Autor Thema: VERGEBUNGSGEBET NACH P. ROBERT DE GRANDIS  (Gelesen 2440 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hildegard51

  • '
  • ***
  • Beiträge: 455
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
VERGEBUNGSGEBET NACH P. ROBERT DE GRANDIS
« am: 30. Juni 2013, 15:32:01 »

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. Herr Jesus Christus, ich
bitte dich heute um die Gnade, JEDEM in meinem Leben vergeben zu können. Ich weiß, du wirst
mir die Kraft dazu geben; ich danke dir, dass du mich mehr liebst als ich mich selbst liebe und
dass du meine Freude mehr willst, als ich sie selbst für mich will.
Vater, ich mache DIR keine Vorwürfe mehr für jedes Mal, als jemand in unserer Familie starb, für
harte Zeiten, finanzielle Schwierigkeiten, oder was ich für Strafen von dir hielt. Wo Menschen
sagten: „Das ist Gottes Wille" und ich verbittert und verärgert war Dir gegenüber. Reinige heute
mein Herz und meinen Sinn.
Herr, ich vergebe mir selbst für meine Sünden, Schwächen und Fehler, für alles Böse in mir oder
was ich denke, das in mir böse ist. Ich vergebe mir und ich nehme deine Vergebung an. Ferner
vergebe ich MIR dafür, dass ich deinen Namen missbraucht habe, dich nicht verehrt habe durch
den Besuch des Gottesdienstes; dafür, dass ich meine Eltern verletzt habe, betrunken war, für
Sünden gegen die Reinheit, schlechte Bücher, schlechte Filme, Unzucht, Ehebruch,
Homosexualität. Auch für Abtreibung, Diebstahl, Lüge, Betrug, Verleumdung. Du hast mir heute
vergeben, und ich vergebe mir. Danke, Herr, für deine Gnade in diesem Augenblick. Ich vergebe
MIR auch den Umgang mit Aberglauben, Horoskopen, Besuchen von Wahrsagern, Kartenlegern
und Geistheilern, oder das Tragen von Glücksbringern, . . . Ich lehne all diesen Aberglauben ab
und erwähle DICH allein als meinen Herrn und Erlöser. Füll mich mit Deinem Heiligen Geist.
Herr, ich vergebe aufrichtig meiner MUTTER. Ich vergebe ihr jedes Mal, wenn sie mich verletzt
hat, wenn sie mich abgelehnt hat, wenn sie ärgerlich auf mich war, und für jedes Mal, wenn sie
mich bestraft hat. Ich vergebe ihr, wenn sie meine Brüder und Schwestern mir vorzog. Ich vergebe
ihr, wenn sie mich dumm nannte, hässlich, blöd, das schlimmste Kind, oder, dass ich der Familie
viel Geld koste. Jedes Mal, wenn sie mir sagte, ich sei unerwünscht, ein Unfall, ein Fehler oder
nicht was sie erwartete. Ich vergebe ihr.
Herr, ich vergebe aufrichtig meinem VATER. Ich vergebe ihm die Verweigerung von
Unterstützung, mangelnde Liebe, Zuneigung oder Aufmerksamkeit. Ich vergebe ihm jede mangelnde
Zeit, mich nicht begleitet zu haben, seine Trunksucht, Streit und Kampf mit meiner Mutter
oder den anderen Kindern. Zu harte Bestrafung, sein Verlassen, sein „von zu Hause weg sein".
Seine Trennung von meiner Mutter oder sein herumstreunen. Ich vergebe ihm.
Herr, ich erweitere meine Vergebung auf meine BRÜDER und SCHWESTERN. Ich vergebe
denen, die mich zurückgewiesen haben, die Lügen über mich verbreiteten, mich hassten,
ablehnten, um die Liebe meiner Eltern mit mir konkurrierten, die mich verletzten, körperlich
schadeten. Diejenigen, die zu hart zu mir waren, mich bestraften oder mein Leben irgendwie
unangenehm machten. Ich vergebe ihnen.
Herr, ich vergebe meinem EHEPARTNER die mangelnde Liebe, Zuneigung, Rücksicht,
Unterstützung, Aufmerksamkeit, Kommunikation. Seine Schwächen, Fehler, Schwachheit und
andere Verhaltensweisen oder Wörter, die mich verletzt oder gestört haben.
Jesus, ich vergebe meinen KINDERN den mangelnden Respekt, Gehorsam, Liebe,
Aufmerksamkeit, Unterstützung, Wärme, Verständnis. Alle schlechten Angewohnheiten, das
Abfallen von der Kirche, alle schlechten Taten, die mich gestört haben.
Herr Gott, ich vergebe meinen SCHWIEGERELTERN, meinen Schwiegerkindern und allen
anderen zugeheirateten Verwandten, die meine Familie lieblos behandeln. Alle Worte, Gedanken,
Taten oder Unterlassungen, die verletzen und Schmerz verursachen. Ich vergebe ihnen.
Bitte hilf mir, meinen VERWANDTEN zu vergeben. Meiner Großmutter und meinem Großvater,
meinen Tanten, Onkels, Cousins und Cousinen, die unsere Familie störten, die Besitz ergreifend
gegenüber meinen Eltern waren, die Verwirrung gestiftet haben oder die Eltern gegeneinander
aufgebracht haben. Ich vergebe ihnen.
Jesus, hilf mir, meinen ARBEITSKOLLEGEN zu vergeben, die unangenehm sind oder mein
Leben unglücklich machen. Diejenigen, die ihre Arbeit auf mich abschieben, über mich tratschen,
nicht mit mir zusammenarbeiten, mir meinen Arbeitsplatz wegnehmen wollen. Ich vergebe ihnen.
Meine NACHBARN brauchen Vergebung, Herr. Für all den Lärm, dafür, dass sie ihren Besitz
heruntergewirtschaftet haben, dafür, dass sie ihren Hund nicht festgebunden haben, der durch
meinen Garten läuft, dafür, dass sie ihren Müll nicht wegbringen, dafür, dass sie voreingenommen
sind und damit in der Nachbarschaft herumlaufen. Ich vergebe ihnen.
Ich vergebe meinem PFARRER, meiner Kongregation, meiner Kirche die mangelnde
Unterstützung und Bejahung, schlechte Predigten, Kleinlichkeit, mangelnde Freundlichkeit, mir
und meiner Familie nicht die notwendige Inspiration geboten zu' haben, allen Schmerz, der mir
oder meiner Familie zugefügt wurde, auch in der fernen Vergangenheit. Ich vergebe ihnen heute.
Herr, ich vergebe allen, die eine andere ÜBERZEUGUNG haben, andere politische Ansichten, die
mich angriffen, lächerlich machten, mich diskriminierten, sich über mich lustig machten, mich
wirtschaftlich schädigen. - Ich vergebe denen, die anderen religiösen KONFESSIONEN oder
Glaubensrichtungen angehören, die mich belästigt, angegriffen haben, mit mir gestritten haben,
mir oder meiner Familie ihre Ansicht aufzwingen wollten. Diejenigen, die mich ethisch verletzt
haben, die mich diskriminiert, mich verspottet haben, Witze über meine Rasse oder Nationalität
machten, meine Familie körperlich verletzten, emotional oder materiell. Ich vergebe ihnen heute.
Ich vergebe allen PROFESSIONELLEN LEUTEN, die mich in irgendeiner Weise verletzten: Ärzte,
Krankenschwestern, Anwälte, Richter, Politiker, und Beamte. - Ich vergebe allen Dienstleistenden:
Polizisten, Feuerwehrmännern, Busfahrern, Krankenhausmitarbeitern, und besonders
Handwerkern, die mich in ihrer Arbeit übervorteilt haben.
Herr, ich vergebe meinem ARBEITGEBER, dass er mir nicht genug Geld bezahlt hat, meine
Arbeit nicht anerkannt hat, dass er grausam war und unangemessen reagierte, ungehalten und
unfreundlich war, dass er mich nicht befördert hat und mir keine Anerkennung zuteil werden ließ.
Herr, ich vergebe meinen LEHRERN in der Vergangenheit und der Gegenwart. Denen, die mich
bestraft, mich gedemütigt haben, beschimpft, ungerecht behandelt haben, sich über mich lustig
machten, mich dumm nannten, mich nachsitzen ließen. Heute vergebe ich ihnen aufrichtig.
Herr, ich vergebe meinen FREUNDEN, die mich enttäuscht haben, den Kontakt zu mir abbrachen,
mich nicht unterstützen, nicht für mich da waren, wenn ich Hilfe brauchte, die sich Geld von mir
borgten und nicht zurückgaben, die schlecht über mich redeten.
Herr Jesus, ich bitte besonders um die Gnade der Vergebung für die EINE PERSON, die mich in
meinem Leben am MEISTEN VERLETZT HAT. Ich bitte um Vergebung für jenen Menschen, den
ich als meinen größten Feind betrachte, für denjenigen, dem ich am schwersten vergeben kann,
für denjenigen, von dem ich sagte, ich werde niemals verzeihen.
Herr, ich erbitte Vergebung von all diesen Menschen, denen ich Schmerz zugefügt habe,
besonders von meiner Mutter, meinem Vater und meinem Ehepartner. Besonders leid tun mir die
drei größten Schmerzen, die ich bei jedem von ihnen verursacht habe.
Danke Jesus, dass du mich von dem Übel der Unverzeihlichkeit befreist. Lass Deinen heiligen
Geist mich mit Licht erfüllen und erleuchte jede dunkle Stelle meines Geistes. Amen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Tipps zur Vergebung:
1. Vergebung ist ein Akt des Willens, nicht ein Gefühl.
2. Wenn wir für eine Person beten, können wir sicher sein, dass wir dieser Person vergeben haben.
3. Eine Hilfe, um einen Einzelnen zu akzeptieren und uns selbst für eine spezielle Person öffnen zu können, ist, sich
ihn mit unserem Herrn Jesus vorzustellen und zum Herrn zu sagen: „Ich liebe ihn, weil DU ihn liebst. Ich vergebe ihm,
weil DU ihm vergibst.
4. Vergebung ist eine lebenslange Verbindlichkeit.
5. Wir brauchen es, täglich denen zu vergeben, die uns verletzen oder schaden.
Die Zeit, Gott zu suchen, ist das Leben;
 die Zeit, Gott zu finden, ist der Tod;
 die Zeit, Gott zu besitzen, ist die Ewigkeit.
von Franz von Sales

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
2226 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. Februar 2011, 11:45:23
von Hemma
18 Antworten
17263 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. Oktober 2011, 18:35:11
von Marcel
3 Antworten
9599 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. März 2012, 00:16:22
von Marcel
13 Antworten
10574 Aufrufe
Letzter Beitrag 11. Februar 2012, 10:58:21
von Gine
0 Antworten
2742 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. Juli 2012, 10:06:15
von velvet

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW