Autor Thema: Papst Benedikt entsetzt - war es der Butler?  (Gelesen 6035 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

velvet

  • Gast
Papst Benedikt entsetzt - war es der Butler?
« am: 28. Mai 2012, 10:58:06 »
Vatileaks"-Affäre: Anklage gegen Kammerdiener des Papstes wegen unerlaubten Besitzes von geheimen Unterlagen erhoben. Diener soll Komplizen gehabt haben.[/b
]

Vatikanstadt. War es der Butler? In einer hollywoodreifen Wende in einem schmutzigen Skandal um Machtkämpfe, Intrigen und Korruption in den höchsten Ebenen der katholischen Kirche wurde nun der Kammerdiener von Papst Benedikt XVI. festgenommen. Er soll der Maulwurf im „Vatileaks“-Fall sein. Der Vatikan bestätigte die Festnahme von Paolo Gabriele am Sonnabend. Zugleich weiteten die Ermittler ihre Untersuchungen aus und gehen nun der Frage nach, ob der 46-jährige Paolo Gabriele Komplizen hatte. Der am Mittwochabend verhaftete Vater dreier Kinder wird beschuldigt, seit Jahresbeginn brisante Dokumente, in denen es unter anderem um Vorwürfe der Korruption und des Missmanagements ging, an Medien weitergegeben zu haben. In Anlehnung an das Enthüllungsportal Wikileaks ist von "Vatileaks" die Rede.

+++ Chef der Vatikanbank entlassen – Festnahme im Fall "Vatileaks" +++

Wie der Vatikan am Sonnabend mitteilte, ist Gabriele mit Erhebung der Anklage nun formell Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren. Gabriele, der sich zwei Anwälte genommen habe, erwarte ein faires Verfahren gemäß dem Strafrecht des Kirchenstaates. Weil der Vatikan kein eigenes Gefängnis betreibt, wird der Butler des Papstes in einer von drei Arrestzellen des päpstlichen Polizeiwache festgehalten. Im Fall einer Verurteilung drohen ihm bis zu 30 Jahre Haft, die er gemäß einer Vereinbarung zwischen Italien und dem Vatikan in einem italienischen Gefängnis verbüßen müsste.

Der Papst soll entsetzt auf die Nachricht reagiert haben, dass ein Mitarbeiter aus seiner engsten Umgebung verhaftet wurde. Der Kammerdiener arbeitete in Benedikts Wohnung im Apostolischen Palast. In dieser Vertrauensstellung hatte er Zugang zu den streng abgeriegelten Privaträumen des Kirchenoberhauptes und war mit den Vorgängen dort bestens bekannt. Er bediente den Papst bei Tisch, begleitete ihn im Papamobil und überreichte Würdenträgern, die das Kirchenoberhaupt aufsuchen, den Rosenkranz.

+++ Vatikan ermittelt gegen Kammerdiener des Papstes +++

Benedikt hatte mehrere Ermittlungsverfahren angeordnet, die unter anderem von der vatikanischen Polizei und von einer Kardinalskommission geleitet wurden. Italienische Medien waren seit Anfang des Jahres mit Interna versorgt worden: Teilweise handelte es sich um persönliche Briefe an den Papst. In einigen Unterlagen ging es um Vorwürfe der Korruption, des Missmanagements, der Vetternwirtschaft und um Kritik an der Führung der Vatikan-Bank. Deren Präsident Ettore Gotti Tedeschi war am Donnerstag entlassen worden.

Es sei eine traurige Entwicklung für das gesamte Personal, sagte Vatikansprecher Federico Lombardi. Jeder im Vatikan kenne Gabriele. Seine Festnahme habe natürlich für Überraschung und Kummer gesorgt. Gabriele habe sich bereits mit seinen beiden Anwälten beraten. Das Rechtssystem des Vatikans nehme jetzt seinen Lauf, Ermittlungen seien eingeleitet worden. Anklage wurde noch nicht erhoben.

Ausgeweitet hatte sich der Skandal vergangene Woche mit dem Erscheinen des Buches „Seine Heiligkeit“ des italienischen Journalisten Gianluigi Nuzzi. In dem Buch wird aus vertraulichen Briefen und Mitteilungen von und an Benedikt sowie seinen persönlichen Sekretär berichtet. Der Vatikan hatte das Buch als „kriminell“ bezeichnet und rechtliche Schritte gegen den Autor, den Verleger sowie denjenigen angekündigt, der die Dokumente weitergegeben hatte.

Nuzzi sagte, Informanten im Vatikan hätten ihm die geheimen Informationen zugespielt. Der Vatikan hatte Nuzzi bereits mit rechtlichen Schritten gedroht, nachdem er Anfang des Jahres Briefe von Kardinalstaatsekretär Tarcisio Bertone veröffentlicht hatte. Darin bat dieser Benedikt, ihn nicht wegen des Aufdeckens eines mutmaßlichen Korruptionsfalls zu versetzen. Das Verhältnis zwischen Benedikt und Bertone soll sehr gespalten sein. Dieser soll von der Kurie nie akzeptiert worden sein und der Papst insgeheim schon nach einem geeigneten Nachfolger für Bertone suchen. Der 77-Jährige hatte keinerlei diplomatische Erfahrung, als er den Job als Nummer zwei im Vatikan annahm. Er wird für eine Reihe von Schnitzern verantwortlich gemacht und soll sich dafür den Unmut der Kurie zugezogen haben.

So soll sich Kardinal Paolo Sardi, der Vorgänger Bertones, beim Papst 2009 in einem Brief über die fehlende Koordination und das Chaos im Machtzentrum des Vatikans beschwert haben. Nuzzi hatte diesen Brief in seinem Buch abgedruckt. Bei einer Pressekonferenz verteidigte Nuzzi sein Buch und erklärte, er habe keine Angst vor Vergeltung des Vatikans. Er forderte die Staatsanwaltschaft des Vatikans heraus, sich bei den Ermittlungen Unterstützung von den italienischen Behörden zu holen. Das wäre eine bemerkenswerte Wende, da der Vatikan in der Vergangenheit alles andere als kooperativ gewesen sei, wenn die italienische Staatsanwaltschaft um Informationen für ihre Ermittlungen ersucht habe, sagte er.

Nuzzi lobte seine Informanten in einer Danksagung in seinem Buch. Es seien mehrere gewesen, schrieb er: „Sie haben ihre Arbeit, nahestehende Meschen und ihr Leben riskiert, um mir ihre großen und kleinen Geheimnisse anzutrauen.“ Zu der Festnahme von G. äußerte er sich am Sonnabend nicht.

Mit Materia von dapd und rtr
« Letzte Änderung: 28. Mai 2012, 16:36:10 von velvet »

Offline Laus Deo

  • ***
  • Beiträge: 388
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
  • ORA ET LABORA. EHRE DEM DREIFALTIGEN GOTT
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Papst Benedikt entsetzt - war es der Butler?
« Antwort #1 am: 28. Mai 2012, 13:03:35 »
Leider ist der Rauch Satans auch in den Vatikan eingegrungen. Und leider können auch teils Bischöfe und der Macht und dem Geld nicht wiederstehen. Möge Gott allen die Augen öffnen und sie zur Wahrheit führen. Möge der Heilige Rosenkranz, die Kette Satans sein, damit dieser nicht noch mehr Seelen ins Verderben stürzt. Amen
Jesus sagte zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich.
Johannes 14,6

Ich aber sage dir: Du bist Petrus und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen.
Matthäus 16,8

Offline Martial

  • **
  • Beiträge: 138
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Papst Benedikt entsetzt - war es der Butler?
« Antwort #2 am: 12. Juni 2012, 13:25:06 »
Wenn dieser Mann aussagt, wird es brenzlig für den Vatikan.
http://mobil.stern.de/op/stern/de/ct/-5edd445bf6309bad820f91d75a5d471d/detail/panorama/Skandal-Kirchenstaat-Die-Beichte-Vatikanbankers/1839575/home/

Dann könnte alles ganz langsam ein Gesicht bekommen, daß der
Papst fliehen muss etc.

Lg
Was sind Worte denn mehr als nur Worte? Sie fliegen wie Messer durch die Luft, können aber niemanden verletzen.

velvet

  • Gast
Antw:Papst Benedikt entsetzt - war es der Butler?
« Antwort #3 am: 12. Juni 2012, 13:31:48 »
Lieber Martial,
ich bezweifle, dass das langsam gehen wird!

LG velvet

Offline Christian28

  • .
  • **
  • Beiträge: 183
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Papst Benedikt entsetzt - war es der Butler?
« Antwort #4 am: 12. Juni 2012, 16:35:10 »
Damit der Papst fliehen muß , müssen erstmal die Staaten kollabieren oder es muß ein Regimewechsel vollzogen werden. Solange die Ordnungsmacht noch intakt ist , ist das sehr unwahrscheinlich.

Aber in den Prophezeihungen steht auch es werden große Lügen gegen die Kirche aufkommen.  Ob dies nun ein Bankenskandal ist oder z.B  irgendwas mit den Juden im dritten Reichen man weiß es noch nicht.  Wir sind nicht schlauer wie Gott und können daher nur spekulieren. 

Die wichtigeren Zeichen sind mMn.   Griechenland , Spanien , Italien , Frankreich , Deutschland in der Reihenfolge soll die öffentliche Ordnung zusammenbrechen. Also Griechenland ist defacto bereits Tod , alle anderen Länder sind nur noch durch Tricks am Leben.  Spanien droht bald
vernichtet zu werden.  Ein interessanter Termin ist also der 17.6  die Neuwahl in Griechenland , dort könnte es zu einer schlagartigen Kursänderung im Euro-raum kommen.  Oder es passiert nichts und du kannst noch ein Jahr warten.

Bei den Bilderberg treffen waren z.B  Jürgen Tritin und das Jahr davor Peer Steinbrück , es sieht so aus als ob die nächste Bundesregierung 2013 rot / grün wird sollte es keine vorgezogenen Neuwahlen geben.  Das würde wieder den Linksrutscht und die Leute tragen "rote und grüne hüte" erklären.

Aber das sind alles Spekulationen,  viel wichtiger ist sich jetzt in aller ruhe vorzubereiten egal was kommt ( wer dies noch net getan hat )  und das tägliche Gebet , Buße, Bekrhung der Sünder oder der Hinweis drauf.  Dies sind die Aufgaben die oben anstehen.

Wisst ihr denn ob nicht schon mal ein Satz ala  "Wenn man euch nen Chip in die Rechte hand pflanzen will , dann kommt der ANtichrist und die Offenbarung der Bibel stimmt"  Unter dem Deckmantel eines Scherzes , die Leute später an euer Wort erinnern wird ?  So einfach kann man Leute informieren und sie merkens nicht einmal ;)

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
14 Antworten
12764 Aufrufe
Letzter Beitrag 18. Februar 2012, 17:23:41
von velvet
2 Antworten
3279 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. April 2012, 13:22:55
von videre
1 Antworten
3107 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. April 2012, 10:17:30
von velvet
0 Antworten
2306 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. April 2012, 12:16:28
von videre
0 Antworten
4590 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. Januar 2013, 10:13:51
von velvet

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW