• Das Wirken Satans 3 2

Autor Thema: Das Wirken Satans  (Gelesen 32973 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jesod

  • **
  • Beiträge: 112
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Das Wirken Satans
« Antwort #40 am: 24. Mai 2012, 22:34:27 »
Diskussionen über die Handlungsweisen der Kirche bzw. deren Repräsentantenerscheintmir bei der Frage des „Wirken von Satan“ wenig sinnvoll – obwohl es ja Stimmen geben soll, die Satan im Vatikan erkannt haben wollen.

Ich kann nicht einschätzen, marcel ob und welche Funktion oder Weisungsbefugnis du in diesem Forum hast.
Wenn du sagst, dass hier nur „glaubenskonforme“ Ansichtenausgetauscht werden dürfen, dann  ist das kein Forum sondern ein „Hosianna-Chor“ dem das wesentliche, nämlich die Meinungsvielfalt fehlt.

Für mich bedeutet ein Forum die Auseinandersetzung mit den Vorstellungen, Einstellungen und Meinung anderer, um nach einem Dialog mich in meiner persönlichen Meinung gefestigt zu finden – oder neue Erkenntnisse durch andere gefunden zu haben.

Du hast, velvet, etwas sehr richtiges gesagt: Ein Pol hat immer einen Gegenpol.
Wenn du dich  ein wenig mit Physik auskennst  ist die Bipolarität eine in einer Sache liegende Eigenschaft.
Ein Magnet hat einen positiven  und einen negativen Pol, selbst bei unserem Planeten ist das so – die unterschiedlichen Pole sind nicht etwas „von außen kommendes“ sondern etwas, das in der Sache, im Menschen selbst liegt.

Du verweist gleichfalls richtig auf den freien Willen.
Für was ich mich entscheide wem ich mich überwiegend zuneige, dass kommt aus mir selbst heraus.
Das was der Teufel sein soll ist nach meiner Meinung nichts anderes als das Ergebnis meiner freien Entscheidung – die ERKENNTNIS zwischen  Gut und Böse voraussetzt.

Deshalb ist es wichtig Erkenntnis, Einsichten zu sammeln, als unnötige Angst vor einem Phantom zu haben, das wir selbst sind.

Die Verängstigung nimmt uns die Fähigkeit des klaren Denkens, der Entscheidung.

Jesus hat, so verstehe ich ihn, vor dem BÖSEN, also einem Teil in  uns gewarnt, das wir beherrschen lernen müssen – alles andere sind in meinen Augen Geschichten, mit denen man Menschen Angst einjagen und sie in Richtungen drängen will, die ihre eigenen Entscheidungen ausschalten.

DAS, mag ich nicht, das lehne ich ab.

Jesod     

Offline Logos

  • '
  • ***
  • Beiträge: 290
  • Country: de
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Das Wirken Satans
« Antwort #41 am: 24. Mai 2012, 22:57:51 »

Jesus hat, so verstehe ich ihn, vor dem BÖSEN, also einem Teil in  uns gewarnt, das wir beherrschen lernen müssen – alles andere sind in meinen Augen Geschichten, mit denen man Menschen Angst einjagen und sie in Richtungen drängen will, die ihre eigenen Entscheidungen ausschalten.

Alleine dieses Zitat:

Wiederum führte ihn der Teufel mit sich auf einen sehr hohen Berg und zeigte ihm alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit und sprach zu ihm: Das alles will ich dir geben, so du niederfällst und mich anbetest. Da sprach Jesus zu ihm: Hebe dich weg von mir Satan! denn es steht geschrieben: "Du sollst anbeten Gott, deinen HERRN, und ihm allein dienen."  Da verließ ihn der Teufel; und siehe, da traten die Engel zu ihm und dienten ihm.

Mehr Klartext geht doch nicht oder??

velvet

  • Gast
Antw:Das Wirken Satans
« Antwort #42 am: 24. Mai 2012, 23:17:01 »
lieber Jesod,

es gibt oben in der Auswahlleiste "Forumsregeln" damit Du die Rahmenbedingungen für Dein Verhalten in diesem Forum ersehen kannst!
Wie überall, müssen auch hier gewisse Regeln gelten um nicht Chaos zu verursachen. Es ist ein papsttreues, marianisches Forum in dem Themen, die den katholischen Glauben betreffen diskutiert werden können.

Zitat
Für mich bedeutet ein Forum die Auseinandersetzung mit den Vorstellungen, Einstellungen und Meinung anderer, um nach einem Dialog mich in meiner persönlichen Meinung gefestigt zu finden – oder neue Erkenntnisse durch andere gefunden zu haben.

Das ist doch ein guter und plausibler Grund, was spricht dagegen?

Zitat
Für was ich mich entscheide wem ich mich überwiegend zuneige, dass kommt aus mir selbst heraus.
Das was der Teufel sein soll ist nach meiner Meinung nichts anderes als das Ergebnis meiner freien Entscheidung – die ERKENNTNIS zwischen  Gut und Böse voraussetzt.

Du hast recht, dass du Beides in Dir trägst, Gut und Böse, aber Gott und der Teufel sind Wesen, die existieren. Luzifer war der schönste Engel ausgestattet mit einem eigenen Willen und er wollte selber Gott sein, deshalb wurde er aus dem Himmel vertrieben. Der Kampf zwischen Gott und Satan ist noch nicht beendet, jede menschliche Seele, die sich von Gott abwendet ist eine Torphäe für Satan. Uns hat Gott den freien Willen gegeben zu ihm umzukehren was Satan nicht mehr hat, er ist verdammt für ewig und deshalb hasst er die Menschen und versucht sie zu verführen mit allen erdenklichen Mitteln und die beste Lüge von ihm ist uns glauben zu machen, dass er gar nicht existiert.

Zitat
Deshalb ist es wichtig Erkenntnis, Einsichten zu sammeln, als unnötige Angst vor einem Phantom zu haben, das wir selbst sind.

Die Verängstigung nimmt uns die Fähigkeit des klaren Denkens, der Entscheidung.

Man kann an den Teufel glauben ohne Angst und Panik zu haben, wenn Du an Gott und seine Allmacht glaubst. Nimm Dein Leben, selbst wenn du 90 wirst, was ist das im Vergleich zur Ewigkeit? Wir können uns entscheiden zwischen dem Wohlleben, allen weltlichen Vergünstigungen auf Erden und der ewigen Verdammnis, oder einem genügsamen  auch teilweise leidvollem Leben auf Erden und dem ewigen Paradies. Wie immer Du Dich entscheidest, ob Du daran glaubst oder nicht, der Himmel und die Hölle existieren, dafür gibt es genug Beweise, Du brauchst hier nur mal auf der Webseite lesen, da findest du genug!

Kein Mensch will dich zu einer Überzeugung zwingen, doch lass einfach mal Deine Vorurteile weg und mach dich kundig, Du erscheinst mir nicht dumm zu sein.
Gehe offen an die Themen heran und erst wenn du genug Wissen erlangt hast, solltest Du eine Entscheidung treffen. Manchmal benötigt es auch noch eigene Lebenserfahrungen den richtigen weg zu erkennen!

Los gehts, bilde Dich und mach Deiner Religionszugehörigkeit Ehre!

Alles Liebe und gottes Segen

velvet

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Das Wirken Satans
« Antwort #43 am: 25. Mai 2012, 01:46:32 »
Diskussionen über die Handlungsweisen der Kirche bzw. deren Repräsentantenerscheintmir bei der Frage des „Wirken von Satan“ wenig sinnvoll – obwohl es ja Stimmen geben soll, die Satan im Vatikan erkannt haben wollen.

Daher von mir hier nur noch kurz eine Anmerkung zu folgendem:

Zitat
Ich kann nicht einschätzen, marcel ob und welche Funktion oder Weisungsbefugnis du in diesem Forum hast.
Wenn du sagst, dass hier nur „glaubenskonforme“ Ansichtenausgetauscht werden dürfen, dann  ist das kein Forum sondern ein „Hosianna-Chor“ dem das wesentliche, nämlich die Meinungsvielfalt fehlt.

Nein, ich habe hier im Forum keine Funktion und auch keine Weisungsbefugnis. Ich bin
auch kein Moderator. Deshalb schrieb ich ja auch: »nach meinem Verständnis«, also nach
meiner persönlichen Meinung.

Der Sinn und Zweck des Forums ist auf jeder Seite hier ganz unten abgedruckt:

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum [ist] dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem
zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Be-
sonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über
den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite
die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber
übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Voll-
ständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.


Auch wenn diese Plattform hier die technische Gestalt eines Forums hat, so ist sie doch
eigentlich hauptsächlich zur Information und nicht für die »Meinungsvielfalt« gedacht.

Und natürlich ist das hier ein »Hosianna-Chor«, denn wir alle loben und preisen Gott, un-
seren Schöpfer! ;-)

Scherz beiseite: Wenn wir weiter darüber sprechen wollen, sollte Admin diesen Teil-Thread
vielleicht an eine passende Stelle verschieben (sofern das überhaupt geht).

Marcel
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Jesod

  • **
  • Beiträge: 112
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Das Wirken Satans
« Antwort #44 am: 25. Mai 2012, 12:38:19 »
Lieber marcel,
ich will janicht „klugscheissern“, habe aber, weil dein Zitat den Begriff „diskutieren“ beinhaltet bei "Wiki" nachgeschaut und stelle die Definition einer Diskussion zur Erinnerung ein, damit klar wird, was „allgemein“ unter Diskussion“ verstanden wird. Deine Ausführungen sind für mich eher individuelle Interpretationen – nichts für ungut.   
Zitat
„Eine Diskussion ist ein Gespräch zwischen zwei (Dialog) oder mehreren Diskutanten, in dem ein bestimmtes Thema untersucht (diskutiert) wird, wobei jede Seite ihre Argumente vorträgt. Als solche ist sie Teil zwischenmenschlicher Kommunikation.
Das Wort Diskussion stammt vom lat. Substantiv discussio „Untersuchung, [...] Prüfung“ [1] ab. Das Verb dazu heißt discutere und bedeutet „eine Sache diskutieren = untersuchen, erörtern, besprechend erwägen“ [
Der Zweck einer Diskussion besteht nicht zwangsläufig darin, den Gegenüber von seinem Standpunkt zu überzeugen. Hingegen steht am Ende einer Diskussion die Lösung eines Problems, ein für alle Beteiligten annehmbarer Kompromiss oder die beidseitige Erkenntnis, dass verschiedene Meinungen herrschen (Dissens). Auch im letzteren Fall ist die Diskussion eine wichtige Möglichkeit, den Standpunkt anderer kennenzulernen und Dinge aus bisher unbekannter Perspektive zu erblicken.“

Das ich an Gott glaube, geschätzter Velvet, habe ich mehrfach ausgedrückt.
Ich anerkenne auch, dass es das Böse gibt, sehe es aber im Gegensatz zu manchen anderen hier,nicht als eine „diffuse, personale Kraft, sondern als Bestandteil einer jeden Sache an – weil ALLES  zwei Seiten hat – und es nach meiner Meinung darauf ankommt, was man daraus macht.
Diese Entscheidung muss ständig gefällt werden, ist aber MEINE Entscheidung und ICH muss mit den sich daraus ergebenden Konsequenzen leben.
Das ist für mich kein VORURTEIL, sondern das Ergebnis meines bisherigen Lebensweges und dem beschäftigen mit dieser essentiellen Frage.

Du sagst es gibt BEWEISE?!
Gäbe es die, könnte ich Gott erkennen, begreifen, erfassen.

Nein, das ist für mich nicht der Fall, weil ich Gott für so groß und unfasssbar halte, dass er für uns als Mensch NIE begreifbar sein wird.

Deshalb halte ich seine Liebe auch für so unermesslich groß und IHN für so gütig und liebevoll, dass er KEINEN Menschen EWIGER Verdammnis überlässt.
Angesichts unserer Lebensdauer wäre es geradezu grotesk, würde dieser GOTT uns „arme Würstchen“ derart hart bestrafen – NEIN genau das glaube ich nicht!

Auch wenn die Kirche, der ich durch meine Taufe angehöre, etwas anderes verkündet, glaube ich ohne jemand anderes davon überzeugen zu wollen, daran und verkünde damit auf meine Art die von mir geglaubte Herrlichkeit Gottes.

Jesod       

Offline Christian28

  • .
  • **
  • Beiträge: 183
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Das Wirken Satans
« Antwort #45 am: 25. Mai 2012, 13:01:14 »
"Deshalb halte ich seine Liebe auch für so unermesslich groß und IHN für so gütig und liebevoll, dass er KEINEN Menschen EWIGER Verdammnis überlässt.
Angesichts unserer Lebensdauer wäre es geradezu grotesk, würde dieser GOTT uns „arme Würstchen“ derart hart bestrafen – NEIN genau das glaube ich nicht!"

Nunja aber Gott und Jesus haben beide bereits gesagt das Leute ins ewige Feuer geworfen werden.  Gott bestraft dich ja auch nicht er respektiert nur deine Entscheidung.  Er versucht dir eben ins Gewissen zu reden.  In etwa wie bei einer Geldanlage , wo man dich warnt das diese schlecht ausgehen wird hast du ja trotzdem die Wahl diese zu tätigen , wenn du damit dann aber einen Totalverlust erzielst  bist doch du Schuld und hast den Schaden und nicht die Leute welche dich davor gewarnt haben.
Genau wie mit der Geldanlage und Leuten die sich bereichern wollen , nutzt der Satan eben alle Möglichkeiten dich von seiner Existenz zu täuschen , weil er dann die große Chance sieht das die Leute unvorsichtig werden.
Das ist wie bei einer militärischen Strategie in dem du einen Hinterhalt anlegst und versuchst den Gegner zu täuschen damit er in diesen Hinterhalt zu seiner eigenen Vernichtung läuft. Denn der ahnungslose Gegner läuft dann blind in die Falle und kommt nicht mehr raus wenn er nicht gerettet wird.
Der Satan lockt die Menschen in die selbe Falle und hat viele Köder die er dir anbieten kann.


velvet

  • Gast
Antw:Das Wirken Satans
« Antwort #46 am: 25. Mai 2012, 13:51:20 »
Lieber Jesod,

Du hast dich natürlich zwischenzeitlich nicht kundig gemacht und hast Deine gestrige Meinung erneuert. Es ist mir klar, dass du an Gott glaubst, doch Du glaubst, dass es das Böse nur als Eigenschaft, aber nicht personifiziert gibt.
Du hast das Vorurteil, es gäbe keinen Teufel und das ist ein Vorurteil und keine Tatsache.
Es gab genug Begegnungen von Menschen mit dem Teufel und Dämonen und es gibt sie noch. Doch man muss das Interesse haben etwas wissen zu wollen, dann findet man auch dazu die Quellen.
Entscheidung setzt Wissen und Kenntnis über die Möglichkeiten voraus und als Katholik hast Du die Pflicht Dich zu informieren. Wenn Du einst vor Jesus stehst kannst du nicht sagen, oh, davon habe ich ja gar nichts gewusst! Wir haben uns an die Gebote zu halten und den Lehren des Katechismus und der Bibel und unsere Fehltritte (Sünden) zu beichten.
Wir müssen etwas tun, das Himmelreich wird uns bestimmt nicht nachgetragen. Gott braucht uns nicht, aber wir Ihn!

Du kennst Dich doch in den Naturwissenschaften aus, auch da musst Du die Gesetze lernen, wenn Du begreifen willst was z.B. Osmose, Hebelgesetz, Auftrieb etc. bedeutet und wann Du wo damit umgehen kannst.

Auch im Glauben müssen wir uns tiefer einlassen, um in Verbindung mit der Vernunft Zusammenhänge erkennen und kompliziertes verstehen zu können. Je tiefer  Du Dich damit befasst, desto mehr verstehst Du die Bedeutung der Lehre unseres Glaubens, probier es einfach aus!

velvet
« Letzte Änderung: 25. Mai 2012, 14:05:16 von velvet »

Offline Jesod

  • **
  • Beiträge: 112
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Das Wirken Satans
« Antwort #47 am: 25. Mai 2012, 17:21:38 »
Liebe Velvet,
verbleiben wir vorerst vielleicht erst einmal so: Ich respektiere deine und andere Meinungen, nach denen es den Teufel außerhalb des Menschen gibt.
Ich persönlich kann den "Begegnungen von Menschen mit dem Teufel und Dämonen" insofern nichts abgewinnen, als ich sie - vorsichtig formuliert -  für sehr persönliche Erfahrung Einzelner betrachte, die einer wissenschaftlichen Untersuchung, im Sinn einer Verifizierung NICHT standhalten.

Wenn ich dereinst vor meinem Schöpfer stehe werde ich auch nicht sagen, dass ich das nicht gewusst hätte, sondern dass ich trotz lebenslanger Suche zu keinem anderen Ergebnis gekommen bin (Stand heute).

Im Gegensatz zu deiner Glaubensaufforderung, wenn ich an die Naturwissenschaften denke, kann ich die dort existierenden Gesetze, Regeln und Vorschriften sehr genau verifizieren und wenn  sie falsifiziert sind, werden genau die gleichen Regeln verworfen - kommt im Wissenschaftsbetrieb häufig vor.

Es mag ja sein, dass ich mich auf den Glauben, so wie du ihn verstehst, anders einlassen muss.

Dazu sehe ich auf Grund meiner Lebenserfahrung und meiner Suche nach Wahrheit aber keinen Anlass.

Hinzu kommt, dass ich, nach dem was ich über Gott weiß, davon ausgehe, dass seine Regeln viel viel einfacher und einleuchtender sind, als die ganzen Kirchenvorschriften, Dogmen  und Katechismusantworten.

Ein sehr kluger Mensch hat mir einmal erklärt, das man die wirklich großen Dinge des Lebens und der Welt in jedem Dialekt, also ohne intellektuelle oder theologische Formulierungen erklären kann.

Bis heute glaube ich, dass er Recht hat - und ehe ich andere Antworten finde, halte ich mich daran.

Ich wünsche euch allen frohe Pfingsttage

Jesod
   

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
13 Antworten
14897 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. März 2011, 09:54:00
von hiti
3 Antworten
6721 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. August 2012, 21:19:22
von unfertiges Werkzeug
1 Antworten
3791 Aufrufe
Letzter Beitrag 03. Juli 2013, 12:33:36
von Papalist
2 Antworten
821 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. November 2017, 12:42:53
von DerFranke
1 Antworten
841 Aufrufe
Letzter Beitrag 16. Februar 2018, 13:00:31
von Sonntagsfahrer

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW