Autor Thema: Antichrist  (Gelesen 29268 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ursula

  • **
  • Beiträge: 136
  • Country: ch
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles Gott zu Ehren
  • Religionszugehörigkeit: Römisch-katholische Kirche
Re:Antichrist
« Antwort #16 am: 20. Mai 2011, 07:44:43 »
Ja,Don Reto ist ein wunderbarer Priester,wo man nur empfehlen kann ;mqghfgt
Alles meinem Gott zu Ehren

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Antichrist
« Antwort #17 am: 20. Mai 2011, 11:23:09 »
Mit dir streiten möchte ich gar nicht, sondern über das was der Heilige Thomas von Aquin geschrieben hat, nachdenken. Du hast Recht, die Willensfreiheit wird nicht völlig aufgelöst, doch sehr stark eingeschränkt, um es vorsichtig auszudrücken. Es wird sogar angenommen, dass der Mensch den Dämonen und Ihren Einflüsterungen regelrecht hörig wird. Was meinst Du dazu?


Lieber Sairo,

ich kann da nur aus eigener Erfahrung berichten. Ich kenne Besessene, die sich erst aufgrund ihrer Besessenheit bekehrt haben. Ihr Wille ist weiterhin ungebrochen, ja sie konzentrieren sich jetzt, wenn es irgendwie möglich ist, voll und ganz auf den Willen unseres Herrn und Erlösers.

Wer sich natürlich bewusst dem Bösen verschreibt (Satanisten), will dies auch so. Bei einer Verfluchung ist die betreffende Person Opfer, im anderen Fall Täter. So ähnlich wird es bei dem ANTICHRISTEN wohl auch sein. Sein Umfeld wird dazu beitragen, dass er satanisch erzogen wird, die Zustimmung bzw. eine ganzheitliche Übergabe an Satan wird er dann wohl selber vollziehen.

PS: Bei Judas ist das auch interessant. Bei ihm wissen wir nur, wie oben erwähnt, dass der Teufel in ihn einfuhr, als der Herr ihm "den Bissen" reichte. Also beim Empfang der Hl. Kommunion. Das ist schon beachtlich.
In hoc signo vinces.

Schear-Jaschub

  • Gast
Re:Antichrist
« Antwort #18 am: 28. Juni 2011, 11:09:00 »
PS: Bei Judas ist das auch interessant. Bei ihm wissen wir nur, wie oben erwähnt, dass der Teufel in ihn einfuhr, als der Herr ihm "den Bissen" reichte. Also beim Empfang der Hl. Kommunion. Das ist schon beachtlich.

Wir wissen schon noch etwas mehr über Judas:

Mt 26,14-16: Darauf ging einer der Zwölf namens Judas Iskariot zu den Hohenpriestern und sagte: Was wollt ihr mir geben, wenn ich euch Jesus ausliefere? Und sie zahlten ihm dreißig Silberstücke.Von da an suchte er nach einer Gelegenheit, ihn auszuliefern.

Also VOR dem letzten Abendmahl hatte sich Judas bereits gänzlich in den Dienst Satans gestellt.

Bei Lukas: Lk 22,3-4 Der Satan aber ergriff Besitz von Judas, genannt Iskariot, der zu den Zwölf gehörte. Judas ging zu den Hohenpriestern und den Hauptleuten und beriet mit ihnen, wie er Jesus an sie ausliefern könnte.
Der Satan ergriff von Judas Besitz vor dem letzten Abendmahl, also vor dem eigentlichen Gespräch mit dem Synedrium, Jesus auszuliefern.

Bei Johannes (Waschung und Salbung der Füße Jesu mit Öl durch die Sünderin:
Joh 12,6: Das sagte er aber nicht, weil er ein Herz für die Armen gehabt hätte, sondern weil er ein Dieb war; er hatte nämlich die Kasse und veruntreute die Einkünfte. --- Die Kasse wurde fast ausschließlich dazu verwendet wurde, den Armen zu helfen. Judas aber nahm von dem Geld für sich, was für die Armen bestimmt war. Natürlich heimlich und verlogen, sonst hätten ihn die anderen Apostel in die Mangel genommen. Die Aussage wiederum ist scheinheilig, denn nach außen gibt er sich als DER treue, aufopfernde, gerechte Diener... aber:
Sir 34,25-26: Kärgliches Brot ist der Lebensunterhalt der Armen, wer es ihnen vorenthält, ist ein Blutsauger. Den Nächsten mordet, wer ihm den Unterhalt nimmt...

Weiter: Joh 13,2 Es fand ein Mahl statt, und der Teufel hatte Judas, dem Sohn des Simon Iskariot, schon ins Herz gegeben, ihn zu verraten und auszuliefern.
Judas hatte sich also bereits freiwillig in den Dienst des Satans gestellt, nicht spontan, sondern schon über längere Zeit.

Und jetzt zu der von dir, Winfried, zitierten Stelle:
Joh 13,27 Als Judas den Bissen Brot genommen hatte, fuhr der Satan in ihn. Jesus sagte zu ihm: Was du tun willst, das tu bald!
Jesus spricht hier gar nicht mehr mit Judas (den er schon so viele Male ermahnt, zurecht gewiesen hat und dem er so viele Male verziehen hat, für den Jesus eigentlich alles samt Fasten und Beten getan hat, um ihn zu retten.... wie in GOTTMENSCH von Valtorta nachgelesen werden kann). Hier spricht Jesus ZU SATAN selbst.

Vielleicht ist das ähnlich wie bei Anneliese Michels zu verstehen. Der Dämon hat Wohnung bezogen, kann aber jederzeit kommen und gehen wie er will. So, dass Satan hier "wieder" gänzlich Besitz von Judas nimmt...?
Später reut es Judas ja auch, er hängt sich sogar selbst auf... weil der Satan ihn, seinen Diener, nun sich selbst überlässt.

Friede!
 
« Letzte Änderung: 28. Juni 2011, 11:16:47 von Schear-Jaschub »

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Antichrist
« Antwort #19 am: 28. Juni 2011, 15:06:06 »
Lieber Schaer-Jaschub,

vielen Dank für Deinen Eintrag. Heutzutage ist die Person des Judas ja nicht mehr unumstritten (Judas als "Erfüllungsgehilfe" Gottes, da Jesus sonst nicht hätte für uns sterben können usw.). Aus diesem Grund ist es gut, dass Du hier noch einmal die passenden Bibelzitate genannt hast.

Der Grund, warum Satan solchen Einfluss auf ihn hatte, war wohl sein schlechter Lebenswandel (Diebstahl). Außerdem wird behauptet, Judas hätte von Jesus eine Aufhebung der politischen Verhältnisse (Besetzung durch die Römer) erwartet. Man kann annehmen, dass sich hier, wie so oft, aus einer Umsessenheit eine Besessenheit entwickelt hat, zumal Satan ja sehr viel daran gelegen war, Jesus Christus zu beseitigen. Bei Besessenen ist es allerdings so, dass nicht immer Satan aus ihnen spricht und handelt. Dass er Judas daraufhin zum Selbstmord gedrängt hat, war nur logisch. Er hätte sich ja noch bekehren können.
In hoc signo vinces.

Keeper

  • Gast
Re:Antichrist
« Antwort #20 am: 23. Juli 2011, 01:02:11 »
Also, ich finde die Omen-Trilogie ganz toll (den vierten Teil sollte man ignorieren). Es handelt sich nicht hierbei um "böse" Horrorfilme, sondern, "wie es sein könnte"...Interessant ist auch, daß der Antichrist es bis zum 14. Geburtstag nicht wußte, daß er der Antichrist ist und auch dann "schockiert" war und rief: "wieso ich"; aber er erkannte sein Wesen und unterwarf sich dann im freien Willen seinem Vater.
Natürlich handelt es dabei um einen Film und die Wirklichkeit wird anders aussehen...Eins ist meiner Meinung nach klar, bevor der Antichrist wirken kann, muß es eine Art Weltregierung geben, an deren Spitze er sich setzen wird; diese, so denke ich, wird es auch geben, aber nicht in absehbarer Zeit, deshalb finde ich auch "Die Warnung" für verfrüht und nicht wahrhaftig.
« Letzte Änderung: 23. Juli 2011, 01:05:23 von Keeper »

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Antichrist
« Antwort #21 am: 23. Juli 2011, 11:14:27 »
Eins ist meiner Meinung nach klar, bevor der Antichrist wirken kann, muß es eine Art Weltregierung geben, an deren Spitze er sich setzen wird; diese, so denke ich, wird es auch geben, aber nicht in absehbarer Zeit, deshalb finde ich auch "Die Warnung" für verfrüht und nicht wahrhaftig.


Lieber Keeper,

zum Thema ANTICHRIST gibt es die verschiedenartigsten Prophezeiungen. Einmal ist von einer "Eine-Welt-Regierung" (UNO) die Rede, dann heißt es wieder, wie z.B. in der Botschaft von La Salette: "Rom wird Sitz des Antichristen werden". Hierbei geht es sowohl um weltliche als auch um kirchliche Macht. Bösen Zungen zufolge wird der Antichrist sogar - siehe oben - den Stuhl Petri einnehmen. Ob und wie das erfolgen wird, gilt es abzuwarten.


PS: Gewisse Verschwörungstheoretiker sehen ja schon in bestimmten Politikern oder gar Päpsten (?) den ANTICHRIST und das nicht nur bei Martin Luther.



 ;jkgjkgj
In hoc signo vinces.

Offline Winfried

  • ****
  • Beiträge: 682
  • Geschlecht: Männlich
Re:Antichrist
« Antwort #22 am: 25. November 2011, 09:40:44 »
In einer aktuellen "Prophezeiung" habe ich folgenden Gebetsaufruf gelesen:


„Oh Jesus, ich bete, dass Gott in Seiner Barmherzigkeit den Antichristen und seine elende Armee davon abhält, Grauen zu verursachen und Deinen Kindern Drangsal zuzufügen.

Wir beten, dass er gestoppt wird und dass die Hand der Züchtigung durch die Bekehrung, welche während der „Warnung“ erwirkt wird, abgewendet wird.“




Meine Frage: Ist es überhaupt möglich oder denkbar, den in der Bibel prophezeiten Antichristen (Dan, Offb) zu "stoppen"? Dieser Gebetsaufruf mag verständlich sein, aber würde das dann nicht heißen, die Hl. Schrift wäre in ihren Prophezeiungen unwahr?


Über die Person des Antichristen wird viel, besonders in fundamentalistischen Kreisen, spekuliert (s.o.). Im Zusammenhang mit diesem Thema wird dann auch die Zeit der Großen Drangsal genannt, die dreieinhalb Jahre dauern soll (Dan, Offb), verbunden mit einer Zeit der "Reinigung". Selbst in katholisch ernst zu nehmenden Vorhersagen (DON GOBBI u.a.) wird behauptet, wir befänden uns schon längere Zeit in dieser Phase bzw. die Drangsal hätte schon begonnen. Das verstehe ich nicht.


Wie seht ihr das?



 ;jkgjkgj

In hoc signo vinces.

Schear-Jaschub

  • Gast
Re:Antichrist
« Antwort #23 am: 25. November 2011, 10:19:43 »
Dieselbe "Prophezeiung" hab ich auch gelesen  ;)

Und genau derselbe Gedanke hat auch mich beunruhigt; und hier die klare Antwort aus der Offenbarung des Johannes:
Offb 1,1: Offenbarung Jesu Christi, die Gott ihm gegeben hat, damit er seinen Knechten zeigt, was bald geschehen muss
Offb 4,1 Danach sah ich: Eine Tür war geöffnet am Himmel; und die Stimme, die vorher zu mir gesprochen hatte und die wie eine Posaune klang, sagte: Komm herauf und ich werde dir zeigen, was dann geschehen muss.
Offb 22,6 Und der Engel sagte zu mir: Diese Worte sind zuverlässig und wahr. Gott, der Herr über den Geist der Propheten, hat seinen Engel gesandt, um seinen Knechten zu zeigen, was bald geschehen muss.

Also der Antichrist, seine Schreckensherrschaft etc sind keineswegs optional sondern notwendig. Bei Valtorta habe ich gelesen, dass die Kirche wie Christus den Kalvarienberg hinaufgehen muss, sozusagen die Kirche die Passion Christi bis zum Letzten nacherleben muss. Wenn wir beten, den Antichrist zu "stoppen", beten wir also auch darum, dass Christus nicht kommt bzw. dass die Kirche (wir) nicht in Ihm vollendet werden. Selbstverständlich aber kann darum gebetet werde, dass der Schecken des Antichrists gemildert wird.

Jesus selbst sagt: Wie würde dann aber die Schrift erfüllt, nach der es so geschehen muss? (Mt 26,54)

Friede!

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
2 Antworten
7701 Aufrufe
Letzter Beitrag 06. Juni 2012, 11:13:38
von JJBB
1 Antworten
6244 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Januar 2023, 12:47:08
von Aaron Russo
0 Antworten
2921 Aufrufe
Letzter Beitrag 10. März 2018, 10:35:28
von Jomaje
*Der Antichrist der Offenbarung*

Begonnen von Römisch-katholisch Die Bibel

3 Antworten
3484 Aufrufe
Letzter Beitrag 14. Januar 2023, 11:12:05
von Aaron Russo
5 Antworten
1507 Aufrufe
Letzter Beitrag 13. Januar 2023, 21:31:58
von Aaron Russo


La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats