Forum ZDW

Empfehlungen => Empfehlungen Allgemein => Thema gestartet von: amos am 07. Juni 2012, 08:19:02

Titel: WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 07. Juni 2012, 08:19:02
WORTE ZUR STILLE
Quelle: Momente für die Seele
           St. Benno-Verlag, Leipzig


Der FRIEDE
kommt auf die Erde
nur durch die Herzen
der einzelnen Menschen;
er findet keine anderen Tore.

Joseph Wittig
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 08. Juni 2012, 13:17:21
BEWAHRE du
zuerst Frieden in dir selbst,
dann kannst du auch
anderen Frieden bringen.

Thomas von Kempen
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 09. Juni 2012, 09:32:24
(http://up.picr.de/10771011md.jpg)



Wären wir RUHIGER,
langsamer,
so ginge es uns besser,
ginge es schneller mit unseren
Angelegenheiten voran.

Martin Walser
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 10. Juni 2012, 09:24:54
(http://up.picr.de/10781569yu.jpg)

Um den Gelassenen her
wächst der FRIEDE, und die
Stille ist der Raum,
in dem die Dinge sich klären.

Thomas von Kempen
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 11. Juni 2012, 09:28:59
(http://up.picr.de/10796902qa.jpg)

Es liegt eine wunderbare
HEILKRAFT in der Seele
der Natur.
Oft gibt der Anblick eines
schönen Abendhimmels, der
Duft einer Blume
der gedrückten Seele
Hoffnung und Lebensmut
zurück.

Sophie Verena
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 12. Juni 2012, 10:22:49

(http://up.picr.de/10810253sc.jpg)



Ein AUGENBLICK
der Stille:
ein Lichtblick,
der durch den Tag begleitet.

Friedrich Weichselbaumer
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 13. Juni 2012, 15:29:47
Die SCHÖNHEIT der Welt ist
das zarte Lächeln Gottes für
uns durch die Materie hindurch.

Simone Weil
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 14. Juni 2012, 10:18:20
Die tiefste ERFAHRUNG
des Menschen ist nicht
der Mensch, sondern Gott.

Carl Friedrich von Weizsäcker
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 15. Juni 2012, 10:19:08
Es ist die Aufgabe
eines jeden Menschen,
zu sich selbst zu kommen,
das innerste WESEN
seines ICHs zu entdecken...
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 16. Juni 2012, 10:18:39
...Wie man dorthin gelangen kann
und mit welchen Erfahrungen
diese ENTDECKUNG zusammen-
hängt, ist und bleibt aber ein
Geheimnis.

Edith Stein


Merk auf dieses feine,
unaufhörliche Geräusch;
es ist die STILLE.
Horch auf das, was man hört,
wenn man nichts vernimmt.

Paul Valéry
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: velvet am 16. Juni 2012, 13:44:05
D e s i d e r a t a
Nach einem Text von Max Ehrmann (1872-1945)
bekannt als "Lebensregeln von Baltimore"

Gehe ruhig und gelassen durch Lärm und Hast dieser Zeit und denke daran, dass wahrer Friede nur in der Stille zu suchen und zu finden ist.

Versuche, soweit es dir möglich ist, ohne dich selbst aufzugeben, mit allen Menschen auf gutem Fuß zu stehen, das heißt: auszukommen.

Wo immer es nötig ist, sage ruhig und besonnen die Wahrheit, und sei dir dabei stets bewusst, dass diese auch schmerzen kann.

Höre die Weltweisen, aber höre auch die anderen an. selbst wenn sie dir unwissend und dumm erscheinen, denn auch sie haben ihre Geschichte und an ihrem Schicksal zu tragen.

Meide die lauten und streitsüchtigen Menschen, denn sie sind eine Qual für den Geist.

Wenn du dich mit anderen vergleichst, werde nicht hochmütig und überheblich oder fühle dich nicht zu gering-. wisse: Es wird immer Menschen geben, die besser.. vielleicht auch bedeutender oder geringer sind als du. Freue dich an dem bisher Erreichten und deinen Plänen, die dich beflügeln.

Sei eifrig in deinem Beruf und sorge, dass er dir Freude macht und Zufriedenheit in dir schafft, wie bescheiden er auch immer sein mag, er ist ein echter Besitz im Wechsel der Zeiten.

In geschäftlichen Dingen sei vorsichtig; denn überall lauern Betrüger, die dich schädigen wollen. Das soll dich jedoch nicht blind machen für das Gute und Schöne und was dir sonst noch an Anstand begegnet. Suche deinen Vorteil und nutze ihn, aber nicht zum Schaden anderer.

Viele Menschen streben nach hohen Idealen, und überall gibt es gute Menschen und Helden. Sei du selbst ! Bleibe dir selber treu, was auch immer geschehen mag, Und - was immer du bist, bleibe stets bescheiden.

Heuchle nie Gefühle vor, wo sie nicht vorhanden. Du schadest dir damit selbst und vor allem verletzt du andere.

Denke nie verächtlich über die Liebe, denn sie ist etwas Heiliges, und wo immer sie sich wieder regt, behandle sie als etwas Kostbares.

Sie erfährt soviel Entzauberung, erlebt soviel Enttäuschung und erträgt manche Dürre. Dennoch wächst sie immer wieder neu wie frisches Gras, sie ist voll Ausdauer und Langmut.

Ertrage mit freundlicher Gelassenheit den Rat der Älteren, besonders wenn sie dir nahe stehen. Gib die Jugendjahre mit Anmut zurück, wenn sie vorüber sind.

Stärke die Kraft deines Geistes, damit sie dir beisteht, wenn plötzliches Unheil über dich kommt.

Überfordere dich nicht mit Wunschträumen, bleibe realistisch und schau auf das, was im Augenblick nötig und möglich ist. Denn viele Ängste kommen aus falschen Erwartungen und Vorstellungen. sie machen dich an Leib und Seele kaputt und nähren deinen Verdruss.

Bei aller Übung von Selbstdisziplin sei freundlich zu dir selbst. Du bist ein Kind der Schöpfung , ebenso wie Sonne, Mond und Sterne sowie Bäume und Sträucher, Berge, Hügel und Täler, Wind, Wasser und Feuer, ein Teil dieser sind.

Du hast ein Recht hier zu sein. Du brauchst dich nicht zu rechtfertigen, Gott hat dich gewollt; Er liebt dich und will, dass du glücklich bist. Und wenn du dich auch selbst und deine Umwelt nicht verstehst, so entfaltet sich doch die Welt nach Gottes Plan.. Er hält und trägt dich.

So lebe denn in Frieden mit Gott, was du auch immer für eine Vorstellung von ihm hast. Was auch immer dein Streben und Sehnen ist, bewahre dir den Frieden mit deiner Seele, also den Frieden mit dir selbst und deinen Mitmenschen. Dann wird in dir die Erkenntnis wachsen, dass die Welt bei aller Mühe und Last, bei aller Plage und zerronnenen Träumen, dennoch eine schöne ist, auf der zu leben sich lohnt.

Greife nicht nach den Sternen. Strebe behutsam danach, zufrieden und glücklich zu sein.
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 17. Juni 2012, 10:55:31
Werde ein SEGEN
für alle,
die dir begegnen;
du hast einen Auftrag für alle,
und wäre es
nur ein freundlicher Gedanke,
ein Gruß,
ein stummes Gebet.

Eva von Tiele-Winckler
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: velvet am 17. Juni 2012, 13:02:46
Nimm dir Zeit!
 ;kreuz+

Nimm dir Zeit zu denken -
das ist die Quelle der Macht.

Nimm dir Zeit zu lesen -
das ist die Grundlage der Weisheit.

Nimm dir Zeit zu arbeiten -
das ist der Weg zum Erfolg.

Nimm dir Zeit zu spielen -
das ist das Geheimnis ewiger Jugend.

Nimm dir Zeit zu ruhen -
das ist die Quelle der Kraft.

Nimm dir Zeit zu träumen -
das ist Elixier für dein Leben.

Nimm dir Zeit zu lieben -

das ist das Vorrecht der Götter.

Nimm dir Zeit, zärtlich zu sein -
das ist die Quelle des Glücks.

Nimm dir Zeit zu lachen -
das ist Musik der Seele.

Nimm dir Zeit, freundlich zu sein -
das verändert die Welt.

Nimm dir Zeit zu trösten -
das ist Balsam für die Seele.

Nimm dir Zeit, barmherzig zu sein -
das ist der Weg zum Himmel.

Nimm dir Zeit zu leben -
das ist die Erfüllung deines Lebens.

(nach einem alten irischen Segenswunsch)
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 18. Juni 2012, 07:27:30
Wenn am Tag mit
einem Schlag alles STILL wird
und wieder der Wohlklang
der Vogelstimmen
zu vernehmen ist,
wird das Ohr - und man weiß
selbst nicht, auf welche Weise
- hellhörig bis ins All hinauf.

Hung Ying-Ming
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 19. Juni 2012, 10:06:38


Man muss so LEBEN,
als habe man nur noch
eine Stunde Zeit
und könne nur
das Allerwichtigste erledigen.
Und gleichzeitig so,
als werde man das, was man tut,
bis in alle Ewigkeit fortsetzen.

Lew Nikolajewitsch Tolstoi
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: velvet am 19. Juni 2012, 11:47:24
Die Achtung Gottes -                                                   ;kreuz+
wenn es erlaubt ist, so zu sprechen -
läßt sich leichter gewinnen als die Achtung der Menschen,
denn Gott rechnet uns unsere Bemühungen an.

von Joseph Joubert

Wir hören viel, aber wir hören erst eigentlich,
wenn wir die wirren Stimmen haben sterben lassen, und nur noch eine spricht.
Wir sehen viel, doch wir sehen erst eigentlich,
wenn wir die wirren Lichter alle ausgeblasen haben und nur das eine klare, große in der Seele leuchtet.

von Meister Eckhart
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 20. Juni 2012, 18:07:07
Wenn du darauf ACHTEST,
wie du bei dir im Innern bist, so
wirst du dich nicht mehr sorgen,
was die Leute über dich reden.

Thomas von Kempen
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: velvet am 20. Juni 2012, 23:56:35

 ;tffhfdsds
In dir sein, Herr, das ist alles.

Das ist das Ganze, das Vollkommene, das Heilende.

Die leiblichen Augen schließen,

die Augen des Herzens öffnen

und eintauchen in deine Gegenwart.

Ich hole mich aus aller Zerstreutheit zusammen

und vertraue mich dir an.

Ich lege mich in dich hinein

wie in eine große Hand.

Ich brauche nicht zu reden, damit du mich hörst.

Ich brauche nicht aufzuzählen, was mir fehlt,

ich brauche dich nicht zu erinnern

oder dir zu sagen, was in dieser Welt geschieht

und wozu wir deine Hilfe brauchen.

Ich will nicht den Menschen entfliehen

oder ihnen ausweichen,

Den Lärm und die Unrast will ich nicht hassen.

Ich möchte sie in mein Schweigen aufnehmen

und für dich bereit sein.

Stellvertretend möchte ich schweigen

für die Eiligen, die Zerstreuten, die Lärmenden.

Stellvertretend für alle, die keine Zeit haben.

Mit allen Sinnen und Gedanken warte ich,

bis du da bist.

In dir sein, Herr, das ist alles,

was ich mir erbitte.

Damit habe ich alles erbeten,

was ich brauche für Zeit und Ewigkeit.

Jörg Zink
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 21. Juni 2012, 09:47:49
Nur in Umkehr und Ruhe
liegt eure RETTUNG,
nur Stille und Vertrauen
verleihen euch Kraft.
Jesaja 30,15
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: velvet am 21. Juni 2012, 10:19:28
Beten- aber wie?
;ghjghg
"Denn nicht das Vielwissen sättigt die Seele und gibt ihr Genüge, sondern das Fühlen und Kosten der Dinge von innen", so Ignatius von Loyola. Im Zentrum des Betens stehen nicht kluge Gedanken oder großes Wissen, sondern offen zu sein für ein Gespräch mit Gott. Diese Offenheit fällt schwer, wenn der Alltag geprägt ist von Hektik und Leistungsdruck.  Beten braucht aber Stille und Ruhe und fällt leichter, wenn es zu einem wiederkehrenden Ritual wird.  Traditionelle Gebete können Hilfe und Inspiration sein, wenn es schwerfällt die eigenen Gedanken, Fragen und Sorgen zu formulieren.
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: velvet am 23. Juni 2012, 09:18:17
  ;qfykkg
Die Frucht der Stille ist das Gebet.
Die Frucht des Gebetes ist der Glaube.
Die Frucht des Glaubens ist die Liebe.
Die Frucht der Liebe ist das Dienen.
Die Frucht des Dienens ist der Friede
.
Mutter Theresa
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 23. Juni 2012, 13:40:35
INNEHALTEN am Abend:
Wer viel gewinnen will,
muss auf die kleinen Dinge
achtam sein.

May Ward
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 24. Juni 2012, 11:33:23
Oft ist das SCHWEIGEN
die einzige Möglichkeit,
mein Gebet auszudrücken,
aber Gott versteht alles.

Thérése von Lisieux
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: velvet am 24. Juni 2012, 13:40:42

Stille spricht

Wenn Du den Kontakt mit deiner inneren Stille verlierst, so verlierst Du den Kontakt mit dir selbst.
Wenn Du den Kontakt mit dir selbst verlierst, verlierst du dich selbst in der Welt.
Dein innerstes Verständnis von dir selbst, was du bist, ist untrennbar von Stille.
Dies ist das "Ich bin" , das tiefer ist als Name und Form..
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 26. Juni 2012, 09:53:39
Es gibt vielerlei LÄRM.
Aber es gibt nur eine Stille.

Kurt Tucholsky
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 27. Juni 2012, 10:11:14
NICHTS soll dich ängstigen,
nichts dich erschrecken.
Alles vergeht,
Gott bleibt derselbe.

Teresa von Ávila
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: velvet am 28. Juni 2012, 09:47:39
Der Weg nach innen

Für den Weg nach innen gibt es viele Namen: Einkehr Innerlichkeit Besinnung Meditation Umkehr Fasten Buße Gebet ... Auch den Weg nach außen benennen wir mehrfach: Aktion Bewegung Handeln Gesellschaftsveränderung Solidarität Reform Gutes tun ... Der Weg nach außen ist ohne den Weg nach innen sinnlos - wie auch umgekehrt. Der Weg nach außen wird ohne den Weg nach innen zur "Flucht nach außen" blinder Aktionismus Tun um des Tuns willen leere Hektik. Der Weg nach innen wird ohne den Weg nach außen zur "Flucht nach innen" hilflose Verinnerlichung arme Seelenidylle des Gescheiterten. Der wahre Weg nach innen führt hinaus - der wahre Weg nach außen kommt von innen.
Peter Paul Kaspar

 
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 29. Juni 2012, 11:16:33
Im GEBET kommen
viele Dinge wieder ins Lot.
Das Gebet hat heilende Kraft,
macht ruhig, sachlich,
objektiv, menschlich.

Peter Wust
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 30. Juni 2012, 10:22:07
Sollte es wirklich nicht möglich
sein, eine MORGENSTUNDE
herauszusparen, in der man sich
nicht zerstreut, sondern sammelt,
in der man sich nicht verbraucht,
sondern Kraft gewinnt, um den
Tag damit zu bestreiten?

Edith Stein
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 01. Juli 2012, 10:32:58
Mühe dich nicht
zu schweigen.
HÖR lieber zu.

Madeleine Delbrél
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 02. Juli 2012, 14:11:27

(http://up.picr.de/11032535tw.jpg)



Ich BETRACHTE gerne
Felder, Wiesen, Blumen.
Diese Dinge helfen mir
zur Sammlung.
Sie ersetzen mir die Bücher.

Teresa von Ávila
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 03. Juli 2012, 10:30:18


(http://up.picr.de/11042727pg.jpg)


Wenn wir BETEN,
werden wir glauben.
Wenn wir glauben,
werden wir lieben.
Wenn wir lieben,
werden wir dienen.

Mutter Teresa
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 04. Juli 2012, 10:43:57
Ganz neue Zusammenhänge
entdeckt nicht das AUGE,
das über ein Werkstück
gebeugt ist,
sondern das Auge, das in Muße
den Horizont absucht.

Carl Friedrich von Weiszäcker
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: velvet am 04. Juli 2012, 20:37:06
Stille und Frieden teilen

 ;kreuz+

Was ich empfange und was mich beglückt, ist zu groß, als dass mein kleines Ich es für sich behalten könnte. Freude wird schöner, wenn ich sie mit anderen teile. Der Friede meines Herzens will nicht in mir eingeschlossen werden. Das Gebet für andere weitet mein Herz und schafft eine herzliche Verbundenheit.

Du Gott des sanften Friedens,
vor dir denke ich an die Menschen,
die sich nach Stille und Frieden sehnen.
Sie sind allein mit ihrer Last.
Sie haben niemanden, dem sie das, was sie niederdrückt,
auf die Schultern legen können.
Vor dir denke ich an die Menschen,
die rastlos und ruhelos sind,
die sich selbst betäuben mit Aktivität
und dabei unglücklich werden.
Vor dir denke ich an die Menschen,
die sich nach Geborgenheit sehnen,
nach einem menschlichen Gesicht mit guten Augen,
die sie liebevoll anschauen.
Vor dir denke ich an die Menschen,
die eingeschnürt sind in ihre Verpflichtungen,
denen die Zwänge in ihrem Beruf
oder die Leere der Arbeitslosigkeit
die Luft zum Atmen nehmen.
Du bist der Friede,
du Gott des sanften und belehrenden Friedens.
Du nimmst Lasten ab,
du bist die Geborgenheit.
Du atmest uns frei.
Friede sei mit allen Friedlosen,
Friede tief wie das Meer,
tief wie die Stille der Erde,
tief wie die sanfte Nacht.
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 05. Juli 2012, 11:26:11
(http://up.picr.de/11061286lj.jpg)

Die Frucht der STILLE
ist das Gebet.
Die Frucht des Gebets
ist der Glaube.
Die Frucht des Glaubens
ist die Liebe.
Die Frucht der Liebe
ist das Dienen.
Die Frucht des Dienens
ist der Friede.

Mutter Teresa


Anmerkung: So wollen wir hingehen, und alle diese
                    Früchte ernten, auf daß sie uns zum
                    ewigen Frieden führen -
                    amos
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: velvet am 05. Juli 2012, 22:05:07
;kreuz+

Guter GOTT
in der Stille der Nacht
halte ich DIR mein Herz hin
Ich bete DICH an

In der Stille der Nacht
gedenke ich DEINER Güte
die DU mir ein Leben lang gewährt hast
Ich bete DICH an

Guter GOTT ohne DICH
bin ich ein Fetzen im Wind
eine Staubfeder nur
verletzlich und vergänglich
Ich bete DICH an

In DIR allein finde ich Ruhe
DEINE Verheissungen
geben mir Hoffnung
Ich vertraue auf DICH
und bete DICH an

In der Stille der Nacht
halte ich DIR mein Herz hin
DIR zu danken
Wohne DU darin
dann finde ich Wohnung bei DIR
Ich bete DICH an
Amen
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 06. Juli 2012, 10:53:59
Es lohnt sich,
geduldig zu beobachten,
was in der Seele
im STILLEN geschieht,
und es geschieht
das Meiste und Beste,
wenn es nicht von außen und oben
hineinreglementiert wird...
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 07. Juli 2012, 10:38:01
... Ich GESTEHE es gerne.
Ich habe eine solche Hochachtung
vor dem,
was in der menschlichen Seele
geschieht, dass ich mich scheuen
würde,
das stille Walten der Natur
durch täppische Zugriffen zu stören
und zu entstellen.

C.G. Jung
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: velvet am 07. Juli 2012, 21:10:03
Einkehr

;mqghfgt

Ich lasse mich dir, Herr, und bitte dich:

Mach ein Ende aller Unrast,

Meinen Willen lasse ich dir.

Ich glaube nicht mehr, daß ich selbst verantworten kann,

was ich tue und was durch mich geschieht.

Führe du mich und zeige mir deinen Willen.

Meine Gedanken lasse ich dir.

Ich glaube nicht mehr, daß ich so klug bin,

mich selbst zu verstehen,

dieses ganze Leben oder die Menschen,

Lehre mich deine Gedanken denken.

Meine Pläne lasse ich dir.

Ich glaube nicht mehr, daß mein Leben seinen Sinn findet

in dem, was ich erreiche von meinen Plänen.

Ich vertraue mich deinem Plan an,

denn du kennst mich.

Meine Sorgen um andere Menschen lasse ich dir.

Ich glaube nicht mehr,

daß ich mit meinen Sorgen irgend etwas bessere.

Das liegt allein bei dir. Wozu soll ich mich sorgen?

Die Angst vor der Übermacht der anderen lasse ich dir,

Du warst wehrlos zwischen den Mächtigen,

Die Mächtigen sind untergegangen. Du lebst.

Meine Furcht vor meinem eigenen Versagen lasse ich dir.

Ich brauche kein erfolgreicher Mensch zu sein,

wenn ich ein gesegneter Mensch sein soll

nach deinem Willen.

Alle ungelösten Fragen, alle Mühe mit mir selbst,

alle verkrampften Hoffnungen lasse ich dir.

Ich gebe es auf, gegen verschlossene Türen zu rennen,

und warte auf dich. Du wirst sie öffnen.

Ich lasse mich dir. Ich gehöre dir, Herr.

Du hast mich in deiner guten Hand. Ich danke dir
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 08. Juli 2012, 09:59:20
Wenn es nur einmal
so ganz STILLE wäre.
Wenn das Zufällige und Ungefähre
verstummte
und das nachbarliche Lachen,
wenn das Geräusch,
das meine Sinne machen,
mich nicht so sehr verhinderte
am Wachen -: ...
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: velvet am 08. Juli 2012, 11:11:14
Atme durch und werde still


 ;qfykkg



Liegt auf dir eine schwere Last,
halt mal an, um zu verschnaufen,
so dass du wieder Kräfte hast,
dann lässt sich´s leichter laufen.

Mach´s mit der Seele ebenso,
auch sie braucht Kraft und neuen Mut,
dann wirst du wieder hoffnungsfroh
und deine Arbeit läuft dir gut.

Und leg´ zuerst und auch zuletzt,
den Willen ganz in Gottes Geist,
dass er dir seine Ziele setzt
und er dir seine Wege weist.

Lebst du nach diesem frommen Rat,
sorgst so für Geist und Leib und Seel´
dann schaffst du manche gute Tat,
weil´s dir an Kräften nicht mehr fehl´.

Im Segen ziehst du so den Weg,
geht´s auch durch Tiefen und auf Höh´n,
der Herr macht Pfade, baut den Steg,
wie tröstlich ist´s mit ihm zu geh´n.

Und deine Kräfte reichen aus,
auch wenn die Lasten oftmals viel,
so kommst du gut zum Vaterhaus,
mit vielen Früchten heim zum Ziel.
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 09. Juli 2012, 10:26:49
...Dann könnte ich
in einem tausendfachen
GEDANKEN
bis an deinen Rand dich denken
und dich besitzen
(nur ein Lächeln lang),
um dich an alles Leben
zu verschenken
wie einen Dank.

Rainer Maria Rilke
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: velvet am 09. Juli 2012, 23:06:05

;kreuz+

Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt!
Gott spricht zu seiner Gemeinde auch heute,
doch oft sind wir taub wie dumme Leute,
die nicht hinhören wollen was Er zu uns sagt
- meist kommt erst Bereitschaft wenn Kummer plagt!
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 10. Juli 2012, 10:30:13
(http://up.picr.de/11112616yt.jpg)


Wenn ich zum GEBET
der Ruhe
und zur Meditation
gelangen wollte,
half es mir immer,
Felder, Wasser oder Blumen
zu betrachten,
in ihnen fand ich
eine Spur des Schöpfers.

Teresa von Ávila
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: velvet am 11. Juli 2012, 05:28:22
;ghjghg


   Guter GOTT
in der Stille der Nacht
halte ich DIR mein Herz hin
Ich bete DICH an

In der Stille der Nacht
gedenke ich DEINER Güte
die DU mir ein Leben lang gewährt hast
Ich bete DICH an

Guter GOTT ohne DICH
bin ich ein Fetzen im Wind
eine Staubfeder nur
verletzlich und vergänglich
Ich bete DICH an

In DIR allein finde ich Ruhe
DEINE Verheissungen
geben mir Hoffnung
Ich vertraue auf DICH
und bete DICH an

In der Stille der Nacht
halte ich DIR mein Herz hin
DIR zu danken
Wohne DU darin
dann finde ich Wohnung bei DIR
Ich bete DICH an
Amen



ilse bröcker
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 11. Juli 2012, 10:22:49
(http://up.picr.de/11122536gy.jpg)

Eine WINZIG KLEINE Blume
von irgendeinem Wegrain,
die Schale einer kleinen Muschel
am Strand,
die Feder eines Vogels.
Das alles verkündet dir,
dass der Schöpfer ein Künstler ist.

Tertullian
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 12. Juli 2012, 10:13:38
Ein EINSAMER ist er,
unscheinbar gekleidet,
der von der Schönheit lebt;
im Schoße der Natur lernt er
von der Schöpfung;
in der Stille der Nacht wacht er
und wartet
auf die Eingebung des Geistes...
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 13. Juli 2012, 10:39:12
...Er ist ein SÄMANN,
der die Samen seines Herzens
aussät in Gärten der Gefühle,
wo sie reiche Frucht tragen.

Khalil Gibran
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: velvet am 14. Juli 2012, 02:30:45
(http://img.fotocommunity.com/images/Spezial/Karten-und-Kalender/Ein-Gebet-der-Stille-a24521974.jpg)
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 14. Juli 2012, 11:27:51
Du nur, STILLE,
kannst mir geben,
was mir kein Vertrauter gibt.
Selbstgefühl und neues Leben
und Gefühl,
dass Gott mich liebt.

Spruch im Wörlitzer Park
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 15. Juli 2012, 10:24:35
Das GLÜCK ist nicht
in einem ewig lachenden
Himmel zu suchen,
sondern in ganz feinen
Kleinigkeiten, aus denen wir
unser Leben zurechtzimmern.

Carmen Sylva
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 16. Juli 2012, 10:06:49
Du kannst BETEN,
während du arbeitest.
Die Arbeit hält das Gebet
nicht auf und das Gebet
nicht die Arbeit.

Mutter Teresa
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 17. Juli 2012, 09:50:57
Wer GESAMMELT in der
Tiefe lebt, der sieht auch
die kleinen Dinge in großen
Zusammenhängen.

Edith Stein
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 18. Juli 2012, 10:41:03
MEDITIEREN gilt allein von Menschen.
Denn sich etwas vorstellen und denken
scheinen auch Tiere zu können (...).
Meditieren und denken ist zweierlei;
denn meditieren heißt
ernst, tief und sorgfältig "denken",
eigentlich: im Herzen wiederkäuen...
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 19. Juli 2012, 16:22:35
...Meditieren ist gleichsam
in der MITTE verweilen oder
von der Mitte und dem Innersten
bewegt werden.

Martin Luther
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 20. Juli 2012, 12:57:30
Die Bäume, die Blumen,
die Kräuter,
sie WACHSEN in der Stille.
Die Sterne, die Sonne, der Mond,
sie bewegen sich in der Stille.
Die Stille gibt uns
eine neue Sicht der Dinge.

Mutter Teresa
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 21. Juli 2012, 11:26:12
Es gibt eine STILLE,
in der man meint,
man müsse
die einzelnen Minuten hören,
wie sie in den Ozean
der Ewigkeit hinuntertropfen.

Adalbert Stifter
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 23. Juli 2012, 10:22:54
Das GROSSE geschieht
so schlicht wie das Rieseln
des Wassers,
Das Fließen der Luft,
das Wachsen des Getreides.

Adalbert Stifter
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 24. Juli 2012, 17:45:16
Denn der Raum des GEISTES,
dort, wo er seine Flügel
öffnen kann,
das ist die Stille.

Antoine de Saint-Exupéry
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 25. Juli 2012, 12:50:53
Es geht geisterhaft zu,
jeder AUGENBLICK des Lebens
will uns etwas sagen,
aber wir wollen diese Geister-
stimme nicht hören...
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 27. Juli 2012, 20:22:16
...Wir FÜRCHTEN uns,
wenn wir allein und stille sind,
dass uns etwas in das Ohr
geraunt werde,
und so hassen wir die Stille
und betäuben uns durch
Geselligkeit.

Friedrich Nietzsche
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 28. Juli 2012, 09:57:26
GEH hin,
wo du nicht kannst,
sieh, wo du siehest nicht;
Hör, wo nichts schallt und klingt,
so bist du,
wo Gott spricht.

Angelus Silesius
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 29. Juli 2012, 11:02:16
GOTT ist der Freund
des Schweigens.
Schau, wie Bäume, Blumen
und Gräser
in der Stille wachsen!
Schau, wie Sterne, Mond
und Sonne
in der Stille ihre Bahnen ziehen!

Mutter Teresa
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 30. Juli 2012, 11:01:41
Es kommt auf die STILLE
in der Seele des Menschen an
und auf die Seele des Menschen,
in der diese Stille ihren Sitz hat.

Antoine de Saint-Exupéry
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 31. Juli 2012, 10:43:29
Das SCHWEIGEN soll
in Herz und Verstand sein.
Es erzeugt in der Seele
die verschiedenen Gaben
des Geistes.

Starez Serafim
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 02. August 2012, 16:55:20
Halte zuerst dich selbst in
FRIEDEN, erst dann kannst
du anderen Frieden schenken.

Thomas von Kempen
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 03. August 2012, 10:49:27
Gott hat den Menschen
die ZEIT gegeben,
von Eile hat er nichts gesagt!

Sprichwort
Titel: Antw:WORTE ZUR STILLE
Beitrag von: amos am 08. August 2012, 13:10:26
Um KRAFT in der Öffentlichkeit
zu haben,
müssen wir Kraft
im Verborgenen empfangen.

Charles Haddon Spurgeon

Stark zensiert: Plandemic II: Indoctornation
Wozu reizt ein weltweit zensiertes Video den Zuschauer an? Soll ihm der Inhalt des Films besser verborgen bleiben? Der Filmemacher Mikki Willis zeigt im 2. Teil der Plandemic-Serie mit dem Titel „Indoctornation“ eine drei jahrzehntelange Geldspur auf, die direkt zu den Hauptakteuren hinter der COVID-19-Pandemie führt. Neugierig geworden? Dann bilden Sie sich Ihre eigene Meinung über dieses Video, das von Kla.TV für seine Zuschauerschaft in deutscher Sprache nachvertont wurde.

 

 

 

Schau Dir das Video an und bleibe gesund!

Wichtige Botschaft von Neurologin Margareta Griesz Brisson
Und Warnung eines italienischen Arztes


The-Covid-Plan_Rockefeller-Lockstep-2010 (Ickeroth Traugott).pdf
Strategiepapier Innenministerium:
https://www.abgeordnetenwatch.de/blog...


La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats