Autor Thema: Brief an die Priester  (Gelesen 13454 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

KleineSeele

  • Gast
Re:Brief an die Priester
« Antwort #10 am: 11. Juni 2011, 14:36:45 »
...Nur hier finde ich den inneren Frieden....
...Das ist die Wahrheit und entspricht dem, was die Kirche immer getan hat....
Ein trügerischer Friede. Nein, es ist nicht die Wahrheit.

Die Wahrheit ist: "Du bist der Fels, auf dem ich meine Kirche baue. Und die Mächte der Finsternis werden sie nicht überwinden."

Satan ist schlau, wenn er merkt, dieser Mensch ist wahrheitsliebend und kann nicht zur Lauheit verführt werden, verführt er ihn mit extremer überbordender "Wahrheitheitsliebe". Flösst ihm Misstrauen ein. Das Gegenteil von dem, was Jesus will: Vertrauen.

Ich glaube an die eine, heilige, apostolische römisch-katholische Kirche nicht, weil sie mein Gefühl nach Wahrheit befriedigt, sondern weil ich auf unseren Herrn Jesus Christus vertraue, weil ich darauf vertraue, dass der Hl. Geist die Hl. Schrift rein bewahrt hat und darin die Wahrheit steht.
Weil ich darauf vertraue, dass unser Herr Jesus Christus zu Seinem Wort steht und diese Kirche nicht allein läßt.
Der Herr hat diese Worte nicht per Spass gesagt, Er hat sie gesagt, damit wir auch in stürmischen, verwirrenden Zeiten einen sicheren Hoffnungsstrahl haben und darauf vertrauen können, dass diese Kirche wirklich und wahrhaftig bestehen bleibt.
Bischof Levebre hat dieses Vertrauen verloren, der Herr sei ihm gnädig und barmherzig.

CSc

  • Gast
Re:Brief an die Priester
« Antwort #11 am: 13. Juni 2011, 11:20:00 »

Ich habe niemals geschrieben: "Piusbruderschaft ist die Wahrheit!"

Was wäre denn das für ein Satz?

Die katholische Religion ist die Wahrheit!

Die FSSPX eine Sekte? Manche Leute sagen auch das Opus Dei, Legionäre Christi und all die neuen geistlichen Familien sind Sekten (die haben eher eine solche Struktur). Sagen kann man alles. Stimmen tut es deshalb aber nicht.

Das ist genauso wie Botschafter immer gesagt hat, dass die Traditionalisten und Modernisten manipuliert sind. Das ist die ganze "Begründung", warum man sie ablehnt, ohne konkret auf das, was falsch wäre, einzugehen. Man sagt nur immer allgemein: Sie gehorchen nicht! Das ist der Grund, warum ihr niemals irgendjemanden überzeugen werdet. Warum gehorchen sie nicht? Hier muss man fragen und man muss versuchen sie zu verstehen, nur so kann man sie überzeugen.

Ich habe gestern mit zwei Mitgliedern des Laienkreises von den Legionären Christi über die neue Messe und das neue Verständnis von Religionsfreiheit diskutiert. Mit denen konnte man wirklich gut darüber reden. Schade, dass das nicht überall so ist.


CSc

  • Gast
Re:Brief an die Priester
« Antwort #12 am: 13. Juni 2011, 13:21:02 »
Zitat
Es nützt nichts, wenn man mit Leuten irgendwelcher kath. Clubs über ihre Positionen redet.

Sie werden niemals andere Argumente akzeptieren als ihre eigenen, die sie stets begründen und rechtfertigen. [...] Und jeder der sein Auskommen durch die jeweiligen Clubs hat, wird sich hüten, etwas anderes, als das Opportune zu vertreten, denn er will sich in seinen Kreisen nicht unbeliebt machen oder gar seine Existenz gefährden.

Es ist wirklich naiv zu glauben, Positionen würden durch Argumente gesucht.

Die Position ist stets vorgegeben, Argumente dienen lediglich zur Rechtfertigung dieser. Zuerst ist immer die Position oder Meinung, dann wird ein Argumentatorium zur Untermauerung gesucht und verkauft.

Das mag vielfach so sein. Das habe ich auch erlebt. Es interessiert gar nicht, was der andere zu sagen hat. Man hält sich die Ohren zu und überlegt sich schon einmal geeignete Worte, um die eigene Haltung zu verteidigen. Meistens geht auch um Menschenfurcht. Was alle tun und für richtig befinden, dass muss man selber auch tun. Man ist nicht fähig, selber ein Urteil zu bilden und vernünftig zu denken. Ich sage: Man muss den katholischen Idealen folgen, wenn man ein echter Katholik sein will und nicht irgendeiner vorgegebenen Position.

KleineSeele

  • Gast
Re:Brief an die Priester
« Antwort #13 am: 13. Juni 2011, 20:35:39 »

Ich habe niemals geschrieben: "Piusbruderschaft ist die Wahrheit!"

Was wäre denn das für ein Satz?

Die katholische Religion ist die Wahrheit!

Die FSSPX eine Sekte? Manche Leute sagen auch das Opus Dei, Legionäre Christi und all die neuen geistlichen Familien sind Sekten (die haben eher eine solche Struktur). Sagen kann man alles. Stimmen tut es deshalb aber nicht.

Das ist genauso wie Botschafter immer gesagt hat, dass die Traditionalisten und Modernisten manipuliert sind. Das ist die ganze "Begründung", warum man sie ablehnt, ohne konkret auf das, was falsch wäre, einzugehen. Man sagt nur immer allgemein: Sie gehorchen nicht! Das ist der Grund, warum ihr niemals irgendjemanden überzeugen werdet. Warum gehorchen sie nicht? Hier muss man fragen und man muss versuchen sie zu verstehen, nur so kann man sie überzeugen.

Ich habe gestern mit zwei Mitgliedern des Laienkreises von den Legionären Christi über die neue Messe und das neue Verständnis von Religionsfreiheit diskutiert. Mit denen konnte man wirklich gut darüber reden. Schade, dass das nicht überall so ist.



Es ist vollkommen egal, warum sie nicht gehorchen. Durch den Ungehorsam durch die verbotenen Weihen geht die Sukzesion verloren. Und damit die Gültigkeit der Sakramente.
Aber Gott sei Dank wissen das alle Betroffenen und es wird intensiv an einer Lösung des Schismas (keine Sekte!) gearbeitet. Ich finde die Webseite nicht, auf der ich gelesen habe, dass es bald möglich sein wird, dass die Piusbruderschaft wieder in die kath. Kirche eingegliedert wird. Es wird von Seiten der Bruderschaft nur gebeten, dass sie unabhängig bleiben darf, da es etliche Bischöfe gibt, die ihr nicht nur ablehnend, sondern sogar feindlich gegenüber stehen. Und es wird darum gebeten, dafür zu beten.
Ich bete schon lange dafür. Ich hoffe, Papst Benedikt XVI erlebt es noch, dass sein Werk gelingt.

CSPB

  • Gast
Re:Brief an die Priester
« Antwort #14 am: 13. Juni 2011, 23:16:41 »
Es gibt schon einige Probleme mit der Piusbruderschaft: http://www.gloria.tv/?media=131760

Zum Beispiel haben Priester der FSSPX keine gültige Vollmacht, die Sakramente der Beichte und der Firmung und der Trauung abzuhalten, da zusätzlich zur Priesterweihe eine Beichtbefugnis von einem rechtmäßigen Ortsordinarius gegeben sein muss (CIC can. 996).

CSc

  • Gast
Re:Brief an die Priester
« Antwort #15 am: 14. Juni 2011, 19:23:02 »

Es ist egal, warum sie nicht in allen Punkten gehorchen? Man soll sich gar nicht erst die Begründung der FSSPX anhören?

Der Heilige Stuhl hört sich die Einwände der FSSPX auch an. Nur wenn man den Standpunkt des anderen versteht, kann es auch glücken ihn von seinem Irrweg zu abzubringen. Ansonsten redet man immer aneinander vorbei. Und wer weiß, ob nicht die FSSPX recht hat, wenn man ihre Haltung überhaupt nicht kennt. Heute darf ein jeder Bischof, Priester und Religionslehrer mehr oder weniger machen, was er will, aber die FSSPX hat man ausgestoßen, weil sie an dem festhielt, was die Kirche vor dem II. Vatikanum lehrte. Ist das plötzlich alles so falsch? Die Bischofsweihen wurden in einer Notstandssituation unerlaubt vorgenommen und das ist wiederum erlaubt.

Die apostolische Sukzession ist bei der FSSPX nicht verlorengegangen. Die Sakramentspendung der FSSPX ist gültig. Die orthodoxen Priester leben seit 1054 im Schisma und anerkennen die Päpste nicht an. Bei ihnen sind die Sakramente auch gültig. Die FSSPX anerkennt einen jeden Papst bis heute und übrigens auch das II. Vatikanum (sie lehnt das Konzil als solches nicht ab). Es besteht eine Gemeinschaft mit dem Hl. Stuhl, aber keine volle Gemeinschaft. Zu einem Schisma zwischen dem Hl. Stuhl und der FSSPX kam es also nicht.


Keine gültige Vollmacht für die Spendung des Beichtsakramentes, des Firmsakramentes und des Ehesakramentes?

Den Gläubigen muss der Zugang zu den Sakramenten ermöglicht werden. Die hl. Sakramente sind für das Seelenheil der Gläubigen da und nicht die Gläubigen für die Sakramente. Aus diesem Grunde ist es unerlässlich, das Augenmerk auf folgenden Canon des Kirchenrechtes zu richten, welches im Grunde genommen die Ungültigkeits-Thesen entkräftet:

Can. 1335: "Wenn eine Beugestrafe untersagt, Sakramente oder Sakramentalien zu spenden oder einen Akt der Leitungsgewalt zu setzen, wird das Verbot ausgesetzt, sooft es für das Heil von Gläubigen notwendig ist, die sich in Todesgefahr befinden; wenn eine als Tatstrafe verwirkte Beugestrafe nicht festgestellt ist, wird das Verbot außerdem ausgesetzt, sooft ein Gläubiger um die Spendung eines Sakramentes oder Sakramentale oder um einen Akt der Leitungsgewalt nachsucht; das aber zu erbitten, ist aus jedwedem gerechten Grund erlaubt."

Wenn wir nun noch auf folgenden Canon blicken:

Can. 144 — § 1.: "Bei einem tatsächlich vorliegenden oder rechtlich anzunehmenden allgemeinen Irrtum und ebenfalls bei einem positiven und begründeten Rechts- oder Tatsachenzweifel ersetzt die Kirche für den äußeren wie für den inneren Bereich fehlende ausführende Leitungsgewalt."

So können wir zusammenfassend feststellen, dass die in Canon 966 geforderte Befugnis zur gültigen Absolution für die FSSPX aufgrund der oben genannten Codices 1135 und 144;1 durch eine direkte Erlaubnis der hl. Kirche erteilt wird, denn die Kirche ersetzt immer dann die fehlende Jurisdiktion eines Priesters, wenn andernfalls ein Nachteil für das Seelenheil der Gläubigen entstehen würde:

Can. 966 — § 1: Zur gültigen Absolution von Sünden ist erforderlich, daß der Spender außer der Weihegewalt die Befugnis besitzt, sie gegenüber den Gläubigen, denen er die Absolution erteilt, auszuüben."

Das kann gewissermaßen als offizielle Sicht der Dinge gelten.

Für die Anhänger der FSSPX ist das einfacher. Sie sagen sich einfach: "Durch die FSSPX besteht die Kirche fort. Sie tut das, was die Kirche immer getan hat. Das kann nicht plötzlich der falsche Weg sein. Wie kann es da sein, dass die Sakramente der FSSPX nicht gültig wären, während die Sakramente bei jenen schon gültig sind, die die Kirche aller Zeiten zerstören und eine neue Kirche schaffen wollen? Erzbischof Lefebvre handelte im Sinne Gottes wie einst der hl. Bischof Athanasius, der Papst Liberius ungehorsam war, als dieser Zugeständnisse an die Irrlehre des Arianismus machte. Athanasius und seine Gefolgschaft wurden damals auch exkommuniziert und dann wurde er heiliggesprochen. Mit Erzbischof Lefebvre und seiner Gefolgschaft war es dasselbe. Die Exkommunikation ist ja ohnehin bereits aufgehoben worden."

Das ist die Sicht der FSSPX in einfachen Worten ausgedrückt.

Offline Christian28

  • .
  • **
  • Beiträge: 183
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Brief an die Priester
« Antwort #16 am: 15. Juni 2011, 09:39:45 »
Leider Botschafter ist es mir unmöglich dir eine PM zu schreiben,
bekommt immer "benutzer nicht gefunden" deswegen schreibe ich die PM an dich nun hier ins Forum.
-------------------------------

wie gehts dir ?

Schade das der Chat vor den ganzen Fakes kapituliert hat , vielleicht erinnerst du dich noch an mich. Ich bin der Franke der auf dem Bauernhof aufgewachsen ist.

Würde gerne mit dir wieder mal ein wenig Chatten.
Ich bin momentan in diesen Chat registriert
http://www.spin.de
unter dem Nickname JohnWayne28 oder Kreuzritter

Finde deine Beiträge gut aber würde dir zB. gerne auch etwas zu anderen Themen mitteilen.

Ich kann deine Aufregung um die Piusbrüder verstehen , ich bin selbst keiner aber ich hab dazu einen anderen Standpunkt.

Die Piusbrüder leben ein ein Stück weit im Hochmut die Wahrheit zu kennen. Ich denke Sie haben recht wenn Sie sagen das wenn Sie alles was vor dem Konzil war als richtig betrachten dies auch richtig ist.

Was aber nicht richtig ist das Sie sich aus der Kirche absondern im Gegenteil dies halte ich als einen schweren Fehler und Angriff des Teufels. Denn wenn man mal recht überlegt würde man gerade konservative Priester heutzutage stark benötigen.

Die Piusbrüder also als Einheit zusammen mit dem Papst wären eine wunderbare Waffe gegen die Modernisten und Verunehrungen der heiligen Dreifaltigkeit. In der Trennung sind Sie eine enorme Schwächung.

Deswegen mag ich Sie auch weil ich mir wünsch das Sie vollkommen zurückkehren und dann den Kampf gegen das Böse mitaufnehmen.

Bei uns hat man leider nur noch Modernisten am Werk , ein dem Papst ergebener Piusbruder der bei uns eine Gemeinde leiten würde wäre also eine echte Bereicherung , genau wie jeder andere Papst & Romtreue Priester der den Modernisten abgesagt hat.

Ich finde also man sollte sich eher bemühen die Schätze zurück in die Kirche zu holen , Ihnen ihren Hochmut klar zu machen. Gerade deswegen war es ja äußerst weise von Bennedikt die Exkommunikation der Piusbrüder aufzuheben.

Ich denke es ist leichter den Piusbrüdern wieder Demut beizubringen , als die Modernisten von ihren ganzen Fehlern zu bekehren.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
2961 Aufrufe
Letzter Beitrag 08. April 2011, 14:46:18
von kleineMaria
1 Antworten
3359 Aufrufe
Letzter Beitrag 30. September 2011, 21:21:19
von Winfried
7 Antworten
7283 Aufrufe
Letzter Beitrag 17. Oktober 2011, 16:54:49
von Starke Hoffnung
0 Antworten
3937 Aufrufe
Letzter Beitrag 03. Juli 2012, 19:24:32
von velvet
0 Antworten
3231 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. Juli 2012, 21:26:12
von velvet

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW