Autor Thema: WAS WURDE EIGENTLICH AUS DER BUNDESLADE?  (Gelesen 3269 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 5680
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
WAS WURDE EIGENTLICH AUS DER BUNDESLADE?
« am: 30. Juni 2013, 11:16:05 »
WAS WURDE EIGENTLICH AUS DER BUNDESLADE?

Mit der "Bundeslade" ist heute eine Truhe mit den Maßen 1,25xo,75x1,25 Metern gemeint, die am Sinai angefertigt wurde, dann von David nach Jerusalem gebracht wurde und unter König Salomo im Tempel aufgestellt worden ist. Was sie genau ist und was sie beinhaltet, ist aber keinesfalls historisch gesichert. Um sie ranken sich viele Mythen.

In den vermutlich ältesten Traditionen des Alten Testaments wie im Buch Josua taucht die Lade zuerst als eine Art Kriegsgerät auf, durch die sich Gottes Gegenwart im Heer Israels zeigt. In anderen Traditionen war sie als Aufbewahrungsort für die Bundesurkunde gedacht oder aber für die Steintafeln, auf denen die Zehn Gebote festgehalten wurden. Den Traditionen gemeinsam ist die Ansicht, dass Gottes Gegenwart auf (nicht in!) dieser Truhe lag.
Daher wurde ihr Deckel mit den Keruben-Engel mit der Zeit immer wichtiger als ihr Inhalt.

Die Lade blieb wohl bis zum Ende der Königszeit Israels (ca. 586 v. Chr.) im Jerusalemer Tempel.
Während die damalige Zerstörung des Tempels bis heute in der jüdischen Tradition ein wichtiges Ereignis geblieben ist, ist das Verschwinden der Bundeslade ohne großes Echo geblieben, wird in der Bibel nicht einmal erwähnt. Vermutlich wurde sie mit dem Tempel zerstört. So ranken sich um das spurlose Verschwinden der Lade viele Legenden.

Schon in der Bibel, in 2 Makkabäer 2,5, wird berichtet, Jeremia habe die Bundeslade auf der Flucht aus Jerusalem mit sich genommen und in einer Höhle am Berg Nebo versteckt.
Dort soll sie unerkannt bleiben "bis Gott seinem Volk wieder gnädig ist".

In der äthiopischen Kirche wird die Legende überliefert, die Lade sei vom gemeinsamen Sohn König Salomos und der Königin von Saba gestohlen und nach Äthiopien gebracht worden. Dort werde sie bis heute in der Kirche der heiligen Maria von Zion in Aksum aufbewahrt, darf aber nicht öffentlich gezeigt werden.
Eine eher populärwissenschaftliche Story besagt:
Die Tempelritter haben sie während der Kreuzzüge in einem Tunnel unter dem Tempelberg gefunden und an einen sicheren Ort gebracht. Das gab Schatzjägern Anlass zu weitreichenden Spekulationen.

Quelle: Autor: Christoph Buysch, neue KIRCHENZEITUNG - Nr. 26
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
9 Antworten
8275 Aufrufe
Letzter Beitrag 29. Dezember 2013, 08:25:00
von Tina 13
1 Antworten
1869 Aufrufe
Letzter Beitrag 03. August 2015, 23:21:42
von Admin
3 Antworten
2250 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. Juli 2016, 08:21:03
von vianney
0 Antworten
600 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. Juni 2017, 22:31:31
von geringstes Rädchen
2 Antworten
629 Aufrufe
Letzter Beitrag 13. Dezember 2017, 09:12:56
von DerFranke

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW