Autor Thema: Lebensgefahr  (Gelesen 57108 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Eglantine

  • Gast
Re:Lebensgefahr
« Antwort #56 am: 15. Januar 2012, 11:48:34 »
Liebe LoveAndPray85 ,

du kannst wirklich Gott dafür danken, dass er dich davon verschont hat ein gläubiges Leben in der Welt zu führen.
Leider haben die meisten von uns nicht diese Gnade.
Wir müssen uns mit dem Altag und den damit verbundenen Umtrieben des Taufels abplagen.

Es ist eine der größten Gnaden, wenn man zum geistilchen Stand gerufen wird.
Um ein vielfaches schwerer ist es allerdings Christ in der Welt zu sein und zu bleiben, als in der behüteten Athmosphäre eines Klosters.

Wir müssen einfach alle, den Platz und die Aufgabe annehmen, die Gott uns gibt. Deshalb steht es uns nicht zu, ihn zu rügen, nur weil er uns die Berufung zum geistlichen versagt.


Leider müssen es daher auch viele annehmen, was Gott ihnen als Aufgabe aufgibt.
Ich sage nur Grace und Carina. Und ich erwähne hier auch gleich die vielen, vielen anderen, denen es sehr schlecht geht und die wissen, warum.

Aber ich will auch und vor allem an die erinnern, denen es gut geht und die glauben, sie hätten sich das selbst zu verdanken. Dabei vergessen sie, dass all das nicht von Gott kommen kann.
Und ich erinnere hier vor allem auch an die, die glauben gute Christen zu sein und dass Gott ihnen deshalb ihr angenehmes Leben zuteil werden lässt. Sie sind die erbarmungswürdigsten von allen.

Denn nur im Kreuz ist Heil

Die Nachfolge Christi ist nur das Kreuz allein.

Jeder, der Kreuz trägt, der von Gott Prüfungen empfängt und gegen den Gott Prüfungen welcher Weise auch immer zulässt, der ist ihm am nächsten.

Aus den Heiligenblegenden sehen wir, dass es nicht unbedingt einfach ist, nahe bei Gott zu sein.
Pater Pio sagt einmal, man sollte sein Leben nicht Gott weihen, wenn mann sich nicht sicher ist.
Gott verlangt unglaublich viel aus seiner Nachfolge.

Nahe bei Gott zu sein, ist nur im Himmel schön.
Wenn wir erlöst sind von dieser Welt und befreit vom Teufel.


@   CSPB

in diesem Sine denke ich an deine Freundin Corina

Ja, Gott ist groß und seine Huld wärt ewig.
Doch gerade solche Fälle wie dieser beweisen einem echten Christen, dass es Gott wirklich gibt.
Gäbe es ihn nicht, bestünde kein Grund für solche Prüfungen.

Deswegen hilft es manchmal gar nichts, zu beten, dass etwas besser wird.
Wir müssen Gottes Pläne respektieren und vor allem in Liebe annehmen.

E.

CSPB

  • Gast
Re:Lebensgefahr
« Antwort #57 am: 16. Januar 2012, 23:00:59 »
Sie ist jetzt auch noch mit Windpocken infiziert worden. Es ist schlimm... dadurch sind ihre Überlebenschancen weiter drastisch gesunken.


Keeper

  • Gast
Re:Lebensgefahr
« Antwort #58 am: 18. Januar 2012, 02:18:42 »
Das war von Vorne herein klar.

Umsonst wird man nicht so krank.....
...genau, das ist ein Grund warum ich mich gelöscht hatte und auch keine große Lust mehr verspüre mich an dem Forum zu beteiligen...ich habe nicht diese Ansicht...
Deine Privat-Nachricht war doch schon gelöscht und ich hab' sie nicht gelesen...ich denke, das war auch besser so...
nichts für ungut...ich bin falsch in diesem Forum.
Von dem Dämonen-Schnickschnack halte ich nicht sehr viel...meine Löschung wird diesmal nicht temporär sein sondern für immer.
Ich wünsche Euch Gottes Segen und die Unterscheidung der Geister...

Schear-Jaschub

  • Gast
Re:Lebensgefahr
« Antwort #59 am: 18. Januar 2012, 08:51:53 »
Das war von Vorne herein klar.

Umsonst wird man nicht so krank.....

Ich versteh und versteh es einfach nicht, wie Du - liebe Eglantine - auf derartige Sachen kommst. Wie kommst Du nur auf solche Aussagen? Und woher nimmst Du diese Sicherheit?

Oder diese Aussage:
Liebe LoveAndPray85 ,
du kannst wirklich Gott dafür danken, dass er dich davon verschont hat ein gläubiges Leben in der Welt zu führen.
Leider haben die meisten von uns nicht diese Gnade.
Wir müssen uns mit dem Altag und den damit verbundenen Umtrieben des Taufels abplagen.
Es ist eine der größten Gnaden, wenn man zum geistilchen Stand gerufen wird.
Um ein vielfaches schwerer ist es allerdings Christ in der Welt zu sein und zu bleiben, als in der behüteten Athmosphäre eines Klosters.
Wir müssen einfach alle, den Platz und die Aufgabe annehmen, die Gott uns gibt. Deshalb steht es uns nicht zu, ihn zu rügen, nur weil er uns die Berufung zum geistlichen versagt.

Wie kommst Du nur auf diesen Unsinn? Kloster bedeutet Kreuz und Ganzopfer. Ich fürchte, Du hast keine Ahnung von den Prüfungen, die den Menschen in der "Wüste" erwarten.

Nahe bei Gott zu sein, ist nur im Himmel schön.

Weißt Du denn, wie es ist, wenn Gott Dir nahe ist? Was denkst Du, was auf die Nacht folgt? Der Tag. So ist es in unserem Leben. Würde Gott uns seine Nähe nicht immer wieder mal zeigen, wer könnte bestehen? Wer würde die Sehnsucht nach Ihm erhalten können?

Deswegen hilft es manchmal gar nichts, zu beten, dass etwas besser wird.
Wir müssen Gottes Pläne respektieren und vor allem in Liebe annehmen.

Naja... was ich davon halte, haben ich ja oben schon geschrieben. Gott hat Mitleid, und wird unsere Gebete erhören.



Eglantine

  • Gast
Re:Lebensgefahr
« Antwort #60 am: 18. Januar 2012, 10:48:30 »
Lieber Keeper,

ich hoffe, du hast dich noch nicht gelöscht.
Naja. Zum Glück ist es hier so, dass man es sich anders überlegen kann...
Wenn du da bleibst, kommen wir sicher mit dir in den Takt.
Gerade Leute wie du brauchen einen Austausch.
Überlags dir also nochmal..... .


Lieber Schear-Jaschub,

wir hatten ja schon einen sehr kurzen, persönlichen Kontakt....
Schade, dass du kein Anwalt bist, sonst könntst du mich überzeugen, dass es in der welt auch noch eine Gerechtigkeit gibt.

Trotzdem sage ich jetzt gleich hier öffentlich nochmal das, was ich dir schon privat geschrieben habe (wenn es nicht Recht ist, bitte später löschen):
Du denkst eben mit einem Jruistenverstand.
Das soll keineswegs als Urteil gesagt sein, nur als Feststellung.
Wir brauchen auch Leute, die so denken.
Besonders in der Justiz.
Schade nur, dass ..... (das habe ich mir dir persönlich aufgedröselt)

Zitat
Wie kommst Du nur auf solche Aussagen? Und woher nimmst Du diese Sicherheit?
Leiderleider kann ich dir das nicht sagen.
Es ist so. Da muss ich Erklärungen weglassen.

Zitat
Wie kommst Du nur auf diesen Unsinn? Kloster bedeutet Kreuz und Ganzopfer.
Ich habe Kontakt zu mehreren Klöstern und ich weiß wie es dort ist.
Eine Zeit wollte ich selber da hin. Bis ich begriffen habe, dass ich nicht dazubestimmt bin.
Auch in der Welt werden Menschen gebraucht.
Grundsätzlich mache ich die Erfahrung, dass Klosterberufene, ihr Leben lang dankbar dafür sind, von der Welt verschont worden zu sein.
Ganz einfach deshalb, weil ihnen so vieles erspart bleibt, was hier draußen alles auf einen zu kommt.
Das ist die Gnade, die Gott einem gibt, wenn er einem ins Kloster beruft.

Zitat
Ich fürchte, Du hast keine Ahnung von den Prüfungen, die den Menschen in der "Wüste" erwarten.
Da muss ich dich aufklären: Ich war mein leben lang "inder Wüste" und habe immer vergeblich gehofft, dass ich mal eine Oase finde. Vielleicht auch daher meine "Sicherheit"?
ich weiß es nicht. Ich weiß nur, dass Gott mir die Wüste als Lebensplatz zugeteilt hat.

Zitat
Weißt Du denn, wie es ist, wenn Gott Dir nahe ist?
Wäre er nicht bei mir, dass hätte ich die Wüste nicht ausgehalten.

Zitat
Würde Gott uns seine Nähe nicht immer wieder mal zeigen, wer könnte bestehen?
Du sagst es!

Zitat
Gott hat Mitleid, und wird unsere Gebete erhören.
Gott erhört es, wenn du ihn bittest bei dir zu bleiben.
Einem Menschen, den der Tod erwartet, weil er schwerkrank ist, kann Gott zwar theoretisch heilen und dadurch helfen, aber
grundsätzlich sind solche Wunder nur sehr selten und sollen den Menschen die Existenz Gottes vor Augen führen.
Er tut es nicht unbedingt deswegen, weil er die Gebete erhört.

Wenn ein sehr junger Mensch schwekrank ist und stirbt, dann haben diese Angehörigen sicher auch für ein Wunder gebetet.
Trotzdem sind Gottes Pläne anders.
Vielleicht ist gerade der Tod dann das Ziel, das Gott hat, um die Hinterbliebenen von seiner Existenz zu überzeugen.
Das müssen wir aber alles Gott überlassen.

Wir können beten und ihn bitten.
Was er aber daraus macht, ist allein seine Sache.


Liebe Grüße von
Eglantine

Schear-Jaschub

  • Gast
Re:Lebensgefahr
« Antwort #61 am: 18. Januar 2012, 13:33:27 »
Liebe Eglantine!
Scheint als hätte ich überreagiert, auch wenn im Grunde alle Punkte weiter so stehen bleiben.
Wie kommst Du darauf, ich sei Rechtsanwalt oder in der Justiz tätig? Ich bin es nicht.
« Letzte Änderung: 18. Januar 2012, 13:56:04 von Schear-Jaschub »

Eglantine

  • Gast
Re:Lebensgefahr
« Antwort #62 am: 18. Januar 2012, 14:16:19 »
Hi,

irgendwoe hier im Forum hast du mal fallen lassen:"... ich, als Jursit sage dir...".
Weiß leide rnicht mehr wo.
Aber das habe ich dir unlängst geschrieben per Mail.
Wenn du also kein Jursit bist, dass kannst du das als Beweis werten, dass ich kein Hellseher bin  ::)

Ich finde auch nicht, dass du überreagiert hast.
Das war eine ganz menschliche Reaktion.
Ich finde es gut, wenn sich jemand als Mensch outet.  ;jkgjkgj


Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Lebensgefahr
« Antwort #63 am: 18. Januar 2012, 20:47:33 »
Liebe Eglantine, liebe user,


ich möchte herzlichst darum bitten, doch beim Thema zu bleiben. Der thread "Lebensgefahr" wurde von CSPB eröffnet und da er mir die Einzelheiten dieses Falles freundlicherweise mitgeteilt hat, kann ich nur bestätigen, dass es sich wirklich um eine Gefahr für Leib und Leben handelt und das nicht nur körperlich.


Ich bitte herzlichst darum, die interne Diskussion am anderen Ort oder per PM fortzusetzen. Dazu ist die Sachlage zu ernst. Stattdessen darf ich an dieser Stelle noch einmal um Euer intensives Gebet bitten. Im Moment sieht es so aus, dass nur noch das vertrauensvolle Gebet Carina retten kann.



HERZLICHEN DANK.



 ;ghjghg
In hoc signo vinces.

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
2803 Aufrufe
Letzter Beitrag 22. Februar 2012, 11:38:38
von hiti

Pandemie- Theater:
Die Coronavirus-Panikmache auf den Punkt gebracht!!!


 

PLANdemie - Doktoren in Schwarz - Eine reale Verschwörung

Stark zensiert: Plandemic II: Indoctornation
Wozu reizt ein weltweit zensiertes Video den Zuschauer an? Soll ihm der Inhalt des Films besser verborgen bleiben? Der Filmemacher Mikki Willis zeigt im 2. Teil der Plandemic-Serie mit dem Titel „Indoctornation“ eine drei jahrzehntelange Geldspur auf, die direkt zu den Hauptakteuren hinter der COVID-19-Pandemie führt. Neugierig geworden? Dann bilden Sie sich Ihre eigene Meinung über dieses Video, das von Kla.TV für seine Zuschauerschaft in deutscher Sprache nachvertont wurde.

Schau Dir das Video an und bleibe gesund!

Wichtige Botschaft von Neurologin Margareta Griesz Brisson
Und Warnung eines italienischen Arztes


The-Covid-Plan_Rockefeller-Lockstep-2010 (Ickeroth Traugott).pdf
Strategiepapier Innenministerium:
https://www.abgeordnetenwatch.de/blog...


La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats