Autor Thema: andrea  (Gelesen 3784 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rosmarie

  • Gast
Antw:andrea
« Antwort #10 am: 26. Mai 2017, 11:31:49 »
Lieber R in der Schweiz

Ja es ist manchmal fast nicht zum ertragen oder das ganze miterleben. Mein Sohn hat das Geschäft in meinem Haus und er wohnt jetzt auch bei mir. Aus finanziellen Gründen. Wir verstehen uns auch gut. Er ist seid 4 Jahren von seiner Frau getrennt und sie legt ihm immer Steine in den Weg. Seine Schwester unterstützt ihn wo sie kann, wir halten zusammen, auf biegen und brechen.

Aber unser Vertrauen gibt uns die nötige Kraft. Auch die Gebete von unseren Mitmenschen. danke dir von Herzen .

Gott mit uns und liebe Grüsse Rosmarie

         ;hqfj ;qfykkg

Offline agatha.m.tirol

  • *
  • Beiträge: 17
  • Verdana
Antw:andrea
« Antwort #11 am: 26. Mai 2017, 18:40:21 »
Liebe Rosmarie, danke, dass Du Dir meine Bitte um ein gut sichtbares Schreibbild so zu Herzen genommen hast. Nun geht es mit dem Lesen Deiner Anliegen wesentlich besser!

Ich wünsche Dir in Deinen vielen Sorgen weiterhin Gottes Segen und die Hilfe unserer GottesMutter, besonders der vom Guten Rat!

Noch ein erholsames Wochenende!
Agatha.M.

R.Schweiz/Zürich

  • Gast
Antw:andrea
« Antwort #12 am: 26. Mai 2017, 19:01:04 »
Lieber R in der Schweiz

Ja es ist manchmal fast nicht zum ertragen oder das ganze miterleben. Mein Sohn hat das Geschäft in meinem Haus und er wohnt jetzt auch bei mir. Aus finanziellen Gründen. Wir verstehen uns auch gut. Er ist seid 4 Jahren von seiner Frau getrennt und sie legt ihm immer Steine in den Weg. Seine Schwester unterstützt ihn wo sie kann, wir halten zusammen, auf biegen und brechen.

Aber unser Vertrauen gibt uns die nötige Kraft. Auch die Gebete von unseren Mitmenschen. danke dir von Herzen .

Gott mit uns und liebe Grüsse Rosmarie

         ;hqfj ;qfykkg

Liebe Rosmarie

Schön zu lesen, dass du und deine Familie auf Biegen und Brechen zusammen haltet. Depressive Menschen brauchen ganz viel Verständnis und noch viel mehr Liebe. Es sind sehr gefühlvolle, sensible und empfindsame Menschen. Mit Zwang und Steine in den Weg legen erreicht man das Gegenteil und sie verlieren dadurch auch noch das Selbstbewusstsein. Es ist für die Mitmenschen sicher nicht einfach damit umzugehen, aber mit viel Einfühlungsvermögen statt Vorwürfen bin ich sicher das sie geheilt werden können. Deine Schwiegertochter ist mit der Situation wahrscheinlich total überfordert und hilflos. Vielleicht sollte sie sich professionelle Hilfe holen und lernen wie man mit depressiven Menschen umgeht.

Ich wünsche Euch allen ganz viel Kraft, Geduld und Gottvertrauen, das sich alles zum Wohlgefallen ändern wird. Deiner Schwiegertochter wünsche ich die Einsicht, dass man mit Steine in den Weg legen alles noch Schlimmer macht und auch sie damit nicht glücklich werden kann.

Im Gebet mit Euch verbunden !
Liebe Grüsse R.Schweiz/Zürich  ;qfykkg ;xdysaa

ROSMARIE

  • Gast
Antw:andrea
« Antwort #13 am: 26. Mai 2017, 19:42:12 »
Lieber R. in der Schweiz

Deine Gedanken und Worte sind Balsam für die Seele. Es ist wirklich nicht einfach. Ein Wort zuviel und und alles ist falsch. Manchmal weiss ich wirklich nicht was gut ankommt. In kleinen Schritten geht es doch vorwärts und für die bin ich von Herzen dankbar. Ich weiss nicht was ich machen würde, wenn ich kein Gott Vertrauen hätte. Er ist mit seiner Liebe uns sehr nah.

Dir wünsche ich nur das allerbeste und einen gesegneten Abend Rosmarie ;ghjghg ;ksghtr ;qfykkg

Offline Andrea a. dem Schwarzwald

  • ***
  • Beiträge: 227
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:andrea
« Antwort #14 am: 26. Mai 2017, 22:12:36 »
LIEBE ANDREA

FÜR MICH ALS 72JÄHRIGE MUTTER IST ES EIN PROBLEM, DAS ICH NICHT VERSTEHEN KANN. ABER ICH MUSS LERNEN DAMIT ZU LEBEN UND ALLES MIT GOTT BESPRECHEN. ES IST SCHON EINE LANGE ZEIT, 5 MONATE KONNTE MEIN SOHN NICHT MEHR ARBEITEN. ER HAT EIN EIGENES GESCHÄFT, ABER EINE GUTE MITARBEITERIN, DIE MIT MEINER TOCHTER SCHAUT, DASS ES WEITER GEHT. FÜR ALL DAS SIND WIR VON HERZEN DANKBAR, AUCH FÜR DIE GEDULDIGEN GESCHÄFTSKUNDEN.
LIEBE ANDREA DIR WÜNSCHE ICH GOTTES SEGEN UND HERZLICHEN DANK FÜR DEIN BETEN.

SCHÖN,DASS DIE LIEBE GOTTES UNS VERSTEHT.
LIEBE GRÜSSE
ROSMARIE ;qfykkg ;ksghtr


Liebe Rosmarie,

ich kann es nachvollziehen, dass es für Dich schwer ist, dass Du es nicht verstehen kannst mit Deinem Sohn, seine Sucht, seinen Bournout, aber dass du lernen darfst, alles mit Gott zu besprechen. Gerne schließe ich Dich und Deinen Sohn und die ganze Familie mit in meine Gebete ein. Der Herr stärke Dich im Glauben und schenke Dir täglich seinen Beistand, und er wende alles wieder zum Guten!

Segen Dir und den Deinen!

 ;ghjghg

Im Gebet immerwährend verbunden
mit herzlichen Grüßen

Andrea

ROSMARIA

  • Gast
Antw:andrea
« Antwort #15 am: 27. Mai 2017, 06:57:34 »
Liebe Andrea

Gott möge es die vergelden, dass du für uns betest.
Die Gebete geben Kraft zum weiter gehen, und lassen mich spüren ich bin nicht alleine.
Bitte heute aus ganzen Herzen, Gotte möge die heilende Hand über meinen Sohn legen.
Er macht heute noch Wunder.

Dir wünsche ich, dass dein Herzenswunsch in Erfüllung  gehet und sich alles zum Guten wendet.

In Herzlicher Verbundenheit wünsche ich dir ein gesegnetes Wochenende Rosmarie  ;ghjghg

 ;ksghtr ;qfykkg



ROSMARIE

  • Gast
Antw:andrea
« Antwort #16 am: 01. Juni 2017, 17:48:12 »
Liebe Andrea

Ich bewundere dich, deine gut formolierten Gebete, für mich und meinen Sohn. DANKE.
Als Mutter ist es sehr schwer den Sohn leiden sehen. Aber unsere Mutter Maria musste noch viel mehr ertragen. Sie ist ein grosses Vorbild.

Wünsche dir ein schönes Pfingst Wochenende und eine gesegnete Zeit.

Liebe Grüsse Rosmarie ()*kjht545

Offline Andrea a. dem Schwarzwald

  • ***
  • Beiträge: 227
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
  • Verdana
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Antw:andrea
« Antwort #17 am: 01. Juni 2017, 23:24:42 »
Liebe Andrea

Ich bewundere dich, deine gut formolierten Gebete, für mich und meinen Sohn. DANKE.
Als Mutter ist es sehr schwer den Sohn leiden sehen. Aber unsere Mutter Maria musste noch viel mehr ertragen. Sie ist ein grosses Vorbild.

Wünsche dir ein schönes Pfingst Wochenende und eine gesegnete Zeit.

Liebe Grüsse Rosmarie ()*kjht545

Liebe Rosmarie,

das kann ich nachvollziehen, dass es als Mutter schwer ist, den Sohn leiden sehen.
Wer könnte das nicht besser verstehen, als unsere Gottesmutter Maria.
Sie wird Muttersorge tragen durch ihre Fürsprache bei ihrem Sohn!

Es ist auch für mich schwer, meinen Patensohn Matthias leiden zu sehen und mich
ohnmächtig zu fühlen und hilflos. Auch ihn kann ich nur vertrauensvoll in Gottes Hände
empfehlen und auf eine Wende zum Guten für ihn hoffen.

Das Gebet hat große Macht, und kein Gebet geht jemals verloren.
So lass uns vertrauensvoll im Gebet füreinander verharren und auf
das Wirken des Heiligen Geistes vertrauen für uns und die Menschen,
die wir lieben.

Gesegnete Pfingsten und im Gebet immerwährend verbunden

 kz12) ;ghjghg ()*kjht545

mit herzlichem Gruß

Andrea

Rosmarie

  • Gast
Antw:andrea
« Antwort #18 am: 02. Juni 2017, 13:16:03 »
Liebe Andrea

ich fühle und leide mit dir. Hoffen wir, das sich alles zu Guten wendet.

Muttergottes Fürsprecherin, bring du unsere Sorgen deinem Sohn Jesus Christus, dass er erbarmen hat mit Matthias und auch mit meinem Sohn. Dank sei Gott.

Im Gebet mit dir verbunden und liebe Grüsse Rosmarie ;ksghtr ;qfykkg ()*kjht545

 

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW