Forum ZDW

römisch-katholisch => Fragen und Themen zum Glauben allgemein => Thema gestartet von: Mariae am 19. Mai 2012, 09:12:21

Titel: Errungenschaften des.Konzil V2
Beitrag von: Mariae am 19. Mai 2012, 09:12:21
Wie schlagen sich die Errungenschaften in der Praxis nieder . Was änderte sich mit Vergleich zu  vorher ?

"...Zur jüngsten Annäherung zwischen dem Vatikan und der tradtionalistischen Piusbruderschaft bemerkte Lehmann, diese dürfe nicht dazu führen, dass man das Zweite Vatikanische Konzil (1962 - 1965) in Frage stelle. Um das Konzil zu verteidigen, müsse man für dessen Errungenschaften kämpfen, ..."

http://kath.net/detail.php?id=36628  (http://kath.net/detail.php?id=36628)
Titel: Antw:Errungenschaften des.Konzil V2
Beitrag von: Laus Deo am 19. Mai 2012, 09:15:03
Hast du ein Problem mit dem 2. Vatikanischen Konzil ?
Titel: Antw:Errungenschaften des.Konzil V2
Beitrag von: Mariae am 19. Mai 2012, 09:18:38
Ein Problem mit dem Konzi selbst nicht , nur sind Fragen offen . Deswegen frage ich ja auch .  ;xdysaa  Oft hört man das feierliche Verkünden des Wortes "Errungenschaften" . Fragt man nach diesen, bekommt man Überschriften, aber keine inhatlichen Angaben .
Titel: Antw:Errungenschaften des.Konzil V2
Beitrag von: Mariae am 22. Mai 2012, 18:45:42
Offensichtlich fällt zu "Errungenschaften" niemanden etwas ein . ???
Titel: Antw:Errungenschaften des.Konzil V2
Beitrag von: Logos am 22. Mai 2012, 19:35:51
Offensichtlich fällt zu "Errungenschaften" niemanden etwas ein . ???

Doch, z.B. - Handkommunion und dann noch durch Laien ausgeteilt. Oder ist es etwa keine Errungenschaft?
Titel: Antw:Errungenschaften des.Konzil V2
Beitrag von: Christian28 am 22. Mai 2012, 21:39:55
Das VII hat bei richtiger auslegung sicherlich einige Errungenschaften.
z.B Toleranz

Jedoch sind diese Errungenschaften leider durch die Deutungshoheit von Modernisten auf der allgemeinen medialen Seite und von den Piusbrüdern
auf der konservativen Seite untergegangen.

z.B nehmen wir das Thema Handkommunion und Laien

Handkommunion und Laien sind nur in absoluten Ausnahmefällen erlaubt z.B auf Binderungen oder bei Massenandrang.
Titel: Antw:Errungenschaften des.Konzil V2
Beitrag von: Logos am 22. Mai 2012, 23:10:17

Handkommunion und Laien sind nur in absoluten Ausnahmefällen erlaubt z.B auf Binderungen oder bei Massenandrang.

Handkommunion
Aber es steht doch hier
http://www.vatican.va/roman_curia/congregations/ccdds/documents/rc_con_ccdds_doc_20040423_redemptionis-sacramentum_ge.html#Kapitel%20IV (http://www.vatican.va/roman_curia/congregations/ccdds/documents/rc_con_ccdds_doc_20040423_redemptionis-sacramentum_ge.html#Kapitel%20IV)

92. Obwohl jeder Gläubige immer das Recht hat, nach seiner Wahl die heilige Kommunion mit dem Mund zu empfangen,[178] soll in den Gebieten, wo es die Bischofskonferenz erlaubt und der Apostolische Stuhl rekognosziert hat, auch demjenigen die heilige Hostie ausgeteilt werden, der das Sakrament mit der Hand empfangen möchte.

Laien: Steht tatsächlich so, wie Du es schreibst: "Nur dort, wo eine Notlage es erfordert, können außerordentliche Spender dem zelebrierenden Priester nach Maßgabe des Rechts helfen."

Kann mir nicht recht vorstellen, dass es "hier" (Dom plus zwei weitere Kirchen) sozusagen wiederum nur ein Ausnahmefall ist...
Titel: Antw:Errungenschaften des.Konzil V2
Beitrag von: Christian28 am 22. Mai 2012, 23:37:51
Papst  Benedikt gibt mittlerweile nur noch die Mundkommunion aus , auch wenn bei großen Papstmessen andere dies nicht tun wie in Deutschland gesehen.

Johannes Paul der II hat  in den Verlautbarungen 15 und 16 und beides zusammengefasst in der Verlautbarung 164 deutlich gemacht an welcher Position die Mundkommunion zu sehen ist. Sie ist also der einzig würdige Akt die Kommunion zu empfangen.
Denn zur Handkommunion wurde geäußert das es nicht ausreicht nur den Leib in die Hand zu empfangen sondern das ein weiteres Zeichen der Ehrerbietung notwendig ist wie z.B eine Kniebeuge.
Damit ist und bleibt die Mundkommunion die einzig  eine Handlung umfassende ehrfurchtsmässige Kommunionsform , die Handkommunion dagegen muß immer in Verbindung mit dem zusätzlichen Akt der Ehrerbietung genannt werden , sonst würde dies wohl eventuell einen falschen Eindruck erwecken.

Oder zu der Kommunionsform führen wie wir sie heute leider in nahezu jeder Kirche kennen , Laien teilen die Kommunion beliebig aus und die Ehrfurcht vorm Herren ist verloren gegangen.
Titel: Antw:Errungenschaften des.Konzil V2
Beitrag von: Logos am 23. Mai 2012, 00:54:49
Zitat
Oder zu der Kommunionsform führen wie wir sie heute leider in nahezu jeder Kirche kennen , Laien teilen die Kommunion beliebig aus und die Ehrfurcht vorm Herren ist verloren gegangen.

Habe kürzlich sogar erlebt, dass sich der Priester selbst erst gar nicht am Austeilen der Hl. Kommunion beteiligt hatte! Ich brauchte eine kleine Weile, um das dann auch wirklich zu realisieren.   :o
 
Titel: Antw:Errungenschaften des.Konzil V2
Beitrag von: Laus Deo am 31. Mai 2012, 09:42:58
Ich bin auch Laien und Lektor. Zuerst wollte ich es ablehen und habe im Kloster Einsiedlen ein langes Gespräch mit meinem Beichtvater und einem Bruder geführt welche mir geraten haben als Lektor in der Pfarrei tätig zu sein. Wenn ein Priester dich um einen Gefallen bitte so will ich dienen. Ich selber verteile auch die Kommunion und glaubt mir ich bin sehr sehr ehrfürchtig. Ich bete auch jedesmal bevor dem austeilen, damit ich es ehrfürchtig mache. Selber bevorzuge ich auch die Mundkommunion. Aber ich möchte einfach betonen, dass wahre Ehrfurcht aus dem Herzen kommt und nicht nur äusserliche Gestehe ist!
Titel: Antw:Errungenschaften des.Konzil V2
Beitrag von: Conrad am 31. Mai 2012, 14:12:08
Offensichtlich fällt zu "Errungenschaften" niemanden etwas ein . ???

Schau ma mal...

Das 2.Vatikanische Konzil steht für eine Öffnung zur Moderne. Das bedeutet, dass die Kirche für kritische Rückfragen außerhalb ihres Gefüges offen sein muss.
Die Pius-Bruderschaft möchte diesen Kurs der Öffnung nicht mittragen. Sie nehmen Bezug auf das Erbe der Pius-Päpste, insbesondere Pius X, der alles unternommen hat, um gegen den modernen Zeitgeist anzukämpfen also zB Theologen die die sich für die historisch - kritische Exegese aussprachen wurden zurechtgewiesen und flutsch die Lehrerlaubnis war weg. Oder die Evolutionslehre Darwins- quasi ein Werk des Satans oder auch Papst Pius IX, der in einer Liste alles als häretisch verurteilt hat, das mit der Moderne irgendwie in Verbindung gebracht werden konnte.   

Wie ich schon im thread Folgen der Gottlosigkeit ein paar Passagen von lumen gentium oder nostra aetate zitiert habe, hat das 2.Vatikanum damit eine ökumenische Öffnung vollzogen. Dies wird von der Pius-Bruderschaft als Kapitulation vor dem liberalen Zeitgeist zurückgewiesen. Ja, sie meinen es nicht mittragen zu können.

Das 2.Vatikanum hat erstmals die Religions und Gewissensfreiheit durch das Dokument dignitates humanae anerkannt, das einzige Schriftstück, dass der Gründer der Pius-Gemeinschaft Levebvre nicht unterzeichnet hat.
Damit will man einfach zum Ausdruck bringen, dass der Glauben nicht erzwungen werden kann und dies zur Achtung der Würde der Person einfach dazugehört, die Religions und -Gewissensfreiheit zu respektieren.
Die traditionalistischen Bischöfe der Pius-Bruderschaft haben wahrscheinlich katholische Staatsmodelle im Hintergrund wie zu Zeiten Francos in spanien oder Pinochets in chile, wo nicht Katholiken rechtliche Benachteiligungen zu ertragen hatten.

Das 2. Vatikanum hat die episkopale Einbettung der Papstdogmen, die am 1.Vatikanum verabschiedet wurden, nachgeholt, da das 1. Vatikanum aufgrund des deutsch-französischen Krieges vorzeitig abgebrochen werden musste.

Im Unterschied zur gegenreformatorisch hervorgehobenen Sichtbarkeit von Kirche wird herausgestellt, dass die Kirche Mysterium ist, also aus sichtbaren und unsichtbaren Momenten besteht.

Von einer juridisch definitorischen Sprache wie es bisher bei Konzilien üblich war, wird Abstand genommen und eine pastoraler Erzählduktus gepflegt.

Man besinnt sich wieder stärker auf die Schrift und die Tradition.

Die Kirche wird als ein wanderndes Gottesvolk begriffen, das bereits bei Abel einsetzt und man konnte hierdurch die Geschichte des alten Bundes in das Verständnis von Kirche integrieren.

Es wird erstmals vom allgemeinen Priestertum aller Gläubigen gesprochen, die am dreifachen Amt Christi teilhaben im Unterschied zum besonderen Dienstpriestertum.

Die Liturgie wurde erneuert usw, usw.

Conrad
Titel: Antw:Errungenschaften des.Konzil V2
Beitrag von: Drafi am 06. September 2013, 13:30:46
@ Conrad: Ich bin moralisch - nicht politisch - gegen Religions-, Gewissens- und Pressefreiheit (Mirari vos 17 f). Das dies vom Konzil erlaubt wird, ist meiner Meinung APOSTASIE!

Die Piusbrüder sind nicht für eine Aufhebung, sondern für eine Überarbeitung des Konzils.
Titel: Antw:Errungenschaften des.Konzil V2
Beitrag von: Jesod am 06. September 2013, 18:37:57
@ Conrad

Deinen Ausführungen kann ich nur zustimmen.  jhlcu

Jesod

Chef von LifeSiteNews an Kardinal Marx:
"Das Feuer der Hölle erwartet sie"

 

John Henry Westen, der Mitgründer und Chefredakteur von LifeSiteNews.com wandte sich am Samstag in München auf Deutsch direkt an Kardinal Marx: "Sie haben Blut an den Händen."

 

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW