Forum ZDW

römisch-katholisch => Priestertum / Klerus / Vatikan (Hl. Vater) => Thema gestartet von: velvet am 23. Februar 2013, 15:39:13

Titel: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: velvet am 23. Februar 2013, 15:39:13
Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus Romanus
20. Februar 2013, 7.55 Uhr


Dringender Aufruf von Jesus im Heiligsten Sakrament an die katholische Welt

So spricht der Herr:

Mit dem Rücktritt Meines Stellvertreters werden die Tage der Reinigung Meiner Kirche beginnen. Der Stuhl Petri wird frei, damit all das beginnt, was über Meine Kirche dieser letzten Zeit geschrieben steht. Die Zeit Meines Feindes und seiner Boten des Bösen ist bald da; wo das Aas ist, da versammeln sich die Geier.

Meine Kirche beginnt ihren schmerzhaften Kreuzweg; den Kreuzweg, der nötig ist, damit eine neue Kirche wiedergeboren werden kann, die im Glauben gestärkt, voll der Charismen des Geistes und vollständig dem Dienst an Meinem Volk hingegeben ist. Demut, Nächstenliebe, Armut und vor allem Liebe werden das Wesen Meiner neuen Kirche sein.

Bereite dich also, Meine Herde, Mein Volk, denn es wird eine geistige Katastrophe kommen, die die Grundlagen Meiner Kirche erschüttern wird, aber nicht in der Lage sein wird, sie einzureißen, denn ICH werde da sein, um sie zu stützen. Viele Meiner Diener, die Meinem Evangelium und Meiner Lehre treu sind, werden ihr Blut vergießen, um Meine Kirche zu verteidigen; andere werden fliehen und ein Rest wird sich von den Rebellen verführen lassen. Mein Volk, betet und wachet, denn das Gethsemani Meiner Kirche bricht an. Der falsche Papst ist bereit, sich mit dem falschen Messias zu verbünden und mit der Entweihung Meines Heiligtums zu beginnen. Alle Verräter sind schon in Erwartung des falschen Gottes; die Show wird bald beginnen; die Stunde der Dunkelheit ist nahe. Der Menschensohn wird neuerlich zum Tode verurteilt von Seinen eigenen Verwandten.

Das Kreuz, das Meinem Volk aufgeladen wird, ist schon bereit. Fürchte dich nicht, Mein Volk; folge Mir, denn Ich gehe euch mit Meinem Kreuz voraus.

Es gibt keinen Weg zurück, alles muss erfüllt werden. Himmel und Erde werden vergehen, aber Meine Worte werden nicht vergehen. In der Mitte der Trübsal werde Ich Meine Warnung senden und Mein Volk wird gereinigt und im Geiste gestärkt werden, um die Tage der großen Prüfung durchzustehen.

Wenn Mein täglicher Gottesdienst abgeschafft wird, beginnt die Zeit des großen Gräuels und der Verfolgung. Dann wisst, dass Ich nicht in der Stille Meines Tabernakels sein werde, und ihr alle müsst zu den Zufluchtsorten fliehen, die Meine Mutter euch zeigen wird. Dort werdet ihr sicher sein, und Meine Mutter wird die Wohnung sein, wo ihr in diesen Tagen bleiben könnt. Sucht sie, und Meine Mutter wird euch die noch vorhandenen Kirchen zeigen, wo ihr Meine Priester finden werdet, die Meinem Evangelium und Meiner Lehre treu sind, die euch Meinen Leib zu essen und Mein Blut zu trinken geben werden.

Bleibt daher vereint mit Mir, mit Meiner Mutter und mit Meinen Himmlischen Heerscharen, damit nichts und niemand euch schaden kann. Betet für die Erneuerung Meiner Kirche und verlasst Meinen Benedikt nicht. Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus Romanus. (*)

Meinen Frieden lasse Ich euch, Meinen Frieden gebe Ich euch. Fürchtet euch nicht, ICH BIN mit euch bis zum Ende der Zeiten. Euer Geliebter, Jesus im Heiligsten Sakrament.

http://kath-zdw.ch/maria/botschaften.kolumbien.html#Mein_Benedikt_bleibt_der_Vorsteher_Meiner_Kirche_bis_zur_Ernennung_von_Petrus_Romanus (http://kath-zdw.ch/maria/botschaften.kolumbien.html#Mein_Benedikt_bleibt_der_Vorsteher_Meiner_Kirche_bis_zur_Ernennung_von_Petrus_Romanus)


Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Christa am 24. Februar 2013, 13:52:44
hallo Velvet,

ich muß schon sagen das ist ja ein offener Aufruf ,dem neuen Papst der gewählt wird,

nicht mehr zufolgen , oder ?

meinst du wirklich das das gut ist ?????

aber so hat dieses Forum , jetzt doch wenigstens einen Grund , das Attribut "papsttreu"

aus seinem Logo zu streichen. :(

liebe Velvet und auch Hiti  , denkt dran , selbstgemachter Glaube ist wertlos,

ich wünsche euch von Herzen Gottes Segen

und das ihr bald erkennt was ihr  mit euren ganzen "Offenbarungen"  anrichtet.

das ist ja entsetzlich ! :'(
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: velvet am 24. Februar 2013, 16:20:24
Liebe Christa,

diese Botschaft habe ich kommentarlos, nur als Info gepostet, es ist Deine Entscheidung, welchen Weg Du gehen willst! Die Lehre, die Papst Benedikt XVI. verkündet ist kein selbstgemachter Glaube, er ist der Glaubensbewahrer. Es wundert mich, wie schnell er von vielen ad akta gelegt wird!

velvet
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Christa am 24. Februar 2013, 20:00:14
Liebe Velvet,

ich glaube nicht das der heilige Vater sich über diese  Botschaften freuen würde, oder sie gar gutheißen könnte ?

denn damit wird ja gerade unsere heilige katholische Kirche  regelrecht ausgehebelt, :-[

wie sollte es denn deiner Meinung nach weitergehen mit unserer Kirche ?

brauchen wir  keinen Papst mehr ????

meinst du wirklich das Papst Benedikt das beabsichtigt hat mit seinem Rücktritt ???

solche "Botschaften"  schaden der ganzen Kirche ohne Ende, ich glaube das weißt du auch ganz genau.

Papst Benedikt wird bestimmt nicht ad akta gelegt,

er selber wünscht sich nichts mehr ,als das ein neuer , gesünderer, jüngerer, begeisterter 

und kräftigerer Papst gewählt wird , um die "heilige, römisch, katholische Kirche" in dieser schweren Zeit 

optimal führen zu können, oder ? :(

Bei der Papstwahl  wird der heilige Geist mitwirken

und wir sollten es doch lieber ihm überlassen wem er auf dem Stuhl Petris sehen will.

Leider wird aber hier im Forum schon so massiv gegen den neuen Papst ,(ich möchte fast sagen gehetzt),

das man von einem  "römisch katholischen und papsttreuen Forum" garnicht mehr sprechen kann.

Ich bete nur zu Gott dem allmächtigen Vater , das  er  aus dieser ganzen Bosheit noch etwas Gutes machen kann.

Diese Aufrufe gegen den neuen Papst finde ich wirklich unverantwortlch

und das macht mich  und noch viele andere Katholiken zutiefst  traurig.

und  erschüttert die Menschen bis ins tiefste Herz rein. :'(

Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: velvet am 25. Februar 2013, 01:11:46
Liebe Christa,

nicht nur in vielen Prophezeiungen, auch in der Bibel wird auf diese Zeit hingewiesen, deshalb schadet es nicht, alles Neue kritisch zu beäugen. Für mich ist es schon etwas merkwürdig, dass plötzlich die Pille danach und die Homoehe das Gesprächsthema in der Kirche ist. Von einem Umbruch und einer Modernisierung als Notwendigkeit in der Kirche wird geredet. Leute wie Küng und die Ökumene Befürworter stehen plötzlich im Rampenlicht. Sollte das nicht nachdenklich machen?

Aber warum spekulieren, an Ostern wissen wir mehr, wie heißt es so schön: An seinen Früchten werden wir sie erkennen!

Was wirklich den Papst zu seinem Rücktritt veranlasst hat und was in ihm vorgeht, das weißt weder Du noch ich, wir alle kennen nur die offizielle Version.

Es schadet nicht, wenn manche Katholiken aus ihrem Tiefschlaf erwachen und sich mal genauer mit der Lehre der RKK beschäftigen, denn nur dadurch werden sie Änderungen erkennen.    Hos 4,6    Mein Volk kommt um, weil ihm die Erkenntnis fehlt.

velvet
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: hiti am 25. Februar 2013, 12:41:12
hallo Velvet,

ich muß schon sagen das ist ja ein offener Aufruf ,dem neuen Papst der gewählt wird,

nicht mehr zufolgen , oder ?

meinst du wirklich das das gut ist ?????

aber so hat dieses Forum , jetzt doch wenigstens einen Grund , das Attribut "papsttreu"

aus seinem Logo zu streichen. :(

liebe Velvet und auch Hiti  , denkt dran , selbstgemachter Glaube ist wertlos,

ich wünsche euch von Herzen Gottes Segen

und das ihr bald erkennt was ihr  mit euren ganzen "Offenbarungen"  anrichtet.

das ist ja entsetzlich ! :'(

Liebe Christa!

Du solltest ganz einfach mal abwarten, denn in deinen Zeilen stecken schon Urteile, nicht Fragen.


Für mich persönlich gibt es keinen Zweifel, dass wir in der Endzeit sind und dass viele ungewohnte Ereignisse auf uns zukommen und das schon sehr bald.
Ich konnte auch feststellen, dass prompt am 11.2. ( Papstrücktritt, Blitz auf Petersom) mehr User nach Antworten im Internet suchten und sich fragten, was das zu bedeuten habe.

Wenn ich Medjugorje erwähnen darf, das ist zu 100% echt und ich bezeuge es. Was dieser Ort angerichtet hat ist, dass Abermillionen Menschen zurück zu Gott fanden und noch mehr: zu einer Beziehung mit Gott, zu einem Gebet mit dem Herzen, zu einer innigen Beziehung mit Gott.

Was die Botschaften der Warnung betrifft, rufen sie mal zuerst zum Gebet für die Rettung der Seelen und für die Bekehrung der Sünder auf, bitte das nicht vergessen! Dann zum Gebet des Barmherzigkeitsrosenkranzes um 15:00. Weiters führen sie uns in diese Zeit ein.


Wenn jetzt ein neuer Papst gewählt wird, dann sollte man eben etwas vorsichtig sein und abwarten, was er wie ändern wird und dann sieht man ja, was läuft.

Wenn er nämlich dem Zeitgeist folgt (was auch erst später offensichtlich werden kann), dann ist es der, der vorausgesagt ist und es gilt ihm eben nicht zu folgen. Viele aber werden ihm folgen, denn viele sind ja dem jetzigen Papst schon untreu und befolgen seine Weisungen nicht oder hören nicht auf ihn! Viele warten nämlich nur darauf die Veränderungen in der Kirche endlich durchzudrücken: Abschaffung Zölibat, Einführung Frauenpriestertum… usw. also das, was der Großteil der Menschen heute schon lange fordert aber nicht im Sinne des Evangeliums ist.


Zu denken sollte uns schon geben, dass der Rücktritt des Papstes ein sehr ungewöhnlicher Schritt ist, bestätigt dann durch den Blitz auf die Kuppel des Petersdomes.

Wir sollten einfach diese Zeit, gerade jetzt die Fastenzeit nützen, um zu beten und uns innerlich vorzubereiten, nicht zu sehr den Medien anhängen sondern Ruhe bewahren, um Gottes Führung bitten und nicht Angst haben. Warum auch? Gott verlässt uns nicht und Er wird uns schon den Weg zeigen, der eben in dieser Zeit ganz anders sein kann (wird) aber eben in SEIN REICH führen wird.

Hermann

Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Lumen am 25. Februar 2013, 12:52:50
Liebe Lumen, lieber Hiti,
warum sollte man nicht der offiziellen Version vertrauen, wenn sie doch von Papst Benedikt selbst stammt und von ihm nicht korrigiert wird?
Ein Katholik seines Formates würde wohl eher einen Märtyrertod in Kauf nehmen, als sein Papstamt zu verraten.

Ob man es nun als "verurteilen" sehen möchte oder nicht: Es ist jedenfalls festzustellen, dass einige in diesem Forum nicht auf die Worte Jesu vertrauen, der doch klarstellte, dass die "Hölle die Mauern der Kirche nicht überwinden werden". Auch wird nicht genügend der Hauptaugenmerk darauf gelegt, dass Jesus selbst das Papsttum begründete und die Kirche eben auch aus der Amtskirche besteht.

Wenn solche in Stein gemeißelten Dinge durch Botschaften in Zweifel gezogen werden, dann klingen bei einem gehorsamen Katholiken die Alarmglocken.
Nicht aber freilich bei solchen, die ihren "Glauben" über den Gehorsam stellen.

Ob Eure so heiß geliebten Botschaften stimmen ist doch im Übrigen genausowenig gewiß, wie die "offziellen Erklärungen", die velvets Aussagen zu Folge ja nie recht auf Korrektheit hin nachzuweisen sind.
Wenn Hiti so viele schöne und auf alle Fälle richtigen Aussagen drinnen stehen sieht, dann kann man dem zunächst noch beipflichten. Andererseits macht es das ganze umso gefährlicher. Grund: Man glaubt auch die falschen Inhalte bedingungslos. Und zweifelhafte Inhalte sind genügend vorhanden.

Und abschließend: Handelt jemand, der dem künftigen Papst seine Gefolgschaft versagt, anders als die Piusbruderschaft?

Lumen
 ;qfykkg
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Christa am 25. Februar 2013, 13:35:32
liebe Velvet und lieber Hiti ,

jetzt werde ich mich zum letztenmal hier in diesem Forum äußern und bitte mich auch zu löschen!

Ich finde es  so unglaublich, unverantwortlich was ihr hier in diesem Forum mit dieser unsäglichen Hetzkampagne

gegen den neuen Papst veranstaltet,

man könnte meinen  der "Heilige Geist" hat EUCH BEIDE  beauftragt seine Arbeit zu machen. :-\

und alle Beide habt ihr  noch keine Antwort darauf  gegeben,

was ihr glaubt  wie es weitergehen soll in der Kirche ohne Papst ???

macht dann  jedes Grüppchen seinen eigenen Glauben ??? was soll das ???

es gibt bestimmt Bischöfe und auch Kardinäle die gegen den  Papst arbeiten ,

aber bestimmt nicht alle und wir sollten uns auf den hl. Geist verlassen ,

es ist bestimmt nicht unsere Aufgabe zu bestimmen  wann wir der Stimme Petris nicht mehr folgen wollen,

ich hoffe ihr hört jetzt langsam mal auf , unserer  Kirche  soooooooviel Schaden zuzufügen,

wenn ihr alles schon sooooooooooo genau wißt , dann macht  doch eure "eigene Kirche" !!!

aber lasst bitte die Finger weg vom heiligen Vater, Papst Benedikt würde sich das wohl ganz sehr verbitten.
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Martial am 25. Februar 2013, 13:37:16
Ganz ehrlich?
Ich bin verwirrt.
So sehr, dass ich niemanden (auch keiner Botschaft) mehr über den Weg traue.
Ich werde mich jetzt ausschließlich an die Worte der Schrift halten.
Habe die Botschaften der Warnung, von Garabanbal, von Lourdes, von Fatima, alle im Kopf und gelesen.
Aber jetzt wird es mir doch zu "bunt".
Im Vorhinein den neuen Papst als falschen Propheten abzulehnen ist mir einfach zu gefährlich.
Dafür ist mir die Herkunft der  Botschaften der Warnung,  für mich persönlich,  doch zu unsicher.
Ist es wirklich absolut unmöglich, dass sie nicht vielleicht doch aus dem Munde Satans stammen, die Botschaften der Warnung?
Und was Papst Benedikt zu der Warnung sagen würde weiß ich jetzt schon.
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: hiti am 25. Februar 2013, 14:36:29
liebe Velvet und lieber Hiti ,

Ich finde es  so unglaublich, unverantwortlich was ihr hier in diesem Forum mit dieser unsäglichen Hetzkampagne

gegen den neuen Papst veranstaltet,


Liebe Christa!

Ich habe absolut keine Hetzkampagne betrieben, ich stelle meinen Kommentar nochmal ein:

Liebe Christa!

Du solltest ganz einfach mal abwarten, denn in deinen Zeilen stecken schon Urteile, nicht Fragen.


Für mich persönlich gibt es keinen Zweifel, dass wir in der Endzeit sind und dass viele ungewohnte Ereignisse auf uns zukommen und das schon sehr bald.
Ich konnte auch feststellen, dass prompt am 11.2. ( Papstrücktritt, Blitz auf Petersom) mehr User nach Antworten im Internet suchten und sich fragten, was das zu bedeuten habe.

Wenn ich Medjugorje erwähnen darf, das ist zu 100% echt und ich bezeuge es. Was dieser Ort angerichtet hat ist, dass Abermillionen Menschen zurück zu Gott fanden und noch mehr: zu einer Beziehung mit Gott, zu einem Gebet mit dem Herzen, zu einer innigen Beziehung mit Gott.

Was die Botschaften der Warnung betrifft, rufen sie mal zuerst zum Gebet für die Rettung der Seelen und für die Bekehrung der Sünder auf, bitte das nicht vergessen! Dann zum Gebet des Barmherzigkeitsrosenkranzes um 15:00. Weiters führen sie uns in diese Zeit ein.


Wenn jetzt ein neuer Papst gewählt wird, dann sollte man eben etwas vorsichtig sein und abwarten, was er wie ändern wird und dann sieht man ja, was läuft.

Wenn er nämlich dem Zeitgeist folgt (was auch erst später offensichtlich werden kann), dann ist es der, der vorausgesagt ist und es gilt ihm eben nicht zu folgen. Viele aber werden ihm folgen, denn viele sind ja dem jetzigen Papst schon untreu und befolgen seine Weisungen nicht oder hören nicht auf ihn! Viele warten nämlich nur darauf die Veränderungen in der Kirche endlich durchzudrücken: Abschaffung Zölibat, Einführung Frauenpriestertum… usw. also das, was der Großteil der Menschen heute schon lange fordert aber nicht im Sinne des Evangeliums ist.


Zu denken sollte uns schon geben, dass der Rücktritt des Papstes ein sehr ungewöhnlicher Schritt ist, bestätigt dann durch den Blitz auf die Kuppel des Petersdomes.

Wir sollten einfach diese Zeit, gerade jetzt die Fastenzeit nützen, um zu beten und uns innerlich vorzubereiten, nicht zu sehr den Medien anhängen sondern Ruhe bewahren, um Gottes Führung bitten und nicht Angst haben. Warum auch? Gott verlässt uns nicht und Er wird uns schon den Weg zeigen, der eben in dieser Zeit ganz anders sein kann (wird) aber eben in SEIN REICH führen wird.

Hermann
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: velvet am 25. Februar 2013, 14:38:34
@ Lumen
Zitat
Es ist jedenfalls festzustellen, dass einige in diesem Forum nicht auf die Worte Jesu vertrauen, der doch klarstellte, dass die "Hölle die Mauern der Kirche nicht überwinden werden"
Diese Aussage beinhaltet gleichzeitig, dass sie angegriffen werden wird.
Zitat
Nicht aber freilich bei solchen, die ihren "Glauben" über den Gehorsam stellen.
Vorauseilender Gehorsam ist sehr gefährlich, er verhindert das selbständige Denken, wozu das führt konnten wir im 3. Reich zur Genüge sehen.

@ Christa
Zitat
Ich finde es  so unglaublich, unverantwortlich was ihr hier in diesem Forum mit dieser unsäglichen Hetzkampagne gegen den neuen Papst veranstaltet,
Wo habe ich persönlich etwas zu dem neuen Papst gesagt, ich habe nur die Botschaft von Enoch gepostet.
Zitat
es ist bestimmt nicht unsere Aufgabe zu bestimmen  wann wir der Stimme Petris nicht mehr folgen wollen,
Was glaubst Du ist unsere Aufgabe? Sollen wir blind in einen Abgrund springen, oder sollen wir nicht vorher nachschauen, ob es da eine Brücke gibt?

Zitat
wenn ihr alles schon sooooooooooo genau wißt , dann macht  doch eure "eigene Kirche" !!!
aber lasst bitte die Finger weg vom heiligen Vater, Papst Benedikt würde sich das wohl ganz sehr verbitten.

Er würde wohl erst einmal nachdenken, bevor er sich äußert und sich nicht hinreissen lassen.

@Martial
Zitat
Ich werde mich jetzt ausschließlich an die Worte der Schrift halten.
das ist bestimmt kein Fehler

velvet
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Lumen am 25. Februar 2013, 15:25:20
Zitat
Vorauseilender Gehorsam ist sehr gefährlich, er verhindert das selbständige Denken, wozu das führt konnten wir im 3. Reich zur Genüge sehen.
Gerade aber einen solchen Gehorsam fordert Jesus von uns. Wir sollten uns weniger auf unsere geistigen Fähigkeiten verlassen als auf seine Führung.

Und die Kirche wird schon seid ihrer Gründung angegriffen. Das ist also nicht der Punkt.
Wenn Jesus sagt, dass die Kirche nicht überwunden wird, dann sagt das aus, dass die Kirche in ihren Grundfesten bestehen bleibt. Zählt denn nicht gerade der Papst als "Fels" zu dieser Symbolik? Passenderweise möchte ich nochmals auf die Visionen Don Boscos mit den Schiffen des Papstes verweisen. Die kennst Du sicher.

Lumen
 ;qfykkg
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: velvet am 25. Februar 2013, 17:02:29
Lieber Lumen,
 Der Papst ist nicht Jesus, wir beten ihn nicht an. Es sind die Evangelien von Jesus an die wir glauben und nur der Dreieinigkeit sollen wir blind vertrauen. In der Bibel gibt es so viele Stellen, die uns warnen, auch ohne neuzeitliche Propheten, glaubst Du die stehen da umsonst?  Wenn Du in der Geschichte zurückblickst, hat es manche fragwürdigen Päpste gegeben, doch die Lehre hat überlebt. Es ist nicht verwerflich, wenn man darauf achtet was sich mit einem neuen Papst ändert.
Jesus weist uns in seinen Evangelien nicht nur einmal darauf hin, das sind nur einige Stellen, es gibt noch viele andere. Er sagt uns worauf wir achten sollen, er gibt uns Zeichen, die Muttergottes erscheint so viele Male, doch wir erkennen sie nicht, weil wir nicht akzeptieren wollen, dass es jetzt geschieht. Jeder denkt das steht zwar in der Bibel, aber das passiert irgendwann in ferner Zukunft.

Merkt denn keiner, dass die RKK in der Öffentlichkeit eine Schräglage bekommen hat? Weniger als 1 % der Geistlichen weltweit, war an dem Mißbrauch beteiligt, doch es wird von den Medien hochgespielt und am Leben gehalten um den Ruf der RKK zu schädigen. Nun vor dem Konklave werden mehrere konservative Kardinäle der Pädophälieduldung in ihrem Amtsbereich beschuldigt, damit sie nicht zum Konklave erscheinen, das ist unglaublich wie unschuldige in Verruf gebracht werden, während Ökumenebefürworter verklärt dargestellt werden. Die Pille danach ist ganz klar eine Abtreibung, findest Du das in Ordnung? Der Ruf nach einer modernen Kirche wird immer lauter und schon wird Papst Benedikt kritisiert, weil er diese Entwicklung gebremst hat.

Unter 2 Thess 2,7 s.u. kannst Du es nachlesen. Wenn man auch diesen Sätze nicht glaubt, woraus besteht dann der Glaube?
Wenn wir diese Welt verlassen, werden wir nicht vor dem Papst, sondern vor Gott Rechenschaft abzulegen haben. Er hat uns über alles informiert in der Bibel und durch  die Propheten.
Mt 23,34    Darum hört: Ich sende Propheten, Weise und Schriftgelehrte zu euch; ihr aber werdet einige von ihnen töten, ja sogar kreuzigen, andere in euren Synagogen auspeitschen und von Stadt zu Stadt verfolgen.    
Mt 23,35    So wird all das unschuldige Blut über euch kommen, das auf Erden vergossen worden ist, vom Blut Abels, des Gerechten, bis zum Blut des Zacharias, Barachias' Sohn, den ihr im Vorhof zwischen dem Tempelgebäude und dem Altar ermordet habt.

Joel 3,1    Danach aber wird es geschehen, / dass ich meinen Geist ausgieße über alles Fleisch. Eure Söhne und Töchter werden Propheten sein, / eure Alten werden Träume haben / und eure jungen Männer haben Visionen.    
Joel 3,2    Auch über Knechte und Mägde / werde ich meinen Geist ausgießen in jenen Tagen.    
Joel 3,3    Ich werde wunderbare Zeichen wirken / am Himmel und auf der Erde: / Blut und Feuer und Rauchsäulen.    
Joel 3,4    Die Sonne wird sich in Finsternis verwandeln / und der Mond in Blut,ehe der Tag des Herrn kommt, / der große und schreckliche Tag.    
Joel 3,5    Und es wird geschehen: / Wer den Namen des Herrn anruft, wird gerettet. Denn auf dem Berg Zion / und in Jerusalem gibt es Rettung, wie der Herr gesagt hat, / und wen der Herr ruft, der wird entrinnen.

Er warnt uns auch vor dem falschen Propheten:
2 Thess 2,4    der Widersacher, der sich über alles, was Gott oder Heiligtum heißt, so sehr erhebt, dass er sich sogar in den Tempel Gottes setzt und sich als Gott ausgibt.   
2 Thess 2,5    Erinnert ihr euch nicht, dass ich euch dies schon gesagt habe, als ich bei euch war?   
2 Thess 2,6    Ihr wisst auch, was ihn jetzt noch zurückhält, damit er erst zur festgesetzten Zeit offenbar wird.   
2 Thess 2,7    Denn die geheime Macht der Gesetzwidrigkeit ist schon am Werk; nur muss erst der beseitigt werden, der sie bis jetzt noch zurückhält.   
2 Thess 2,8    Dann wird der gesetzwidrige Mensch allen sichtbar werden. Jesus, der Herr, wird ihn durch den Hauch seines Mundes töten und durch seine Ankunft und Erscheinung vernichten.   
2 Thess 2,9    Der Gesetzwidrige aber wird, wenn er kommt, die Kraft des Satans haben. Er wird mit großer Macht auftreten und trügerische Zeichen und Wunder tun.   
2 Thess 2,10    Er wird alle, die verloren gehen, betrügen und zur Ungerechtigkeit verführen; sie gehen verloren, weil sie sich der Liebe zur Wahrheit  verschlossen haben, durch die sie gerettet werden sollten.   
2 Thess 2,11    Darum lässt Gott sie der Macht des Irrtums verfallen, sodass sie der Lüge glauben;   
2 Thess 2,12    denn alle müssen gerichtet werden, die nicht der Wahrheit geglaubt, sondern die Ungerechtigkeit geliebt haben.

Apg 20,29    Ich weiß: Nach meinem Weggang werden reißende Wölfe bei euch eindringen und die Herde nicht schonen.   
Apg 20,30    Und selbst aus eurer Mitte werden Männer auftreten, die mit ihren falschen Reden die Jünger auf ihre Seite ziehen.

Mt 24,23    Wenn dann jemand zu euch sagt: Seht, hier ist der Messias!, oder: Da ist er!, so glaubt es nicht!

Dan 11,31    Er stellt Streitkräfte auf, die das Heiligtum auf der Burg entweihen, das tägliche Opfer abschaffen und den unheilvollen Gräuel aufstellen.   
Dan 11,32    Er verführt mit seinen glatten Worten die Menschen dazu, vom Bund abzufallen; doch die Schar derer, die ihrem Gott treu sind, bleibt fest und handelt entsprechend.

Offb 14,11    Der Rauch von ihrer Peinigung steigt auf in alle Ewigkeit und alle, die das Tier und sein Standbild anbeten und die seinen Namen als Kennzeichen annehmen, werden bei Tag und Nacht keine Ruhe haben.   
Offb 14,12    Hier muss sich die Standhaftigkeit der Heiligen bewähren, die an den Geboten Gottes und an der Treue zu Jesus festhalten.   
Offb 14,13    Und ich hörte eine Stimme vom Himmel her rufen: Schreibe! Selig die Toten, die im Herrn sterben, von jetzt an; ja, spricht der Geist, sie sollen ausruhen von ihren Mühen; denn ihre Werke begleiten sie.

Glaubst Du denn, dies ist mein Wunsch, mir wäre ein guter Papst genauso recht wie Euch, aber nicht unser Wille, sondern der Wille Gottes geschieht!

velvet
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Christa am 25. Februar 2013, 23:03:44
liebe Velvet und  wie geht es  jetzt deiner Meinung nach weiter mit der Kirche ???

der Papst  wird nicht  mehr anerkannt ,  und jetzt macht Jeder seine eigene Kirche ???

oder übernimmst jetzt du  und Hiti  die Führung ? weil ihr ja alles gaaaaaanz genau wißt ?

denn alle Anderen sind ja nur  "dumme verblendete Mitläufer in der Kirche , oder ?  :-[

glaube mir , ihr tut damit bestimmt nichts Gutes ,

und der heilige Vater Papst Benedikt wäre entsetzt über das was ihr hier verbreitet,

ihr maßt euch   Dinge an  die  sich nichtmal der Past  getrauen würde zu behaupten !

ich denke nurmal an die armen Menschen die garkein Internet haben und von der Warnung  absolut garnichts wissen ,

die wirklich  nur nach der Bibel leben und denen die Lehre unserer hl. katholischen Kirche  der höchste Maßstab ist

die von den ganzen  Botschaften nichts und garnichts wissen ,

die hat Jesus wohl nicht gemeint ??????????

denn sie sind ja selber Schuld das sie sich um die Botschaften nicht gekümmert haben , oder ? :'(

lieb Velvet und auch lieber Hiti bitte hört auf die Kirche weiterhin mit soviel Bosheit zu untergraben

und hört endlich auf , euch umsooooooviel zu große Schuhe anzuziehen,

oder sagt  Allen hier , wie die neue , euch genehme ,kirchliche Vereinigung  heißen soll , wenn der "falsche" Papst gewählt wird.


Webmaster: Liebe Christa, im obigen Beitrag von Velvet stehen ausschliesslich Bibelzitate. Wenn du die Abkürzungen nicht als Bibelstellen erkennst, muss man ja annehmen, dass bei dir keinerlei Kenntnis der Bibel vorhanden ist. Aber grosse Worte benutzen, ohne Belesenheit und Wissen wie ja man (in deinem Text) ersieht, ist schon ein starkes Stück an Unverfrorenheit.
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: S-U-C-H-E-N-D-E-R am 26. Februar 2013, 09:22:47
Liebe Christa,

selbst mir als keiner Kirche angehörendem ist es mittlerweile aufgefallen das es hier auf dieser Welt nicht "rund" läuft und wir uns in einer Zeit des Niedergangs befinden.
Mach den Fernseher an und sieh wo wir hingeraten sind:
-Sex und Gewalt!
-Homosexualität wird hoffähig gemacht und sogar gefördert!
-Das normale Familienleben wird verunglimpft!
-Unser Land wird mit dem Islam überschwemmt!
-Lug und Betrug so weit das Auge reicht!
-...muß ich weiter aufzählen?
Schau dich doch mal um und vergleiche das z.Z. Gegebene hier auf Erden mit den Vorraussagungen der Bibel.
Es ist alles so eingetreten wie vorhergesagt.
Nichts hier passiert zufällig!
Das sollte eigentlich auch dem Letzten jetzt klar werden.
Der Papst als Oberhaupt der Kirche weis sicher genau was er tut und warum er es tut.
Was seine Gründe dafür sind bleibt für uns im Dunklen.
Keiner von uns hofft das dies das Zeichen für den Beginn der Endzeit ist!
Aber wir müssen den Fakten klar ins Auge schauen.
Velvet ist sicher die Letzte die die Kirche auf irgend eine Art verunglimpfen will.
Sie möchte uns alle vielmehr warnen vor dem was uns bevorstehen könnte.
Die nächste Zeit wird sehr interessant werden und wir werden sehen ob sich weitere Vorraussagungen erfüllen werden.
Der neue Papst wird schon bald zeigen wohin der Weg uns führen wird.




Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Sinner am 26. Februar 2013, 09:59:22
Danke  S-U-C-H-E-N-N-D-E-R
endlich mal ein vernünfitges Wort zu den Streitereien hier über die Endzeit. Dafür vielen Dank.
Ob Warnung oder nicht - jeder der die Bielbel liest, kennt hoffentlich auch die Geheime Offenbarung des Johannes.  Dort können auch die  sich Gdanken über die Endzeit machen, die von der Warnung keine Ahnung haben und die Zeichen der Zeit deuten können.  Hört endlich auf so emotional und beleidigt zu agieren. Verwendet eure Engergie statt dessen  auf das Gebet zur Barmherzigkeit Gottes! Geht auf die Seite der Sr.Faustina und überdenkt die Offenbarungen Jesu Barmherzigkeit an Sr.Faustina für uns  Sünder.
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: hiti am 26. Februar 2013, 10:05:23
liebe Velvet und  wie geht es  jetzt deiner Meinung nach weiter mit der Kirche ???

der Papst  wird nicht  mehr anerkannt ,  und jetzt macht Jeder seine eigene Kirche ???

oder übernimmst jetzt du  und Hiti  die Führung ? weil ihr ja alles gaaaaaanz genau wißt ?

denn alle Anderen sind ja nur  "dumme verblendete Mitläufer in der Kirche , oder ?  :-[

glaube mir , ihr tut damit bestimmt nichts Gutes ,

und der heilige Vater Papst Benedikt wäre entsetzt über das was ihr hier verbreitet,

ihr maßt euch   Dinge an  die  sich nichtmal der Past  getrauen würde zu behaupten !

ich denke nurmal an die armen Menschen die garkein Internet haben und von der Warnung  absolut garnichts wissen ,

die wirklich  nur nach der Bibel leben und denen die Lehre unserer hl. katholischen Kirche  der höchste Maßstab ist

die von den ganzen  Botschaften nichts und garnichts wissen ,

die hat Jesus wohl nicht gemeint ??????????

denn sie sind ja selber Schuld das sie sich um die Botschaften nicht gekümmert haben , oder ? :'(

lieb Velvet und auch lieber Hiti bitte hört auf die Kirche weiterhin mit soviel Bosheit zu untergraben

und hört endlich auf , euch umsooooooviel zu große Schuhe anzuziehen,

oder sagt  Allen hier , wie die neue , euch genehme ,kirchliche Vereinigung  heißen soll , wenn der "falsche" Papst gewählt wird.

Liebe Christa!

Aber aber…

Wer redet denn hier von Führung übernehmen?
Und ich weiß es doch auch nicht genau.
Nur versuche ich mich nicht den Zeichen der Zeit entgegenzustellen wie es leider viele tun, teils aus Angst…
Und das, was kommen muss, ist in der Offenbarung geschrieben und muss kommen, kann aber durch Gebet abgeschwächt werden.

Und darum geht es mir eigentlich mehr:
- einmal aufmerksam machen auf die Zeichen dieser Zeit und
- zur persönlichen Umkehr und zum Gebet anzuregen.


Was dann jeder macht, ist seine Sache, denn der Wille des Menschen ist und bleibt frei.

Ich untergrabe die Kirche nicht und velvet auch nicht, auch rufe ich nicht zum Ungehorsam auf, vielmehr zur Wachsamkeit und zum Bereit sein. Und dazu ruft auch Jesus im Evangelium auf und nun ist eben diese entscheidende Phase der Menschheit da,

wo Gott allen Seinen Kindern zum letzten Mal Seine Barmherzigkeit anbietet
– wo alle die WAHRHEIT sehen werden -


damit wirklich ALLE die Möglichkeit erhalten, sich für das kommende Reich der Herrlichkeit zu entscheiden, umzukehren und Seine Barmherzigkeit anzurufen, die bereits Johannes Paul II durch die Einführung des Barmherzigkeitssonntags (Sr. Faustina) gefördert und eingeläutet hat.

Liebe Grüße und der Friede sei mit dir, Christa
Hermann
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: velvet am 26. Februar 2013, 13:33:04
Liebe Christa,

wenn man sich immer nur auf die öffentlichen Medien verlässt, ist es schwer widersprechende Gedanken zuzulassen. Wir die Kirche sind der mystische Leib Jesu Christi und wir werden, genau wie er, seinen Weg zu gehen haben, das sagt er uns mehrmals in der Bibel. Momentan befinden wir uns in dem Garten Gethsemane und wir sollen wachen und beten. Doch wie die Apostel schlafen viele. Als nächstes werden wir zu ihm stehen oder ihn verleugnen, denn der Kreuzweg steht an.

Wenn es Dich wirklich interessiert, wie es weitergeht, dann lese diesen Text:

http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/weltreligion.html (http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/weltreligion.html)

Wenn Dich interessiert, wie lange Satan schon an dem Plan arbeitet, die RKK zu besiegen, dann lies dies;

http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/blutlinienfamilien/13.blutlinie.teil1.html (http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/blutlinienfamilien/13.blutlinie.teil1.html)

Nichts geschieht von heute auf morgen, alles ist perfekt geplant und für den, dem es um Erkenntnis geht, auch zu erfahren.

Wenn Du nachliest, sind die Zitate, die ich gepostet habe ausschließlich aus der Bibel und nicht ein einziges aus der Warnung. Man kann auch ohne Internet Wissen erlangen, es gibt genug Bücher und die Bibel dürfte jeder Katholik haben.
Du kennst noch nicht einmal den kommenden Papst und beurteilst ihn schon als gut. Warte doch einfach ab und versuch ihn neutral zu sehen, höre zu was er sagt und achte auf seine Werke, das ist alles, worum es mir geht, wach sein!

velvet
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Lumen am 26. Februar 2013, 14:13:00
Ich musste schon etwas schmunzeln als ich von hiti las:
Zitat
auch rufe ich nicht zum Ungehorsam auf, vielmehr zur Wachsamkeit und zum Bereit sein

Ein Aufruf zum "Bereit sein" für was und zu was?!  ???
Lieber Hiti, belasse es dann doch bitte dabei, zum Gebet und zur inneren Umkehr zu ermahnen.

Es ist nicht abwegig von einer unterschwelligen Bereitschaft zum Ungehorsam gegenüber dem Papst zu sprechen, wenn schon Wochen- und Monatelang vor Bekanntwerden des neuen Papstes festgelegt wird, dass er der "falsche Prophet" sein wird?
Wo ist die Vorsicht und Wachsamkeit gegenüber diverse Medien wie die irische Seherin?

Liebe Velvet,
natürlich geschieht der Wille Gottes und nicht der unsrige. Aber sind wir auch Demütig genug diesen zu erkennen?
Ich lese Deine ganzen angeführten Bibelstellen und erkenne darin Deine eigenen Interpretationen, die aus einer inneren Neigung zu Verschwörungstheorien zu stammen scheinen.
Warum solltest Du weniger der Fehlbarkeit unterliegen als die Kirche, welche aber nicht auf die gleichen Schlussfolgerungen kommt wie Du!
Die Kirche besitzt im Gegensatz zu Dir über die Deutungshoheit der hl. Schrift.
Sollen wir denn genauso handeln wie die Adventisten und Zeugen Jehovas und die Bibel nach unserem Gutdünken auslegen?

Die Institution der Kirche mit dem Papst als obersten Herr der Gesamtkirche und Stellvertreter Christi auf Erden bleibt zudem auch bei schlechteren Päpsten erhalten.

Und: Der Papst ist natürlich nicht Jesus selbst und solch eine absurde Meinung hatte ich hier auch nicht vertreten wollen.   ???

Lumen
 ;qfykkg
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: velvet am 26. Februar 2013, 15:33:00
Lieber Lumen,

Zitat
Ich lese Deine ganzen angeführten Bibelstellen und erkenne darin Deine eigenen Interpretationen, die aus einer inneren Neigung zu Verschwörungstheorien zu stammen scheinen.
Warum solltest Du weniger der Fehlbarkeit unterliegen als die Kirche, welche aber nicht auf die gleichen Schlussfolgerungen kommt wie Du!
Die Kirche besitzt im Gegensatz zu Dir über die Deutungshoheit der hl. Schrift.

Etwas zitieren ist nicht gleichbedeutend mit etwas zu deuten, meines Wissens habe ich zitiert, deuten kannst Du ja nach den Maßstäben der Kirche.
Wenn mit Verschwörungstheorien all das gemeint ist, was nicht in den Mainstreammedien erwähnt wird, dann ja, aber das Wort Theorien kannst Du vergessen, die beweisbaren Fakten sind da und entzeihen sich wohl lediglich Deiner Kenntnis.

Merkwürdigerweise passen diese Fakten zu vielen prophetischen Aussagen und viele Menschen haben viel riskiert um die Wahrheit herauszufinden, doch was man nicht weiß, macht einen nicht heiß, nicht wahr!
Weißt Du ich bin Laie wie Du und ich muss hier nicht schreiben, ich maße mir nicht an als einzige bescheid zu wissen, ich versuche lediglich die Leute zum Nachdenken zu bringen und selber zu recherchieren, genug Quellen gibt es ja. Ob das jemand ernst nimmt oder nicht, überlasse ich jedem selber.

Ob der Papst nun ein Mann Gottes ist oder nicht, müsst ihr schon selber erkennen. Ihr könnt alle Warnungen von wem auch immer in Wind schlagen!

velvet
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Admin am 27. Februar 2013, 10:26:40
Liebe Christa, zu deinem Beitrag (siehe Link) habe ich eine Anmerkung reingesetzt.
http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,2588.msg17026.html#msg17026 (http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,2588.msg17026.html#msg17026)
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: M.T am 27. Februar 2013, 12:14:18

Lieber Admin

Ich weiss nicht wieso, aber Irgendwie gefällt mir Deinen Umgang mit Mitmenschen nicht. Ich werde den Gedanken nicht los, dass man Mitmenschen ohne Ehrfurcht und vielleicht sogar mit überheblichkeit Antwortet. Ich  bin der Meinung dass nur Gott die Zukunft weiss und Wir uns alle Irren können. Wenn Deine Gedanken nicht Korrekt ist, wirst Du später deinen Irrtum bekennen. Und auch die Bibel wer kann die Worte wirklich verstehen? Ich bin immer wieder erstaunt wie viele Dinge ich nicht verstanden habe, auch wenn ich die Bibel so oft durchgelesen habe. Wir Menschen sind schwach und unser Verstand begrenzt. Und deshalb was am Schluss bestand hat ist die Liebe.
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Heideröschen am 27. Februar 2013, 13:59:23
Liebe Verfechter der Warnung und der Verschwörungstheorien,

Habt ihr heute die letzte Generalaudienz des Papstes gesehen?

Meine Frage an euch:
Lächelt ein Mensch so gelassen und lieb, wenn er von seinem Amt vertrieben wird?
Kann ein Mensch eine Stunde lang ruhig in die Menschenmenge schauen, wenn er verfolgt wird?
Kann Papst Benedikt sagen, dass er nach Gebet zu Gott zur Erkenntnis gelangt  ist, dass er sein Amt zurück geben darf, in völliger Freiheit, wie er mehrmals gesagt hat?

Lügt Papst Benedikt?
Habt ihr ihm jemals beunruhigt gesehen, wenn er uns um das Gebet für die Kardinäle und seinen Nachfolger gebeten hat?

Habt ihr nie daran gedacht, dass Satan euch, die treusten Anhänger des Papstes, auf seine Seite ziehen will?

Die Gläubigen die alles modernisieren wollen, hat Satan ja schon auf seiner Seite. Da muss er sich doch etwas Besonderes ausdenken, um den treuen Rest auch für sich zu gewinnen.
Er verbreitet eine grosse Menge von Gebeten und guten Botschaften, um dann im entscheidenden Moment den zukünftigen Papst zu verleumden und ihn als den falschen Propheten hinzustellen, bevor überhaupt jemand eine Ahnung hat, wer Papst wird!
Ihr betont ja immer wieder, dass Satan als Engel des Lichts in Erscheinung tritt. In diesem speziellen Fall der schrecklichen Botschaften über den neuen Papst, die in so grosser Anzahl verbreitet werden, seid ihr gar nicht skeptisch? Auch Satan kann vor einem Jahr gewusst haben, dass Papst Benedikt zurück tritt.
Bedenklich finde ich vor allem die Zuschriften auf der Seite "die Warnung". Dort wird aufgerufen, die Priester in der Umgebung zu informieren, dass der nächste Papst der falsche Prophet sein werde. Und es gibt sogar katholische Gläubige, die aufrufen, nicht für den nächsten Papst zu beten!!

Wo bleibt da das Vertrauen in Gottes Fügung, von der doch auch Papst Benedikt immer gesprochen hat?
Also ich bete für Papst Benedikt, dass er noch lange bei uns bleiben darf. Ich bete aber auch für die Kardinäle um Beistand des Heiligen Geistes und ich für den künftigen Papst.

Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Christa am 27. Februar 2013, 14:17:47
Hallo Admin und liebe Velvet,

meine Posts sind gelöscht ,

ich bitte um Entschuldigung,

und bitte herzlich um  meine Löschung  aus diesem Forum !
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: velvet am 27. Februar 2013, 18:01:49
Liebe Christa und alle Anderen,

jetzt ist die Diskussion an einem Punkt angelangt, der unter die Gürtellinie geht und auf diesem Niveau werde ich nicht schreiben und das Forum verlassen. Ihr glaubt es vielleicht nicht, aber mir ging es vorher gut und mir wird es auch ohne Forum gut gehen.
Ich weiß und wusste immer wer ich bin und muss mir das von keinem sagen lassen!

Euch allen Gottes Segen

velvet
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Christa am 27. Februar 2013, 19:51:54
auch diesen Post habe ich gelöscht,

lieber Admin  ich wünsche dir und Velvet Gottes Segen ,

und das er euch auf den richtigen führt.

Danke nochmal für die Zeit die ich hier sein durfte.
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Admin am 27. Februar 2013, 21:18:34
Verleumdungen pur!
Christa, zugesandten Mail's bedingungslos vertrauen und nachher noch veröffentlichen??? Das ist unter aller Gürtellinie!

Unwahrheiten zu veröffentlichen muss ich mir nicht bieten lassen. Deine IP 91.38.201.135 und E-Mail Adresse sind mir bekannt. Ich habe ziemlich viel in Deutschland zu tun. Ich war Besitzer einer Firma in Deutschland. Denke ja nicht du hättest es hier mit einem unterbelichteten Schweizer zu tun! Schritte wegen Verleumdung werde ich einleiten, wenn von deiner Seite kein Widerruf erfolgt.

Mit dieser Aktion hast du verdientes Mitglied dieses Forums so sehr angegriffen, dass es das Handtuch geschmissen hat. (Velvet)
Jetzt aber kriegst es du voll mit Admin zu tun. Und denke ja nicht, das ich anhand des Schreibstiles und gewisse Informationen, die nur wenige wissen, nicht weiss, aus welcher Ecke es stammt.

Mit dieser Aktion hast du gezeigt, welche Art von Katholik du bist.


Wir Menschen sind verantwortlich für unser Handeln. Das ist grundsätzlich so. Wir sind verantwortlich vor den Anderen und wir sind verantwortlich vor Gott. Verantwortlich sein heißt aber auch, dass wir verantwortlich sind für die Folgen, die daraus entstehen.

Deshalb sollte man sich vorher gut überlegen, was man (auch über andere) verbreitet und vor allem dann, wenn Behauptungen ungeprüft und unsicher sind. Man darf sich im Nachhinein nicht auf andere berufen, nur weil diese etwas erzählt haben. Für das, was man selber weitererzählt, ist man auch selber verantwortlich.

Als Verteidigung:
«Die anderen haben mich zum Unrecht verleitet.»
Jeder Mensch ist für das, was er tut, persönlich vor Gott verantwortlich. Wir können unsere Schuld nicht auf andere abschieben. Die Bibel macht deutlich: «Also wird jeder von uns vor Gott Rechenschaft über sich selbst ablegen.» (Römer 14,12).

Ein künftig gut beobachtender Admin.



Danke liebe MT und liebes Heideröschen ,

und lieber Admin ,

dir möchte ich danken das du mich  solange hier im Forum geduldet hast,  :)

gerade habe ich per E-Mail noch ein Statement  von einem Gast des Forums bekommen

 mit der Bitte das hier einzustellen,

was ich auch gerne tun werde , es ist Dein Forum und du kannst es ja  dann auch gleich wieder löschen,

ich wünsche euch Allen von Herzen Gottes Segen und gute Besserung !

Stopp Velvet und Stopp Admin!


Zitat:
„Momentan befinden wir uns in dem Garten Gethsemane und wir sollen wachen und beten. Doch wie die Apostel schlafen viele. Als nächstes werden wir zu ihm stehen oder ihn verleugnen, denn der Kreuzweg steht an.

Wenn es Dich wirklich interessiert, wie es weitergeht, dann lese diesen Text:

http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/weltreligion.html (http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/weltreligion.html)

Wenn Dich interessiert, wie lange Satan schon an dem Plan arbeitet, die RKK zu besiegen, dann lies dies;

http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/blutlinienfamilien/13.blutlinie.teil1.html (http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/blutlinienfamilien/13.blutlinie.teil1.html)“
 
Es ist ein Wiederspruch pur solchem Satz „Momentan befinden wir uns in dem Garten Gethsemane und wir sollen wachen und beten.“ anzuhängen: „Wenn es Dich wirklich interessiert, wie es weitergeht, dann lese diesen Text…“ Schattenmach ist also Ausleger, besser gesagt: Velvet die/der die Schattenmacht schreibt, ist der Ausleger der Leidensstunde unseres Herrn. (?)
Velvet ist schlicht  besessen von Schattenmacht, sie wühlt Velvet so sehr auf. Gerade in der Schattenmacht kann Velvet nicht auseinanderhalten was katholisch ist und was nicht, alles dort ist zu einem Eintopf vermengt!
Weiteres Zitat:
„Wenn mit Verschwörungstheorien all das gemeint ist, was nicht in den Mainstreammedien erwähnt wird, dann ja, aber das Wort Theorien kannst Du vergessen, die beweisbaren Fakten sind da und entziehen sich wohl lediglich Deiner Kenntnis..=E2
 
Anstatt Christa Unwissen und Unverfrorenheit anzukreiden wäre es besser LÜGEN zu unterlassen die „die Schattemacht“ Seiten fühlen! Ein Beispiel wäre: Die Lügen über Papst Johannes Paul II, die katholische Kirche, MARIA  und   Medjugorje!
Medjugorje hat niemals dreitägige Finsternis und brennende Kerzen verkündet! Ich kenne Medjugorje schon 18 Jahre und ich habe Kontakt mit Pater Petar Ljubicic, der Erste Zeuge der Anfänge in Medjugorje und wohl ist er einer der sehr nahe mit den Medjugorje Sehern steht.
Glaube nicht Admin und glaube nicht Velvet, dass ihr Kenntnis habt weil ihr Verschwörungs-Fantasien lesen und schreiben tut! Was man liest und welche Bilder man ansieht und anderen zeigt, davon ist man befühlt. Das Drachenbild, zeigen gerne Adventisten, wenn sie die Katholische Kirche als die Hurra Babylon sehen möchten! Ihr macht es ihnen nach! Ihr tut es in der Schattenmaht auch und Euch ist es gar nicht bewusst, dass ihr dieselben Werke tut die die Gegner der Kirche tun.
In der Schattenmacht gibt es nur bei einer Abhandlung an 50! FÜNFZIG! Quellenangaben und keine einzige Quelle kommt aus unserer Kirche! Es kommen Freidenker wie DERHONIGMANNSAGT zu Wort und die Teufelsbilder habt ihr allesamt aus Satanischen Seiten! Ich lese gut Admin und ich habe gelesen, dass Velvet ein Papst Video aus ALIEN Quelle bezogen hat um zu zeigen, dass Papst von seinen Kardinälen abgelehnt wird. Damit nicht genug!  Velvet Kopiert aus Internet und unterstreicht mit einem Zitat eines Kirchengegners Namens: (Vor einem Jahr! wurde dieser Satz geschrieben im Kommentar und zwar von einem User Namens: SATSANGFUL)
VELVET fügt zum Video den Satz von WAHRHEITSKUNDIGER : „WENN IHR EURE AUGEN JETZT NICHT BENUTZT UM ZU SEHEN; WERDET IHR SIE „BALD“ GEBRAUCHEN UM ZU WEINEN
VELVET fügt auch zum Titel „KARDINÄLE UND BISCHÖFE…“ (AUS eingestellten Video des users Wahrheitskundiger!), ebenso diesen Satz : Wenn es wirklich so ist wie es aussieht "Ablehnung"der Führung, so leidet der kleinste und reichste Staat der Welt (Vatikan) auch am selben Syndrom der Fremherrschaft der NWO-Sekte. (des users satsangful!)
 
Später wird Velvet sagen: Ich war schockiert! Eine Allien Quelle, Zwei Zitate der Kirchengegners eingebaut (statt eigene Worte!), große Fettschrift und schockiert? Trotz Richtigstellung von Andreas777 wurde das gefälschte Video nicht gelöscht!!! 

@Admin
Ich bin schon so weit, dass ich mich mit Deinem Bischof in Verbindung setzen möchte. Ich werde ihm einfach sagen, dass Du Schattenmacht „im Namen Katholisch“ verbreitest. Ich werde ihm sagen, dass mindestens 20 treue und gute Katholiken Dein Forum verlassen mussten, bzw. von Dir verbannt wurden, bloß, weil sie den Reinen Katholischen Glauben vertraten! Und ich tue es aus Verantwortung



liebe Velvet ,

der Gast (den Namen gebe ich dir gerne per E-Mail oder PM bekannt ) hat mir noch etwas zugeschickt , mit der Bitte es

hier reinzustellen , damit man sieht das, daß alles nicht aus der Luft gegriffen ist.

Zitat des Gastes :

4-facher Betrug:


1.
Das Video ist aus einer Alienquelle: http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,2358.0.html (http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,2358.0.html)


2 Titel : „Kardinäle und Bischöfe revoltieren gegen Papst (die dunkle Seite der Macht)“. Und: Zitat: "Wenn Ihr Eure Augen 'jetzt' nicht benutzt um zu sehen, werdet Ihr sie 'bald' gebrauchen um zu weinen!" ist von einem Im Internet kursierenden : WAHRHEITSKUNDIGER


3 Zitat : „Wenn es wirklich so ist wie es aussieht "Ablehnung"der Führung, so leidet der kleinste und reichste Staat der Welt (Vatikan) auch am selben Syndrom der Fremherrschaft der NWO-Sekte.“ wurde mit eingebaut (also bewusst!) aus einem Kommentar, der schon vor einem Jahr von einem User und Kirchengegner geschrieben wurde: SATSANGFUL


4 Absolut nichts ist von Velvet.


Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Christa am 27. Februar 2013, 22:17:40
Lieber Admin,

den Namen und die Adresse von dem Gast kannst du gerne von mir per E-Mail  erfahren,

meine Adresse hast du ja ,

mit Velvet das tut mir wirklich leid , ich habe sie  mit keiner einzigen Silbe beleidigt ,

ich finde es nur so unsäglich schlimm , das der neue Papst, obwohl man noch nichtmal weiß wer es  mal sein wird

schon bevor er gewählt ist , dermaßen verunglimpft werden darf.

Das scheint dir aber  völlig egal oder gar Recht zu sein,

Trotzdem wünsche ich dir und auch Velvet Gottes Segen

und bitte jetzt um die Löschung.!!!

Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Admin am 27. Februar 2013, 22:25:48
Dies ist kein Widerruf!!
Es geht um die Seiten der Schattenmacht, die von einer von mir gegründeten Arbeitsgruppe geschrieben wurde.

Du hast es gepostet, also bist du für den Text verantwortlich!

Admin

Lieber Admin,

den Namen und die Adresse von dem Gast kannst du gerne von mir per E-Mail  erfahren,

meine Adresse hast du ja ,

mit Velvet das tut mir wirklich leid , ich habe sie  mit keiner einzigen Silbe beleidigt ,

ich finde es nur so unsäglich schlimm , das der neue Papst, obwohl man noch nichtmal weiß wer es  mal sein wird

schon bevor er gewählt ist , dermaßen verunglimpft werden darf.

Das scheint dir aber  völlig egal oder gar Recht zu sein,

Trotzdem wünsche ich dir und auch Velvet Gottes Segen

und bitte jetzt um die Löschung.!!!
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Heideröschen am 28. Februar 2013, 10:58:35
Jetzt streiten sich hier schon wieder einige und meine Frage, die ich wirklich so meine, wird von euch nicht beantwortet.
Nochmals: Wie seht ihr die Diskrepanz zwischen den  Botschaften der Warnung in den letzten Tagen und dem Verhalten von Papst Benedikt in den letzten Tagen?
Mein Beitrag vom 27.2.13

Ich frage hier vor allem Admin, Hiti und Velvet, sofern sie dann nochmals schreibt!

Es ist keine Anklage, nur eine andere Sicht der Dinge!


Liebe Grüsse
Heideröschen
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Christa am 28. Februar 2013, 11:11:03
Lieber Admin , 

HIER MEIN WIEDERRUF !!!

lieber Admin , liebe Velvet und ihr lieben Mitglieder dieses Forum,

es war ein großer Fehler von mir , das ich  diese Posts ,

von einem Gast dieses Forums ( der lange Zeit ein sehr kompetentes und  beliebtes Mitglied dieses Forum war )

hier in dieses Forum reingesetzt habe,

Ich bitte jeden Einzelnen von Euch um Verzeihung !!!

möchte aber ausdrücklich dazusagen , das mir persönlich ,

 jedes Wort davon aus der Seele gesprochen hat,

aber ich sehe ein , das sich Jeder selber seinen Reim darauf machen muß,

und ich diesen Post in "diesem Forum" , niemals hätte bringen dürfen !!!

Bitte nochmal  herzlichst um Verzeihung !!!


Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: hiti am 28. Februar 2013, 12:59:02
Liebe Verfechter der Warnung und der Verschwörungstheorien,

Habt ihr heute die letzte Generalaudienz des Papstes gesehen?

Meine Frage an euch:
Lächelt ein Mensch so gelassen und lieb, wenn er von seinem Amt vertrieben wird?
Kann ein Mensch eine Stunde lang ruhig in die Menschenmenge schauen, wenn er verfolgt wird?
Kann Papst Benedikt sagen, dass er nach Gebet zu Gott zur Erkenntnis gelangt  ist, dass er sein Amt zurück geben darf, in völliger Freiheit, wie er mehrmals gesagt hat?

Lügt Papst Benedikt?
Habt ihr ihm jemals beunruhigt gesehen, wenn er uns um das Gebet für die Kardinäle und seinen Nachfolger gebeten hat?

Habt ihr nie daran gedacht, dass Satan euch, die treusten Anhänger des Papstes, auf seine Seite ziehen will?

Die Gläubigen die alles modernisieren wollen, hat Satan ja schon auf seiner Seite. Da muss er sich doch etwas Besonderes ausdenken, um den treuen Rest auch für sich zu gewinnen.
Er verbreitet eine grosse Menge von Gebeten und guten Botschaften, um dann im entscheidenden Moment den zukünftigen Papst zu verleumden und ihn als den falschen Propheten hinzustellen, bevor überhaupt jemand eine Ahnung hat, wer Papst wird!
Ihr betont ja immer wieder, dass Satan als Engel des Lichts in Erscheinung tritt. In diesem speziellen Fall der schrecklichen Botschaften über den neuen Papst, die in so grosser Anzahl verbreitet werden, seid ihr gar nicht skeptisch? Auch Satan kann vor einem Jahr gewusst haben, dass Papst Benedikt zurück tritt.
Bedenklich finde ich vor allem die Zuschriften auf der Seite "die Warnung". Dort wird aufgerufen, die Priester in der Umgebung zu informieren, dass der nächste Papst der falsche Prophet sein werde. Und es gibt sogar katholische Gläubige, die aufrufen, nicht für den nächsten Papst zu beten!!

Wo bleibt da das Vertrauen in Gottes Fügung, von der doch auch Papst Benedikt immer gesprochen hat?
Also ich bete für Papst Benedikt, dass er noch lange bei uns bleiben darf. Ich bete aber auch für die Kardinäle um Beistand des Heiligen Geistes und ich für den künftigen Papst.


Liebe Heideröschen!

Was mich betrifft, folgende Gedanken:

- Du hast völlig recht, der Papst ist ruhig und gelassen und ich bin sicher, dass er nicht lügt.
Doch die Frage ist: WARUM fühlt er sich "entkräftet"?
Es ist ein äußerst ungewöhnlicher Schritt in einer äußerst ungewöhnlichen Zeit begleitet von einem äußerst ungewöhnlichen Zeichen.

Mein Rat: Warte doch mal ab, ich persönlich warte auch ab und wir werden ja sehen, wie sich die Sache entwickelt. Ich bete weiterhin für Papst Benedikt und die Kirche, wie du sicher auch und alle papsttreuen Gläubigen.

- Im zweiten Teil muss ich dir widersprechen denn Gebet führt NIE in die Irre! Sondern immer zu Gott und damit zur Wahrheit.
Ich erlebe es gerade an Medjugorje wie Leute anderen immer wieder weismachen wollen, die Botschaften stammen nicht von Gott (Maria). Das kann nicht sein, denn durch Beichte vertreibe ich den Teufel, zu der dort wie hier bei den Botschaften aufgerufen wird! Und dann die Aufrufe zum Gebet, das führt unweigerlich zu Gott und der Mensch offenen Herzens beginnt dann im Lichte Gottes zu wandeln und Gott führt ihn – je nach Seinem Willen – zur WAHRHEIT!
Diese Seelen sind für den Teufel verloren.
Also wird der Teufel NIE zu Gebeten aufrufen um dann wie hier den Papst zu verleugnen! Im Gegenteil!

Gerade in Medjugorje stellt man eine TREUE zu Papst und Kirche fest, die hier oft nicht gegeben ist und wo viel Streit und Uneinheit herrscht!
Diese Treue ist die Frucht des Gebetes! Der Sakramente. Der Eucharistie!
Diese Liebe kommt aus der Liebe zu Christus!


Ich habe hier schon geschrieben (25.2.), dass es vorsichtig zu sein gilt und zu achten, wie sich die Sache entwickelt denn mir geht es mehr um dies:
- einmal aufmerksam machen auf die Zeichen dieser Zeit und
- zur persönlichen Umkehr und zum Gebet anzuregen (vor allem auch für andere).

Vor allem zum Gebet für die Bekehrung der Sünder, was ein zentraler Punkt der Botschaften ist und was der wahren Nächstenliebe nahe kommt denn es zeigt Verantwortung gegenüber all unseren Geschwistern, die wir letztendlich alle sind denn Gott möchte all Seine Kinder um sich scharen und diese Botschaften hier rufen auf, ZU HELFEN DASS MENSCHEN RETTUNG ERLANGEN!

Ich rufe nicht zum Ungehorsam auf, vielmehr zur Wachsamkeit und zum Bereit sein. Und dazu ruft auch Jesus im Evangelium auf und nun ist eben diese entscheidende Phase der Menschheit da,
wo Gott allen Seinen Kindern zum letzten Mal Seine Barmherzigkeit anbietet
– wo alle die WAHRHEIT sehen werden –
damit  wirklich ALLE die Möglichkeit erhalten, sich für das kommende Reich der Herrlichkeit zu entscheiden, umzukehren und Seine Barmherzigkeit anzurufen,
die bereits Johannes Paul II durch die Einführung des Barmherzigkeitssonntags (Sr. Faustina) gefördert und eingeläutet hat.

Liebe Grüße und der Friede sei auch mit dir und allen hier

Streitet nicht, vergebt, versöhnt euch, schließt Frieden, denn der Böse will nichts anderes als Unfrieden und Zweitracht verbreiten.
Befreit euch von diesen Umklammerungen und betet gerade für jene, die euch Unrecht tun (getan haben) und euch verletzen (verletzten).
Dann werdet ihr Frieden finden und Ruhe und gerüstet sein für die kommenden Tage.


Hermann
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Lumen am 28. Februar 2013, 16:25:44
Oh ja hiti, warten wir einfach mal ab.
Ich freue mich jedenfalls schon darauf, den neuen Papst zu sehen, auch wenn andere sich durch dem Blitzeinschlag in ihrer Erwartungshaltung bestätigt sehen sollten.

Aber zurück zu Papst Benedikt.
Man wird sich immer daran erinnern, dass er zum Wohle der Kirche zurückgetreten ist. Welch großartige Demut zeigte er hierdurch der Welt.
Ein leiser Theologe mit großer Ausstrahlung.

Freuen wir uns aber auch auf den neuen Papst, der unter dem Einfluss des Heiligen Geistes gewählt werden wird.

Lumen
 ;qfykkg
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Georg am 28. Februar 2013, 22:09:11
Liebe Geschwister,

ich habe mir eure Diskussion die letzten Tage noch mal intensiver angeschaut. Es ist normal wenn aus unseren Herzen der Schrei Maranatha ausgestoßen werden möchte, was ja so viel bedeutet wie Herr komm doch bitte bald. Mir steht es nicht an, Die Warnung zu beurteilen und orientiere mich doch lieber an der heiligen Bibel. Ich werde zwar nicht behaupten, dass Die Warnung nicht echt sei. Dennoch, Jesus hat zu seinen Jüngern doch selbst gesagt dass nicht einmal Er die Stunde seines zweiten Kommens weiß, sondern nur der Vater im Himmel selber. Gleichzeitig fordert er seine Jünger nachdrücklich dazu auf immer wachsam zu sein und ständig im Gebet zu bleiben. Das will er zuallererst von uns. Maranatha war bei den ersten Christen der Begrüßungsruf. Also den Wunsch, dass Jesus doch so bald als möglich kommen möge, den hatten schon die Urchristen. Haltet Euch am überlieferten Glauben einfach treu fest und tut was Jesus von Euch möchte, rettet Eure Seelen. Das zuallererst. Dann kann uns nichts passieren, dann wird uns sein Kommen nicht unverhofft überraschen.

 ()*kjht545    Viele Grüße von Georg
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: hiti am 01. März 2013, 09:22:02
Liebe Leser/innen!

Ich möchte schon klarstellen, dass ich sehr von den kommenden Dingen, wovon ja die Offenbarung spricht, überzeugt bin!

Wer Probleme damit hat, sollte ganz einfach mal abwarten, denn er wird ja sehen, was der kommende Papst tut, wie er handelt und was er einführt!
 
Für mich persönlich gibt es keinen Zweifel, dass wir in der Endzeit sind und dass viele ungewohnte Ereignisse auf uns zukommen und das schon sehr bald.

Ich konnte auch feststellen, dass prompt am 11.2. ( Ankündigung Papstrücktritt, Blitz auf Petersom) mehr User nach Antworten im Internet suchten und sich fragten, was das zu bedeuten habe.

Wenn ich an fast 32 Jahre Medjugorje denke… Warum dies? Warum diese Intensität?

Was die Botschaften der Warnung betrifft, rufen sie mal zuerst zum Gebet für die Rettung der Seelen und für die Bekehrung der Sünder auf, bitte das nicht vergessen! Dann zum Gebet des Barmherzigkeitsrosenkranzes um 15:00. Weiters führen sie uns in diese Zeit ein. Bitte einfach darüber nachdenken und beten, nicht sich an Meinungen von Menschen orientieren!

Wenn jetzt ein neuer Papst gewählt wird, dann sollte man, wie gesagt, eben etwas wachsam sein und abwarten, wie es sich entwickelt…


Wenn dieser nämlich dem Zeitgeist folgt (was auch erst später offensichtlich werden kann), dann ist es der, der vorausgesagt ist und es gilt ihm eben nicht zu folgen, da er von der Wahrheit des Evangeliums wegführt!
Viele aber werden ihm folgen, denn viele waren ja dem letzten Papst schon untreu und befolgten seine Weisungen nicht oder hören nicht auf ihn! Viele warten nämlich nur darauf die Veränderungen in der Kirche endlich durchzudrücken: Abschaffung Zölibat, Einführung Frauenpriestertum, Mahlfeier, Verhütung… usw. also das, was der Großteil der Menschen heute schon lange fordert aber nicht im Sinne des Evangeliums ist.


Zu denken sollte uns schon geben, dass der Rücktritt des Papstes ein sehr ungewöhnlicher Schritt war, bestätigt dann durch den Blitz auf die Kuppel des Petersdomes. Und 2 Tage später der Meteorit!

Wir sollten einfach diese Zeit, gerade jetzt die Fastenzeit nützen, um zu beten und uns innerlich vorzubereiten, nicht zu sehr den Medien anhängen sondern Ruhe bewahren, um Gottes Führung bitten und nicht Angst haben.
Warum auch? Gott verlässt uns nicht und Er wird uns schon den Weg zeigen, der eben in dieser Zeit ganz anders sein wird aber eben letztendlich in SEIN REICH führen wird.

Und darüber sollen wir uns freuen, denn dies ist der Wille des Vaters!
Und wir beten ja täglich, dass dieser geschieht, oder?


Hermann
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Lumen am 01. März 2013, 09:54:44
Zitat
Wenn dieser nämlich dem Zeitgeist folgt (was auch erst später offensichtlich werden kann), dann ist es der, der vorausgesagt ist und es gilt ihm eben nicht zu folgen, da er von der Wahrheit des Evangeliums wegführt!
Viele aber werden ihm folgen, denn viele waren ja dem letzten Papst schon untreu und befolgten seine Weisungen nicht oder hören nicht auf ihn! Viele warten nämlich nur darauf die Veränderungen in der Kirche endlich durchzudrücken: Abschaffung Zölibat, Einführung Frauenpriestertum, Mahlfeier, Verhütung… usw. also das, was der Großteil der Menschen heute schon lange fordert aber nicht im Sinne des Evangeliums ist.

Die Endzeit ist meiner Meinung nach nicht mehr fern. Gerade wenn man die Angriffe falscher Propheten sieht, die das Papsttum und die Kirche immer heftiger unterhöhlen, sind das doch spürbare Anzeichen dafür.

Liebe Gläubige, lasst Euch nicht beirren und bleibt um Gottes Willen katholisch, mit allem was dazu gehört. Hört bitte nicht auf solche, die sich durch die heutige Zeit haben verwirren lassen.

Lumen
 ;qfykkg
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Heideröschen am 01. März 2013, 15:25:13
Lieber Hiti

Ich danke dir für deine Antwort an mich!
Ich bin froh darüber, dass auch du zum Abwarten rätst, was den neuen Papst betrifft.
Du erwähnst Medjugorje. Das kann aber in keiner Weise mit den Botschaften der Warnung verglichen werden. Das ist etwas völlig anderes. (Ich lese beides!) Und ich pilgere immer wieder mal nach Medjugorje.
;medj


Etwas möchte ich aber hier noch erwähnen, wenn es auch nicht ganz in den Thread passt. Es wird immer wieder betont, dass, wo zum Gebet aufgerufen wird, Satan nicht beteiligt sein kann.
Das stimmt leider nicht! Die Gebete werden natürlich von Gott angenommen, wenn sie ehrlichen Herzens gebetet werden! Aber dass dann alles andere automatisch auch gut sein muss, ist ein Irrtum.

Als Beispiel beschreibe ich hier kurz einen tragischer Fall, der schon seit Jahren in meiner Umgebung stattfindet.
Eine Frau bekam Botschaften vom Erzengel Michael und der Gottesmutter und verschiedenen Heiligen (angeblich!!) Es wurde eine Gemeinschaft gegründet, die im Vordergrund tief katholisch ist. Man feiert dort die hl. Messe und betet jeden Tag sehr andächtig den Rosenkranz. Es kommen Anhänger von weit her. Vor allem sind viele junge Familien dort. Die Kirche ist immer voll!
Wunderschön, würde man sagen.

Nur der Haken ist, es sind keine geweihten Priester, die dort die hl. Messe feiern und die Sakramente spenden! Der erste "Priester" wurde auf Grund der Botschaften der Seherin zum Priester ernannt, ohne je Theologie studiert zu haben, noch je zum Priester geweiht worden zu sein. Es hiess so: Durch ein "gewaltiges mystisches Geschehen", in dem "Christus selbst die Kirche eingeweiht und seinen Priesser N.N bestimmt und geweiht hat.... Auch die Nachfolger wurden dann vom Himmel bestimmt, auch wieder ohne Weihe durch einen katholischen Bischof.
Den Mahner dagegen wird vorgeworfen, dass man die Hilfe des Himmels ausgeschlagen und die guten Beter verfolgt habe.
Wenn man die Webseite von diesem "Gnadenort" besucht, meint man dort tief religiöse und treue Mitglieder der katholischen Kirche zu finden. Ja und das traurige ist, diese Mitglieder glauben das selbst. (Ich kenne eine wunderbare Frau, die dort engagiert ist.)
Es erschienen am Anfang auch viele Botschaften zur Endzeit, die sich dann nicht einstellten. Die Gläubigen gehen aber immer noch dort in die Kirche und verpassen so ihr ganzes Leben lang die wirklichen Heiligen Messen. In der "eucharistischen Anbetung" beten sie Brot an, aber sie denken es ist Christus, weil das eine Seherin und ein falscher Priester gesagt hat.
Nun, wie Christus das dann am Ende beurteilt, weil die Leute das ja in gutem Willen tun, weiss ich nicht. (allerdings könnten sie sich auch im Kathechismus informieren, was eine gültige Konsekration  ist)

Auf jeden Fall sind diese Botschaften falsch, obwohl zum Gebet und zur Beichte aufgerufen wird.


Dieses Beispiel habe ich hier nur gebracht, um zu sagen, dass es sowohl Aufrufe zum Gebet und gleichzeitig falsche Botschaften geben kann!

Ich habe hiermit nicht gesagt, dass ich "die Warnung" als Falschbotschaft bezeichne.

Aber ich mahne zur Vorsicht!

Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: hiti am 01. März 2013, 21:27:40
Liebe Leser/innen!

Zum Abwarten rate ich deshalb, weil es jetzt sinnlos ist, solche Auseinandersetzungen zu machen wie vor ein paar Tagen.

Man wird ja in den nächsten Monaten sehen, was der neue Papst spricht und verkündet.

Ansonsten haben die Botschaften viel bewegt und positives gebracht, für mich selber auch.

Es genügt die Kreuzzuggebete durchzuschauen um zu sehen, worum es geht.

Es ist aber schade, dass solche Botschaften auf taube Ohren treffen.

Es kann schon sein, dass - wie du Heideröschen schreibst - es solche Dinge gibt, wie du schreibst, die Regel ist das aber nicht.

Auch in Medjugorje gibt es negative Begleiterscheinungen, das kommt davon, dass der Böse besonders stark stört.

In der Regel führt aber das Gebet immer zu Gott, zur Kirche und zur Treue zum Papst.

Aber jetzt in dieser Zeit werden Dinge auf den Kopf gestellt, wir sollten uns nicht dem entgegenstellen, was jetzt passieren wird, denn es muss sein und ist der Wille Gottes.

Es sollte aber gebetet werden, damit möglichst viele gerettet werden können und das ist ja der Kernpunkt der Botschaften und das wäre eben JETZT wichtig, nicht nachher, denn dann ist es für viele schon zu spät.

- Wer bisher schon mehr gebetet hat, der soll es weiterhin tun, vor allem für die Rettung der Seelen und die Sakramente pflegen, wie in den Botschaften gewünscht (auch in Medjugorje)
- Wer aber die Botschaften ablehnt, der soll einfach abwarten und sie zumindest nicht bekämpfen
Ich sehe leider an Medjugorje wieviele - gerade auch Katholiken - diesen Ort bekämpfen und damit falsch liegen

Nochmals:
Zu denken sollte uns schon geben, dass der Rücktritt des Papstes ein sehr ungewöhnlicher Schritt war, bestätigt dann durch den Blitz auf die Kuppel des Petersdomes.

Wir sollten einfach diese Zeit, gerade jetzt die Fastenzeit nützen, um zu beten und uns innerlich vorzubereiten, nicht zu sehr den Medien anhängen sondern Ruhe bewahren, um Gottes Führung bitten und nicht Angst haben.
Warum auch? Gott verlässt uns nicht und Er wird uns schon den Weg zeigen, der eben in dieser Zeit ganz anders sein wird aber eben letztendlich in SEIN REICH führen wird.


Hermann
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Heideröschen am 01. März 2013, 23:51:07

Heute schreibt mir ein Konvertitin, dass sie mit ihrer Firmpatin jeden Tag die Pfingstsequenz betet für die Kardinäle.
Ich denke, dass sollten wir auch tun!




Komm herab, o Heil‘ger Geist,
der die finstre Nacht zerreißt,
strahle Licht in diese Welt.

Komm, der alle Armen liebt,
komm, der gute Gaben gibt,
komm, der jedes Herz erhellt.

Höchster Tröster in der Zeit,
Gast, der Herz und Sinn erfreut,
köstlich Labsal in der Not,
in der Unrast schenkst du Ruh,
hauchst in Hitze Kühlung zu,
spendest Trost in Leid und Tod.

Komm, o du glückselig Licht,
fülle Herz und Angesicht,
dring bis auf der Seele Grund.
Ohne dein lebendig Wehn
kann im Menschen nichts bestehn,
kann nichts heil sein noch gesund.

Was befleckt ist, wasche rein,
Dürrem gieße Leben ein,
heile du, wo Krankheit quält.
Wärme du, was kalt und hart,
löse, was in sich erstarrt,
lenke, was den Weg verfehlt.

Gib dem Volk, das dir vertraut,
das auf deine Hilfe baut,
deine Gaben zum Geleit.
Lass es in der Zeit bestehn,
deines Heils Vollendung sehn
und der Freuden Ewigkeit.


Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: judith am 03. März 2013, 12:09:50
Hallo,

also ich glaube auch das wir in der Endzeit leben!

Aber kann mir vielleicht jemand sagen, wieso ein falscher Papst kommen soll? Ich kenne das so, dass der Papst fliehen muss aus Rom,
und der Antichrist setzt sich auf den Stuhl Petri. Habe ich da etwas falsch verstanden?
In La Salette wurde gesagt, dass es zwei wurmstichige Päpste gäbe, dann käme wieder ein Guter.
So weiss ich das oder irre ich mich da jetzt? Aus welcher Quelle stammt denn das, dass ein falscher Papst kommen soll?

Danke für Antworten

Euch eine gesegnete Fastenzeit       
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: M.T am 03. März 2013, 13:56:48

Ich vermute aus dem 2.Thessalonicher 2.4

Der Widersacher, der sich über alles, was Gott oder Heiligtum heisst, so sehr erhebt, dass er sich sogar in den Tempel Gottes setzt und sich als Gott ausgibt.

(Es gibt verschiedene Erklärungen im Bezug in(auf) dem Tempel Gottes.)
Titel: Antw: Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus R
Beitrag von: Martial am 03. März 2013, 14:06:17
Zunächst müsste man definieren was ein falscher Papst ist....
Diese Frage stellst du nämlich.
LG

DROSTEN: Es gibt KEINE KRANKHEIT und keine Toten!!

 
Quelle Interview: https://www.youtube.com/watch?v=uwGcgSDasZ0

 

PLANdemie - Doktoren in Schwarz - Eine reale Verschwörung

Stark zensiert: Plandemic II: Indoctornation
Wozu reizt ein weltweit zensiertes Video den Zuschauer an? Soll ihm der Inhalt des Films besser verborgen bleiben? Der Filmemacher Mikki Willis zeigt im 2. Teil der Plandemic-Serie mit dem Titel „Indoctornation“ eine drei jahrzehntelange Geldspur auf, die direkt zu den Hauptakteuren hinter der COVID-19-Pandemie führt. Neugierig geworden? Dann bilden Sie sich Ihre eigene Meinung über dieses Video, das von Kla.TV für seine Zuschauerschaft in deutscher Sprache nachvertont wurde.

Schau Dir das Video an und bleibe gesund!

Wichtige Botschaft von Neurologin Margareta Griesz Brisson
Und Warnung eines italienischen Arztes


The-Covid-Plan_Rockefeller-Lockstep-2010 (Ickeroth Traugott).pdf
Strategiepapier Innenministerium:
https://www.abgeordnetenwatch.de/blog...


La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats