• Die Warnung - the warning 2 5

Autor Thema: Die Warnung - the warning  (Gelesen 210824 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Christa

  • Gast
Re:Die Warnung - the warning
« Antwort #10 am: 10. März 2012, 13:52:42 »
lieber Sel ,
 ich wollte zu den Botschaften eigentlich nichts mehr schreiben ,
aber mir ging es genauso wie dir , ich war wirklich  ganz sehr interessiert daran und habe sie ganz genau verfolgt,
bis  ich dann doch riesige Zweifel bekommen habe, denn ich habe ehrlich gesagt Vieles , als total überzogenen
Unsinn gehalten und dann  auch garnichtmehr reingeschaut. :(

und mein ganzer Verstand sagte mir , das hat Jesus einfach nicht nötig und auch Maria nicht ,
und schon garnicht Gottvater,  :(
nein, bei aller Liebe das geht mir dann doch entschieden zuweit.

ich finde es nur schade und es tut mir in der Seele weh , wenn ich sehe was für einen riesigen Schaden diese Botschaft / Warnung hier im Forum angerichtet hat.  :'(

und ich bin auch der Meinung , das sich  im Moment hier auch eine richtige illoyalität gengenüber  dem Papst und der Kirche  breit macht , oder ? :'(
das war mit den  gerade gegangenen und kompetenten  Moderatoren nicht so.
schade das alles so gekommen ist , ich kann garnicht sagen wie leid mir das tut. :'(

Offline Sel

  • *
  • Beiträge: 44
Re:Die Warnung - the warning
« Antwort #11 am: 10. März 2012, 19:48:12 »
Hi Christa,

ja, mögen solche Zeugnisse einige dazu verleiten, etwas aufmerksamer zu sein, und Vernunft zu nehmen.

Sehr gut, dass du hier auf etwas aufmerksam machst, was wahrscheinlich den meisten hier aufgefallen ist:

Diese Thematik (TheWarning) hat dazu geführt, dass allein in diesem Forum Zwietracht, Streit entstanden ist und letztendlich dazu geführt hat, dass gute, gläubiger, verantwortungsbewusste, aktiver Forumsteilnehmer keinen anderen Ausweg mehr fanden, als sich von diesem Forum entgültig zu verabschieden.

Hat Jesus nicht gesagt: Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte bringen, und ein schlechter Baum keine guten!

Was ist hier der schlechte Baum? Diese Botschaften. Was sind die schlechten Früchte?: Die Zwietrach, die Einflösung von Panik und Angst, die Verschwendung von wichtiger Zeit, die mit vielen Diskussionen verbunden mit diesem Thema, und letztendlich, bezogen hier auf diese Plattform, wie bereits erwähnt, der freiwillige Ausschluss guter, aktiver Forumsteilnehmer. Schade!

Oh, nicht alles was glänzt ist Gold. Seid vorsichtig!!


Liebe Grüße

Christa

  • Gast
Re:Die Warnung - the warning
« Antwort #12 am: 10. März 2012, 21:05:10 »
Danke Sel , du sprichst mir aus dem Herzen. :-[

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Die Warnung - the warning
« Antwort #13 am: 12. März 2012, 09:30:35 »
Liebe Leser/innen!

Teil III – Das Fasten (weiter unten)

Zuerst einige Erklärungen:
Sel schreibt: „Hat Jesus nicht gesagt: Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte bringen, und ein schlechter Baum keine guten!“ Das Wort ist sehr richtig, aber bitte nicht auf die Botschaften und das Forum anwenden, da gilt viel mehr ein anderes Wort Jesu:
Meint ihr, ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen? Nein, sage ich euch, nicht Frieden, sondern Spaltung."

Und was die schlechten Früchte anbelangt: Schau in diesem Link nach, durchaus gute Früchte.
http://www.internetgebetskreis.com/
Über 4.000 Mitglieder, darunter fast 50 Priester die sich verpflichten, einige Zeit zu beten. Sind das schlechte Früchte?
Niemand kann Gott verbieten zum Wohle seiner Kinder einzugreifen, in dieser so entscheidenden Phase, was wir wohl erst später begreifen werden. NIEMAND!

Auch Medjugorje wird oft derart abgelehnt, doch Millionen Bekehrte und Menschen, die sich wieder Gott zuwenden, das sind die WAHREN FRÜCHTE.

Auch wendet sich niemand gegen die Lehre der Kirche und den Papst,
sondern es wird oft aufgerufen für die Bekehrung der Sünder und den Papst zu beten.

Überlegt: Warum werden diese Botschaften so hart umkämpft? Warum spalten sie (nach dem Wort Jesu)?

Hier im Forum wurde bisher mehr den Gegnern Raum gegeben, jetzt ist es anders und ich versuche genau das, was bisher unterdrückt oder gar zensuriert wurde, hervorzuheben, nichts anderes. Fragt euch auch hier: WARUM ist das jetzt anders?
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Im 1. Beitrag (siehe vorher) habe ich die Endzeit versucht darzulegen, den Glaubensabfall dieser Tage,
http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,1326.msg9820.html#msg9820
Im 2. Beitrag dass die kath. Kirche die allein seligmachende ist, nur durch sie werden Menschen zu Heil geführt, gleich welcher Religion
http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,1326.msg9830.html#msg9830

Hier im 3. Beitrag lesen wir in der Botschaft vom 22. Februar:
Auszug:

„Ahmt Mein Fasten in der Wüste nach, indem ihr kleine Opfer bringt.
Das Fasten ist wichtig für eure Seelen. Es reinigt den Geist und ist eine große Tröstung für Mich.
Ihr könnt viele Seelen retten, wenn ihr (auch) nur einmal pro Woche fastet.
Dieses (Fasten) könnt ihr euren Vorstellungen entsprechend gestalten. Alles, worauf es ankommt, ist, dass ihr diesen Tag für die Seelen aufopfert.
Nutzt diese Zeit, um Mir in Meinem Kampf um die Seelen zu helfen.
Denkt über Mein Leben auf Erden nach und über das Geschenk, das Ich euch durch Meinen Tod am Kreuz gegeben habe, um all Meinen Kindern zum Ewigen Leben zu verhelfen.“


Hier wird aufgerufen, EINMAL die Woche zu fasten, jeder nach seinen Möglichkeiten. Jesus hat 40 Tage in der Wüste gefastet.
Schon im Exorzismus der Anneliese musste Judas sagen: „Die soll fasten, die dumme Kuh. … und außerdem, fasten ist doch nützlich.“ (www.gottliebtuns.com/exorzismus_anneliese.htm)
NIE würde das ein Dämon freiwillig sagen, er MUSSTE es sagen damit wir daraus lernen.

Vergleiche dazu auch die Worte der Gottesmutter in Medjugorje, wo sie aufgerufen hat, am Mittwoch und Freitag bei Brot und Wasser zu fasten.
Hier zum Beispiel eine Botschaft aus Medjugorje die aussagt, warum das Fasten so wichtig ist:
25.02.2007: „Liebe Kinder, öffnet euer Herz in dieser Fastenzeit der Barmherzigkeit Gottes. Der himmlische Vater möchte jeden von euch aus der Sklaverei der Sünde befreien. Deshalb, meine lieben Kinder, nutzt diese Zeit und gebt eure Sünde ab durch die Begegnung mit Gott in der Beichte und entscheidet euch für die Heiligkeit. Tut dies aus Liebe zu Jesus der euch  alle durch sein Blut erlöst hat damit ihr glücklich und im Frieden sein werdet. Vergesst nicht, meine lieben Kinder, eure Freiheit ist eure Schwäche,…
25.01.2001: „…Nur mit Gebet und Fasten können sogar Kriege aufgehalten werden…

Fasten, verbunden mit Gebet, wirkt Wunder. Das Fasten ist eine bevorzugte Form der Buße. Es geht nicht von alleine. Ich verzichte bewusst durch meinen freien Willen auf bestimmte Speisen oder esse weniger und UNTERSTREICHE somit mein Gebet sozusagen.
Ich opfere es aus LIEBE Jesus auf!
Deshalb ist das Fasten auch so wertvoll und kraftvoll, weil es dann offensichtlich ist, dass mir Ernst ist, dass ich wirklich WILL und dieses OPFER darbringe.

Ich wiederhole:
NIE würde ein Dämon zu Fasten und Gebet aufrufen, NIE! Denkt daran, dass Jesus in der Wüste versucht wurde, als er fastete. Es ist sehr sehr wertvoll, da es ein freiwilliges Opfer ist das dem Teufel die Angriffsfläche entzieht.

Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Offline Gnadenkind

  • **
  • Beiträge: 114
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
    • Gnadenkind
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Die Warnung - the warning
« Antwort #14 am: 12. März 2012, 19:38:08 »
Zitat
Ich wiederhole:
NIE würde ein Dämon zu Fasten und Gebet aufrufen, NIE! Denkt daran, dass Jesus in der Wüste versucht wurde, als er fastete. Es ist sehr sehr wertvoll, da es ein freiwilliges Opfer ist das dem Teufel die Angriffsfläche entzieht.


Satan und seine Vasallen sind noch zu viel mehr in der Lage, als zu Fasten und Gebeten aufzurufen. Es ist doch wahr, dass sich Satan als "Engel des Lichtes" verstellen kann, wenn er Gelegenheit dazu bekommt. Je mehr ich über Erscheinungen aller Arten lese und nachdenke und die so g. Botschaften mit der einzig Guten und Wahren Botschaft vergleiche, desto mehr erkenne ich, wie sehr Satan herumwütet und die Menschen vom wahren Glauben an den Einen Gott abzubringen versucht. Er lässt nichts unversucht und instrumentalisiert auch Fasten und Beten für seine Zwecke. Jesus ist freiwillig in die Wüste gegangen um 40 Tage zu beten und zu fasten. Satan hat dann versucht, den körperlich geschwächten Herrn zu versuchen und ihn von seinem Weg abzubringen.
Aber wie oft habe ich gelesen, dass z. B. in Medjugorje zum Fasten und zum Rosenkranzbeten aufgerufen wird. Welchen Sinn hat dieses Fasten? Ein Bekannter von mir hält sich strikt an die Medjugorje-Vorgaben, auch mittwochs zu fasten, um dann donnerstags so richtig zu schlemmen. Was soll so eine Art Fasten überhaupt bezwecken? Und Rosenkranzbeten? Jesus sagt selbst, dass man nicht plappern soll wie die Heiden und hat uns aufgezeigt, wie wir richtig beten sollen. Warum halten wir uns nicht daran? Rosenkranzbeten lenkt ab, macht müde und schläfrig.... und schon gibts jede Menge Einfallstore für Dämonen.

Zitat
Über 4.000 Mitglieder, darunter fast 50 Priester die sich verpflichten, einige Zeit zu beten. Sind das schlechte Früchte?

Ich störe mich an "einige Zeit zu beten". Der Herr lässt uns durch Paulus mitteilen: " Seid fröhlich in der Hoffnung, geduldig in der Bedrängnis, beharrlich im Gebet! "

Zitat
Auch Medjugorje wird oft derart abgelehnt, doch Millionen Bekehrte und Menschen, die sich wieder Gott zuwenden, das sind die WAHREN FRÜCHTE.

Ehrlich gesagt, ich halte von M. gar nichts. Wahre Früchte? Wo sind diese bei Medjugorje-Pilgern im Alltag zu erkennen? Mit fast schon sektiererischem Eifer verteidigen sie ihre Auffassung über das, was dort (angeblich) geschieht. Ich kenne solche Pilger, die regelmäßig nach M. pilgern, die so fanatisch auf die "Botschaften" fixiert sind, dass es auf Außenstehende schon esoterisch wirkt. Diese Botschaften werden oft genug in der Art von Horoskopen benötigt, um irgendetwas für den Alltag herauszufiltern. Anstatt aber in der Hl. Schrift zu lesen, wartet man getreu jeden Monat auf die Mitteilungen aus Medjugorje. Das halte ich für nicht besonders gesund.
Ich halte dafür, regelmäßig die Hl. Schrift zu lesen und betend darüber nachzudenken, "im Herzen bewegen", wie Maria es tat.

Gruß
Gnadenkind



Offline Gnadenkind

  • **
  • Beiträge: 114
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
    • Gnadenkind
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Die Warnung - the warning
« Antwort #15 am: 12. März 2012, 19:45:54 »
Zitat
Fasten, verbunden mit Gebet, wirkt Wunder. Das Fasten ist eine bevorzugte Form der Buße. Es geht nicht von alleine. Ich verzichte bewusst durch meinen freien Willen auf bestimmte Speisen oder esse weniger und UNTERSTREICHE somit mein Gebet sozusagen.
Ich opfere es aus LIEBE Jesus auf!
Deshalb ist das Fasten auch so wertvoll und kraftvoll, weil es dann offensichtlich ist, dass mir Ernst ist, dass ich wirklich WILL und dieses OPFER darbringe.

Warum fasten wir und du siehst es nicht? Warum tun wir Buße und du merkst es nicht? Seht, an euren Fasttagen macht ihr Geschäfte und treibt alle eure Arbeiter zur Arbeit an.
Obwohl ihr fastet, gibt es Streit und Zank und ihr schlagt zu mit roher Gewalt. So wie ihr jetzt fastet, verschafft ihr eurer Stimme droben kein Gehör.
Ist das ein Fasten, wie ich es liebe, ein Tag, an dem man sich der Buße unterzieht: wenn man den Kopf hängen lässt, so wie eine Binse sich neigt, wenn man sich mit Sack und Asche bedeckt? Nennst du das ein Fasten und einen Tag, der dem Herrn gefällt?

Nein, das ist ein Fasten, wie ich es liebe: die Fesseln des Unrechts zu lösen, die Stricke des Jochs zu entfernen, die Versklavten freizulassen, jedes Joch zu zerbrechen, an die Hungrigen dein Brot auszuteilen, die obdachlosen Armen ins Haus aufzunehmen, wenn du einen Nackten siehst, ihn zu bekleiden und dich deinen Verwandten nicht zu entziehen.

Aus dem Buch des Propheten Jesaja, Kap. 58 - Was damals galt, gilt auch heute noch.


Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Die Warnung - the warning
« Antwort #16 am: 13. März 2012, 02:09:20 »
Was soll so eine Art Fasten überhaupt bezwecken? Und Rosenkranzbeten? Jesus sagt selbst, dass man nicht plappern soll wie die Heiden und hat uns aufgezeigt, wie wir richtig beten sollen. Warum halten wir uns nicht daran? Rosenkranzbeten lenkt ab, macht müde und schläfrig.... und schon gibts jede Menge Einfallstore für Dämonen.

Das sehe ich aber anders. Beim Rosenkranzgebet wird nicht geplappert, sondern es werden
die Heilsgeheimnisse aus dem Evangelium betrachtet. Nicht umsonst haben die Päpste Pius XII.
und Paul VI. den Rosenkranz als »Abriß des ganzen Evangeliums« bezeichnet (siehe das Schrei-
ben ▶ »Marialis Cultus«, Nr. 42 und Fußnote 110).

Die heilige Gottesmutter hat in ihren (kirchlich anerkannten) Erscheinungen, z. B. in Fatima, im-
mer wieder zum Rosenkranzgebet aufgerufen. Es lenkt nicht von Christus ab, sondern führt
durch die Betrachtung seiner Lebensstationen* direkt zu ihm hin.

Und ich bin sicher, daß die Dämonen beim Rosenkranzgebet erzittern und fliehen. Von einem
»Einfallstor« kann da meines Erachtens keinesfalls die Rede sein.

* freudenreicher Rosenkranz: Empfängnis, Geburt und Kindheit Jesu
   lichtreicher R.: öffentliches Wirken Jesu
   schmerzhafter R.: Leiden Jesu
   glorreicher R.: Auferstehung, Himmelfahrt, Pfingsten

Zitat
Der Herr lässt uns durch Paulus mitteilen: " Seid fröhlich in der Hoffnung, geduldig in der Bedrängnis, beharrlich im Gebet! "

Richtig. Zur Ergänzung vielleicht noch 1 Thess 5,17: »Betet ohne Unterlaß!«

Marcel
« Letzte Änderung: 13. März 2012, 02:16:40 von Marcel »
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Die Warnung - the warning
« Antwort #17 am: 13. März 2012, 12:48:39 »
Liebes Gnadenkind, liebe Leser/innen!

Ich schrieb: NIE würde ein Dämon zu Fasten und Gebet aufrufen, NIE! Denkt daran, dass Jesus in der Wüste versucht wurde, als er fastete. Es ist sehr sehr wertvoll, da es ein freiwilliges Opfer ist das dem Teufel die Angriffsfläche entzieht.
Und du hast geschrieben:
Satan und seine Vasallen sind noch zu viel mehr in der Lage, als zu Fasten und Gebeten aufzurufen.

Eben nicht, Satan kann doch nicht zu Gebet und Fasten aufrufen, das widerspricht sich, denn er würde sich damit selbst in die Flucht jagen. Lies die Worte Jesu!
Solche Irrmeinungen können sogar soweit gehen, dass die vielen Beichten in Medjugorje dem Teufel zugeschrieben werden.

Der Trugschluss ist hier genau derselbe wie bei jenen, die glauben, der Teufel würde zu Gebet und Fasten aufrufen.
Warum?
Dann würde der Teufel, wie ich schon geschrieben habe, mit sich selbst im Streit liegen, wie Jesus selbst sagte. NIE tut er das, er kann den Namen Maria gar nicht hören, geschweige denn aussprechen.
Er verführt, ja, aber NIE zum Gebet, NIE! Immer weg davon!
Im Gegensatz zu Gott, der NIE zu etwas Bösem verführen könnte, NIE, das ist unmöglich!

In der Hölle gibt es nur Hass und in diesem Hass hasst er uns und versucht uns täglich unzählige Male zu verführen, VOM GEBET WEG, weg von Gott, weg von der Muttergottes, weg von der Hl. Messe usw. Das ist seine List. Weg von Medjugorje, auch weg von diesen Botschaften…
Ihr Treiben sieht man gut im Exorzismus der Annelies Michel (www.gottlibetuns.com/exorzismus_anneliese.htm)

Wer glaubt, wie oben erwähnt, dass der Teufel auch mit Hilfe der Beichten in Medjugorje verführt, den hat er schon verführt, denn oft sind das Menschen, die Medjugorje regelrecht ablehnen zum Beispiel da dort nicht die alte Messe gefeiert wird. Wer so denkt, der hat sich schon verführen lassen und lässt sich dann oft als Kämpfer gegen Medjugorje missbrauchen. Und dieser merkt dann gar nicht mehr, dass er GEGEN GOTT arbeitet.
DAS ist seine List, sein Betrug! So arbeitet der Teufel: immer hinterlistig, hasserfüllt. Er nützt diese deine Abneigung gegen die neue Messe oder andere Schwächen aus und schon hat er dich eingewickelt und du siehst das Gute nicht mehr…


Davor gilt es sich sehr zu hüten, immer demütig hinterfragen, was ich schreibe, tue, lese, wie ich mit den Mitmenschen umgehe, immer im Gebet verbleiben, die Gegenwart Jesu suchen, die Hl. Messe sowieso, denn die ist das um und auf, die Beichte, das Gebet suchen und nicht zuletzt den Rosenkranz, den du hier auch in Frage stellst und wo du dich auch irrst,
denn kaum ein Gebet ist so kraftvoll wie genau der Rosenkranz, vor dem der Teufel flieht
Und du, liebes Gnadenkind solltest dich selber hinterfragen, zu deinem Besten, warum du den Rosenkranz und das Fasten, etwas von den kraftvollsten Waffen im Kampf gegen Satan, in Frage stellst.

Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

Offline Laus Deo

  • ***
  • Beiträge: 388
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • ORA ET LABORA. EHRE DEM DREIFALTIGEN GOTT
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Die Warnung - the warning
« Antwort #18 am: 13. März 2012, 18:18:57 »
Zitat: Was soll so eine Art Fasten überhaupt bezwecken? Und Rosenkranzbeten? Jesus sagt selbst, dass man nicht plappern soll wie die Heiden und hat uns aufgezeigt, wie wir richtig beten sollen. Warum halten wir uns nicht daran? Rosenkranzbeten lenkt ab, macht müde und schläfrig.... und schon gibts jede Menge Einfallstore für Dämonen.

Die ersten Christen betet das Jesus Gebet ohne Unterlass. HERR JESUS CHRISTUS SOHN GOTTES, ERBARME DICH UNSER. Auch wenn sich das Gebet immer und immer wiederholt ist es kein plappern, genau so ist der Rosenkranz kein plappern. Jesus meinte mit plappern, dass man sich nicht wie die Pharisäer und Schriftgelernte in den Tempel stelle und laut betet, damit alle andern sehen wie fromm sie sind.

Lieber Hiti, ich weiss, dass du in Medjugorje zu Gott gefunden hast. Es gibt viele Gegner und auch Fans. Ich selber bin neutral, glaube dass es ein spezieller Ort ist, aber Misstraue den Tausenden Erscheinungen. Das Medjugorje jedoch eine Frucht des Teufels ist, dem WIDERSPRECHE ICH! Denn der Teufel würde nie zulassen, dass so viele Menschen zu Gott finden. Aber das in Medjuogrje nicht alles mit rechten Dingen zu geht, dass ist leider auch Tatsache, den noch in diesem Jahr wird die Kommision über Medjugorje entscheiden und der Entschluss wird GEGEN MEDJUGORJE SEIN! Der Onkel des Taufpaten meines Kindes, welcher selber in der Kommision ist und auch Kroate ist, hat mir mal gesagt, dass  die Kirche sich gegen Medjugorje entscheiden muss, da es einfach zuviele Ungereimheiten mit den " Sehern " gibt.
Lieber Hiti, wenn du sagst, jeder der gegen Medjugorje ist, ist vom Teufel geblendet, dann ist auch der Papst geblendet und ich denke nicht das Gott das zulassen würde. Ich weiss für alle die in Medjugorje zu Gott gefunden haben, ist dies ein harter Schlag, doch ich denke man hat zu Gott gefunden, weil Jesus dich berufen hat und nicht wegen den Botschaften alleine.
Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Johannes 14,6

Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
Matthäus 16,8

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Die Warnung - the warning
« Antwort #19 am: 13. März 2012, 20:49:14 »
Lieber Hiti, ich weiss, dass du in Medjugorje zu Gott gefunden hast. ...
 den noch in diesem Jahr wird die Kommision über Medjugorje entscheiden und der Entschluss wird GEGEN MEDJUGORJE SEIN!
...
Lieber Hiti, wenn du sagst, jeder der gegen Medjugorje ist, ist vom Teufel geblendet, dann ist auch der Papst geblendet und ich denke nicht das Gott das zulassen würde. Ich weiss für alle die in Medjugorje zu Gott gefunden haben, ist dies ein harter Schlag, doch ich denke man hat zu Gott gefunden, weil Jesus dich berufen hat und nicht wegen den Botschaften alleine.

Lieber Laus Deo, liebe Leser/innen!

- Einmal glaube ich nicht, dass der Entschluss gegen Medjugorje fällt. Doch selbst wenn er dagegen ausfallen sollte, ändert das nichts an meiner Meinung.

- Zum anderen würde ich dich bitten, mir nicht andere Worte in den Mund zu legen, denn ich habe nirgends geschrieben, dass "jeder der gegen Medjugorje ist, ist vom Teufel geblendet ist"!
Das sind DEINE Worte, nicht meine!
Vielmehr habe ich geschrieben:
"Wer glaubt, wie oben erwähnt, dass der Teufel auch mit Hilfe der Beichten in Medjugorje verführt, den hat er schon verführt..."

- Für mich ist das überhaupt kein harter Schlag, wie kommst du darauf? Meine Beziehung zu Gott bleibt diesselbe und meine Einstellung zu Medjugorje auch, kein Komma würde sich da ändern! Ich weiß, dass Medjugorje der Ruf des lieben Vaters ist und dass es früher oder später offensichtlich wird.
Und Er selbst wird durch Zeichen dessen Echtheit bestätigen, weil jene, die es bestätigen sollten, VERSAGEN! Das ist vielmehr die Wahrheit, denn die hängt nicht von Menschen ab.

Doch hier sind wir im falschen Thread, Medjugorje wäre z.B. hier:
http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,641.0.html
   
Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
8 Antworten
11654 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. August 2012, 12:55:05
von hiti
21 Antworten
27675 Aufrufe
Letzter Beitrag 12. Februar 2014, 10:09:58
von hiti
5 Antworten
16929 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Februar 2013, 13:17:33
von Marias Kind
0 Antworten
4623 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. April 2013, 16:48:09
von S-U-C-H-E-N-D-E-R
6 Antworten
1607 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. April 2017, 15:51:53
von SABRINA

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW