Forum ZDW

Allgemeines => Neues & Wissenswertes => Thema gestartet von: peanutbecker am 12. Februar 2011, 16:43:16

Titel: Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 12. Februar 2011, 16:43:16
Im neuen Vatican-Magazin hat die Vorsitzende von Deutschland Pro Papa (DpP), Sabine Beschmann, ein Interviev gegeben.

DEUTSCHLAND PRO PAPA
Nicht meckern - machen!
2010 hat sie Solidaritätskundgebungen für Papst Benedikt Organisiert. doch jetzt geht der Spass erst richtig los.
Ein Interview mit Sabine Beschmann
von Bernhard Müller


Hier der direkte Link zum Interview:
http://www.vatican-magazin.de/archiv/2011/2-2011/propapa0211.pdf (http://www.vatican-magazin.de/archiv/2011/2-2011/propapa0211.pdf)


Ferner gibts von DpP auch eine Gebetsaktion zum Besuch des hl. Vaters in Deutschland im September 2011.

(http://www.d-pro-papa.de/images/flyergebetthump.jpg)

Nähere Infos dazu hier: http://www.d-pro-papa.de/index.php/gebetsaktion-pro-papa (http://www.d-pro-papa.de/index.php/gebetsaktion-pro-papa)

Den o.a. Flyer hier in größer: http://www.d-pro-papa.de/images/flyergebet.pdf (http://www.d-pro-papa.de/images/flyergebet.pdf)
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 10. März 2011, 19:56:20
Zur Gebetsaktion für Papst Benedikt von „Deutschland Pro Papa“ gibts heute auch mit der Vorsitzenden Sabine Beschmann ein Interview bei Radio Horeb!

http://www.horeb.org/index.php?id=1104#c3122 (http://www.horeb.org/index.php?id=1104#c3122)
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 15. März 2011, 23:12:50
Aktuell auf der HP http://www.deutschland-pro-papa.de/ (http://www.deutschland-pro-papa.de/)

AUFRUF ZUM GEBETSSTURM FÜR JAPAN!!! Täglich um 18 Uhr!

Bitte beten Sie mit uns für das bedrohte Volk in Japan,
für die Opfer des Tsunami und um Abwendung der Atomkatastrophe! Täglich um 18 Uhr !


Allmächtiger, ewiger, DREIEINIGER GOTT! Ehe wir, Deine Diener, die heiligen Engel beschwören, fallen wir vor Dir auf die Knie nieder und beten Dich an, VATER, SOHN und HEILIGER GEIST! Du seiest gelobt und gepriesen in Ewigkeit, und alles, was Du geschaffen, möge Dich anbeten und lieben und Dir dienen, Du heiliger, starker, unsterblicher GOTT!

Auch Du, MARIA, Königin aller Engel, nimm unser Flehen zu Deinen Dienern gnädig an und leite es weiter, Du bittende Allmacht, Du Mittlerin der Gnaden, zum Thron des Allerhöchsten, auf dass wir Gnade finden, Rettung und Hilfe. Amen.

 

Ihr großen, heiligen Engel, die ihr uns von GOTT zu unserem Schutze und zu unserer Hilfe gegeben seid,

 

    * Wir beschwören euch im Namen des DREIEINIGEN GOTTES, eilet, uns zu helfen!
    * Wir beschwören euch im Namen des kostbaren Blutes unseres Herrn JESUS CHRISTUS, eilet, uns zu helfen!
    * Wir beschwören euch im allvemögenden Namen JESU, eilet, uns zu helfen!
    * Wir beschwören euch durch alle Wunden unseres Herrn JESUS CHRISTUS, eilet, uns zu helfen!
    * Wir beschwören euch durch alle Martern unseres Herrn JESUS CHRISTUS, eilet, uns zu helfen!
    * Wir beschwören euch durch das heilige Wort GOTTES, eilet, uns zu helfen!
    * Wir beschwören euch durch das Herz unseres Herrn JESUS CHRISTUS, eilet, uns zu helfen!
    * Wir beschwören euch im Namen der Liebe GOTTES zu uns Armen, eilet, uns zu helfen!
    * Wir beschwören euch im Namen der Treue GOTTES zu uns Armen, eilet, uns zu helfen!
    * Wir beschwören euch im Namen der Barmherzigkeit GOTTES zu uns Armen, eilet, uns zu helfen!
    * Wir beschwören euch im Namen MARIÄ, der Königin Himmels und der Erde, eilet, uns zu helfen!
    * Wir beschwören euch im Namen MARIÄ, eurer Königin und Herrin, eilet, uns zu helfen!
    * Wir beschwören euch im Namen MARIÄ, der Mutter GOTTES und unserer Mutter, eilet, uns zu helfen!
    * Wir beschwören euch bei eurer eigenen Seligkeit, eilet, uns zu helfen!
    * Wir beschwören euch bei eurer eigenen Treue, eilet, uns zu helfen!
    * Wir beschwören euch bei euer eigenem Kämpfertum um das Reich GOTTES, eilet, uns zu helfen!
    * Wir beschwören euch, decket uns mit eurem Schilde!
    * Wir beschwören euch, schützet uns mit eurem Schwerte!
    * Wir beschwören euch, leuchtet uns mit eurem Lichte!
    * Wir beschwören euch, rettet uns unter den Schutzmantel MARIENS!
    * Wir beschwören euch, berget uns in das Herz MARIENS!
    * Wir beschwören euch, legt uns in die Hände MARIENS!
    * Wir beschwören euch, zeigt uns den Weg zum Tor des Lebens: dem geöffneten Herzen unseres Herrn!
    * Wir beschwören euch, geleitet uns sicher zum himmlischen Vaterhause!
    * Alle ihr neun Chöre der seligen Geister, eilet, uns zu helfen!
    * Ihr Engel des Lebens, eilet, uns zu helfen!
    * Ihr Engel der Kraft des Wortes GOTTES, eilet, uns zu helfen!
    * Ihr Engel der Liebe, eilet, uns zu helfen!
    * Ihr, unsere besonderen, uns von GOTT gegebenen Begleiter, eilet, uns zu helfen!
    * Eilet, helfet, wir beschwören euch!
    * Das Kostbare Blut unseres Herrn und Königs ruft euch um Hilfe an in uns Armen.
    * Eilet, helfet, wir beschwören euch!
    * Das Herz unseres Herrn und Königs ruft euch um Hifle an in uns Armen.
    * Eilet, helfet, wir beschwören euch!
    * Das Unbefleckte Herz MARIÄ, der allerreinsten, eurer Königin, ruft euch um Hilfe an in uns Armen.

 

Heiliger Erzengel MICHAEL, du Fürst der himmlischen Heerscharen, du Besieger des höllischen Drachen, wende das Unheil von dem japanischen Volke ab!

Heiliger Erzengel GABRIEL, du Engel der Menschwerdung, du getreuer Bote GOTTES, hilf, daß das japanische Volk eine Lösung für die Atomkatastrophe findet!

Heiliger Erzengel RAPHAEL, du Liebespfeil und Arznei der Liebe GOTTES, heile alle verwundeten Herzen und steh allen in ihrer Angst bei!

Helft uns, ihr großen, heiligen Brüder, Mitknechte vor GOTT! Schützet uns angesichts dieses Unglücks vor unserer eigenen Feigheit und Lauheit, vor unserer Ichsucht und Habsucht, vor unserem Neid und Misstrauen und unserer Gier nach Sattwerden und Guthaben und Anerkanntsein. Richtet unsere Augen auf das japanische Volk  und lasset uns demütig werden angesichts dieses Geschehens!AMEN

 

 

 

Sie können hier eine virtuelle Kerze anzünden: http://www.kirche-in-not.de/wie-sie-helfen/beten/virtuelle-kapelle (http://www.kirche-in-not.de/wie-sie-helfen/beten/virtuelle-kapelle)

 

Spenden Sie online mit dem Spendenbutton oder mit dem Stichwort
"Tsunami"  per Banküberweisung:

Caritas international Freiburg
Spendenkonto 202
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe
BLZ 660 205 00.

 

http://www.caritas-international.de/77569.html (http://www.caritas-international.de/77569.html)
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 22. März 2011, 19:49:30
Deutschland Pro Papa - Pater-Werenfried-Preis 2011 von Kirche in Not

Deutschland Pro Papa (DpP) ist auf dem diesjährigen Weltkongress von Kirche in Not mit dem Pater-Werenfried-Preis 2011 ausgezeichnet worden.

Ein Bericht, entnommen der HP von DpP:

Pater-Werenfried-Preis 2011 verliehen durch Antonia Willemsen, Vorsitzende von KIRCHE IN NOT Deutschland.

Der Pater-Werenfried-Preis wird seit 2008 verliehen. Mit ihm werden Menschen ausgezeichnet, die in ihrem persönlichen Umfeld in außergewöhnlicher Weise durch ihr Glaubensbekenntnis überzeugten. Die persönliche Authentizität und die Treue zu Glaube, Kirche und Papstamt stellen die entscheidenden Kriterien dar.

Diesjährige Preisträgerin ist Sabine Beschmann, stellvertretend für die Initiative "Deutschland pro Papa". Sabine Beschmann ist glühende Verehrerin von Papst Benedikt VXI., Gründerin der Initiative "Deutschland pro Papa" und die erste Vorsitzende des aus der Initiative hervorgegangenen Vereins "Pro Papa -Solidarität mit Papst Benedikt XVI".

Innerhalb kurzer Zeit gelang es "Deutschland pro Papa", zwei Kundgebungen in Köln und München zu organisieren, auf denen viele Katholiken die Möglichkeit erhalten haben ihre Solidarität mit dem Papst bekannten. Entstanden ist das alles aus einer Idee von Sabine Beschmann und Regina Steinert. Laudatorin Antonia Willemsen betont das Menschsein des Weges von Sabine Beschmann, das Zeugnis gibt für die “kreativen Möglichkeiten von Laien ohne den Priester vom Altar zu vertreiben”. Die sichtlich überraschte und bewegte Benediktineroblatin der Abtei Neresheim würdigt in ihrer Dankesrede die Verdienste ihrer Mitstreiter und weist auf die nächsten Aktionen und Veranstaltungen hin.

(Text © Stefan Blanz)


Die nächste Kundgebung von DpP findet am 07.05.11 in München statt. Infos dazu gibts hier:
http://www.d-pro-papa.de/index.php/muenchen-07052011 (http://www.d-pro-papa.de/index.php/muenchen-07052011)
HERZLICHE EINLADUNG DAZU!!


http://www.deutschland-pro-papa.de/ (http://www.deutschland-pro-papa.de/)

Auch kath.net hat über die Preisverleihung berichtet!! In diesem Artikel ist sogar ein Kurzinterview mit Sabine Beschmann enthalten.
http://www.kath.net/detail.php?id=30678 (http://www.kath.net/detail.php?id=30678)

Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 22. März 2011, 19:52:15
(http://www.d-pro-papa.de/images/muenchen/PlakatMue2011.jpg)
Am Samstag, den 07.05.2011 findet auf dem Odeonsplatz in München unsere nächste große

Solidaritätskundgebung für Papst Benedikt XVI, die katholische Kirche und die Christen in der Welt statt.


Schirmherr:

Erich Prinz von Lobkowicz

Unter dem Motto

"PAPST BENEDIKT, WIR FREUEN UNS AUF DICH"

 

möchten wir den Heiligen Vater wissen lassen,

daß er herzlich willkommen in Deutschland ist.

 

Treue zu Papst und Kirche beinhaltet jedoch auch:

Solidarität mit den verfolgten Christen in islamischen Ländern.

 

Deshalb möchten wir auf diese Mißstände aufmerksam machen und dem Thema

 

"Christenverfolgung"

 

auf unserer Kundgebung einen gebührenden Stellenwert einräumen.

 

 Von "KIRCHE IN NOT", dem päpstlichen internationalen Hilfswerk,

wird Herr Berthold Pelster zum Thema sprechen.

Kirche in Not wird auch mit einem Infostand vertreten sein und

die Besucher über ihre Aktivitäten bzgl. Christenverfolgungen informieren.

 

Die PLATZKOLLEKTE wird dieses Mal nicht unserem Verein, sondern direkt "Kirche in Not"  zugehen,

welche sich vor Ort für verfolgte Christen einsetzt.

Beginn in der Ludwigskirche:

12:30 Uhr Anbetung

13 Uhr Hl. Messe (große Festmesse)

Hauptzelebrant: Prof. Dr. Dr. P. Stephan Haering OSB

ab ca. 14 Uhr Kundgebung auf dem Odeonsplatz

 
Nach der Kundgebung möchten wir auch verschiedenen Gemeinschaften und Initiativen die Möglichkeit geben,

sich mit einem Infostand zu präsentieren.

 

Dauer der Kundgebung soll ca. 1 Stunde sein, anschließend habt ihr Gelegenheit,

Euch bei musikalischer Untermalung an den Infoständen zu informieren (bis ca. 18 Uhr).

 

 

Ein besonderes Schmankerl:

 

Wir konnten

 

Tobias Neumann, Bariton,

 

für die musikalische Mitgestaltung gewinnen.

Er wird uns mit Arien erfreuen.

 

Infostände u.a. von "Kirche in Not", Forum Deutscher Katholiken, Radio Horeb, K-TV, JUGEND 2000, Thomaskreis, "Königin der Liebe", KPE, AK Medienapostolat, ...

Kommen Sie auch?

Wenn ja, bitte tragen Sie sich dann in die Teilnehmerliste ein,

damit wir besser planen können: Eintragen in Teilnehmerliste

Vergelt's Gott !
- Anmeldungen sind ab sofort möglich!

Siehe dazu den Link auf die Seite von DpP: http://www.d-pro-papa.de/index.php/muenchen-07052011 (http://www.d-pro-papa.de/index.php/muenchen-07052011)
http://www.d-pro-papa.de/index.php/kundgebung-in-muenchen/eintragen-teilnahme-in-muenchen (http://www.d-pro-papa.de/index.php/kundgebung-in-muenchen/eintragen-teilnahme-in-muenchen)
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 22. Mai 2011, 15:43:56
Berichte von der Kundgebung in München[/b] - (c) by http://www.deutschland-pro-papa.de/ (http://www.deutschland-pro-papa.de/)


Deutschland pro Papa Kundgebung in München 7.5.2011

Am Samstag, den 7.5.2011 fand wieder eine Solidaritätskundgebung von "Deutschland pro Papa" in München statt. Die Veranstaltung begann um 12:30 Uhr mit einer eucharistischen Anbetung in der bis auf den letzten Platz gefüllten Ludwigskirche. Um 13:00 Uhr fand eine große Festmesse unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. P. Stephan Haering OSB statt; musikalisch untermalt wurde sie von der JUGEND 2000, die auch aus den Bistümern Eichstätt, Augsburg, Regensburg, Passau und Freiburg anreisten. Im Anschluss an die bewegende Weihe von DpP an die Muttergottes zogen die Teilnehmer zum Odeonsplatz, wo sie von Moderator Max Prinz Lobkowicz, Neffe des Schirmherrn Erich Prinz Lobkowicz, begrüßt wurden. Unter dem 10-minütigen Glockengeläut der Theatinerkirche wurde das Regina Coeli gebetet und Marienlieder gesungen, Vorbeter war Dr. Peter Irrgang. Als Überraschungsgast hatten wir Peter Seewald bereitgehalten, den Sabine Beschmann als "eine der Perlen unter den katholischen Autoren" begrüßte. Der sichtlich gerührte, weil mit "genial" angekündigte Seewald berichtete sodann über seine Eindrücke mit Papst Benedikt XVI. während der Arbeit zu den Interviewbüchern und erntete wiederholt begeisterten Jubel in der Menge. Mit seiner bildreichen Schilderung brachte er den Heiligen Vater so nahe, fast als sei er selbst anwesend. Beschmann merkte zum Schluss an, dass diese Bücher für sie die einzig akzeptable Form der "Dialoginitiative" seien und blickte in grinsende Gesichter. Anschließend wurden Grußworte von Prinz Andreas zu Sayn-Wittgenstein, dem abwesenden, weil auf Wallfahrt befindlichen Kardinal Marx sowie dem Ehrenmitglied von Deutschland pro Papa, Gabriele Kuby verlesen (ebenfalls terminlich verhindert). Die "2. Perle der katholischen Autoren" war ein weiteres Highlight: in Michael Buffer-Manier kündigte Beschmann Michael Hesemann an, er erntete donnernden Applaus für seinen mitreissenden Vortrag (ab morgen abrufbar über die homepage www.deutschland-pro-papa.de (http://www.deutschland-pro-papa.de)).

Tobias Neumann, Bariton an der Münchner Staatsoper, erfreute die Menge mit Arien, darunter "Sei stille dem Herrn" und, besonders berührend, das "Ave Maria" von Bach-Gounod. Herr Bertold Pelster von „Kirche in Not“ machte in seinem Vortrag in beeindruckender Weise auf das Schicksal von verfolgten Christen aufmerksam und stellte deren Schicksal anhand von konkreten, anrührenden Beispielen plastisch vor Augen, man konnte den Menschen ansehen, daß sie selten auf diese Weise mit dem Schicksal verfolgter Christen konfrontiert waren. Abschliessend warb die JUGEND 2000 noch für den WJT in Madrid und das „Forum deutscher Katholiken“ rief zur Teilnahme am Kongress "Freude am Glauben" im September auf, wo im Rahmen des Kongresses am 10.9. auch wieder eine Kundgebung, diesmal in Karlsruhe am Kongresszentrum, stattfinden wird. Als Redner konnten u.a. bereits WB Laun und Dr. Werner Münch, ehem. Ministerpräsident von Sachsen, gewonnen werden.

Die Infostände von 20 Gemeinschaften waren noch bis 18 Uhr offen, darunter K-TV, Radio Horeb, EWTN und AK Medienapostolat, die die Veranstaltung medial begleiteten. Musikalisch untermalt wurde dieses von der Gemeinbschaft der Cruzadas, die zur Begeisterung der Menge das Lied "Jesus Christ, you are my life" spielten und so der Veranstaltung einen Hauch "WJT" vermittelten.



Ansprache von Michael Hesemann - München, 7. Mai 2011

Liebe Freunde,


keine fünf Jahre sind es her, dass hier in München Papst Benedikt zu uns allen sprach, als er seine bayerische Heimat besuchte. Das waren doch Tage, an denen wir echte Freude an unserem katholischen Glauben verspürten, eine Gemeinschaft mit gläubigen Menschen aus ganz Bayern, ja sogar aus Preußen, mit denen wir uns versammelt haben, nicht nur um den Worten des Heiligen Vaters zu lauschen, sondern, vor allem, um Christus zu begegnen, der mitten unter uns war und ist.


An diesen Tagen war München nicht nur die nördlichste Stadt Italiens, München war Rom, das Zentrum der Weltkirche, denn wo Petrus ist, da ist die Kirche, wie der heilige Augustinus sagte, und da ist Gott.


Doch was ist seitdem geschehen, dass diese Freude am Glauben vielen unserer Mitchristen abhanden kam, dass die Begeisterung für den deutschen Papst, die damals auch die Medienlandschaft erfasste, bei vielen erlosch?


Lag es am Papst, hat er Fehler gemacht? Schnell wird dann auf die Affäre Williamson verwiesen oder die schlimmen Fälle von Missbrauch durch katholische Priester. Und ebenso schnell wird vergessen, was wirklich war: Dass er nie einen Herrn Williamson rehabilitierte, wie in den Medien oft stand, sondern nur der Gruppe, der er angehörte, der Piusbruderschaft, die Hand zur Versöhnung reichte, ganz wie es ein guter Hirte mit verlorenen Schafen handhaben sollte. Und dass er es war, der bei Missbrauch hart durchgriff, lange bevor das Problem in den deutschen Medien ein Thema wurde. Denn eben das wollen ja die Kritiker nicht wahrhaben: Ein Priester, der auf diesem Gebiet schuldig wird, verrät seinen Glauben, verrät seine Kirche, hat sein Gelübde der Keuschheit gebrochen. Schon deshalb ist es falsch, von einer Schuld der Kirche zu reden, wo es doch die Schuld Einzelner ist, ihr innerer Bruch mit der Kirche, der ihr Vergehen bedeutet.


Nein, liebe Freunde, wir können doch Gott dankbar sein für unseren Papst Benedikt, gerade weil es ihm gelingt, die Botschaft des Evangeliums, die Botschaft Christi, in die Sprache der Gegenwart zu übertragen, in einer Klarheit und Schönheit, die beeindruckt. Der aber auch erkennt, woran unsere Gegenwart krankt: Nämlich am Fehlen dieser Klarheit und Schönheit, an der Aufgabe der Wahrheit, an einer Fehlorientierung, die er Beliebigkeit, „Relativismus“, nennt. Sie ist die wahre Krise unserer Zeit, die Ursache aller Krisen unserer Gesellschaft.


Wenn der Mensch keine Werte hat, dann ist er verloren. Dann treibt er ohne Ziel und Orientierung durch das Leben. Bei einem Individuum ist das nur traurig, bei einer Gesellschaft eine Katastrophe. Sie kennt keine gemeinsame Richtung und keine gemeinsame Verantwortung füreinander und miteinander, keine Solidarität. Jeder einzelne lebt dann nur noch seine Gier aus, um jeden Preis. Was ihm im Wege steht, wird weggedrückt: Der Schwächere, der Mitmensch. Die Achtung vor dem Leben und vor der Schöpfung schwindet. Und damit auch unsere Zukunft. Da wird der Mensch ohne Werte schnell zum Unmenschen.

 

Dem, liebe Freunde, steht das Christentum entgegen, dessen Symbol, das Kreuz, für das Miteinander steht wie das Plus in der Mathematik. Es ist das große Plus in unserem Leben. Wir wissen, dass einer sich für uns aufgeopfert hat und wir werden aufgerufen, für einander einzustehen, ob in der Familie, der Kirche oder der Gesellschaft. Wer an Gott glaubt, der ist nicht allein, sagte uns damals Benedikt XVI.

 

Wenn wir diese Gemeinschaft in und mit Christus wiederentdecken, dann finden wir die Freude auch wieder, die wir damals auf seiner Bayernreise oder auch am letzten Wochenende bei der Seligsprechung Johannes Pauls II. in Rom spürten und sahen in den Gesichtern der vielen Hunderttausend Besucher, diese Freude am Glauben. Wir können sie jeden Tag in unserem Leben finden, wenn wir das wiederentdecken, was unseren Glauben ausmacht: Gemeinschaft im Großen wie im Kleinen, in Kirche, Gesellschaft und Familie.

 

Wir Christen sind eine Gemeinschaft, die größte der Welt. Wir müssen unsere Einheit wiederfinden, denn sie ist unsere Stärke. Und deshalb sollten wir all dem widerstehen, was dieser Einheit im Wege steht. Denn Gott vereint - nur der, der gegen Gott ist, spaltet!

 

Lasst uns also gemeinsam gerade heute, an diesem Sühnesamstag im Marienmonat Mai, unser christliches Europa wiederentdecken, die Werte, auf denen unser schönes Bayern, unser Land und unsere Kultur aufgebaut sind: Gemeinsam, als Familie, als Kirche, mit dem Heiligen Vater und mit unseren Bischöfen und Priestern. Wir brauchen keine Memoranden und Rebellen, wir brauchen keine Reformen, die nur verwässern, woran wir glauben und was wir lieben: Unsere heilige römisch- katholische Kirche in Gemeinschaft und in treuer Verbundenheit mit unserem Papst! Wir brauchen ihn, wie eine Familie einen Vater braucht und wir lieben ihn, wie man einen Vater liebt!

 

Zeigen wir ihm unsere Liebe und Verbundenheit, nicht nur hier und jetzt in München, sondern vor allem dann, wenn er uns braucht, im September, wenn er in das Land der „Saupreißn“, in die Bundeshauptstadt Berlin kommt. Bereiten wir uns also jetzt schon darauf vor, ihn dort zu begrüßen, als Katholiken, als Bayern, als Menschen seiner Heimat und überlassen wir nicht den wenigen aber lautstarken Gegnern unseres Glaubens das Feld. Dazu möchte ich Sie alle ganz herzlich einladen.

 

Gott segne das schöne Land der Bayern, Gott segne Kardinal Marx und Gott segne unseren Papst Benedikt!

 

Viva il Papa!



Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 24. Mai 2011, 06:26:29
Nachdruck Flyer Gebetsaktion von Deutschland pro Papa (DpP) zum Papstbesuch in Deutschland eingetroffen!! Bestellungen zum Verteilen/Auslegen bei uns !! - Bestellungen an info@deutschland-pro-papa.de

http://www.d-pro-papa.de/index.php/gebetsaktion-pro-papa (http://www.d-pro-papa.de/index.php/gebetsaktion-pro-papa)

So sieht der Fleyer aus:
http://www.d-pro-papa.de/images/flyergebet.pdf (http://www.d-pro-papa.de/images/flyergebet.pdf)
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 24. Mai 2011, 22:15:28
Neue Regionalgruppe eröffnet. Die Gruppe erfährt bereits Zulauf.Bitte weitersagen :-)

Bistum Rottenburg Stuttgart
http://www.d-pro-papa.de/index.php/regio...nburg-stuttgart (http://www.d-pro-papa.de/index.php/regio...nburg-stuttgart)


Der DpP-Aufkleber zum Papstbesuch

(http://4.bp.blogspot.com/-LOmgyExfaQ0/TdFrv2i9a4I/AAAAAAAACDw/Mro-bQMUeL0/s1600/dpp-aufkleber_1prn_thump.jpg)


NOCH sind welche da! Kostenlos (ggfs Portospende, freiwilig*)! Bestellungen an info@deutschland-pro-papa.de !


Immer aktuelle Infos von DpP auch auf der HP http://www.deutschland-pro-papa.de/ (http://www.deutschland-pro-papa.de/)
Zum Papstbesuch in Deutschland hat DpP auch eine Extra-HP: http://papstbesuch.d-pro-papa.de/ (http://papstbesuch.d-pro-papa.de/)
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 25. Mai 2011, 19:10:20
(https://fbcdn-photos-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/250809_174600845931507_100001447774789_458540_6158901_s.jpg)

Der neue Flyer Gebetsaktion mit neuen Daten zum Papstbesuch. Bestellungen an info@deutschland-pro-papa.de !

In diesem Link ist der Flyer größer zu sehen
http://www.d-pro-papa.de/images/DPPGebetsflyer_2.pdf (http://www.d-pro-papa.de/images/DPPGebetsflyer_2.pdf)
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 25. Mai 2011, 20:18:05
Im Rahmen des Kongresses

FREUDE AM GLAUBEN des Forums Deutscher Katholiken

findet am Samstag, den 10.09.2011 um 14 Uhr

eine Kundgebung auf dem Platz vor der Stadthalle (=Festplatz) statt.

Als Redner konnten

Weihbischof ANDREAS LAUN,

MICHAEL HESEMANN und

Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. WERNER MÜNCH

gewonnen werden.


Die Moderation übernimmt Martin Rothweiler von EWTN

Deutschland pro Papa lädt alle Teilnehmer herzlich ein, auch den Kongress zu besuchen - es erwarten Euch wieder interessante Vorträge und Podiumsdiskussionen. Die Kongresstage können auch einzeln besucht werden.

Anmeldung zum Kongress direkt beim Forum Deutscher Katholiken.

Infos zum Kongress zum Programm, Referenten u.a. gibts hier
http://www.forum-deutscher-katholiken.de/htm/kongress2011.html (http://www.forum-deutscher-katholiken.de/htm/kongress2011.html)

(c) by http://www.d-pro-papa.de/index.php/karlsruhe-10092011 (http://www.d-pro-papa.de/index.php/karlsruhe-10092011)
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 08. Juni 2011, 22:57:31
Interaktive Karte zum Papstbesuch

Wo sind die einzelnen Stationen des Papstbesuches? Wie weit habe ich zu fahren? Diese und viele andere Fragen beschäftigen die Tage viele Katholiken. Wir haben eine kleine interaktive Karte erstellt die Ihnen etwas helfen soll.

Zum Start einfach auf die Deutschlandkarte drücken

Die Karte gibt es hier direkt auf der Startsteite der HP http://papstbesuch.d-pro-papa.de/ (http://papstbesuch.d-pro-papa.de/)
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 25. Juni 2011, 23:14:18
Zum Deutschlandbesuch des Papstes im September 2011 gibt es von DpP eine eingene HP!

Hier gibts immer gute und aktelle Infos von DpP rund um den Papstbesuch.

http://papstbesuch.d-pro-papa.de/ (http://papstbesuch.d-pro-papa.de/)

Schaut einfach mal im Menü rein:

# Aktuelles
# Programm der Papstreise
# Fahrten zum Papst
# Portal Veranstaltungen Papstbesuch
# Links
# Wie komme ich hin?
# Kontakt
# Berlin

    * Unterkünfte in Berlin

# Erfurt
# Freiburg
# Spenden
# Unterstützung
# Gebetsaktion
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 25. Juli 2011, 18:44:13
Deutschland pro Papa erbittet Spenden für Papstbesuch

Liebe Mitleser!

Wie Ihr wisst, finanziert sich unser Verein "Pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt XVI e.V" ausschließlich aus privaten Spenden.

Der Verein benötigt nun dringend Geld für folgende Anliegen:

Papstbesuch in Berlin:

- Ausstattung der Fans mit kleinen Vatikanflaggen
- Mehrere größere Vatikanfahnen und
- einige Transparente und Banner zur Übermittlung medienwirksamer Bilder
- gelbweiße Ballons
- Flyer zum Verteilen für die Anbetungsnacht in St. Hedwig (Druckkosten)



Bitte helft mit, daß "GELB-WEISS" im Olympiastadion nicht zu übersehen ist und daß tolle Bilder um die Welt gehen! Ohne Eure Hilfe geht es nicht!

Die Kontaktdaten findet ihr auf unserer Homepage oder gleich hier:

Pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt XVI. e.V.

PAX Bank Köln

Konto Nr. 28555016

BLZ 37060193

Wir sind als gemeinnütziger Verein zur Förderung der Religion anerkannt und stellen auch gern Spendenquittungen aus! Vergelts Gott!

http://www.deutschland-pro-papa.de/ (http://www.deutschland-pro-papa.de/)
http://impavidiprogrediamur.blogspot.com/2011/07/deutschland-pro-papa-erbittet-spenden.html (http://impavidiprogrediamur.blogspot.com/2011/07/deutschland-pro-papa-erbittet-spenden.html)
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 19. August 2011, 21:57:49
Filmbeitrag über DpP auf K-TV! - "Vorfreude auf Papst Benedikt XVI - Wir stehen hinter Dir! Solidaritätskundgebung Deutschland pro Papa in München vom 7.5.11 -


Am 20.8. um 12 Uhr, 21.8. um 13.30 Uhr, 22.8. um 9 Uhr, 23.8. um 12 Uhr, 25.8. um 19 Uhr und 26.8. um 10 Uhr

Natürlich auch im Internet über den Live-Stream http://www2.k-tv.org/ (http://www2.k-tv.org/)

Zum Inhalt aus dem Programmheft: "Am 07. Mai 2011 fand zum zweiten Mal die Solidaritätskundgebung für Papst Benedikt XVI. in München statt. Gerade vor seinem Deutschlandbesuch im September ist es wichtig, zu zeigen, dass wir Katholiken zu ihm stehe...n u...nd dankbar sind, dass er unser Papst ist. Auf dem Odeonsplatz sprachen unter anderem der Papst-Biograf und Journalist Peter Seewald, Prinz Andreas zu Sayn Wittgenstein und der Historiker, Fachjournalist und Autor Michael Hesemann."
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 14. September 2011, 23:18:01
Am 16.09.11 TV-Talksendung um 22 Uhr auf SWR 3: Wenn der Papst kommt
Mit der DpP-Vorsitzenden Sabine Beschmann


22.00 Nachtcafé Die SWR Talkshow Gäste bei Wieland Backes Wenn der Papst kommt...

Der Papstbesuch rückt näher und die Spannung steigt: Für die Veranstalter, die seit Monaten an diesem maßgeschneiderten Event arbeiten, für hunderttausende Gläubige, die den Papst in greifbarer Nähe erleben werden. Aber auch für Kritiker und Demonstranten, die diesen Besuch nutzen wollen, um auf Missstände in der Institution Kirche aufmerksam zu machen. Und nicht zuletzt bangen auch ein wenig die hohen katholischen Würdeträger und Gastgeber um einen reibungslosen Ablauf - Sie erinnern sich nur allzu gut an den Eklat, als 1996 Papst Johannes Paul II. in seinem Papamobil mit Tomaten beworfen wurde. Es ist also zu erwarten, dass der Papst Benedikt XVI. sowohl gefeiert, als auch kritisiert wird. Noch nie traten so viele Menschen aus der katholischen Kirche aus wie in den letzten Monaten, und auch kirchenintern ist immer wieder von einer Spaltung die Rede. So ist dieses Ereignis womöglich auch für den Papst mit ein wenig Aufregung verbunden? Welche Bedeutung hat der Besuch des Papstes für uns Deutschen? Kommt er uns durch seinen Besuch tatsächlich näher? Ist dieses Ereignis eine einzige Inszenierung oder hat sein Besuch doch eine wahre Relevanz für das Leben vieler Menschen?

Die Gäste:

Der Trierer Bischof Stephan Ackermann gehört zu den bekanntesten Vertretern der katholischen Kirche. Im vergangenen Jahr ernannte ihn die Deutsche Bischofskonferenz offiziell zum Missbrauchsbeauftragten. Vom Papstbesuch in Deutschland verspricht sich der als liberal geltende Theologe einen Neustart für das Verhältnis zwischen Gläubigen und Kirche: "Nach dem Vertrauensverlust durch den Missbrauchsskandal setze ich große Hoffnungen in diesen Besuch."

Peter Seewald hat eine ganz besondere Beziehung zum Papst. Nach einer Begegnung mit dem damaligen Kardinal Ratzinger fand der aus der Kirche ausgetretene Journalist zum katholischen Glauben zurück. Jahre später führte er mit Benedikt XVI. das erste Interview in der Geschichte des Papsttums: Das Buch, das aus dem sechsstündigen Gespräch entstand, wurde zum Bestseller. "Ich bin ein großer Fan des Papstes und es freut mich für Deutschland, dass wir der Welt so eine großartige Persönlichkeit schenken können."

Über diese Persönlichkeit und deren Inhalte möchte auch der britische Autor Alan Posener gerne sprechen: Er prangert seit Jahren die konservative Haltung des Papstes und der katholischen Kirche an. Als rückschrittlich und gefährlich bezeichnet er die Geisteshaltung des Kirchenoberhaupts - zum Beispiel im Bezug auf dessen Sexualmoral, die er als menschenverachtend beschreibt. "Bei diesem Mann", sagt Alan Posener, "erkenne ich keinen Funken Lebensfreude. Das macht ihn mir unheimlich."

Eine Meinung, die der katholische Theologe David Berger mit ihm teilt. Nachdem er sich öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt hatte, verlor er seinen Dozenten-Posten an der Päpstlichen Akademie des heiligen Thomas von Aquin. Seiner Kirche wirft David Berger Scheinheiligkeit und Doppelmoral vor: "Die Kirche benutzt die Sexualität häufig als Mittel zur Erpressung. Nur mit Hilfe des Zölibats konnte sie ihre Macht über so lange Zeit erhalten!"

Auch Christiane Gierse leidet unter den Moralvorstellungen der katholischen Kirche. Jahrzehntelang engagierte sie sich in ihrer Kirchengemeinde und half als Erzieherin in deren Kindergarten aus. Als es dann um eine Festanstellung ging, wurde sie abgelehnt - weil sie seit 24 Jahren mit einem geschiedenen Mann verheiratet ist. Ihre Wut auf die katholische Kirche ist riesig: "Missbrauch verjährt, aber Scheidung nicht! Wenn ich könnte, würde ich den Papst fragen, wie er im Namen Gottes die Menschen so behandeln kann."

Sabine Benedikta Beschmann dagegen schwärmt geradezu für Benedikt XVI. Nach einem ausschweifenden Party-Leben hat sie den katholischen Glauben für sich entdeckt und gründete die Bewegung "Deutschland pro Papa". Voll und ganz steht sie hinter den Thesen des Papstes und freut sich ganz besonders auf dessen Deutschlandbesuch: "Mit seiner Präsenz und Persönlichkeit zeigt er, dass wir uns am Wort der Bibel orientieren müssen und nicht an irgendwelchen Forderungen nach Reformen."

Das sieht der katholische Priester Rainer Maria Schießler ganz anders. Mit großem Engagement und Volksnähe kämpft er gegen die verkrusteten Moralvorstellungen und Hierarchien seiner Kirche an. Auch der Wirbel um den Papstbesuch stößt ihm sauer auf: "Ich frage mich, wann ich endlich lese, dass der Papst auf diese Reise verzichtet, um für die 23 Millionen Flüchtlinge in Somalia zu spenden."

An der Bar:

Für Luis Reichard geht ein Traum in Erfüllung: Der 22-jährige Trompeter hat anlässlich des Papstbesuchs das Motto-Lied "Wo Gott ist, da ist Zukunft" komponiert. Jetzt hofft der glühende Papstfan, Benedikt XVI. bei dieser Gelegenheit vielleicht sogar persönlich zu treffen. "In jedem Fall aber werde ich für ihn trompeten und Tausende singen mein Lied!" Ganz nah an den Papst kommt auch Nathalie Mutter heran. Die 18-jährige Abiturientin wurde als Ministrantin für den Hauptgottesdienst ausgewählt: "Hoffentlich stolpere ich nicht vor Aufregung!"

Quelle: http://www.presseportal.de/pm/7169/2112471/swr-fernsehen-programmhinweise-von-freitag-16-09-11-woche-37-bis-mittwoch-26-10-11-woche-43 (http://www.presseportal.de/pm/7169/2112471/swr-fernsehen-programmhinweise-von-freitag-16-09-11-woche-37-bis-mittwoch-26-10-11-woche-43)

Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 27. September 2011, 22:10:58
DpP-Veranstaltung nach dem Papstbesuch in Deutschland

Event "Benedetto16 - das katholische Abenteuer geht weiter!" am 8.10.11

HERZLICHE EINLADUNG NACH BERLIN


Der Besuch des Heiligen Vaters liegt wenige Tage hinter uns. Unter dem Motto „Wo Gott ist, da ist Zukunft.“ forderte uns Benedikt XVI. auf, unseren Glauben zu stärken. Das können wir am besten in Gemeinschaft tun.


Im Rahmen unserer Neuevangelisierungsinitiative „Das katholische Abenteuer geht weiter“ führen wir deshalb am 08.10.2011 von 14:00 – 19:00 Uhr eine Veranstaltung zur Verbreitung des Jugendkatechismus „YOUCAT“ in Berlin durch. Als Referenten konnten wir die katholischen Bestsellerautoren Matthias Matussek, Michael Hesemann und Peter Seewald gewinnen.


Gleichzeitig wird der Geschäftsführer des St. Ulrich-Verlags in Augsburg, Bernhard Meuser, an diesem Tag das Projekt „YOUCAT“ vorstellen. Jeder Teilnehmer wird ein Exemplar des Jugendkatechismus (der nicht nur für junge Menschen geeignet ist) kostenlos erhalten.

Wir dürfen Euch also herzlich einladen zu unserem Event mit den "Big 3" des katholischen Journalismus- unserer Veranstaltung "Benedetto 16- das katholische Abenteuer geht weiter!" am 8.10.11 um 14 Uhr in Berlin.

08.10.2011 in Berlin
14:00 Uhr – 19:00 Uhr
K-motion
CineMotion Berlin
Kinosaal 3
Wartenbergerstr. 174
13051 Berlin-Hohenschönhausen

Moderation: Michael Ragg
Chefredakteur von K-TV
Eintritt: 4,- EUR (Erwachsene)
2,- EUR (Jugendliche, Studenten etc.)
Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt
Anmeldung: eMail: info@deutschland-pro-papa.de
Tel.: 0151-15536869
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 10. Oktober 2011, 20:19:54
'Das katholische Abenteuer geht weiter!'

Bericht von der DpP-Veranstaltung am 8.10.11 in Berlin im u.a. kath.net-Artikel

http://www.kath.net/detail.php?id=33435 (http://www.kath.net/detail.php?id=33435)
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 13. Oktober 2011, 17:02:05
Deutschland Pro Papa - Berlin 08.10.2011
Den katholischen Glauben sichtbar gemacht

Hesemann, Matussek und Seewald gemeinsam in Berlin


Berlin-Hohenschönhausen ist eine typische Plattenbausiedlung aus Zeiten der ehemaligen DDR. Obwohl die Hauptstadt Berlin als schwieriges Pflaster für die Religion allgemein gilt, gehört der Stadtteil Hohenschönhausen im Osten Berlins zu einem besonders atheistisch geprägten Stadtteil.

 

Umso erstaunter waren die Besucher des Kinos Cinemotion am vergangenen Samstag, als sie während ihres Kinobesuchs plötzlich mit Plakaten von Papst Benedikt XVI. und Büchertischen mit Titeln wie „Mein Bruder der Papst“ und „Das katholische Abenteuer“ begrüßt wurden: Die Initiative Pro Papa nahm sich an diesem Tag den während des Deutschlandbesuchs des Papstes mehrfach geäußerten Wunsch Benedikts nach einer Neuevangelisierung an und führte in einer atheistischen Hochburg die Veranstaltung „Das katholische Abenteuer geht weiter“ durch. Glaube darf nicht nur in Kirchen und kirchlichen Räumen zum Ausdruck gebracht werden, sondern muss sich auf den Weg zu den Menschen machen – das war die Idee der Initiatoren. Ganz bewusst wurde deshalb ein unkonventioneller Veranstaltungsort gewählt, in dem man auch mit Nichtgläubigen ins Gespräch kommen kann.

Den Anfang der hochkarätig besetzten Veranstaltung machte der Historiker und Autor Michael Hesemann. Als Herausgeber der Interviewbuches „Mein Bruder der Papst“, stürmt er gerade die Bestsellerlisten in Deutschland. In seinem Vortrag berichtete er sowohl über den Entstehungsweg seines Buches als auch über Details aus dem Leben Papst Benedikts. Über den im Allgemeinen bekannten Lebenslauf des Papstes hinaus, brachte Hesemann den Zuhörern vor allem den Menschen Joseph Ratzinger näher, einen Menschen, der am liebsten wenig Aufsehen um seine Person machen möchte. Alles in allem lieferte Michael Hesemann in seinem Vortrag, ein anrührendes und sogleich authentisches Portrait des Oberhauptes der Katholischen Kirche ab.

 

"Ich bin der Meinung, dass der Glaube aus dem Alltag verschwunden ist", so fasste der Spiegel-Journalist und Autor, Matthias Matussek als zweiter Vortragender die Lage des katholischen Glaubens in Deutschland zusammen. Katholiken müssten in der Gesellschaft geradezu „zickzack laufen, wenn sie heil durch das öffentliche Sperrfeuer“ kommen wollten. Die Medien ließen oftmals ausschließlich Kirchenkritiker, unzufriedene Katholiken oder selbsternannte „Gegenpäpste“ wie Hans Küng zu Wort kommen, um zu beweisen, dass der authentische Katholizismus keine Mehrheit mehr in Deutschland hätte. Obwohl sich während des Papstbesuchs zehntausende von Katholiken im Gebet versammelten und ein eindruckvolles Glaubenszeugnis abgaben, verkürzte die Presse das Ereignis ausschließlich auf überzogene Ökumeneerwartungen und Missbrauch. Für Matussek ist diese Art der Berichterstattung eine Face und vor allem einseitig. „Der Papst stellte Gott in den öffentlichen Raum, er hat zur Anbetung eingeladen.“ Papst Benedikt habe nichts Geringeres als die Nachfolge Christie von seinen Zuhörern erwartet. Zukünftig wünsche sich der Spiegel-Journalist mehr öffentliches Bekenntnis für den Katholizismus in Deutschland.

 

Als Drittes erzählte jemand sein bewegendes Glaubenszeugnis, der als Journalist dem Papst so nahe gekommen ist, wie bisher niemand. Peter Seewald erzählte, wie er mit 19 Jahren aus der Kirche ausgetreten ist und diesen Austritt für den „freudigsten Tag in seinem Leben“ hielt. Er wird Mitglied einer Gruppe zum Wiederaufbau der KPD und identifiziert sich mit maoistischem Gedankengut. Er wird Journalist und arbeitet beim Spiegel, beim Stern und später bei der Süddeutschen Zeitung. Er nährt sich nun langsam wieder den Themen Religion und trifft für die Recherche zu einem Artikel den damaligen Kardinal Ratzinger in Rom. Dem Artikel folgt wenig später das Interviewbuch „Salz der Erde“. Dieser Kontakt zu Ratzinger war für ihn ein Schlüsselerlebnis, dem wenig später der Widereintritt in die Kirche folgte. Sein gutes Verhältnis zu Kardinal Ratzinger, dem späteren Benedikt XVI., führt zur Entstehung des Interviewbuches „Licht der Welt“, welches das erste Interviewbuch eines Papstes überhaupt ist.

 

Der letzte Vortragende der Veranstaltung war der Geschäftsführer des St.-Ulrich-Verlags aus Augsburg, Bernhard Meuser. In einem Interview mit dem KTV-Chefredakteur, Michael Ragg, erläuterte der Verlagschef die Motive zur Entstehung des Projektes YOUCAT und die Möglichkeit durch das Studium des YOUCAT zu einem Träger der Evangelisierung zu werden. Jeder Teilnehmer erhielt als Gastgeschenk einen Jugendkatechismus gratis, damit die Neuevangelisierung beginnen kann.
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 24. Oktober 2011, 22:11:43
»
Jetzt abstimmen: 1.000 Euro für ProPapa-Solidarität mit Papst Benedikt XVI e.V

Deine Stimme zählt! Mein Verein ProPapa-Solidarität mit Papst Benedikt XVI e.V. hat die Chance, 1.000 Euro für die Vereinskasse zu gewinnen. Denn die ING-DiBa spendet je 1.000 Euro an die beliebtesten 1.000 Vereine. Wer die meisten Stimmen hat, gewinnt. Also gleich abstimmen!

Hier der Link zur Abstimmung:
https://verein.ing-diba.de/kirche/71638/propapa-solidaritt-mit-papst-benedikt-x vi-ev

Deutschland pro Papa ist eine Initiative, die im Jahr 2010 aus einer Handvoll romtreuer Katholiken auf facebook entstanden ist. Nach der einseitigen Medienberichterstattung hinsichtlich des Missbrauchs initiierten die Gründerinnen 2 große Solidaritätskundgebungen in Köln und München.Im September 2010 gründete sich der Trägerverein, der sich zur Aufgabe die Neuevangelisierung sowie sie Vernetzung der romtreuen Katholiken gesetzt hat. Mit den 1000Eur finanzieren wir das nächste Event in Köln 2012.

Jeder hat 3 Stimmen. Die Stimme muss nach mail Eingang erneut bestätigt werden!
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: Marcel am 24. Oktober 2011, 22:21:45
Hier der Link zur Abstimmung:
https://verein.ing-diba.de/kirche/71638/propapa-solidaritt-mit-papst-benedikt-x vi-ev

Der Link ist leider kaputt.

Hiermit müßte es aber klappen:
https://verein.ing-diba.de/kirche/71638/propapa-solidaritt-mit-papst-benedikt-xvi-ev

Marcel
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 28. Oktober 2011, 05:15:40
Danke, Marcel!
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 11. November 2011, 18:00:21
Jetzt abstimmen: 1.000 Euro für ProPapa-Solidarität mit Papst Benedikt XVI e.V

Tipp dazu:
Jeder kann mit seinen Mailadressen 3 mal abstimmen!

Bitte für DpP abstimmen!!  Noch bis 15.11. möglich.

https://verein.ing-diba.de/kirche/71638/propapa-solidaritt-mit-papst-benedikt-xvi-ev
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 03. Dezember 2011, 21:53:57
Sendung einer DpP-Veranstaltung auf K-TV:

Vom Buch zur Bewegung - der Youcat; Bernhard Meuser
Der Geschäftsführer des Sankt-Ulrich-Verlags, Bernhard Meuser, spricht über Entstehung und Zukunft des Youcat. Aufzeichnung aus einer Veranstaltung von 'Deutschland pro Papa' am 8. Oktober 2011 in Berlin.
Sendezeiten: 3.12. um 11.30 Uhr, 4.12. um 23 Uhr, 5.12. um 10.30 Uhr, 6.12. um 13.30 Uhr, 7.12. um 17.30 Uhr und 9.12. um 21.30 Uhr
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 22. Dezember 2011, 20:17:56
Wer noch in letzter Sekunde ein wertvolles Weihnachtsgeschenk braucht ... und dabei "Deutschland pro Papa" unterstützen will:

Gemälde Papst Benedikt XVI von Angerer, numeriertes und signiertes Exemplar!
Siebdruck, limitiert, handsigniert
http://www.ebay.de/itm/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=200691124981 (http://www.ebay.de/itm/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=200691124981)
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 22. Dezember 2011, 20:36:48
Danke an alle die uns unterstützt haben

(http://www.d-pro-papa.de/images/img_8377_cut_350_390.jpg)


Wir sind dankbar für die vielen fruchtbaren Begegnungen und für die Aufbrüche in der Neuevangelisierung im Jahr der Seligsprechung von Johannes Paul II. und im Jahr des Besuches unseres Heiligen Vaters in Deutschland.
 


Wir freuen uns auf neue Aufgaben, insbesondere im Hinblick auf das von Papst Benedikt XVI. ausgerufene „Jahr des Glaubens“.
 


Ein gnadenreiches Weihnachtsfest

und Gottes reichen Segen für das neue Jahr 2012
 


wünscht
 


„Deutschland pro Papa“
Pro Papa-Solidarität mit Papst Benedikt XVI.e.V.
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 23. Dezember 2011, 18:03:34
Liebe Freunde, Förderer, Unterstützer und Mitglieder,

das Jahr 2011 war für Deutschland pro Papa ein sehr ereignisreiches Jahr.

Im Folgenden möchten wir Ihnen einen kleinen Rückblick über unsere Tätigkeiten geben:

Im März bekamen wir vom päpstlichen Hilfswerk KIRCHE IN NOT den Pater-Werenfried-Preis verliehen. Mit dieser Auszeichnung werden Katholiken für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet. Die Vorsitzende von Kirche in Not, Antonia Willemsen, sagte in ihrer Laudatio an die Vorsitzende Sabine Beschmann, DpP habe gezeigt, wie Neuaufbrüche in der Kirche möglich seien, "ohne rückwärts zu schauen, andere zu verletzen und ohne die Priester vom Altar zu vertreiben".

Diesen Preis für unser satzungsgemäßes Ziel, welches Frau Willemsen hier formulierte, ist eine besondere Ehre für uns und eine große Motivation, im Sinne von Pater Werenfried weiterzumachen.

Am 7. Mai fand wieder eine Solidaritätskundgebung für den Heiligen Vater, die diesmal unter dem Motto "Solidarität mit verfolgten Christen" stand, in München statt.Die Schirmherrschaft hatte Prinz Erich von Lobkowicz übernommen. Nach einem feierlichen Hochamt in St. Ludwig unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. P. Stephan Haering OSB begrüßte unser Moderator Maximilian Lobkowicz bei strahlendem Sonnenschein auf dem Odeonsplatz u.a. die Papstautoren Peter Seewald und Michael Hesemann, Bertold Pelster von Kirche in Not und Prinz Alexander zu Sayn-Wittgenstein. Zum Abschluß erscholl die von Tobias Neumann gesungene Bayernhymne über den Platz,´hunderte Menschen fielen ein und sangen andächtig und unter weißblauem Fahnenschwingen ihre Landeshymne.

Nach einem arbeitsreichen Sommer im Hinblick auf den Papstbesuch in Deutschland, fand im Rahmen des Kongresses Freude am Glauben am 11.September in Karlruhe wieder eine Kundgebung statt, bei der wir u.a. Prof. Dr. Werner Münch, Ministerpräsident a.D., S.E. Weihbischof Laun und Michael Hesemann als Redner begrüßen durften. Wiederum bei "römischem Wetter" herrschte Festtagsstimmung, bildreich bereichert durch viele gelb-weiße Fahnen aus unseren "Pilgerpaketen".

Keine zwei Wochen später war es soweit: Nach einigen Problemen hinsichtlich der Eintrittskarten konnten doch noch alle knapp 3900 Teilnehmer, die über DpP Karten gebucht hatten, zur Hl. Messe mit dem Hl. Vater ins Olympiastadion einziehen. Am Tag vor der Ankunft Papst Benedikts XVI., veranstalteten wir in Zusammenarbeit mit der Initiative Nightfever und der Agentur Ragg eine Vorveranstaltung. Neben Glaubenszeugnisse von bekannten und unbekannten Katholiken und der Aussetzung des Allerheiligsten, war es bestimmt die Heilige Messe, die vom neuen Erzbischof von Berlin, Rainer Maria Woelki, zelebriert wurde, die vielen Pilgern in Erinnerung bleiben wird.

Im Anschluss veranstaltete DpP eine Nacht der Musik und der Anbetung in der St. Hedwigs-Kathedrale, untermalt mit Musikstücken von Prof. Dr. Wolfgang Seifen und gekrönt mit einer Abschlußmesse morgens um 6 Uhr, wachten und beteten die ganze Nacht über Menschen u.a. am Grad des Seligen Bernhard Lichtenstein - einem Seligen, den unser Hl Vater sehr verehrt.

Zum "Dessert" des Ganzen ließ sich DpP dann noch etwas ganz besonderes einfallen: es verlagerte die nächste Veranstaltung, die "Nachlese" kurzerhand in das ehemalige Ostberlin, wo in Hohenschönhausen auf einmal ein Kinoprogramm der anderen Art auf die Menschen wartete: gemäß der Weisung des Hl. Vaters, "andere Steppen zu beackern" und nicht immer nur in fromme Kuschelecken zu gehen, suchte DpP nun ein neues Wirkungsfeld. Im K-Motion Kino traten unter dem Motto "das katholische Abenteuer geht weiter" erstmals die drei großen katholischen Autoren Michael Hesemann, Matthias Matussek und Peter Seewald auf einem Podium zusammen. Moderiert von Michael Ragg, fand die Veranstaltung bei allen Teilnehmern ein begeistertes Echo.

So können wir auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken - jedoch wäre dies alles nicht möglich gewesen ohne die Hilfe unserer Schirmherrschaft, bei der wir uns hiermit recht herzlich bedanken wollen: Antonia Willemsen, Constantin von Brandenstein-Zeppelin und Gabriele Kuby - für ihre rat- und tatkräftige Unterstützung in jeglicher Hinsicht.

Ein besonderer Dank auch derer, die ungenannt bleiben möchten - ohne die es auch nicht so gut geklappt hätte! Allen Spendern und Unterstützern ein herzliches Vergelts Gott!

Wir sind dankbar für die vielen fruchtbaren Begegnungen und für die Aufbrüche in der Neuevangelisierung im Jahr der Seligsprechung von Johannes Paul II. und im Jahr des Besuches unseres Heiligen Vaters in Deutschland.

Wir freuen uns auf neue Aufgaben, insbesondere im Hinblick auf das von Papst Benedikt XVI. ausgerufene „Jahr des Glaubens“.

Ein gnadenreiches Weihnachtsfest und Gottes reichen Segen für das neue Jahr 2012

Wünscht Ihnen

„Deutschland pro Papa“
Pro Papa – Solidarität mit Papst Benedikt e.V.

Sabine Benedikta Beschmann Stefan Rochow
Vorsitzende Öffentlichkeitsarbeit .. .
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 28. Dezember 2011, 20:39:14
Aufzeichnung Zeugnisse und Musik vom DPP-Gebetsabend für Papst Benedikt
in St. Bonifatius Berlin, nun auf K-TV.


Sendezeiten K-TV:
31.12.11 um 20 Uhr
02.01.12 um 18 Uhr
03.01.12 um 9 Uhr
05.01.12 um 13 Uhr
06.01.12 um 22.30 Uhr

Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 08. Januar 2012, 20:31:06
Deutschland pro Papa gratuliert Erzbischof Woelki zur Kardinalsernennung

Sehr geehrte Eminenz,

sehr geehrter Herr Erzbischof Woelki!

Zu Ihrer Berufung in das Kardinalskollegium durch den Hl. Vater senden wir Ihnen persönlich im Namen der Mitglieder von Deutschland pro Papa ganz herzliche Grüße und unsere besten Glück- und Segenswünsche!

Als eine Aktionsgemeinschaft von Katholiken, die ihre Kirche liebt, haben wir Ihre Erklärung im Hinblick auf Ihre Berufung mit Freude und Zustimmung gehört: „Die rote Farbe erinnert an das Blut der Märtyrer, an die, die als Zeugen für ihren Glauben an den gekreuzigten und auferstandenen Christus gestorben sind. „Nos sumus testes“, habe ich mir zum Wappenspruch gewählt, daran wird mich künftig auch das Kardinalsrot erinnern.“

Ihre Berufung nehmen wir daher gerne als Gelegenheit wahr, Ihnen herzlich für Ihr Wirken für die Katholische Kirche in Deutschland zu danken, verbunden mit den besten Segenswünschen und der Zusicherung unserer Unterstützung im Gebet. Wir bitten unseren Herrn Christus und unsere Gottesmutter Maria, sie mögen Ihnen immer Licht und Freude sein, damit Sie uns Katholiken mit Ihrem Glaubenszeugnis und Ihrem Wirken weiterhin helfen, Jesus Christus auch in der Diaspora unter die Menschen zu tragen. Machen Sie bitte den Gläubigen auch weiterhin Mut, sich offen zu unserer Katholischen Kirche in voller Verbundenheit mit dem Bischofskollegium und dem Nachfolger auf dem Stuhl Petris, Benedikt XVI. zu bekennen.

Wir wünschen Ihnen Weisheit, Segen und Gottes Kraft, um als Kardinal für das Evangelium Jesu Christi und seine Kirche glaubwürdig Zeugnis abzulegen.

Möge Gott, unser barmherziger Vater, Sie auch in Zukunft in Ihrem bischöflichen Dienst mit allem Segen begleiten und Jesus Christus Ihnen allezeit Hirt und Bischof Ihrer Seele sein und Ihnen in Ihrer schweren Aufgabe beistehen!

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Benedikta Beschmann
Vorsitzende

Quelle:
http://www.d-pro-papa.de/ (http://www.d-pro-papa.de/)
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 16. Januar 2012, 17:58:06
DpP-Veranstaltungsinfo: 18.01. in Karlsruhe - Johannes Paul II.: Erbe und Charisma

Termin

Mi. 18.01.2012, 20:00-21:30 Uhr



Beschreibung

Millionen von Pilgern aus aller Welt waren am 1. Mai 2011 zur Seligsprechung von Papst Johannes Paul II. in Rom.



Aus diesem Anlass hat der renommierte Bestsellerautor, Historiker und Journalist Michael Hesemann eine Biografie des großen Papstes vorgelegt, der mehr als 26 Jahre im Amt war und Geschichte gemacht hat wie kein Papst vor ihm; von der Kindheit und Jugend in Polen über seine Zeit als Priester, Bischof und Professor bis hin zum wegweisenden Pontifikat. Ergänzt durch viele Bilder und Erinnerungen von Arturo Mari, der als päpstlicher Leibfotograf Johannes Paul II. so nah gekommen ist wie sonst niemand, wird dieses Buch einzigartig. Michael Hesemann präsentiert an dem Abend die zentralen Inhalte seines Buches. Was machte das Charisma von Johannes Paul II. aus? Worin besteht sein zu bewahrendes Erbe?



Pressestimmen:
"Das Buch ist weit mehr als eine einfache Lebensbeschreibung. Indem die Autoren persönliche Erlebnisse einstreuen, indem sie Weggefährten und Zeitgenossen zu Wort kommen lassen, begeben sie sich auf die Spur dieses Mannes und erklären, was sein Charisma ausmachte." (Paulinus)



"Es ist die ideale Form, dieses zweitlängste Pontifikat der Kirchengeschichte vorzustellen: in Wort und Bild." (Sendbote des heiligen Antonius)


Referent

Michael Hesemann

Veranstaltungsort

Roncalli-Forum, Heinrich-Hansjakob-Saal
Ständehausstraße 4 (Dekanatszentrum)
76133 Karlsruhe



Veranstalter
Roncalli-Forum Karlsruhe

Quelle: http://www.deutschland-pro-papa.de/ (http://www.deutschland-pro-papa.de/)
Titel: Re:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 22. Februar 2012, 21:33:46
Deutschland pro Papa - Freundeskreis

Der DpP- Freundeskreis ist eröffnet!

Ihm gehören Menschen an, die romtreu sind und zudem unsere Statuten unterstützen, als da wären, die Einheit innerhalb der katholischen Kirche zu fördern, nach den Worten und Botschaften des Hl. Vaters zu agieren und papsttreuen Katholiken ein Dach zu bieten. Gehorsam gegenüber Papst und Bischöfen sind unsere Prämisse. Gleichzeitig distanzieren wir uns von „Gegenhandlungen“ und antikirchlichen Tendenzen.

Wir sind „pro“, nicht „contra“.

Mehr Infos unter:
http://www.d-pro-papa.de/index.php/mitmachen (http://www.d-pro-papa.de/index.php/mitmachen)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 01. April 2012, 11:20:41
Happy Birthday Benedetto!

Eine E-Mail-Aktion von den Ministranten aus Mindelstetten zum Geburtstag von Papst Benedikt XVI. die wir von Deutschland pro Papa gerne unterstützen wollen.

(http://www.happy-birthday-benedetto.com/images/s2dlogo.jpg)

Der Link zur Grusskarte:
http://www.happy-birthday-benedetto.com/index.php (http://www.happy-birthday-benedetto.com/index.php)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 16. April 2012, 22:24:45
Alles Gute zum 85. Geburtstag

(http://www.d-pro-papa.de/images/button_b16.jpg)


Lieber Papst Benedikt,

 

zu Ihrem Geburtstag gratulieren wir Ihnen von Herzen und wünschen Ihnen alles Gute, Gesundheit und vor allem Gottes reichen Segen!

Wir sind sehr glücklich, dass Sie das Schiff Petri in dieser oft so stürmischen Zeit lenken. Wir danken unserem Himmlischen Vater, dass Sie, Heiliger Vater, als mutiger, demütiger und sanftmütiger Hirte uns, den Schafen Seiner Herde, jederzeit eine Richtschnur, eine Stütze und ein großartiges Vorbild in Glaube, Hoffnung und Liebe sind.

Wir sind froh, dass wir Ihnen und der Kirche mit unserem kleinen Verein „Deutschland pro Papa“ und unseren bescheidenen Mitteln dienen dürfen. Alles menschenmögliche möchten wir tun, um Ihre Anliegen, Heiliger Vater, und damit die Kirche unseres Herrn Jesus Christus in Deutschland tatkräftig zu unterstützen.
Dazu vertrauen wir ganz auf Gottes Gnade und Seinen Segen: Denn an Gottes Segen ist alles gelegen!
Wir beten mit der Kirche:
„Gott, in Deiner Vorsehung hast Du den heiligen Petrus zum Vorsteher der Apostel bestimmt und auf ihn Deine Kirche gegründet. Schütze und segne Deinen Diener, unseren Papst Benedikt, den Du zu seinem Nachfolger berufen hast. Gib, dass er in Deinem Volk der sichtbare Grundstein ist,  für die Einheit des Glaubens und der brüderlichen Liebe. Darum bitten wir durch Jesus Christus Deinen Sohn, unseren Herrn und Gott, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, in alle Ewigkeit. Amen.“ *)

Wir versprechen Ihnen unser tägliches Gebet, dass Gott der Herr Ihnen Kraft, Zuversicht, Gesundheit und ein langes Leben schenken möge!
 
Das Team von
 
Deutschland pro Papa


*) (Tagesgebet am 15.04.2012, gebetet von Kardinal Joachim Meisner im Dom zu Köln; http://www.domradio.de/video/8223.html; (http://www.domradio.de/video/8223.html;) Min. 15-15,50)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 17. April 2012, 23:02:46
„85 Luftballons für Benedikt – Zeichen der Hoffnung“

Am Sonntag, den 15.4. startete die Initiative "Deutschland pro Papa" 85 gelbe und weiße Ballons zur Ehre des 85ten Geburtstag des Hl. Vaters von dem so genannten "Papsthügel" auf dem Islinger Feld in Regensburg. Nur die hartgesottensten Anhänger fanden sich bei strömendem Regen und Wind ein, um 12 Uhr waren es ca 70 Personen, die sich nicht abschrecken ließen und mit Schirmen und Ballons bewaffnet "Viel Glück und viel Segen" sangen und das Regina Coeli beteten.

85 Ballons flogen trotz Regen davon, an jedem war ein Briefchen mit eine Kurzinfo für den Finder und Sonnenblumensamen befestigt- der Finder wird gebeten, die Samen als Zeichen der Hoffnung und des Wachstums zu pflanzen. Nach einem abschliessenden, 3-fach donnernden "VIVA IL PAPA" machten sich die Regensburger wieder auf in ihre warmen Stuben- und wir sind gespannt, wo die Ballons auftauchen und welche Rückmeldungen kommen!

Einige Bilder von der Aktion gibt es hier zu sehen: http://www.d-pro-papa.de/index.php/regensburg-15042012-85-luftballons/fotos-85-luftballons-fuer-benedikt (http://www.d-pro-papa.de/index.php/regensburg-15042012-85-luftballons/fotos-85-luftballons-fuer-benedikt)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 26. April 2012, 19:48:32
Projekt Samuel, Fragebogen-Aktion

Das "Projekt Samuel" SOLL - nachdem man die Gläubigen Jahrzehnte lang mit anti-katholischen Parolen und Ansichten berieselt hat - die Meinung der Kirchengegner bestätigen.
Wir rufen alle Katholiken auf, DIESEN Fragebogen im katholischen Sinn zu beantworten und der Kirchengegner-Fraktion einen deftigen Strich durch die Rechnung zu machen.
Bitte mitmachen (das ist auch ein Aufruf vom Verein "Deutschland pro Papa" unter ihrem Vorsitzenden Sabine Benedikta Beschmann, der ich herzlich für den Hinweis danke)!!!

Hier gehts zum Fragenbogen:

http://projektsamuel.de/fragebogen/ (http://projektsamuel.de/fragebogen/)

Beteiligt Euch an der UMFRAGE- antwortet katholisch!! Die Rechnung soll nicht aufgehen ;-)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 29. April 2012, 22:07:55
Der neue, lesenswerte Newsletter von "Deutschland pro Papa" mit dem Thema "Frauendiakonat":

http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_Mai.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_Mai.pdf)

Statt "Tag der Diakonin" blickt DpP lieber auf diese großartige Heilige- hier ein Brief , verfasst von unserem 3. Vorsitzenden!
http://www.kath.net/detail.php?id=36316 (http://www.kath.net/detail.php?id=36316)

Wir freuen uns besonders, wenn ihr dem Freundeskreis beiretet!
 Hier gehts zum Freundeskreis: http://www.d-pro-papa.de/index.php/mitmachen (http://www.d-pro-papa.de/index.php/mitmachen)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 25. Mai 2012, 21:56:44
Ein Geschenk aus Thürigen erreicht Papst Benedikt XVI.

Papst Benedikt XVI. hat von DpP ein Geschenk bekommen.
Mehr dazu im Link:
http://www.vaticanista.info/2012/05/25/ein-geschenk-aus-thurigen-erreicht-papst-benedikt-xvi/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=ein-geschenk-aus-thurigen-erreicht-papst-benedikt-xvi (http://www.vaticanista.info/2012/05/25/ein-geschenk-aus-thurigen-erreicht-papst-benedikt-xvi/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=ein-geschenk-aus-thurigen-erreicht-papst-benedikt-xvi)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 02. Juni 2012, 00:02:39
Macht mit bei unserer Solidaritäts-Postkartenaktion!! Setzen wir JETZT ein Zeichen aus Deutschland!

Liebe Freunde!

Wir alle sind sehr betrübt über den Verrat an unserem Heiligen Vater durch seinen engsten Vertrauten, der private Schriftstücke unter das Volk gebracht hat – ausgerechnet sein Kammerdiener.

Noch mehr betrübt es uns von DpP allerdings, dass sein Heimatland einmal mehr jegliche Solidaritätsbezeugung vermissen lässt. Im Gegenteil: Aus der Feststellung, dass die Medien den Heiligen Stuhl anders (schlechter) darstellen, die einen Halbsatz in der Stellungnahme des Hl. Vaters einnahm, wurde im Handumdrehen die Schlagzeile „Papst kritisiert Medien“. So titelte der Spiegel und stellte ein völlig verzerrtes Bild dar. Die katholische Bloggerin Elsa hat dies in ihrem Blogbeitrag trefflich beschrieben: http://elsalaska.twoday.net/stories/97040565/ (http://elsalaska.twoday.net/stories/97040565/)

Da wir jedwede öffentliche Stärkung und Zuspruch aus dem Heimatland für unseren geliebten Hl. Vater vermissen, haben wir  also eine POSTKARTENAKTION vorbereitet, denn was unser Papst jezt am meisten braucht, ist unser Gebet und unsere Verbundenheit in der Liebe zu Christus- zeigen wir ihm dieses!

 

Ihr könnt die Karte entweder selbst ausdrucken (am besten auf dickem Papier/Fotopapier) (Link zur Postkarte) oder aber die Postkarten bei uns bestellen: mail an:

 

postkarten@deutschland-pro-papa.deDiese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Gegen eine Spende senden wir Euch die Karten zu (Richtwert: 0,50 € je Karte plus Portokosten).

 

Unsere Bankverbindung findet ihr links unter Impressum/Spenden.

 

Es können auch größere Mengen bestellt werden, zB zur Verteilung in Gemeinde/Gruppen!

Die Karten sind bereits vorbereitet (siehe PDF), ihr müsst nur noch eine Briefmarke draufkleben und einen kurzen Gruss schreiben. Je mehr Karten der Heilige Vater bekommt, desto schöner!

 

Übrigens- wir würden uns freuen, wenn ihr uns kurz mailen würdet, wenn Ihr eine Karte (oder mehrere) versendet habt, damit wir einen groben Rücklauf kriegen !

 

Vielen Dank und viele Grüße

 

Sabine Beschmann

Vorsitzende Deutschland Pro Papa

Siehe auch Link http://www.d-pro-papa.de/index.php/component/content/article/48-news-ticker/381-postkartenaktion-fuer-den-heiligen-vater (http://www.d-pro-papa.de/index.php/component/content/article/48-news-ticker/381-postkartenaktion-fuer-den-heiligen-vater)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: Maria [Nachname gelöscht] am 02. Juni 2012, 11:28:48
Unser heiliger Vater, für den wir beten, möge die Wahrheit über die Falschheit siegen lassen.
Nieder mit aller Heuchelei. :'(

Eure Maria
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 10. Juni 2012, 16:23:16
Rome Reports berichtet über ´Deutschland pro Papa´ ! (Postcards to support the Pope amid Vatileaks scandal)


http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=x-59O4VbDN0 (ftp://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=x-59O4VbDN0)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 10. Juni 2012, 21:44:45
Der Deutschland pro Papa-Newsletter Juni 2012 ist online!

http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_juni.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_juni.pdf)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 11. Juni 2012, 18:45:38
Postkartenaktion für den Papst schlägt ein wie der Blitz

„Deutschland pro Papa“ erhält Anfragen nach der Papstpostkarte aus Frankreich, Italien, USA, Polen, berichtet Sabine Benedikta Beschmann, die Vorsitzende von Deutschland pro Papa, im kath.net-Interview. Von Petra Lorleberg

http://www.kath.net/detail.php?id=36894 (http://www.kath.net/detail.php?id=36894)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 12. Juni 2012, 22:19:19
Weltweite Postkartenaktion /worldwide Postcard campaign

Unsere Postkartenaktion schlägt ein wie ein Blitz. Zu der großen Nachfrage nach Postkarten in Deutschland erhalten wir immer häufiger Anfragen aus dem Ausland. Denn die ganze katholische Welt will Papst Benedikt XVI zeigen das sie hinter ihm steht.

Das hat uns nun veranlasst verschiedene Sprachen/Länderversionen zu erstellen. Aktuell können wir folgende Postkarten im PDF-Format für folgende Länder zur Verfügung stellen:

 ****
Dear friends, our postcard campaign makes quite a big splash all over the world. In addtion to the great demand for them in Germany, more and more requests are reaching us from other countries. The whole catholic world wants to show our Pope Benedict XVI its solidarity.

Therefore, we have decided to offer our postcards in several languages. You can download them for free

Link zu Postkarten im PDF-Format:

http://www.d-pro-papa.de/index.php/postkartenaktion-fuer-den-hl-vater/weltweite-postkartenaktion (http://www.d-pro-papa.de/index.php/postkartenaktion-fuer-den-hl-vater/weltweite-postkartenaktion)

Download in englisch, französisch, italienisch, polnisch und russisch. Morgen kommen die Versionen in spanisch und portugiesisch hinzu
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 14. Juni 2012, 21:26:55
Georg Ratzinger jetzt Ehrenmitglied von DpP!



Am Samstag, den 9. Juni 2012, fuhr eine Abordnung von Deutschland pro Papa zu Georg Ratzinger, der zuvor in mehreren Briefen seine Freude und Begeisterung über unseren Verein ausgedrückt hatte, um ihm u.a. unsere Postkartenaktion vorzustellen. Zu unser aller Freude nahm er die Einladung, Ehrenmitglied unseres Vereines zu werden, dankend an! Wir freuen uns sehr darüber.

(http://www.d-pro-papa.de/images/gr1.jpg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 11. Juli 2012, 23:17:11
2 Jahre "Deutschland pro Papa"

Am 11.07. jährt sich zum zweiten Male der Tag, an dem „Deutschland pro Papa“ aus der Taufe gehoben wurde: der Tag der Ausführung unserer allerersten Solidaritätsveranstaltungen in Köln und in München, als wir unter dem zunehmendem Eindruck Druck des Vorwurfes der Missbrauchsgeschehnisse in der römisch-katholischen Kirche gegenüber Papst Benedikt XVI. und der gleichzeitig stattfindenden hämischen medialen Zurschaustellung seiner Persönlichkeit und seines Amtes uns dazu veranlasst sahen, etwas zu tun.


Der ganze  Artikel auf der HP von DpP: http://www.d-pro-papa.de/index.php/testseite (http://www.d-pro-papa.de/index.php/testseite)
 
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 27. Juli 2012, 21:13:45
Der Deutschland pro Papa - Newsletter Juli 2012 ist online

Link zum Juli-Newsletter:

http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_juli.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_juli.pdf)

Regelmäßig verschickt "Deutschland pro Papa" einen Newsletter an alle Interessierten. Wer in den Verteilen mit aufgenommen werden möchte, kann uns eine E-Mail mit seinen Daten schicken oder sich über die Freundeskreis-Liste eintragen. Alternativ kann man sich den jeweils aktuellen Newsletter herunterladen.

Link zur Bestellung hier:
http://www.d-pro-papa.de/index.php/newsletter-von-deutschland-pro-papa (http://www.d-pro-papa.de/index.php/newsletter-von-deutschland-pro-papa)   
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 27. September 2012, 20:32:24
Der neue Newsletter von DpP für September ist jetzt online.

Schaut mal rein!
http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_september.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_september.pdf)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 07. Oktober 2012, 22:01:39
Pflichttermin für rheinische Katholiken:

 http://www.vaticanista.info/2012/10/07/ein-abend-uber-das-abenteuer-des-glaubens/ (http://www.vaticanista.info/2012/10/07/ein-abend-uber-das-abenteuer-des-glaubens/)

(https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/c0.0.843.403/p843x403/548166_393505210722425_1015924692_n.jpg)

Liebe Freunde, es sind noch einige Plätze frei zu unserer Veranstaltung am Samstag. Es erwartet Euch eine Überraschung und ein Zeugnis, mit dem Ihr nicht gerechnet hättet. Mehr sei nicht verraten!
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 09. Oktober 2012, 19:22:00
Die Bank "DieBaDu" prämiert auch in diesem Jahr wieder Vereine.

Deutschland pro Papa ist dabei!

Klicken Sie auf Abstimmen.
Dann geben Sie pro papa ein und klicken Sie auf Anzeigen
Das Bild pro Papa wird angezeigt.
Klicken Sie auf dieses Bild
Auf Abstimm-Code anfordern klicken
Sie werden gebeten, die Handy-Nr. anzugeben.
Sie erhalten 3 Abstimm-Codes per sms
Sie können mit allen 3 Codes für pro papa 3x abstimmen.

Ist nicht so komnpliziert, wie es geschrieben aussieht.

Hier gehts zur Abstimmung:
https://verein.ing-diba.de/soziales/71638/pro-papa-solidaritaet-mit-papst-benedikt-xvi-ev-?fb_comment_id=fbc_507624885915252_91991284_508104252533982
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 15. Oktober 2012, 19:36:19
Katholisch: na und?
"Abenteuer Glaube" zieht in Köln unerwartet viele Besucher an


(http://www.d-pro-papa.de/images/BENES%20pix/alle.JPG)

Ein kleines Abenteuer war es schon: Wie viele würden wohl kommen zur Auftaktveranstaltung von „Deutschland pro Papa“ zum gerade von Papst Benedikt XVI. ausgerufenen „Jahr des Glaubens“? „Abenteuer Glaube – engagierte Christen legen Zeugnis ab“ hieß es auf der Einladung ins Kölner Domforum am vergangenen Samstag, die im Internet und auf Flyern verbreitet worden war

Mehr im kath.net-Bericht
http://www.kath.net/detail.php?id=38490 (http://www.kath.net/detail.php?id=38490)

Rudolf Gehrig: Glaubenszeugnis bei Abenteuer Glaube´ von ´Deutschland pro Papa´ am 13.10.12 in Köln: http://www.kathtube.com/player.php?id=28896 (http://www.kathtube.com/player.php?id=28896)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 16. Oktober 2012, 19:33:15
Katholisch: na und? - Teil 2: Die Veranstaltung zum Mithören

Kardinal Meisner, Weihbischof em. Dick und andere
„Abenteuer Glaube – engagierte Christen legen Zeugnis ab“

DomRadio Köln hat die DpP-Veranstaltung vom 13.10.12. aufgezeichnet.

Sie steht im nachfolgenden Link jetzt zur Verfügung:

http://www.domradio.de/kopfhoerer/84566/kardinal-meisner-weihbischof-em-dic (http://www.domradio.de/kopfhoerer/84566/kardinal-meisner-weihbischof-em-dic) k-und-andere.html
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 19. Oktober 2012, 22:05:28
Weitere kath.net-Berichte von der Veranstaltung am 13.10.12:

Wir brauchen den Mut zur Vernunft der Seele
Gedanken zum Jahr des Glaubens. Bei der Veranstaltung von „Deutschland pro Papa“ in Köln sprach Martin Lohmann

http://www.kath.net/detail.php?id=38529 (http://www.kath.net/detail.php?id=38529)

Der Himmel ist der Maßstab
Wir haben einen so kostbaren Schatz in unserem katholischen Glauben und unserer katholischen Kultur – Der Vortrag von Michael Hesemann bei der Veranstaltung „Abenteuer Glaube“ von „Deutschland pro Papa“.

http://www.kath.net/detail.php?id=38513 (http://www.kath.net/detail.php?id=38513)
 
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 29. Oktober 2012, 05:26:00
Der DPP-Newsletter für Oktober ist draußen.
Direkter Link:
http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_Oktober_2012.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_Oktober_2012.pdf)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 30. Oktober 2012, 20:29:06
Faszination Benedikt

Was hat Papst Benedikt XVI. eigentlich an sich, daß Millionen ihm zujubeln, wohin er auch kommt? Vor allem Jugendliche aber auch Andersdenkende? Obwohl er ja angeblich altmodische Auffassungen vertritt, die von der "mo
dernen Masse" nicht mehr lebbar sein sollen? DpP geht dieser Frage nach: was fasziniert an diesem kleine, weißgekleideten Mann- persönliche Zeugnisse und Theorien.



Den Anfang macht Herbert Beschmann, Protestant und Vater der 1. Vorsitzenden von Deutschland pro Papa, mit seinem "Römischen Essay":

Er ist eher - für einen Mann -, von kleiner Statur, in Zeiten hochgewachsener und schlanker Unternehmensführer eine bemerkenswerte Ausnahme. Sein Assistent achtet stets sorgfältig darauf, für seinen Chef ein Fußbänkchen bereit zu halten und hinter dem Rednerpult zu platzieren, wenn dieser mal wieder zu seinen Mitarbeitern sprechen möchte.

Und dann steht er da und redet – und man wundert sich immer wieder über die Ausstrahlung dieses Menschen, der so gar nicht in das Stereotypenbild des erfolgreichen Topmanagers passen will.



Ich frage mich jedes Mal wenn ich ihm zuhöre, welche Eigenschaften ich eher an ihm bewundern soll: seine intellektuelle Schärfe, mit der er vorsichtig aber nichts desto trotz

auf den Punkt genau die derzeitige Situation seines Hauses analysiert und seinen Mitarbeitern darlegt ohne zu vergessen, auf mögliche und notwendige Veränderungen hinzuweisen; oder die konsequente Botschaft von Gestik und Körpersprache, die ihnen signalisiert: „Ich meine was ich sage und ich stehe dafür ein“.



Ich höre ihm zu und denke: Hier spricht einer, dessen Aufrichtigkeit und Achtsamkeit gespeist wird einerseits von einer tiefen inneren Überzeugung, für sein Unternehmen das Richtige zu tun und das nicht nur in dem gegenwärtigen – man kann fast sagen: Kritischen Umfeld, in dem er sich mit seinen Mitarbeitern behaupten muss -, sondern auch gespeist von einem beeindruckenden Charisma, Kennzeichen und Voraussetzung jeglicher erfolgreicher Leadership, die es braucht, um die Umwelt für seine Ideen zu gewinnen.



Sein Visionen über eine erfolgreiche Zukunft seines Hauses, das hieraus folgende, notwendige Maß an unangepasstem und nicht dem Markt- und Zeitgeist verpflichteten Verhalten zusammen mit den Vorschlägen für eine vorsichtige Innovations- und Öffnungsstrategie („damit sich etwas ändert, muss alles so weit wie möglich bleiben, wie es war“): Hier wird eine Philosophie sichtbar, die vor allem auf Kontinuität setzt, auch dort wo, - wie Schumpeter es einmal ausdrückte:“ Kreative Zerstörung“ -, als eine weitere Option zur Wahl stände.



Ich bin sehr sicher, dass auch dieses Verhalten wohl überlegt und schlussendlich auch konsequent ist und nichts mit starrem Festhalten an angeblich verzichtbaren geistigen oder weltlichen Erfolgsfaktoren zu tun hat.



Die Botschaft des kleinen Mannes am Rednerpult an seine Zuhörer oder die Leser seiner Publikationen zum jetzigen und künftigen Zustand seines Unternehmens hat, so ist mein Eindruck, alle Diejenigen erreicht, die über den Tag hinaus Sinnerfüllung, Aufrichtigkeit und gelebte Authentizität als Maßstäbe ihres Verhaltens ansehen oder, wie es Hermann Hesse einmal ausdrückte: „Meine Aufgabe ist es nicht, das objektiv Beste zu geben, sonder das Meine so rein und aufrichtig wie möglich“.



Gemessen an diesem Anspruch hat mich dieser „Überzeugungstäter“ mit Firmensitz in Rom schon immer mächtig beeindruckt. Charismatischer Leader und emotionaler Kommunikator:

Um ihn, um die Zukunft seines Unternehmens, braucht man nicht zu bangen, der Botschafter und seine Botschaften: Sie werden beide gebraucht.



Herbert Beschmann
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 23. Dezember 2012, 12:04:40
Abenteuer Glaube - Auftaktveranstaltung zum Jahr des Glaubens im Domforum in Köln am 13.10.12

Hier jetzt als Video:
Abenteuer Glaube - Auftaktveranstaltung zum Jahr des Glaubens im Domforum in Köln am 13.10.12 (http://www.youtube.com/watch?v=9onxbCfwOFo#noexternalembed-ws)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 24. Dezember 2012, 17:07:29
Ein gnadenreiches Weihnachtsfest und Gottes reichen Segen für das neue Jahr 2013


(http://www.d-pro-papa.de/images/titelbild_854_570.jpg)

Liebe Freunde und Förderer!

 

Wir blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück, in dem wir wieder vieles zur Unterstützung unseres geliebten Heiligen Vaters beitragen durften: die Luftballonaktion zu seinem 85. Geburtstag, bei der 85 gelbe und weiße Ballons vom Papsthügel in Regensburg starteten, die sehr erfolgreiche Post­karten­aktion zur Solidaritätsbekundung während der Vatileaks Affäre (die im Übrigen stets weiter läuft, denn unser Hl. Vater braucht stets unsere Solidarität!) sowie die Auftakt­veranstaltung zum "Jahr des Glaubens" im Oktober in Köln, die inzwischen auch online zu sehen ist (Link zum Artikel auf unserer Webseite).

 

Dank Ihrer Unterstützung, durch Spende oder Gebet, haben wir auch dieses Jahr unser bescheidenes Scherflein beitragen können und werden dies weiterhin tun. Als Ausblick auf 2013 sei schon einmal verraten, dass am 2.3.2013 in Regensburg ein Geistlicher Ariennachmittag stattfinden wird, bei dem Botschaften Benedikts XVI. in geistliche Arien gerahmt werden. Mehr dazu im Januar Newsletter.

 

Nun bleibt mir, Ihnen allen eine gesegnete Weihnacht zu wünschen - möge das Kind in der Krippe auch Ihr Herz erleuchten - bleiben Sie gesund und seien Sie gesegnet.

 

Ihre

 

Sabine Benedikta Beschmann

1. Vorsitzende

 

sowie das Team von DpP.
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 07. Januar 2013, 20:11:30
Herzlichen Glückwunsch, Erzbischof Dr. Georg Gänswein!


Wir von Deutschland pro Papa freuen uns sehr, daß der Privatsekretär und die "rechte Hand" unseres geliebten Heiligen Vaters nun zum Erzbischof und zum Leiter der Präfektur ernannt wurde. Wir können uns keinen Besseren für dieses Amt vorstellen. Wir schätzen Dr. Gänswein außerordentlich und gratulieren ihm hiermit von ganzem Herzen!

Gottes Segen und Mariens Schutz für seine neue Aufgabe , verbunden mit Dank für alles, was er für unseren Hl. Vater tut!

Foto: Michael Hesemann - Der neue Erzbischof unter dem Schutz Mariens!

(https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/68622_522780104408734_1813925297_n.jpg)

http://www.d-pro-papa.de/ (http://www.d-pro-papa.de/)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 16. Januar 2013, 22:35:43
(http://www.d-pro-papa.de/images/BENES%20pix/Ak.jpg)
Herzliche Einladung!
Am 2.3.13 in Regensburg - GLAUBE ALS PASSION – Botschaften Benedikts XVI. in Liedern GEISTLICHE ARIEN UND CHORÄLE


Deutschland pro Papa präsentiert

In seiner Reihe

„ABENTEUER GLAUBE“ :

GLAUBE ALS PASSION – Botschaften Benedikts XVI. in Liedern

GEISTLICHE ARIEN UND CHORÄLE

Die Botschaft unseres Heiligen Vaters weiterzutragen, hat sich unsere Initiative besonders im Jahr des Glaubens verschrieben. Mit geistlichen Arien und Chorälen zur Passionszeit möchten wir seine Worte umrahmen und laden daher herzlich ein



unter der Schirmherrschaft von Herrn em. Domkapellmeister



Prälat GEORG RATZINGER



am Samstag, den 2. März 2013 In die Basilika „Unserer Lieben Frau zur Alten Kapelle“ Regensburg um 15 Uhr



Mitwirkende:

WOLFANG NÖTH, Tenor, Regensburg

TOBIAS NEUMANN, Bariton, München

GABRIELE NEUMANN, Sopran,München

NASTASJA DOKALOU,Sopran,München

WOLFGANG KRAUS KMD, Orgel, Furth im Wald

BAPTISTE PAWLIK, Violine



interpretieren Werke u.a. von G.F. Händel, W.A. Mozart, J.S. Bach, J. Haydn





Lassen Sie sich beschenken und inspirieren- der Eintritt ist frei ( Spenden erwünscht)!



Veranstalter:

Pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt XVI. e.V.
Richard-Wagner-Str. 17
71638 Ludwigsburg
www.deutschland-pro-papa.de (http://www.deutschland-pro-papa.de)

Infos: info@deutschland-pro-papa.de



Als gemeinnütziger Verein sind wir zu Ausstellung von Spendenquittungen befugt!


PAX Bank Köln
Konto Nr. 28555016
BLZ 37060193



http://www.d-pro-papa.de/index.php/startseite/41-fontpage/412-glaube-als-passion-botschaften-benedikts-xvi-umrahmt-von-geistlichen-arien-zur-passionszeit (http://www.d-pro-papa.de/index.php/startseite/41-fontpage/412-glaube-als-passion-botschaften-benedikts-xvi-umrahmt-von-geistlichen-arien-zur-passionszeit)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 08. Februar 2013, 22:22:00
Herzliche Einladung an alle am 2.3.2013 nach Rgbg.:


(https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/531625_604683222890438_657542101_n.jpg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 12. Februar 2013, 19:49:38
Zum Rücktritt unseres Hl. Vaters


Wir sind zutiefst betroffen über den angekündigten Rücktritt unseres Heiligen Vaters. Wir sind dankbar für diesen Papst, der das Schiff Petri stets umsichtig und mit ruhiger Hand durch die Klippen dieser Zeit in stürmischer See geführt hat. Die große Weisheit unseres Papstes und seine Treue zum Evangelium Jesu Christi sind uns immer ein großes Vorbild.
 
Wir wollen bis auf weiteres damit fortfahren, die Botschaft Benedikts XVI. weiterzutragen, damit sein geistliches Erbe lebendig bleibt.

Uns trägt die Zusage unseres Herrn Jesus Christus, dass die Mächte der Unterwelt Seine Kirche nicht überwältigen werden (vgl. Mt 16,18).

Gemeinsam beten wir zur Gottesmutter für unseren geliebten Papst Benedikt XVI. und für die Kirche Jesu Christi.

 

Das Team von Deutschland pro Papa

am 11.2.2013

Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 22. Februar 2013, 17:20:59
Spendenaufruf

zur Deckung der Unkosten einer Livestream-Übertragung des Abschiedskonzertes am 2. März 2013 in Regensburg

--> Von vielen DpP-Freunden und -Mitgliedern wurde der ausdrückliche Wunsch geäußert, dass das Konzert am 2.3.13 in Regensburg im Fernsehen übertragen würde. Da dies für uns mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden ist, hat sich nun die Möglichkeit zu einer LIVESTREAM-Übertragung aufgetan.

Diese ist allerdings auch mit Kosten verbunden.

--> Von einigen Freunden wurde uns nun spontan Spenden zur Unterstützung mündlich zugesagt. Allerdings reichen die finanziellen Mittel damit noch nicht.

--> Wenn wir bis Montag, den 25.02.13 nicht genug Spenden gesammelt haben, wird es keine livestream-Übertragung des Konzertes geben.
Daher bitten wir alle, die an solch einer Livestream Übertragung interessiert sind, um Hilfe! Wir benötigen EUR 500,-. Wenn dieser Betrag nicht erreicht wird, können wir keine Übertragung finanzieren. Wir werden also zunächst Zusagen sammeln, die Überweisung würde bei Erreichen des Betrages am MONTAG erfolgen sollen.

Wir bitten um Verständnis, dass Sie Ihre Zusage für eine Spende schriftlich per E-Mail an info@deutschland-pro-papa.de geben müssen, damit wir die Unkosten für die livestream-Übertragung des Konzertes gewährleisten können (Voller Name, Anschrift und Betrag).

Wir bedanken uns im Voraus und hoffen, daß wir die Kosten zusammenbekommen!

Der stream würde dann auf folgender hp laufen: http://www.josanto-media.com/ (http://www.josanto-media.com/)

Herzlichen Dank

-->Das Team von DpP

(https://fbexternal-a.akamaihd.net/safe_image.php?d=AQDef2b7btHmM4Dq&w=155&h=114&url=http%3A%2F%2Fwww.josanto-media.com%2F.%2Fimages%2Flive-tv-2_470.jpg)

http://www.josanto-media.com/ (http://www.josanto-media.com/)

Infos zum Konzert:
http://www.kath.net/detail.php?id=40180 (http://www.kath.net/detail.php?id=40180)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 01. März 2013, 21:22:39
Der neue DpP-Newsletter Februar 2013 ist online.
Download:

http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_Februar_300.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_Februar_300.pdf)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 03. März 2013, 10:20:03
'Danke, Papst Benedikt' - Bericht über den ungewöhnlichen Konzertnachmittag der Initiative „Deutschland pro Papa“

'Danke, Papst Benedikt'

Mit einem Konzert verabschiedeten sich Katholiken in Regensburg von ihrem Papst. Yuliya Tkachova berichtet über den ungewöhnlichen Konzertnachmittag der Initiative „Deutschland pro Papa“

Weiter im Link: http://www.kath.net/detail.php?id=40351 (http://www.kath.net/detail.php?id=40351)

Ein weiterer Presseartikel dazu:

Mit dem Herzen bei Benedikt
Bei einem Konzert verabschieden sich Gläubige in Regensburg vom Papst. Das Besondere: Botschaften Benedikts wurden von geistlichen Liedern umrahmt.

http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=10009&pk=887561&p=1 (http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=10009&pk=887561&p=1)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 04. Mai 2013, 22:44:52
Der April-Newsletter ist online!

Neu: In dieser Ausgabe mit Kinderecke und Gewinnspiel!! - Seite 9

Link:
http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_April.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_April.pdf)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 30. Mai 2013, 17:25:59
DpP: Der Mai-Newsletter ist fertig und nun online!

Liebe Freunde von DpP,

Im Mai hatten wir unsere jährliche Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen. Vieles bleibt gleich, manches ändert sich. Darüber und auch güber folgende Themen berichtet der Mai-Newsletter:

- Selig, die arm sind vor Gott - Ein Kommentar zur sogenannten "Kirche der Armen"
- Die erste Audienz bei Papst Franziskus
- Papst Benedikt XVI kehrt heim - Ein ausführlicher Bericht und Fotos die es nur bei uns gibt
-und eine Rezension über das Buch "Die Yoga-Falle"

Wer ihn lieber direkt herunterladen möchte, findet ihn unter folgenden Link: http://www.d-pro-papa.de/index.php/mai-newsletter (http://www.d-pro-papa.de/index.php/mai-newsletter)

(http://kathspace.com/community/file/attachment/05/2013/035df9c3d1e44c09095a408fe492375c_view.jpg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 03. Juni 2013, 18:13:24
Hier eine Info von Deutschland pro Papa (DpP):

Bitte um Gebet und Spenden für die vom Hochwasser Betroffenen!

 


In weiten Teilen Deutschlands, besonders im Osten und in Bayern, hat sich die Hochwasserlage drastisch verschärft. Nicht wenige Orte mussten bereits evakuiert werden, und es ist noch nicht vorbei: Selbst, wenn die Scheitelpunkte in Kürze erreicht sind, fangen dort andere Probleme erst an - die Schäden, die das Wasser anrichtet, können viele die Existenz kosten. THW, Feuerwehr und DRK sind pausenlos im Einsatz, um Menschen zu retten, Sandsäcke aufzustapeln, Essen zu verteilen und Keller auszupumpen- eine großartige Leistung. Jedoch sind sie, wie alle Hilfsorganisationen, auf Spenden angewiesen.

 

Deutschland pro Papa möchte hiermit aufrufen zu Gebet und Spenden. Wer kann, spende bitte an das Technische Hilfswerk (THW) - Bankverbindung hier : http://stiftung-thw.de/foerderung/spenden-per-ueberweisung.html (http://stiftung-thw.de/foerderung/spenden-per-ueberweisung.html)  oder an das Bayerische rote Kreuz http://www.brk.de/formulare/spenden (http://www.brk.de/formulare/spenden)  .

 

Vergelts Gott für Ihre Mithilfe!

 

Ihr DpP Team
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 01. Juli 2013, 22:23:55
Unser Juni-Newsletter ist fertig und nun online!

Hier der Link darauf: http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_Juni.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_Juni.pdf)

(https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/p480x480/1012314_601231506563593_10995086_n.jpg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 19. Juli 2013, 16:51:17
Der DpP Sonder-Newsletter zum WJT ist online

Der  WJT-Sonder-Newsletter ist online:

http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_WJT.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_WJT.pdf)

(http://kathspace.com/community/file/attachment/07/2013/fd59d27aa1f4569983bc6eee1b2e4cd0_view.jpg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 25. Juli 2013, 20:16:46
Liebe Freunde! Für die Realisierung unserer nächsten Projekte sind wir auf Spenden angewiesen- bitte helft uns mit einer Spende, sei sie auch noch so klein :) Vergelts Gott!!

Wir unterstützen die Verbreitung der Botschaft von Franziskus- unterstützen Sie uns!

http://www.d-pro-papa.de/index.php/spenden (http://www.d-pro-papa.de/index.php/spenden)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 17. August 2013, 22:26:38
DpP: Der neue Sommer-Newsletter ist fertig und nun online!

Hier der Link darauf: http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_Juli_August.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_Juli_August.pdf)

(http://kathspace.com/community/file/attachment/08/2013/e2778b97bf9e131d70c2cd89c394ff40_view.jpg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 12. September 2013, 18:12:36
Solidarität mit dem Bischof vom Limburg

Deutschland pro Papa:

Wir bitten um Ihre Unterschrift! Diese Geschichte in Limburg hat sehr lange "Wurzeln", die noch bis zum Vorgänger von Bischof Kamphaus zurückreichen.Weder die Laien noch die Medien sind im Stande, das ganze Ausmaß und die Hintergründe zu beurteilen- schon gar nicht aufgrund vorgeschobener Gründe wie "teurer Bischofspalast" (was ,wie kürzlich gezeigt wurde, nicht der Wahrheit entspricht) oder der Tatsache, daß jemand die Bonusmeilen seines Amtsbruders nutzte, um sich von Business auf First Class upgraden zu lassen. Die Hintergründe des Zwistes sind um ein vielfaches komplizierter und weitläufiger, und man muss sich entsprechend sorgfältig informieren.
 
In erster Linie geht es hier darum, zu verhindern, daß Laien und Hetzpresse das "Bestimmungsrecht" darüber haben, wer gehen muss und wer nicht. Diese Vorgehensweise würde schnell Schule machen und bald schon wird der nächste Bischof abgesägt, der den so genannten "Liberalen" nicht in den Kram passt.
 Es geht nicht an, daß ein paar "Meckerer" zusammen mit der Presse einen romtreuen und guten Bischof wegmobben.
 
Unsere Meinung nach müssen die Differenzen unter den Betroffenen selbst geklärt werden, es darf nicht die breite Masse und schon gar nicht die Medien dazu herangezogen werden.
 
Zeigen wir, daß wir romtreuen Katholiken stärker sind und unterstützen wir daher diese Unterschriftenaktion, die Herrn Bischof und auch dem Heiligen Vater zugesandt werden wird

 

  Zur Unterschriftsliste:

http://www.forum-deutscher-katholiken.de/htm/u_aktion.php (http://www.forum-deutscher-katholiken.de/htm/u_aktion.php)


Quelle: http://www.d-pro-papa.de/index.php/startseite/48-news-ticker/444-solidaritaet-mit-dem-bischof-von-limburg (http://www.d-pro-papa.de/index.php/startseite/48-news-ticker/444-solidaritaet-mit-dem-bischof-von-limburg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 14. September 2013, 21:17:52
Dazu auch - Betreff: Dringender AUFRUF zur SOLI-Aktion mit dem LIMBURGER BISCHOF

Liebe Freunde und Bekannte,

am übernächsten Montag, den 23. September, tagt die Dt. Bischofskonferenz. Man ist geneigt zu sagen, dann dürfe wohl mit dem Schlimmsten usw. gerechnet werden...!

Wir wissen ja, wie der tapfere Erzbischof Johannes Dyba im Kreise seiner Amtsbrüder höchst unbrüderlich behandelt wurde - und Bischof Mixa erging es nicht anders, als er in Bedrängnis geriet durch den Dauerbeschuß einer wildgewordener Medienmeute.

Immer dasselbe (garstige) Lied, die Herren Oberhirten haben größtenteils kein Format und noch weniger Mut, dem Druck mächtiger Presseorgane zu widerstehen - von löblichen Ausnahmen wie z.B. dem Regensburger Bischof Dr. Voderholzer einmal abgesehen.

Doch mit Wehklagen ist nichts gewonnen, wir wollen es einfach selber besser machen!

Solidarisieren wir uns schnellstmöglich durch eine Online-Unterschrift mit dem attackierten Limburger Bischof Dr. Tebartz-van Elst.

Es müssen uns nicht seine "blauen Augen" gefallen, es geht hier allein um die Sache - und um den Widerstand gegen ein gezieltes Kesseltreiben, mit dem der als konservativ geltende Kirchenmann konfrontiert ist.

Das "Forum Deutscher Katholiken" von Prof. Dr. Hubert Gindert hat eine Unterschriftsaktion gestartet, die man schnell und einfach online unterzeichnen kann: http://www.forum-deutscher-katholiken.de/htm/u_aktion.php (http://www.forum-deutscher-katholiken.de/htm/u_aktion.php)

Natürlich sind auch unsere evangelischen Freunde herzlich zum Mitmachen eingeladen - so ganz im Sinne der "konservativen Ökumene"!

Wenn Sie Infos zu dem Dauerbrenner-Thema suchen, hier haben wirim Laufe der Zeit zehn Artikel veröffentlicht, die Sie nacheinander "besichtigen" können:
http://charismatismus.wordpress.com/category/causa-limburg-bischof/ (http://charismatismus.wordpress.com/category/causa-limburg-bischof/)

Herzlichen Gruß und segensreichen Sonntag!
Ihre Felizitas Küble
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 17. September 2013, 20:46:52
Deutschland pro Papa: Sonder-Newsletter zur Unterstützung von Bischof Tebartz-van Elst ist online:

Sonder-Newsletter von DpP zur Unterstützung
von Bischof Tebartz-van Elst ist jetzt online:

http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_TvE_1-3.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_TvE_1-3.pdf)

(http://kathspace.com/community/file/attachment/09/2013/0b5b95767c7e4c88a64a78bf2571cb5b_view.jpg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 01. Oktober 2013, 20:19:16
Deutschland pro Papa
Unser neuer Newsletter ist online!

Link dazu:
http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_September.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_September.pdf)

(https://fbcdn-sphotos-d-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/p480x480/1010059_641074582579285_699113567_n.jpg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 01. November 2013, 11:13:05
Deutschland pro Papa
Unser neuer Newsletter ist online!

Wir wünschen allen Lesern viel Freude damit. Link dazu:
http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_Oktober.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_Oktober.pdf)

(http://kathspace.com/community/file/attachment/11/2013/634f0083856eb2c6e7880e99a12b7a66_view.jpg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 10. November 2013, 20:24:36
Namensänderung - Deutschland pro Papa benennt sich um

   

Liebe Freunde von Deutschland pro Papa!

Nachdem der Amtsschimmel kräftig und vor allem ausdauernd gewiehert hat, ist die in unserer Mitgliederversammlung im Mai 2013 beschlossene Namensänderung nun endlich beim Amtsgericht durch .

Pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt XVI e.V. wurde nun umbenannt in

Pro Papa - Solidarität mit dem Papst e.V.

 

denn wir stehen als Organisation treu hinter jedem Nachfolger Petri.

Einst als reine Solidaritätsbekundung für Papst em. Benedikt XVI. gedacht, als jener während der Missbrauchsaffäre medial angegangen wurde (und die deutschen Katholiken mit ihm), hat sich unsere Initiative inzwischen zu einer konstanten Unterstützergruppe gemausert, die ihre Aktivitäten auch unter Papst Franziskus und jedem anderen Nachfolger Petri durchführen will und wird.

Daher haben wir beschlossenm, uns einen neutralen Namen zu geben.

Auch unser Internet- und Printauftritt wird sich wandeln- noch etwas Geduld, wir stellen Ihnen bald die neuen Flyer und unser Logo vor.

Es grüßt Sie herzlich
Ihr Team von DpP

http://www.d-pro-papa.de/index.php/component/content/article/48-news-ticker/445-namensaenderung-deutschland-pro-papa-benennt-sich-um (http://www.d-pro-papa.de/index.php/component/content/article/48-news-ticker/445-namensaenderung-deutschland-pro-papa-benennt-sich-um)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 11. November 2013, 22:05:59
Zum Heimgang von Frau Heindl


 Mit Bestürzung und Trauer haben wir erfahren, daß die Haushälterin des ehemaligen Herrn Domkapellmeisters, Prälat Georg Ratzinger, am 10. November 2013 zum Herrn gerufen wurde.

 

Sie war die "gute Seele " des Hauses und vielleicht die beste Köchin Bayerns, sie liebte es, ihren Herrn Domkapellmeister und dessen Gäste zu bekochen, so auch Seine Heiligkeit Benedikt XVI., den sie regelmäßig mit seinen Lieblingsplätzchen belieferte. Sie hat Georg Ratzinger vorgelesen, den Haushalt in Ordnung gehalten und war seine rechte Hand, besonders,nachdem sein Sehvermögen immer mehr nachließ. Sie wird eine große Lücke hinterlassen.

 

 

Michael  Hesemann, Gründungsmitglied von DpP und häufiger Gast im Hause Ratzinger, schrieb heute:

 

 

" Ruhen Sie in Frieden, liebe Frau Heindl! Dank für Ihren aufopferungsvollen Dienst. Danke, dass Sie sich so rührend um Prälat Dr. Georg Ratzinger gekümmert und gesorgt haben. Jeder, der Ihnen begegnete, konnte Sie nur gern haben - auch Lucy wollte nie von Ihnen weg. Mögen viele Gebete Sie in die Herrlichkeit Gottes begleiten, möge sie für ihre Güte den verdienten himmlischen Lohn empfangen!"

 

 

Dem ist nichts hinzuzufügen- Vergelt´s Gott, Frau Heindl!

 (http://www.d-pro-papa.de/images/Heindl.jpg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 30. November 2013, 22:01:56
Das Team von Deutschland pro Papa wünscht allen Freunden, Unterstützern, Förderern und Besuchern unserer Seite einen friedvollen und gesegneten Advent.

(https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/p480x480/1463123_674012812618795_177185789_n.jpg)

Die vier Kerzen

Vier Kerzen brannten am Adventskranz. Es war still. So still,
dass man hörte, wie die Kerzen zu reden begannen. Die erste
Kerze seufzte und sagte: „Ich heiße FRIEDEN. Mein Licht leuchtet,
aber die Menschen halten keinen Frieden. Sie wollen mich nicht.“
Ihr Licht wurde immer kleiner und verlosch schließlich ganz.

Die zweite Kerze flackerte und sagte: „Ich heiße GLAUBEN.
Aber ich bin überflüssig. Die Menschen wollen von Gott nichts
wissen. Es hat keinen Sinn mehr, dass ich brenne.“ Ein Luftzug
wehte durch den Raum, und die Kerze war aus.

Leise und sehr traurig meldete sich die dritte Kerze zu Wort:
„Ich heiße LIEBE. Ich habe keine Kraft mehr zu brennen.
Die Menschen stellen mich an die Seite. Sie sehen nur sich selbst
und nicht die anderen, die sie lieb haben sollen.“ Und mit einem
letzten Aufflackern war auch dieses Licht ausgelöscht.

Da kam ein Kind in den Raum. Es schaute die Kerzen an und sagte:
„Aber ihr sollt doch brennen und nicht aus sein!“ Und fast fing es
an zu weinen. Da meldete sich die vierte Kerze zu Wort. Sie sagte:
„Hab keine Angst. So lange ich brenne, können wir auch die anderen
Kerzen wieder anzünden. Ich heiße HOFFNUNG.“

Mit einem Hölzchen nahm das Kind Licht von dieser Kerze und
erweckte die anderen Lichter Frieden, Glauben und die Liebe
wieder zu Leben.

(Elsbeth Bihler 1955-2001, Religionspädagogin)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 01. Dezember 2013, 15:54:08
Unser neuer Newsletter ist online!

Wir wünschen allen Lesern viel Freude damit. Link dazu:
http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_November_gesamt.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_November_gesamt.pdf)

(https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/p480x480/1424417_674423739244369_1136286732_n.jpg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 24. Dezember 2013, 18:35:07
Deutschland pro Papa

Wir wünschen all unseren Gruppenmitgliedern, Unterstützern, Freunden sowie deren Familien eine frohe und besinnliche Weihnacht - möge das Kind in der Krippe auch Ihr Herz erleuchten.
Wir blicken wieder auf ein sehr bewegtes und erfolgreiches Jahr zurück. 2013 war geprägt von vielen Höhepunkten - auch für das Jahr 2014 planen wir wieder vielfältige Aktionen.
Für 2014 wünschen wir Ihnen viel Glück und alles erdenklich Gute - bleiben Sie alle gesund und seien Sie allezeit gesegnet!

Ihr
Team Deutschland pro Papa
(https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/s403x403/1531990_685638198122923_146759019_n.jpg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 24. Dezember 2013, 18:37:52
Der neue DpP Newsletter für Dez. 2013 ist online

Der neue Newsletter von Deutschland pro Papa für Monat Dezember 2013 ist nun online.

Schaut mal rein. Hier der Link:

http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_Dezember.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2013_Dezember.pdf)

(http://kathspace.com/community/file/attachment/12/2013/efa753c8b7fecbd5f49f5065decbdcef_view.jpeg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 04. Januar 2014, 14:48:45
Möge unser Ehrenmitglied von Deutschland pro Papa schnell wieder genesen - nehmen wir ihn mit in unsere Gebete

Für Papstbruder Georg Ratzinger wurde während seines Weihnachtsbesuches beim emeritierten Papst offenbar ein Krankenhausaufenthalt nötig
http://www.kath.net/news/44348 (http://www.kath.net/news/44348)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 15. Januar 2014, 05:18:58
Lieber Herr Domkapellmeister,

von Herzen gratulieren wir von DpP zu Ihrem 90. Geburtstag und wünschen Ihnen Gottes reichen Segen und vor allem Gesundheit. Möge der Herr Ihnen noch viele gute Jahre schenken. Wir werden immer für Sie da sein, wenn Sie uns brauchen!

Ihr Team
Deutschland pro Papa e. V

(https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/p403x403/1451316_696947200325356_672061467_n.jpg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 01. Februar 2014, 14:04:11
Deutschland pro Papa

Unser erster Newsletter in 2014 ist online!

Wir wünschen allen Lesern viel Freude damit. Link dazu:
http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2014_Januar.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2014_Januar.pdf)
(https://scontent-a-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-prn2/t1/q71/s720x720/1800216_708747099145366_419858716_n.jpg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 20. Februar 2014, 20:55:15
Deutschland pro Papa nimmt mit einem Stand am Kongress Freude am Glauben in Fulda 2014 teil!!

http://www.kath.net/news/44969 (http://www.kath.net/news/44969)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 06. März 2014, 20:53:14
Unser neuer Newletter Ausgabe Februar 2014 ist online.

Wir wünschen allen Lesern viel Freude damit. Link dazu:
http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2014_Februar_web.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2014_Februar_web.pdf)

(https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t1/p370x247/1958039_728162120537197_1578170554_n.jpg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 03. April 2014, 17:52:53
Unser neuer Newletter Ausgabe März 2014 ist online.

Dieses Mal haben wir wieder sehr interessante Themen:
- 1 Jahr Franziskus
- Genderismus in Europa
- und die vorösterliche Zeit mit Hilfestellung zur Beichte

Wir wünschen allen Lesern viel Freude damit. Link dazu:

http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2014_Maerz.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2014_Maerz.pdf)
(https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc1/t1.0-9/p370x247/487436_743077332379009_879609290_n.jpg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 10. Mai 2014, 13:52:45
Unser neuer Newletter Ausgabe 4/2014 ist online.

Wir wünschen allen Lesern viel Freude damit. Link dazu:

http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2014_April.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2014_April.pdf)

(https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/t1.0-9/p370x247/10277653_765392833480792_1993954718134413431_n.jpg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 09. Juni 2014, 19:04:38
Unser neuer Newletter Ausgabe 5/2014 ist online.

Wir wünschen allen Lesern viel Freude damit. Link dazu:
http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2014_Mai.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2014_Mai.pdf)

(https://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xap1/t1.0-9/10452327_786955901324485_6382302766472078036_n.jpg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 23. Juli 2014, 23:08:07
Tag des Gebetes für verfolgte Christen am 1.8.14!

Tag des Gebetes für verfolgte Christen am 01.08.2014
Deutschland pro Papa schließt sich da an!
Mehr dazu im Link:

http://www.d-pro-papa.de/index.php/component/content/article/48-news-ticker/455-tag-des-gebetes-fuer-verfolgte-christen-am-18 (http://www.d-pro-papa.de/index.php/component/content/article/48-news-ticker/455-tag-des-gebetes-fuer-verfolgte-christen-am-18)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 07. August 2014, 22:34:22
Christen im Irak droht ein Völkermord ! BITTE HELFEN SIE!!

EIN AUFRUF VON KIRCHE IN NOT

Patriarch Louis Rafael Sako ruft Internationale Gemeinschaft um Hilfe!

Mehr dazu siehe Link:
http://www.d-pro-papa.de/index.php/component/content/article/48/456-christen-im-irak-droht-ein-voelkermord--bitte-helfen-sie (http://www.d-pro-papa.de/index.php/component/content/article/48/456-christen-im-irak-droht-ein-voelkermord--bitte-helfen-sie)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 20. September 2014, 15:06:17
Aufruf zur DEMO FÜR ALLE am 19.10.14 in Stuttgart!

Im Herbst geht es in Stuttgart erneut auf die Straße. Wir demonstrieren für Ehe und Familie, für das Elternrecht auf Erziehung, gegen Gender-Ideologie, schamverletzende Unterrichtsinhalte und gegen die Anmaßungen familienfeindlicher Lobbys.

Mehr im Link von DpP:
http://www.d-pro-papa.de/index.php/startseite/48-news-ticker/458-aufruf-zur-demo-fuer-alle-am-191014-in-stuttgart (http://www.d-pro-papa.de/index.php/startseite/48-news-ticker/458-aufruf-zur-demo-fuer-alle-am-191014-in-stuttgart)

Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 20. September 2014, 15:09:00
Beten Sie mit für Papst Franziskus!

Liebe Freunde,

der Papst bittet seit dem Tag seiner Wahl um unser Gebet - und benötigt es gerade jetzt. Im September 2014 reist er nach Albanien, im November in die Türkei. In den letzten Tagen informierte der irakische Botschafter den Heiligen Stuhl, dass die Terroristen von der islamistischen ISIS/dem "Islamischen Staat" einen Anschlag auf den Papst planen. Leider bestätigte der ägyptische Geheimdienst diese Information. Natürlich lässt sich Franziskus davon nicht einschüchtern - das wäre auch das falsche Signal. Sein Gottvertrauen ist sein stärkster Schutzschild.

Trotzdem bittet Maria Elena Bergoglio, die Schwester des Papstes, alle Christen, für ihren Bruder Franziskus zu beten. Laden wir so viele FB-Freunde wie möglich dazu ein! Der Papst braucht unser Gebet - nicht nur in dieser akuten Situation, sondern auch für sein ganzes Pontifikat! So verbreite ich gerne dieses Gebet für den Heiligen Vater:

Gebet zur Reise von Papst Franziskus nach Albanien:

V: Lasst uns für Papst Franziskus beten.

R: Möge der Herr ihn beschützen, ihm ein langes Leben schenken, ihn auf Erden gesegnet und.zum Segen werden lassen. Möge der Herr ihn niemals der Macht seiner Feinde überlassen.

V: Lege Deine schützende Hand über Deinen Heiligen Diener.

R: Und über Deinen Sohn, den Du gesalbt hast.

V: Lasset uns beten. O Gott, Du Hirte und Herr aller Gläubigen, sieh in Deiner Gnade hinab auf Deinen Diener Franziskus, den Du erwählt hast, über Deine Kirche zu wachen; und wir flehen Dich an, gewähre, dass er mit Wort und Tat jene im Glauben bestärkt, die ihm folgen. So dass er mit der Herde, die ihm anvertraut ist, am Ende das ewige Leben erlangt. Durch Christus unseren Herrn

R: Amen.



Link dazu von DpP http://www.d-pro-papa.de/index.php/startseite/48-news-ticker/457-beten-sie-mit-fuer-papst-franziskus (http://www.d-pro-papa.de/index.php/startseite/48-news-ticker/457-beten-sie-mit-fuer-papst-franziskus)

Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 10. November 2014, 17:05:02
 Neuer Vorstand gewählt

 

Der Verein Pro Papa - Solidarität mit dem Papst e.V. hat seine Satzung geändert und einen neuen Vorstand gewählt. Statt 3 Vorständen haben wir künftig nur mehr zwei - eine 1. Vorsitzende und deren Stellvetretung.

 


Zur stellvertretenden Vorsitzenden wurde jetzt mit großer Mehrheit Frau Eva Benedicta Sherpa gewählt. Sie wird die 1. Vorsitzende, Frau Sabine Benedikta Beschmann, in allen Belangen vertreten und unterstützen.

Mehr Infos dazu im Link:
http://www.d-pro-papa.de/index.php/component/content/article/48-news-ticker/459-neuer-vorstand-gewaehlt (http://www.d-pro-papa.de/index.php/component/content/article/48-news-ticker/459-neuer-vorstand-gewaehlt)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 10. November 2014, 17:22:28
DpP lädt schon jetzt herzlich dazu ein:


Kongress „Freude am Glauben“ 2015 in Fulda

Liebe Freunde des Kongresses „Freude am Glauben“

Das Hauptprogramm unseres Kongresses „Freude am Glauben“ 2015 steht. Der Kongress hat das Gesamtthema „Ehe und Familie – Gott gewollter Auftrag und Weg zum Glück“. Wir möchten Sie gerne mit einer Übersicht über die Themen und Referenten informieren.

Generalthema
„Ehe und Familie – gottgewollter Auftrag und Weg zum Glück“


(http://www.kathtube.com/media/thumbs/480/36156.jpg)

1. Vortrag: Referenten: Renate und Prof. Dr. Norbert Martin
Thema: “Ehe und Familie: Stiftung Gottes oder Spielball gesellschaftlicher Kräfte“

2. Vortrag: Referent: Bischof Dr. Vitus Huonder/Chur.
Thema: „Die Ehe – Geschenk, Sakrament und Auftrag“

3. Vortrag: Referent: Prof. Dr. Christian Müller
Thema: Warum die Gesellschaft die Ehe braucht

4. Vortrag: Referent: Ministerpräsident a. D. Prof. Dr. Werner Münch,
Thema: Stehen Ehe und Familie noch „unter dem besonderen Schutz der staatlichen Ordnung?“

5. Vortrag: Referent: Jürgen Liminski
Thema: „Zwei Welten – Die Medien und die Familie“
Daten, Fakten, Trends und ihr mediale Verarbeitung

6. Vortrag: Referent: Frau Dr. Kugler
Thema: „Der Preis der Nachfolge: Über die Intoleranz im Namen der Toleranz – auch in internationalen Organisationen7.

7.Vortrag: Referenten: Lucia und Hans-Peter Hauser
Thema: „Liebe Leben – wie Ehe und Familie gelingen“

8.Vortrag Prof. Dr. Dr.Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz
Thema: „Liebe, Leib und Leben. Über Ehe und Gotteserfahrung

9.Vortrag: Referent: Pfarrer Winfried Abel
Thema: Die heilige Familie –Modell für eine heile Familie

1. Podiumsgespräch
Titel: „Was macht Familie zukunftsfähig?“
Inhalte: Ehevorbereitung, Kindererziehung, Schule, Religionsunterricht, Unterstützung durch Staat und Gesellschaft.
Teilnehmer: Bischof em. Walter Mixa, Martine Liminski, Weihbischof Andreas Laun, Josef Kraus,Norbert Geis MdB a.D.
Moderation: Renate Martin

2. Podiumsgespräch
Titel: „Die Kirche lässt niemand allein!“
Inhalte: Probleme Alleinerziehender und Geschiedener
Einführung: Christoph Cassetti
Teilnehmer: Emma Schumacher. Christoph Casetti, Paul Fladung, Claudia Schultz
Moderation: Alexandra Maria Linder

 

Zum Hauptthema unseres Kongresses kommen noch ein Seminar für Singles und das Jugendprogramm hinzu. Auch darüber werde ich Sie zu einem späteren Zeitpunkt in Kenntnis setzen.

Ich denke, dass die Bedeutung des Themas, das wir aufgreifen, aus den Worten des Präfekten der Glaubenskongregation, des damaligen Kardinal Joseph Ratzinger aus dem Jahr 1998 deutlich wird: „Ehe und Familie sind für die gesunde Entwicklung für Kirche und Gesellschaft von entscheidender Bedeutung. Zeiten, in denen das Ehe- und Familienleben blüht, sind immer auch Zeiten des Wohlergehens für die Menschen. Geraten Ehe und Familie in eine Krise, hat dies weitreichende Folgen für die Ehegatten und deren Kinder, aber auch für Staat und Kirche.“

Das Gesamtthema unseres Kongresses steht zwischen den Leitthemen der Synode der Weltbischöfe vom Oktober 2014 „Die pastoralen Herausforderungen der Familie im Kontext der Evangelisierung“ und dem vom Oktober 2015 „Die Berufung und Sendung der Familie in Kirche und Welt von heute“

 

Wir bitte Sie herzlich Ihre Freunde und Bekannte auf den Kongress hinzuweisen.

 

Ihr Hubert Gindert

http://forum-deutscher-katholiken.de/ (http://forum-deutscher-katholiken.de/)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 10. November 2014, 17:23:42
DpP lädt schon jetzt herzlich dazu ein:


Kongress „Freude am Glauben“ 2015 in Fulda

Liebe Freunde des Kongresses „Freude am Glauben“

Das Hauptprogramm unseres Kongresses „Freude am Glauben“ 2015 steht. Der Kongress hat das Gesamtthema „Ehe und Familie – Gott gewollter Auftrag und Weg zum Glück“. Wir möchten Sie gerne mit einer Übersicht über die Themen und Referenten informieren.

Generalthema
„Ehe und Familie – gottgewollter Auftrag und Weg zum Glück“


(http://www.kathtube.com/media/thumbs/480/36156.jpg)

1. Vortrag: Referenten: Renate und Prof. Dr. Norbert Martin
Thema: “Ehe und Familie: Stiftung Gottes oder Spielball gesellschaftlicher Kräfte“

2. Vortrag: Referent: Bischof Dr. Vitus Huonder/Chur.
Thema: „Die Ehe – Geschenk, Sakrament und Auftrag“

3. Vortrag: Referent: Prof. Dr. Christian Müller
Thema: Warum die Gesellschaft die Ehe braucht

4. Vortrag: Referent: Ministerpräsident a. D. Prof. Dr. Werner Münch,
Thema: Stehen Ehe und Familie noch „unter dem besonderen Schutz der staatlichen Ordnung?“

5. Vortrag: Referent: Jürgen Liminski
Thema: „Zwei Welten – Die Medien und die Familie“
Daten, Fakten, Trends und ihr mediale Verarbeitung

6. Vortrag: Referent: Frau Dr. Kugler
Thema: „Der Preis der Nachfolge: Über die Intoleranz im Namen der Toleranz – auch in internationalen Organisationen7.

7.Vortrag: Referenten: Lucia und Hans-Peter Hauser
Thema: „Liebe Leben – wie Ehe und Familie gelingen“

8.Vortrag Prof. Dr. Dr.Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz
Thema: „Liebe, Leib und Leben. Über Ehe und Gotteserfahrung

9.Vortrag: Referent: Pfarrer Winfried Abel
Thema: Die heilige Familie –Modell für eine heile Familie

1. Podiumsgespräch
Titel: „Was macht Familie zukunftsfähig?“
Inhalte: Ehevorbereitung, Kindererziehung, Schule, Religionsunterricht, Unterstützung durch Staat und Gesellschaft.
Teilnehmer: Bischof em. Walter Mixa, Martine Liminski, Weihbischof Andreas Laun, Josef Kraus,Norbert Geis MdB a.D.
Moderation: Renate Martin

2. Podiumsgespräch
Titel: „Die Kirche lässt niemand allein!“
Inhalte: Probleme Alleinerziehender und Geschiedener
Einführung: Christoph Cassetti
Teilnehmer: Emma Schumacher. Christoph Casetti, Paul Fladung, Claudia Schultz
Moderation: Alexandra Maria Linder

 

Zum Hauptthema unseres Kongresses kommen noch ein Seminar für Singles und das Jugendprogramm hinzu. Auch darüber werde ich Sie zu einem späteren Zeitpunkt in Kenntnis setzen.

Ich denke, dass die Bedeutung des Themas, das wir aufgreifen, aus den Worten des Präfekten der Glaubenskongregation, des damaligen Kardinal Joseph Ratzinger aus dem Jahr 1998 deutlich wird: „Ehe und Familie sind für die gesunde Entwicklung für Kirche und Gesellschaft von entscheidender Bedeutung. Zeiten, in denen das Ehe- und Familienleben blüht, sind immer auch Zeiten des Wohlergehens für die Menschen. Geraten Ehe und Familie in eine Krise, hat dies weitreichende Folgen für die Ehegatten und deren Kinder, aber auch für Staat und Kirche.“

Das Gesamtthema unseres Kongresses steht zwischen den Leitthemen der Synode der Weltbischöfe vom Oktober 2014 „Die pastoralen Herausforderungen der Familie im Kontext der Evangelisierung“ und dem vom Oktober 2015 „Die Berufung und Sendung der Familie in Kirche und Welt von heute“

 

Wir bitte Sie herzlich Ihre Freunde und Bekannte auf den Kongress hinzuweisen.

 

Ihr Hubert Gindert

http://forum-deutscher-katholiken.de/ (http://forum-deutscher-katholiken.de/)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 03. Dezember 2014, 21:35:36
Neue Infos zu unserem Kongress „Freude am Glauben“ 2015. Das Programm steht!!

Details zum Kongress “Freude am Glaube” 2015 in Fulda, einfach den Links folgen!
http://forum-deutscher-katholiken.de/kongress-freude-am-glauben-2015/ (http://forum-deutscher-katholiken.de/kongress-freude-am-glauben-2015/)


- u.a. Hauptprogramm
http://forum-deutscher-katholiken.de/hauptprogramm-kongress-2015/ (http://forum-deutscher-katholiken.de/hauptprogramm-kongress-2015/)

- u.a. Jugendprogramm
http://forum-deutscher-katholiken.de/singleprogramm-kongress-2015/ (http://forum-deutscher-katholiken.de/singleprogramm-kongress-2015/)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 03. Dezember 2014, 21:38:15
Das Team Deutschland pro Papa wünscht allen Freunden, Unterstützern und Sympathisanten sowie deren Angehörigen einen frohen und gesegneten Advent!

(https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xfp1/v/t1.0-9/p480x480/1888458_881829875170420_2017278521830112504_n.jpg?oh=91bc2523b9aab154663468f6621a5e73&oe=55108144&__gda__=1426609206_aa2726ed26efeb4ff5a96063ef9fa8d2)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 25. Dezember 2014, 11:21:19
(http://www.d-pro-papa.de/images/weihnachtsgruss_dpp_2014_100.jpg)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 25. Dezember 2014, 11:23:12
Deutschland pro Papa

Unser neuer Newletter Ausgabe 12/2014 ist online.

Wir wünschen allen Lesern viel Freude damit. Link dazu:
http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2014_Dezember_300.pdf (http://www.d-pro-papa.de/newsletter/Newsletter_2014_Dezember_300.pdf)

(https://scontent-b-ams.xx.fbcdn.net/hphotos-xap1/v/t1.0-9/p370x247/10678767_896313030388771_516138621449186812_n.jpg?oh=8d00dab16856988b3a0f6aef1a4c718c&oe=553B28FA)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 02. März 2015, 23:22:41
Ansprache auf der Gedenkfeier für die 21 Märtyrer von Tripolis

Michael Hesemanns Ansprache auf der Gedenkfeier für die 21 Märtyrer von Tripolis in der koptisch-orthodoxen Marienkirche zu Düsseldorf.

 Hochwürdigster Herr Erzpriester, lieber Abuna Boulos Shehata,
liebe Brüder und Schwestern,

damit hatten die feigen Mörder aus den Reihen des Islamischen Staates wohl nicht gerechnet. Sie wollten uns einfach Angst einjagen, uns drohen, die Überlegenheit ihrer totalitären und unmenschlichen Ideologie unter Beweis stellen. Es war, wie der Titel verriet, „Eine Botschaft, geschrieben in Blut, an die Nation des Kreuzes“. Die Drohung, das Mittelmeer mit Blut zu füllen. Eine Drohung, direkt gegen Rom gerichtet, das Zentrum der katholischen Christenheit, den Sitz ihres, also, da ich katholisch bin: unseres Papstes. Es gab ja auch Isis-Videos, die zeigten, wie ihre schwarze Flagge über Rom wehte. Eine offene Kampfansage an uns alle, das war dieses Video: Ihr seid als nächstes dran, wenn ihr Euch nicht uns ergebt.
Doch sie erreichten damit das Gegenteil. Sie rüttelten uns alle auf. Und sie machten einen Fehler bei aller Bearbeitung dieses so professionell fabrizierten Dokuments des Grauens, aufgenommen mit mindestens drei Kameras, einer davon an einem Schwenkarm befestigt, beinahe in Hollywood-Machart. Ihr Fehler war, dass sie die Gesichter dieser 21 Kopten in Großaufnahme zeigten, dieser Männer, die genau wussten, was ihnen bevorstand. Die nur einmal die Schahada, das islamische Glaubensbekenntnis, hätten sagen brauchen, um ihrem blutigen Schicksal zu entgehen. Die erhobenen Hauptes, den Blick zum Himmel oder gerade nach vorne gerichtet, ihren Henkern begegneten. Die noch einmal ein Gebet sprachen. Und deren letzte Worte, man hört es deutlich, lauteten: Mein Herr Jesus!
So lieferten uns ihre Mörder kein Video des Horrors, sondern das eindrucksvollste Glaubenszeugnis unseres jungen Jahrhunderts. Ich musste immer wieder an den Film „The Passion of Christ“ von Mel Gibson denken, als ich es sah. Es schien, als sei dieser Film das Vorbild. Aber nein, kein Film, sondern die Passion des Herrn selbst war das Vorbild für das Martyrium dieser 21. Sie traten im Moment ihres heroischen Sterbens auf die höchstmöglich authentische Weise die Nachfolge Christi an. Sie wurden wie Schafe zur Schlachtbank geführt – ganz wie das Lamm Gottes selbst, das ihnen voran ging.

Wie heißt es im 8. Kapitel des Evangeliums, das ausgerechnet jener Markus schrieb, der die Kirche dieser 21 Christen, Ihre heilige koptisch-orthodoxe Kirche, begründet hat? Dort werden die Worte des Herrn widergegeben: „Wer mein Jünger sein will, der verleugne sich selbst, nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach. Denn wer sein Leben retten will, wird es verlieren; wer aber sein Leben um meinetwillen und um des Evangeliums willen verliert, wird es retten.“ (Mk 8,34-35)

Diese Worte trösteten die ersten Märtyrer der Kirche. Und ich musste beim Anblick dieser 21 immer an den heiligen Stephanus, den ersten Märtyrer denken, von dem die Apostelgeschichte (7,55-59) berichtet:
“Er aber, erfüllt vom Heiligen Geist, blickte zum Himmel empor, sah die Herrlichkeit Gottes und Jesus zur Rechten Gottes stehen und rief: Ich sehe den Himmel offen und den Menschensohn zur Rechten Gottes stehen… So steinigten sie Stephanus; er aber betete und rief: Herr Jesus, nimm meinen Geist auf!“

Wir haben in diesem Video vom Tod der 21 nicht nur eine ergreifende Ikone, auf der sich die Verfolger selbst als schwarze Schatten ihrer selbst darstellten, ohne menschliches Antlitz, ja geradezu entmenschlicht, während ihre Opfer im Rot der Märtyrer mit verklärtem Gesicht vor Ihrem Gott knien. Wir haben in ihm auch ein erschütterndes Dokument des Glaubens. Denn bislang kannten wir Berichte vom Sterben der Märtyrer nur aus frommen Legenden, von Ikonen und Gemälden, und hatten gewiss manches Mal das Gefühl, da könnte geschönt und idealisiert worden sein. Nun aber wissen wir: Der Heroismus der Märtyrer ist eine Realität. Er ist nicht nur eine Realität aus der Frühzeit des Christentums, sondern auch in unserer Gegenwart. Wer fest genug glaubt, wer im Herrn verankert ist, der fürchtet keine Löwen, keine Folterqualen, kein Feuer und auch nicht die Messer dieser eiskalten, von einer dämonischen Ideologie verblendeten Mörder. Er schaut voll Vertrauen in den Himmel, wo ihn die Herrlichkeit des Herrn bereits erwartet!

Und so haben sie ihren Sieg gefeiert, einen Sieg, den ihnen kein irdischer Henker rauben konnte. Der Name des Herrn, den sie im Augenblick ihres Todes ausriefen, er wurde zum Siegel ihres Martyriums. Sie wurden uns allen zu Vorbildern unseres Glaubens. Und sie sind für uns alle zu Fürsprechern bei Gott, unserem Herrn, geworden, um dessen Thron sie längst versammelt sind.

Denn so steht es in der Offenbarung des Johannes: Diejenigen, die das Martyrium bestanden haben, haben ihre Gewänder weiß gewaschen im Blut des Lammes und stehen nun vor dem Thron des Lammes, das alle Tränen von ihren Augen abwischt (5,14-17). Sie werden als Zeugen Jesu (μαρτυροι) bezeichnet, von deren Blut die Hure Babylon betrunken ist (17,6). Die Kirche steht bei der Feier der Liturgie in der großen Gemeinschaft der Märtyrer. Die Hymnen der himmlischen Kirche vor dem Lamm, von denen die Offenbarung des Johannes voll ist, finden ihren Wiederhall in der Liturgie der irdischen Kirche; mit unseren Hymnen stimmen wir in das himmlische Lob der Märtyrer ein. Darum singen wir Katholiken im Lobgesang des „Te Deum“: „Dich lobt der Chor der Märtyrer“.

So wird noch einmal deutlich: Die Kirche ist Märtyrerkirche, oder sie ist nicht wahrhaft Kirche Jesu Christi.

Natürlich trauern wir mit den Angehörigen, den Frauen und Kinder dieser tapferen Männer, um den Verlust ihrer geliebten Ehemänner und Väter. Doch ein Martyrium ist kein Trauerfall. Paulus mahnt im Brief an die Philipper, den man zu Recht eine Märtyrerschrift genannt hat, gleich zwei Mal zur Freude: „Freuet euch! Nochmal sage ich euch, Freuet euch!“ (3,1; 4,4).

Die Märtyrerakten sprechen immer wieder von der inneren Ruhe und
Freude und ja gleichsam dem Entrücktsein beim Martyrium, wie wir es so eindrucksvoll auf diesem Video gesehen haben. Es wird berichtet, wie die Heiden staunten, wie geduldig und tapfer die Christen das Martyrium annahmen und wie sie ihren Peinigern vergaben.

So wurde ihr Martyrium nicht zu einer Niederlage, sondern zu einem Sieg, der oft genug zur Ausbreitung des Glaubens beitrug, wie es Tertullian in seinem berühmten Wort bezeugte: „Sanguis martyrum est semen christianorum“ – „Das Blut der Märtyrer ist der Samen neuer Christen.“

Auch der Tod der 21 Märtyrer von Tripolis war nicht vergebens. Ihnen ist es gelungen, nicht nur alle Ägypter in dieser bislang so gespaltenen Nation zu vereinen und zumindest für einen Augenblick Ägyptens Kopten und Muslime zu Brüdern werden zu lassen. Ihnen ist es auch gelungen, die gesamte Christenheit zu vereinen zu einer Ökumene des Blutes. Je suis Copte – wir sind heute alle Kopten!

Ich möchte hier an die Worte von Papst Franziskus von vergangener Woche erinnern:

„Sie sagten nur noch: Jesus, hilf mir! Man brachte sie alleine deshalb um, weil sie Christen waren… Das Blut unserer christlichen Brüder gibt ein lautes Zeugnis – egal, welcher Konfession sie angehören, es sind Christen! Und das Blut ist dasselbe; das Blut bekennt Christus.“ Die Christen sollten angesichts der neuen Martyrien enger zusammen rücken, so der Papst, denn „die Märtyrer gehören allen Christen“.

Sie sind nicht mehr die Märtyrer einer gespaltenen Christenheit, sie sind die Märtyrer einer vereinten Christenheit!

Möge die Kirche, die nun ihnen zu Ehren in Samalut errichtet wird, dem Heimatdorf der meisten dieser 21 Märtyrer, zu einem Heiligtum aller Konfessionen werden. Ist es nicht ein wunderbares Symbol, dass dieses Dorf schon von der Heiligen Familie besucht wurde, dass dort das Heilige Kind eines seiner ersten Wunder wirkte, dass dort die Heilige Helena eine der ältesten Kirchen Ägyptens, die herrliche Felsenkirche von Gabal al-Tayr, bauen ließ, in und über der sich noch heute so viele Wunder ereignen? Es gibt kaum einen würdigeren Ort für das Heiligtum, das diesen neuen Märtyrern geweiht sein wird.

Ja, wir alle sind die Nation des Kreuzes, denn das Kreuz, das auch diese 21 auf sich genommen haben, ist unser Stolz und unsere Hoffnung über alle Zeiten und Grenzen hinweg: in ihm werden wir siegen! Den Mächten der Unterwelt, das hat der Herr dem Petrus in Caesarea Philippi versprochen, wird es nicht gelingen, diese Kirche zu überwältigen. “Das Wort vom Kreuz ist denen, die verloren gehen, Torheit“, schreibt der heilige Paulus im Korintherbrief, „uns aber, die gerettet werden, ist es Gottes Kraft.“(1 Kor 1,18)

Märtyrer von Tripolis, die ihr dem Herrn auf dem Kreuzweg gefolgt seid, bittet für uns, auf dass auch wir würdig werden der Verheißung Christi, derer Ihr Euch als so würdig erwiesen habt. Stärkt auch uns in unserem Glauben! Amen.
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 02. März 2015, 23:25:09
Herzliche Einladung zum Kongress Freude am Glauben 2015



Hiermit ergeht herzliche Einladung zum Kongress des Forums deutscher Katholiken. Deutschland pro Papa wird wie immer auch mit einem Infostand vertreten sein. Den link zum Programm finden Sie hier:

http://forum-deutscher-katholiken.de/kongress-freude-am-glauben-2015/ (http://forum-deutscher-katholiken.de/kongress-freude-am-glauben-2015/)

(http://1.1.1.4/bmi/www.d-pro-papa.de/images/logo_fdk.png)
Titel: Antw:Deutschland pro Papa- Solidarität mit Papst Benedikt
Beitrag von: peanutbecker am 22. März 2015, 14:56:54
‎Deutschland pro Papa:

Liebe Freunde, der Malteser Hilfsdienst veranstaltet dieses Jahr wieder eine Wallfahrt speziell für Kranke und eingeschränkt mobile Menschen nach Lourdes. Sind Sie selbst betroffen oder haben Sie pflegebedürftige, Kranke und / oder eingeschränkt mobile Menschen im Verwandten- oder Bekanntenkreis? Dann möchten wir Ihnen diese Fahrt ans Herz legen. Der Grotte von Lourdes werden wundersame Heilungen zugesprochen, und eine Wallfahrt zur liebenden Muttergottes hat noch so manchem neuen Mut gegeben. Bei den Maltesern sind Sie in besten Händen- auf 50 Kranke kommen ca 70 Pfleger, je nach Bedarf ist eine Rundumbetreuung des Einzelnen gewährleistet. Priester sind mit an Bord, smit kann der Kranke in liebevoller Bettreuung und Gemeinschaft mit Gleichgesinnten neue sprituelle Erfahrungen machen und an Leib und Seele gestärkt zurückkehren.Wäre das nicht etwas für Sie / Ihren Angehörigen? Zögern Sie nicht und erbitten Sie nähere Infos anhand des beiliegenden Flyers .

(https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xap1/v/t1.0-9/10570256_1126133320746397_7697441416612808308_n.jpg?oh=609e3531d94780574581057a783833eb&oe=55803A18&__gda__=1437841953_6ac8f444062d46bdb1f0d5f9c815614a)

(https://fbcdn-sphotos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xpf1/v/t1.0-9/10896960_1126133357413060_8428832954233175694_n.jpg?oh=55ec12063cf940002c1ff7234af2ae37&oe=55B09390&__gda__=1437920943_738d0311cf41a6fcdf32aac4f8d33085)

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW