Autor Thema: Berliner Alt-Erzbischof und Kardinal Sterzinsky ist gestorben  (Gelesen 4788 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

LoveAndPray85

  • Gast
Liebe Leser,

unser geliebter, ehrwürdiger Kardinal Sterzinksy ist heute gestorben...

Bitte, betet...

 ;tffhfdsds


O Herr, gib ihm die ewige Ruhe
und das ewige Licht leuchte ihm.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Berliner Alt-Erzbischof und Kardinal Sterzinsky ist gestorben
« Antwort #1 am: 30. Juni 2011, 13:45:17 »
unser geliebter, ehrwürdiger Kardinal Sterzinksy ist heute gestorben...
Bitte, betet...

Gott, Du hast unter den Nachfolgern der Apostel im Priesteramt
Deinen Diener, den Kardinalpriester Georg mit der bischöflichen
Würde ausgezeichnet; darum bitten wir: er möge mit ihnen auch
zu ewiger Gemeinschaft vereinigt werden. Durch unseren Herrn
Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der
Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.


(Aus dem SCHOTT, Das vollständige Römische Meßbuch, lateinisch
und deutsch, von 1962, S. [217].)

http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Sterzinsky
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

LoveAndPray85

  • Gast
Re:Berliner Alt-Erzbischof und Kardinal Sterzinsky ist gestorben
« Antwort #2 am: 30. Juni 2011, 18:46:16 »
Deus semper maior

- Gott ist immer größer -



 ;qfykkg

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Berliner Alt-Erzbischof und Kardinal Sterzinsky ist gestorben
« Antwort #3 am: 30. Juni 2011, 21:24:40 »
Auf der Website des Berliner Instituts St. Philipp Neri (ISPN)
gibt es eine kurze Würdigung des verstorbenen Kardinals:

http://www.institut-philipp-neri.de/

Marcel
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

LoveAndPray85

  • Gast
Re:Berliner Alt-Erzbischof und Kardinal Sterzinsky ist gestorben
« Antwort #4 am: 02. Juli 2011, 10:55:57 »
Das Requiem findet am Samstag, den 09. Juli 2011 um 15 Uhr in der St. Hedwigs-Kathedrale statt.

LoveAndPray85

  • Gast
Re:Berliner Alt-Erzbischof und Kardinal Sterzinsky ist gestorben
« Antwort #5 am: 02. Juli 2011, 14:04:46 »
Neuer Erzbischof wurde heute vom Vatikan verkündet:
Weihbischof Dr. Rainer Maria Woelki aus Köln.

http://www.domradio.tv/videothek/6682
« Letzte Änderung: 02. Juli 2011, 14:06:19 von LoveAndPray85 »

LoveAndPray85

  • Gast
Re:Berliner Alt-Erzbischof und Kardinal Sterzinsky ist gestorben
« Antwort #6 am: 02. Juli 2011, 14:12:24 »
Berliner Morgenpost, 2. Juli 2011
http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article1689507/Rainer-Maria-Woelki-wird-neuer-Berliner-Erzbischof.html

Ihn hatte kaum einer auf der Rechnung: Für viele überraschend ist der Kölner Weihbischof Rainer Maria Woelki von Papst Benedikt XVI. zum neuen Erzbischof von Berlin ernannt worden. Er folgt Georg Kardinal Sterzinsky nach, der am Donnerstagmorgen im Alter von 75 Jahren nach langer schwerer Krankheit in Berlin gestorben war. Seit dem Rücktritt Sterzinskys im Februar leitet der Berliner Weihbischof Matthias Heinrich als Diözesanadministrator das Erzbistum. Zeitgleich mit der Bekanntgabe in Rom informierte Dompropst Stefan Dybowski am Samstag in Berlin über die Entscheidung.

Woelki wurde auf Vorschlag des Berliner Domkapitels zum Oberhirten für rund 400.000 Katholiken in Berlin sowie Teilen von Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern ernannt. Der 54-Jährige soll am Dienstag (5. Juli 2011) im Erzbischöflichen Ordinariat auf einer Pressekonferenz vorgestellt werden. Da die katholische Spitzenposition in der Bundeshauptstadt traditionell mit dem Kardinalstitel verbunden ist, bedeutet die Berufung für den gebürtigen Kölner einen doppelten Aufstieg in der kirchlichen Hierarchie.

Berlin dankt dem Papst für die Entscheidung

Der Domprobst des Metropolitankapitels von Sankt Hedwig zu Berlin, Stefan Dybowski, dankte dem Papst für die Ernennung von Woelki zum neuen Erzbischof. Wir „heißen ihn mit offenen Armen willkommen“, so Dybowski, der die Ernennung am Samstagmittag nach dem Angelus-Gebet in der St. Hedwigs-Kathedrale bekannt gegeben hatte. Dabei erinnerte er an den Wahlspruch des neuen Erzbischofs „Wir sind Zeugen“. Dieser verbinde ihn mit dem am Donnerstag verstorbenen Kardinal Georg Sterzinsky. „Als treuer Zeuge hat Kardinal Sterzinsky Gott in den Mittelpunkt seines Lebens gestellt. Als Zeuge wird auch der neue Erzbischof bei uns die frohe Botschaft der Liebe Gottes verkünden“, so der Domprobst.

Woelki verbindet ein besonderes Verhältnis zum Kölner Kardinal Joachim Meisner. Er machte ihn 1990 zu seinen persönlichen Sekretär. Dieses Amt übte Woelki sieben Jahre lang aus, bevor ihn Meisner in eine andere Vertrauensstellung berief; nämlich zum Direktor des Collegium Albertinum in Bonn, wo die Priesterkandidaten des Erzbistums während ihrer Studienzeit auf ihr Leben als Geistliche vorbereitet werden. 2003 folgte dann die Ernennung zum Weihbischof durch Papst Johannes Paul II. In der Erzdiözese hat Woelki die Seelsorgeverantwortung für den Pastoralbezirk Nord, zu dem die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf gehört.

Während sein Förderer Meisner 1989 von Berlin nach Köln wechselte, wird nun der wanderbegeisterte Woelki genau in Gegenrichtung die Reise vom Rhein an die Spree antreten. Nach eigenem Bekunden erlebte der neue Hauptstadt-Erzbischof als Kind und Jugendlicher noch eine „heile Welt der katholischen Kirche“. In seinem künftigen Wirkungskreis im Osten, in der Metropole Berlin sowie in Brandenburg und Vorpommern, erwartet den eher zurückhaltend und bedächtig auftretenden Geistlichen das völlige Gegenteil. Dort ist nur eine Minderheit kirchlich gebunden.

Aber auch im „heiligen Köln“ hat Woelki die Erfahrung gemacht, dass der Glaube längst keine Selbstverständlichkeit mehr ist. „Wir Christen werden weniger und die Säkularisierung wird voranschreiten“, so seine nüchterne Analyse. Für ihn ist das alles aber kein Grund zur Resignation. Für die Kirche komme es umso mehr darauf an, „ein ganz entschiedenes Christentum“ zu leben – was ganz seinem bischöflichen Wahlspruch „Wir sind Zeugen“ entspricht.

Große Hoffnung setzt Woelki, der im Jahr 2000 an der vom Opus Dei geleiteten „Päpstlichen Universität vom Heiligen Kreuz“ in Rom mit einer Arbeit über die Bedeutung der Pfarrei promovierte, auf kleine „Gemeinschaften des Glaubens“. Sie sollen „aus einer tiefen Christus- und Gottesfreundschaft heraus“ den gemeindlichen Alltag und den Lebensalltag der Menschen mitgestalten. Wegen seiner Dissertationsarbeit spekulieren kirchliche Kreise über seine mögliche Mitgliedschaft beim Opus Dei. Die konservative Vereinigung unterhält die römische Universität und soll über gute Kontakte zu Woelkis Mentor Meisner verfügen.

Woelki, der in Bonn und Freiburg studierte, hatte eigentlich vor, „als ganz normaler Pastor“ zu arbeiten und mit einer Gemeinde zu leben. Dass es ganz anders gekommen ist, wertet er als Gottes Wille. „Einen solchen Weg plant man nicht“, sagte er vor einiger Zeit, damals noch als Weihbischof. Er habe sich „zu keiner Aufgabe gedrängt“.

In Berlin betritt er nun auch das mitunter glatte Parkett der Politik und der Medienwelt. Dort wird er besonders zu ethischen Fragen verständlich und klar Stellung beziehen müssen. In der Bundeshauptstadt dürfte sich der Fan des 1. FC Köln nicht völlig in der Fremde fühlen. Denn dort haben sich seit dem Umzug von Parlament und Regierung schon etliche tausend Rheinländer angesiedelt.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
4201 Aufrufe
Letzter Beitrag 29. Juni 2012, 19:43:05
von velvet
0 Antworten
3565 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Januar 2013, 12:47:33
von velvet
0 Antworten
4394 Aufrufe
Letzter Beitrag 21. Februar 2013, 12:35:08
von velvet
0 Antworten
2725 Aufrufe
Letzter Beitrag 09. Januar 2015, 22:51:17
von Admin
1 Antworten
1839 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Dezember 2016, 22:17:12
von Admin

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW