Autor Thema: Kath. Kirchenlehrer  (Gelesen 8583 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

KleinesLicht

  • Gast
Kath. Kirchenlehrer
« am: 17. Dezember 2011, 01:33:29 »
Rom (kath.net/KAP) Die heilige Hildegard von Bingen (1098-1179) soll nach Informationen der italienischen Tageszeitung «La Stampa» (Donnerstag) im Herbst 2012 von Papst Benedikt XVI. zur Kirchenlehrerin erhoben werden. Die mittelalterliche Mystikerin wäre die erste deutsche Frau und die vierte Frau insgesamt, die diesen seltenen Ehrentitel erhält. Insgesamt verehrt die katholische Kirche gegenwärtig 33 «Kirchenlehrer». Mit diesem Titel werden Heilige gewürdigt, die durch ihr Leben und ihre Schriften einen herausragenden Beitrag zur katholischen Lehre geleistet haben.


Die katholischen Kirchenlehrer:


    Albertus Magnus (um 1200–1280), deutscher Universalgelehrter
    Alfons Maria di Liguori (1696–1787), italienischer Jurist, Bischof und Ordensgründer
    Ambrosius von Mailand (um 340–397), Bischof von Mailand
    Anselm von Canterbury (um 1033–1109), Erzbischof von Canterbury, Begründer der Scholastik
    Antonius von Padua (1195–1231), portugiesischer Franziskaner, Prediger
    Athanasius der Große (um 298–373), Bischof von Alexandria
    Augustinus von Hippo (354–430), Bischof von Hippo
    Basilius von Caesarea (um 330–379), Bischof von Cäsarea
    Beda Venerabilis (um 673–735), englischer Benediktiner, Geschichtsschreiber
    Bernhard von Clairvaux (um 1090–1153), französischer Zisterzienser, Mystiker
    Ephraem der Syrer (um 306–373), Einsiedler
    Franz von Sales (1567–1622), französischer Ordensgründer, Mystiker
    Gregor der Große (um 540–604), Papst
    Gregor von Nazianz (um 329–390), Patriarch von Konstantinopel
    Hieronymus (347–420), Bibelübersetzer
    Hilarius von Poitiers (um 315–367), Bischof von Poitiers
    Isidor von Sevilla (um 560–636), Bischof von Sevilla
    Johannes Bonaventura (1221–1274), Franziskaner, Bischof von Albano
    Johannes Chrysostomos (344/349–407), Erzbischof von Konstantinopel
    Johannes vom Kreuz (1542–1591), spanischer Karmelit und Mystiker, Ordensgründer
    Johannes von Damaskus (um 650–749), orthodoxer Mönch, Dogmatiker
    Katharina von Siena (1347–1380), italienische Mystikerin
    Kyrill von Alexandria (um 375/380–444), Patriarch von Alexandria
    Kyrill von Jerusalem (um 315–386), Bischof von Jerusalem
    Laurentius von Brindisi (1559–1619), italienischer Kapuziner
    Leo der Große (um 400–461), Papst
    Petrus Canisius (1521–1597), erster deutscher Jesuit
    Petrus Chrysologus (um 380–451), Bischof von Ravenna
    Petrus Damiani (um 1006–1072), italienischer Bischof
    Robert Bellarmin (1542–1621), italienischer Jesuit
    Teresa von Ávila (1515–1582), spanische Karmelitin, Mystikerin, Ordensgründerin
    Thérèse von Lisieux (1873–1897), französische Karmelitin
    Thomas von Aquin (um 1225–1274), italienischer Dominikaner, Hauptvertreter der Scholastik

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 5995
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Kath. Kirchenlehrer
« Antwort #1 am: 22. Januar 2012, 12:50:35 »
"ALLES KOMMT MIR VOR WIE STROH"

THOMAS VON AQUIN - THEOLOGE, MÖNCH, MYSTIKER UND VERFASSER GROSSER CHRISTLICHER GEBETE


Jeder kennt die Geschichte von Mose und der Gottesoffenbarung im brennenden Dornbusch. "Ich bin der, der ich bin", sagte Gott dem Mose. Der Name Gottes bleibt unausgesprochen, sein Wesen dem menschlichen Verstand verborgen. Wer Gott ist, erfährt sein Volk aus seinen Taten und seinen Geboten.

Aber wozu dann Theologie?
Wozu der Versuch, doch etwas über Gott und sein inneres Wesen auszusagen? Diese Frage haben sich die großen Theologen gestellt: Ist es nicht Unsinn, was wir da mit einem riesigen Aufwand machen? Wäre es nicht korrekt, diese Arbeit überhaupt nicht erst aufzunehmen? Sich an den berühmten Satz des Philosophen Ludwig Wittgenstein zu halten? "Wovon man nicht sprechen kann, davon muss man schweigen."

Der größte Theologe und Philosoph des Mittelalters, Thomas von Aquin (1225-1274), hat sich dieser Frage gestellt. Er kommt zu zwei Antworten: Wir können über Gott sprechen, weil Gott sich dem Menschen und seinem Verstand zu erkennen gibt. Aber wir können nie Gott begreifen.
Wenn wir von Gott sprechen, ist das keine "adäquate", sondern nur eine "analoge" Redeweise.
Es gibt eine Beziehung zwischen unseren Einsichten und der Wahrheit, aber keine Übereinstimmung. Dasselbe gilt auch für andere Dinge. Vollständig begreifen können wir sie nicht.
Das kann nur Gott.

Von Gott sprechen ist aber nicht nur Aufgabe und Privileg großer Theologen. Jeder, der zu Gott betet, denkt sich etwas dabei, er hat ein irgendwie geartetes Gottesbild und einen Gottesbegriff. Der Beter darf sich dem verborgenen Gott nähern, weil sich dieser offenbart, weil er der Höchste und Unbekannteste den Kleinen sein Gesicht zeigt - vor allem in seinem Sohn -, und als Vater sein "Antlitz über uns leuchten lässt". Dieses Leuchten, bekennt Thomas von Aquin am Ende seines Lebens, bringt den betenden Menschen viel näher an die Wirklichkeit Gottes als sein eigener Verstand. Er gibt zu: "Alles was ich geschrieben habe, kommt mir vor wie Stroh."


In einem Gebet hat Thomas um die Gabe der Erkenntnis gebeten.
Es ist nicht nur ein Theologen-Gebet, sondern für alle, die an Wahrheit und Wissen interessiert sind.

Quelle: Neue KirchenZeitung-Nr. 3, ahü

Anmerkung: Jetzt können viele verstehen, warum ich ein so großer Verehrer von Thomas von Aquin bin.

Herzliche Grüße und Gottes Segen, Amos
« Letzte Änderung: 22. Januar 2012, 14:25:39 von amos »
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 5995
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Kath. Kirchenlehrer
« Antwort #2 am: 22. Januar 2012, 15:19:15 »
THOMAS VON AQUIN:

GEBET UM EINSICHT

"Du, so sage ich, der du die
wahre Quelle des Lichtes und der
Weisheit und der überragende
Ursprung genannt wirst, du
wollest über die Dunkelheiten
meines Verstandes den Strahl
deiner Klarheit ergießen und
von mir die Doppelte Dunkelheit
nehmen, in der ich geboren bin,
nämlich die Sünde und die Un-
wissenheit.
Du, der du die Zungen der Kinder
beredt machst, mögest meine
Zunge formen und durch deinen
Segen Anmut auf meine Lippen
ausgießen. Schenke mir beim
Erkennen Scharfsinn,
beim Behalten Merkfähigkeit,
beim Hinzulernen Weite und
Leichtigkeit, beim Interpretieren
feines Gespür und beim Formu-
lieren die Gnade, mühelos die
rechten Worte zu finden.
Du mögest dem Beginn die rech-
te Grundlage schenken,
den Fortgang lenken
und den Ausgang vollenden.
Du, der du wahrer Gott und
Mensch bist und der du lebst und
herrschst in Ewigkeit. Amen"
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
2371 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Juli 2012, 01:59:53
von velvet
0 Antworten
2171 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. Juli 2012, 11:37:29
von velvet
0 Antworten
4675 Aufrufe
Letzter Beitrag 27. Juli 2012, 17:36:12
von velvet
2 Antworten
976 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. April 2017, 19:39:26
von Tina 13
3 Antworten
1152 Aufrufe
Letzter Beitrag 16. November 2017, 15:43:05
von amos

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW