Autor Thema: Vegetarismus  (Gelesen 16223 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NickeL

  • *
  • Beiträge: 24
  • Geschlecht: Männlich
Vegetarismus
« am: 02. Juli 2011, 18:32:29 »
Wie haltet ihr es mit dem Verzicht auf tierische Speise.
Denn Menschen ist es erlaubt, das Fleisch der Tiere zu essen.
Jesus selbst hat alle Speisen für rein erklärt.

War das schon immer so?
Hiermit übergebe ich euch alle Pflanzen auf der ganzen Erde, die Samen tragen, und alle Bäume mit samenhaltigen Früchten. Euch sollen sie zur Nahrung dienen. Allen Tieren des Feldes, allen Vögeln des Himmels und allem, was sich auf der Erde regt, was Lebensatem in sich hat, gebe ich alle grünen Pflanzen zur Nahrung“  (Gen 1, 29-30)

Nach der Sintflut änderte es sich und dem Menschen wurde es erlaubt.

Der hl. Hieronymus erklärt: „Wegen der Härte unserer Herzen wurde uns die entsprechende Erlaubnis durch Mose gewährt. So war das Essen von Fleisch bis zur Sintflut unbekannt.“ Damit spricht er wie der Herr bezüglich der Ehescheidung: „Nur weil ihr so hartherzig seid, hat Mose euch erlaubt, eure Frauen aus der Ehe zu entlassen. Am Anfang war das nicht so“ (Mt 19, 8)

Nach Mt 19, 21 spricht unser geliebter Herr Jesus Christus: „Wenn du vollkommen sein willst, geh, verkaufe alles, was du hast und gib es den Armen. Und dann komm, folge mir nach.“ Hieronymus bezieht sich darauf, und schreibt: „Wenn du vollkommen sein willst, ist es gut, keinen Wein zu trinken und kein Fleisch zu essen. Wenn du vollkommen sein willst, ist es besser, die Seele zu füttern als den Leib“

 ;medjEs ist gut, keinen Wein zu trinken und kein Fleisch zu essen (Röm 14, 21).

Ich esse zwar Fleisch, überlege aber auf Tierische Speisen zu verzichten.
Wie seht ihr es, und was sagt die Kirche zum Thema Vegetarismus.

http://christ-sein.npage.de/vegetarismus_45175261.html
Hier eine Seite mit den Infos, die mir besonders zu denken gegeben hat.


Gottes Segen.
 ;ghjghg


Um Gott lieben zu können, musst Du ihn in dir wohnen lassen und es zulassen, dass er sich durch dich lieben lässt.

Du schufest uns Gott, zu Dir, und unser Herz ist in Unruhe, bis es Ruhe findet in Dir.
(Augustinus)

KleineSeele

  • Gast
Re:Vegetarismus
« Antwort #1 am: 02. Juli 2011, 20:51:39 »
Keinen Wein? Was ist mit der Eucharistie?
Wenn jemand auf Fleisch verzichten möchte, sei es ihm unbenommen. Er sollte halt darauf achten, die Nährstoffe aus dem Fleisch woanders herzubekommen.
Gänzlich auf Proteine zu verzichten ist erwiesenermaßen ungesund.
Für mich gilt: Alles im rechten Maß. Wenig Fleisch, viel Gemüse und Getreideprodukte. Maßvoll Milchprodukte, wenig Eier.
« Letzte Änderung: 02. Juli 2011, 21:07:24 von KleineSeele »

Fanny

  • Gast
Re:Vegetarismus
« Antwort #2 am: 02. Juli 2011, 21:43:58 »
Hallo liebe/er Nickel.

um den Zellaufbau  und die Zellerneuerung des menschlichen Körpers zu gewährleisten, ist es wichtig das das die folgende Elemente in der Nahrung sind C-O-H-N-S.
Ein Erwachsener benötigt pro Tag 60-70 g Eiweiß.
Biologisch vollwertige Eiweißträger findet man in Milch und Milchprodukten, Ei, Kartoffeln, Fisch, Algen, Sojaprodukte und natürlich in Fleisch und Geflügel was Du ja meiden willst.

Hülsenfrüchte und Getreide enthalten auch Eiweißsstoffe aber die sind so minderwertig das man sie ergänzen muss mit Fleisch, Fisch, Geflügel oder Milchprodukten.

Das mal das Du weißt was Du als Alternative an Eiweißträgern zu Dir nehmen Kannst.

LG Gottes Schutz und Segen

Fanny

Offline NickeL

  • *
  • Beiträge: 24
  • Geschlecht: Männlich
Re:Vegetarismus
« Antwort #3 am: 02. Juli 2011, 22:44:52 »
Vielen Dank erstmal für eure Antworten.

Sicherlich ist es so, dass der Menschliche Körper bestimmte Nährstoffe braucht.
Das will ich nicht leugnen oder abstreiten.
Aber darüber mache ich mir wirklich keine Sorgen.
Es ist auch nicht so, dass ich kein Fleisch essen will.
Es geht mir einzig und allein darum, VIELLEICHT ein etwas vollkommeneres Leben zu führen.
(wenn ich das so sagen darf)
Ich will in keiner Weise, behaupten ich wäre auch nur ansatzweise Vollkommen.
Aber bemühen darum, darf und sollte ich mich.

Ich würde gerne mehr darüber erfahren, ob es stimmt, dass der Mensch vor der Sintflut kein Fleichfresser war. Ich dachte, ich hatte in meinem ersten Beitrag verständlich gemacht worum es mir eig. geht. Ist der Mensch von der Gottgegeben Natur Fleischfresser? Oder könnte es sein, dass Tiere nicht von Anfang auf unserer Speisekarte stehen. Ich meine auch nicht das Paradies, sondern auch nach Sündenfall bis zur Sintflut.

Entschuldige mich liebe KleineSeele, aber den Vergleich von Wein/Alkohol konsum und Eucharistie, ist nicht nur weit hergeholt sondern auch unpassend. Schließlich empfängt Priester und Gemeinde nach der Wandlung erst die Kommunion.

Gottes Segen
 ;ghjghg
Um Gott lieben zu können, musst Du ihn in dir wohnen lassen und es zulassen, dass er sich durch dich lieben lässt.

Du schufest uns Gott, zu Dir, und unser Herz ist in Unruhe, bis es Ruhe findet in Dir.
(Augustinus)

Fanny

  • Gast
Re:Vegetarismus
« Antwort #4 am: 02. Juli 2011, 22:54:41 »
Lieber Nickel,

ich glaube schon das die Menschen und die Neandertaler Fleisch gegessen haben,
aber wissen tue ich es nicht. ;)

Unser Jesus hat Fisch von See Genezareth und Lamm gegessen.


LG Gottes Schutz und Segen

Fanny

Offline Christian28

  • .
  • **
  • Beiträge: 183
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Vegetarismus
« Antwort #5 am: 02. Juli 2011, 23:49:18 »
@Nickel

Diese Ernährungswissenschaften können auch nicht den kompletten menschlichen Körper verstehen. Genauso wie ich es als angehender Chemiker nicht kann bzw. auch nicht vorhabe.

Falls du kein Fleisch essen willst ist das einfach deine Sache. Ich selbst hab gemerkt das wenn man weniger oder kein Fleisch ist man 1. weniger träge ist  2. sich geistig fitter fühlt.
Das gleiche tritt bei mir auch beim Fasten auf. Außerdem muß ich dir sagen das im jetzigen Fleisch auch viele Giftstoffe sind aufgrund der Haltung der Tiere & deren Behandlung & Fütterung mit Medikamenten , toter Nahrung usw.

Es gibt da genug Möglichkeiten , Verzicht ist immer gut. Wie wäre es wenn du zB. bis auf Sonntags auf Fleisch verzichtest ? Oder bissl Fisch isst.

Heilfasten nach Hildegard von Bingen ist zB. ne gute Sache meiner Meinung nach.

Von Verboten will ich nicht sprechen , sondern du musst das selbst mal ne zeitlang ausprobieren. Ich mag weder Zucker , noch viel Fleisch , auch merke ich das Alk Konsum nicht wirklich gut ist. In Maßen sicher , aber ich glaube wir haben einfach den gesunden Maßstab verloren da früher Fleisch einfach nur 1x / Woche üblich war so als Bsp.

Luis

  • Gast
Re:Vegetarismus
« Antwort #6 am: 03. Juli 2011, 02:00:43 »
Gänzlich auf Proteine zu verzichten ist erwiesenermaßen ungesund.

Wobei Protein nicht nur in Fleisch oder Fisch vorkommt. Als Vegetarier hat man immer noch reichliche Quellen für Protein:
Eier, Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Quinoa, Amaranth, Sprossen, Samen, Nüsse, Getreide, Gemüse.

Allerdings hat Jesus doch auch Fisch und Wein konsumiert, also kann es nicht schlecht sein ;). Waren nicht einige seine Jünger, zB Petrus, ursprunglich Fischer?

Hülsenfrüchte und Getreide enthalten auch Eiweißsstoffe aber die sind so minderwertig das man sie ergänzen muss mit Fleisch, Fisch, Geflügel oder Milchprodukten.

Das stimmt allerdings nicht. Hülsenfrüchte enthalten sehr viel Eiweiß, besonders Sojabohnen und rote Linsen. Das Pseudogetreide Amaranth und Quinoa enthält auch sehr viel Eiweiß.
« Letzte Änderung: 03. Juli 2011, 02:06:58 von Luis »

Fanny

  • Gast
Re:Vegetarismus
« Antwort #7 am: 03. Juli 2011, 11:40:29 »
Lieber Nickel

Getreide (Weizeneiweiß 35%)und Hülsenfrüchte (Erbseneiweiß 30%)haben eine geringe Biologische Wertigkeit des Eiweißes, weil die 8 essentiellen Aminosäuren nicht in gleicher Menge vorhanden sind, es fehlen vor allem beim Weizeneiweiß Lycin und beim Erbseneiweiß Methionin.
Deshalb wird der meiste Teil dieser Nahrungsmittel für den Kohlenhydratstoffwechsel verwendet d.h. Energiestoffwechsel und Überschuß als Depotfett.
Die 8 Essentiellen Aminosäuren die dem Körper zugeführt werden müssen, weil er sie nicht selbst bilden kann,  sind Valin, Leucin, Isoleucin, Threonin, Methionin, Lysin, Phenyalalin, Tryptophan.
Um eine hohe biologische Wertigkeit des Eiweißes dieser Arten (Getreidespeisen oder Speisen mit Hülsenfrüchten) zu bekommen muss man sie mit Fleisch, Fisch, Geflügel oder Milchprodukten ergänzen.

Also die Hauptsächlichen Eiweißträger die für eine gute biologische vollwertige Eiweißversorgung sorgen sind in Milch 86% und Milchprodukten 86%, Ei 94%, Kartoffeln 67%, Fisch 80%, Algen, Sojaprodukte 72% und natürlich in Fleisch 76% und Geflügel  was Du ja meiden willst.
Andere haben eine geringeren Wert an Eiweißgehalt...

Milch und Milchprodukte haben auch noch den Vorteil das sie Calciumlieferanten sind, welches wichtig für den Knochenaufbau und die Knochenstabilität ist und die Erregbarkeit von Muskeln, Nerven und Herz ist.


LG Gottes Schutz und Segen
Fanny




« Letzte Änderung: 03. Juli 2011, 12:19:33 von Fanny »

Offline NickeL

  • *
  • Beiträge: 24
  • Geschlecht: Männlich
Re:Vegetarismus
« Antwort #8 am: 03. Juli 2011, 12:20:08 »
Ich weiß gar nicht was ich sagen soll.  :)
Soviel Information, vielen Dak dafür.
Ich muss gestehen, dass ich bis jez nie nachgedacht hab woher ich welche Nährstoffe bekomme.
Es ist mir ehrlich gesagt nicht wichtig.
Ich glaub auch nicht, dass es einer Person schlechter geht wenn Sie gänzlich auf Fleich verzichtet.

Ich weiß nicht wie ich es formulieren soll, aber es geht mir nur um den "Theologischen" Aspekt des Verzichtes auf Tierische Speisen. Kann dazu vieleicht jemand etwas schreiben.

Ich werde bald die 33-tägige Vorbereitung auf die Marienweihe machen und meine Weihe erneuern. Ich probiere es aus für diese Tage auf Fleisch zu verzichten und dann schau ich mich wie ich mich fühle und welche Erfahrung ich mache.

Gottes Segen
;ghjghg
Um Gott lieben zu können, musst Du ihn in dir wohnen lassen und es zulassen, dass er sich durch dich lieben lässt.

Du schufest uns Gott, zu Dir, und unser Herz ist in Unruhe, bis es Ruhe findet in Dir.
(Augustinus)

LoveAndPray85

  • Gast
Re:Vegetarismus
« Antwort #9 am: 03. Juli 2011, 12:52:26 »
Ich weiß nicht wie ich es formulieren soll, aber es geht mir nur um den "Theologischen" Aspekt des Verzichtes auf Tierische Speisen. Kann dazu vieleicht jemand etwas schreiben.

Meine Gedanken:

Zuerst einmal denke ich, wenn Du auf Fleisch verzichtest des Fastens wegen (z.B. als Buße dafür,
dass andere übermäßig essen/trinken usw.), dann ist das ein Verdienst (mir fällt grad kein besseres Wort ein).
Aber zu sagen, dass es vollkommener ist, kein Fleisch zu essen, halte ich nicht für richtig.
Es kommt doch immer aufs Maß an und auf die generelle Bereitschaft zu fasten.
Ob nun jemand auf Fleisch oder auf Süßigkeiten verzichtet, darauf kommt es meiner Ansicht nach grundsätzlich
nicht an. (Freitags sollte man natürlich kein Fleisch essen, weil es von der Kirche als sinnvoll empfohlen wird.)


Du zitierst Röm. 14, 21 so: "Es ist gut, keinen Wein zu trinken und kein Fleisch zu essen."

In der Einheitsübersetzung heißt es:

21 "Es ist nicht gut, Fleisch zu essen oder Wein zu trinken oder sonst etwas zu tun,
     wenn dein Bruder daran Anstoß nimmt.
22 Die Überzeugung, die du selbst hast, sollst du vor Gott haben.
     Wohl dem, der sich nicht zu verurteilen braucht bei dem, was er für recht hält."



Das ist für mich etwas anderes. Für mich bedeutet das, dass ich in gewissen Situationen
aus Rücksicht auf andere mich evtl. bestimmter Dinge enthalten sollte.

Außerdem hat der Apostel Paulus vorher geschrieben (Röm. 14, 3 und 6)

3 "Wer Fleisch isst, verachte den nicht, der es nicht isst; wer kein Fleisch ist, richte den nicht,
der es isst. Denn Gott hat ihn angenommen."

6 "Wer Fleisch ist, tut es zur Ehre des Herrn, denn er dankt Gott dabei. Wer kein Fleisch isst,
unterlässt es zur Ehre des Herrn, und auch er dankt Gott."



Damit sagt er doch quasi, dass grundsätzlich nichts höher oder niedriger ist.



« Letzte Änderung: 03. Juli 2011, 13:05:44 von LoveAndPray85 »

 

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW