Forum ZDW

Erscheinungsorte - Marienerscheinungen, Erzengel Michael ............. => Marienerscheinungen allgemein => Thema gestartet von: Winfried am 10. Juni 2012, 15:50:39

Titel: Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Winfried am 10. Juni 2012, 15:50:39
Liebe Leser,

wie ich erst kürzlich erfuhr, hat der zuständige Bischof von MANDURIA Anfang des Jahres die dortigen Erscheinungen für unecht erklärt. Das gleiche gilt für SAN DAMIANO, aber auch für MEDJUGORJE (jugoslawische Bischofskonferenz 1991), obwohl die Erscheinungen dort (angeblich) noch andauern.

Im Falle SAN DAMIANO und MANDURIA hat man es allerdings nicht für nötig befunden, die SeherInnen selber zu befragen, sondern man stütze sich lediglich auf irgendwelche äußeren Vorkommnisse. Noch dramatischer verlief diese Entwicklung seinerzeit in HEROLDSBACH.

Bei alldem stellt sich die Frage, ob die dortige Vorgehensweise rechtens war, d.h. den geforderten kirchlichen Kriterien bei derartigen Vorgängen entsprochen hat. Wichtig ist dabei aber auch in diesem Zusammenhang das Verhalten der SeherInnen der kirchlichen Obrigkeit gegenüber. Zeigen diese Anzeichen von Ungehorsam, wird dies sofort gegen die Erscheinungen ausgelegt, selbst wenn sie echt waren.

Vergleicht man dies mit der Entstehungsgeschichte von kirchlich anerkannten Erscheinungsorten wie LOURDES, FATIMA u.a., so darf einen dieses Verhalten des Klerus eigentlich auch nicht wundern. Die Frage, die sich dabei stellt, ist allerdings: Kann ein Ortsbischof die Echtheit einer Erscheinung überhaupt garantieren?  ;fckj2 Welche Rolle spielt, wie z.B. in Medugorje, Rom dabei? Was, wenn der Bischof sich geirrt hat?  So bin ich z.B. felsenfest aufgrund von eigenen Erfahrungen überzeugt, dass SAN DAMIANO echt ist. Das gleiche gilt für MEDJUGORJE.



Wie seht ihr das?


Zu Manduria siehe http://www.jungfrau-der-eucharistie.de/ (http://www.jungfrau-der-eucharistie.de/), http://www.kath-zdw.ch/maria/manduria.html (http://www.kath-zdw.ch/maria/manduria.html).

Zu San Damiano: http://www.san-damiano.com/de/ (http://www.san-damiano.com/de/)



 ()*kjht545
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Eglantine am 10. Juni 2012, 18:18:58
Lieber Winfried,

ich möchte dir als erste meine Meinung dazu sagen.

Grundsätzlich wird es wohl keinem Bischof zustehen alleine über die Echtheit einer Erscheinung zu entscheiden. Letztendlich wird das Rom zu sagen haben.

Und wie wir wissen, hängt da schon der Hammer.
Immerhin ist Garabandal von Rom auch nicht anerkannt. Trotzdem gibt es leute, die fest überzeugt sind, das genau das wahr ist und die anderen von dir genannten nicht.

Es stellt sich eher die Frage danachhin, wie jeder einzelne von uns die Dinge bewertet.
Ich lese gerade das Buch "Der Zeigefinger Gottes", nachdem mir gesagt wurde, dass in anderen Bücher zu diesem Thema diverses falsch dargestellt wird.
Ich kann das natürlich nicht beurteilen, da ich weder dort war, noch jemals Kontakt zu einem der dortigen Protagoinisten hatte.
Aber wir haben bei Garabandal etwas, das uns woanders fehlt:
Die Auskunft eines Heiligen zu den Vorgängen.
Immerhin wurde Pater Pio seinerzeit gefragt, ob es echt ist er sagte eindeutig "ja".
Genau das fehlt uns, oder zu mindest mir selbst.
Es gibt heute keinen Menschen mehr, auf den man so bauen kann, dass man voll und ganz weiß, was nun stimmt oder nicht.

Ich kenne zwar Leute, die sagen, dass sie es sicher wissen, welche Gnadenorte göttlich sind oder nicht, aber die wengstens geben einem dazu genaue Auskunft.
Einer sagte mal zu mir:"Ich bin in Lebensgefahr, wenn ich es dir sage".

Das zweite ist, dass die Deffinition schon ein Problem ist.
Mir hat mal ein Experte gesagt:"Echt ist das andere auch. Aber es kommt nicht von Gott". "Echt" sei daher der falsche Ausdruck.

Und genau da sind wir wieder bei meinem Problem.
Wir haben niemanden, der uns ein sicherer Wegweiser ist.

In irgendeiner Prophezeiung habe ich mal gelesen, man sollte sich in jeder Endzeit (und ich gehe davon aus, dass wir dort sind) nicht mehr auf die Aussagen anderer verlassen, sonder allein auf Gott und seine Führung.
Alein das ist für ein kleines Menschlein schwer genug.

Wir sind halt nunmal so, dass wir Beweise brauchen, zu mindest einen sicheren Hinweis, um zu wissen, was Gottes Willen ist oder nicht.

So meine Frage an dich als Experte:
Kennst du in der heutigen Zeit jemanden, der ein soclher Begandeter ist?
Jemanden, den man fragen könnte, was göttlich ist und was nicht.

Das einzige, was mich bei Medjugorje und anderen Orten auch stutzig macht, ist, dass dort der Teufel selbst in Gestalt der Mutter Gottes oder sogar Jesus erschienen sein soll.
Das kann ich wirklich eindeutig sagen: Das geht nicht!!!
Jesus wird seine Gestalt nicht dem Teufel überlassen und auch nicht Maria.
Da wäre sie ja im wahrsten Sinne des Wortes "vom Teufel besessen".
Das geht allein schon deswegen nicht, weil Jesus und Maria die einzigen völlig makellosen (da ohne Sünde), Menschen sind die je auf Erden gelebt haben.

Der Teufel hat nur dort eine Chance einen Begnadeten zu "ergreifen", wo er Fehler macht.
Oder es passiert,weil Gott die Außenwelt von der Existenz des Teufel überzeugen will.
Aber grundsätzlich kann der Teufel niemals in eine reine Seele eindringen und auch nicht in einen reinen Körper.

Ich bin ja kein Experte wie du, aber bei jedem Besessenheitsfall, habe ich im Leben dieser Person einen gravierenden Mißstand antdeckt. Auch unlängst, als ich den Bericht von Heike hier gelesen habe.
Das beheben dieses Mißstandes, verschließt dem Teufel den Zugang zu dieser Seele.
Meist werden diese Kleinen Schlupflöcher aber von den Betroffenen als so banal angesehen, dass sie nicht glauben, dass ihr Zustand deshalb vorhanden ist.
Aber der Teufel, kann niemals in eine makellose Gestalt und in ein reines Herz eindringen.
Siehe Jesu Versuchung in der Wüste (Matthäus 4,1-11 (Mk 1,12-13; Lk 4,1-13) )

Ein Beispiel ist Anna Lindmeyer.
Der Teufel hat sie entführt und ihr äußerlich allerhand angetan. Wolle ihr das Herz aus dem Leib reißen, wenn sie Gott nicht widersagt aber man hat sie immerwieder anversehrt aufgefunden.
Er kann einer durch und durch gottnahen Person wirklich nichts anhaben.
Allein, ein Stoßgebet zur Heiligen Jungfau, ließ den Teufel von der Nonne ablassen, so viel Angst hat er vor ihr.
Wie sollte es ihm da möglich sein, ihre Gestalt zu benutzen?

Liebe Grüße von mir.
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: hiti am 10. Juni 2012, 19:26:09
Liebe Freunde,

Im Exorzismus der Anneliese mußte Luzifer die Echtheit von San Daminao, Montechiari und Heloldsbach bestätigen!
http://www.gottliebtuns.com/exorzismus_anneliese.htm#29 (http://www.gottliebtuns.com/exorzismus_anneliese.htm#29)
Da steht unter anderem auch, warum es nicht anerkannt wurde: "...aber zum Glück wird es nicht anerkannt, das haben wir nämlich fertiggebracht."

Was Medjugorje betrifft, lasst euch nicht beirrren, dafür lege ich die Hand ins Feuer, ich wurde dort "sehend" und viele viele Menschen legen Zeugnis ab...

Lest bitte hier:
http://www.gottliebtuns.com/medjugorje30.htm (http://www.gottliebtuns.com/medjugorje30.htm)
Medjugorje ist eine Schule des christlichen Lebens, des Gebetes, der Hingabe,wie die Mutter selbst es auf Erden vorlebte.

Hermann
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: velvet am 10. Juni 2012, 19:52:43
Wenn man um die Freimaurerpläne vom März 1962 gegen die Kirche weiss, sollte einen dieses Urteil nicht wundern:
aus http://kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html (http://kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html)

26. Nutzt Laienkommissionen und Priester, die schwach im Glauben sind, die jede Marienerscheinung und jedes angebliche Wunder, besonders von St. Michael, dem Erzengel, schnell verdammen und verurteilen.

Seid absolut sicher, daß nichts hiervon, was auch immer, die Anerkennung nach Vaticanum II bekommt. Nennt es ungehorsam gegenüber der Autorität, wenn irgendeiner den Botschaften folgt oder sogar darüber nachdenkt. Bezeichnet die Seher als ungehorsam gegenüber der kirchlichen Autorität. Bringt ihren guten Namen in Verruf, dann wird es keinem einfallen, ihre Botschaft zu beachten.

velvet
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Winfried am 12. Juni 2012, 10:45:36
Liebe Eglantine,

ich will einmal versuchen, so gut es geht auf Deinen Beitrag zu antworten. Dem Teufel ist es durchaus möglich, in Gestalt eines Heiligen oder selbst der Gottesmutter aufzutreten. Dies geschieht natürlich nur unter der besonderen Erlaubnis Gottes, mit der er etwas ganz bestimmtes bezwecken möchte, d.h. in diesem Fall die SeherInnen darauf hinzuweisen, dass man jederzeit mit derartigen Täuschungen rechnen muss. Um die "Echtheit" einer Erscheinung zu prüfen, genügt z.B. ein Gebet oder das Besprengen dieser Erscheinung mit Weihwasser. Im Fall von Medjugorje hat Vicka das auch so vorgenommen und die "Erscheinung" verschwand sofort. Dies wurde mir auch so von dem Vertrauten der Seherin Mirjana, Pater Petar Ljubicic, bestätigt.

Der Dämon nahm dabei zwar die Gestalt der Gottesmutter an, dies hatte aber mit der "echten" Person der Gottesmutter nichts zu tun. Wie dies geschehen kann, weiß Gott allein.


Heilige wie Pater PIO gibt es heutzutage leider nicht mehr. Es gibt zwar "Seher" und "Propheten", die alles mögliche von sich behaupten, Heilige sind sie aber deswegen noch lange nicht.


Ich denke einmal, dass es für die "Echtheit" von Erscheinungsorten Indizien gibt, viel mehr aber auch nicht. Man müsste hier wirklich mit den direkt Betroffenen zusammen arbeiten und nicht auf Umwegen irgendwelche "(Gegen-) Beweismittel" suchen. Ähnlich war es ja auch bei Pater PIO. Ich habe den Eindruck, dass es gerade in Kirchenkreisen viele gibt, die eine Anerkennung gar nicht wollen (s. dazu den obigen Beitrag von hiti).


PS: Da ich ja bekanntlich mit Besessenen zu tun habe, wäre es für mich ein Leichtes, die "Echtheit" solcher Erscheinungsorte festzustellen. So war ich mit Sarah (Heike) z.B. in San Damiano, wo ich aufgrund ihrer Besessenheit ganz klar erfuhr, dass dies "heiliger Boden" ist. Den Teufel und seine Einflüsse als "Beweis" heranzuziehen, wird zwar zu Recht von der Kirche abgelehnt, ich persönlich habe aber damit keine Probleme.



 ;tffhfdsds
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Eglantine am 12. Juni 2012, 13:18:28
Danke Winfried für deine Erklärungen.

Das habe ich gut verstanden.
Wenn das so gemacht wurde mit Weihwasser und der Effekt hat sich auch gleich eingestellt, dann ist das was anderes.
Auch wenn Heike / respk. ihre "Insassen" das so sagen, dann stimmt es auf jeden Fall.

Wie ich schon sagte, spielt es nicht immer eine Rolle, ob ein Gnadenort jetzt anerkannt ist.
Immerhin ist Garabandal auch nicht anerkannt.
Ohne jetzt blasfämisch zu wirken, aber die Kirche macht hier auch oft Fehler, die ich nur auf den Einfluss Satans zurückführen kann.
Immerhin braucht es ein riesiges Wunder und die unversehrte Exhumierung des Paters, damit die Anerkennung stattfindet.

Gerade bei Pater Pio war und ist es ein Problem.
Der jetzige Papst hat sogar beim Heiligsprechungsverfahren gesagt, er sei ein "Scharlatan".
Umso interessanter war es, als er dann doch die Knier beugen musste, als man den Heiligen unversehrt geborgen und ausgestellt hat.
Ich denke, da hat unser Benedikt seine Lektion gelernt.

Aber um zurück zu kommen:
Ich habe immer viel davon gehalten, was Besessene sagen. Oder auch Leute, die in der Esoterikszene sind und Aussagen treffen. Denn auch der Teufel kennt die Wahrheit.
Er versucht bloß´alles, um sie uns zu verdrehen und abzusprechen.
Das macht es dann oft schwer.

Gruß zurück
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: matthäus am 12. Juni 2012, 15:24:31
Hallo Winfried,
Deinen Beitrag finde ich interessant.
Ist es tatsächlich einfach zu erkennen, ob der Teufel jemand was vor macht oder nicht?

Verwirrt bin ich von Deiner Aussage, dass die Kirche "zu recht" die Aussagen eines Teufeln nicht als Beweis anerkennt, Du aber damit keine Probleme hast. Sehe ich da zu Unrecht einen Widerspruch in dieser Aussage?

matthäus
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Winfried am 12. Juni 2012, 19:48:01
Liebe Eglantine,

in San Damiano hat sich der Böse nicht direkt zu diesem Erscheinungsort geäußert. Wie in dem Film (http://www.gloria.tv/?media=295129 (http://www.gloria.tv/?media=295129)) zu hören ist, hat Heike in San Damiano eine Marienerscheinung gehabt, wobei ihr die Gottesmutter auftrug, von dem Wasser zu trinken, welches dort aus einer Quelle kommt, um Linderung oder gar Heilung zu verschaffen. Dies tat sie dann auch, allerdings mit der Bemerkung, dieses Wasser würde wie verfault schmecken. Als wir das Grundstück verließen, auf dem die Gottesmutter erscheint (am 1. Samstag im Monat gegen 12.30 Uhr), wurde sie derart von ihren Dämonen niedergedrückt, dass sie kaum laufen konnte. Erst als sie ihren Fuss auf den Gehsteig außerhalb dieses Grundstücks setzte, waren diese Bedrängnisse vorbei. Dies ist zwar kein Beweis, aber immerhin ein Anzeichen für die Echtheit.



Lieber Matthäus,

der Teufel gilt ja allgemein als der "Vater der Lüge" (Joh). Er lügt und betrügt, wann und wo immer es geht. Einzig auf Befehl der Gottesmutter oder ihres Sohnes ist er gezwungen, die Wahrheit zu sagen. so z.B. in Klingenberg (http://kath-zdw.ch/maria/anneliese.html#Kassetten (http://kath-zdw.ch/maria/anneliese.html#Kassetten)). Dasselbe wurde auch für den Fall "Heike" prophezeit. Beweisen lässt sich dies nicht, aber man kann in diesen Fällen davon ausgehen, dass hier wirklich die Hand Gottes im Spiel war/ist. Dazu kommen in Klingenberg ja auch noch eine ganze Reihe außergewöhnlicher Erscheinungen und Einsprechungen (Jesus und Maria), bei denen der Wahrheitsgehalt der Aussagen der Dämonen bestätigt wird. Leider wurde dies vom damaligen zuständigen Bischof nicht angenommen, an den diese Aussagen eigentlich gerichtet waren. Um dieses Thema evt. weiter zu führen, schlage ich allerdings einen anderen/neuen thread vor.



 ()*kjht545
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: matthäus am 13. Juni 2012, 15:10:46
Lieber Winfried,
der Teufel könnte aber theoretisch nur vorgeben, zur Wahrheit gezwungen worden zu sein, oder?

matthäus

 ;hqfj
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: vianney am 13. Juni 2012, 16:55:53
Hallo ihr lieben,
Brauch man denn noch überhaupt die Anerkennung der Kirche um an die Wahrhaftigkeit einer Erscheinung zu glauben.?Es ist nicht schwer zu erkennen dass im Vatikan eine Marienfeindliche Gesinnung herrscht, besonders nach Johannes Paul II. Liegt es daran dass Maria den Klerus besonders aufruft , sich zu bekehren , und an ihren Aussagen, Priester, Bischöfe , ja sogar Kardinäle würden heutzutage den Weg des Verderbens gehen und eine Schar Gläubiger mit sich in den Abgrund reissen(Garabandal)?
Die Kommission des Vatikans Medjugorje betreffend soll noch in den nächsten Monaten sein Urteil aussprechen und dies scheint negativ zu werden" constat de non supranaturale". Es würden dort keine übernatürlichen Tatsachen vorfallen: wenn man aber schon allein die Sonnenwunder betrachtet die dort stattfinden, die seelischen und körperlichen Heilungen, trotz dass dort keine Quelle fliesst wie in Lourdes, kann man nur schlussfolgern dass der Geist im Vatikan verpestet ist und die Schlange, die den Nachfolgern Mariens in die Ferse beissen soll, ihren Einzug dort gehalten hat. Die diabolischen Mächte werden alles tun um ihre grösste momentane Angreiferin zu bekämpfen. Und dies scheint mir auch der Fall in Deutschland zu sein wo keine Erscheinung von den Ortsbischöfen anerkannt wurde: die letzen in Marpingen wurden kurzerhand abgetan durch den damaligen Bischof Marx, und Sieverich steht noch immer zur Prüfung.

Ich glaube da wir alle eine Seele haben die etwas göttliches enthält, können wir getrost auf ihre Stimme hören und nach den Früchten der Erscheinungen schauen um uns ein Bild zu machen.

Es ist ja offensichtlich dass Maria durch ihre unzähligen Erscheinungsorte auf der ganzen Welt , sozusagen eine Reanimation der Kirche besonders in der westlichen Sphäre durchführt, dadurch dass die Gläubigen dort immer wieder zu Christus geführt werden.

Wir können Maria dankbar sein dass sie " die Mutter der Kirche " ist und durch ihre Erscheinungen das frühzeitige aus dieser Kirche verhindert.

Ich komme gerade von einem 4 Tage Trip nach Medjugorje: was mich dort wieder am meisten beeindruckt hat ist , einmal die Anzahl Beichtender Menschen, und ihr Aufruf wir sollten 2 Tage pro woche Fasten und drei Stunden täglich beten um Kriege aufzuhalten: auch wenn wir abstürzen wenn man von dort in unsere Diaspora zurückkommt, so sollten wir versuchen das Herzgebet drei Stunden am tag zu pflegen, und zu Fasten und zu beichten, und natürlich die Bibel meditieren und zur Eucharistie gehen, in würdigem Zustand.

Von der Warnung habe ich übrigens dort nichts vernommen, habe aber einen Brief an VIcka geschrieben sie solle so möglich, die Mutter Gottes fragen ob der Echtheit dieser Botschaften. Das würde uns allen gut tun.

in caritas Dei

dominique
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Winfried am 14. Juni 2012, 10:41:14
Korrektur/Ergänzung

Zum Thema "Der Teufel und die Gottesmutter" möchte ich noch folgende Zitate ergänzend hinzufügen:


"Als sie die Häuser verlassen hatten, hatte ein Mann, der sie begleitete, auf Anregung einiger älterer Frauen, Weihwasser mitgenommen, mit dem die Kinder die Erscheinung besprengen sollten, um sich so vor Satan zu schützen. Vicka nahm dieses Wasser, besprengte die Erscheinung und sagte: 'Wenn Du die Muttergottes bist, bleibe bei uns; wenn Du es aber nicht bist, geh weg!' Die Muttergottes lächelte nur darauf und blieb mit den Kindern. Dann fragte Mirjana sie nach ihrem Namen und sie antwortete: 'Ich bin die selige Jungfrau Maria.' Am gleichen Tag, während die Kinder den Erscheinungsberg hinuntergingen, erschien die Muttergottes noch einmal, diesmal aber nur Marija, und sagte: "Friede, Friede, Friede und nur Friede!" Hinter ihr erhob sich ein grosses Kreuz. Dabei wiederholte sie noch zweimal unter Tränen: "Der Friede soll zwischen Gott und den Menschen und unter den Menschen herrschen!"


Mirjana spricht von einer Erscheinung, bei der ihr der Satan begegnete. Er forderte sie auf, die Madonna zu verlassen und ihm nachzufolgen. Dadurch würde sie in der Liebe und in ihrem Leben glücklich sein. Er behauptete, der Jungfrau Maria zu folgen würde ihr dagegen nur Leid einbringen.
Mirjana stiess ihn von sich, und in demselben Augenblick gab die Gottesmutter ihr die folgende Botschaft: (…) "Durch Gebet und Fasten müsst ihr euch dagegen schützen, besonders durch das Beten in Gemeinschaft. Tragt gesegnete Zeichen bei euch. Bringt sie auch in euren Häusern an und gebraucht wieder Weihwasser."



PS: Meine Meinung dazu: Da sieht man wieder einmal, wie plump der Teufel vorgeht ("Er forderte sie auf, die Madonna zu verlassen und ihm nachzufolgen. Dadurch würde sie in der Liebe und in ihrem Leben glücklich sein. Er behauptete, der Jungfrau Maria zu folgen würde ihr dagegen nur Leid einbringen."). Es heißt immer wieder, der Teufel sei doch so intelligent usw. Davon merke ich nichts. Stattdessen benimmt er sich absolut plump. Auch bei Exorzismen habe ich dies mehrfach festgestellt. Er schimpft, tobt und droht, dahinter steckt aber gar nichts. Er ist derart von Hass geblendet, dass er gar nicht in der Lage ist, "feinfühlig" und letztlich überzeugend zu handeln. Wer auf solche plumpen Methoden hereinfällt, ist selber schuld (Ausnahmen bestätigen die Regel). Das sieht man z.B. auch daran, dass er versuchte, Jesus selber zu verführen ("das alles will ich Dir geben, wenn Du niederfällst und mich anbetest"). Dreister und dümmer geht es nicht.


 kz12)
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: vianney am 14. Juni 2012, 11:28:57
Hallo Winfried,

In mancher Hinsicht mag Satan sich plump anstellen, aber ich stelle mir doch die Frage ob er nicht doch sehr intelligent und listig ist, wenn ich sehe wie er es schafft den Klerus von der Verehrung des Allerheiligsten wegzuziehen, ihn der Muttergottes entgegen gleichgülitig bzw.feinselig zu stimmen, ihn zu verführen nicht mehr von Satan und der Sünde und Beichte zu predigen so dass eine grosse Masse Menschen heute agnostisch sind, im besten Sinn des Wortes, wenn nicht sogar ungläubig.
Ich stelle in meinem Beruf immer häufiger fest dass sogar die alten Generationen, die fest im Glauben gross wurden und erzogen haben, heute vom Glauben abfallen und den Eindruck haben von der Kirche belogen worden zu sein.
Es ist in meine Augen die Höhe der Genialität Satans , der der Prinz der Lüge ist, den Gläubigen gerade die Frohbotschaft des Evangeliums und das Sakrament der Kirche als eine Lüge zu verkaufen.
Ist es nicht auch Satan zu verdanken dass in Deutschland, wo es bitter notwendig wäre, der Kult Mariens sehr träge ist und keine Erscheinung, mag sie noch so glaubwürdig sein, anerkannt worden ist.
Satans Trick ist es auf jeden Fall seit den Erscheinungen von Banneux in 1933, keine Erscheinung mehr von der Kirche anzuerkennen lassen: er weiss viel zu gut welche Gefahr für ihn besteht wenn eine Erscheinung oder ein Dogma ( die Miterlöserin) von der Kirche kanonisiert wird. Ausser Amsterdam, und dort sind die Erscheinungen NUR vom örttlichen Episkopat anerkannt worden aber  nicht von Rom bestätigt, sind keine Erscheinungen mehr mit der Kraft des Stuhl Petri versehen worden. Wenn das kein Sieg Satans ist der auf seine Intelligenz zurückzuführen werden könnte...?

In caritas Dei

Dominique
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Winfried am 14. Juni 2012, 14:47:29
Lieber Burouted,

da hast Du natürlich Recht. Wie dies der Böse schafft, weiß ich auch nicht. Die Gottesmutter warnt uns ja immer wieder vor seiner Hinterlist und seinen Fallstricken. Dabei habe ich aber immer wieder den Eindruck, dass es zum Großteil an den Menschen selber liegt, wenn sie sich so verhalten. Irgendwie versucht er wohl, ihnen klar zu machen, wie stolz sie auf sich selber und ihre "Leistungen" sein können. Der STOLZ ist ja bekanntlich die Hauptsünde des Bösen und damit verbunden ein Höchstmaß an Selbstüberschätzung. Luzifer wollte sein wie Gott. Dies hat ihm das Genick gebrochen. Jetzt versucht er, andere auf dem gleichen Weg dahin zu führen, wo er auch ist. "Ihr werdet sein wie GOTT ..." (Gen 3). Dies versucht er durch "Einflüsterungen" etc. Wenn man ihm aber dann auf die Schliche kommt, gibt er klein bei und wird rabiat (s.o.).

Von seiner Dummheit (s. Engelssturz) schließe ich auf die Dummheit der Menschen. Dies hat er bei Exorzismen auch selber zugegeben: "Wie kann man nur so dumm sein und Gott nicht in der Schöpfung ... erkennen" oder besser "nicht erkennen wollen". Viele wollen nicht. Sie sagen aber auch nicht, warum.




 /*l52
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Martial am 14. Juni 2012, 16:18:03
Ich möchte mich auch kurz einschalten dürfen, ohne über die ganzen
Hintergründe der Erscheinungsorte zu wissen.
Das "hervorragenste" Merkmal Satans ist neben dem Stolz und dem
Hass die Tücke.
Ein einziges Mal durfte er mir erscheinen, Gott sei Dank nur im
Traum, aber das reichte auch vollkommen.
Die Tücke in den schlangenhaften, gelben Augen ist mit menschlichen
Worten nicht zu beschreiben.
Sie ist einfach unvorstellbar!
Dagegen sind Menschen machtlos, wenn sie sich nicht dem
immerwährenden und andauerndem Gebet verschrieben haben.

Lg
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Eglantine am 14. Juni 2012, 18:25:57
Lieber Winfried,

nun hast du es erfasst!

Der Teufel ist so blöd gewesen, sich von Gott zu entfernen  und sich damit selbst der ewigen Herrlichkeit zu entziehen.
Deshalb hat er nun vorwährend einen Hass auf jeden, der nicht so blöd ist und die Liebe Gottes erkennt und annimmt.

Dass der Klerus sich so "einlullen" lässt, kann ich mit einem Wort erklären.
Mit einem Wort, dass im übrigen auch auf die meisten Menschen zutrifft, als Eingang der Sünde.
Es ist Sex!
Sex schaltet bekanntlich das Hirn aus, weil er ein Trieb ist.
Immerhin sagt der Teufel immer wieder, durch die Wollust und die Lustbarkeiten aller Art kann er am meisten bei den Menschen ausrichten.
Lust ist primitiv.
Wenn der Mensch sich auf diese unterse Schiene hinabziehen lässt, hat der Teufel leichtes Spiel.

Hier mal ein Link zu diesem Themenkreis (weiß nicht, ob es erlaubt ist??)

http://heimkehr.forenking.com/t19-homosexualitaet_ganz_natuerlich.html?p=24#24 (http://heimkehr.forenking.com/t19-homosexualitaet_ganz_natuerlich.html?p=24#24)

Deshalb komme ich hier nochmal auf das zurück, was ich oben schon gesagt habe.
Ein Mensch, der große Kämpfe mit dem Teufel auzufechten hat, hat irgendeinen "Fehler im System", eine Lücke, in die der Teufel einrtitt und so macht über diese Seele gewinnt.

Wir können das verhindern, in dem wir Jesus nachfolgen, uns in seine Gegenwart stellen und vorwährend an uns arbeiten, damit unsere Trieb nicht in uns überhand nehmen.

Leider machen die meisten Menschen heutzutage genau das Gegenteil.
Das ist geneu das Sprungbrett für den Teufel.

Deshalb bitte ich euch alle, euch einmal am Tag zu prüfen, ob ihr dem Teufel eine Chance gegeben habt, in eure Seele einzudringen, in dem ihr euch der Primitivität hingegeben habt.

Man kann alles mit Gottesfurcht und Moral tun.

Lasst euch nicht davon abbringen!!!!




Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: hiti am 03. August 2012, 16:53:59
Liebe Freunde.

Der Teufel selber musste doch beim Exorzismus der Anneliese selbst diese Orte als ECHT bestätigen. Warum diese Zweifel?
http://www.gottliebtuns.com/exorzismus_anneliese.htm#29 (http://www.gottliebtuns.com/exorzismus_anneliese.htm#29)

Bei Manduria könnte es ähnlich sein wie in Medjugorje:
Der zuständige Ortsbischof ist dagegen.
Dagegen heißt nicht, dass es deswegen unecht ist. Vielmehr kann er nichts damit anfangen.

Bei Medjugorje stimmt das traurig, denn was von dort aus alles bewegt wurde:
Die größte Missionsmetropole derzeit in dieser Welt,
die meisten Beichten wie sonst nirgends…
Wer aber nicht sehen WILL, dem wird auch das größte Wunder nichts nützen
(Beispiel: die Auferweckung damals des Lazarus)

Lasst euch nicht verwirren. Auch nicht durch die schon 31 Jahre Erscheinungen.
Beharrlich und demütig bleiben, Geduld üben, Vertrauen haben.

Vielmehr gilt es sich zu freuen über die Abermillionen Seelen, die von dort inspiriert wieder zum Gebt und damit zu Gott, zu ihrem Seelenheil fanden

Hermann
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Marco96 am 03. August 2012, 20:23:36

Es heißt immer wieder, der Teufel sei doch so intelligent usw. Davon merke ich nichts. Stattdessen benimmt er sich absolut plump. Auch bei Exorzismen habe ich dies mehrfach festgestellt. Er schimpft, tobt und droht, dahinter steckt aber gar nichts. Er ist derart von Hass geblendet, dass er gar nicht in der Lage ist, "feinfühlig" und letztlich überzeugend zu handeln. Wer auf solche plumpen Methoden hereinfällt, ist selber schuld (Ausnahmen bestätigen die Regel). Das sieht man z.B. auch daran, dass er versuchte, Jesus selber zu verführen ("das alles will ich Dir geben, wenn Du niederfällst und mich anbetest"). Dreister und dümmer geht es nicht.


Lieber Winfried

Ich denke weniger dass es dem Teufel darauf ankommt was er sagt. Sondern eher was er für Lüste in uns hervorbringen kann! Wie schon HHHHH gesagt hat, er ist die TÜCKE in Person und nicht der grosse Redner! Und ausserdem wissen wir ja, dass ein Mensch auch auf den allerdümmsten "Spruch" reinfallen kann ohne dass er es selber merkt(wenn er sündigt und nicht genug betet)! Deshalb ist es so wichtig unseren Schutzengel zu bitten das er uns helfe, diese Tücken zu entlarven!

Ich hab ausserdem Mal gehört das der Teufel nicht Gedankenlesen kann und von Ort zu Ort reisen muss. Also nicht gleichzeitig überall sein kann. Und dass die normalen Dämonen nicht so klug sind, wie zb. Luzifer selber. Und da Luzifer und die anderen hohen(gefallenen) Engel nur je an einem Ort sein können, müssen so bei den "normalen" Leuten die weniger Klugen(wahrscheinlich immer noch klüger als wir, immerhin waren sie Engel) Dämonen versuchen uns zu verführen!
Deshalb wurden die Heiligen besonders hart versucht und vom Teufel angegriffen. Weil da wahrscheinlich höhere Dämonen am Werk waren!

Lg Marco

Ps: Das sind meine Vermutungen und falls sie falsch sind, bitte sofort sagen. Danke :)
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: velvet am 08. August 2012, 10:07:04
Lieber Marco96,

Du liegst mit Deinem Denken sicher nicht falsch. Es ist richtig, dass Luzifer unsere Gedanken nicht lesen kann und auch nicht an mehreren Orten gleichzeitig sein kann, denn er ist ein Engel und kein Gott.
Es heisst aber auch, dass so wie die Schutzengel uns begleiten, auch Dämonen uns belauern, um unsere Schwächen zu erfahren. Durch unsere Worte und Taten können sie unsere Schwachstellen erkennen und darin sind sie sicher nicht dumm. Es ist sicher gefährlich die Intelligenz und Raffinesse des Teufels und seiner Dämonen zu unterschätzen. Schon das Denken höher zu stehen als Satan und seine Geister läßt uns in die Falle tappen, in die Sünde des Stolzes und des Hochmuts, das ist die Sünde die Satan aus dem Himmel und Adam und Eva aus dem Paradies vertrieb.
Viele Gläubige machen den Fehler zu denken, sie allein wissen was wahr und richtig ist und stellen sich in ihrem Denken über andere, genau das ist Sünde, aber sie merken es nicht mehr. Der Stolz und Hochmut hat sie schon an der Angel.

Wenn der Teufel dumm wäre, hätte er es geschafft, soviele zu verführen? Er ist ein guter Beobachter und weiß um die Schwächen eines jeden Menschen, nur Demut, bedingungsloser Glaube und Gebet können uns vor ihm schützen, das macht ihm Angst, nicht die Intelligenz eines Menschen.
Deine Gedankengänge darüber sind meiner Meinung nach richtig und in sich schlüssig1

LG velvet
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Marco96 am 09. August 2012, 14:40:05
Aber eines frage ich mich noch....wer war der Teufel, der Jesus versuchte?(in der Wüste)
In der Bibel steht ja, dass ihn DER Teufel versuchte! Dass heisst also, dass ihn Luzifer persöhnlich versuchte! Ist ja eigentlich auch das Logischte. Denn auch wenn der Teufel nicht wusste(und ich denke er wusste es eben nicht) dass Jesus Gottsohn ist. Dann merkte der Teufel wenigstens dass Jesus ein grosser Prophet ist und wollte ihn persöhnlich versuchen! Als er es nicht schaffte, versuchte er ihn halt vom predigen abzuhalten und es gelang ihm die Juden anzustiften ihn umzubringen! Erst als er starb merkte er dass Jesus Gott war...

Was denkt ihr darüber?

Lg Marco
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: vianney am 09. August 2012, 14:53:34
Hallo,

Ich glaube dass Satan nicht verstehen konnte dass der Tod Jesu, den er nicht als Sohn Gottes erkannt hatte, sondern als aussergewöhnlichen Propheten , sein eigenes Ende oder das Ende seiner ungebrochenen Macht auf Erden bedeutete, sonst hâtte er niemals die Menschen angestiftet , ihren Erlöser zu töten um dadurch erlöst zu werden von der Macht Satans. Jesus hat diese Macht mit dem Sieg über den Tod besiegt. Dadurch war es den Menschen wieder möglich Satan zu entweichen, doch Satan hat noch sehr viel Macht auf Erden, besonders heute, dadurch dass die Menschen einen freien Willen bei ihrer Erschaffung erhalten haben.
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Marco96 am 09. August 2012, 15:18:21
Genau das denke ich auch, lieber Burouted. Ich glaub nicht dass Satan so dumm ist, sich selber ein Eigentor zu schiessen :)

Aber wer war deiner Meinung nach der Teufel der Jesus versuchte? Luzifer? Oder doch nur ein niedrigerer Dämon?  :-t
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: vianney am 09. August 2012, 16:04:02
Hallo Marco 96,

Ich glaube schon dass in allen Situationen wo Jesus mit dem Teufel selbst konfrontiert war, es Satan selbst war, der ihn versuchte und nicht ein niederer Dämon.

LG

Dominique
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Marco96 am 09. August 2012, 16:18:46
Hallo Dominique  :)
Ich denke nicht dass es in allen Situationen der Satan persöhnlich war! Als er verschiedenen Besessenen die Dämonen(Teufel) ausgetrieben hat, war er ja auch mit ihnen konfrontiert. Dennoch war Luzifer sehr wahrscheinlich nicht darunter.  ;fckj2
Aber du meintest wohl, immer wenn Jesus versucht wurde war es der Satan selbst gewesen. Da stimme ich dir selbstverständlich voll und ganz zu!

Lg Marco
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Logos am 09. August 2012, 23:41:22

 Es ist sicher gefährlich die Intelligenz und Raffinesse des Teufels und seiner Dämonen zu unterschätzen.

Das kann man nicht oft genug unterstreichen. Aber das Problem besteht ja eben darin, dass er aufgrund seiner Überlegenheit es geschafft hat, dass die Menschen nicht (mehr) an seine Existenz glauben. Und da selbst schon viele(?) Priester davon betroffen sein sollen...  :(

Zitat
nur Demut, bedingungsloser Glaube und Gebet können uns vor ihm schützen, das macht ihm Angst, nicht die Intelligenz eines Menschen.

Halten wir uns einmal vor Augen, weshalb Satan verstoßen wurde, dann wird es auch schnell verständlich, warum das so ist. Mit den Stolzen und Eingebildeten wird er wohl ein recht leichtes Spiel haben. Gleich und gleich gesellt sich gern.  :-t Und umgekehrt: je kleiner sich ein Mensch macht und je größer seine Bescheidenheit und Gottvertrauen, um so mehr beißt sich der Gegner die Zähne aus. Und über die Intelligenz eines Nobelpreisträgers kann er sicher nur lachen - das ist für ihn nichts! Damit kann man nur Menschen beeindrucken... manche.  ;)
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Logos am 10. August 2012, 01:27:48
Denn auch wenn der Teufel nicht wusste(und ich denke er wusste es eben nicht) dass Jesus Gottsohn ist. Dann merkte der Teufel wenigstens dass Jesus ein grosser Prophet ist und wollte ihn persöhnlich versuchen! Als er es nicht schaffte, versuchte er ihn halt vom predigen abzuhalten und es gelang ihm die Juden anzustiften ihn umzubringen! Erst als er starb merkte er dass Jesus Gott war...

Was denkt ihr darüber?

Lg Marco

Also ich denke schon, dass der Teufel von der Gottessohnschaft Jesu wusste und dass er für uns sterben sollte. Und genau das machte ihm zu schaffen! Zwar hätte er es auch gleichzeitig wissen müssen, dass er dies wird nicht verhindern können, aber seine Natur erlaubte es ihm nicht, es dennoch nicht zu versuchen. Und das tat er doch mehrmals. Ob durch die Versuchung in der Wüste, durch Petrus: Weiche von mir, Satan! Du bist mir ein Ärgernis; denn du denkst nicht göttlich, sondern menschlich! Ja, selbst als Jesus gekreuzigt wurde, konnte es der Feind Gottes nicht sein lassen und versuchte unseren geliebten Herrn nochmal: Wenn du Gottes Sohn bist, dann hilf dir selbst und steig herab vom Kreuz! 

Ich denke, selbst wenn Satan schon früher auf die Menschen eifersüchtig war und sie gehasst hat, muss sein Haß ab diesem Zeitpunkt ins Unermessliche gestiegen sein! Was für eine Niederlage... Aber er kämpft weiter, um jede einzelne Seele. Natürlich nur solange und insofern ihn GOTT gewähren lässt.

Christus ist Sieger


 /*l52


Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Marco96 am 10. August 2012, 09:58:56
Ja das klingt zimlich logisch, ich glaube du hast recht Logos! Soviel ich weiss haben sich Luzifer und die anderen gefallenen Engel geweigert einen Menschen anzubeteten, als sie gehört haben das das Wort Mensch wird(Menschwerdung von Jesus). Aus Stolz, da sie ja viel mächtiger, klüger, schöner als die Menschen sind, wieso sollten sie dann einen Menschen anbeten...
Und Luzifer wird wohl die Schriften gekannt haben und so natürlich gewusst haben, dass Jesus der Messias ist!

Ich denke mal egal wie mans nimmt, der Teufel wird gewusst haben wer Jesus ist!  ;jkgjkgj

Lg Marco
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: velvet am 10. August 2012, 11:21:46
Dass Luzifer von dem Plan wusste, dass Gottessohn als Mensch auf der Erde erscheint, scheint mir sicher zu sein. Welche Person das ist wurde ihm sicher gewahr, als Jesus (12-jährig) im Tempel predigte. Ab diesem Zeitpunkt hat er ihn bestimmt genau beobachtet. Die Wunder, die Jesus bewirkt hat, gaben ihm sicher die Bestätigung.

Vor kurzem habe ich gelesen (weiß leider nicht mehr wo, da ich in letzter Zeit mehere Bücher gleichzeitig lese), dass als Jesus im Ölgarten betete,  ihn der Teufel bedrängt habe, in dem er ihm Bilder zeigte aus der Endzeit, in der seine Kirche zerfällt und viele den Satan anbeten.
Er wollte das Blutopfer am Kreuz von Christus für uns verhindern, indem er Jesus zeigte, dass die Menschen sein Opfer nicht zu schätzen wissen. Satan wollte den Glauben an das Gute in den Menschen erschüttern und zunichte machen. Er wollte Jesus damit sagen: sieh her, obwohl Du Dein Leben für sie opferst, sind sie es nicht wert und werden sich von mir verführen lassen.

Die Liebe Jesus war grösser, als der Hass von Satan und er starb für unsere Erlösung, die Möglichkeit ins Himmelreich zu kommen.

Diese zwei Balken (ein Kreuz und umgekehrt ein Schwert) sind das Zeichen, das Satan besiegen wird und die Kirche niemals sterben lassen wird.

velvet
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Logos am 10. August 2012, 21:09:31

Vor kurzem habe ich gelesen (weiß leider nicht mehr wo, da ich in letzter Zeit mehere Bücher gleichzeitig lese), dass als Jesus im Ölgarten betete,  ihn der Teufel bedrängt habe, in dem er ihm Bilder zeigte aus der Endzeit, in der seine Kirche zerfällt und viele den Satan anbeten.


Ich habe das auch kürzlich irgendwo im Internet gelesen, weiß aber auch nicht mehr wo. Und inwieweit jetzt die Quelle glaubwürdig ist, ist auch wiederum eine Sache für sich. Wir hatten ja, glaube ich, hier schon mal das Thema, ob der Teufel die Zukunft kennt. Die von den einzelnen Menschen wohl kaum, nehme ich an. Aber dass er Einblicke hat in das künftige Weltgeschehen, heißt wie es um die Menschheit stehen wird, könnte ich mir schon vorstellen.
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Marco96 am 10. August 2012, 21:31:20
Ich habe auch schon gehört, dass der Teufel auch nicht weiss wann das Weltende ist und er somit zurück in die Hölle gestürzt wird. Er weiss nur dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt. So hab ich das jedenfalls in Erinnerung...
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Logos am 10. August 2012, 21:56:47
Ich habe auch schon gehört, dass der Teufel auch nicht weiss wann das Weltende ist und er somit zurück in die Hölle gestürzt wird. Er weiss nur dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt. So hab ich das jedenfalls in Erinnerung...

Den genauen Zeitpunkt kennt er natürlich nicht! Denn "Jenen Tag und jene Stunde kennt niemand, auch nicht die Engel im Himmel, nicht einmal der Sohn, sondern nur der Vater" (Mt 24, 36)

Es geht darum, ob er trotzdem nicht um die Zustände weiß, die dann herrschen werden - Glaubensabfall, moralischer Verfall etc.
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Marco96 am 10. August 2012, 22:37:28
Ja das kann sehr gut sein!

Und übrigens, das heisst die Muttergottes weiss auch nicht wann das Weltende ist. Oder ist sie eine Ausnahme? Ich denke eher nicht, denn bei den Erscheinungen hat sie nur gesagt obs noch lange dauern wird oder nicht und nicht wann genau. Was denkst du darüber Logos?
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Logos am 11. August 2012, 23:18:12
Nach dem, was Jesus darüber gesagt hat, wäre das so. Allerdings sagte Er es, während Er noch auf der Erde weilte. Es könnte also durchaus sein, dass sich dies auf den damaligen Zeitpunkt bezog. Das werden wir wohl auch nie erfahren, solange wie noch selber in dieser Welt sind. Meine Einstellung dazu ist die, dass ich mir da jetzt wirklich nicht den Kopf darüber zerbreche, denn davon hängt es ja nicht ab, ob die Warnungen der Muttergottes ernst nehme oder nicht. Problematisch wird es nur und somit auch echtes Kopfzerbrechen, wenn es um die Echtheit derartiger Botschaften geht. Also nur die, von der Kirche bereits anerkannt sind oder auch andere? Aber da bin natürlich nicht die einzige...
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: frange am 27. April 2016, 17:54:55

Ich komme gerade von einem 4 Tage Trip nach Medjugorje: was mich dort wieder am meisten beeindruckt hat ist , einmal die Anzahl Beichtender Menschen, und ihr Aufruf wir sollten 2 Tage pro woche Fasten und drei Stunden täglich beten um Kriege aufzuhalten: auch wenn wir abstürzen wenn man von dort in unsere Diaspora zurückkommt, so sollten wir versuchen das Herzgebet drei Stunden am tag zu pflegen, und zu Fasten und zu beichten, und natürlich die Bibel meditieren und zur Eucharistie gehen, in würdigem Zustand.

Von der Warnung habe ich übrigens dort nichts vernommen, habe aber einen Brief an VIcka geschrieben sie solle so möglich, die Mutter Gottes fragen ob der Echtheit dieser Botschaften. Das würde uns allen gut tun.

in caritas Dei

dominique

Hallo Dominique,

da ich komischerweise nicht die Berechtigungen habe, private Mitteilungen zu versenden, wähle ich diesen Weg.
Hast Du eigentlich eine Antwort bezüglich der Echtheit der Warnungsbotschaften erhalten?
Wie wurde in diesem Forum darüber gestritten und viele gute Mitglieder haben dieses Forum verlassen. Eigentlich ist die Antwort bezüglich der Echtheit der Warnungsbotschaften ja bekannt, http://www.kath.net/news/49289 (http://www.kath.net/news/49289) könnte aber auch für die Echtheit von Medjugorje sprechen. Ich war übrigens 1986 in Medjugorje und war mir damals sicher, dass die Erscheinungen echt sind.

Eine Antwort könnte auch gerne als PN Mitteilung erfolgen, denn die müsste ich lesen können.

Vielen Dank und Gottes Segen!

frange
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: Oasiedl Karl am 29. September 2016, 10:49:17


Was die angeblichen Erscheinungen in Medjugorje, San Damiano und Manduria betrifft,

da haben Katholiken vom Gremium der Glaubenskongregation sorgfältig geprüft,

und wenn es der Wille Gottes gewesen wäre, dann wären durch das Wirken vom Heiligen Geist,
diese Erscheinungen auch als echt anerkannt worden.

Die Erscheinungen von Krakau wurden auch als echt anerkannt.

Auch Anna Schäfer hatte Jesus und Marienerscheinungen und wurde Seelig und Heilig gesprochen,
im Vatikan wird schon durch das Wirken vom Heiligen Geist sorgfältig geprüft,

der Wahre Geist wirkt deshalb weil viel gebetet wird.
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: DerFranke am 29. September 2016, 22:38:50
Bei vielen Wundern , Heiligen , Prophezeihungen  die Sie hier ansprechen und die für wahr befunden worden sind hat sich der  "Heilige Geist" aber oftmals reichlich Zeit gelassen bis sie anerkannt worden sind.  Manchmal sogar ganze Jahrhunderte.   Kann es sein das dies auch auf andere Erscheinungen zutreffen kann , gerade in einer Zeit die geprägt ist von Freimaurern und deren Zeitgeist welcher leider auch wie der Rauch Satans in die Kirche eingedrungen ist und nun auch die Spitze ergriffen hat.
Titel: Antw:Sind diese Marienerscheinungen echt oderr unecht?
Beitrag von: frange am 16. Dezember 2016, 17:20:56


Was die angeblichen Erscheinungen in Medjugorje, San Damiano und Manduria betrifft,

da haben Katholiken vom Gremium der Glaubenskongregation sorgfältig geprüft,

und wenn es der Wille Gottes gewesen wäre, dann wären durch das Wirken vom Heiligen Geist,
diese Erscheinungen auch als echt anerkannt worden.

Die Erscheinungen von Krakau wurden auch als echt anerkannt.

Auch Anna Schäfer hatte Jesus und Marienerscheinungen und wurde Seelig und Heilig gesprochen,
im Vatikan wird schon durch das Wirken vom Heiligen Geist sorgfältig geprüft,

der Wahre Geist wirkt deshalb weil viel gebetet wird.

Hallo Oasiedl Karl,

ich bin mir sehr sicher, dass die Erscheinungen in meinem fränkischen Heroldsbach ebenfalls vom Himmel kamen und dennoch wurden die Erscheinungen nicht kirchlich anerkannt.
Ich bin mir da leider nicht so sicher wie Du, ob im Vatikan durch das Wirken vom Heiligen Geist so sorgfältig geprüft wird oder ob da leider noch andere Kräfte dominanter sind.

Ein nachdenklicher frange


DROSTEN: Es gibt KEINE KRANKHEIT und keine Toten!!

 
Quelle Interview: https://www.youtube.com/watch?v=uwGcgSDasZ0

 

PLANdemie - Doktoren in Schwarz - Eine reale Verschwörung

Stark zensiert: Plandemic II: Indoctornation
Wozu reizt ein weltweit zensiertes Video den Zuschauer an? Soll ihm der Inhalt des Films besser verborgen bleiben? Der Filmemacher Mikki Willis zeigt im 2. Teil der Plandemic-Serie mit dem Titel „Indoctornation“ eine drei jahrzehntelange Geldspur auf, die direkt zu den Hauptakteuren hinter der COVID-19-Pandemie führt. Neugierig geworden? Dann bilden Sie sich Ihre eigene Meinung über dieses Video, das von Kla.TV für seine Zuschauerschaft in deutscher Sprache nachvertont wurde.

Schau Dir das Video an und bleibe gesund!

Wichtige Botschaft von Neurologin Margareta Griesz Brisson
Und Warnung eines italienischen Arztes


The-Covid-Plan_Rockefeller-Lockstep-2010 (Ickeroth Traugott).pdf
Strategiepapier Innenministerium:
https://www.abgeordnetenwatch.de/blog...


La Salette 1846



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW

Stats