New-Age

   
   





  
Vorsicht vor dem Yoga-Virus!
Zeugnis eines ehemaligen New Age-Lehrers
!Film - Götter des New Age!

Pyramide, ägyptische Kulte und Geheimlehren spielen eine bedeutende Rolle in der New Age Bewegung.

Schritt für Schritt lässt sich der teuflische Plan des New Age-Netzwerks rekonstruieren. Die neue Weltordnung soll nicht nur ideell, sondern real geschaffen werden. Die Strategie des »Fürsten dieser Welt« ist nicht zufällig, und wer dessen Programm kennt, wird von Zukünftigem nicht überrascht. Eines seiner Werkzeuge sagte: »Die Atombombe ist Eigentum der Vereinten Nationen und dient dem Einsatz... Es ist dabei nicht von Bedeutung, ob die Agression von einer bestimmten Nation.. .ausgeht, oder ob sie durch politische Gruppen irgendeiner mächtigen religiösen Organisation - wie z. B. der römisch-kath. Kirche- entsteht... « (Alice Bailey, The externalisation of the hierarchy, New York 1957, p17)

In der Tat planen die New-Age-Vordenker, die Anhänger der grossen monotheistischen Religionen (Christentum, Judentum, Islam) auszulöschen, da deren Glaube an einen personalen GOTT die Ausbreitung der neuen Weltordnung behindert.

 

Das Sympol der Theosophen der Entwickler
von New-Age. (Von oben nach unten)
  • Aum: Sanskritwort für höchste Dreiheit.
  • Hakenkreuz (=Swastika) zeigt die Welt, die sich um eine zentrale Sonne dreht.
  • Schlange: steht für göttliche Weisheit.
  • 6-Eck: Vereinigung von Geist/Materie
  • Henkelkreuz: Sieg d. Geistes über die niedrige Menschennatur.

Was will New Age? Wie?

  • Endziel ist die Weltherrschaft unter einer Weltdiktatur (»Neue Ordnung«).

  • Unter dem Deckmantel »freie Selbstbestimmung, Einheit mit der Natur, friedliches Zusammenleben aller Völker und Religionen« müsse zuerst ein Bewusstseinswandel stattfinden, den F. Capra mit seinem Bestseller (»Wendezeit­Bausteine für ein neues Weltbild«) eingeläutet hat, indem er raffiniert östliche Philosophie und westliche Wissenschaft verband.

  • Die Menschheit stehe erst an der Schwelle dieser Bewusstseins-Umwandlung, einer Wendezeit. Um den Sprung ins neue Zeitalter zu erreichen, müsse eine Höherentwicklung des menschlichen Geistes durch Verbindung mit »göttlichen Kräften im Universum« erreicht werden.

  • Um dieses Ziel zu erreichen, wurde weltweit ein Netzwerk sympathisierender Organisationen ohne hierarchische Struktur aufgebaut, das mit Milliardenumsätzen die Eigenfinanzierung - und damit eine nach breitere Offensive- sichert (die vielen Mitläufer und ehrenamtlichen Idealisten sind ahnungslos über die wahren Zielsetzungen!).

  • Unter dem Deckmantel »Pluralismus« wirken sie unerkannt, unbeobachtet und doch allgegenwärtig in den verschiedensten Bereichen mit z.T. widersprüchlichen Modellen (Unterschiede werden mit »Folge dem, was sich gut für dich an fühlt...« nivelliert):

Literatur (»Esoterik«-Verlage Goldmann, Baur...), Film (»Momo«, »Die unendliche Geschichte«..), Musik (Musical ) »Hair« gab 1967 Auftakt zu  »Wassermann« und  »Reinkarnation«, Rock - Satanismus... bis psychedelische M.), Medizin (Akupunktur, Bachblüten, Homöopathie, Edelsteintherapie (ausgenommen nach echter Hildegard-Medizin), Bioenergetik, Heilmagnetismus...), Psychologie (C.G.Jung, transpersonale P., Experimente auch mit Drogenunterstützung (LSD u.a.) im Esalen-Institut in Kalifornien...), Pädagogik (Anthroposophie, neue Lehrpläne in den staatl. Schulen u. im Religionsunterricht!), Selbstheilung + »Gesundheit« (Yoga, Zen, Tai Chi, Autogenes Training, Hypnose, Mandala, Mantra-Meditation, Transzendentale Meditation, Meditatives Tanzen... Horoskop, Tarot), Gesellschaft (Feminismus, Gleichstellung der Geschlechter bis zur Homo-Ehe...), Politik (Öko-Gruppen, Grüne...), Organisationen (UNO, EU, Service·Clubs, Arkan-Schule, Scientology, Club of Rome, WWF, Luci‘s Trust (Sponsoren: R. McNamara, vormals US­Verteidigungsminister, dann Weltbankpräsident, John D. Rockefeller, Robert Muller, vormals Vize-Generalsekretär der UNO usw.) usw.

New Age-Steckbrief

Die New Age-Anhänger zeichnen sich durch den festen Glauben aus, dass ein Neues Zeitalter begonnen habe, welches die Geburt eines Neuen Menschen, globalen Frieden und eine Bewusstseinserweiterung und Vergeistigung der Menschheit mit sich bringe. Nicht apokalyptische Endzeitstimmung wird geweckt, sondern Hoffnung auf eine irdische Zeitenwende, auf die Verwandlung der Menschheit in einem Weltzeitalter der Humanität und der Liebe. Dies werde durch kosmische Energien aus dem Tierkreis Wassermann bewirkt, wobei ein Endkampf zwischen Licht und Finsternis unausweichlich sei (selbst Probleme wie Umweltzerstörung, atomare Rüstung, Naturkatastrophen... seien zur kollektiven Läuterung der Menschheit nötig, um deren kollektive Bewusstseinserweiterung und Erleuchtung=Erlösung einzuleiten). Das neue Weltbild (Paradigmenwechsel) wird mit pseudowissenschaftlichen Elementen aus Psychologie, Physik, Ökologie usw. zu untermauern versucht...

Und die raffinierte Mischung kommt an: Die Krisensituationen der Gegenwart werden mit hoffnungsvollen Versprechungen übertüncht, so dass keine Fragen offen bleiben oder Verzweiflung aufkommen könnte. Das Beruhigungsmittel »Reinkarnation« kommt dem verzweifelten Bedürfnis der Menschen nach Sicherheit und Schuldbewältigung raffiniert entgegen.

New Age genau nach Fahrplan

  • Die Wurzeln gehen auf die Russin Helena Blavatsky (1831-91) zurück, welche 1815 in New York die Theosophische Gesellschaft gründete. Sie war ein starkes Medium und stand mit dem Geist »Koot Hoomi« in Verbindung. Luzifer sei ein Sohn Gottes und als Lichtbringer die Quelle der Erleuchtung...

  • Die Angehörigen der Gesellschaft glaubten, von Geistwesen der »Grossen Weissen Bruderschaft« (Meister im Tibet) Botschaften zu empfangen (»Meister des Universums» Eph 6,12). Eine Weisung liess die Theos. Gesellschaft 1878 nach Indien übersiedeln. Von nun an überlagerten hinduistisch-buddhistische Elemente ihren Spiritismus. Die arische Rasse gilt als überlegen.

  • Die Nazis übernahmen diese Ideen (Hitler war Mitglied der esoterischen Geheimgesellschaft Thule). Die Iheosophie war immer scharf antichristlich. Ihr Presseorgan hiess »Luzifer« (heute als Lucis Trust und Lucis Press grosse Medienzentren).

  • 1913 löste sich Rudolf Steiner und gründete die Anthroposophische Gesellschaft.

  • Nach Blavatzkys Tod übernahm Alice Bailey (1880-1949) das Zepter: sie produzierte in Indien esoterische Literatur (Betonung auf Reinkarnation) und handfeste Anleitungen zur neuen Weltordnung und neuen Weltreligion (Umverteilung der Güter, Auflösung überlieferter Religionen, luziferische Massen-Einweihungen, Regenbogensymbol..).

  • 1962 wurde die schottische Findhorn-Kommune gegründet. Von dort wurden durch David Spangler weltweite Netze geknüpft (sein Hauptwerk: New Age- die Geburt eines neuen Zeitalters).

  • Seit 1975 -genau nach Fahrplan (die Ziele sollten auf Anweisung von Geistwesen 100 Jahre geheim gehalten werden!) - überschwemmen New Age-Produkte die Märkte der westlichen Konsumgesellschaft.

  • Am 17.8. 1988 versammelten sich weltweit 144'000 Menschen, um das an diesem Tage angebrochene Neue Zeitalter (=New Age) zu feiern. Sie proklamierten das Ende des christlichen Fische- und den Beginn des Wassermann - Zeitalters (=Paradigmenwechsel). Der von ihm ausgegossene neue Geist bewirke eine Erweiterung des Bewusstseins, die »Erleuchtung«. Der »erleuchtete Mensch« werde alle Probleme losen können...

Der Katholik weiss...

...nach der Lektüre von Offb 21, dass ihm GOTTES »New Age« in der HI. Schrift geboffenbart wurde (Warnungen in Mt 24,4f  Kol 1,9+1,15f +2,20f+3,2f  u.a.).

Er weiss auch, dass die kath. Kirche auf dem Konzil v. Konstantinopel (553) den damals schon wuchernden gnostischen Irrlehren und der Reinkarnation entschieden entgegentrat und sie verurteilte. (P.S.: Und nicht »erst damals abgeschafft« habe, wie New Age-Kreise beim Fischzug auf Katholiken immer wieder behaupten!! Somit kann man von Old Age sprechen, denn es ist die Ideologie der Schlange, die schon im Garten Eden versprach: »Ihr werdet sein wie Gott«).  

.top

Prof Dr. Eccles (Nobelpreis für seine Gehirnforschungen) beschreibt das Gehirn als eine »Maschine», die jeder Geist von aussen manipulieren kann, wenn er im Zustand der Passivität ist. Weil Yoga ( auch Autogenes Training u.ä.) über Passivität das Bewusstsein verändern will, stehen den satanischen Mächten Tür und Tor offen. Die Weltoffensive des New Age verschweigt, dass körperliches Yoga zu geistigem Yoga führt. Auch wenn Yoga vordergründig Spannungen und Stress lindert, ist der hintergründige Preis hoch! Der Vergleich mit dem Einstieg über weiche zu den harten Drogen ist nicht abwegig: denn wer möchte nicht auch von verlockenden »mystischen Erfahrungen, Seelenreisen...» (=alles okkulter Zauber) berichten? Schliesslich bilden auch kirchliche Bildungshäuser und Pfarreien diese neuen Meditationsweisen an... (leider)

»Unterscheidung der Geister« ist heute mehr denn je gefragt. Yoga ist eine Verwerfung des Lebens: Ich bin Brahman, also Gott (= der Körper sei göttlich). Letztlich führt dies zum Götzendienst der Selbstanbetung (»Ihr sollt keine andern Götter neben mir haben.») Wenn Yoga behauptet, zum wahren Leben zu führen, so wendet sich der Christ nie an unbekannte »mystische» Mächte oder Kräfte, sondern an Jesus Christus: »Wer den Sohn hat, hat das Leben» (1 Jh 5,12). Von der Genesis bis zur Offenbarung lehrt uns die Hl. Schrift, das es nur zwei Quellen der Macht gibt: die göttliche und die satanische. Wir wissen auch: nicht jeder Machterweis Satans zeigt sich als schlecht oder böse.

 

Was können Eltern dagegen tun? Mit dem Kind darüber sprechen und ein kluges »Mitspielen« anraten: Bei den suggestiven Anweisungen (z.B. »konzentriert eure Gedanken auf den rechten Arm, lasst ihn ganz schwer werden... spürt ihr das Blut pulsieren, die Wärme...> denkt das Kind etwas ganz anderes: z.B. lässt es vor seinen Augen nochmals den vergangenen Sonntag vorbeiziehen; oder es begibt sich vor den der Tabernakel und betet zum Herrn, lobt und dankt Ihm, bittet Ihn um Seinen Schutz...) 

Das Autogene Training (griech. =selbst erzeugen) dringt neuestens sogar in die Schulzimmer vor. Prof. Schultz hat AT anfangs des 20. Jh. aus der Hypnosetechnik entwickelt (mit der Warnung: nur unter ärztlicher Anleitung!). Es ist eine der vielen Selbsterlösungsformen, welche ähnlich wie das Yoga eine Entspannungstechnik verwendet. Im Yoga ist der Lotussitz (=Sitzen wie Buddha) die Haupthaltung. Damit wird die »Selbstversenkung« und »innere Entleerung« angestrebt, um dann mit kosmischen Kräften erfüllt zu werden und mit diesen okkulten Kräften in Kontakt zu kommen... dahinter stehen heidnische Gottheiten. Die Bibel warnt vor diesem Götzendienst, denn »ein Greuel für den Herrn ist jeder der solches tut...« (Dtn 18,12)

Z/Ewig

top

Zeugnis eines ehemaligen New Age-Lehrers

Wir alle stehen ständig in der Gefahr, uns von der echten und wahren Quelle des Lebens zu entfernen. Wir stehen ständig in der Versuchung, unser Herz an andere Werte zu hängen, die wir höher einschätzen als die Gemeinschaft mit Jesus Christus. Zur absoluten Nachfolge fehlt uns immer wieder der Mut zu einem ganz konkreten Ja.

Hier der Weg des ehemaligen New Age-Lehrers Gabriel Dominik Müller durch die täuschende, schillernde Welt der Esoterik, bis er die Befreiung in Jesus Christus finden konnte. Er schreibt unter anderem:

"Ich habe mich in esoterische Meditations-Techniken geflüchtet, die unter anderem auch die Arkan-Schule in der Schweiz anbietet, die die Ideen und Eingebungen von Bailey und Blavatsky, den Mitwegbereiterinnnen von New Age, entspringen. Begründer der Arkan-Schule ist der Psychoanalytiker und Esoteriker C.G. Jung. Auf meiner Suche nach Wahrheit und Sinn interessierte ich mich auch für Astrologie, dann habe ich mehr über Reiki gelernt, dann Techniken wie man in frühere Leben hineinschauen kann (Reinkarnations-Therapie). Schließlich habe ich selbst einen Ableger der Arkan-Schule gegründet, die Merkur-Schule, um an möglichst viele Menschen meine neuesten Entdeckungen weitergeben zu können.

Wer in der Esoterik angebetet wird, ist verschieden. In den Meditationstechniken der Arkan-Schule waren es drei Meister. Hinter allem steht eine irgendwie geartete, ganz elementare Gottheit und unter dieser Gottheit gibt es auch einen inkarnierten Meister, der Christus genannt wird. Nicht Jesus Christus der Bibel, sondern Christus als Lord Maytreia. Insofern war es für mich überhaupt kein Problem, als mir jemand von Jesus Christus erzählt hat. Ich dachte, der kommt bei uns ja auch vor. Jetzt weiß ich, dass da ein großer Unterschied besteht.
Bei esoterischen Meditationen habe ich Tote gesehen, die eigentlich Totengeister waren. Ich bin in Situationen hinein gekommen, wo ich Krankheiten von Menschen sofort gesehen habe, wo ich mich außerhalb des Körpers befunden habe und mit anderen zusammen war. Ich habe gesehen, dass es eine andere Welt gibt und ich fand sie faszinierend. Das wirklich Gemeine daran ist, dass man nicht bemerkt, dass diese Welt von der Finsternis beherrscht wird, die sich in allem Gott widersetzt. Das durfte und konnte ich erst erleben, als ich den Geist der Wahrheit und des Lichtes bekommen habe. Ich habe zuvor auch Licht gesehen. Jetzt ist mir klar, es war der Engel des Lichts, wie Satan in der Bibel beschrieben wird. Der Kontakt mit der jenseitigen Welt bestärkte mein Ego, bestärkte meine Sexualität, bestärkte mein Machtstreben, mein Wissen, dass ich auf der spirituellen Leistungskurve nach oben gehe und mächtig bin. Esoterik hat immer wieder mit Macht zu tun, dass ich sozusagen " heilen " kann, das heißt Lebensenergie austauschen kann. Damit versuchte ich mit bestem Wissen zu helfen, durch Astrologie, durch Steintherapie, durch diverse Praktiken der Esoterik, durch die Metamorphose, selbst durch die antroposophischen Praktiken hatten Wesen aus der unsichtbaren Welt Anrecht auf mein Leben erhalten.

Als ich Jesus Christus als meinen persönlichen Retter und Erlöser angenommen habe, habe ich neues Leben bekommen, ein vom Gott geschenktes, ewiges Leben. Nicht ein Leben, das ich mir in Reinkarnationen aneignen muss, wo ich immer in einer spirituellen Leistungskurve nach oben wandern muss, um schließlich vor einem Nichts zu stehen. Als ich die Wahrheit erfasst habe, ist für mich eine Welt zusammengebrochen, ich musste mich aus dem Kosmos und der Idee, selber göttlich zu sein, verabschieden. Meine übersinnlichen Gaben habe ich nach dem Befreiungsgebet im Namen Jesu Christi verloren! Gleichzeitig fühlte ich auch, wie unreine Kräfte, die mich gefangen hielten, meinen Körper verlassen haben.


Alle Ehre gehört Gott, keinem Guru, keinem Menschen, keinem Meister der geistigen Hierarchie. Halleluja!

top

---------------------------------------------------------------------------

 „Die tter des New Age
Was in Wahrheit hinter dem New Age und dem Hinduismus und Yoga steckt. Ein Augenöffner über Hintergründe des Yoga, Meditation, östliche Mystik, PsychologiaI Therapie, Self-Help, Mind Control und vieles mehr ... Film aus dem Jahr 1984      102 Min.

 

Götter des New Age (1984)
Eines der besten Videos von der New-Age-Bewegung überhaupt. Ein Augenöffner über Hintergründe des Yoga, Meditation, östliche Mystik, PsychologiaI Therapie, Self-Help, Mind Control und vieles mehr ... Deckt die unheimliche Welt der egomanischen Gurus und ihre westlichen Pendants und der New Age Bewegung auf. Zeigt, wie es in den frühen 1960ern bei einer Planungssitzung von Hindu-Gurus in Indien als ein Mittel zur Umstimmung von Amerikanern zur östlichen Mystik, entworfen wurde. Die scheinbar harmlosen Werkzeuge reichen von Yoga Meditation zu einem Glauben an Reinkarnation. Wir erhielten einen kurzen Einblick in die Kult-Mentalität und den blindem Gehorsam und sehen später, wie eine regelrechte Attacke auf traditionelle amerikanische Überzeugungen gestartet wurde. Nicht nur von Hindu-Missionaren, sondern von ahnungslosen Amerikanern, die oberflächlichen Erscheinungsformen dieser Religion,als Trend und Spaß, angenommen haben.
Eine Dokumentation über die wahren Motive und Hintergründe des Hinduismus, deren Gurus wie Maharishi Mahesh Yogi und deren Praktiken.


  www.kath-zdw.ch back top