Autor Thema: Garabandalzentrum USA  (Gelesen 14547 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Eglantine

  • Gast
Garabandalzentrum USA
« am: 31. März 2011, 18:40:55 »

Hier der Link zur Garabanadalseite in den USA.

http://www.garabandal.us/home.html

Man bekommt dort laufend Informationen aus erster Hand !!!

Liebe Grüße Eure Eglantine

« Letzte Änderung: 05. April 2011, 20:32:50 von Eglantine »

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Neues Garabandalzentrum Deutschland
« Antwort #1 am: 01. April 2011, 14:35:08 »
Liebe Eglantine,

Albrecht Weber ist der Gründer des WETO-Verlages und vertreibt in den deutschsprachigen Ländern die maßgebenden Bücher über Garabandal. Er ist auf diesem Gebiet Experte und unterhält persönliche Kontakte zu der Seherin Conchita (New York). Für ihn sind die marianischen Prophezeiungen mit Garabandal (1962-1965) beendet. Alle Erscheinungen, die danach kommen, lehnt er ab.
In hoc signo vinces.

Eglantine

  • Gast
Re:Neues Garabandalzentrum Deutschland
« Antwort #2 am: 01. April 2011, 15:52:26 »
Hallo Winfried,

danke für die Auskunft.

Ich hatte mit Herrn Weber eine recht durchgreifende Unterhaltung.

Er ist ja selber Protestant......

Ich muss leider sagen, dass ich das Gefühl habe, dass er nicht einmal glaubt, was in Garabandal gesagt wurde.
Mir gegenüber machte er den Eindruck, als wollte er einzig seine Bücher verkaufen.

Sorry, ist nur meine private Einschätzung.

Ich finde es aber sehr gut, dass es auf diese Weise aktuelle Infos auch sofort in Deutschland gibt.
Trotzdem ist die US-Seite auch recht gut gelungen.

Die Tatsache, dass Deutschland jetzt auch ein Zentrum hat, könnte ein Hinweis darauf sein, dass entsprechende Nachrichten nicht mehr allzu lange auf sich warte lassen.

ich bin gespannt.

Liebe Grüße


Eglantine

  • Gast
Re:Neues Garabandalzentrum Deutschland
« Antwort #3 am: 02. April 2011, 00:38:16 »
Ich darf euch sagen, dass ich immernoch mit Herrn Weber korrespondiere.

Bin gespannt wie´s weiter geht....

Für mich war es blos ein Zufall, dass ich auf seine Seite gestoßen bin.
Ich hatte garnicht gewußt, dass er selbst einiges darüber herausgegeben hat....

Heute habe ich erfahren, dass er auch schon längstens konvertiet ist.
Das freut mich natürlich ganz besonders.

Mal sehn....

Eglantine


Eglantine

  • Gast
Re:Garabandalzentrum USA
« Antwort #4 am: 05. April 2011, 20:34:39 »
Ich habe soeben den ersten Beitrag zu diesem Thema geändert.

Nähere Informationen dazu über PN.

Eure Eglantine

Offline JSH

  • **
  • Beiträge: 124
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Garabandalzentrum USA
« Antwort #5 am: 17. April 2011, 20:30:08 »
Es gibt so was ja oefter, dass manche Glaeubige nur von einem Erscheinungsort ueberzeugt sind und andere Orte als eine Art Konkurrenz sehen. Dabei ist z.B. die Muttergottes in Fatima ja dieselbe wie in Lourdes oder La Salette. Anhaenger von den genannten Orten haben auch oftmals Bedenken gegen die neueren Erscheinungsorte, ob (zumindest im Kern) echt oder unecht.
Herr Weber teilte mir mal mit, dass er gegenueber Medjugorje Vorbehalte hat und gegenueber Personen, die dort mitwirk(t)en. Andere Deutsche mit guten Kontakten zu den Garabandal-Leuten werden auch kritisch erwaehnt. Fuer ihn sind die Auftritte der Muttergottes in der Endzeit mit Garabandal beendet weil sie das selbst angeblich so sagte. Jedoch kann sich dies ja auch auf Spanien bzw auf das Ende der Zeiten bezogen haben und mit Einschraenkungen, falls sich die Welt nicht bessert und/oder sie sich nicht ans unbefleckte Herz Mariens weihen laesst. Ausserdem kann sich der Plan Gottes aendern wenn die Menschen bestimmte Bedingungen erfuellen oder nicht erfuellen. Eltern mahnen ihre Kinder ja auch "ich sage dir jetzt zum letzten Mal ....". Man sollte sich nicht an einzelne Worte Klammern und sie nach seinr Facon auslegen.
Herr Weber kennt aber Conchita immerhin seit Jahrzehnten. Erst wenn es wirklich einmal soweit ist mit der Warnung und dem folgenden Wunder wird er wohl seine eigentliche (Informations-)Aufgabe vom Himmel zu erfuellen haben. Vielleicht ja schon in den naechsten 2 Jahren.
« Letzte Änderung: 17. April 2011, 20:39:07 von JSH »

Offline Armer Sünder

  • **
  • Beiträge: 104
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Garabandalzentrum USA
« Antwort #6 am: 21. April 2011, 01:42:37 »


Ich bin neu hier im Forum und möchte allen erst mal ein "Herzliches Grüß Gott" sagen!

Ich fliege dieses Jahr im September zum 3. Mal für ein paar Tage nach Garabandal. Das kleine Dörfchen hat es mir echt angetan. Nach jahrelangem Studium der Ereignisse über Garabandal stand für mich vor 2 Jahren fest, dass ich mir persönlich einen Eindruck von dem Ort und den Leuten machen muss.
Ich habe in meinem Leben noch keinen friedlicheren Ort wie diesen gefunden. Kein Lärm, kein Tourismus, sondern nur Ruhe und die Erfahrung und die Zeit, über Gott und die Welt nachzudenken.
Beim Betreten des Dörfchens hat man unwillkürlich den Eindruck, dass hier seit Jahrhunderten die Uhr stehen geblieben ist. Alte Bruchsteinhäuschen und enge Gassen, hier und da eine Katze oder ein Hund, die sich schlafend auf den Sträßchen erholen.
Die paar handvoll noch übrig gebliebenen Einwohner sind alle sehr freundlich und strahlen eine Ruhe aus, die bemerkenswert ist.
Ich hatte Gelegenheit, mit ein paar Augenzeugen zu sprechen, die damals quasi "live" bei den Erscheinungen der 4 Seherkinder dabei gewesen waren. Eher würden sie sich die Hand abhacken lassen, als die damaligen Erlebnisse bzw. Ereignisse zu leugnen.
Unter ihnen waren auch die Tante von Conchita (eine der Seherin), Maximina und der Bruder von Jacinta (eine der Seherin), Miguel Gonzales , bei dem ich gewohnt habe.
Stundenlang saß ich mutterseelenallein in dem kleinen Kirchlein von Garabandal, in dem auch am Anfang die Erscheinungen stattgefunden haben. Der Aufstieg zu den 9 Pinien, über denen das sichtbare zukünftige Wunder stattfinden soll, führt zuerst durch einen Hohlweg, an dessen Anfang die Stelle der ersten Erscheinung des Erzengels Michaels und ein paar Meter weiter die Stelle der ersten Erscheinung der Gottesmutter gezeigt ist.

Die zukunftigen Ereignisse (Warnung und Wunder), die noch stattfinden sollen, scheinen mir sehr nahe zu sein.

Nach diesen Erfahrungen in Garabandal, auch bezüglich meiner jahrelangen Studien über diese Ereignisse, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich diese als echt annehmen kann, ohne dem kirchlichen Urteil vorgreifen zu wollen, was ja noch aussteht.

Sollte sich jemand hier im Forum mit dem Gedanken tragen, auch mal nach Garabandal zu reisen, so wäre ich natürlich bereit, hier Hilfestellung zu geben. Am schnellsten und komfortabelsten ist ein Flug und der ist relativ preiswert, wenn man die richtigen Verbindungen wählt. Von Deutschland aus gibt es mit Ryanair (Billigfluglinie) von Frankfurt-Hahn aus Direktflüge nach Santander. Von dort aus kommt man eigentlich nur mit dem Mietwagen weiter nach Garabandal (ca. 90 km) und das kostet auch nicht die Welt. Eine andere indirekte Möglichkeit ist es, mit den Billigfliegern Easyjet oder Ryanair von Deutschland aus nach Barcelona zu fliegen und per Inlandsflug von Barcelona mit Ryanair nach Santander weiter zu fliegen. Je nachdem wann man bucht, ist ein Hin- und Rückflug von Frankfurt-Hahn nach Santander unterm Strich für unter 100 € möglich. Inlandsflüge von Barcelona nach Santander mit Ryanair (Hin- und Rückflug) schon ab ca. 60 €. Ein Mietwagen von Santander-Airport für 3 Tage z.B. kostet ca. knappe 100 € (mit Benzin und ohne km-Begrenzung).

Wie gesagt, sollte sich jemand für eine Reise nach Garabandal interessieren, kann er sich gerne an mich wenden.
Vom 23. - 26. September fliege ich dieses Jahr wieder nach Garabandal. Wenn mich jemand begleiten möchte, wäre auch dies möglich.

liebe Grüße

 
Jesus - Verzeihung und Barmherzigkeit

LoveAndPray85

  • Gast
Antw:Garabandalzentrum USA
« Antwort #7 am: 02. Juli 2012, 14:10:22 »
Ich lese momentan ein sehr gutes Buch über Garabandal: "So sprach Maria in Garabandal" von Robert Francois. Ich fand das Buch vor einiger Zeit zufällig in einem Regal meiner vor 12 Jahren verstorbenen Großmutter. Dieses Buch legt sehr gute Schwerpunkte und beschäftigt sich mit dem, was die Gottesmutter uns in Garabandal lehren wollte, dass sie uns auch dort zu einem christlichen Leben erziehen wollte. Die Prophezeihungen sind nur ein ganz kleines Teilchen der Botschaften und bei weitem nicht der Schwerpunkt, wie es häufig dargestellt wird - und deshalb manchmal ein falsches Bild entsteht.
Das Buch erweckt in mir großes Interesse an Garabandal und vielleicht werde ich auch einmal hinfahren.

Eine interessante Erklärung zur in Garabandal angekündigten "Warnung" auf der Website des Garabandal-Zentrums Deutschland zu finden.
« Letzte Änderung: 02. Juli 2012, 16:36:25 von LoveAndPray85 »

Offline hiti

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
    • Gott ist die Liebe
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Garabandalzentrum USA
« Antwort #8 am: 02. Juli 2012, 16:42:47 »
Liebe Freunde.

In deinem Link, liebe Loveandpray, werden am Ende Aussagen gemacht, die sehr fragwürdig sind

Zitat:
*)Nach der letzten Erscheinung in Garabandal am 13.11.1965 fragte mich Conchita um Rat, da sie etwas nicht verstehen konnte: „Alberto“, fragte sie, „die Jungfrau Maria hat mir eine breite Straße gezeigt mit vielen frommen Menschen, die Rosenkranz betend und singend auf ein großes goldenes feuriges Tor zueilen und sich nicht abhalten lassen. Da ich einige gekannt habe wollte ich sie warnen und zurück halten, doch sie haben sich los gerissen und gesagt: ‚du siehst doch ich bete und tue doch nichts Schlechtes’, denn die heilige Jungfrau hatte mir gesagt, dass das diejenigen sind, die von Satan getäuscht, verblendet und religiös irregeführt sind und sagte, dass sie verloren sind, wenn niemand für sie betet.“ Ohne Zweifel sind es diejenigen, die sich durch all die falschen Prophetien, Botschaften und angeblichen Erscheinungen zum Beten anregen lassen. Eine furchtbare Erkenntnis, wenn man sie realistisch betrachtet. Und wenn die Allerseligste Jungfrau Maria so etwas sagt, dann ist das kein Spaß, dann ist es die Mütterliche Sorge für diejenigen, die IHR Sohn ihr vom Kreuz herab anvertraut hat. Ich kann nur davor warnen und zugleich dazu auffordern, die Worte Jesu im Evangelium immer wieder zu lesen, ernst zu nehmen und zu beherzigen und auf keine derzeit kursierenden so genannten „Botschaften vom Himmel“ zu hören. Nur das Evangelium führt zu Gott. 

Zufälle gibt es, gerade vor wenigen Tagen hat mich eine Person zu diesem Text geführt, oder ist es doch kein Zufall?
 
Denn diese Aussage in ROT ist schlicht und einfach FALSCH! Und unten wird aufgerufen, auf KEINE Botschaften vom Himmel zu hören! Na bravo!

- Folglich sind all jene, die sich durch Medjugorje bekehrt haben (und das sind Millionen) oder zu einer Beziehung zu Gott gefunden haben, irgendwie oder beten, JENE, die dem Abgrund zustreben! NEIN! Das kann nicht sein! Rosenkranz betende Menschen gehen nicht dem Abgrund zu, das weigere ich mich zu glauben. Der Rosenkranz ist der wahre Rettungsanker, die Waffe, die es heute zu ergreifen gilt und diese Menschen GEHEN NICHT VERLOREN, da kann mir einer erzählen was er will.

Für mich sind diese Schar jene Menschen, die scharenweise dem Antichristen und seiner Weltreligion folgen werden und bestimmt nicht unseren Rosenkranz beten!

- Und zum anderen ist es völlig egal, WIE man zu einer Beziehung zu Gott findet, wie man zum Gebet gelangt. Wichtig ist, dass man betet, die Beziehung zu Gott sucht. Dann wirkt nämlich Gott in uns und dieser Mensch geht nicht in die Irre!

Der das hier geschrieben hat scheint eine enorme Abneigung gegen jegliche neueren Botschaften zu haben und nur auf Garabandal fixiert zu sein. Natürlich muss man am Evangelium festhalten und nicht JEDER Botschaft nachlaufen, aber klar zur Ablehnung JEDER Botschaft vom Himmel aufzurufen, ist eine Frechheit. Denn Gott offenbart sich in diesen Zeiten besonders, da Ihm an der Rettung der Seelen gelegen ist.

Diese enorme Abneigung scheint hier in eine klare Richtung zu gehen:

Damit Menschen auch von den WAHREN Botschaften des Himmels ferngehalten werden. Hier entlarvt sich meines Erachtens nichts anderes als der Hass Satans auf Gott und Seine Hilfen, unter anderem auch gegen die wahren Botschaften des Himmels für diese Zeit die ja das Ziel hätten, Menschen zum Evangelium und zum Gebet zu führen und Seelen zu retten!

Welche Verwirrung hat sich denn heute breitgemacht!

Hermann
Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?

LoveAndPray85

  • Gast
Antw:Garabandalzentrum USA
« Antwort #9 am: 02. Juli 2012, 17:18:39 »
Lieber Hermann, es ist in diesem Beitrag aus dem ganzen Zusammenhang (Thema Warnung) eindeutig erkennbar, dass der Autor sich bzgl. des Nichtbeachtens auf Botschaften bezieht, die diese Warnung betreffen und nicht auf Botschaften aus Medjugorje, die ganz anderer Natur sind! Also halte bitte Medjugorje aus dem Spiel.

Bzgl. des roten Satzes gebe ich Dir Recht.

Es ist traurig, dass in diesem Forum Menschen, die gegen derartige Botschaften sind,
mundtot gemacht wurden/werden und teilweise sogar als Werkzeuge der Gegenseite betitelt bzw. angesehen wurden/werden.
(Zuletzt Winfried.)
Ist das nicht ein viel anmaßenderes URTEIL?

;qfykkg


P.S. Der Link wurde von mir schon vor hitis Beitrag entfernt, aufgrund des Urheberrechtshinweises auf der entsprechenden Seite, auch mit Bezug auf Verlinkung.
« Letzte Änderung: 02. Juli 2012, 17:21:14 von LoveAndPray85 »

 

Pfarrer Sterninger (2005-2010)

Warum muss das Kreuz weg
Pfr. Sterninger: Das Kreuz erinnert an
den Gottesdienst und an das Sühneopfer.


Das Gericht Gottes kennt keinen Dialog
Pfr. Sterninger: In dem Moment wo der Blick
Gottes mich trifft, erkenne/lese ich das Urteil.


   
Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das
heilige Opfer der Messe.


Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den

Hass des Teufels.

   
Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.


Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.


   
Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.


Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.


   
Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet

Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!

   
Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum


Wer das Credo verfälscht
Pfarrer Sterninger: Wer das Credo verfälscht
ist nicht mehr katholisch


   
Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum


Der Exorzismus im alten Ritus
Pfarrer Sterninger über Glockengeläute
und Wirkung des Weihwassers.


 

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW