• Ich hatte einen traum 5 1

Autor Thema: Ich hatte einen traum  (Gelesen 6696 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Krümel

  • Gast
Ich hatte einen traum
« am: 16. Juni 2012, 15:00:40 »
Hallo
Ich hatte einen traum,den ganzen tag denke ich schon drüber nach was es wohl zubedeuten hat.ich täumte ich sass in einem roten sessel ich hatte meine katze im arm und streichelte sie,auf einmal war sie zerdrückt,aber sie lebte noch,da bekam ich angst und wollte mit ihr das haus verlassen,es war überall dunkel,aber ich fand den ausgang nicht.Egal in welches zimmer ich ging ich konnte dort nicht raus.Da blickte ich auf eine tür und da winke jemand es war ein mann aber er war wuderschön gekleidet ein langes weisses hemd und er sagte zu mir geh einfach mit mir mit,ich weiss wo du hin willst.Dann waren da noch andere menschen die standen und guckten nur,keiner sprach etwas.Dann bin ich wach geworden schaute auf die uhr es drei uhr nachts,ich füllte mich nicht gut,meine beine und arme waren wie blei,hab meinen mann gweckt,weil ich so angst hatte.mein mann sagte beruhige dich es ist doch alles in ordung,ich habe ihm den traum erzählt und er sagte es wären alpträume,ich weiss es nicht,aber ich kann diesen traum nicht vergessen,es war alles so wirklich.Liebe grüsse krümel

Offline vianney

  • '
  • *****
  • Beiträge: 6254
  • Country: be
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles meinem Gott zu Ehren,
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Ich hatte einen traum
« Antwort #1 am: 16. Juni 2012, 17:03:13 »
Hallo,

Dein Traum scheint auf Jesus anzuspielen der dich aus einer beklemmenden Zukunft in die gute Richtung führt.

So geschah mir gestern auch etwas sonderbares: Ich habe einen jungen Bekannten, der studiert Medizin und sitzt momentan in den Prüfungen. Ich hatte ihm gesagt dass ich nach den Prüfungen , ihm etwas wichtiges mitteilen wollte: die Botschaften zur Warnung.
Gestern war er nicht lernfähig und rief an: er bat mich doch schon jetzt von diesem Geheimnis zu erzählen. Als ich fertig war sagte er, er habe einen Traum die Nacht zuvor gehabt, worin er aufgefordert wurde ein Haus für seine Familie zu bauen , aber einen grossen Keller vorzusehen den er bis obne hin mit Nahrungsmittel füllen sollte, und zwar für 4 Familien. Da er sich sonst nie an seine Träume erinnerte, fiel ihm die übereinstimmung der Botschaften, wir sollen Nahrungsmittel horten, mit seinem Traum auf. Er hatte zuvor nie von der warnung gehört. Auch sonderbar, oder?
Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh!Gottes Lob und Ehr zu mehren, ich verlang und alles tu.

Krümel

  • Gast
Antw:Ich hatte einen traum
« Antwort #2 am: 16. Juni 2012, 17:39:54 »
 ;gggds  Ja find ich auch,sehr sonderbar,man weiss ja nie was träume so wirklich bedeuten.Aber es muss etwas wahres dran sein liebe grüsse krümel

velvet

  • Gast
Antw:Ich hatte einen traum
« Antwort #3 am: 16. Juni 2012, 18:42:04 »
Liebe Krümel,

die Katze kann Deine Seele darstellen, die zwar noch da ist, aber sehr belastet ist. du willst dieser situation entfliehen und suchst einen
Ausweg um sie zu heilen, doch Du findest keinen bis auf Jesus. Das kommt wahrscheinlich daher, weil du dich in der letzten Zeit mit Jesus befasst, weil Du Hilfe suchst.

velvet

Krümel

  • Gast
Antw:Ich hatte einen traum
« Antwort #4 am: 17. Juni 2012, 15:28:00 »
 ;gggds Das hast du aber wunderschön erklärt,ja so kann es wirklich sein ich hab mir schon soviele gedanken gemacht über diesen traum.Und hatte letzte nacht angst vor dem einschlafen.Und es war sicher jesus der an der tür stand,er wollte mir sicher sagen,ich helfe dir ja so muss es gewesen sein.Heute denk ich etwas anders über  diesen traum,weil ich weiss das er dawar zwar nur im traum,aber es beruhigt mich.Liebe grüsse krümel

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Antw:Ich hatte einen traum
« Antwort #5 am: 17. Juni 2012, 16:26:04 »
Liebe Krümel,

ich will Dir und anderen ja wirklich keine Angst machen, aber hier ist Vorsicht angebracht. Ich glaube zwar, dass es sich dabei um einen positiven Traum (s.o.) handelt, aber wenn Du sagst, Du fühltest Dich hinterher schlecht ("Blei in den Gliedern", Angstgefühle), dann deutet dies nicht unbedingt auf positive Einflüsse hin - was jedoch durchaus sein kann. Was mich auch stutzig macht, ist die Uhrzeit (3 Uhr nachts). Ich will ja nicht unken, aber das kenne ich auch woanders her (3 Uhr nachts als Gegenstück zu 3 Uhr (nach-) mittags, der Todesstunde unseres HERRN). Dies muss aber nicht sein.


Lass Dich aber deswegen nicht beunruhigen. Ich wollte mit meinem Beitrag lediglich darauf hinweisen, dass in solchen Fällen absolute Vorsicht geboten ist.



Gottes Segen und Schutz.


 ()*kjht545
In hoc signo vinces.

Krümel

  • Gast
Antw:Ich hatte einen traum
« Antwort #6 am: 20. Juni 2012, 20:57:22 »
 ()*kjht545         Hallo
heute habe ich etwas über träume gefunden im internet,es wurden gute und schlechte  träume beschrieben.Es wurde dort ausführlich beschrieben das schlechte träume nicht unbedingt negativ sein müssen,aber es auch durch aus sein kann,das er oder sie sich in einer lebenslage befindet was einem belastet.Wenn uns etwas im altag beschäftigt lässt es uns oft nachts nicht los.Eigentlich habe ich nie viel auf träume gegeben wie sagt man immer träume sind schäume.Liebe grüsse krümel
 
 
 

  Der    liebe gott ist bei uns am tag und in der nacht,und auch die mutter gottes wacht über uns,so kann uns nichts geschehn.
« Letzte Änderung: 20. Juni 2012, 21:00:31 von Krümel »

LoveAndPray85

  • Gast
Antw:Ich hatte einen traum
« Antwort #7 am: 20. Juni 2012, 21:41:20 »
Liebe Krümel,

ich empfehle Dir, Dich nicht weiter mit diesem Traum zu beschäftigen.
Als Erklärung führe ich den Hl. Johannes v. Kreuz an, der im "Aufstieg auf den Berge Karmel" erklärt, dass eine Version und dergleichen, sofern sie von Gott stammt, die von ihm beabsichtigte Wirkung haben wird, wenn sie tatsächlich von Gott stammt - unabhängig davon, ob man sie zulässt und sich mit ihr befasst oder nicht.
der Hl. Johannes bezieht diese Aussage zwar nicht auf Träume, aber wenn es sich um derartige Träume handelt, die schwer zu interpretieren sind und über die man sich womöglich wochenlang den Kopf "zermartern" könnte, würde ich das auch für geltend halten; und zwar aus folgendem Grund (ich zitiere Johannes v. Kreuz):

"Der eine ist der, dass er [Gott], wie wir gesagt haben, seine Wirkung in der Menschenseele hervorbringt, ohne dass diese an ihrer Verhinderung Anteil hätte, auch wenn sie die Vision verhindert und zu verhindern vermag; was oft geschieht. Folglich wird dem Menschen jene Wirkung, die sie in ihm hervorbringen sollte, wesensmäßig viel ausgeprägter zuteil, wenn auch nicht auf jene Weise. Denn [...] der Mensch kann die Güter, die Gott ihm mitteilen will, nicht verhindern, noch hat er daran Anteil, außer durch irgendeine Unvollkommenheit oder Besitzdenken. Doch wenn man mit Demut und mit gesundem Misstrauen auf diese Dinge verzichtet, liegt keine Unvollkommenheit oder Besitzdenken vor.
Der zweite Grund ist der, dass man sich von der mit der Unterscheidung der falschen und echten Visionen verbundenen Gefahr und Mühsal und dem Erkenntnisvorgang, ob er ein Engel des Lichts oder der Finsternis ist, freihält, denn darin liegt kein Vorteil, sondern nur Zeitvergeudung, Belastung der Seele und die Gelegenheit, sich vielen Unvollkommenheiten auszusetzen und nicht vorwärtszukommen, weil man die Seele nicht dem aussetzt, worauf es ankommt, sie nämlich vom Kleinkram der Wahrnehmungen und Einzelgewahrwerdungen zu entlasten [...]."


An anderer Stelle schreibt er, dass man dem "Engel des Lichts" damit auch Türen für Täuschungen öffnen könnte, unabhängig davon, ob das Wahrgenommene von Gott, von anderer Seite oder natürlich herstammt.

Gehe zum Tabernakel und übergib Jesus diesen Traum, damit Er die ganze Angelegenheit übernimmt.
Seine Mittel, uns zu heilen, übersteigen unsere Vorstellungen weit...

Liebe Grüße und alles Gute


P.S. Ich lese gerade in Deinem Profil, dass Du der evangelischen Kirche angehörst. Trotzdem schlage ich einen Besuch in einer kath. Kirche beim Tabernakel vor, wo der lebendige Herr Tag und Nacht unter uns weilt...



« Letzte Änderung: 20. Juni 2012, 21:46:17 von LoveAndPray85 »

Krümel

  • Gast
Antw:Ich hatte einen traum
« Antwort #8 am: 21. Juni 2012, 18:34:30 »
 ;ghjghg  Ich danke dir für dein ausführliches Post,da hab ich doch wieder etwas gelernt und da ich viel über den katolischen glauben lernen will,weil mich eure kirche sehr interessiert.Aber sag  mir doch mal bitte was ist tabernakel?ich hab keine ahnung würde es aber gern wissen wollen,wäre sehr nett wenn mir das mal jemand erklären könnte liebe grüsse krümel

LoveAndPray85

  • Gast
Antw:Ich hatte einen traum
« Antwort #9 am: 21. Juni 2012, 19:07:24 »
Liebe Krümel,

an dieser Stelle verweise ich auf eine Seite der Website Zeugen der Wahrheit,
wo die Realpräsenz Christi erklärt ist:
http://kath-zdw.ch/maria/realpraesens.html

Kurz gesagt: In der Hl. Messe verwandelt der Priester ein Brot (Oblaten) in
den WAHREN LEIB Christi, den er dann an die Mitfeiernden austeilt (Hl. Kommunion).
Die sog. Realpräsenz Christi dauert an, so lange die jeweiligen Hostien bestehen,
d.h. die nicht verbrauchten werden in einem verschlossenen Behältnis aufbewahrt,
dem Tabernakel - dem Thron Gottes auf Erden, wo wir Jesus Tag und Nacht besuchen
und anbeten können.
In der eucharistischen Anbetung wird der Herr in einem Zeigegefäß, der Monstranz ausgestellt:

Jesus und der Hl. Vater Papst Johannes Paul II.

Der schönste und liebste Tabernakel ist Jesus aber das Herz der Menschen,
wenn Er in der Heiligen Kommunion in es eingeht... und mit ihm eins wird...

O heilige Hostie, verborgener Gott, sei gegrüßt!
 ;hqdffrthjbh

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
9 Antworten
11950 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. Oktober 2011, 09:47:03
von Schear-Jaschub
11 Antworten
8996 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. September 2012, 19:36:15
von Marco96
0 Antworten
3927 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. Januar 2013, 10:29:00
von Hildegard51
0 Antworten
2113 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. Februar 2013, 08:15:09
von Hildegard51
2 Antworten
5329 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. November 2017, 23:21:27
von Sonntagsfahrer

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW