• Wigratzbad 4 1

Autor Thema: Wigratzbad  (Gelesen 14669 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Wigratzbad
« am: 22. Januar 2012, 15:40:07 »
Liebe Leser,

im Zusammenhang mit meiner Nachfrage zu Veranstaltungen mit dem stigmatisierten Laienbruder FRA ELIA (vgl. http://www.kath-zdw.ch/maria/elia.html), stieß ich auf eine Mitteilung im Internet (http://www.kathtube.com/player.php?id=24713, aus der ich Folgendes zitieren möchte:


"Liebe Freunde von Fra Elia,
Fra Elia wird nicht mehr nach Wigrtazbad kommen. Da der Direktor dieser Gebetsstätte gewechselt hat sich auch das Pilgerprogramm geändert.Menschen mit aussergewöhnlichen Gnadengaben werden wohl nicht mehr an diesem Wallfahrtsort dozieren oder gar Exerzitien abhalten. Zum Leidwesen der Pilger.
Ich bedauere dies sehr und viel andere befreundete Pilger auch.
wer trotzdem Fra Elia erleben möchte der sollte vom 2.3.-4.3.2012 nach Königstein/ Taunus kommen. Dort ist er Gast im Ursulinenkloster.Im Juli 2012 ist er in Pinkafeld/Österreich zu Gast."



Da ich selber schon öfters in Wigratzbad war und die Diskussion um den entpflichteten ehem. Direktor der Gebetsstätte, Pfr. Thomas Rimmel, allgemein bekannt ist, möchte ich ebenfalls mein Bedauern darüber zum Ausdruck bringen. Meiner Meinung nach wurde dem neuen Leiter der Gebetsstätte, Nikolaus Maier, hier ein Maulkorb verpasst und "mainstream" verordnet. Dies ändert natürlich nichts an den Gnadengaben, welche man an diesem Ort des Gebets und der Sühne auch weiterhin empfangen kann, aber traurig ist das schon.



 ;hqdffrthjbh
In hoc signo vinces.

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Wigratzbad
« Antwort #1 am: 23. Januar 2012, 20:21:29 »
Liebe Leser,

mittlerweile ist es so, dass in Wigratzbad ein "Großreinemachen" stattfindet, d.h. unliebsame Referenten werden rigoros aussortiert. Zu ihnen gehört u.a. auch Pater RUFUS Pereira, welcher stellvertr. Vorsitzender der Int. Exorzistenkonferenz ist (bzw. war) und der sich in dieser Beziehung weltweit große Verdienste erworben hat. Die Initiative dazu geht vom Bistum Augsburg aus, welches nach dem Ausscheiden von Pfr. Rimmel und Bischof Mixa nun glaubt, neue Wege gehen zu müssen. Meiner Meinung nach in die falsche Richtung.

Ich möchte keinesfalls den Bischof von Augsburg, Konrad Zdarsa, kritisieren, da ich ihn nicht persönlich kenne, aber hier wird Menschen Hilfe verweigert, die sie sonst nicht bekommen. Über entsprechende Konsequenzen der Betroffenen darf man sich jetzt nicht wundern.




 ;tffhfdsds
In hoc signo vinces.

Offline Gine

  • ***
  • Beiträge: 341
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Religionszugehörigkeit: Konfessionslos
Re:Wigratzbad
« Antwort #2 am: 23. Januar 2012, 23:18:13 »
 ;mqghfgt Einen wunderschönen guten Abend Winfried.
Auch wenn ich diesen Wallfahrtsort nicht kenne , möchte ich diesen Beitrag aufgreifen um einmal nach Wallfahrtsorten zu fragen die sinnvoll sind zu besuchen.
Ich selber war nie an einem Wallfahrtsort und ich würde gerne einmal so ein Erlebnis geniessen dürfen.
Kennst Du / Ihr Wallfahrtsorte in Deutschland zu denen man beruhigt (im Sinne von geprüft) hinfahren kann?

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

eure Gine
Manche Beiträge sind sogar menschenverachtend. Finsteres Mittelalter

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Wigratzbad
« Antwort #3 am: 24. Januar 2012, 17:57:51 »
Liebe Gine,

hier muss man ganz klar zwischen Wallfahrtsort und Gebetsstätte unterscheiden. Wallfahrtsorte finden sich z.B. unter http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Wallfahrtsorten#In_Deutschland. Gebetsstätten sind z.B. Wigratzbad und verschiedene (noch) nicht anerkannte (Marien-) Erscheinungsorte wie Heroldsbach, Marpingen (Deutschland) u.a. So findet z.B. vom 13. April bis 13. Mai eine Wallfahrt zum Heiligen Rock nach Trier statt (vgl. http://www.trier-info.de/heilig-rock-wallfahrt/info).


Die bekanntesten (Marien-) Wallfahrtsorte sind wohl Lourdes und Fatima. Was die restlichen Wallfahrtsorte, besonders im kath. Ausland betrifft, so würde der Platz hier kaum ausreichen, diese darzustellen (Empfehlung: Google-Suche).


;medj
In hoc signo vinces.

Offline Gine

  • ***
  • Beiträge: 341
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Religionszugehörigkeit: Konfessionslos
Re:Wigratzbad
« Antwort #4 am: 24. Januar 2012, 18:27:27 »
Lieber Winfried,
vielen lieben Dank für deine Antwort.
Ja Lourdes würde mich mega interessieren, die liebe Bernadette... ich habe alles über sie verschlungen was ich in die Finger bekommen konnte.
Ihr Schiksal , ihr Werdegang hat mich tief beeindruckt.
Aber Lourdes ist schon ein Stück weit weg...
Das mit Wikipedia ist ein guter Tip. Ich lese dort kaum deswegen kam ich nicht auf die Idee.
Der Unterschied zwischen Gebetsstätte und Wallfahrtsort ist mir noch nicht ganz klar.

Danke.
« Letzte Änderung: 24. Januar 2012, 18:30:07 von Gine »
Manche Beiträge sind sogar menschenverachtend. Finsteres Mittelalter

Anemone

  • Gast
Re:Wigratzbad
« Antwort #5 am: 24. Januar 2012, 20:19:42 »
Liebe Gine!

Eigentlich ist jeder Wallfahrtsort eine Gebetstätte.

Ein Wallfahrtsort oder Heiligtum  (sanctuarium) ist ein Ort mit einer langen Wallfahrtstradition, zu dem zahlreiche Gläubige mit Gutheißung des Diözesanbischofs pilgern.

Z.B: Fatima

Als Gebetsstätten  werden andere, vom Bischof errichtete Orte des Gebetes bezeichnet.

z.B. Heede

Hier ist ein Beispiel wie eine Gebetsstätte entstanden ist:

http://www.sankt-petrus-heede.de/cms/html/gebetsstaette/


Wichtige Infos über Wallfahrtsorte (Quelle WIKIPEDIA) :


Ein Wallfahrtsort ist ein Ort mit wichtiger religiöser Bedeutung und als solcher das Ziel einer Wallfahrt.

Teilweise werden Wallfahrtsorten oder dem Besuch eines solchen Ortes besondere Wirkungen zugesprochen, wie die Heilung von Krankheiten beispielsweise in Lourdes.

Eine religiöse Tradition kann beispielsweise durch ein besonderes Ereignis (Wunder, Marienerscheinung) entstanden sein, oder durch eine wichtige Persönlichkeit der jeweiligen Religion (im Christentum sind dies meist Heilige), die an dem Ort gewirkt hat, begraben ist oder in sonst einer Beziehung steht.



Im Christentum waren die ersten Wallfahrtsorte direkt mit der Geburt, dem Leben, Tod und der Auferstehung Jesu Christi verbunden. Zeugnisse aus dem 4. Jahrhundert belegen, dass es damals schon Wallfahrten ins Heilige Land gab. Später, als sich die Kirche immer weiter verbreitete, wurden auch Wallfahrten nach Rom unternommen. Auch Orte, die in Verbindung mit Aposteln, Märtyrern und Heiligen stehen, wurden bald zu Wallfahrtsorten, ebenso Orte mit Marienerscheinungen.

Das Zentrum christlicher Wallfahrtsorte ist meist eine Wallfahrtskirche.



. Wichtigster Wallfahrtsort des Christentums nach dem Heiligen Land ist Rom, wo die Ursprünge der Westlichen Kirche liegen und die Apostel Petrus und Paulus begraben sind; pro Jahr circa 18 Mio. Pilger;
. neben Rom und dem Heiligen Land gehört das Grab des hl. Apostel Jakobus in Santiago de Compostela (Spanien) zu den drei klassischen christlichen Wallfahrtszielen des Mittelalters.
. Mit circa 20 Mio. kommen allerdings noch mehr Pilger zur katholischen Basilika der Jungfrau von Guadalupe in Mexiko.
. Besondere Bedeutung haben auch die katholischen Marienwallfahrtsorte Lourdes und Fátima. Međugorje zieht zahlreiche private Pilger an, ist aber nicht als Wallfahrtsort anerkannt.
. In Deutschland sind Altötting und Kevelaer von überregionaler Bedeutung.
. Der wichtigste Wallfahrtsort Polens ist Tschenstochau.


Alles möcht´ ich dir erzählen,
alle Sorgen, die mich quälen,
alle Zweifel, alle Fragen möcht´ ich Mutter, zu dir tragen.
... Wege, die ich selbst nicht kenne,
liebe Namen, die ich nenne,
Schuld, die ich mir aufgeladen,
andern zugefügten Schaden,
Ärgernis, so ich gegeben,
all mein Wollen, all mein Streben,
mein Beraten, mein Verwalten,
mein Vergessen, mein Behalten,
mein Begehren, mein Verzichten
und mein Schweigen und mein Richten,
alle kleinen Kleinigkeiten,
die so oft mir Müh´ bereiten,
jedes Lassen, jede Tat,
Mutter, dir vom guten Rat,
leg´ich alles in deine Hände
du führst es zum rechten Ende. Amen.


Gottes Segen

Anemone
« Letzte Änderung: 24. Januar 2012, 23:29:30 von Anemone »

Offline Gine

  • ***
  • Beiträge: 341
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Religionszugehörigkeit: Konfessionslos
Re:Wigratzbad
« Antwort #6 am: 24. Januar 2012, 22:05:29 »
Donnerwetter fckjc Danke für de Informationen-
Toll.

Küsschen

Gine
Manche Beiträge sind sogar menschenverachtend. Finsteres Mittelalter

Offline peanutbecker

  • '
  • ****
  • Beiträge: 788
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Wigratzbad
« Antwort #7 am: 07. Januar 2013, 20:22:00 »
K-TV Fernsehen:

Zusatzübertragung Live am Mittwoch, den 09. Januar 2013 :

13.30 bis 15.00 Uhr - Krankenmesse mit eucharistischem Segen, aus der Gebetsstätte Wigratzbad

Offline peanutbecker

  • '
  • ****
  • Beiträge: 788
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Wigratzbad
« Antwort #8 am: 14. Januar 2013, 18:49:40 »
Zur Sanierung der Sühnekirche
Am 30. Mai 1976 hat Bischof Dr. Josef Stimpfle die Sühnekirche in Wigratzbad geweiht. 37 Jahre sind seitdem vergangen. Hunderttausende Pilger haben in dieser Zeit in unserer Kirche gebetet, die Sühnenächte durchwacht und Trost und Hilfe erfahren.
Die Zeit ging an der von Gottfried Böhm geplanten Kirche nicht spurlos vorüber. Dass Maßnahmen zur Sicherung der einzigartigen Kirche für die Zukunft vonnöten sind, steht außer Frage. Das undichte Dach, die Korrosionsschädenan Trägern und Säulen, die undichten Fenster, im Sockelbereich eindringende Feuchtigkeit u.a.m. sind unübersehbar und spürbar. Der Respekt vor der Einmaligkeit der Kirche, der Leistung aller, die vor 40 Jahren sich für ihren Bau eingesetzt und dafür viele Opfer gebracht haben, lässt uns nicht, wie von manchen ins Gespräch gebracht, an einen Neubau denken. In nur wenigen Monaten konnte mit Hilfe der Kirchenverwaltung, der diözesanen Stellen und dem tatkräftigen Architekturbüro Wassung & Bader in Tettnang ein Konzept für die Sanierung im kommenden Jahr erstellt werden. Eine enorme Leistung, wenn man bedenkt, wie lange schon die bestehenden Mängel bekannt sind.

Für die geplanten Maßnahmen sind acht Monate veranschlagt. In dieser Zeit müssen wir die Kirche schließen und räumen. Die letzten Heiligen Messen in der Kirche vor der Sanierung feiern wir am Sonntag, dem 24. Februar 2013. In den Tagen danach wird auf dem Parkplatz vor dem Pilgerheim ein Zelt aufgebaut, das uns in den folgenden Monaten als Ersatz dienen muss. Hier soll die erste Heilige Messe zur Sühnenacht am 28. Februar gefeiert werden. Wir bemühen uns, die Gottesdienste so weit als möglich in der gewohnten Weise zu feiern. Gewisse Einschränkungen, Unsicherheiten und Erschwernisse werden hier sicher nicht ausbleiben. Wir Einsicht unserer Pilger, auch um Geduld, da es ja nur vorübergehend ist und wir hoffentlich wie geplant im Herbst in die erneuerte Kirche zurückkehren können. Auch möge man bedenken, dass hier in die Zukunft und in den Bestand der Gebetsstätte investiert wird.

Die Kosten belaufen sich nach den gegenwärtigen Planungen auf 4,25 Millionen Euro. Eine Summe, die die Gebetsstätte selbst nicht schultern kann. Das Bistum Augsburg wird
90% der Summe zuschießen. Hierfür ist den Verantwortlichen im Bischöflichen Ordinariat zu danken. Daneben steht die Instandsetzung des Johanneum an. Hier sind Kosten
von 750.000 Euro veranschlagt. Die Diözese trägt davon 80%. Aus eigenen Mitteln müssen wir somit neben den laufenden Unterhaltskosten im kommenden Jahr 500.000 Euro aufbringen. Erste Spenden haben uns hier schon erreicht. Bei der Erstellung dieser Ausgabe von „Wigratzbad aktuell“ beliefen sich die Spenden auf 79.056 Euro.
Quelle: http://www.gebetsstaette.de/index.php?id=64

Offline peanutbecker

  • '
  • ****
  • Beiträge: 788
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Wigratzbad
« Antwort #9 am: 01. März 2013, 21:24:28 »
Info von K-TV betr. der Übertragungen aus Wigratzbad:

"Seit dem 25. Februar 2013 wird die Sühnekirche in Wigratzbadsaniert und deshalb sind Liveübertragungen aus Wigratzbad bis ca. Ende November 2013 nicht mehr möglich. Wir sind schon lange daran, eine andere Möglichkeit für die Übertragungen von Heiligen Messen am Sonntag Vormittag zu finden. Wir versuchen nach wie vor eine Heilige Messe im ausserordentlichen Ritus um 08:00 Uhr und im ordentlichen Ritus ca. 10:30 Uhr übertragen zu können. Wir informieren Sie darüber in unserem laufenden Programm und bitten um Verständnis."

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
3 Antworten
1843 Aufrufe
Letzter Beitrag 16. Januar 2017, 19:45:18
von Tina 13

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW