Verlinkte Ereignisse

  • Hl. Josaphat, Bischof von Polozk in Weißrussland, Märtyrer: 12. November 2012

Autor Thema: Hl. Josaphat, Bischof von Polozk in Weißrussland, Märtyrer  (Gelesen 3798 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

velvet

  • Gast
Hl. Josaphat, Bischof von Polozk in Weißrussland, Märtyrer
« am: 10. November 2012, 14:34:53 »
Hl. Josaphat, Bischof von Polozk in Weißrussland, Märtyrer


Die Kirche begeht heute, am 12.November, den Gedenktag des Hl.Josaphat. Dieser Heilige wirkte für die Ausbreitung der katholischen Kirche in Osteuropa und für die Einheit aller Christen unter dem Primat des Bischofs von Rom. Leider erscheint das zur Zeit auch manchem Katholiken fast anrüchig. Mir nicht. Daher möchte ich hier gerne auf diesen heiligen Märtyrer hinweisen.

Josaphat Kunzewitsch wurde 1580 in Wlodzimierz in Wolhynien - damals zu Großpolen gehörig, heute westl Ukraine (?) - geboren. Er entstammte einer angesehenen Familie, sein Vater Gabriel war Stadtrat. Er wurde im orthodoxen Glauben auf den Namen Johann getauft. Schon im Jugendalter sind von Josaphat Gottesschauungen berichtet.Der junge Mann wurde Kaufmannsgehilfe und diente seinem Herrn in dieser Funktion in Wilna. 1596 wurde in Brest die Union der orthodoxen Ukrainer und Weißrussen („Ruthenen“) mit der römischen Kirche verkündet. Johann, der spätere Josaphat, schloß sich dieser Unionskirche an und trat in den Basilianerorden ein, zu diesem Anlaß nahm er den Ordensnamen Josaphat an. Im folgenden vermischten sich kirchliche Belange in unglücklicher Form mit weltlich-politischen Umständen. Die Ukrainer – die polnische Oberhoheit als Fremdherrschaft empfindent – sahen in der kirchlichen Union ein Machtmittel des polnischen Königs Sigmund. Sie schlossen sich der Union nicht an, sondern erhoben sich vielmehr unter Fürst Konstantin von Ostrog gegen die polnische Herrschaft, die die griechischen Geistlichen gegen lateinische Geistliche austauschen wollte.Zu dieser Zeit weilte Josaphat im Dreifaltigkeitskloster in Wilna. 1604 erwirkte er, nachdem er die Erbschaft seines früheren Handelsherren ausgeschlagen hatte - vom unierten Metropoliten die Erlaubnis das östliche Mönchtum im Gehorsam gegen den Papst erneuern zu dürfen. In dieser Aufgabe warb er nachdrücklich für die Union der Ruthenen mit Rom, was ihm den Haß der Orthodoxen einbrachte, die ihm (im Jahre 1609 belegbar) den Namen „Seelenräuber“ gaben. 1614 wurde Josaphat Archimandrit des Dreifaltigkeitsklosters, 1618 besteig er den Bischofsthron von Polozk und wurde so Erzbischof von Weißrußland. In dieser Funktion bestach er durch die Vorbildlichkeit seines Lebenswandels und durch seinen straffen Führungsstil. Nicht zuletzt durch sein Verdienst wurde die Union zu seiner Amtszeit zum Erfolg, was allerdings politische Spannungen mit sich brachte. Ein Teil der Lateiner war der offensive Stil Erzbischof Josaphats unangenehm. Es drohte nämlich wiederum zu einer Rebellion gegen König Sigmund zu kommen, da die nicht katholischen Christen zum Kampf gegen die Union und „deren“ König riefen. Josaphat hielt aber an seinem Kurs fest: „Die Heilige Weisheit will ich aufbauen und wenn ich zur selben Stunde sterben müßte“.1621 kam es auch innerkirchlich zum offenen Konflikt, als in Kiew eine widerrechtliche (?) Hierarchie im Schutze der Kosaken geweiht wurde und die offene Revolte gegen die unierten Bischöfe begann. Gleichzeitig war das polnische Königreich von der Vernichtung durch die Türken bedroht. König Sigmund benötigte die Waffenhilfe der Kosaken, die aber als Lohn für ihre Hilfe die Anerkennung der Kiewer Hierarchie forderten. Schließlich gab Sigmund nach. Josaphats Gegenspieler, der orthodoxe Bischof von Polozk konnte so das Volk ohne Gegenmaßnahmen dazu aufrufen, die Papisten aus ihrer Mitte zu tilgen. Im Zuge dieser Geschehnisse wurde Erzbischof Josaphat am 12.November 1623 auf einer Visitationsreise in Witepsk von fanatisierten Schismatikern grausam erschlagen.1643 wurde Josaphat Kunzewitsch seliggesprochen, 1867 erfolgte seine Heiligsprechung. Sein Leib wurde nach Biala gerettet, im ersten Weltkrieg nach Wien in die Barbarakirche überführt. Seit dem Ende des zweiten Weltkrieges ruht der Hl.Josaphat in Rom.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
3734 Aufrufe
Letzter Beitrag 22. Juni 2012, 20:32:01
von velvet
0 Antworten
2015 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. Juli 2012, 20:56:02
von velvet
0 Antworten
2818 Aufrufe
Letzter Beitrag 31. Juli 2012, 22:07:38
von velvet
0 Antworten
3156 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Oktober 2012, 09:47:06
von velvet
0 Antworten
3991 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. Februar 2013, 16:29:50
von velvet

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW