Autor Thema: VOM SINN DES LEIDENS  (Gelesen 975 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline geringstes Rädchen

  • '
  • *****
  • Beiträge: 2133
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • WER IST WIE GOTT? - NIEMAND IST WIE GOTT!
    • Herz Jesu - Wegzehrung der Restarmee
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
VOM SINN DES LEIDENS
« am: 30. Mai 2016, 21:49:56 »
Vom Sinn des Leidens ....


Viele Fragen sich, wenn es einen liebenden Gott gibt, wieso lässt er dann Leid zu?
 
Diese Frage ist berechtigt. Um sie zu beantworten, müssen wir die Anfänge betrachten:

Leid kann man auch mit "Übel" gleich setzen.

Übel ist immer eine Folge von Unordnung, die in der Welt herrscht. Diese Unordnung war jedoch so nicht in Gottes Schöpfungsplan vorgesehen, sondern passierte durch den Sündenfall (Adam und Eva).

Die Liebe, die jemand hat, zeigt sich darin, dass er den anderen die Freiheit schenkt, sich auch gegen ihn zu entscheiden. So hat es auch Gott gewollt, dass sich das Geschöpf in freier Entscheidung zu ihm oder gegen ihn bekennen kann.
 
Er lässt den Menschen wählen.

So hat der Mensch die Gebote Gottes vor Augen, braucht sich aber nicht daran zu halten. Weicht der Mensch nun ab, werden auch alle anderen darunter zu leiden haben, denn es wird immer gegen die Liebe verstoßen.

Die Gebote stellen Gottes Ordnung dar.

Man kann sie auch mit Verkehrsregeln vergleichen, die, wenn alle sich dran halten, einen reibungslosen Verkehr erst möglich machen.

Die Gebote sind aber weitaus mehr,
denn sie sind in Worte gefasste Liebe.

Jeder Mensch, ob ungeboren oder alt, wird in diesem Regelwerk umfassend geschützt, so dass jeder optimal leben kann.
 
Ausdrücklich wurden sie auch als "Gebote" und nicht als "Verbote" bezeichnet, denn Gott verbietet nicht, er appelliert an die Vernunft und die Liebe des Menschen. Werden nun diese Leitlinien übertreten, auf die Seine Schöpfung aufbaut,dann führt dies unweigerlich zur Unordnung und somit zum Übel bzw. Leid.

Wenn wir nun an einen Gott,als etwas personifiziertes Gutes glauben und Er die Ordnung ist, muss auch die Unordnung, das Chaos einen personifizierten Ursprung haben und dies ist Satan, der gefallene Lichtengel.

Er ist die Ursache von Leid und Krankheit und sein Mittel um Menschen von Gott wegzubringen, denen er die Möglichkeit auf den Himmel neidet, den er verloren hat.

Ein prakt. Beispiel:
Wenn sich das Weltklima ändert und die Menschen sich in zunehmendem Maße einer Hungerkatastrophe nähern, weil durch Unwetter nichts mehr gedeihen kann, ist dies nicht der Zorn Gottes, sondern die Folge der Übertretung Seiner Regel, die Schöpfung zu bewahren.

Wenn Menschen heute an Krebs sterben, ist dies die Folge einer Sünde, die der Mensch oder Generationen vor ihm begangen haben,indem sie die Umwelt wegen Geldgier kaputt
gemacht haben, dass man in ihr nicht mehr leben kann. (Belastung durch Hormone im Wasser, das Rauchen und, und, und).

Verleitet zu Sündigen, die zum Übel auswachsen, werden wir immer vom Widersacher Gottes, dem Satan, der alle Regeln Gottes auf den Kopf stellt. Dies ist auch am umgekehrten Zeichen des Kreuzes zu erkennen, das Wahrzeichen von Satanisten.

Leid ist in unseren Tagen des "ich lebe nur ein Mal" scheinbar sinnlos geworden, doch nur für Heiden und Atheisten. Nicht für Christen!

Leid führt den Menschen von der Oberfläche in die Tiefe des menschlichen Seins, dort, wo er offen wird für den Anruf Gottes.
 
Glauben wir nun, dass wir ausschließlich dafür auf der Welt sind, wird Leid zum Heil am Menschen. Doch auch das Umfeld profitiert von Leid, in dem Maße, wie ein Mensch durch Leiden reift.

Der leidende Mensch, der sein persönliches Leid annimmt, egal wie groß es ist, und Gott aufopfert, wird zum wahren Segensquell für sich und andere und sein Leben zutiefst sinnvoll. Das aufgeopferte Leid verbindet sich durch diesen Akt mit dem Sühneopfer Jesu, der durch Sein Leiden dem Menschen wieder den Himmel geöffnet hat.
 
Er kehrt das Leid um und
macht aus etwas sinnlosem ein
sprudelndes Quell des wahren Lebens.

Ein Pater in Lourdes hat es mal bildlich ausgedrückt: Jesus geht mit seinem großen Kreuz voran und wohl dem Menschen, der sein Kreuz aufnimmt, um ihm nachzufolgen. Dieser leidende Mensch kann durch sein getragenes Leid vielen zum Heil werden, die verloren wären.

Der Mensch, der sein Leid annimmt, es Gott übergibt, ist im Grunde der Mensch, der wirklich lebt, denn er lebt dann eine Mission hier auf Erden und ist im wahrsten Sinne des Wortes auserwählt!

In diesem Sinne wird angenommenes Leid
zur wahren Liebe.

Leid wird dann nutzlos und leer,
wenn es als Last verworfen wird.


Jedes noch so kleine Leid, sei es auch nur ein Verzicht, der uns vielleicht auch oft gegen unseren Willen passiert, kann zur Frucht werden, wenn wir es zulassen.

Die wahre Liebe wird sich immer
in der Opferbereitschaft zeigen.


Wahre Liebe wird sich daran messen lassen müssen, ob ich auch bereit bin auf Dinge zu verzichten, aus Liebe zum anderen. Komisch, jetzt, wo ich diesen Artikel schreibe, wird mir erst das Gelöbnis  „in guten wie in schlechten Tagen" so richtig bewusst.
 
In unserer Konsumgesellschaft wird Liebe anders verstanden, denn sie ist in erster Linie gelebte Eigenliebe mit all ihren negativen Folgen.


(Verfasser unbekannt)
GOTTES HANDELN IST IMMER LIEBE,
AUCH WENN WIR IHN NICHT VERSTEHN.

ÖFFNET AUGEN, OHREN, HERZ UND SEELE
FÜR GOTTES HERRLICHKEIT!

ANGEBETET SEI OHNE END JESUS CHRISTUS
IM ALLERHEILIGSTEN ALTARSAKRAMENT!

GLAUBEN IST MACHT DES GEISTES!

AVE MARIA,
VOLL REINHEIT UND
OHNE SÜNDE EMPFANGEN
BITTE FÜR UNS.

 

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW