Forum ZDW

Allgemeine Diskussionen => Allgemeine Diskussionen => Thema gestartet von: velvet am 09. November 2012, 14:25:41

Titel: Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: velvet am 09. November 2012, 14:25:41
Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
 8. November 2012
(http://www.politaia.org/wp-content/uploads/2012/11/dictator-obama.jpg)


10 dunkle Konsequenzen von Obamas Wiederwahl


Mike Adams

Natural News


Während ich dies schreibe, sieht es so aus, als würde Obama als Sieger aus der Präsidentschaftswahl hervorgehen mit einer Mehrheit an Wahlmännern, auch wenn es scheint, dass insgesamt mehr Amerikaner für Romney gestimmt haben.

Was bedeutet die Wiederwahl Obamas für die nächsten vier Jahre in Amerika? In seiner zweiten und letzten Amtszeit muss sich Obama in seinen Handlungen nicht mehr wegen etwaiger Auswirkungen auf seine Popularität zurückhalten. Er kann jetzt jede Durchführungsverordnung (executive order) erlassen und den Kongress umgehen, so wie er es bereits wiederholt versprochen hat.

Dies bringt Amerika in eine sehr gefährliche Situation, wenn man bedenkt, dass Obama seine Neigung, die Freiheiten in Amerika zu zerstören, bereits oft demonstriert hat. Bedenke: Obama ist gegen gesundheitliche Freiheit, gegen Nahrungsmittelfreiheit, gegen die Kennzeichnung gentechnisch veränderter Lebensmittel, gegen medizinische Freiheit und gegen die Freiheit der Farmen. Er ist derjenige, der eine Durchführungsverordnung unterschrieb, wonach die Regierung alle Farmen und Gerätschaften beschlagnahmen kann, falls Du Dich nicht mehr an diesen unbedeutenden Fakt erinnern kannst.

Er ist auch derjenige, der kürzlich eine Durchführungsverordnung unterschrieb, die das Heimatschutzministerium mit örtlichen juristischen Personen verbindet, um der Exekutive der Regierung ein Machtmonopol über die Nation zu verschaffen und die Gerichte und den Kongress zu umgehen. Du hast wahrscheinlich nicht davon gehört, weil er sie still und leise während Hurrikan Sandy unterschrieb.

Basierend auf Obamas grauenhafter Bilanz während seiner erster vier Jahre im Weißen Haus,  sind dies meine Top-10 Vorhersagen für die nächsten vier Jahre, wenn Amerika überhaupt noch so lange durchhält und sich nicht vorher selbst zerfleischt:

1) Große Ausweitung der TSA und des Überwachungsstaates

Sei auf der Hut, wenn die TSA ihre Belagerung Amerikas ausweitet durch Checkpoints auf den Straßen, bei Sportveranstaltungen, in Einkaufszentren und “überraschend” an unerwarteten Orten. Rechne mit einer zunehmend angriffslustigen und gesetzlosen Einstellung der TSA-Agenten, wenn sie die sexuellen Belästigungen ihre unschuldigen Opfer intensivieren.

2) Ausweitung der geheimen Verhaftungen amerikanischer Staatsbürger

Obama unterschrieb klammheimlich den NDAA, der die geheime Verhaftung von US-Staatsbürgern legalisiert, während ihnen das Recht auf einen ordentlichen Prozess verwehrt wird. Obama autorisierte außerdem “Todeslisten”, die es der US-Regierung erlauben sollen, gewisse Individuen gezielt umzubringen.

Nachdem die Wiederwahl in trockenen Tüchern ist, rechne damit, dass Obama zahlreiche “Todesbefehle” geben wird, die auch politische Gegner zum Ziel haben werden.

3) Beschleunigung des Anstiegs der Staatsschulden und der endlosen Schöpfung von FIAT-Geld


Unter Obama gab es einen enormen Anstieg der Staatsschulden, insgesamt um viele Billionen Dollar: www.USdebtclock.org (http://www.USdebtclock.org)

Aktuell beaufsichtigt Obama pro Jahr eine Billion Dollar zusätzlicher Schulden — eine Menge, die einfach nirgendwo anders hinführen kann, als in eine finanzielle Katastrophe. Es sieht jetzt also so aus, als würde sich der finanzielle Kollaps unter Obama ereignen, nicht unter Romney.

4) Rasante Ausweitung der Verflechtung zwischen Gentechnologieunternehmen und dem Landwirtschaftsministerium


Monsanto und die Biotechnologie-Unternehmen konnten unter der Obama-Administration gedeihen, dank ihres Einflusses im Landwirtschaftsministerium und dank wissenschaftlichen Betrugs.

Rechne damit, dass gentechnisch veränderte Nahrungsmittel die Regale in den USA dominieren werden, während das Weiße Haus unter Obama jede Forderung nach einer Kennzeichnung für gentechnisch veränderte Lebensmittel auf Landesebene zurückweisen wird.

5) Zunehmend diktatorische Gesundheitsversorgung durch die Regierung

Obamacare wird wuchern wie ein Krebsgeschwür und den Amerikanern obligatorische Impfungen vorschreiben, die Kinder mit Quecksilber, Formaldehyd, MSG und Aluminium vollpumpen.

Halte Ausschau nach einem noch intensiveren Krieg gegen Rohmilch sowie gegen die Freiheit der Farmen und der Nahrungsmittel, während die Obama-Administration die Pasteurisation und die Fumigation weiterer Lebensmittel unter dem Vorwand der “Nahrungsmittelsicherheit” vorschreiben wird.

6) Ein sofortiger Anstieg der Verkaufszahlen von Waffen und Munition


Obama hat versprochen den zweiten Verfassungszusatz zu zerstören und Amerikanern ihr Recht auf Feuerwaffen zu nehmen. Rechne nach seiner Wiederwahl mit einem Anstieg der Waffenkäufe, wenn die Bevölkerung ihr Waffenarsenal aufstockt in Antizipierung eines Verbots von Feuerwaffen oder einer Konfiszierung durch die Regierung.

7) Beschleunigte Zersetzung der Freiheitsurkunde (Bill of Rights) und der bürgerlichen Freiheiten

Unter Obama werden die bürgerlichen Freiheiten, die Menschenrechte und die Freiheitsurkunde zügig weiter ausgehöhlt. Dies geht Hand in Hand mit einem tumorösen Wachstum der Regierung. Während die Regierung ihre Macht ausweitet und zunehmend ökonomische Ressourcen konfisziert, werden gleichzeitig individuelle Freiheiten und die Rechtsstaatlichkeit zerstört.

Das bedeutet natürlich nicht, dass Romney auch nur ein Stück besser gewesen wäre. Beide Kandidaten folgen der Philosophie der rasanten Ausweitung des Regierungsapparates.

icon cool Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika? Kontinuierliche Zerstörung und Plünderung der US-Wirtschaft

Die finanzielle Plünderung der US-Wirtschaft durch die globale Bankster-Elite wird sich unter Obama fortsetzen. Das gleiche wäre übrigens auch unter Romney passiert.

Unter Obama wird die Arbeitslosenquote weiter enorm ansteigen, Sozialhilfe wird ausgedehnt und die USA werden zu einem tyrannischen Wohlfahrtsstaat, dominiert von gedankenlosen Zombies, die geistig nicht dazu in der Lage sind, die Realität zu erkennen.

9) Ein großes “Sauggeräusch” von Arbeitgebern, die Amerika verlassen

Ross Perot hatte Recht! Dieses “gigantische Sauggeräusch” ist der Klang der Arbeitgeber, die Amerika in Scharen verlassen und Arbeitskräfte in Übersee anheuern, anstatt Jobs in den USA zu schaffen. Und warum? Weil es sich Arbeitgeber nicht leisten können, Obamacare zu bezahlen, wenn sie auf dem Weltmarkt konkurrenzfähig sein wollen.

10) Zunehmende Angriffe auf Veteranen und auf alle, die sich auf unsichere Zeiten vorbereiten


Kriegsveteranen werden weiterhin von der Obama-Administration herabgewürdigt und noch mehr Veteranen als zuvor werden als “Terroristen” verhaftet, wenn sie fundamentale Überlebensstrategien anwenden und beispielsweise Vorräte an Nahrungsmitteln, Wasser, Medikamenten und Munition anlegen.

Rechne damit, dass die Medien in den Kanon des Weißen Hauses mit einstimmen und Veteranen als “gefährliche” Individuen darstellen, die medikamentös psychiatrisch behandelt werden müssen. Dabei wird der Fakt außer acht gelassen, dass sich die Medien nach dem Hurrikan Sandy gerade bei diesen Menschen entschuldigen müssten.
http://youtu.be/YVDx-ZFj8hw (http://youtu.be/YVDx-ZFj8hw)
Marco Lorenz 8. November 2012 at 20:01

Das Video ist nicht neu, hat aber an Aktualität kaum eingebüßt. Es wurde schon sehr treffend darauf hingewiesen, dass Obama in seiner zweiten Amtszeit nun die Pläne und Ziele der Elite noch rücksichtsloser durchsetzen wird als bisher. Eine dritte Amtszeit gibt es nicht und demzufolge auch keine potenzielle Wählerschaft. Möglich ist sogar, dass künftig überhaupt keine “Wahlen” mehr stattfinden; außer vielleicht die Wahl zwischen bedingungsloser Kapitulation vor einem totalitären Regime oder einer Fema-Kur bzw. existenziellen Ausradierung.

Bei allem verständlichen Hass, den dieser elende Blender verdient, muss man aber einräumen, dass es wohl nie soweit gekommen wäre, wenn all die vielen Ignoranten den auch nicht gerade wenigen warnenden Stimmen Gehör geschenkt hätten anstatt dem permanenten Wortbrecher (“Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?”) unbeirrt zuzujubeln. Mind Control allein erklärt dieses Versäumnis nicht. Es ist auch Ausdruck einer fortschreitenden Dekadenz, die sich aus einer verantwortungslosen Lebenseinstellung erklärt.

Dürfen aber wir Europäer im Allgemeinen und wir Deutschen im Besonderen selbstgefällig auf die Amerikaner herabsehen? Nein! Denn dazu haben wir nicht den geringsten Grund. Wir sind um keinen Deut besser als die Schlafmützen von Übersee. Wo waren wir als die Non-Bail-Out-Klausel gekippt wurde? Eine tragende Wand, die der Abrissbirne mal eben so zum Opfer fiel. Die alle vorangegangenen Verträge und Verlautbarungen über Nacht ad absurdum führte. Was haben wir dagegen unternommen, als klar wurde, dass von unseren schwer verdienten Geldern “gerettete” Zockerbanken munter weiter ihr übles Spiel trieben und unsere “Volksvertreter” das lediglich lau kommentierten, nichts aber unternahmen, was diesem Wahnsinn Einhalt gebot? Und der Vertrag von Lissabon? Er hätte nie, nie, nie in Kraft treten dürfen. Weil er uns alle zum Freiwild erklärt und uns (neben anderen Verstößen gegen GG und internationales Menschenrecht ) das elementarste aller Rechte verwehrt: Das Recht auf Leben. (!) Und wenn man sich aufrafft, den Schlafmützen die wichtigsten Absätze dieses Vertrages vor die Nase zu halten: “Da schau mal, was da steht. Die möchten die Todesstrafe einführen. Lies mal genau …” Erntet man nur Spott und Ablehnung. “Du mit deinen Verschwörungstheorien. Das würden die nie machen. Steht ja auch da.”
Und man antwortet: “Nein, denn es gibt da noch das Kleingedruckte und da heißt es: Ausnahme, wenn …” Und der Trottel sagt dann gelangweilt: “Och, das gilt doch nur für Terroristen. Bist du einer?” …

Und Gott sprach: > Es werde Licht! Es mag da sein, doch ich seh es nicht <


Quelle:http://www.politaia.org/terror/was-bedeutet-der-wahlsieg-obamas-fur-amerika/ (http://www.politaia.org/terror/was-bedeutet-der-wahlsieg-obamas-fur-amerika/)
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: M.T am 09. November 2012, 21:32:23

Wenn angenommen Ihre Prophezeiungen in vier Jahre nicht zu treffen. Werden Sie dann Stellung nehmen? Ich habe schon sehr viele Prophezeiungen gehört und im Nachhinein waren es Leere Worte.

Ich frage mich wenn man sich so viel über Politik kümmert nicht auch die Liebe zu Mitmenschen abnimmt. Was ist der Auftrag den Jesus gegeben hat????

   
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: Logos am 09. November 2012, 23:51:33
Prophezeiungen (?) zu Obamas Wiederwahl:

Multiple prophecies of Obama re-election followed by FIRE (http://www.youtube.com/watch?v=1zZSJ7azR4I#ws)

Ich habe das Video zufällig gefunden, (war einem Link zu Youtube gefolgt, der mit diesem Thema nichts zu tun hatte) und zwar einen Tag vor der Wahl. Selbst wenn das ein Fake wäre von dem, der es hochgeladen hat - das Video ist v. Anfang April - also dass Obama die Wahl gewinnen würde, das mögen viele vorab angenommen haben, bzw. 50:50 Chance aber dass er gegen Romney kandidieren würde (im Video ab 3:35)? Zu diesem Zeitpunkt war das doch noch offen, die Nominierung war doch erst im August, meine ich. Oder doch nur einfach gut geraten?  :-\
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: velvet am 10. November 2012, 05:54:51
Liebe M.T.

Ob sie zur Arbeit gehen, oder Rente beziehen etc., oder wovon Sie leben ist mir nicht bekannt, aber selbst wenn sie autark leben und von niemandem abhängig sind aber als Christin der RKK angehören, wird auch da Ihr Leben von Gesetzen bestimmt. Ob das Brot 5 Franken, oder 10 kostet, was Sie an Strom und Heizung bezahlen usw. alles wird von der Politik bestimmt. Ob Sie sich darum kümmern oder nicht, betroffen sind Sie allemal. Man kann davor die Augen verschließen, aber sie ist trotzdem vorhanden.
Nun werden Sie sagen was interressiert mich Amerika, das ist weit weg. Leider ist Amerika für alles was geschieht der Vorläufer und es ist nur eine Zeitfrage, wann die Welle zu uns überschwappt. Für Menschen, die glauben alles läuft so weiter wie bisher und den Kopf in den Sand stecken,  wird es ein böses Erwachen geben.
Was die Liebe zum Mitmenschen betrifft, die nimmt eher noch zu, denn man macht sich Sorgen um die Unwissenden, die nicht merken, wenn sich die Hl. Messe verändert und falsches gelehrt wird, die irgendwann an einem Heidengottesdienst teilnehmen und immer noch glauben Gott anzubeten. Die sich einen Chip verpassen lassen und nicht wissen, dass er das Malzeichen ist usw.
 
Jesus erwartet von uns, dass wir uns informieren, um auf Gefahren vorbereitet zu sein:

"Während die Menschen sagen: Friede und Sicherheit!, kommt plötzlich Verderben über sie wie die Wehen über eine schwangere Frau und es gibt kein Entrinnen.
Ihr aber, Brüder, lebt nicht im Finstern, so dass euch der Tag nicht wie ein Dieb überraschen kann. Ihr alle seid Söhne des Lichts und Söhne des Tages. Wir gehören nicht der Nacht und nicht der Finsternis. Darum wollen wir nicht schlafen, sondern wach und nüchtern sein." 1 Tess.5,1-6


Was den Bericht betrifft, das ist keine Prophezeiung, sondern eine Einschätzung der Lage eines Journalisten, eine Prognose aufgrund von Kenntnissen.

velvet
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: velvet am 10. November 2012, 06:15:47
Liebe Logos,

das Video ist meiner Meinung nach kein Fake, es ist ja bekannt, dass Gott vielen in der Endzeit Zeichen gibt und ich weiß es auch von anderen Menschen, die entsprechende Träume haben. Die Vermutung, dass es kurz nach der Wahl losgeht haben viele, die Elite im Hintergrund hat ihren Plan schon seit 2010 fertig und sie sind gut präpariert auf allen Ebenen. Doch Theorie und Praxis sind oft different, hoffen wir, dass Gott ihrem Treiben Einhalt gebietet, denn wir sind letztlich hiilflos!

in Gott verbunden

Velvet
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: Christian28 am 17. November 2012, 21:52:40
Obama ist doch besser als diese  Schein-Christin Angela Merkel "lasst uns doch mal wieder über christliche Werte sprechen"

Obama kann man leicht entarnen , Frau Merkel dagegen schafft es viele naive ( oftmals ältere christen zu täuschen )  bei einen Menschen der einen Massmord ankündigt ist das schwerer

http://www.kath.net/detail.php?id=38817 (http://www.kath.net/detail.php?id=38817)


Oder im die Prophezeihung von Alois Irlmaier zu zitieren
"In Amerika werden die Schwarzen an der Macht sein , die solange im Staub lagen"

Kein Wunder das die Endzeit mit dem charismatischen  Anitichristen Helfer O-BUHH-Ma  stattfindet ;)
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: Gustav am 23. November 2012, 15:02:06
@ velvet Sagen sie mal, glauben sie solches Zeug wirklich?
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: velvet am 25. November 2012, 08:32:06
Gustav,
nach dem, was Du so von Dir gibst und offensichtlich alles besser weißt, frage ich mich, was Du in unserem Forum willst. ein Interesse am Glauben sucht man da vergebens.
Als protestierender Protestant, als welcher Du Dich hier outest, kann man nur sagen: Nomen est Omen!

Glaubst Du nicht, dass Du in einem evangelischen Forum mit Deinen schlauen Sprüchen besser ankommst?

Um auf Deine Aussagen zu reagieren, müsste ich sie ernstnehmen und das kann ich beim besten Willen nicht!

velvet
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: M.T am 25. November 2012, 15:46:47

Darf ich ein bisschen Frech sein????

Ich empfinde Dich velvet  und Gustav gleich, irgend etwas ist ähnlich. Aber beide Ergänzen sich sicher sehr gut. Wenn zwei  kantige Steine sich schleifen, kann sich etwas wunderbares Entwickeln.

Grus M.T

Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: velvet am 25. November 2012, 18:43:17
Liebe M.T.

ist es nicht ein wenig vermessen Menschen aufgrund einiger Texte beurteilen zu wollen. Es ist für mich beleidigend mit einem Menschen, der hier ungehobelte Brocken hinwirft verglichen zu werden.
Um sich ein Bild von einem Menschen machen zu können, bedarf es nach meiner Meinung, doch etwas mehr.

Es gibt Andersgläubige, die glauben weil die Katholiken das Gebot der Nächstenliebe praktizieren müssen, sie beliebig angreifen zu können, wenn dann gar nicht reagiert wird, sollten sie sich nicht wundern.

velvet
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: Laus Deo am 25. November 2012, 19:33:29
@ Gustav. Warum kommst du hier in ein katholisches Forum wenn du ja den Katholischen Glauben eh als den Falschen betrachtest? Egal ob du das willst wahr haben oder nicht, NUR die Katholische Kirche ist die Kirche Christi und eines Tages musst du dich vor Jesus verantworten warum du seine Kirche mit ihren Anhängern provozierst oder Angreifst! Jesus wollte eine Einheit, doch IHR Protestanten habt euch von seiner Kirche getrennt!!! Bei uns ist auf der ganzen Welt täglich die gleiche Messe, wir bilden eine Einheit, bei euch gibt es über 20'000 Gemeinden oder Ansichten, verschiedene Bibelauslegungen ect. Keine Einheit!
Ich will dich nicht angreifen aber kommt nicht hier her zum provozieren sondern um etwas über die Kirche Jesus zu erfahren.
Möge der Heilige Geist dich zur Wahrheit führen. Gottessegen.
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: M.T am 25. November 2012, 21:01:33

Liebe velvet

Verzeihe mir das ich Dich mit jemandem anders verglichen habe, und ich denke man soll und muss jeden Mensch mit Respekt und Ehre behandeln und aus einem jeden Mund soll Gutes und Auferbauendes kommen. Ich bin am lernen und ich weiss der Gerechte fällt sieben Mal -aber- er steht wieder auf. Jedoch habe ich einen Gedanken...

Jemand von Euch hat gesagt es gibt unter den Protestanten sehr viele verschiedene Gemeinschaften und keine Einheit.
Aber mal ganz Ehrlich wie viele verschiedene Richtungen und Glaubensanschauungen und wie viel Uneins gibt es in Eurer Kirche? Ja ich habe kein Recht zu beurteilen. Aber wir sind alles Menschen und bedürfen der Gnade und ich glaube, wenn Du anderswo aufgewachsen wärst, würdest Du anders denken. Ich kann nicht behaupten recht zu haben. Ich kann nur sagen ich erlebe Gott und er beantwortet meine Gebete. Und ich bete zu täglich zu Gott: Erforsche mein Herz und Prüfe mich.Gib mir Demut und forme mein Herz nach deinem Wille. Von Gott abhängig zu sein ist die schönste Erfüllung.

Ich habe meine Tiefste Gefühle aus gesprochen und es sind Worte der Aufrichtigkeit .

Gott zu lieben aus ganzer Kraft und ganzer Seele ist mein Verlagen.

M.T
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: Laus Deo am 26. November 2012, 07:13:16
Liebe M.T.
Bei uns gibt es verschiedene Riten, zum Beispiel feiern die Katholiken in Indien die Messe etwas anders, oder die Tradis feiern die Mess in Latein, doch wir sind eine Einheit. Wir alle Sehen im Papst den Nachfolger Petri, welcher Jesus selbst eingesetzt hat. Wir haben auf der ganzen Welt die gleichen Sakramente. Sicherlich gibt es auch bei uns viele welche sich einen eigen Glauben zusammen basteln, doch der darf sich im Prinzip sich Katholik nennen. Mit der Taufe legt man Christus an, aber dass heisst nicht das man danach nicht auch so leben soll. Christus hat uns eine Kirche geschenkt das wir eine Eineit sind, den Papst als Oberhaupt. Wer das nicht anerkannt, der ist vielleicht ein guter Christ wenn er aber ehruch ist, nimmt er das Geschenk was Jesus gemacht hat nicht an! Und in jeder Eucharistie schenkt er sich uns selbst, wie traurig muss er sein, dass nur noch wenige dieses Geschenk bewusst annehmen und erkennen
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: velvet am 26. November 2012, 08:48:19
Liebe M.T.

Es ist richtig, dass man meistens den Glauben hat, in den man hineingeboren wird, doch als Erwachsener hat  man auch die Möglichkeit selber zu entscheiden und sich näher mit dem Glauben zu befassen. Schließlich sollte man von dem was man glaubt auch überzeugt sein.
Die Religionen leben durch die Menschen und Menschen sind nun mal nicht alle gleich und deshalb gibt es auch so viele Gruppierungen mit unterschiedlichen Ansichten. Das Wichtigste erscheint mir, dass man überzeugt ist von dem was man glaubt.
Wir Katholiken glauben die einzig wahre Religion zu sein, da unsere Kirche die einzige ist, die von Jesus, dem Sohn Gottes gegründet worden ist.
Alle anderen Christen haben die Lehre von Jesus verändert und sich deshalb abgesplittert. Es gab Vieles, was in der RKK im Laufe der Jahrhunderte falsch gelaufen ist, denn Menschen machen nun mal Fehler, trotzdem käme ich nie auf die Idee, meinen Glauben zu wechseln, denn ich glaube an die Evangelien, die Dreifaltigkeit Gottes und an die Liebe der Mutter Gottes zu den Menschen.
Heute gibt es Kräfte, die versuchen im Inneren die Kirche zu zerstören, doch ich glaube daran, dass sie trotzdem überleben wird, vielleicht im Untergrund, aber sie wird überleben.
Wenn nun jemand mit einem anderen Glauben in ein katholisches marianisches Forum geht, dann entweder aus Interesse am RK-Glauben oder weil er Fehler und Schwächen der Gläubigen sucht um sie anzukreiden.
Dieser Gustav erscheint mir nun nicht gerade am Glauben interessiert zu sein und hat noch keine 10 Sätze geschrieben, dass ich nun ausgerechnet mit ihm verglichen wurde, habe ich nun gar nicht verstanden.

Wenn Dich die Unterschiede zwischen der RKK und Protestanten und Freikirchler interessiert, dann lies folgende Texte von der Webseite:
http://kath-zdw.ch/maria/evangelisch.reformierte.html (http://kath-zdw.ch/maria/evangelisch.reformierte.html)
http://kath-zdw.ch/maria/querschnitt.christliche.nichtchristliche.html (http://kath-zdw.ch/maria/querschnitt.christliche.nichtchristliche.html)

velvet
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: M.T am 26. November 2012, 09:21:07

Liebe velvet

Gut das Du das so geschrieben hast. Gott hat Durch Dein schreiben mir gezeigt, dass ich Gustav segnen und für ihn beten soll. Ich achte und Ehre euren Glaube.

Ich habe einen Weg den ich gehen muss. Ich spreche Chinesisch und ich diene für Chinesen. Ich habe versprochen mein Leben im Glauben den Chinesen zu schenken. Und in dem werde ich gehorsam sein.

Ich möchte so denken, Mein Leben ist nicht meines es gehört Jesus Christus.

M.T   
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: Laus Deo am 26. November 2012, 11:39:39
Liebe M.T. Wenn du ein Gelübde abgelegt hast, hoffe ich an Gott. Die Chinesen führen finde ich schön, denn ein Volk dass nur den Kommunismus kennt, braucht so Leute. Doch wenn du Ihnen was gutes tun möchtest führe sie auch zur Kirche welche Jesus gegründet hat, und dass ist die Katholische Kirche. Sicherlich ist es schön wenn sie überhaupt zu Jesus finden, doch nur in unserer Kirche findet man die heilsamen Sakramente welche uns Jesus gegeben hat. Die Beichte z.B. man kann vor Gott tretten und ihm alle Sünden ( welche er sowieso kennt ) erzählen sich ändern sich Mühe geben und man weiss Gott vergibt einem, denn er sagte, was ihr auf Erden löst das ist auch im Himmel gelöst. Oder die Eucharistie, er kommt mit seinem Leib in uns, die schönste und grösste Kraft überhaupt.
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: M.T am 26. November 2012, 18:52:41

Lieber Laus Deo

Ich habe sehr viel nachgedacht übers Beichten. Wieso muss man seine Sünde einem Menschen bekennt und nicht direkt zu Gott im Gebet? Ist es nicht der Glaube der uns Selig macht?  Und das Vertrauen?

Wenn mein Sinnen und mein Charakter durch diesen Akt besser oder Gott näher kommt. Ist dein Rat sicher gut. Ich sage Dir ehrlich es ist mir  Fremd.   

Der Zweite Gedanke: Ist es nicht so, wenn man von einer anderer Kirche kommt die Eucharistie nicht erhält?

Ich fühle mich, wie wenn ich einem Wolf zu tief in den Rachen geschaut habe. Und dennoch fühle ich mich angezogen.

M.T
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: Laus Deo am 26. November 2012, 19:39:24
Liebe M.T.
Warum Beichten. Klar kann man seine Sünden Gott erzählen, dass macht man auch in der Beichte, nur ist es viel schwieriger wenn wir sie dem Priester beichten, er ist ja in diesem Moment Stellvertretter Gottes: Mat. 16,18-19 Ich aber sage dir:
Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
Ich werde dir die Schlüssel des Himmelreichs geben; was du auf Erden binden wirst, das wird auch im Himmel gebunden sein, und was du auf Erden lösen wirst, das wird auch im Himmel gelöst sein.
Ich bitte Gott jeden Tag das er meine Sünden mir vergibt den wir können keine Stunde ohne Sünde sein. Aber wenn wir uns bewusst von Gott entfernen brauchen wir die Beichte.

Es ist richtig, dass nur Katholiken die Kommunion empfangen dürfen. Darum ist es ja auch Jesus Wunsch das alle Christen eins sind und zwar in seiner Kirche... Die Katholische Kirche ist kein Wolf. Sie ist die Liebe pur, doch musst du auch verstehen, dass wir die Wahrheit nicht ändern dürfen, nur das es den Protestanten gefällt. 1500 Jahren waren wir gleich und dann haben sie sich getrennt. LEIDER.

Es ist schon teils für uns traurig, unsere Kirche besteht seit Christi also gut 2000 Jahren und wir müssen uns immer rechtfertigen für unsere Lehre obwohl diese von Anfang an war. Die Kirchenväter war Blutzeugen und haben uns den Glauben weiter gegeben, wir verehren sie als Heilige , wir beten sie nicht an, wir sehen sie als Vorbilder, für Protestanten ist das alles Götzendienst, sie legen die Bibel aus wie es ihnen gerade passt. Darum musst du auch verstehen, wenn wir teils hart arrgumentieren. Den Jesus sagte: Lk 21,8 Er antwortete: Gebt Acht, dass man euch nicht irreführt! Denn viele werden unter meinem Namen auftreten und sagen: Ich bin es!, und: Die Zeit ist da. - Lauft ihnen nicht nach!

Du bist angezogen, weil Gott dich in seiner Kirche will, darum sieh in der Katholischen Kirche nicht den Wolf sondern den Herrn der dich über alles liebt. Amen
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: M.T am 26. November 2012, 22:54:34


Pardon, dass war ein Chinesisches Sprichwort, dass ich nicht in dieser Weise zum Ausdruck geben wollte. Sondern es bedeutet eher das ich mich beeinflussen lassen habe.

Am Anfang waren es Messianische Gemeinden und im 300 Jahrhundert wurden die Kirchen verstaatlicht. So habe ich es verstanden.

Im Markus 9.38 steht. Da sagte Johannes zu ihm: Meister, wir haben gesehen, wie jemand in deinem Namen Dämonen austrieb: und wir versuchten, ihn daran zu hindern, weil er uns nicht nachfolgt, Jesus erwiderte: Hindert ihn nicht! Keiner, der in meinem Namen Wunder tut, kann so leicht schlecht von mir reden. Denn wer nicht gegen uns ist, der ist für uns.

An Ihren Früchten werden ihr sie erkennen. Liebe, Geduld, usw.

Das Buch der Heiligen und Thomas von Kempten ist wirklich Beeindruckend. Ich glaube von diesen Menschen kann man wirklich sehr viel lernen.

M.T

 
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: Laus Deo am 27. November 2012, 08:06:12
Das stimmt bei der genannten Bibelstelle, sagt Jesus dass wer nicht gegen ihn ist auch für ihn ist. Darum versuchen wir Katholiken ja auch immer den Dialog zu den andern Christen aufrecht zu halten. Nun was sind aber die Früchte, wenn man die Himmlische Mutter Gottes Maria, schlecht macht, sie einfach als eine Frau unter vielen bezeichnet. Was für Früchte sind das, wenn man die Katholiken als Götzendiener bezeichnet weil wir Maria verehren? Hier muss man ganz klar sehen, Dialog ja, aber nicht auf Kosten der Wahrheit. Die ersten Christlichen Gemeinden orientierten sich immer an Paulus und Petrus, und man hat von Anfang an Bischöfe und Lehrer eingesetzt, damit keine Irrlehren verbreitet werden. Heute ist es nicht der Fall dass die Protestanten einfach verschiedene Gemeinden sind, nein sie lehrnen auch teils nicht immer das selbe. Geh mal in eine Freikirche und du siehst was ich meine. Bei den Urchristen war die Lehre immer die Selbe und wenn du schon dich auf sie beziehst, dazumal verurteilte man die Irrlehren viel extrem als wir Katholiken heute, dazumal gab es keinen Dilaog. Im Jahr 325 hat man dann ein Glaubensbekenntnis gemacht damit in wenigen Worten die ganze Lehre unter allen Christen gleich ist:
Das Glaubensbekenntnis von Nizäa-Konstantinopel
 
(Das Große Glaubensbekenntnis)
 

Wir glauben an den einen Gott,
 den Vater,
 den Allmächtigen,
 der alles geschaffen hat,
 Himmel und Erde,
 die sichtbare und die unsichtbare Welt.
 
Und an den einen Herrn Jesus Christus,
 Gottes eingeborenen Sohn,
 aus dem Vater geboren vor aller Zeit:
 Gott von Gott,
 Licht vom Licht,
 wahrer Gott vom wahren Gott,
 gezeugt, nicht geschaffen,
 eines Wesens mit dem Vater;
 durch ihn ist alles geschaffen.
 Für uns Menschen und zu unserm Heil ist er vom Himmel gekommen,
 hat Fleisch angenommen durch den Heiligen Geist
 von der Jungfrau Maria und ist Mensch geworden.
 Er wurde für uns gekreuzigt unter Pontius Pilatus,
 hat gelitten und ist begraben worden,
 ist am dritten Tage auferstanden nach der Schrift
 und aufgefahren in den Himmel.
 Er sitzt zur Rechten des Vaters
 und wird wiederkommen in Herrlichkeit,
 zu richten die Lebenden und die Toten;
 seiner Herrschaft wird kein Ende sein.
 
Wir glauben an den Heiligen Geist,
 der Herr ist und lebendig macht,
 der aus dem Vater und dem Sohn hervorgeht,
 der mit dem Vater und dem Sohn angebetet und verherrlicht wird,
 der gesprochen hat durch die Propheten,
 und die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche.
 Wir bekennen die eine Taufe zur Vergebung der Sünden.
 Wir erwarten die Auferstehung der Toten
 und das Leben der kommenden Welt.
 Amen
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: M.T am 27. November 2012, 09:31:48

Dieses Glaubensbekenntnis ist im Jahr 300 aufgeschrieben worden. Als man die Kirche verstadtlicht hat. Jesus hat den Auftrag geben das Evangelium zu verkünden damit Menschen durch sein Wort frei werden und auch innerlich geheilt werden. Wer ist jedoch bereit diese Worte weiterzugeben. Als Kind erlebte ich wie mein Vater Alkohol trank und Landesverweisung erhielt. Meine Mutter arbeitet und war nicht fähig uns zu lieben.  Ich wurde nicht umarmt wie ein normales Kind. Ich wurde geschlagen hatte veraltete Kleider und habe oft im Wald geweint. Meine Schwester wurde auch Alkoholikerin. Keine Kirche hat mich getragen. Aber Gott hat mich gesehen. Eine Freikirche die es jetzt nicht mehr gibt hat mich aufgenommen. Ich habe durch ihr Wort zum Glauben gefunden.  Meine Nachbarin aus meiner Kinderzeit meinte: Ich habe noch nie jemand gesehen der sich so stark zum Positiven verändert hat wie Du. Durch Jesus wurden meine Wunden verheilt.

Durch mein Gebet sind viele Menschen zum Glauben gekommen. Vor einem Monat hat sich ein Chinese zum Glauben gewendet . Bei der Uni hat er mit Best Note abgeschlossen.Er ist aber leider wider nach China zurück gekehrt. Diese Woche hat sich ein Spanier zu Jesus bekehrt.

Nur Durch Jesus Christus erfahren die Menschen Befreiung und Liebe.
 

Es kann sein das sie Recht haben. Einige Bibelstellen lassen mich auch Nachdenken und Fragen. Jesus hat wirklich bewusst 12 Aposteln gewählt. Als Judas gestorben ist. Wurde gelost für einen neuen Apostel. Ich habe mich oft gefragt wieso?

M.T
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: Laus Deo am 27. November 2012, 10:00:28
Klar, jede bekehre geschieht durch Jesus das ist uns auch bewusst. Alles Heil kommt von Gott. Die Kirche wird von Menschen geleitet welche auch Fehler machen, das bestreitet niemand, doch die Wahrheit ist in der Kirche, weil Jesus sie bewusst eingesetzt hat. Wenn jemand zu Jesus findet ist dass immer ein grosses Geschenk. Doch niegens kann er Jesus so gut spühren wie in der Katholischen Kirchen vorallem im Sakrament der Eucharestie. Sicherlich finden viele zu Jesus ohne die Katholische Kirche, doch nun muss ich dich einfach Fragen, wenn du zu Jesus gefunden hast, warum willst du nicht in seine Kirche die er für dich und für alle Menschen gegründet hat?
Warum geschehen in den Freikirchen praktisch keine Wunder, Gott jedoch in der Katholischen Kirche sich immer wieder offenbart? Maria Erscheinungen sind auch katholisch. Die Muttergottes hat Jesus uns als Mutter geschenkt!

Ich glaube wir reden aneinander vorbei, denn die Katholiken und die Protestanten haben hier eine andere Ansicht. Schlussendlich kann nur der Heilige Geist dir den wahren Weg zeigen, Gott möchte alle in seiner Kirche haben, doch er überlässt es jedoch auch jedem selber zu entscheiden was er macht.

Ich bin mir sicher das die Katholische Kirche die wahre Kirche CHRISTI ist, da ich sein Gesicht schon einigemale in der Heiligen Kommunion sehen durfte. Leider gibt es viele Katholiken die den Glauben nicht leben und wie du sagst lieblos sind, es gibt aber ebensoviel Protestanten oder Freikirchler, schlussendlich ist das nicht die Schuld der Kirche sondern der Gläubigen und am Schluss wird Jesus uns für unsere Fehler richten und nicht für die Fehler der andern.
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: Laus Deo am 27. November 2012, 11:25:34
Schau dir mal in Ruhe diese Seite an
http://kath-zdw.ch/maria/beweise.existenz.gottes.html (http://kath-zdw.ch/maria/beweise.existenz.gottes.html)
Niergends findest du solch schöne Beweise für Gott. Und wie gesagt, seine Kirche. Wenn du mal wirklich 2.5 Stunden Zeit hast, dann schau dir den Film vom Heiligen Padre Pio an, er ist wirklich sehr sehr beeindruckend.

Padre Pio Spielfim Deutsch (http://www.youtube.com/watch?v=U-xffvaJCoI#)

Ich bete für dich, dass der Heilige Geist dich leiten mag.
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: M.T am 28. November 2012, 14:50:16

Lieber Laus Deo

Der Film habe ich angeschaut . Ein Mensch der Gott hingegeben lebt ist beeindruckend. In China habe ich ein Wunder erlebt, dass mein Glaube zu Jesus überwältigt hat. Deshalb zweifle ich nicht an der Macht Gottes. Ich habe sogar eher Angst ungehorsam zu sein oder zu werden. Ich richte meine Seele im bewusst sein:"Herr lehre mich bedenken dass wir einmal sterben müssen.

Es ist nett das Du mich überzeugen willst für Deine Kirche. Angenommen sie bekommen ein Gabe von Gott.Ich bin sicher sie werden dieses Geschenk einsetzen für Gott, und sie werden es in eine passendes Umfeld und in ein passenden Topf einsetzen. Es ist mein Wunsch im Wille Gottes zu leben und mich beugen seiner Gebote. Sein Wort ist meines Fusses Leuchte ......

Ich danke Ihnen und ich spüre eine liebe aus Ihren Worte. Danke

M.T

Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: Logos am 29. November 2012, 22:23:53
Ich habe mir den Film auch angesehen - die 2,5 Stunden sind eine gute Investition.
Pater Pio hatte (auch) Temperament.  ;) Musste da so ein bisschen an den hl. Petrus denken...
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: Laus Deo am 30. November 2012, 07:07:11
Das Temperament liegt bei uns Italiener im Blut hat aber auch den Nachteil, dass man zusehr wütend wird was nicht gut ist und darum müssen wir täglich uns Mühe geben es in Grenzen zuhalten
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: M.T am 30. November 2012, 09:29:05
Die Werke des Geistes

Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Samftmut, und Selbstbeherrschung.

Die Werke des Fleisches sind

Unzucht, Unsittlichkeit, ausschweifendes Leben, Götzendienst, Zauberei, Feindschaften, Streit, Eifersucht, Jähzorn, Eigennutzen, Spaltungen, Parteiungen, Neid und Missgunst, Trink- und Essgelage und ähnliches mehr.
                         

 

Alle, die zu Christus Jesus gehören, haben das Fleisch und damit ihre Leidenschaften der Begierden gekreuzigt.

Wir wollen nicht prahlen, nicht miteinander steiten und einander nichts nachtragen.

Sondern in Demut schätze (achte) einer den andern höher als sich selbst.

Gal. 5 und wahrscheinlich Phil .

Mich verlangt es nach den Früchte des Geistes. Ich sehne mich nach der Wahrheit und Aufrichtigkeit.

Ich frage mich erleben sie Gott wirklich, erhört er ihre Gebete   ?????

M.T
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: Laus Deo am 30. November 2012, 14:11:53
Liebe M.T.

Ich muss dir leider wiedersprechen, in der Taufe wird zwar die Erbsünde durch Jesus getilgt, jedoch ist der Mensch frei und diese Freiheit bedeutet auch, dass er den Versuchungen immer wieder ausgesetzt ist.
Der Geist ist wilig, aber das Fleisch ist schwach. So ist es leider das KEIN Mensch eigentlich nur 1 Tag ohne Sünde leben kann. Jedoch müssen wir uns bemühen das will Gott. Ausser Jesus und Maria war kein Mensch ohne Sünde auch die Heiligen haben gesündigt, darum ist das Sakrament der Beicht ja auch so wertvoll weil Jesus dort uns die schlimmen Sünden immer wieder vergibt. In jeder Messe am Anfang bekennen wir Gott die Schulden und der Priester gibt uns die Absulation. Damit wir rein in die Messe starten können. Alles dinge der Katholischen Kirche welche die andern Christlichen Gemeinschaften im Laufe der Zeit verworfen haben.

Es gibt schon noch Menschen welche sich Gott hingeben, doch das wichtigste ist das wir Gott immer Lieben auch wenn wir Fehler haben und immer wieder fallen, wichtig ist immer wieder aufstehen.
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: M.T am 30. November 2012, 18:59:30

Das was ich Notiert habe steht in der Bibel Im Galater 5  und im Philiper .

Ich bin erstaunt das Ihr alle vor der Messe die Sünde beichten gehen. Das wusste ich nicht. Ist das nicht ein Komisches Gefühl jemandem vielleicht Fremden seine Sünden zu bekennen. Ich glaube ich habe diese Kraft nicht. Ich stelle mir das vor wie in einem Flugzeug das brennt. Aber eigentlich bewundere ich das, mann muss sich überprüft und vielleicht kann diese Person Fehler erkennen die man selber nicht erkennt.König David hat gesündigt und der Prophet hat im die Sünden aufgezeigt. Ich wollte ich könnte es tun im bewusst sein sich zu beugen vor Gott und sich zu beugen der Demut. Ich wünsche alles von mir in Gottes Hand zu geben im Glaube das ich im Wille Gottes wandle. Ich möchte meinen Wille geben damit er sich offenbaren kann. Sein Name soll erhoben werden, sein Name gepriesen und sein Name soll verherrlicht werden.

M.T

 



Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: Laus Deo am 30. November 2012, 19:24:45
Nein man beichtet nicht vor jeder Messe. Aber wer eine schwere Sünde begangen hat, der sollte beichten. Ich persönlich empfiehle die monatliche Beichte. Aber laut Kirchenrecht muss man mind. 1mal im Jahr am besten vor Ostern beichten. Die fremde Person wie du sie bezeichnest ist der Prieste und in dem Moment der Beichte Stellvertrettend für Jesus. Joh 20,23 Wem ihr die Sünden vergebt, dem sind sie vergeben; wem ihr die Vergebung verweigert, dem ist sie verweigert.

Sorry wenn ich das so sage und es für dich als nicht Katholikin blöd tönt, aber darum ist die Wahrheit in der Katholischen Kirche, weil wir nicht nur die Bibel sondern auch die Tradition kennen und weil wir die Sakramente nutzen welche Jesus für seine Kirche eingesetzt hat.
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: M.T am 01. Dezember 2012, 08:38:22

 Lieber Laos Deo

Es tönt nicht blöd, sondern es ist eine Ueberzeugung, und manchmal ist es sehr schwer zu erkennen was ist von Gott und was von Mensch. Aber Du hast recht Beichten ist Biblisch.   

M.T
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: Laus Deo am 01. Dezember 2012, 09:39:27
Liebe M.T.
Und die Katholische Kirche ist die Kirche Gottes, und glaub mir, es gibt kein schöneres Gefühl als wenn man mit Würde und Ehrfurcht die heilige  ;hqdffrthjbhKommunion bekommt. Ich empfehle dir von Herzen, lerne unsere Kirche kennen und tritt ihr bei, denn Jesus möchte dich in deiner Kirche und er hat dich auch in dieses Forum geleitet damit du lernst. Nicht wie andere Freikirchler welche mit falschen Bibelauslegungen versuchen die Kirche schlecht zu machen. Wie du sagst hat Jesus in deinem Herz platz gefunden, nun nutze auch seine Sakramente welche er uns hinterlassen hat, damit wir den Weg zum Ziel immer mit Ihm gehen. Amen

Gott segne dich ;ghjghg. Möge die Himmlische Muttergottes ()*kjht545 welche unser aller Mutter ist, durch ihre Fürsprache dich noch näher zu ihrem Sohn und seiner Kirche führen. Amen
Titel: Antw:Was bedeutet der Wahlsieg Obamas für Amerika?
Beitrag von: M.T am 02. Dezember 2012, 15:05:29
Nicht jede Freikirche versucht den Katholischen Glauben schlecht zu machen. Ein Freund von mir organisierte eine Frei Kirchliche Konferenz mit 15000 Gäste. Ein Katholischer Priester hat ebenfalls ein Referat in dieser Konferenz gehalten. Ist nicht unsere grösste Aufgabe zu Lieben, Dienen und Gottes Wort weiterzutragen. Ich habe schon oftmals im Ausweis Gefängnis Menschen besucht und das Leid und die Not von diesen Menschen gehört. Für mich ist es die grösste Ehre Menschen zu helfen und ich möchte von jeder falschen Verurteilung frei sein. Wenn ich jedoch sehe das meine Freunde in Sünden leben versuche ich mit Liebe zu zeigen, dass Sünde dem Menschlichem Herzen schadet. Meine Worte sollen keine Belehrung sein sondern ich versuche meine Gedanken und meine Zweifeln zu begründen. Ich liebe Euren Glauben vor allem die Ehrfurcht zur Kommunion und ich habe wirklich schon viel von eurem Glauben und Denken gelernt. Ich bin von herzen Euch Dankbar.

Eure M.T

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW