Forum ZDW

Prophetische Worte / Verschiedene Voraussagen / Botschaften => Botschaften => Thema gestartet von: pascal01 am 20. Dezember 2012, 08:15:52

Titel: Botschaften Enoch
Beitrag von: pascal01 am 20. Dezember 2012, 08:15:52
Grüss Gott

Durch die Botschaften des kolumbianischen Sehers Enoch bin ich auf sogenannte Ausserirdische oder besser: gefallene Engel gestossen. Dadurch gelangte ich schliesslich zu "Blue Beam" und RFID-Chip etc.

Mich dünkt, den Botschaften des Enoch wird zuwenig Aufmerksamkeit geschenkt, zumal sie von der Kirche als Privatoffenbarungen anerkannt sind.

Auf meiner Internetseite widme ich mich vor allem diesen Botschaften. Vielleicht besucht ihr meine Internetseite. Würde mich sehr freuen.

http://heiligekatholischekirche.info/ (http://heiligekatholischekirche.info/)

Gruss und Gottes Segen
Pasci
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: Botschafter am 20. Dezember 2012, 10:50:05
Zitat
Mich dünkt, den Botschaften des Enoch wird zuwenig Aufmerksamkeit geschenkt, zumal sie von der Kirche als Privatoffenbarungen anerkannt sind.

Kirchliche Anerkennung  - von wem? Und seit wann werden "Botschaften" kirchlich anerkannt, wenn sie noch nicht abgeschlossen sind?

...Da steckt aber nicht wieder der geschäftige und umtriebige Pfr. Fugel dahinter...??
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: pascal01 am 24. Dezember 2012, 16:07:58
Lieber Botschafter,

ich weiss nicht, von welcher Stelle die Botschaften anerkannt wurden. Vielleicht hat sich da ein Missverständnis eingeschlichen? Über nähere Angaben diesbezüglich freue ich mich.
Aber fest steht, dass darin nichts der Lehre der Kirche widerspricht, so ist immer wieder die Rede von Busse, Gebet, Fasten und Umkehr. Auch wird aufgerufen für den Papst zu beten. Auch wird die Kraft des Erzengels Michael immer wieder hervorgehoben.

In diesen Botschaften ist auch die Rede von der Warnung (Garabandal). Diese soll jedoch erst geschehen, wenn der Antichrist und "die gefallenen Engel" (Ausserirdische!) erscheinen, siehe Botschaft vom 23. November 2012.

Weil dieses Thema (Ausserirdische/Gefallene Engel) in keiner mir bekannten anderen Botschaft erscheint, versuche ich nun auf Enoch aufmerksam zu machen. Vielleicht ist ja doch was dran. Durch Enoch's Botschaften wurde ich nämlich auch auf die Hologrammtechnik aufmerksam.
http://heiligekatholischekirche.info/index.php/maitreya--blue-beam (http://heiligekatholischekirche.info/index.php/maitreya--blue-beam)

Freundliche Grüsse und Gottes Segen,
Pasci
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: pascal01 am 24. Dezember 2012, 16:22:46
An alle:

Wer weiss, ob diese Botschaften nicht doch eine falsche Fährte sind?
Ich hoffe, mehr darüber zu erfahren.

Durch diese Botschaften von Enoch gelangte ich auch wieder an Themen wie:
Mindcontrol (Haarp),
Zeitreisen (Philadelphia-Projekt) und eben
Ausserirdische.

Mich würde schon wunder nehmen, was von dieser ganzen Sache zu halten ist.
Ist es bloss ein Ablenkungsmanöver und entbehrt jeglicher Tatsache oder ist doch ein Fünklein Wahrheit darin?

Freundliche Grüsse
Pasci
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: Admin am 05. Januar 2013, 18:17:10
In diesen Botschaften ist auch die Rede von der Warnung (Garabandal). Diese soll jedoch erst geschehen, wenn der Antichrist und "die gefallenen Engel" (Ausserirdische!) erscheinen, siehe Botschaft vom 23. November 2012.

In dieser Botschaft heisst es genau: Die gefallenen Engel — bei den Menschen sogenannte Außerirdische — werden sich zeigen und von der Rückkehr des Messias sprechen.

Das heisst: Das die Ausserirdischen die gefallenen Engel sind. (Die Dämonen)

Durch diese Botschaften von Enoch gelangte ich auch wieder an Themen wie:
Mindcontrol (Haarp),
Zeitreisen (Philadelphia-Projekt) und eben
Ausserirdische.

http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/index.html (http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/index.html)



http://kath-zdw.ch/maria/botschaften.kolumbien.html
O, wie sehr sich doch jene irren, die denken, dass Himmel und Hölle auf Erden sind!
31. Dezember 2012, 15:20 Uhr

Aufruf der Heiligen Maria an die Menschheit

Kleine Kinder Meines Herzens, der Friede Gottes sei mit euch.

Ein weiteres Jahr, das jetzt seinem Ende zugeht, und Gott wartet immer noch geduldig, dass die Menschheit Seine Barmherzigkeit annimmt. Wenn ihr wüsstet, wie viel Traurigkeit in Unseren Herzen ist, wenn Wir die Gleichgültigkeit und Undankbarkeit der überwiegenden Mehrheit der Menschheit sehen. Gott will nicht euren Tod und Er sucht auf jeden Fall eure Versöhnung mit Ihm, damit ihr morgen das ewige Leben genießen könnt. Oh, diese Menschheit, wie halsstarrige diese in letzter Zeit ist! Fortwährend ist sie blind gegenüber der Sünde; fortwährend wendet sie dem Gott des Lebens den Rücken zu!

Verstehe, o Menschheit, dass das Leben in dieser Welt vergänglich ist, alles hat einen Anfang und ein Ende, nichts ist ewig, alles wird geboren, wächst und stirbt, der Lebenszyklus in dieser Welt ist Geburt und Tod! Alles in dieser Welt ist wie ein Traum, das wahre Leben oder der wahre Tod warten in der Ewigkeit. Wenn ihr euch Gott von Herzen zuwendet und echte Reue zeigt, dann versichere Ich euch, dass ihr die Strenge der Göttlichen Gerechtigkeit nicht erfahren werdet; denkt daran, dass die Gerechtigkeit Gottes jedem gemäß seinen Werken gegeben wird. Ich frage euch: Habt ihr Werke der Liebe, um sie Gott vorzuzeigen? Vergesst nicht, dass ihr nach der Liebe gerichtet werdet, und die überwiegende Mehrheit von euch lebt in der Sünde und den weitaus meisten von euch mangelt es an Liebe in euren Herzen. Wenn ihr so weitermacht, wird euer Schicksal der ewige Tod sein.

O, wie sehr sich doch jene irren, die denken, dass Himmel und Hölle auf Erden sind. Nein, kleine Kinder, diese Welt, in der ihr lebt, ist nur eine Etappe, das Ende ist in der Ewigkeit. Hier ist der Anfang, und eure Werke, euer Glaube und eure Liebe sind das, was euch morgen das ewige Leben oder den ewigen Tod geben wird. Gott ist Liebe und Barmherzigkeit! Er wird euch nicht verdammen, ihr werdet selbst — entsprechend eurem Verhalten auf dieser Erde — den Ort bestimmen, der euch morgen zukommen wird. Ewiges Leben oder ewiger Tod erwarten euch, und ihr entscheidet!

Kleine, rebellische Kinder, besinnt euch noch einmal und kommt von Herzen zurück zu Gott. Seht, dass die Zeit keine Zeit mehr ist, und ihr erlebt jetzt die letzten Glockenschläge der Barmherzigkeit, die bald verbraucht sein werden. Denkt nach und entscheidet euch sofort, damit ihr morgen nicht wehklagen müsst. Nehmt so bald wie möglich die Göttliche Barmherzigkeit an, damit ihr nicht das Gewicht der Göttlichen Gerechtigkeit kennen lernen müsst.

Eure Mutter, Heilige Maria.

Kleine Kinder Meines Herzens, macht Meine Botschaften bekannt.

Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: pascal01 am 05. Januar 2013, 20:36:25
Grüss Gott

Ja, lieber Admin, was möchtest du mir sagen mit diesen Zitaten?

Ich bestreite ja nicht, dass es eine ewige Hölle gibt. Aber was hier auf Erden vorgeht, ist ja auch nicht ohne. Und meine Internetseite bekräftigt ja die Botschaften Enochs.

Folgend übersetze ich einen evangelischen Film zum Thema 'Ausserirdische = Dämonen'. Auf deren falschen Zweifeln an den katholischen Glaubenswahrheiten machte ich schon aufmerksam und werde auch künftig wieder darauf aufmerksam machen:
Jesus stoppt eine 'Alien'-Entführung!!!
http://heiligekatholischekirche.info/ (http://heiligekatholischekirche.info/)

 ()*kjht545 Maria mit dem Kinde lieb
uns allen deinen Segen gib.

Freundliche Grüsse
Pasci
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: pascal01 am 15. Januar 2013, 22:59:08
Eine neue Botschaft auf diewarnung.net machte mich neulich ganz konfus:

"Schenkt den übertriebenen Behauptungen über die Endzeit, die euch vielleicht unterkommen, kein Gehör. Lasst euch von solchen Märchen, von denen viele auf Science-fiction hinauslaufen, weder beunruhigen, noch erschrecken."
8. Januar 2013

Das machte mich deswegen verwirrt, weil ich sofort an die Botschaften des kolumbianischen Sehers Enoch. Dort wird folgendes erklärt: dass die Ausserirdischen gefallene Engel seien, dass Maitreya, der Antichrist holografisch in Erscheinung treten würde und dass schliesslich der RFID-Chip eingeführt werden würde. Doch zuerst trete noch das Schisma in der katholischen Kirche ein, bevor das ganze losgehen würde, so prophezeite Enoch.

Gehe ich nun falsch in der Annahme, dass die Botschaften Enochs ein bisschen "auf Science-fiction hinauslaufen"? Mir jedenfalls erschien das sehr als Science-fiction, als ich diese Botschaften das erste mal las. Sind das also Märchen? Heisst das, dass wir den Botschaften Enochs kein Gehör schenken sollen?

Gehe ich richtig in der Annahme, dass die Botschaften der beiden Seher nicht so richtig harmonieren? Beide Botschaften warnen bekanntlich, dass falsche Propheten erstehen würden.

Oder harmonieren diese Botschaften und ich bilde mir bloss etwas ein?
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: velvet am 15. Januar 2013, 23:22:35
Lieber Pascal,

meiner Meinung nach werden damit die vielen Prophezeiungen der New-Age-Bewegung, der Theosophen, Antroposophen etc. gemeint, die vom Wassermannzeitalter und dem Aufstieg in eine höhere Bewusstseinsebene sprechen. Die Vorläufer des Pantheismus der Neuen Weltreligion, was letztendlich im Heidentum enden wird. Nachzulesen demnächst in der Schattenmachtseite unter: "Neue Weltreligion"

velvet
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: pascal01 am 19. Januar 2013, 23:45:27
Danke, velvet für deinen Hinweis auf die New Age-Bewegung. Ich bin gespannt auf euren Artikel. Es könnte vielleicht sein, dass die esoterischen Märchen von "Aufstieg in höhere Dimensionen" gemeint waren, welche derzeit kursieren. Immerhin wurde das auch ein paar Tage darauf in den Botschaften auf www.diewarnung.net (http://www.diewarnung.net) erwähnt:

"Es ist Zeit, dass ihr für euch selber erkennt, ob ihr bereit seid, euch durch die moderne New-Age-Spiritualität täuschen zu lassen oder nicht, bzw. ob ihr bereit seid, standhaft zu sein und das Heilige Wort Gottes zu verteidigen oder nicht." 9. Januar 2013

*

Nun macht mich aber etwas anderes stutzig. Die Botschaften auf diewarnung.net lassen es so erscheinen, als ob Papst Benedikt der letzte Heilige Vater wäre:

"...Ich rufe alle Meine Kinder überall auf, für Papst Benedikt XVI. zu beten, der in Gefahr schwebt, aus Rom verbannt zu werden. Er, der höchstheilige Stellvertreter der katholischen Kirche, wird innerhalb des Vatikans in vielen Kreisen gehasst. Man wird bald ein böses Komplott, das seit mehr als einem Jahr geplant ist, überall auf der Welt sehen... Der falsche Papst wartet darauf, sich der Welt zu offenbaren. Kinder, lasst euch nicht täuschen, denn er wird nicht von Gott sein. Die Schlüssel Roms sind zu Meinem Vater — zu Gott dem Allerhöchsten, der vom Himmel aus herrschen wird — zurückgebracht worden..." 20. März 2012

"...Er (Papst Benedikt) wird, wie Ich euch in der Vergangenheit gesagt habe, fliehen müssen, denn er wird kaum eine andere Wahl haben. Diese Zeit ist knapp. Ihr müsst tüchtig beten, dass er so lange wie möglich bleiben kann; denn sobald er geht, wird der Betrüger, der Falsche Prophet, seinen Platz einnehmen..." 26. Mai 2012

*

Das stimmt aber nicht mit den Weissagungen des Hl. Malachias (†1148) überein. (Obwohl es sich bei diesen Schauungen eventuell um eine Fälschung aus späterer Zeit handeln kann, werden sie doch von den meisten als korrekt angenommen.)

Der selige Papst Johannes Paul II. war laut hl. Malachias der drittletzte Papst. Der derzeitige Heilige Vater Benedikt XVI. wäre demnach der zweitletzte, er wird "Ruhm der Olive" genannt. Danach kommt der letzte Papst, der ein Römer (wohl Italiener) sein wird und den Namen Petrus II. tragen wird. Zu ihm heisst es beim hl. Malachias noch: "Während der letzten Verfolgung der Heiligen Römischen Kirche wird Petrus II. aus Rom regieren. Er wird die Schafe unter vielen Bedrängnissen weiden. Dann wird die Siebenhügelstadt zerstört werden und der furchtbare Richter wird sein Volk richten."

*

Beim kolumbianischen Seher Enoch wird diese Prophezeiung des Malachias auch erwähnt. Aber soviel ich weiss, wird bei Malachias nicht explizit erwähnt, dass der Papst Rom verlässt. Es könnte jedoch schon sein, weil ja die Siebenhügelstadt zerstört werden wird. Es heisst also bei Enoch:

"...Die Prophezeiung des Malachias wird erfüllt werden, und der Papst wird den Heiligen Stuhl in Rom verlassen. Die Kirche wird gespalten werden während dreieinhalb Zeitperioden, und während dieser Zeit werden Chaos und Trostlosigkeit herrschen..." 22. Juni 2012

An anderer Stelle wird wieder ähnliches verheissen wie bei diewarnung.net:

"...Erneut bitte Ich euch, für unseren Benedikt zu beten, weil so viele im Vatikan versuchen, seine Tage des Pontifikats zu verkürzen, um einen neuen Papst auf den Stuhl des Heiligen Petrus zu setzen, angeblich wegen der unsicheren Gesundheit des Papstes, demzufolge er nicht im Stande sei, die Kirche zu leiten. Sie wollen auf den Stuhl des Heiligen Petrus einen neuen Papst setzen, der den Lehren des Geistes nicht folgen wird und der nicht unter Gottes Licht oder Gottes Weisheit gewählt werden wird. Er wird ein Papst sein, der von rebellischen Kardinälen gewählt werden wird, die unter dem Einfluss Meines Widersachers stehen. Es wird ein Schisma entfesselt werden; die Kirche wird sich in zwei Parteien spalten, die eine ist loyal gegenüber dem jetzigen Papst und die andere loyal gegenüber dem rebellischen Papst. Betet, Meine Kinder, damit dies nicht vor dem durch den Willen Gottes bestimmten Termin geschieht..." 14. Februar 2012

Diese beiden Botschaften gehen irgendwie nicht recht mit den Prophezeiungen des Malachias konform. Oder sehe ich das falsch?

Pascal
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: velvet am 21. Januar 2013, 10:49:25
Lieber Pascal,

Petrus II. wird der Papst am Ende der Zeit sein, nach einer längeren Pause, in der kein Papst Oberhaupt der Kirche ist, nach den 1000 Jahren, Papst Benedikt XVI. ist der letzte Papst vor der Drangsal. In Garabandal wurde gesagt, dass nach Johannes XXIII. noch 3 Päpste kommen, eigentlich 4, aber Papst Johannes Paul I. wird nicht mitgezählt, das wären also Paul Vi., Johannes Paul II. und Benedikt XVI.

So ist es mir bekannt.

velvet
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: Laus Deo am 21. Januar 2013, 11:30:42
Liebe Velvet. Die Kirche lernt aber was anderes über das "1000 Jährige Reich"
Die Irrlehre vom Millenarismus, welche auf verschiedene Weise behauptet, unser Herr werde wiederkommen, und dann gebe es tausend Jahre Frieden, bevor Christus zum Letzten Gericht wiederkomme. Diese Irrlehre kam im ersten Jahrhundert auf und wurde später zu einer großen protestanischen Irrlehre, die von England ausging, vom ehemaligen anglikanischen Priester John Nelson Darby (1800-1882).
Der Millenarismus wurde von der katholischen Kirche verurteilt und sollte deshalb von allen Katholiken abgelehnt werden: "Die Kirche hat diese Verfälschung des künftigen Reiches, selbst in ihrer gemäßigten Spielart, unter dem Namen Millenarismus zurückgewiesen
(KKK 676).
Jeder, der Botschaften Gottes zu empfangen behauptet, welche den Millenarismus bestätigen, ist mit größter Vorsicht zu behandeln, da dies sicher nicht von Gott kommt und eine Irrlehre
ist.
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: pascal01 am 21. Januar 2013, 23:24:16
Herzlichen Dank, Velvet und Laus Deo.

Der Millenarismus ist also eine von der katholischen Kirche verurteilte Irrlehre? Und trotzdem wird sie von diewarnung.net verbreitet? Das ist ein weiterer Punkt, der mir diese Botschaften irgendwie komisch erscheinen lässt. Zum anderen ist es der Ton, der manchmal angeschlagen wird, wie man da droht, was passiert, wenn man diese Botschaften anzweifle. Das ist schon unheimlich.

Bei Enoch's Botschaften wird der Millenarismus übrigens nicht prophezeit, soweit ich das in der Schnelle nachprüfen konnte.

Die Geschichte mit dem Millenarismus könnte einem die Geschichte mit den "göttlichen" Botschaften etwas verleiden. Aber irgendwie habe ich das Gefühl die Botschaften Enoch's könnten stimmen, aber warten wir's ab. Jedenfalls machte es mich stutzig, dass Enoch so ganz allein von Ausserirdischen/Gefallenen Engeln erzählt. Bei den US-Evangelisten ist dieses Thema heiss umstritten, ich denke schon, dass an der Sache etwas dran ist.

Für mich sind die Botschaften von der Warnung jedenfalls nicht mehr von belang nach dieser Information. Aber interessant ist, dass in Garabandal auch davon die Rede ist, dass Benedikt der letzte Papst sei. Vielleicht ist ja Petrus II. ein falscher Papst? Könnte das sein? Ich glaube zwar eher nicht.
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: Laus Deo am 22. Januar 2013, 07:53:00
Lieber Pascal01
Auch Garabandal wie auch JNSR ist von der Kirche nicht anerkannt. Ich persönlich glaube nicht das Gott jemals zulassen wird, dass der Antichrist den Platz Perti einnehmen wird, weil dann hätte ja die Macht der Unterwelt die Kirche überwältig. Jesus unser Herr und Gott welcher alles wusste und weiss hätte sicherlich dann nicht gesagt:UND KEINE MACHT DER UNTERWELT WERDE JE SEINE KIRCHE ÜBERWÄLTIGEN! Diesen Botschaften werden viel zuviel Beachtugen geschenkt. Ich betone immer wieder, wir haben ja bereits alles um das Heil zu erlangen. Und für was haben wir dann die Kirche, wenn wir nicht auf sie vertrauen können. Jesus sagt ja ganz klar, nicht mal er kenne die Stunde nur der Vater im Himmel. Viele Seher wollen uns jetzt weismachen, dass Jesus doch die Zeit genannt hat. Wie kann man sagen, Benedikt sei der letzte Papst vor der Wiederkunft wenn Jesus nicht mal die Stunde kennt???

Wie gesagt, als hier nur das negative der Welt zu sehen und zu denken nun ist die Zeit, so sollten wir versuchen unseren Glauben glaubwürdig zu Leben und den Rest unserem Herrn und Gott zu überlassen.

Alle welche nun sagen, ja in den Botschaften wird gesagt, die Kirche wird das nicht glauben ect. mal was zum nachdenken: Lourdes, Fatima oder Guadalupe wurden auch nicht anerkannt, doch Gottesgeist liess die Kirche die Echtheit der Erscheinungen erkennen, warum lässt der Heilige Geist die Kirche nicht die anderen Botschaften erkennen??? Vertraut auf die Kirche, der Herr leitet sie, wer das nicht mehr glaubt, der ist unbewusst Hochmütig anstatt Demütig! Amen
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: velvet am 22. Januar 2013, 11:18:12
Lieber Laus deo,

Nach Deiner Aussage ist Offenbarung 20  "Das tausendjährige Reich" also eine Erfindung der Protestanten? Auch viele Teile der Offenbarung sind für Dich also diversen Botschaften gleichzusetzen und Du schlägst selbst kirchlich anerkannte Prophezeihungen in den Wind wie auch Sätze aus der Bibel wie:
Apg.20, 29-30  "Denn das weiß ich, dass nach meinem abschied reißende Wölfe zu euch kommen, die die Herde (Kirche) nicht verschonen werden. Auch aus eurer Mittte (Kirche) werden Männer aufstehen, die Verkehrtes lehren, um die Jünger (Gläubige) an sich zu ziehen." oder von Paulus:
"Zuerst muss der Abfall von Gott kommen und der Mensch der Gesetzwidrigkeit erscheinen, der Sohn des Verderbens, der Widersacher, der sich über alles, was Gott oder Heiligtum heißt, so sehr erhebt, dass er sich sogar in den Tempel Gottes setzt und sich als Gott ausgibt." "  Ihr wisst auch, was ihn jetzt noch zurückhält, damit er erst zur festgesetzten Zeit offenbar wird. denn die geheime Macht der Gesetzwidrigkeit ist schon am Werk; nur muss erst der beseitigt werden,der sie bis jetzt noch zurückhält. Dann wird der gesetzwidrige Mensch allen sichtbar werden."2. Thess. 2, 3-8 
Die Jünger fragten Jesus wann wird das Ende der Zeit geschehen und Jesus antwortete: " ...dieses Evangelium vom Reich wird auf der ganzen Welt verkündet werden, damit alle Völker es hören; dann erst kommt das Ende." (Mt.24,14)

Papst Johannes Paul II. verkündete  1996 in einer Konferenz über die Verteilung der Priester in der Welt: "Das Evangelium ist nun trotz vieler Schwierigkeiten und Behinderungen in der Geschichte aller Welt verkündet worden."
Dies  würde bedeuten, dass wir nach Aussage Jesu am Ende der Zeit angelangt wären. Jetzt wird auch verständlich, dass gerade dieser Papst, mit über 100 Reisen in alle Welt, unermüdlilch verkündet hat. Und das auch im hohen Alter, mit schwerer Krankheit und letzter Kraft. Von den Medien wurde registriert, dass bei den Trauerfeierlichkeiten ein eigenartiger Wind aufgekommen war, der das Evangelienbuch auf dem Sarg Seite um Seite umblätterte bis auf die letzte Seite. War dies nur ein Zufall?

In Mt. 23, 37-38 sagt Jesus was für damals wie heute gleichermaßen gilt: "Jerusalem, Jerusalem, du tötest die Propheten und steinigst die Boten, die zu dir gesandt sind. Wie oft wollte ich deine Kinder um mich sammeln, so wie eine Henne ihre Küken unter ihre Flügel nimmt; aber ihr habt nicht gewollt! Siehe, euer Haus soll wüst gelassen werden."

Die heutigen Propheten verkünden kein neues Evangelium, sie haben den gleichen Zweck und Aufgabe wie die Propheten des alten Testaments, die die Stimme und Mahnung Gottes verkündeten, wenn die Israeliten den rechten Weg verlassen hatten und Irrlehrern, falschen Propheten oder fremden Göttern nachliefen. In eine ihrer Botschaften sagte die Muttergottes: "Je mehr der Glaube schwindet und die Einflüsse meines Feindes meinen Kindern gegenüber größer werden, umso mehr erscheine ich..."!

Würden die Priester und Bischöfe die Gläubigen aufmuntern sich mit den Botschaften der Gottesmutter zu beschäftigen, wäre die RKK vielleicht nicht in dem erbärmlichen Zustand, wie es heute ist.

velvet
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: Laus Deo am 22. Januar 2013, 11:52:11
Liebe Velvet, sicherlich hat es auch im Vatikan falsche Propheten und falsche Leute ABER was der Katechismus lernt und was die Kirche lernt gilt doch als wahr. Würde Jesus zulassen das ein Papst irrt? Die Herde kann irren, aber der Hirte welche schlussendlich den Segen für ein Dokument wie den Katechismus gibt irrt sicherlich nicht! Jesus hat ja gesagt: das Reich Gottes ist bereits bei uns. Die Zahlenangaben finde ich etwas kritisch, denn wie gesagt, Jesus sagte ja ganz klar das niemand die Stunde kenne ausser der Vater, also kann man ja auch nicht berechnen wie lange ein Reich gehen soll ect.

Ich bin einfach der Meinung, dass wir mehr hinter unserem Papst stehen sollen und auf den Heiligen Geist vertrauen sollen der die Kirche lenkt. Man kann die Bibel immer verschieden auslegen, darum können wir doch uns glücklich schätzen, dass wir das Lehramt haben, welche für uns führt die Schrift zu verstehen. Viele Freikirchler legen die Bibel so aus als wäre die Katholische Kirche die Hure Babylon, der Papst der Antichrist ect.

Ich finde hier wird einfach so getann als die Kirche nur noch von falschen Leuten geführt wird, die Lehre verfälscht wurde ect. Ich glaube das nicht, denn Jesus leitet die Kirche, die Mitglieder können irren doch die Kirche und der Papst werden speziell geschützt und irren nicht.

Wer das nicht mehr glaubt, der ist eigentlich auch nicht mehr wirklich KATHOLIK.
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: velvet am 22. Januar 2013, 14:34:48
Lieber Laus Deo,

diese Antwort ist keine Antwort auf meinen Text, sondern ein Ausweichen, bleib im Thema!

velvet
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: Laus Deo am 22. Januar 2013, 15:37:44
Ich erhalte eine Verwarnung weil ich der Lehre der Kirche vertraue!!!!! Ich das wirklich ein Papsttreues und katholisches Forum???????
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: pascal01 am 22. Januar 2013, 21:50:08
Vielleicht war ich etwas zu voreilig, indem ich mich einfach so von den Botschaften auf diewarnung.net "lossagte", denn sie sind auf eine Art geschrieben, dass es mich doch immer wieder anspricht. So auch heute.

"Kreuzzuggebet (94), um den Geist, den Leib und die Seele zu heilen

„O lieber Jesus, ich sinke vor Deinem Angesichte nieder, müde, krank, in Schmerzen, und ich sehne mich danach, Deine Stimme zu hören. Lass mich berührt werden durch Deine Göttliche Gegenwart, auf dass ich von Deinem Göttlichen Lichte ganz durchflutet werde, in meinem Geist, in meinem Leib und in meiner Seele. Ich vertraue auf Deine Barmherzigkeit.
Ich übergebe Dir zur Gänze meinen Schmerz und meine Leiden und ich bitte Dich, verleihe mir die Gnade, auf Dich vertrauen zu können, sodass Du mich von diesem Schmerz und dieser Dunkelheit heilen kannst, damit ich wieder heil und gesund werden und dem Weg der Wahrheit folgen kann und damit ich mich von Dir zum Leben im Neuen Paradies führen lassen kann. Amen.”


Ich denke, wir sollten uns die Botschaften schon zu Herzen nehmen, denn es scheint tatsächlich bald soweit zu sein.

Enoch sagt sogar, dass das apokalyptische Geschehen schon auf den Anfang des zweiten Jahrtausends geplant war und bloss noch durch die Fürsprache Mariens verzögert wurde:

"Kleine  Kinder,  alle  diese  Ereignisse,  die  im  Begriff  sind  zu geschehen,  wurden  im  Göttlichen  Willen  für  den  Anfang  dieses Jahrhunderts geplant; aber Ich, eure Mutter, verwendete Mich für euch bei Meinem  Vater,  dass  Er  den  Zeitpunkt  Seiner  Göttlichen  Gerechtigkeit verschiebe. Meine Tränen und inständigen Bitten haben Meinen Vater aus Liebe  zu  Seiner  Tochter  beschließen  lassen,  Seine  Gerechtigkeit aufzuschieben, um der Menschheit Zeit zu geben, sich zu bekehren. Welche Traurigkeit fühlt Mein mütterliches Herz zu sehen, dass ihr keinen Gebrauch  von  diesem  Aufschub  gemacht  habt!  Das  Böse  und  die  Sünde wurden  schlimmer  und  sie  durchbohrten  Mein  schmerzvolles  Herz.  Kleine Kinder, gebraucht die Liebe und die Barmherzigkeit, die Gott euch mit der „Warnung“  und  mit  dem  Wunder  senden  wird.  Seid  vorbereitet,  Meine Kinder,  mit  eurer  Rüstung  und  euren  mit  dem  Gebet  gefüllten  Lampen, damit ihre alle kommenden Ereignisse bewältigen könnt. Der Friede Gottes sei immer mit euch und Mein mütterlicher Schutz möge euch begleiten. Eure Mutter, die euch liebt.
Heilige Maria.
Macht Meine Botschaften bekannt, kleine Kinder Meines Herzens."
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: velvet am 23. Januar 2013, 16:31:55
Lieber Laus Deo,

Zitat
sicherlich hat es auch im Vatikan falsche Propheten und falsche Leute ABER was der Katechismus lernt und was die Kirche lernt gilt doch als wahr. Würde Jesus zulassen das ein Papst irrt? Die Herde kann irren, aber der Hirte welche schlussendlich den Segen für ein Dokument wie den Katechismus gibt irrt sicherlich nicht! Jesus hat ja gesagt: das Reich Gottes ist bereits bei uns. Die Zahlenangaben finde ich etwas kritisch, denn wie gesagt, Jesus sagte ja ganz klar das niemand die Stunde kenne ausser der Vater, also kann man ja auch nicht berechnen wie lange ein Reich gehen soll ect.

es war noch nie der Fall, dass ich den Papst angezweifelt habe, auch nicht die Lehre, sondern nur Menschen, die nicht mehr die Anweisungen des Papstes befolgen, sondern ihr eigenes Süppchen kochen.

Zitat
Ich bin einfach der Meinung, dass wir mehr hinter unserem Papst stehen sollen und auf den Heiligen Geist vertrauen sollen der die Kirche lenkt.
dem stimme ich voll zu!

Zitat
darum können wir doch uns glücklich schätzen, dass wir das Lehramt haben, welche für uns führt die Schrift zu verstehen.

wenn wir uns voll und ganz darauf verlassen könnten, wäre ich überglücklich!

Zitat
Viele Freikirchler legen die Bibel so aus als wäre die Katholische Kirche die Hure Babylon, der Papst der Antichrist ect.

Das liegt an Fehlinterpretationen, die ganz bewusst erstellt wurden um Machenschaften im Hintergrund zu verschleiern:
" Allerdings haben moderne Prophezeiungs Lehrer die Identifizierung des Tieres Königreich, als merowingisches Reich, verhindert, durch irrtümliche Korrelation der Imperien von Daniel 7 mit denen in Daniel 2. Diese Fehlinterpretation von Daniel 7 ist ein primärer Faktor bei der Aufrechterhaltung einer allgemeinen Unkenntnis der Merowinger Verschwörung, die Versicherung, dass die Richtung der Weltpolitik hinter den Kulissen weiterhin weitgehend unbemerkt bleibt.

Anstatt der richtigen Interpretation dieser Prophezeiungen, sind die Massen geführt worden, zu glauben, dass ein erneuertes römisches Reich, das von der Röm.-Kath.-Kirche gesteuert wird, das abschließende Antichristsystem sei. Diese Täuschung herstellend und erfunden, um eine falsche Interpretation der Bibelprophezeiung zur Erfüllung zu bringen, wird als Bühne für den falschen Messias der Merowinger-Dynastie aufgestellt werden, um den Papst und sein römisches religiöses System (den sogenannten Drachen) zu besiegen. Nach dem prachtvollen Triumph dieses falschen Messias, wird er auf dem Thron des Tempels von Jerusalem als „der Christus“gekrönt werden.
Quelle: http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/blutlinienfamilien/13.blutlinie.teil3.html (http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/blutlinienfamilien/13.blutlinie.teil3.html)
Kurz gesagt, die Neue Weltreligion wird sich nach außen den Anschein geben, katholisch zu sein und viele Gläubige werden nicht bemerken, dass es nicht mehr die römisch kathilische apostolische Kirche ist

Darum wird ihnen Gott kräftige Irrtümer senden, daß sie glauben der Lüge, (2. Timotheus 4.4) 12 auf daß gerichtet werden alle, die der Wahrheit nicht glauben, sondern haben Lust an der Ungerechtigkeit.

Zitat
Ich finde hier wird einfach so getann als die Kirche nur noch von falschen Leuten geführt wird, die Lehre verfälscht wurde ect. Ich glaube das nicht, denn Jesus leitet die Kirche, die Mitglieder können irren doch die Kirche und der Papst werden speziell geschützt und irren nicht.

Das Problem ist, dass die Kirche nicht mehr als Einheit betrachtet werden kann, da auch in klerikalen Kreisen der freie Wille besteht und sich 2 Lager gebildet haben in  romtreu und Ökumenebefürworter und die Zughörigkeit nicht auf einem Schild um den Hals hängt, sondern nur durch aufmerksames Zuhören ihrer Äußerungen erkannt werden kann und nicht mehr nur durch Glaubenszugehörigkeit.

Mein Wunsch ist nur, dass jeder erkennen möge, wessen Herrn er dient, damit seine Seele nicht verloren ist!

velvet
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: M.T am 23. Januar 2013, 19:39:12
Ist der Wahre Glauben wirklich so Kompliziert? Hat nicht Jesus gesagt werdet wie Kinder und vertraut mir?

M.T
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: velvet am 23. Januar 2013, 20:32:30
Lieb M.T.
wenn Du wissen willst, was die RKK von den Protestanten und allen anderen Religionen unterscheiden kann ich Dir nur diese Seite ans Herz  legen:

http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/weltreligion.html#2._Teil_EVANGELISCHE_und_KATHOLIKEN (http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/weltreligion.html#2._Teil_EVANGELISCHE_und_KATHOLIKEN)

Für einen Katholiken, der in diesem Glauben aufwächst ist er keineswegs kompliziert, zumal er sich nicht mit diesen vielen anderen Lehren auseinandersetzen muss.

Die Kirche ist kein Werk von Menschenhand, wie Luther behauptete, sondern wie Paulus eindrucksvoll bestätigt, ist sie die Kirche des lebendigen Gottes, sie ist die Säule und das Fundament der Wahrheit. Sie lebt auch aus der Tradition und Überlieferung. Die Autorität des Glaubens ist nicht Sola scriptura, sondern Bibel und katholische Kirche.

 "Seid also standhaft, Brüder, und haltet an den Überlieferungen fest, in denen wir euch unterwiesen haben, sei es mündlich, sei es durch einen Brief' (2. Thess. 2, 15 + 3, 6).

"Aber des Herrn Wort bleibt in Ewigkeit. Das ist aber das Wort, welches unter euch verkündigt ist" (1. Petr. 1, 25).

In eine kurze Antwort kann man den 'Glaubensinhalt der RKK nicht fassen, da muss man sich schon mal die Zeit nehmen zu lesen und sich selber bemühen!

velvet
Titel: Antw:Botschaften Enoch
Beitrag von: Superho am 14. Juli 2013, 15:04:45
Hallo,

ich habe eine Frage zu den Botschaften bei Enoch. Nehmlich die erste Botschaft:

Mein Wort: Die machtvolle Rüstung zum Einreißen von Festungen
21. Februar 2011, 13:10 Uhr

Zur Frage: Bei der Stelle "Angriffe auf den Geist - Wollust Kohelet = Prediger 19, 23" finde ich in der Bibel nirgends. Ich finde das Kapitel Kohelet/Prediger 19,23 nirgends. Komisch. Kann mir vielleicht einer sagen wo es zu finden ist? Danke. Den es ist ausgeschlossen das diese Botschaft verfälscht ist, weil sie vom Herrn kommt.

mit freundlichen Grüßen

Hoan

Stark zensiert: Plandemic II: Indoctornation
Wozu reizt ein weltweit zensiertes Video den Zuschauer an? Soll ihm der Inhalt des Films besser verborgen bleiben? Der Filmemacher Mikki Willis zeigt im 2. Teil der Plandemic-Serie mit dem Titel „Indoctornation“ eine drei jahrzehntelange Geldspur auf, die direkt zu den Hauptakteuren hinter der COVID-19-Pandemie führt. Neugierig geworden? Dann bilden Sie sich Ihre eigene Meinung über dieses Video, das von Kla.TV für seine Zuschauerschaft in deutscher Sprache nachvertont wurde.

 

 

 

Schau Dir das Video an und bleibe gesund!

Wichtige Botschaft von Neurologin Margareta Griesz Brisson
Und Warnung eines italienischen Arztes


The-Covid-Plan_Rockefeller-Lockstep-2010 (Ickeroth Traugott).pdf
Strategiepapier Innenministerium:
https://www.abgeordnetenwatch.de/blog...


La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats