Autor Thema: Ich bin freikirchlich  (Gelesen 49660 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

marianischer Gerhard

  • Gast
Re:Ich bin freikirchlich
« Antwort #84 am: 04. Januar 2012, 14:39:19 »
Hallo liebe Anemone,

wieder ein super Beitrag  von Dir !
Danke empfehlungswert!

Es ist ganz klar dass die Toleranz bei der Wahrheit  aufhört.
Glaubenswahrheiten  sind nicht  verhandelbar !!!!!

 ()*kjht545

Mit freundlichen Gruß
Marianischer Gerhard

marianischer Gerhard

  • Gast
Re:Ich bin freikirchlich
« Antwort #85 am: 04. Januar 2012, 18:52:18 »
Liebe Schwestern und Brüder  in Christus,
ein paar  grundlegende Gedanken .

Ich bitte euch um eure Meinung.

Also:
Der Geist des Menschen kann die Wahrheit Gottes nicht fassen. Sie bleibt völlig im Dunkeln,
wenn uns nicht geholfen wird.  Immer neu braucht die Kirche die Hilfe
des Heiligen Geistes, damit sie den Weg der Wahrheit gehen kann.
Die Botschaft Jesu ist uns in Menschenworten überliefert.
Ohne die Hilfe des Geistes können wir sie nicht verstehen.
Die Christenheit ist seit langem zerstritten über die Frage, was die
Wahrheit der Lehre Jesu ist.
Immer wieder werden Menschen Opfer falscher Lehren, die vorgeben,
die Welt zu erklären und dem Leben einen Sinn zu geben.

Komm Heiliger Geist , lass uns die Wahrheit erkennen.

 ()*kjht545

Mit freundlichen Gruß
marianischer Gerhard

Andal

  • Gast
Re:Ich bin freikirchlich
« Antwort #86 am: 04. Januar 2012, 21:28:29 »
Lieber Gerhard,
meine Gedanken hierzu:

1. Unbestritten ist Gott die Wahrheit.
2. Unbestritten wird Gott als Schöpfer daran interessiert sein, sich seiner Schöpfung zu offenbaren.
3. Unbestritten dürfte sein, dass der Mensch nicht in der Lage ist, Gott in einer Sekunde zu verstehen
4. Unbestritten dürfte damit auch sein, dass Gott sich dem Menschen nach und nach offenbart. Er wird den Menschen dabei nicht im Unklaren darüber lassen, in welcher Form er sich offenbaren wird.

Somit ist es in sich nur schlüssig, dass Jesus Christus seine Kirche auf Petrus dem Fels gebaut hat und die Offenbarung durch den Heiligen Geist innerhalb der Kirche Gottes erfolgt.


marianischer Gerhard

  • Gast
Re:Ich bin freikirchlich
« Antwort #87 am: 06. Januar 2012, 16:23:47 »
Hallo lieber Andal,

danke für deine Antwort und deine Gedanken dazu.
Meine ganze Zustimmung  für die Antwort #86.

Danken wir den Herrn für unsere zwei  letzten Päpste Johannes Paul 2 und Benedeikt16.
Zwei  starke Felsen in der Brandung.
 ()*kjht545
Mit freundlichen Gruß
Marianischer Gerhard

marianischer Gerhard

  • Gast
Re:Ich bin freikirchlich
« Antwort #88 am: 08. Januar 2012, 17:44:49 »
Hallo liebes 3Rad,

habe mir mal deine Frage durch den Kopf gehen lassen.

[2 Thess 1,5; 1 Kor 5,13; Rom 2,3 ff; 3,6; 14,10; vgl. auch Mt 10,28 par; Mt 6,4.6.15.18; Mt 25,31—46; 7,22 f; 13,36-43; Lk 13,25-27; 1 Thess 4,6; 1 Kor 4,4 f; 11,32; 2 Kor 5,10.

Wie passen diese Stellen zueinander? Wie passen diese Stellen zur Erkenntnis bereits jetzt gerettet zu sein? Warum oder besser, wie verhält es sich zu unserer Vorstellung des Purgatoriums? ..und besonders schwierig die Frage nach einer Auferstehung das Leibes? Ich meine wie kann man bereits gerettet, gerichtet und erlöst sein, wenn der Leib im Grab verwest? Ich meine das tatsächlich im Ernst und freue mich auf eine anregende Diskussion. Ich werde selbstverständlich selbiges aus röm kath. Glaubenssicht tun, sofern ich hierzu im Stande bin, da diese Fragen wohl mit die schwierigsten zu erklärenden sind.
]


Mein Versuch mit der Frage nach einer Auferstehung des Leibes.

Durch die Genforschung ist uns bekannt das alle Informationen in
einer Zelle des Gewebes enthalten ist.
In der Seele des Menschen hat Gott unvergleichlich  mehr Informationen abgelegt,
er wohnt sogar in Ihr.

Aus dieser Sicht ist für mich die Frage der Auferstehung des Leibes und
für die Wandlung leichter zu verstehen.

Heiliger Geist, Seele meiner Seele, ich bete dich an .Erleuchte mich, führe
mich, stärke mich, tröste mich. Sag mir, was ich tun soll, und gib mir deine
Weisungen.
 ()*kjht545
Mit freundlichen Gruß
Marianischer Gerhard




Offline Eva

  • *
  • Beiträge: 11
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Ich bin freikirchlich
« Antwort #89 am: 02. Mai 2012, 00:26:50 »
Liebe Geschwister,

ich habe nun den Link zum alten Forum zum Thema "Freikirchen" bekommen. Ehrlich gesagt, bin ich ziemlich schockiert.

Die meisten Leute, die damals geschrieben haben sind hier (glaube ich) nicht mehr aktiv. Ich finde aber es aber trotzdem mehr als gewagt andere Christen, auch wenn nicht katholisch, als eine Irrlehre zu bezeichnen. Wir glauben auch an die Bibel, genau wie Ihr. Allein dieses "wir" und "die anderen" finde ich sehr blöd, wenn wir doch alle an Jesus als Gottes Sohn und unseren Erlöser glauben. Es steht keinem zu sich so weit aus dem Fenster zu lehnen!
Ganz böse, und mit Sicherheit nicht von Gott, finde ich die Gleichstellung der Freikirchen mit dem Islam! Um es mal ganz platt auszudrücken: Das geht wirklich sowas von gar nicht!!!!!!
Wisst Ihr, ich habe mir hier wirklich mal die Einheitsübersetzung und die hfa vorgenommen und zitierte Bibelstellen verglichen und im mir Internet noch zusätzlich Kommentare beispielsweise zu Mt 16, 13-20 angesehen. Ich komme hier nicht zu dem Erkenntnis, dass die rk Kirche die einzig wahre ist.

Des Weiteren habe ich in wirklich keiner freikirchlichen Gemeinde, bzw. von absolut KEINEM Christen jemals gehört, dass die Gebote nicht einzuhalten sind, oder das Maria "nix Besonderes" wäre o.ä. Auch habe ich noch nie gehört, dass die kath. Kirche auf welche Art auch immer beschimpft, oder als weniger Wert angesehen wird!!! Ebenso wird die Bibel nicht einfach irgendwie Interpretiert wie es gerade genehm ist. Sie wird (was mir persönlich auch sehr wichtig ist), absolut wörtlich genommen.

Ich möchte hier keinen angreifen, aber ich habe noch nie gehört. dass eine Freikirche oder auch eine protestantische Kirche sich das alleine Heil zuspricht. Das ist irgendwie nur in der katholischen Kirche so. Warum das so ist, konnte mir bislang niemand plausibel erklären. Denn in der Bibel steht nix davon. Jesus sagt ER ist der EINZIGE Weg zum Vater! Und an ihn glauben alle Christen (sofern sie sich nicht nur als Christen nennen, sondern auch so leben).

Ich habe nun ja auch in gewisser Weise den direkten Vergleich, weil ich auch mal praktizierende Katholikin war. Wenn ich mal ganz pragmatisch einfach nur subjektiv das Gemeindeleben in der kath. Kirche und der Freikirche vergleiche, dann habe ich die folgenden Erfahrungen machen dürfen:
In der freikirchlichen Gemeinde, in der wir sind gibt es sonntags drei Gottesdienste zu verschiedenen Zeiten. Bei zweien davon läuft parallel eine Kinderkirche. Die Kids haben da richtigen Lobpreis mit Bad, einen eigenen Pastor, der die Predigt hält und eine Zeit in verschiedenen, nach Alter aufgeteilten Gruppen, wo gebastelt und gespielt wird. Es werden Kinder aus Asylantenheimen zu den Gottesdiensten geholt (mit dem Gemeindebus). Sowas habe ich in noch keiner kath. Kirche erlebt. Die Kinderarbeit ist da (meiner Erfahrung nach) gleich Null.
In der Freikirche gibt es einen Sozialfond, finanziert mit Spenden. So wird Menschen geholfen, die finanziell in Schwierigkeiten geraten. Ihnen werden Mittel zur Verfügung gestellt, die sie ohne Zinsen in kleinen Raten zurückzahlen oder einfach nur geschenkt.
Wir arbeiten mit Obdachlosen und Junkies. Wir verteilen Brötchen, Kuchen, Suppe, Kaffee und bieten Gebet und Gespräche an. Ebenso verteilen wir über die Tafel e.V. Essen an Bedürftige.
Wenn jemand neu im Glauben ist, dann wird im Begleitung angeboten. Jemand, der schon lange mit Jesus geht wird zur Seite gestellt und ist für die "neue" Person in Form von Gesprächen da und beantwortet fragen ganz allgemein.
Es ist nunmal leider so, dass es in der kath. Kirche so ist, dass man sonntags in die Kiche rein geht und nach der Messe wieder raus, und das war es dann auch. Es gibt leider keine große Gemeinschaft, keinen Zusammenhalt, keine Anlaufstelle für Gemeindemitglieder. Außer man macht einen Termin beim Pfarrer und erzählt ihm seine Sorgen und Nöte. Aber im Alltag ist die kath. Kirche nicht präsent. Wie schon erwähnt, insbesondere für die Kinder nicht. Ich habe einen 7 jährigen Sohn und halte es für äußerst wichtig, ihn christlich zu erziehen. Eine Freikirche unterstützt mich als Mutter dabei in Form von der Kinderkirche oder auch den christlichen Pfandfindern. Bei der kath. Kirche habe ich das in meiner Kindheit schon vermisst und musste lernen, dass sich daran bis heute nix geändert hat.
Auch wenn die oben genannte Entgegenstellung nichts mit dem wahren Weg Jesu zu tun hat, so finde ich, sind schon die Früchte zu erkennen, die eine Freikirche trägt.

Hemma

  • Gast
Antw:Ich bin freikirchlich
« Antwort #90 am: 02. Mai 2012, 14:33:16 »
 

Eva schreibt: "Ich möchte hier keinen angreifen, aber ich habe noch nie gehört. dass eine Freikirche oder auch eine protestantische Kirche sich das alleine Heil zuspricht. Das ist irgendwie nur in der katholischen Kirche so. Warum das so ist, konnte mir bislang niemand plausibel erklären. Denn in der Bibel steht nix davon. Jesus sagt ER ist der EINZIGE Weg zum Vater! Und an ihn glauben alle Christen (sofern sie sich nicht nur als Christen nennen, sondern auch so leben)."

Liebe Eva!

Ich kann Dir nachfühlen, dass Du enttäuscht bist, weil Du Dich in der freikirchlichen Gemeinde wohlfühlst.
Viele Aktivitäten in den Freikirchen sind auch durchaus beispielgebend. Aber letztlich sind sie protestantische Gruppen, die sich von der auf dem Felsen Petri begründeten katholischen Kirche abgespalten haben.

Hier ein hilfreicher Vortrag zum Thema "Außerhalb der Kirche kein Heil."
http://www.theologie-heute.de/Extra_ecclesiam1.pdf


LG., Hemma
« Letzte Änderung: 02. Mai 2012, 14:45:36 von Hemma »

 


Wer zählt als Corona Toter?
Video 72 Sek.

 

 

La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW