Autor Thema: Elija ist nicht gestorben?  (Gelesen 13184 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

CSPB

  • Gast
Elija ist nicht gestorben?
« am: 26. Juli 2011, 22:07:52 »
Grüße,

Ich habe eine Frage bezüglich der "Himmelfahrt" Elijas. Ich verstehe nicht ganz, wie diese Stelle zu interpretieren ist. Ich habe die betreffenden Stellen markiert:

2. Könige 2
1 An dem Tag, da der Herr Elija im Wirbelsturm in den Himmel aufnehmen wollte, ging Elija mit Elischa von Gilgal weg. 2 Er sagte zu Elischa: Bleib hier; denn der Herr hat mich nach Bet-El gesandt. Doch Elischa erwiderte: So wahr der Herr lebt und so wahr du lebst: Ich verlasse dich nicht. So gingen sie nach Bet-El. 3 Dort kamen die Prophetenjünger, die in Bet-El waren, zu Elischa heraus und sagten zu ihm: Weißt du, dass der Herr heute deinen Meister über dein Haupt hinweg aufnehmen wird? Er antwortete: Auch ich weiß es. Seid still! 4 Elija aber sagte zu ihm: Bleib hier, Elischa; denn der Herr hat mich nach Jericho gesandt. Elischa erwiderte: So wahr der Herr lebt und so wahr du lebst: Ich verlasse dich nicht. So kamen sie nach Jericho. 5 Dort traten die Prophetenjünger, die in Jericho waren, an Elischa heran und sagten zu ihm: Weißt du, dass der Herr heute deinen Meister über dein Haupt hinweg aufnehmen wird? Er antwortete ihnen: Auch ich weiß es. Seid still! 6 Elija aber bat ihn: Bleib hier; denn der Herr hat mich an den Jordan gesandt. Elischa erwiderte: So wahr der Herr lebt und so wahr du lebst: Ich verlasse dich nicht. So gingen beide miteinander. 7 Fünfzig Prophetenjünger folgten ihnen und blieben dann seitwärts in einiger Entfernung stehen. Die beiden traten an den Jordan. 8 Hier nahm Elija seinen Mantel, rollte ihn zusammen und schlug mit ihm auf das Wasser. Dieses teilte sich nach beiden Seiten und sie schritten trockenen Fußes hindurch. 9 Als sie drüben angekommen waren, sagte Elija zu Elischa: Sprich eine Bitte aus, die ich dir erfüllen soll, bevor ich von dir weggenommen werde. Elischa antwortete: Möchten mir doch zwei Anteile deines Geistes zufallen. 10 Elija entgegnete: Du hast etwas Schweres erbeten. Wenn du siehst, wie ich von dir weggenommen werde, wird es dir zuteil werden. Sonst aber wird es nicht geschehen. 11 Während sie miteinander gingen und redeten, erschien ein feuriger Wagen mit feurigen Pferden und trennte beide voneinander. Elija fuhr im Wirbelsturm zum Himmel empor. 12 Elischa sah es und rief laut: Mein Vater, mein Vater! Wagen Israels und sein Lenker! Als er ihn nicht mehr sah, fasste er sein Gewand und riss es mitten entzwei. 13 Dann hob er den Mantel auf, der Elija entfallen war, kehrte um und trat an das Ufer des Jordan. 14 Er nahm den Mantel, der Elija entfallen war, schlug mit ihm auf das Wasser und rief: Wo ist der Herr, der Gott des Elija? Als er auf das Wasser schlug, teilte es sich nach beiden Seiten und Elischa ging hinüber. 15 Die Prophetenjünger von Jericho, die in der Nähe standen, sahen ihn und sagten: Der Geist des Elija ruht auf Elischa. Sie kamen ihm entgegen und warfen sich vor ihm zur Erde nieder. 16 Dann sagten sie zu ihm: Unter deinen Knechten sind fünfzig starke Männer. Sie sollen auf die Suche nach deinem Meister gehen. Der Geist des Herrn könnte ihn fortgetragen und auf einem der Berge oder in einem der Täler niedergesetzt haben. Doch Elischa entgegnete: Schickt niemand! 17 Als sie aber heftig darauf bestanden, sagte er: Schickt sie also hin! Sie schickten fünfzig Mann aus und diese suchten drei Tage lang. Da sie ihn nicht fanden, 18 kehrten sie zu Elischa zurück. Er hielt sich noch in Jericho auf und sagte zu ihnen: Habe ich euch nicht gesagt: Ihr sollt nicht hingehen?

Elija ist also nicht gestorben, sondern sondern in den Himmel aufgenommen worden? Das kann ich mir nicht ganz vorstellen, wenn sogar Maria sterben musste, um dann in den Himmel aufzufahren. Und außerdem war der Himmel zu dieser Zeit ja noch nicht geöffnet.
Wie ist das zu sehen? Oder ist er nicht gestorben, sondern nur wo anders  von dem feurigen Wagen abgesetzt worden, da sein Schüler Elischa zu seiner Nachfolge bereit war? Dagegen spricht, dass die Suche der Propheten nicht fruchtet. Oder ist er auf dem feurigen Wagen gestorben, sozusagen als "pompöser Abgang"?

Wie seht ihr das? Ich freu mich auf eure Interpretationen.

Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass Elija mit Leib und Leben in die Ewigkeit entrückt ist. Das Dogma von der Aufnahme Mariens in den Himmel besagt ja, dass selbst sie, die Unbefleckte, die Gnadenvolle sterben musste, bevor sie mit ihrem Leib in den Himmel aufgenommen worden ist.

Grüße und Gottes Segen, CSPB

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Elija ist nicht gestorben?
« Antwort #1 am: 26. Juli 2011, 22:56:31 »
Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass Elija mit Leib und Leben in die Ewigkeit entrückt ist. Das Dogma von der Aufnahme Mariens in den Himmel besagt ja, dass selbst sie, die Unbefleckte, die Gnadenvolle sterben musste, bevor sie mit ihrem Leib in den Himmel aufgenommen worden ist.

Ob Maria gestorben ist, geht m. E. aus der Formulierung des Dogmas nicht hervor
– und wurde (wie ich glaube, einmal irgendwo gelesen zu haben) von Papst Pius XII.
absichtlich offengelassen.

http://www.kathpedia.com/index.php?title=Munificentissimus_deus

Es ist ein von Gott geoffenbartes Dogma, dass die immerwährende Jungfrau Maria,
die makellose Gottesgebärerin, als sie den Lauf des irdischen Lebens vollendete,
mit Leib und Seele zur himmlischen Glorie aufgenommen wurde.


Zu Elija kann ich eigentlich nichts sagen. Ich kann mir aber gut vorstellen, daß er
tatsächlich nicht gestorben ist, sondern direkt in den Himmel entrückt wurde.

Es gibt im AT übrigens noch eine weitere Person, die entrückt wurde: Henoch
(Gen 5,24):
Die gesamte Lebenszeit Henochs betrug dreihundertfünfundsechzig Jahre. Henoch
war seinen Weg mit Gott gegangen, dann war er nicht mehr da; denn Gott hatte ihn
aufgenommen.


http://de.wikipedia.org/wiki/Henoch

Siehe dazu auch Hebr 11,5:
Aufgrund des Glaubens wurde Henoch entrückt und musste nicht sterben (...)

Marcel
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Offline Marcel

  • ***
  • Beiträge: 486
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Elija ist nicht gestorben?
« Antwort #2 am: 27. Juli 2011, 00:46:51 »
Ob Maria gestorben ist, geht m. E. aus der Formulierung des Dogmas nicht hervor
– und wurde (wie ich glaube, einmal irgendwo gelesen zu haben) von Papst Pius XII.
absichtlich offengelassen.

http://www.kathpedia.com/index.php?title=Munificentissimus_deus

Beim Durchlesen von »Munificentissimus Deus« sind mir allerdings einige Stellen
aufgefallen, in denen durchaus vom Tod Mariens die Rede ist, z. B. in den Nummern
17, 18, 22 und 35. In der eigentlichen Formulierung kommt ihr Tod jedoch – wie ge-
sagt – nicht vor.

Marcel
In te, Domine, speravi:
non confundar in aeternum.

Sairo

  • Gast
Re:Elija ist nicht gestorben?
« Antwort #3 am: 27. Juli 2011, 01:09:50 »
Ob Maria gestorben ist, geht m. E. aus der Formulierung des Dogmas nicht hervor
– und wurde (wie ich glaube, einmal irgendwo gelesen zu haben) von Papst Pius XII.
absichtlich offengelassen.

http://www.kathpedia.com/index.php?title=Munificentissimus_deus

Beim Durchlesen von »Munificentissimus Deus« sind mir allerdings einige Stellen
aufgefallen, in denen durchaus vom Tod Mariens die Rede ist, z. B. in den Nummern
17, 18, 22 und 35. In der eigentlichen Formulierung kommt ihr Tod jedoch – wie ge-
sagt – nicht vor.

Marcel

Lieber Marcel

Ich habe in einem Beitrag hier im Forum einmal geschrieben, dass es ein Dogma wäre, dass Maria nach Ihrem Tod in den Himmel aufgenommen wurde. Das möchte ich hiermit korrigieren und deinen Ausführungen beipflichten. Viele Mariologen gehen davon aus, dass Maria wirklich gestorben ist. Es gibt wenige Mariologen, die meinen, dass Maria schon vor Ihrem Tod in den Himmel aufgenommen wurde. Interessant ist vermutlich, was die selige Anna Kathrina Emmerich in ihren Visionen sah: das Maria hier auf Erden starb und dann mit Leib und Seele aufgenommen wurde. Was mich jetzt persönlich Wunder nimmt, ob die Bücher von Anna Katharina Emmerich das "Nihil obstat" (nichts gegen die Lehre der Kirche) erhalten haben? Weiss das jemand?

Liebe Grüsse und Gottes Segen
Sairo

Sairo

  • Gast
Re:Elija ist nicht gestorben?
« Antwort #4 am: 27. Juli 2011, 09:32:20 »
Lieber Wendelinus

Vielen Dank für deine Bemühungen. :)

Liebe Grüsse und Gottes Segen
Sairo

CSPB

  • Gast
Re:Elija ist nicht gestorben?
« Antwort #5 am: 27. Juli 2011, 12:39:37 »
Lieber Marcel, Lieber Sario, Lieber wendelinus,

Vielen Dank für eure Antworten. Aus dem "Munificentissimus deus" geht m.M.n. schon hervor, dass Maria erst nach dem Tod in den Himmel aufgenommen worden ist. Zumindest an einigen Stellen.

Ich möchte zu diesem Thema auch auf diesen Beitrag verweisen:
http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,483.msg3434.html#msg3434

Ich finde die Formulierung des Dogmas ("nach Vollendung ihres irdischen Lebens") auch ein bisschen schwammig.

Aber das war nicht meine Frage. Ich will eigentlich wissen, ob und wenn ja, warum es möglich ist, dass Elija (2. Kön 2) und Henoch (Gen 5, 24; Hebr 11, 5) nicht sterben mussten, sondern mit ihrem Leib in das ewige Leben kommen durften, wo doch Mose (Dtn 34, 5 --> vgl. mit Elija bei der Verklärung Jesu) und Maria (Dogma?) sterben mussten. Vor allem Maria. Sie ist heiliger als alle anderen Heiligen zusammen. Wenn schon sie, die Unbefleckte, die Mutter Gottes, die Gnadenvolle, die Miterlöserin sterben musste. Selbst wenn es aus dem Dogma nicht genau hervor geht, ist es doch eine anzunehmende Möglichkeit, siehe "Munificentissimus deus".

Ich kann es noch immer nicht verstehen. Andererseits... welcher Mensch wird schon 200-1000 Jahre alt (siehe Blutlinie Adams zu Abraham in Genesis). Könnte hier nicht ein mythologischer Faktor mitgespielt haben, der auch Gen 5, 25 als Mythologie entlarvt? Dagegen spricht Hebr 11, 5.

Wie gesagt, ich bin noch immer ratlos. Gibt es irgendwelche Stellungnahmen der Theologen zu diesem Problem?

Grüße und Gottes Segen, CSPB

Andal

  • Gast
Re:Elija ist nicht gestorben?
« Antwort #6 am: 27. Juli 2011, 13:10:18 »
Es wird vermutet, dass Henoch und Elija für einen bestimmten Zweck (Als Zeugen der Gerechtigkeit Gottes) wieder auf die Erde zurückkehren müssen.
In der Botschaft von La Salette ist die Rede davon, dass beide dem Tode überliefert werden.

lg Andal

CSPB

  • Gast
Re:Elija ist nicht gestorben?
« Antwort #7 am: 27. Juli 2011, 14:40:11 »
Lieber Andal,

Wo finde ich diese betreffende Botschaft? Oder ein Archiv mit allen Botschaften von La Salette? Ich bin kein eifriger Botschaftenleser, also bitte entschuldigt die Frage.

Grüße, CSPB

Andal

  • Gast
Re:Elija ist nicht gestorben?
« Antwort #8 am: 27. Juli 2011, 15:21:52 »

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Elija ist nicht gestorben?
« Antwort #9 am: 27. Juli 2011, 17:15:18 »
"Doch meinen zwei Zeugen will ich verleihen (oder: den Auftrag geben), daß sie, in Säcke (= Bußgewänder) gekleidet, zwölfhundertundsechzig Tage lang prophetisch reden (= predigen).« 4 Diese sind die zwei Ölbäume und die zwei Leuchter, die vor dem Herrn der Erde stehen (Sach 4,3.11-14); 5 und wenn jemand sich an ihnen vergreifen will, so geht Feuer aus ihrem Munde hervor und verzehrt ihre Feinde; und wenn jemand sich an ihnen vergreifen will, muß er auf diese Weise (durch Feuer) ums Leben kommen. 6 Diese haben die Macht, den Himmel zu verschließen, damit kein Regen während der Tage ihrer prophetischen Rede (= Bußpredigt) falle; auch haben sie Macht über die Gewässer, sie in Blut zu verwandeln und die Erde (oder: das Land) mit Plagen jeder Art zu schlagen, sooft sie wollen. 7 Wenn sie dann mit ihrem Zeugnis zum Abschluß gekommen sind, wird das Tier, das aus dem Abgrund heraufsteigt, mit ihnen kämpfen und wird sie besiegen und sie töten; 8 und ihre Leichname (werden) auf der Straße der großen Stadt (liegen), die, geistlich (= bildlich) geredet, ›Sodom und Ägypten‹ heißt, wo auch ihr Herr gekreuzigt worden ist. 9 Und Leute aus den Völkern und Stämmen, den Sprachen und Völkerschaften sehen ihre Leichname drei und einen halben Tag lang (daliegen) und lassen nicht zu, daß ihre Leichname in einem Grabe beigesetzt werden. 10 Und die Bewohner der Erde freuen sich über sie und sind guter Dinge und werden einander Geschenke zusenden; denn diese beiden Propheten hatten den Bewohnern der Erde Plagen (oder: Qualen) verursacht. 11 Doch nach den drei und einem halben Tage kam Lebensgeist aus Gott in sie hinein, und sie traten (wieder) auf ihre Füße, und große Furcht befiel alle, die sie sahen. 12 Und sie hörten eine laute Stimme vom Himmel her ihnen zurufen: »Kommt herauf hierher!« Da fuhren sie in einer Wolke in den Himmel empor, und ihre Feinde sahen ihnen nach. 13 Und in jener Stunde erfolgte ein starkes Erdbeben: der zehnte Teil der Stadt stürzte ein, und siebentausend Menschennamen (= namhafte Menschen; oder: Personen) fanden durch das Erdbeben ihren Tod; die übrigen aber gerieten in Furcht und gaben dem Gott des Himmels die Ehre."

(Offb 11,3-13)


Hier gehen die Aussagen auseinander, ob Mose und Elia bzw. Henoch oder gar jemand anderes gemeint ist.
In hoc signo vinces.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
Don Gobbi gestorben

Begonnen von KleineSeele « 1 2 » Marienerscheinungen allgemein

10 Antworten
11871 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. Juli 2011, 07:48:56
von Admin
3 Antworten
4323 Aufrufe
Letzter Beitrag 01. August 2011, 22:54:34
von KleineSeele
0 Antworten
2822 Aufrufe
Letzter Beitrag 26. September 2011, 22:32:18
von Fanny
0 Antworten
3263 Aufrufe
Letzter Beitrag 07. April 2012, 19:20:16
von videre
0 Antworten
3469 Aufrufe
Letzter Beitrag 28. Januar 2013, 12:47:33
von velvet

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW