• Handkommunion oder Mundkommunion? 5 1

Autor Thema: Handkommunion oder Mundkommunion?  (Gelesen 2594 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 5992
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Handkommunion oder Mundkommunion?
« am: 01. April 2016, 07:29:31 »
 ;hqdffrthjbh


Handkommunion oder Mundkommunion?

Letztendlich ist diese Entscheidung jedem Christen selber überlassen -
Ich persönlich empfange den Leib des Herrn in der Mundkommunion.
Als Ausdruck der Demut, der Ehrerbietung und der Liebe -

Ich möchte gerne in diesem Zusammenhang eine für mich sehr schöne
Aussage von Cyrill von Jerusalem zittieren:

...Trittst du vor, dann darfst du
nicht die Hände flach ausstrecken
und nicht die Finger spreizen. Da
die rechte Hand den König in
Empfang nehmen soll, so mache
die linke Hand zum Throne für
denselben! Nimm den Leib Christi
mit hohler Hand entgegen und
erwidere: Amen!

Cyrill von Jerusalem, um 313-386 (?)
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

Offline Kai

  • *
  • Beiträge: 21
  • Country: de
  • Glaube und Tradition--untrennbare Zwillinge
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Handkommunion oder Mundkommunion?
« Antwort #1 am: 14. März 2017, 12:53:38 »
Bisher habe ich stets die stehende Handkommunion gemacht, weil dies so üblich ist bei uns in der Kirche! Seit einiger zeit aber bemerke ich bei mir ein Unwohlsein danach. Vielleicht ist es ja so, das JESUS dies verursacht, um mir SEINEN Unwillen darüber zum Ausdruck zu bringen! Ich werde mal mit meinem Pfarrherren darüber reden, denn dem HERRN achtlos und uneherbietig gegenüberzuteten, ist nicht meine Absicht! Aber gut wird sein, wenn ich bei der nächsten Heiligen Messe die Heilige Kommunion kniend in den Mund empfange. Mal sehen, was der Pfarrherr dazu sagt! Wenn man so bedenkt, ist es eigentlich ja unanständig, das ALLERHEILIGSTE, also JESUS pesönlich, mit der ungeweihten Hand zu berühren, denn ein Priester bin ich nicht!

 ;hqdffrthjbh

Offline Baden-Württemberg

  • '
  • **
  • Beiträge: 148
  • Country: de
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Handkommunion oder Mundkommunion?; Lieber Kai,
« Antwort #2 am: 14. März 2017, 16:27:01 »
Lieber Kai,

ich habe mich sehr über Deinen Beitrag gefreut! Weil die kniende Mundkommunion seit alters her das ist, was Jesus möchte! Dein Pfarrherr muß gar nichts dazu sagen, wenn Du kniest. Das sollte selbstverständlich sein. Ein katholischer Geistlicher darf die kniende Mundkommunion auf keinen Fall verweigern, da eine solche Weigerung vom Bischof korrigiert werden muß und wird!!!

Sehr empfehlenswert zu diesem Thema ist der Beitrag von Barnabas Nwoye, der ihm von Jesus selber diktiert wurde: "Die Waffe der Messzerstörung und die Folgen". Ein unglaublicher Text, der von Pfarrern und Patres und Gläubigen ernstgenommen werden sollte.


Herzliche Grüße

Baden-Württemberg

Offline Seelchen 111

  • *
  • Beiträge: 15
  • Country: de
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:Handkommunion oder Mundkommunion?
« Antwort #3 am: 20. März 2017, 00:50:27 »
Es geht beim Empfang der Heiligen Kommunion einzig und allein um den Willen des allmächtgen dreifaltigen Gottes, der sich in der heiligen Eucharistie aus reinster Liebe zu uns sterblichen Sündern als kleines wehrloses Stück Brot verdemütigt und  sich so seinen eigenen Geschöpfen vollkommen wehrlos ausliefert.
Jesus opfert sich für uns am Kreuz des Altars und anschließend mit seiner ganzen Gottheit als heilige Kommunion. Der große allmächtige und ewige Gott - unser eigener Schöpfer - begibt sich durch die konsekrierte und geweihte Hand des Priesters in die Verfügbarkeit des endlichen und schwachen Geschöpfes! Welch ein unglaubliches Wunder - welch ein unermesslich kostbares  Geschenk! Gemeinsam mit dem heiligen Erzengel Michael, gemeinsam mit der Muttergottes und mit allen Engeln und Heiligen können wir nur staunend und dankbar auf unsere Knie fallen, mit der Stirn (wenigstens gedanklich) den Boden berühren und mit unserer Zunge bekennen: "Wer ist wie Gott? - Niemand ist wie Gott!" Niemand? Niemand! Niemand! Niemand!
Vor Gott muss sich jedes Knie beugen und jede Zunge muß Gott bekennen, sagt die Bibel. Von Händen und von Stehen sagt die Heilige Schrift nichts - ausser der Tatsache, dass sowohl die heiligen Engel Gottes und die Heiligen selbst zwar vor Gottes Throne stehen können, aber nur deshalb, weil Gott uns das physische Stehen grundsätzlich ermöglicht. Die Anbetung des heiligsten dreifaltigen Gottes muß stets auf den Knien geschehen - nie im Stehen. Bei jeder heiligen Wandlung kniet der gesamte Himmel einschließlich der Muttergottes am Altar nieder. Demgegenüber verschränken heute die meisten Katholiken ihre Hände vor der Körpermitte und schauen dem heiligen Geschehen gleichgültig, gelangweilt oder teilnahmslos stehend oder sitzend zu, bevor sie erhobenen Hauptes mit ungefalteten Händen, möglicherweise nicht im Stand der heiligmachenden Gnade durch die Beichte, sondern im Stand der Sünde oder gar der Todsünde, möglicherweise auch in schamloser Bekleidung -  zur sakrilegischen, ehrfurchtslosen und stehenden Handkommunion stolzieren oder eilen????? Ahnungslose oder pragmatisch denkende Seelen, die es besonders eilig haben, reihen sich deshalb oftmals in die kürzere Schlange des Laien-Kommunionhelfers ein. Die Sakrilegien innerhalb der modernen katholischen Kirche nehmen kein Ende. Allein Heiliges gebiert Heiliges - Sünde gebiert Sünde.
Die Frage nach dem Teufel als der Schlange im tatsächlichen und im übertragenen Sinne, die sich zum stehenden Handkommunionempfang wie zur Verteilung von Eintrittskarten bildet, stellt sich erst gar nicht, denn die Schlange - der Teufel - verführt stets zur Sünde und nie zur Erfurcht gegenüber Gott. Ehre, wem Ehre gebührt und Ehre und Anbetung gebühren allein unserem dreifaltigen Gott, vor dem wir - wie der gesamte Himmel - erfüllt von Ehrfurcht auf die Knie fallen müssen und dessen heiligsten Leib und dessen kostbarstes Blut der Priester uns durch die heilige Hostie mit untergehaltener Patene auf die Zunge spendet.
Die satanische Schlange zum sakrilegischen Handkommunionempfang wird immer länger - während die Reihe der Wartenden vor den Beichtstühlen gleichzeitig immer kürzer wird.....
Für Kranke und Alte, die aus gesundheitlichen Gründen den Leib des Herrn nicht kniend empfangen können, hat Jesus einer Begnadeten diese wunderbaren Worte mitgeteilt:
" Wer mich nicht kniend in den Mund empfangen kann, der möge mich mit kniendem Herzen empfangen!" Welch eine unfassbar große Liebe des Schöpfers zu seinen Geschöpfen! Mein Gott, ich liebe dich von ganzem Herzen und mit ganzer Seele.
"Jesus, ich vertraue auf dich!"

 

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW