Autor Thema: Gedanken zum Tag  (Gelesen 6019 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Anemone

  • Gast
Gedanken zum Tag
« am: 29. April 2011, 19:50:16 »
                          Lachen
                   und
             Lächeln
                  sind
                   Tür
       und Pforte,
         durch die
        viel Gutes
              in den
        Menschen
hineinhuschen
               kann.


   

Anemone

  • Gast
Re:Gedanken zum Tag
« Antwort #1 am: 30. April 2011, 09:41:38 »
Nicht in
den Zweigen
in den Wurzeln
steckt des
Baumes Kraft

Anemone

  • Gast
Re:Gedanken zum Tag
« Antwort #2 am: 02. Mai 2011, 08:42:48 »
  Beim beten verhalte Dich

wie der Ton in der Töpfers Hand,

                  wie eine Feder im Wind

Anemone

  • Gast
Re:Gedanken zum Tag
« Antwort #3 am: 03. Mai 2011, 11:52:02 »
      Jeder Mensch 
          lebt letztlich
von der Hoffnung


         Sie ist mehr
                 als nur
             ein Wort.

leserin

  • Gast
Re:Gedanken zum Tag
« Antwort #4 am: 23. Juli 2011, 23:58:31 »
 :'(es liest  sich alles so schön.

Liebt den Nächsten , und doch übersieht man Bettler und verhungernde Kinder in Afrika und Kinder die Totkrank sind und vieles mehr ..

und ich seh Tiere leiden, die ihren Menschen verloren , geb alles Liebe schon von innen herraus, weil ich gar nicht anders kann, und seh sie sterben... qualvoll.

Warum lässt Gott all das zu ?, ich bete und erzähle und hoffe er hört mir zu .  Er lenkt mich , zu helfen und nimmt dann doch das Leben .., wenn es wenigstens ohne Schmerzen wären.

Ich weiss dass es Gott gibt, aber ich habe das Gefühl alleingelassen zu werden , gerade dann wenn ich allein es nicht schaffe.

Ich habe Gott erlebt in seiner Liebe in meinen Träumen.., aber Gott antwortet mir nicht immer.

Von mir auch ..an Euch

liebt Eure Nächsten ,
Eure Nächsten sind die die Nächstenliebe brauchen, die Fehler gemacht haben , oder krank sind , die die den Glauben an Gott verlieren oder verloren haben.
Liebt die Tiere, denn sie sind Gottes Geschöpfe und viel wichtiger als ein teures Auto ..,
Liebt die Natur, schätzt sie, denn Gott hat die Erde als ein Wunder geschaffen.
Ergänzt und helft einander ohne zu überlegen , welche Verluste ihr macht .

Lasst Gottes Liebe strahlen.

LG Euch ;xdysaa

KleineSeele

  • Gast
Re:Gedanken zum Tag
« Antwort #5 am: 24. Juli 2011, 11:25:14 »
Wenn Gott Dir nicht antwortet, hat Er Dir die Antwort schon gegeben, Du hast sie nur übersehen oder es ist Dir so nahe, dass Du es aus dem Grund nicht siehst. Such einfach weiter nach der Antwort, vertraue!
Liebe Grüße
Kleine Seele  :)

Anemone

  • Gast
Re:Gedanken zum Tag
« Antwort #6 am: 17. September 2011, 14:37:14 »
„Ein Mensch des Gebets aber spricht ganz anders von Gott“ heißt es im Kommentar des Hl. Vinzenz von Paul zum Tagesevangelium – diese einfache Feststellung kann uns wieder wachrütteln, uns daran erinnern, wo alles Heil dieser Welt beginnt: Im regelmäßigen und bescheidenen Gespräch mit Gott.

„All das hast du den Weisen und Klugen verborgen, den Unmündigen aber offenbart“

Wenn ihr wüsstet, meine Töchter, wie Gott sich freut beim Anblick eines armen Mädchens vom Land, einer „Nonne der Nächstenliebe“, die sich ihm liebevoll zuwendet! Oh, dann würdet ihr euch auf den Weg machen mit einer größeren Zuversicht, als ich es für ratsam halte. Wenn ihr wüsstet, wie viel Wissen ihr daraus schöpft, wie viel Liebe und Sanftmut euch zuteil wird! Alles, meine lieben Töchter, alles werdet ihr vorfinden, denn dies ist Quelle und Brunnen allen Wissens, [aller Erkenntnis].

Woher kommt es, dass ungebildete Menschen so trefflich über Gott sprechen und die Mysterien intelligenter auslegen, als es ein Gelehrter könnte? Ein Gelehrter, der nichts hat als seine Lehre, spricht über Gott doch nur so, wie es ihm seine Lehre eben beigebracht hat. Ein Mensch des Gebets aber spricht ganz anders von Gott. Und was die beiden unterscheidet, meine Töchter: der eine spricht aus einem simplen erworbenen Wissen heraus, der andere aus einem Wissen, das ganz durchdrungen ist von Liebe. So kommt es, dass bei einem Aufeinandertreffen der beiden der Gelehrte keineswegs die größere Sachkenntnis besitzt. Und er hat den Mund zu halten vor einem Mann des Gebets, der doch ganz anders von Gott spricht, als er es könnte.
.

+

Gebet des heiligen Vinzenz von Paul

Gott, du hast uns zu Helfern deiner unendlichen Vaterliebe erwählt.

Du willst, dass sie sich in der ganzen Welt ausbreitet.

Wir sollen den Brand deiner Liebe in den Herzen der Menschen entfachen
und so die Sendung deines Sohnes Jesus Christus hier auf Erden weiterführen.

Er ist gekommen, Feuer auf diese Erde zu bringen.


Wir beten mit ihm: lass das Feuer deiner Liebe auf Erden auflodern und alles ergreifen.
Amen. 
(Hl. Vinzenz von Paul (1581-1660),

Offline neugierig

  • *
  • Beiträge: 7
Re:Gedanken zum Tag
« Antwort #7 am: 13. Dezember 2011, 14:20:15 »
Ich bin kein Zweifler, ich versuche zu verstehen warum es Leid gibt, warum es Tod gibt, warum es Trauer gibt. Doch es ist nicht einfach. Hat Gott dies gewollt? Ist es gar notwendig? Oder ist Leid eine menschengemachte Umwelt, auf die Gott keinen Einfluss nehmen kann? Ist Gott allmächtig? Oder ist er die Instanz, die uns Gläubige zur Allmacht und zum Seelenfrieden führen kann, wenn wir ihn beim Wort nehmen? Zeigt er uns den Weg, der zu beschreiten wäre und nimmt uns gleichzeitig die Fähigkeit, diesen Weg zu gehen? Lenkt er uns oder lenkt er das Geschehen, dessen Teil wir sind?

LoveAndPray85

  • Gast
Re:Gedanken zum Tag
« Antwort #8 am: 13. Dezember 2011, 15:12:29 »
Ich bin kein Zweifler, ich versuche zu verstehen warum es Leid gibt, warum es Tod gibt, warum es Trauer gibt. Doch es ist nicht einfach. Hat Gott dies gewollt? Ist es gar notwendig? Oder ist Leid eine menschengemachte Umwelt, auf die Gott keinen Einfluss nehmen kann? Ist Gott allmächtig? Oder ist er die Instanz, die uns Gläubige zur Allmacht und zum Seelenfrieden führen kann, wenn wir ihn beim Wort nehmen? Zeigt er uns den Weg, der zu beschreiten wäre und nimmt uns gleichzeitig die Fähigkeit, diesen Weg zu gehen? Lenkt er uns oder lenkt er das Geschehen, dessen Teil wir sind?

--> http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,1018.0.html <--
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2011, 15:14:00 von LoveAndPray85 »

LoveAndPray85

  • Gast
Re:Gedanken zum Tag
« Antwort #9 am: 13. Januar 2012, 04:18:42 »
   Leg mich wie ein Siegel auf dein Herz,
wie ein Siegel an deinen Arm!
   Stark wie der Tod ist die Liebe,
die Leidenschaft ist hart wie die Unterwelt.
   Ihre Gluten sind Feuergluten,
gewaltige Flammen.
   Auch mächtige Wasser können die Liebe nicht löschen;
auch Ströme schwemmen sie nicht weg.
   Böte einer für die Liebe den ganzen Reichtum seines Hauses,
nur verachten würde man ihn.


(Hohelied 8,6-7)

                   


 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
2 Antworten
7487 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. November 2011, 07:54:48
von LoveAndPray85
6 Antworten
5541 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. Dezember 2011, 16:34:54
von JSH
2 Antworten
5550 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. September 2014, 11:26:23
von vianney
1 Antworten
1160 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. April 2017, 13:09:04
von DerFranke
0 Antworten
589 Aufrufe
Letzter Beitrag 26. März 2018, 10:54:59
von ZeuginderWahrheit

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW