Autor Thema: Gästebucheintrag - Novene - Mutter von der Immerwährenden Hilfe  (Gelesen 5764 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Admin

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 698
  • Country: ch
  • Geschlecht: Männlich
    • Zeugen der Wahrheit
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Gästebucheintrag:  http://kath-zdw.ch/maria/gaestebuch.html

Name: Stephan
E-Mail: s.mail@email.de
Ort: Essen
Betreff: Novene - Mutter von der Immerwährenden Hilfe

Eintrag: Novene zu Maria, Mutter von der Immerwährenden Hilfe:

Fest am 27. Juni

-----------------------------------------------

 

Es gibt viele Gnadenbilder Unserer Lieben Frau, aber sicher ist kein einziges in der katholischen Welt so bekannt und so beliebt, wie das der "Mutter von der Immerwährenden Hilfe ".

In tausenden Kirchen befinden sich Nachbilder des Gnadenbildes, die sich oft ebenfalls als wundertätig erwiesen haben, Viele Millionen kleiner Andachtsbilder der Mutter von der Immerwährenden Hilfe wurden und werden ständig über die ganze Welt verbreitet. Jedes Kind kennt dieses Bild; jeder Christ schätzt es sehr. So gütig und mitleidig schaut uns die Mutter Jesu aus diesem Bild an. Habe auch du Vertrauen zu ihr und halte in besonderen Nöten und Drangsalen zu ihr andächtig eine neuntägige Andacht.

Noch nie hat jemand vergebens zur Mutter des Herrn gerufen. Immer hilft siel Auch dir wird sie helfen, so oder so, wenn du mit großem Vertrauen auf ihre Güte und Macht zu ihr betest. ja, boten sollst du, lieber Christ, und nicht klagen! Beten und nicht verzweifeln! Maria hilft immer in jeglicher Not.



Wir kommen, dich zu schauen

Auf deinem Gnadenthron,

Und flehen mit Vertrauen

Zu dir und deinem Sohn:

Vertrauen deinem Herzen

All unsere Not und Schmerzen,

Maria, o Maria,



Maria, immer hilf!

O Mutter, einst im Sterben,

in unsrer letzten Not,

Hilf uns das Heil erwerben

Durch einen seligen Tod.

Lass, wenn die Augen brechen,

Noch Herz und Lippe sprechen:

Maria, o Maria,

Maria, immer hilf!



Erster Tag



Mutter von der Immerwährenden Hilfe, ich verweile so gerne in andächtigem Gebete vor deinem Gnadenbilde. Der Anblick deines Bil¬des erweckt in meiner Seele inniges und kindliches Vertrauen. In deinen Armen ruht dein Kind, Jesus, mein Erlöser und mein Gott, der Allmächtige, der Herr über Leben und Tod, der Geber alles Guten und aller Gnaden. Du bist meine Mutter! Deshalb ward dir das Recht, für uns zu bitten, aber auch Erfüllung deiner Bitten zu erhoffen. Noch nie hat das Kind in deinen Armen dir eine Bitte abgeschlagen.



    Darum, o Mutter meines Heilandes, rufe ich zu dir bitte ich dich um deine alles vermögende Fürsprache und flehe dich an, du wollest mir in meiner neuntägigen Andacht die Gnade erlangen. (Nenne hier die Gnade, die du begehrst.) Ich wende mich an dich mit vollem Vertrauen. Ich bin überzeugt, du wirst für  mich bei einem Kinde eintreten.

Ave Maria und Ehre sei dem Vater.



Zweiter Tag



Mutter von der Immerwährenden Hilfe, in diesem Kindlein, das du an dein Herz drückst. schaust du nicht nur deinen Sohn und den Sohn Gottes, sondern auch alle Menschen, die durch Gottes Willen und nach deinem Wunsche dir anvertraut worden sind. Kannst du die heilige Stunde von Kalvaria vergessen, da dein sterbender Sohn dich uns zur Mutter schenkte? Wie das Kind auf dem Gnadenbilde beim Anblick des Kreuzes sich erschrocken in deine Arme wirft, um bei dir Schutz und Trost zu suchen, so darf jede betrübte und trostlose Seele sich vertrauensvoll an dich wenden. Auch ich komme in meiner Bedrängnis heute zu dir, Mutter, um Schutz und Beistand zu suchen.

o Maria, meine liebe Mutter. hier knie ich in kindlicher Einfalt zu deinen Füßen, um dir zu sagen, wie sehr im dich liebe und wie glücklich ich bin, dein Kind zu sein, Ich vertraue dir an mein Leid…meine Bitte, …du kennst sie, hilf mir!

Ave Maria und Ehre sei dem Vater.



Dritter Tag



Mutter von der Immerwährenden Hilfe, frohen Herzens betrachte ich dein Gnadenbild. Es spricht so eindringlich zu mir von deiner Macht und Größe. Liebe Mutter, auf deinem Bilde sehe ich in griechischen Buchstaben deinen glorreichen Namen" Mutter Gottes", ich sehe den Erzengel Gabriel, den göttlichen Boten, der dich als Gnadenvolle begrüßte, und den Erzengel Michael, der mich an deine Herrschaft über die himmlischen Heerscharen erinnert. Deine Hand umschließt die Hände des Königs der Könige. Da. sagt mir Du bist die Gesegnete unter allen Frauen, die schönste Zierde des Weltalls, das Geschöpf, das würdig befunden wurde, Mutter des Gottessohnes zu werden. Du bist die Unbefleckte, die ganz Heilige, das Wunderwerk des Allerhöchsten, der Gipfel der Vollkommenheit. Jubelnd huldige ich dir als der Königin des Himmels und der Erde. Wunderbare Mutter, freudigen Herzens verkündige ich deine Größe und deine Würde. Ob du himmelhoch über mir stehst, wage ich, zu dir zu kommen; denn darum hat Gott dich so mächtig gemacht, dass du mir in meinen Nöten zu Hilfe kommst. Du freust dich nur deshalb deiner Macht, du demütige Magd des Herrn, weil sie dir erlaubt, mir zu helfen, Mächtige Mutter! Erlange mir durch deine alles vermögende Fürbitte die Gnade, die ich erbitte.

Ave Maria und Ehre sei dem Vater.



Vierter Tag

Mutter von der Immerwährenden Hilfe, dein trautes Bild strahlt so trostvoll die dunkle Erdennot meiner Tage. Aus dir, dem edlen Reis der Wurzel Jesse, erblühte die herrlichste aller Blumen: Jesus: Uns Menschen gleich geworden, können wir ihn nur aus ganzem Herzen lieben.

Zu deinen Häupten erstrahlt auf dem Gnadenbilde ein lichter Stern. Ja du bist der Morgenstern, der den Tag des Heiles und der Erlösung ankündigte, aber auch am Abend auf den schönen 'Himmel hinweist. Bist du nicht der Meeresstern, der inmitten heftigster Stürme und tiefster Dunkelheit verheißungsvoll und hoffnungsfroh in ein verzagtes Menschenherz hineinstrahlst?

Liebenswürdigste Mutter! Wie leicht machst du es mir, die Lasten des Alltags und das Joch der Pflichten zu tragen. Schon der Gedanke an dich bringt Freude meinem Herzen. Dein Name gibt Ruhe und Frieden meiner gequälten Seele. Alle Tage meines Lebens will ich dir sagen:

Meine Mutter, wert aller Liebe, ich liebe dich! Durch dich und mit dir liebe ich deinen göttlichen Sohn! Du meine Hoffnung, erhöre mich.



Ave Maria und Ehre sei dem Vater.



Fünfter Tag



Mutter von der Immerwährenden Hilfe! Betrach¬te ich dein Gnadenbild, so wird es mir klar: Du wirst mit Recht die Mutter der Schmer¬zen genannt. Das Kind in deinen Armen ist erschrocken beim Anblick der Leidenswerkzeuge, die Engelhände ihm darreichen. Wie mag der schmerzvolle Kreuzestod, den es einst erdulden wird, schon damals sein Herz bedrückt haben. Aber auch du hast mit dem Kind bittere Seelenqual ertragen. Das Schwert der Schmerzen durschnitt immerdar dein Herz. In Wahrheit, als Mutter der Schmerzen bist du Mithelferin heim Werke der Erlösung. Darum ist deine Macht so' groß und deine Fürsprache so entscheidend bei Gott.

    Sieh, Mutter der Schmerzen, ich habe Mitleid mit dir und dem Leiden deines Sohnes. Meine Sünden haben Jesus an Kreuz genagelt und dein Mutterherz verwundet. Um deiner Leidenwillen bitte im dich, du Schmerzensreiche gib mit eine wahre Reue über meine Sünden und die Kraft, sie künftig zu meiden. Gedenke auch der Bitte, die im dir in dieser neuntägigen Andacht! unterbreite, sei du meine Fürsprecherin.

Ave Maria und Ehre sei dem Vater.



Sechser Tag



Mutter von der Immerwährenden Hilfe, dein Bild spricht Zu mir von der Größe deines Leidens. Wer hat mehr gelitten als du? Darum hast du auch, ein mütterliches Mitverstehen für meine Leiden, Das sagt mir der gütige Blick deiner Augen, der weniger deinem Kindlein als mir armem Menschenkinde gilt. Wie wohl tut es der Seele, in Sorgen und Nöten, in Kreuz und Leid, ein mitfühlendes Herz zu finden. Doch kein Mitgefühl eines Freundes kann mit der Liebe verglichen werden, die du mir, deinem Kinde, entgegenbringst. Dein Mutterherz leidet mit meinem Herzen.

Du mitleidige Mutter, höre den Ruf, den ich in meiner Not an dich richte. Verlasse dein Kind nicht! Tröste mein gequältes, Herz und gewähre mir, um was im so inständig bitte.

Ave Maria und Ehre sei dem Vater.



Siebenter Tag



Mutter von der Immerwährenden Hilfe, du bist die Schatzmeisterin Gottes. Alle Gnaden fließen den Menschen durch deine mütterliche Hand zu. Deshalb komme ich in meiner Not zu dir. Hilf mir, weil du die Mutter Jesu, die Mutter der Schmerzen und meine Mutter bist. Als seine Mutter stehst du dem göttlichen Herzen so nahe. Er kann dir keine Bitte abschlagen. Als Mutter der Schmerzen hast du den Gnadenschatz der Erlösung, aus dem du mit vollen Händen schöpfen kannst, mitbegründet. Als unsere Mutter fühlst du dich verpflichtet, uns zu helfen.

    Deshalb komme ich mit meinen schweren Anliegen mit  Vertrauen zu dir. Wer zu dir ruft, ist deines Schutzes gewiss. Ich will dir in Treue dienen, dann bin ich meines ewigen Heiles sicher; denn Gott verlässt die Seele nicht, die sich dir geweiht hat. Erflehe mir die Gnade, um die ich dich, in dieser neuntägigen Andacht bitte, und die im von deiner mütterlichen Güte zu erhalten hoffe.

Ave Maria und Ehre sei dem Vater.



Achter Tag



Muller von der Immerwährenden Hilfe! Wenn ich, an mein großes Sündenelend denke, beschleicht ein Gefühl der Angst meine Seele. Dürfte ich es wagen, mich an dich zu wenden, wenn dein liebes Bild mir nicht sagte, "Kind, habe Vertrauen Ich bin die Mutter der Barmherzigkeit, immer bereit, Wunden zuheilen. Du findest bei mir immerwährende Hilfe.“

Mutter, die du immer hilfst, auf deine Huld und deine Milde baue ich. Auf dein mitfühlendes Herz setze ich mein ganzes Vertrauen. Mutter. Siehe nicht auf meine Sünde», schütze mich, tröste mich hilf mir, und gib mir um was ich bitte. Meine teure Mutter, an dir ist es, mich zu retten!

Ave Maria und Ehre sei dem Vater



Neunter Tag



Mutter von der Immerwährenden Hilfe, ich bin am Schluss meiner neuntägigen Andacht angelangt. Täglich sahst du mich zu deinen Füßen, täglich hörtest du mein Flehen. Noch einmal steigt heute inständiger und vertrauensvoller als je mein Hilferuf zu dir empor. Ich weiß, du wirst mich  erhören; dessen bin ich sicher: Du wirst mir die Gnade erflehen, die ich begehre oder eine noch kostbarere. Sieh auf deinen Sohn, sieh auf deine Schmerzen, erinnere dich deiner barmherzigen Liebe, du heißt ja: Mutter von der Immerwährenden Hilfe. Dieser Name, den du dir selbst gegeben, gibt mir das Recht, dir mein Leid zu klagen, aber auch in fester Hoffung zu erwarten, dass du mich erhören wirst. Wohlan denn, allerseligste Jungfrau, du treue Mutter, sei mit mir in meiner Not, in allen Gefahren und in allen Leiden gewähre mir die notwendigen Gnaden.     

Liebe Mutter, weil ich fest auf deine Hilfe vertraue, danke ich dir im Voraus schon für die Gewährung meiner Bitte. Ich danke dir auch für alle Gnaden, die du mir bereits gewahrt hast, und für alle, die ich in Zukunft von deiner unerschöpflichen Liehe und Güte noch erhalten werde. Nie werde im deine Wohltaten vergessen. Bis zu meinem letzten Atemzuge will ich dir hier auf Erden danken und dich droben im Himmel einst ewig lieben, loben und preisen. Amen.



Ave Maria und Ehre sei dem Vater.



LITANEI

zu Ehren Unserer Lieben Frau von der Immerwährenden Hilfe



Herr, erbarme Dich unser!

Christus, erbarme Dieb unser!

Herr, erbarme Dich unser!

Christus, höre uns!

Christus, erhöre uns!

Gott Vater im Himmel, Erbarme Dich unser!

Gott Sohn, Erlöser der Welt,

Gott Heiliger Geist,

Heilige Dreifaltigkeit, ein Gott,

Heilige Maria, - bitte für uns!

Heilige Gottesgebärerin,

Heilige Jungfrau, ohne Makel der Erbsünde empfangen,

Unsere liebe Frau von der Immerwährenden Hilfe,

Wir arme Sünder rufen zu dir:

O Maria, immer hilf!

Daß wir Gott, das höchste Gut, aus ganzem Herzen lieben,

Daß wir Jesus, deinem göttlichen Sohne, in allem gleichförmig werden,

Daß wir zu dir, allerseligste Jungfrau, eine zarte und innige Andacht tragen,

Daß wir die Sünde, das einzige übel,

aus allen Kräften hassen,

Daß wir häufig unserer letzten Dinge gedenken,

Daß wir die heiligen Sakramente oft und würdig empfangen,

Daß wir die nächste Gelegenheit zur Sünde nach Kräften meiden,

Daß wir keinen Tag unseres Lebens das Gebet unterlassen,

Daß wir besonders in der Stunde der Versuchung beten,

Daß wir großmütig unseren Feinden verzeihen und allen Menschen Gutes wünschen,

Daß wir unsere Bekehrung nicht von einen Tag auf den anderen verschieben,

Daß wir mit allem Eifer an der Ausrottung unserer bösen Gewohnheiten arbeiten,

Daß wir in der Gnade und Freundschaft Gottes leben und sterben,

In allen Anliegen des Leibes und der Seele,

In Gesundheit, Krankheit und Schmerz,

In Wohlstand, Armut und Not,

In Frieden, Verfolgung und Verlassenheit,

In Freude, Kummer und Betrübnis aller Art,

In Zeiten unseliger Kriege und ansteckender Krankheiten,

In allen Anfällen der höllischen Geister,

In den Versuchungen von Seiten der trügerischen Welt,

In den Kämpfen gegen die Neigungen der verderbten Natur,

In den Anfechtungen gegen die heilige Tugend der Reinheit,

In jeder Gefahr zu sündigen,

Wenn wir am Ende dieser irdischen Laufbahn angelangt sind,

Wenn wir auf dem Sterbelager hingestreckt liegen,

Wenn der Gedanke an die nahe Auflösung uns mit Furcht und Schrecken erfüllen wird,

Wenn in der alles entscheidenden Stunde die höllischen Geister uns in Verzweiflung bringen wollen,

Wenn der Priester des Herrn die Lossprechung und seinen letzten Segen uns erteilen wird,

Wenn Verwandte und Freunde unser Totenbett umgeben und schluchzend für uns beten werden,

Wenn die Augen erlöschen und das Herz zu schlagen aufhört,

Wenn wir unsrem Geist in die Hände des Schöpfers zurückgeben,

Wenn unsere Seele vor dem göttlichen Richter erscheint,

Wenn der entscheidende Urteilsspruch ergehen soll,

Wenn wir in den Flammen des Fegefeuers leiden und nach der Anschauung Gottes schmachten,

Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt-

Verschone uns, 0 Herr!

Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt- Erhöre uns, 0 Herr!

Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt- Erbarme Dich unser, 0 Herr!



Christus, höre uns Christus, erhöre uns!

Vater unser, Ave Maria , ..



V: Bitte für uns heilige Gottesgebärerin

A.: auf dass wir würdig werden der Verheißungen Christi,

V: Lasset uns beten. 0 Gott, Du hast gewollt, daß die Mutter Deines eingeborenen Sohnes die Immerwährende Hilfe der Christen auf Erden sei, verleihe uns die Gnade, sie in allen Anliegen des Leibes und der Seele vertrauensvoll anzurufen, damit wir, durch ihren Schutz und Beistand gerettet, zur immerwährenden Anschauung Deiner Herrlichkeit im Himmel gelangen mögen. Durch Christus, unsern Herrn. Amen.

---  …. ---



„Gute Mutter von der immerwährenden Hilfe, du bist die Ausspenderin aller Gnaden, die Gott uns Armseligen verleiht. Er hat dir solche Macht und solchen Reichtum und ein so gütiges Herz gegeben, damit du in unseren Nöten uns zu Hilfe kommst. Du bist die Fürsprecherin der ärmsten und verlassensten Sünder, wenn sie sich zu dir wenden. Hilf auch mir, ich empfehle mich dir. In deine Hand lege ich mein ewiges Heil, dir übergebe ich meine Seele. Nimm mich auf in die Zahl deiner treuesten Diener, birg mich unter deinen Schutzmantel. Wenn du mir hilfst, dann fürchte ich nichts. Hohe Königin, erflehe mir Vergebung meiner Sünden, Liebe zu Jesus, Beharrlichkeit bis ans Ende und die Gnade, stets zu dir zu rufen, du Mutter von der immerwährenden Hilfe.“

Bernhard von Clairvaux


 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
6476 Aufrufe
Letzter Beitrag 18. Juli 2011, 21:26:06
von CSPB
3 Antworten
4314 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. August 2011, 22:54:34
von KleineSeele
0 Antworten
2380 Aufrufe
Letzter Beitrag 22. Juni 2012, 20:38:18
von velvet
8 Antworten
6241 Aufrufe
Letzter Beitrag 02. Dezember 2012, 17:59:19
von Krümel
0 Antworten
2648 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. Juli 2013, 11:04:25
von Hildegard51

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW