• STICHWÖRTER BIBEL 5 1

Autor Thema: STICHWÖRTER BIBEL  (Gelesen 66084 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7734
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
STICHWÖRTER BIBEL
« am: 10. Januar 2012, 17:03:47 »
NAZARET

Nazaret gilt als die Heimatstadt Jesu. Zu seiner Zeit wird es aber eher ein kleines Dorf gewesen sein, hauptsächlich von Juden besiedelt.
Weder im Alten Testament, noch im Talmud oder bei Josephus Flavius wird der Ort erwähnt. Im Norden des Ortes liegt die Nachbarstadt Sepphoris, damals womöglich ein römischer Verwaltungssitz. Vermutlich hat hier Josef als Bauhandwerker gearbeitet. In Nazaret kam auch der Erzengel zu Maria und kündigte ihr die Geburt des Erlösers an. An der Stelle, wo nach der Überlieferung das Haus Marias stand, erhebt sich seit 1969 die Verkündigungsbasilika. Heute zählt Nazaret über 60000 Einwohner, darunter viele arabische Israelis.

Quelle:Neue KirchenZeitung - Nr.1 vom 8.1.2012
« Letzte Änderung: 10. Januar 2012, 17:29:14 von Andal »
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7734
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re: STICHWÖRTER ZUR BIBEL
« Antwort #1 am: 10. Januar 2012, 17:22:27 »
DIE TAUBE IN DER BIBEL

Die Taube wird gleich an mehreren Stellen in der Bibel erwähnt und trägt dabei ganz unterschiedliche Bedeutungen. Das erste Mal taucht sie in der Sintflut-Erzählung (Genesis 8,9-11) auf. Die von Noah ausgesendete Taube kehrt mit einem Olivenzweig im Schnabel zurück und zeigt so: Gott hat mit den Menschen wieder Frieden geschlossen. Nicht nur als Zeichen des Friedens wird die Taube seit Jahrhunderten in der Kunst vewendet, sondern auch als Symbol für den Heiligen Geist. In den Evangelien kommt dieser in Gestalt einer Taube auf Jesus herab. Im Hohelied tritt die Taube dagegen mehrmals als Kosename für die Angebetete auf (Hoheslied 2,14-6,9). Als Vorbild des Gehorsams lobt der Prophet Jeremia dagegen die Turteltaube.
« Letzte Änderung: 10. Januar 2012, 20:33:38 von Anemone »
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

Andal

  • Gast
Re:STICHWÖRTER BIBEL
« Antwort #2 am: 10. Januar 2012, 23:08:53 »
Lieber Amos,
zu Deinem letzten Beitrag ein Gedanke von mir hierzu:

Bei Markus 1,10 heißt es: "Und als er aus dem Wasser stieg, sah er, dass der Himmel sich öffnete und der Geist wie eine Taube auf ihn herabkam".

Die Beschreibung "wie eine Taube" lässt darauf deuten, dass der Heilige Geist nicht in Taubengestalt erschien, sein Erscheinungsbild aber Parallelen zu einer Taube aufweist.

Da fällt mir z.B. auch Genesis 1,2 ein: "die Erde aber war wüst und wirr, Finsternis lag über der Urflut und Gottes Geist schwebte über dem Wasser".
Ggf. auch hier die Vorstellung denkbar, dass er wie eine Taube über der Urflut schwebte.

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7734
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:STICHWÖRTER BIBEL
« Antwort #3 am: 14. Januar 2012, 20:14:38 »
Danke, lieber Andal für Deine Ausführungen. Ich stelle mir symbolisch beim Heiligen Geist immer die Taube vor. Prägend für mich die Taufe Jesu im Jordan.
Was jedoch das Wirken der Gnade Gottes durch den Heiligen Geist in meinem Herzen anbetrifft, so denke ich hierbei nicht an die Taube!

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und Gottes Segen.

Amos :)
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

LoveAndPray85

  • Gast
Re:STICHWÖRTER BIBEL
« Antwort #4 am: 15. Januar 2012, 05:27:33 »
Im Lukas-Evangelium steht, dass der Heilige Geist
in Gestalt einer Taube herunterkam.
Man weiß also nicht, wie es wirklich war...

Es wird auch behauptet (von anderen Priesterkandidaten,
die ebenfalls an diesem Tag geweiht wurden), dass bei der Priesterweihe
von Josef Ratzinger eine Taube im Altarraum flog und niemand wusste,
wo diese Taube herkam.

 ;xdysaa

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7734
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:STICHWÖRTER BIBEL
« Antwort #5 am: 15. Januar 2012, 09:47:07 »
UNZUCHT

Ursprünglich galt Unzucht (griech. porneia) in der Bibel als Gegenteil von Zucht, einem nach Prinzipien geordneten Leben. Die Einengung auf den Bereich der Sexualität erfolgte später. So wird im Buch Levitikus wie bei Paulus mit Unzucht jeglicher Art von Sexualität bezeichnet, die nicht den geltenden Normen entsprach. Dabei wird Paulus als studierter Jude vor allem an das Heiligkeitsgesetz im Buch Levitikus (18. Kapitel) gedacht haben. Im Brief an die Korinther erwähnt Paulus den Sexualverkehr mit einer Prostituierten als ein naheliegendes Beispiel. Sein eigentliches Anliegen ist aber: Macht Gott Ehre durch die Art, wie ihr mit eurem Körper umgeht. Das bedeutet noch lange keine Lustfeindlichkeit. (ju)
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7734
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:STICHWÖRTER BIBEL
« Antwort #6 am: 15. Januar 2012, 09:56:56 »
ANDREAS

Andreas (griech: der Tapfere/Männliche) stammte wie sein jüngerer Bruder Simon aus Betsaida am See Genesaret. Als Jesus mit seinen öffentlichen Auftritten begann, lebten die beiden Fischer in Kafarnaum, wo auch Jesus meist wohnte. Anders als über Simon, der den Beinahmen Kephas (Fels, lat. Petrus) erhielt, berichten die Evangelien über Andreas nicht viel.
Der Kirchenhistoriker Eusebius berichtete im vierten Jahrhundert, Andreas habe westlich des Schwarzen Meeres gewirkt. Zur Zeit Kaiser Neros soll er im westgriechischen Patras an einem Kreuz aus diagonal gestellten Balken (Andreaskreuz) als Märtyrer hingerichtet worden sein. Andreas gilt zudem als Gründer der Christengemeinde von Byzanz/Konstantinopel und hat daher für die orthodoxe Kirche eine ähnliche Bedeutung wie Simon Petrus für die katholische. (ju)
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

Offline amos

  • '
  • *****
  • Beiträge: 7734
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Mein Herr und mein Gott, ich lobe und preise dich.
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:STICHWÖRTER BIBEL
« Antwort #7 am: 23. Januar 2012, 09:02:31 »
WIE MEINT PAULUS DIE ENTWELTLICHUNG?

Paulus erwartet die unmittelbar bevorstehende Wiederkunft des Messias und damit das Ende der Zeiten.
So kann er in dieser Naherwartung von allem Abstand nehmen, was "die Welt" ausmacht: Die Beziehung zu Christus in der Ewigkeit Gottes ist ihm wichtiger als alle anderen Beziehungen. Da die Welt "ihre Gestalt verliert" und vergeht, wie Paulus erwartet, hat auch alles Irdische nur einen zeitlich begrenzten Wert für ihn. Aus der Naherwartung der ersten Christen ist die Stetserwartung der Wiederkunft Christi am Ende der Zeiten geworden.
Wenn sich der Mensch bewusst ist, dass am Ende anderes zählt als das, was er an Irdischem anhäufen kann, lebt er in dieser entweltlichten Haltung, ohne das Hier und Jetzt zu vergessen oder zu verachten. (mk)

Quelle: neue KirchenZeitung-Nr.3
Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.
1. Joh. 4.16

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
5 Antworten
8487 Aufrufe
Letzter Beitrag 05. Dezember 2012, 18:28:51
von JesusTheBest
21 Antworten
17280 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. Januar 2013, 18:22:11
von JesusTheBest
0 Antworten
5496 Aufrufe
Letzter Beitrag 25. Dezember 2012, 12:58:33
von velvet
0 Antworten
3334 Aufrufe
Letzter Beitrag 23. März 2015, 07:14:59
von Admin
0 Antworten
5088 Aufrufe
Letzter Beitrag 27. April 2015, 20:47:09
von Admin

Pandemie- Theater:
Die Coronavirus-Panikmache auf den Punkt gebracht!!!


 

PLANdemie - Doktoren in Schwarz - Eine reale Verschwörung

Stark zensiert: Plandemic II: Indoctornation
Wozu reizt ein weltweit zensiertes Video den Zuschauer an? Soll ihm der Inhalt des Films besser verborgen bleiben? Der Filmemacher Mikki Willis zeigt im 2. Teil der Plandemic-Serie mit dem Titel „Indoctornation“ eine drei jahrzehntelange Geldspur auf, die direkt zu den Hauptakteuren hinter der COVID-19-Pandemie führt. Neugierig geworden? Dann bilden Sie sich Ihre eigene Meinung über dieses Video, das von Kla.TV für seine Zuschauerschaft in deutscher Sprache nachvertont wurde.

Schau Dir das Video an und bleibe gesund!

Wichtige Botschaft von Neurologin Margareta Griesz Brisson
Und Warnung eines italienischen Arztes


The-Covid-Plan_Rockefeller-Lockstep-2010 (Ickeroth Traugott).pdf
Strategiepapier Innenministerium:
https://www.abgeordnetenwatch.de/blog...


La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats