompromiss.

Lukas 12, 4
Ich sage euch aber, meinen Freunden:
Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten,
und danach nichts mehr tun können.
Ich will euch aber zeigen, vor welchem ihr euch fürchten sollt:
Fürchtet euch vor dem, der, nachdem er getötet hat,
auch Macht hat, zu werfen in die Hölle.

Matthaeus 10, 27
Was ich euch sage in der Finsternis,
das redet im Licht; und was ihr hört in das Ohr, das predigt auf den Dächern.
Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, und die Seele
nicht können töten; fürchtet euch aber vielmehr vor dem, der Leib und
Seele verderben kann in der Hölle.

Markus 8, 35
Denn wer sein Leben retten will, wird es verlieren,
wer aber sein Leben verliert um meinetwillen und des Evangeliums willen, wird es retten.
Was hilft es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewonnen hat,
aber Schaden an seiner Seele genommen hat?


Hebr 13, 14
Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.

Wahrheit bedeutet Kampf - Irrtum ist kostenlos.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen, die diesen gehen!
Autor: Aaron Russo
« am: 04. September 2018, 13:54:10 »

 ;xdysaa   ;hjjffdd 

Was ist der Unterschied
zwischen einem Sakrament und einer Sakramentale?


Sakramentalien sind Dinge oder Handlungen,
deren sich die Kirche in einer gewissen Nachahmung der Sakramente zu bedienen pflegt,
um dadurch auf ihre Fürbitte hin vor allem geistliche Wirkungen zu erlangen.
Dabei fehlt den Sakramentalien im Gegensatz zu den Sakramenten
die neutestamentarische Grundlage. Man unterscheidet dingliche Sakramentalien,
d.h. von der Kirche geweihte Gegenstände,
wie Öle, Salz, Wasser, Kerzen, Palmen, Asche, Kreuze, Rosenkränze, Medaillen, Skapuliere usw. und Segnungen und Weihungen von Personen
(Abts-Weihe, Jungfrauen-Weihe, Kranken-Segen, Mutter-Segen, gewöhnlicher priesterlicher Segen) und von Gegenständen (Kirchen-Gebäude, Altäre, Glocken, Kelche, heilige Geräte und Gewänder).
Der Sinn der dinglichen Sakramentalien ist der, dass denen, die diese entsprechend verwenden,
die Gnaden-Wirkungen zuteil werden sollen, welche die Kirche bei ihrer Weihe für diese erfleht hat. Dabei spricht man von einer Weihung oder Weihe, wenn die Personen bzw. Gegenstände
durch die Segnung dauerhaft für den Dienst Gottes bestimmt werden
(= dem weltlichen Profanbereich entzogen sind),
wie z. B. durch die Abts-Weihe, Subdiakonats-Weihe, Kirchenweihe usw.
Sonst spricht man nur von Segnungen oder Segen, z.B. Krankensegen, priesterlichem Segen usw.

Im Unterschied zu den Sakramenten,
die "ex opere operato" (= kraft ihres Vollzuges) wirken,
beruht der Segen der Sakramentalien auf zwei Grundlagen:

1. Weihegebet der Kirche.
2. Glauben und Vertrauen des einzelnen Christen,
des Spenders und Empfängers
("ex opere operantis").

Einige Weihen haben dauerhafte Wirkung,
wenn Personen dem Jesus Christus und dem Dienst der Kirche
bzw. Orte und Gegenstände für den liturgischen Gebrauch geweiht werden.
Diese Weihen werden ein für alle Mal gespendet und nie wiederholt.
Was einmal durch Weihe oder Segnung für den Gottesdienst geweiht oder gesegnet wurde,
darf nicht zweckentfremdet werden (CIC, can 1171).
Es kann aber seine Weihe oder Segnung wieder verlieren
(Profanierung = Entweihung, auch gedankenloser Verwendung heiliger Worte),
sei es durch Zerstörung oder durch ein Dekret der zuständigen kirchlichen Autorität.

Die Kirche ermutigt die Gläubigen dazu,
die Sakramentalien zu schätzen und zu verwenden,
da sie ein Tun im Sinne der königlich-priesterlichen Grund-Berufung jedes Christen sind,
aus dem Glauben und in Einheit mit der Kirche das tägliche Leben zu gestalten.

Sakramentalien-Liste:
Weihen und Segnungen, Exorzismen, Prozessionen, gottesdienstliche Feiern und Rituale.
Sie umfassen sowohl die Weihe oder Segnung von Personen
(Jungfrauenweihe, Ordensprofess, Benediktion eines Abtes oder einer Äbtissin) als auch von Gegenständen (Altarweihe, Konsekration eines Kelches) und Orten (Kirchweihe, Friedhofssegnung). Die Segnung der Kinder und der Mahlzeiten sind Beispiele für Sakramentalien,
die in der Familie gespendet werden.
Die Segnung der Palmzweige am Palmsonntag,
die Spendung des Aschenkreuzes, die Fußwaschung am Gründonnerstag,
die Kreuzverehrung am Karfreitag, das Weihwasser,
das Tauf-Gedächtnis und die Kirchliche Begräbnisfeier sind ebenfalls Sakramentalien.

Sakramente:
Sakramente sind von Jesus Christus eingesetzte heilige Zeichen der Gnade, die bewirken,
was sie bezeichnen. Zu einem Sakrament gehört also erstens die Einsetzung durch Jesus Christus, zweitens das äußere Zeichen und drittens die innere Gnaden-Wirkung.

Wie hat Jesus Christus die Sakramente eingesetzt?
Alle Sakramente des Neuen Bundes wurden gemäß seinem freien Willen
und dem göttlichen Ratschluss von Jesus Christus unmittelbar und persönlich eingesetzt.

Es gibt 7 Sakramente:
Taufe, Firmung, Eucharistie, Beichte, Krankensalbung, Priesterweihe, Ehe.


Welche Gnade teilen die Sakramente mit?
Die Sakramente teilen die heiligmachende und die helfende Gnade mit.

Die heiligen 7 Sakramente >
http://kath-zdw.ch/maria/sakramente.html


Christus hat die hl. Sakramente eingesetzt und
sie schenken uns oder vermehren in uns die heiligmachende Gnade.
Die Taufe schenkt uns die heiligmachende Gnade,
die Beichte auch, falls wir die heiligmachende Gnade verloren hatten (durch Todsünde),
ansonsten wird sie in uns vermehrt.
Entscheidend ist, dass wir aus den Sakramenten heraus leben, denn es ist einzig der Heilige Geist, der die sakramentale Gnade bewirkt und sie uns schenkt, durch die Kirche.
Im Vergleich zu den Sakramenten sind die Sakramentalien nur eine kleine Zutat,
sie sind niemals heilsnotwendig, aber sie können uns helfen, auf dem Weg der Heiligkeit zu gehen, wenn wir sie mit großer Andacht und großem Glauben empfangen.

Autor: Aaron Russo
« am: 02. September 2018, 14:45:12 »

 ;xdysaa    ;hjjffdd


"Wer kann mein Herz auf ewig erfüllen?"

- ein Buch von Adolf Hümmer.

Erschienen im Lins Verlag
Bestellnumber ISBN: 978-3-9503780-7-8

Dieses besondere Buch ist mit der katholischen Lehre sehr wohl konform.
Es hat drei Hauptteile:
Der erste ist philosophisch, der zweite theologisch, der dritte spirituell,
der vierte Teil ist eine Zusammenführung (Synthese) der ersten drei Teile.

Auszug: 

„Wer kann mein Herz auf ewig erfüllen?“
Ist das nicht die Frage, die sich jeder Mensch zuerst stellt, bewusst oder unbewusst?
Die Erfüllung des Herzens mit ewiger Liebe ist die eigentliche Sehnsucht des Menschen.
Mit Herz ist weder das Organ, noch das Gemüt,
noch das Denken des Menschen gemeint, sondern sein Innerstes,
seine rein geistige Seele mit ihrem freien Willen und ihrer Vernunft.
Die Seele ist wie ein Empfangsgerät und wie ein Sender,
sie kann rein geistige Botschaften empfangen und senden.
Aber leider lassen die meisten Menschen ihre Seele verkümmern, da sie sehr veräußerlicht leben. Um innerlich zu leben, müssen wir still werden und uns ganz auf die ewige Liebe,
auf unseren guten Gott hin ausrichten.
Nur wer still wird in dieser lauten Welt, kann die Liebe Gottes erfahren.
Dieses Buch wendet sich an alle Menschen, es ist allgemeinverständlich geschrieben.
Es geht nicht zuerst um Vermittlung von Wissen,
sondern um die grundlegenden Fragen des Menschseins.
Als Nachhilfelehrer stelle ich immer wieder fest,
dass es meinen Schülern an den nötigen Grundlagen mangelt.
Genau dies führt zu einem großen Frust.
So ist es immer im Leben. Wenn wir zur wahren Freude gelangen wollen,
müssen wir die grundlegenden Fragen unseres Lebens beantworten.
Ohne Fundament ist kein wahres Leben möglich.
Es geht in diesem Buch nur um dieses wahre, ewige Leben der Liebe.

Das Buch kann beim Autor oder im Buchhandel erworben werden.
Es kostet 20,70€.
Autor: Adolf Hümmer
E-Mail: adolfhuemmer@gmail.com
Autor: Aaron Russo
« am: 29. August 2018, 15:07:03 »

 ;xdysaa    ;hjjffdd
 

Wenn der Teufel das Gegenteil von Gott ist,
dann ist gibt es auch das Gegenteil vom Himmel.


Hölle > http://kath-zdw.ch/maria/hoelle.html
Zu viele haben den Himmel und die Hölle gesehen, als dass es bloße Fantasie ist.....
Die Hölle wurde nicht für die Menschen (Seelen) geschaffen,
sondern nur für die rebellischen gefallenen Engel,
nämlich die Dämonen = Todfeinde Gottes und seiner ganzen Schöpfung, die sie zerstören wollen.
Es ist ein Kampf um die Seelen, die Satan holen will.
Also betet....

https://www.youtube.com/watch?v=-uC9Q4TStrU


Wunderkind Akiane Kramarik malt mit 8 Gott und Himmel mittels Visionen >

https://youtu.be/p2jfQG8ZMXY

https://youtu.be/bmxqbIy39PQ

https://youtu.be/lEZenCRUxwI



Mk 12, 4-5
Euch aber, meinen Freunden sage ich:
Fürchtet euch nicht vor denen, die nur den Leib töten können,
sonst aber nichts zu tun vermögen!

Ich will euch aber zeigen, wen ihr fürchten sollt:
Fürchtet den, der nach dem Töten die Macht hat, in die Hölle zu werfen!
Ja, ich sage euch, den fürchtet!


....mehr unter >
http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,4372.msg43994.html#msg43994


Fürchtet niemals die Macht des süßen Himmels, sondern die bittere Hölle.
Autor: geringstes Rädchen
« am: 22. August 2018, 21:55:24 »

Mein Ruf aus der Wüste,
den wir als Restarmee weitergeben könnten:


Zum FEST MARIA KÖNIGIN (❤ Eines meiner Gebete...)



Liebste Mutter Maria,
nimm mich an Deine liebreiche Hand
und führe mich durch den Wirrwarr der Zeit.
Du bist meine Mutter, der ich folgen will! Führe mich
und all Deine Kinder, hinaus aus der Wüste der Drangsal.
Bring uns zu Deinem Sohn, damit wir Kraft schöpfen können und
durch Ihn gestärkt den Kampf aufnehmen – einen Kampf, wo Recht
und Unrecht, Gut und Böse, Wahrheit und Lüge voneinander getrennt werden.
Das Licht wird den Schatten besiegen. Jesus wird triumphieren und
wir mit Ihm, da wir an Seiner Seite sind und mit Dir zusammen,
oh liebste Heilige Gottesmutter und unsere Mutter,
die Freuden des Ewigen Lebens genießen dürfen.
Auf ewig sind wir verbunden und kosten
die süßen Früchte des Himmels.
Danke für diese Verheißung.
Amen.

+++

HINWEIS:
Weitere meiner Gebete findet man auf meiner Webseite unter:
https://herzjesuwegzehrungderrestarmee.jimdo.com/visionen-und-eingebungen/meine-gebete
 



Nicht warten, sondern beten, beten, beten!

WER IST WIE GOTT ? — NIEMAND IST WIE GOTT !

Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes

www.infrarot-heizungen.info

Sakraments- Dankes- Gedächtnis- und Friedenskirche von Schippach

Jesus zu Barbara Weigand am 12. Januar 1919
„Nicht eher wird der volle Friede einziehen,
bis auf der Kuppel der Sakramentskirche die goldene Monstranz erglänzt.“


Vollbild doppelklicken im Video    Play anklicken  69 Min.  14 Sept. 2018
Download-Version 960x540  video.sakramentskirche.mp4  657 MB   TV Version

www.barbara-weigand.de


Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit www.herzmariens.de www.pater-pio.de
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.sievernich.eu
www.barbara-weigand.de www.adoremus.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.de www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.de - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com - www.pater-pio.de - www.herzmariens.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW