Forum ZDW

Christsein - Mystik - Gaben, Charismen, Früchte. => Christsein im Alltag => Thema gestartet von: Flora am 19. Mai 2011, 19:10:08

Titel: Seelsorger gesucht
Beitrag von: Flora am 19. Mai 2011, 19:10:08
Hallo,

ich suche für eine psychisch kranke Bekannte um die 50 einen Seelorger im gesamten deutschsprachigen Raum.

Er sollte sich mit mystischen Zuständen auskennen.

Sie hat überall gesucht, jedoch in ganz Deutschland niemanden gefunden, der das könnte.
Dürfte auch eine Nonne ein.

Die Person sollte aber schon aus einem Geistlichen Beruf kommen.

Bitte hier direkt antworten, nicht über PN.

Ich musste in zwischen selbst feststellen, dass es keine Seelsorger mehr gibt oder sie zu Mindest Mangelware sind.
Bestimmt interessiert es andere auch wohin sie sich wenden können.

Danke Eure Flora.
Titel: Re:Seelsorger gesucht
Beitrag von: Flora am 24. Mai 2011, 12:31:46
Hallo ihr Lieben,

ich muss euch heute sagen, was meine Seelsorgersuche ergeben hat, denn das ist arg interessant.

An 4 Stellen wurde eine Anfrage gestellt, wobei mir Pater Gmoser am befähigsten erschien, sich der Sache anzunehmen, nach dem was man so alles über ihn in den Medien ließt.

http://www.vision2000.at/2006/vision6-06/12_06.htm (http://www.vision2000.at/2006/vision6-06/12_06.htm)

Heute hat man mir seine Antwort auf die Anfrage übermittelt.
Sie lautete:
"Ihre Nachricht und die Briefe sind bei mir angekommen!
Ich bin mir sicher, dass Sie mich nicht richtig einschätzen!
Bitte seien Sie mir nicht böse, wenn ich Ihr Anliegen nicht annehmen kann!"



Für mich ist das ein trauriger Beweis dafür, dass es keinen einzigen Priester mehr gibt, der meint was er sagt, noch irgendwelche mystischen Fähigkeiten besitzt.
Sehr erschreckend kommt mir vor, dass dadurch, dass es keine solchen Priester gibt, immer mehr Gläubige in die Esoterik und damit im wahrsten Sinne des Wortes "zum Teufel" und in den Tod getrieben werden.
Auch meine Bekannt hat sich jetzt an eine Esoterikgruppe gewendet.

Bete Brüder und Schwestern, betet, dass Gott der Allmächtige bald seine Legionen aussende, um die letzten Selen vor dem Bösen Feind zu schützen!
Titel: Re:Seelsorger gesucht
Beitrag von: Fanny am 24. Mai 2011, 13:23:22
Liebe Flora,

Esoterik ist das Spielfeld des Bösen, in ihm wirkt der Teufel, hole Deine Bekannte dort hinaus.
Die Sektenbeauftragten der katholischen Kirchen sind Anlaufstellen der Esoterikopfer, sie hören dadurch Stimmen und anderes, das sind Dämonen die durch Esoterik an die Menschen geraten.
Menschen die durch Esoterik Visionen und Botschaften bekommen, das sind alles Dämonen.
Hier ein Link von lauter Esoterikopfern...
Sie soll dies mal gründlich studieren und die Finger von Esoterik lassen, sie öffnet dadurch ein Tor zum Bösen...
Wenn sie durch irgendwelche Handlungen mit Esoterik in Verbindung geraten ist so muss sie dies bereuen und Beichten vor dem Herrn...

http://www.achtung-lichtarbeit.de/ (http://www.achtung-lichtarbeit.de/)

LG Gottes Schutz und Segen

Fanny
Titel: Re:Seelsorger gesucht
Beitrag von: Winfried am 24. Mai 2011, 14:02:26
Hallo,
ich suche für eine psychisch kranke Bekannte um die 50 einen Seelorger im gesamten deutschsprachigen Raum.
Er sollte sich mit mystischen Zuständen auskennen.


Liebe Flora,

ich habe Deinen letzten Bericht dazu jetzt gelesen. Natürlich kenne ich Deine Bekannte nicht und maße mir - als Laie - auch nicht an, hierüber ein Urteil abzugeben, aber trotzdem hat mich Eines hierbei stutzig gemacht:

Es ist da einmal von einer psychischen Krankheit die Rede und dann wieder von "mystischen Zuständen". Gibt es da in der Praxis einen Zusammenhang? Du hattest ja um eine öffentliche Stellungnahme gebeten, aber wie soll man das einem Seelsorger erklären, wenn es sich um zwei so grundverschiedene Dinge handelt? Natürlich kann es da auch Parallelen geben, aber wie auch Fanny schon sagte: Hände weg von der ESOTERIK! Das macht alles nur noch schlimmer. Der "Münchener Kreis" unter Leitung von Jörg Müller SAC befasst sich z.B. mit solchen Fällen, auch werden in Wigratzbad Seminare und Exerzitien zu solchen Themen abgehalten (vgl. http://www.gebetsstaette.de/ (http://www.gebetsstaette.de/), wobei ich sagen muss, ohne einen Arzt wird es bei psychischen Problemen wohl kaum gehen, es sei denn, es handelt sich um ein Sühneleiden.

Ich werde jedenfalls gerne für Deine Bekannte beten.
Titel: Re:Seelsorger gesucht
Beitrag von: Flora am 24. Mai 2011, 16:27:31
Tagchen,

danke für euer Verständnis.

ich habe heute schon den ganze Nachmittag mit ihr geredet. Ohne Erfolg.

@Winfried
Sie ist seit geraumer Zeit in Behandlung, doch die letzten Monate wurden die Visionen immer mehr. Leider haben Ärzte dafür kein Verständnis. Die Psychologen und Therapeuten sagen, das sei nur ein Teil ihrer Erkrankung, obwohl sie das vorher nie hatte.

Ich werde weiter versuchen einen Seelsorger für sie zu finden.
Aber es ist wirklich sehr schwierig.

Titel: Re:Seelsorger gesucht
Beitrag von: Fanny am 24. Mai 2011, 17:18:35
Liebe Flora,

kann es sein das sie durch Esoterik solche Visionen bekam,
dann ist es sicherlich vom Bösen es sind Dämonen, wenn sie damit zu tun hatte,
díese können wie die Engel Visionen machen sie haben sämtliche Fähigkeiten der heiligen Engel behalten.
Zeige Ihr diese Website Achtung Lichtarbeit, sie soll die Zeugnisse lesen, es sind ehemalige Esoteriker die dadurch Kontakt mit dem Bösen bekamen und Visionen und sämtliches anderes dadurch erlebt haben oder auch noch erleben.

LG Gottes Schutz und Segen
Fanny
Titel: Re:Seelsorger gesucht
Beitrag von: Winfried am 24. Mai 2011, 19:14:30
Sie ist seit geraumer Zeit in Behandlung, doch die letzten Monate wurden die Visionen immer mehr. Leider haben Ärzte dafür kein Verständnis. Die Psychologen und Therapeuten sagen, das sei nur ein Teil ihrer Erkrankung, obwohl sie das vorher nie hatte.


Liebe Flora,

um welche Art von "Visionen" handelt es sich denn? Visionen sind "Schauungen", die von oben, aber auch von unten kommen können, wie Fanny richtig sagt. Was sind denn die Ursachen dieser "Visionen"? Wenn sie von Gott kommen, braucht sie keinen Arzt, sondern einen erfahrenen Priester, wie Du ja auch sagst. Wenn sie von unten kommen, braucht sie ebenfalls einen Priester. Im Falle einer Krankheit, wie Du in Deinem ersten Beitrag ja angedeutet hast, benötigt sie einen Arzt.

Was Ärzte und Therapeuten von "Visionen" halten, wissen wir ja. Diese "Visionen" müssten von einer Vertrauensperson überprüft werden, um eine Krankheit ggf. auszuschließen. Dabei spielen natürlich die gesamten Lebensumstände eine Rolle. Ich kann Dir die eine oder andere Adresse oder Telefonnummer zukommen lassen, aber nur über PM bzw. Deine e-mail-Adresse, da ich der Meinung bin, dass dies nicht unbedingt für die Öffentlichkeit bestimmt ist. Auch kannst Du mir, wenn Du willst und es Dir erlaubt ist, gerne einmal ihre Geschichte erzählen. Ansonst hilft da nur beten.
Titel: Re:Seelsorger gesucht
Beitrag von: CSPB am 24. Mai 2011, 19:57:59
Liebe Flora,

Wenn du schreibst, von einem Priester "mystische Fähigkeiten" (Zitat) zu erwarten, dann wundert es mich nicht mehr so sehr, dass du keinen findest! Ein Priester ist kein okkulter Geistheiler!

Ein Priester kann nie aus sich selbst heraus heilen, es ist keine "Fähigkeit", sondern die Gnade Gottes, die sich auf Gebet, Segen, Fürbitte und Befreiungsdienst beschränkt.

Du schreibst, deine Freundin hätte psychische Leiden. Ist sie vor dem Auftreten dieser Leiden in Esoterik oder okkulte Praktiken verstrickt gewesen? Wenn ja, dann könnte Beichte, Tauferneuerung und Befreiungsgebet helfen. Das kann jeder Priester machen. Allerdings muss deine Freundin das selber wollen, man kann niemanden dazu zwingen, die Dienste der Kirche in Anspruch zu nehmen. Also versuche sie bitte weiterhin zu überreden.

Man darf aber auch nie vergessen, dass psychische Krankheiten, selbst "Visionen" (-->Halluzinationen, Wahnvorstellungen) auch auf natürliche Ursachen zurückzuführen sein können (z.B. neurologische Störungen). Es ist nie falsch, auch professionelle Hilfe von Psychotherapeuten oder Psychiatern in Anspruch zu nehmen, falls der Bedarf vorhanden ist. Dieser Schritt scheint ja gemacht worden zu sein.


Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Pater dich ohne Grund abgewiesen hat.
Er schreibt:
Ich bin mir sicher, dass Sie mich nicht richtig einschätzen!
Bitte seien Sie mir nicht böse, wenn ich Ihr Anliegen nicht annehmen kann!


Was hast du vom Pater gefordert? Ich weiß, dass persönliche Dinge manchmal lieber unter Verschluss gehalten werden, und deshalb musst du diese Frage nicht beantworten. Aber seine Antwort legt nahe, dass du Dinge von ihm gewollt hast, die unvereinbar mit der katholischen Wahrheit sind. Ich kann mir, wie gesagt nicht vorstellen, dass er dich ohne Grund abgewiesen hat. Einen Grund muss es geben. Ich kenne Pater Gmoser ein wenig, und Heilungs- und Befreiungsdienst ist eines seiner Hauptanliegen. Er ist eigentlich genau das Gegenteil von einem Menschen, der die Hilfe an Hilfsbedürftigen ausschlägt. Er muss einen triftigen Grund gehabt haben, "dein Anliegen nicht annehmen zu können". Er ist einer jener Priester, an dem sich andere ein Vorbild nehmen müssten. Was da in "Vision 2000" geschrieben wurde, ist mit Sicherheit wahr. Wenn du ihn "falsch einschätzt", wie er selbst sagt, dann habe ich ernsthafte Zweifel ob du auch etwas machbares forderst. Nichts für ungut.

Was genau hast du von dem Pater wollen? Ich bin sicher, dass einige in diesem Forum helfen können, den Grund dieser Absage herauszufinden.

Grüße, Gottes Segen und Gute Besserung an deine Freundin, CSPB
Titel: Re:Seelsorger gesucht
Beitrag von: Flora am 24. Mai 2011, 21:05:31
Hallo ihr Lieben,

werde mal versuchen ein paar Antworten zu geben, ohne ihre Persönlichkeitsrecht  zu verletzen.
Ich kennen sie schon viele Jahre, aber ich kann natürlich auch nicht in sie hineinsehen.

Soweit ich weiß ist sie seit frühester Kindheit mystisch und übersinnlich begabt. Sie hat aber deffinitiv niemals okkulte Praktiken gemacht. War immer gläubig.
Natürlich weiß ich auch nicht alles über sie, aber auf Grund dem was ich über sie weiß, meine ich sagen zu können, dass ihre "Veranlagung" nicht vom Teufel ist.
Sie hat Visionen und Gesicht im Wach- aber auch im Traumzustand. Soviel sie mir erzählt hat, sind es alles göttliche Dinge.
Das Problem ist, dass sie es nicht einmal erwähnen darf, dass sie "Jesus sieht". Unlängst hätte man sie deshalb beinahe in die Geschlossene gesteckt. Deshalb hat sie ja versucht einen Priester zu finden, der ihr hilft damit umzugehen.

Zitat
Wenn du schreibst, von einem Priester "mystische Fähigkeiten" (Zitat) zu erwarten, dann wundert es mich nicht mehr so sehr, dass du keinen findest! Ein Priester ist kein okkulter Geistheiler!
Ich meine halt, dass ein Mensch der das selber auch kennt, es am besten verstehen kann.
Ich habe keine solchen Fähigkeiten, aber es wundert mich schon etwas, dass ein Pater, der in der Öffentlichkeit behauptete schon Wünschelrutengänger gewesen zu sein, nicht "spürt", dass ihn da jemand dringend braucht.
Tschuldigt. Aber, wenn meine Tochter krank ist, dass spüre ich das sogar.
Ich habe heute mit einer anderen Freundin geredet, die auch gläubig ist und jedesmal vorher warnt, wenn jemand stirbt.
Sie sagt, ein Priester, der solche Dinge von sich verbreitet, müsste sowas schon wenigstens im Ansatz haben.
Wie es auch immer ist: die Fähigkeiten die er behauptet zu haben, hat er sicher nicht.

Es ist halt sehr schlimm und für mich arg schmerzlich, wenn ich sehen muss, wie immer mehr enge Bekannte in die Esoterik wechseln, weil es keine Priester gibt, die sich um diese Seelen bemühen.
Dort werden diese Menschen mit offenen Armen aufgenommen, finden Verständnis durch "Gleichgesinnte".

Achja, ich wollte noch sagen, dass wir nichts von dem Herrn "gefordert" haben.
Nur zwei Sachen: Dass er sich um sie kümmert und dass er sich weiterhin bemühen soll Seelen zu retten, aus den oben angegebenen Gründen.
Seid nicht böse, aber so rettet man keinen.

@Winfried,

du kannst mir gerne über PN mal deine Telefonnummer oder Mailadresse geben, dann kann sie sich evtl. selbst an dich wenden.
Ich kann es dir aber nicht garantieren, ob sie sich zurückmeldet. Wenn man immer alleingelassen wird, ist man halt sehr frustriert.
Ich werde mich weiter um sie kümmern und mir ihre Geschichten anhören. Sie sagt das allein tut ihr gut.

Liebe Grüße an euch alle und danke für euer Mitgefühl.

Flora.

Titel: Re:Seelsorger gesucht
Beitrag von: CSPB am 24. Mai 2011, 21:42:52
Nun, Wünschelrutengehen ist ja etwas schlechtes, wie Pater Gmoser auch deutlich hervorhebt. Er hat sich ja extra davon abgewandt. Er bringt diese Praktik sogar mit Dämonen in Verbindung.

Menschen haben keine übersinnlichen Fähigkeiten. Wenn jetzt übersinnliche, mystische Fähigkeiten dazukommen, dann kommen die entweder von Gott (Gaben des Hl. Geistes), oder eben von Dämonen.

Wenn jetzt ein Mensch dämonische Fähigkeiten hat (wie Wünschlrutengehen), und sich dann gänzlich davon abwendet und befreit, dann ist diese dämonische Bindung ja gelöst, und der Mensch hat diese Fähigkeiten nicht mehr. Der Mensch behält also keine mystischen Veranlagungen.


Eine Folgerung meinerseits:
Wenn deine Freundin "Jesus" sieht, und dabei richtige psychische Probleme bekommt, dann war es bestimmt nicht Jesus, sondern die Gegenseite. Soviel ist sicher. Wenn wirklich Jesus ihr erscheinen würde, dann würde er dafür sorgen, dass ihr die Erscheinungen in keinster Weise schaden. Dämonen haben die Macht sich zu verstellen. Vor allem haben sie die Macht "göttlich" zu erscheinen. Das steht eindeutig in der Bibel!

2 Korinther 11
14 Kein Wunder, denn auch der Satan tarnt sich als Engel des Lichts.
15 Es ist also nicht erstaunlich, wenn sich auch seine Handlanger als Diener der Gerechtigkeit tarnen. Ihr Ende wird ihren Taten entsprechen.


Ihr Ende wird ihren Taten entsprechen! Klingelt was?
Wenn sich deine Freundin sich jetzt der Esoterik zu wendet, ist es das sicherste Zeichen, dass der erschienene "Jesus" ein Dämon ist, der sie vom Glauben (gläubige Vergangenheit) abbringen will (in die dämonische Esoterik). Was er offensichtlich schafft. Ihr Ende wird ihren Taten entsprechen!

Deiner Freundin erscheint nicht Jesus!

Menschen können auch unverschuldet in dämonische Bindungen geraten, z.B. durch Verwünschungen oder Verfluchungen, soviel dazu, sie habe niemals okkulte Praktiken betrieben.

Aber meiner Meinung nach sind die Zustände deiner Freundin eindeutig dämonischen Ursprungs, soweit ich das als Außenstehender allein von deiner Beschreibung her beurteilen kann!

Ich bete für sie.

Grüße und Gottes Segen, CSPB
Titel: Re:Seelsorger gesucht
Beitrag von: Flora am 25. Mai 2011, 00:16:21
n´Abend,

seht ihr, das ist genau die Reaktion, die sie fürchtet, deswegen will sie sich ab sofort nicht mehr mit angeblichen "Experten" einlassen. Und ich muss leider sagen, dass ich das auch etwas verstehe, da ich ihre Situation kenne.

Wenn alles von Dämonen käme, was "übersinnlich" in welchem Sinne auch immer ist, dann könnten wir einige, anerkannte Prophezeiungen streichen.  Ich sage nur Alois Irlmeier. Es wird doch wohl keiner behaupten, dass ihm der Teufel all das gegeben hat, was er wußte und wie sehr er damit vielen Menschen geholfen hat.
Nein, so leicht lasse ich mich da nicht überzeugen.

Zitat
Ihr Ende wird ihren Taten entsprechen!

Ja, das ist ein Ausspruch, den ich auch oft bei meinen Großeltern gehört habe.
Na dann bin ich ja mal gespannt, wie unser Ende aussehen wird, wenn es nach unseren Taten kommt.....

Grüß Gott
Flora
Titel: Re:Seelsorger gesucht
Beitrag von: Anemone am 25. Mai 2011, 10:59:37
Liebe Flora,

Deine Freundin hat Visionen und sie sieht Jesus? Wie sieht sie Jesus? Hat sie  einen katholischen Seelsorger gesucht? Ist Deine Freundin römisch-katholisch und lebt sie aus den Sakramenten der Kirche? Wenn ja, hat sie sich an ihren Beichtvater gewendet?

Zitat: Auch meine Freundin hat sich jetzt an eine Esotherikgruppe gewendet.

Nachdem, was Du bis jetzt geschrieben hast ist das schon besogniserregend und ich muss es Dir leider sagen,  dass  es mir zeigt :
Die Visionen sind Deiner Freundin(und event. auch Dir) das Wichtigste.

Daher meine Frage an Dich:

Wärest Du, bzw. Deine Freundin bereit die Visionen loszulassen?


Anregung:

Einige Aussagen der Heiligen:

HI. Paul vom  Kreuz.  Dieser  schreibt  in  einem  Brief:  “Wisse,  dass von  all  den  Visionen  und  Auditionen ..., die ich selbst gehabt habe, nur ein kleiner Teil wahr und gut gewesen ist”.  Ja,  er  sagt  sogar:  “...  unter  hundert,  ja  vielleicht  tausend  dieser  artikulierten Auditionen sind kaum eine oder zwei wahr”. Die Gefahr von Täuschungen bzw. Selbsttäuschungen wird von Meistern des geistlichen Lebens als  nicht gering  eingeschätzt. So schreibt der  Jesuit A. Poulain, dass selbst  bei  frommen  und  normalen  Menschen  drei  Viertel  ihrer  Visionen gutgemeinte,  harmlose,  aber  eben  doch  Täuschungen  seien.

Heiligen Johannes vom Kreuz (Mystiker und Kirchenlehrer) ist bei Visionen entscheidend: Alle Arten Visionen können von Gott kommen oder auf Selbsttäuschung  bzw. Täuschung durch den Bösen beruhen, außer der wesenhaften Vision und der klaren Schau, die immer gottgewirkt sind. Johannes zufolge macht es wenig Sinn, im einzelnen zu untersuchen, ob die Visionen jeweils von Gott stammen oder vom Bösen, da sie ohnehin kein geeignetes Mittel zur Gotteinigung sind, weil sie keine Ähnlichkeit mit Gott haben. Deshalb rät er, sie alle zurückzuweisen. Der Mensch soll sich nicht mit den leiblichen oder den geistigen Visionen belasten; er soll nüchtern mit seinem geistlichen Begleiter hierüber sprechen und dann alle Visionen loslassen und und sich auf den Glauben richten als einziges adäquates Mittel zur Gotteinigung in diesem Leben. Nicht die Vision ist wichtig, sondern die Selbstmitteilung Gottes, die darin eingehüllt ist.

Gottes Segen

Anemone
Titel: Re:Seelsorger gesucht
Beitrag von: KleinesLicht am 25. Mai 2011, 18:57:44
n´Abend,

seht ihr, das ist genau die Reaktion, die sie fürchtet, deswegen will sie sich ab sofort nicht mehr mit angeblichen "Experten" einlassen.


Liebe Flora,

genau das ist wahrscheinlich falsch, auch wenn man dafür Verständnis aufbringen mag und kann; keine Frage. Es ist nicht so einfach zu erkennen, ob derartige "Visionen" vom Teufel stammen oder von Gott kommen. Da müssen Experten ran und dies sind Priester in Zusammenarbeit mit Ärzten. Noch schwieriger ist es, die geeigneten "Fachmänner" zu finden und da ist Dein Weg (die Suche nach einem geeigneten Seelsorger) schon richtig. Auffällig bei Deiner Freundin ist, dass sie (ggf. sogar durch diese Visionen) psychisch krank ist/wird. Das ist schon ein Alarmzeichen. Bei allen mir bekannten Propheten war lediglich zu Beginn ihrer Prophetie eine kurzzeitige Angst vorhanden, die (einmal an die Ereignisse gewöhnt und angenommen) immer zur Freude wurden.

Bitte, die in den bisherigen Beiträgen angeführten Argumente nicht falsch verstehen; sie sind allesamt ein gut gemeinter Rat an Dich und Deine Freundin im Umgang mit diesen Ereignissen. Eine Verbindung mit dem Himmel hinterlässt niemals eine langandauernde Angst oder sogar Depressionen.

Deine Freundin sucht Antworten; doch ratsamer als eine Esotherikgruppe aufzusuchen, wäre eine Fahrt nach Orten wie  Medjugorje. Wenn man vom Himmel geführt wird (und das nehme ich bei Jesusvisionen ganz stark an), dann wird man auch zu den Menschen geführt (oder umgekehrt), die zum "Weiterkommen" hilfreich sind.


Gottes Segen und Führung durch den Heiligen Geist
KleinesLicht
Titel: Re:Seelsorger gesucht
Beitrag von: Eglantine am 27. Mai 2011, 09:30:23
Hallo Flora,

ich habe mich extra hier nochmal eingeloggt, weil ich zufällig deinen Beitrag gelesen habe.

Wärst du bitte so nett, dich über PN bei mir zu melden?
Ich kenne das Problem, keinen Seelsorger zu finden und kann dir vielleicht auch zu deiner Bekannten einen Tipp geben.

Zu den anderen Kommentaren möchte ich noch zwei Worte dazugeben:

Die hier gefallenen Kommentare zeigen mir in erster Linie, dass  ( mit Verlaub) keiner von euch eine Ahnung hat, wovon hier die Rede ist.

Zum ersten kann sich wohl nur  ein ganz kleiner Kreis dazu im Stande sehen zu entscheiden, ob Visionen und Eingebungen gleich welcher Art echt sind und erst recht welchen Ursprung sie haben.
Es ist leider eine Tatsache, dass es heute im deutschsprachigen Raum keinen einzigen Priester mehr gibt, der wirklich fähig ist, mit solchen Dingen umzugehen.
Was einer in der Öffentlichkeit sagt und was er wirklich ist, beweist sich erst dann, wenn er eine Aufgabe gestellt bekommt.
Wenn dieser Mensch diese Aufgabe ablehnt, zeigte er damit an, dass er ihr nicht gewachsen ist.
Und noch etwas:
Man kann solche Zustände nicht einfach "loslassen". Entweder man hat sie oder man hat sie nicht.
Es geht darum, dass man jemanden findet, der einem zeigt, wie man am besten damit umgeht.
Dazu gehört in erster Linie Verstädnis und in zweiter ein fester Glaube.

Natürlich ist es auch mir unmöglich festzustellen, was genau dort vorgeht.
Aber Tatsache ist, dass alles was der Mensch ist von Gott kommt.
Auch, wenn es etwas sieht, was auch immer das dann ist, kommt diese Fähigkeit von Gott.
Sieht dieser Mensch Jesus oder den Teufel, dann lässt Gott es zu, denn der Mensch an sich ist unfähig, diese Dinge zu steuern, noch zu erwerben.

Ich habe gerade selber die Erfahrung gemacht, dass viele psychisch Kranke und auch vor allem Esoteriker, deswgen in ihrer Lage sind, weil sie keinen Seelsorger gefunden haben, bei dem sie Verstädnis und ein offenes Ohr für ihren Zustand gefunden haben.
Und ich gehe sogar noch weiter:
Jeder Preister, der sich weigert sich mit solchen Mensch auseinanderzusetzten, ist mitschuldig, wenn sie in die Esoterikszene abgleiten.

Also nocheinmal Flora:
Bitte melde ich über PN, wenn du willst. Dann reden wir in aller Ruhe über diese Sache. Vielleicht kann ich dir helfen.

Titel: Re:Seelsorger gesucht
Beitrag von: LoveAndPray85 am 28. Mai 2011, 11:15:52
Liebe Flora,

melde Dich doch einmal per PN bei mir, ich kann Dir einen kath. Priester nennen,
der Deiner Freundin helfen kann, wenn Sie zu Ihm beichten geht.
(Er bietet regelmäßig Beichtgelegenheiten an - im Raum Köln,
die Termine kann ich Dir nennen.)

Aber auch sonst: Egal, welcher Priester es sei - Gehorsam! Der Satan kann
sich mit dem Mantel der Demut bekleiden, aber den Mantel des Gehorsams
kann er nicht anziehen.
Wenn ein Priester sagt: Beachte diese Dinge nicht, dann soll man gehorchen.
Das taten auch große Heilige. Wenn Jesus der Ursprung einer Vison etc. ist,
dann steht der Gehorsam seinem Stellvertreter gegenüber über allem.
Um die Erleuchtung des Priesters sollte man beten. 

Eine Sache noch:
Die Seele, die ihre Eingebungen nicht unter die strenge Kontrolle der Kirche
stellt, lässt dadurch erkennen, dass ein unguter Geist sie führt.

Viele Grüße,
LoveAndPray

Titel: Re:Seelsorger gesucht
Beitrag von: LoveAndPray85 am 28. Mai 2011, 11:32:41
Man kann solche Zustände nicht einfach "loslassen". Entweder man hat sie oder man hat sie nicht.
Es geht darum, dass man jemanden findet, der einem zeigt, wie man am besten damit umgeht.

Das muss man aber, bis man priesterlichen Rat bekommt. Das zeigt das Beispiel vieler Heiliger.
Die Heiligen warnen nicht umsonst vor Visionen, denn in ihnen ist die größte Gefahr der Täuschung.
Gott kann auch prüfen, indem er die Einwirkung des Bösen zulässt.

Wenn man dann nicht loslässt, sondern ganz allein auf seine Visionen vertraut, besteht die dringende Gefahr,
in die Irre zu laufen oder hochmütig zu werden (ohne das hier jemandem unterstellen zu wollen,
ich spreche allgemein). Wo aber Hochmut ist, da ist Jesus nicht zugegen...

Wenn eine Vision von Jesus stammt, dann ist ihm Vorsicht LIEB und er würde niemals die Gnade wegnehmen,
wenn er weiß, man ist aus Vorsicht der Gnade gegenüber misstrauisch.
Jesus führt auch heute noch und erleuchtet auch heute noch Priester, denn er ist unveränderlich. Es gibt auch in Deutschland noch gute Priester!

Ich möchte in diesem Zusammenhang noch auf folgenden Beitrag zur Unterscheidung der Geister verweisen,
den ich sehr gut finde:
http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,162.msg1276.html#msg1276 (http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,162.msg1276.html#msg1276)

Im Übrigen halte ich es auch für verständlich, wenn ein Priester sich der Person nicht annimmt, wenn diese Person behauptet, sie sei "psychisch krank". Der Priester ist kein Psychotherapeut... Visionen von Jesus machen eine Person nicht psychisch krank, im Gegenteil. Vielleicht war das aber auch nur eine etwas unglückliche Ausdrucksweise von Dir.
Titel: Re:Seelsorger gesucht
Beitrag von: Eglantine am 28. Mai 2011, 15:45:45
Schade, dass ich dieses Mitglied nicht mehr reichen kann.....

Ich kenne diesen Fall ja nicht, aber ich kenne ganz nahe bekannt einen ähnlichen und da ist es so, dass nicht die Visonen krank gemacht haben, sondern diese völlig unabhängig davon da waren.
Selbst wenn sie krank machen würden, kann sich der Patient nicht "davon lösen". Sorry.

Ich finde es zudem eher hochmütig urteilen zu wollen, wo man selbst keinen Zugang hat.
Da ist es wohl noch besser, man hält sich gleich raus, wenn man sich überfordert fühlt.

Schönes Wochenende



Titel: Re:Seelsorger gesucht
Beitrag von: LoveAndPray85 am 28. Mai 2011, 17:19:49
Lösen bzw. Loslassen war nicht im Sinne von "Ich hab das in der Macht" gemeint,
sondern aufhören, sie bereitwillig anzunehmen, solange man nicht weiß, woher sie kommen.
Damit waren nur Personen gemeint, die sich an sowas klammern oder sie gar befolgen.
Titel: Re:Seelsorger gesucht
Beitrag von: Anemone am 28. Mai 2011, 19:26:00
Tja Englantine,

so wie Flora, meldest Du Dich wieder vorschnell ab. Was sollen wir davon halten?

Gottes Segen

Anemone




La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats