Willkommen im Gästebuch von Zeugen der Wahrheit

Um Sie und auch uns vor Belästigungen durch Spam zu schützen, werden Ihre Beiträge erst sichtbar,
wenn die Beiträge freigeschaltet wurden. Ich hoffe auf Ihr Verständnis.

Bitte beachten!
Das Gästebuch ist dazu da neuen Usern aufzuzeigen, ob unsere Webseite sehenswert ist, oder welche Unterseite Ihnen davon besonders gefallen hat.
Wenn in diesem Gästebuch Apostolat (mit langen Texten) oder Diskussionen zugelassen würden, verfehlte es seinen Zweck. Dazu gibt es auf ZDW das Forum.
 Deshalb werden solche Gästebucheinträge in Zukunft vom Webmaster ins Forum eingetragen. Siehe unter http://kath-zdw.ch/forum/index.php/board,86.0.html
Vorteile Forum
    Forum Hauptseite

Ferner werden hier im Gästebuch keine Gebetsanliegen mehr veröffentlicht.
Dazu gibt es auf ZDW eine Gebetsanliegen-Webseite.
Ãœber 15ooo Einträge (alte und neue Einträge)
Ein Gebetsanliegen mit Kerze können Sie hier erstellen

Gästebucheintrag erstellen


Einträge aus dem noch älteren Gästebuch
Demnächst neues Gästebuch

Total 1081 Einträge

Am 01.07.2017 um 19:58 Uhr schrieb Cornelia folgendes ins Gästebuch:
NameCornelia
Betreff"Ehe für alle"
EintragQuo vadis, Menschheit...? Was kommt damit und danach?

Am 05.06.2017 um 16:02 Uhr schrieb Kai folgendes ins Gästebuch:
NameKai
BetreffWebseite
EintragEs ist eine wunderbare Seite, die die ewigen Wahrheiten aufzeigt und die Menschen von satanas hinweg zu unserem HERRN JESUS führen will. Besonders gelungen ist der Abschnitt über die Hölle. Er ist hart und sehr eindringlich geschrieben, aber es wird nichts verschwiegen, besonders nicht eine Grundeigenschaft der Hölle--ihre EWIGE Dauer. Die "größte" Leistung des Teufels ist die, das er den Menschen vorgaukelt, die Hölle sei nur zeitlich oder würde gar nicht existieren. Welch grausame Lüge, die Milliarden Menschen das ewige Leben kostet und in die ewige Verdammnis führt.
GOTTES Segen allen

Am 03.06.2017 um 13:02 Uhr schrieb Clarissa folgendes ins Gästebuch:
NameClarissa
OrtKritik
BetreffKritik
EintragDie Seite ist toll, nur verstehe ich nicht, dass die meisten Gästebucheinträge zweckentfremdet sind.
Kommentar
Die Zweckentfremdung stört mich als Webmaster von ZDW und ist ein Kampf gegen Windmühlen. (Gästebuch, Gebetsanliegen, Forum,) Die Strukturierung und Übersichtlichkeit geht verloren, aber die Mehrheit solcher Eintragenden meinen es wäre ihr Recht.

Am 03.06.2017 um 12:54 Uhr schrieb ZACHAL folgendes ins Gästebuch:
NameZACHAL
E-Mail JANbZ209@hotmail.com
OrtAntom
BetreffZungenrede und Sprachengebet
Eintrag02 Juni 2017, 09:00
'Wie bitte?' - Zungenrede und Sprachengebet

http://www.kath.net/news/59793

„Bitten wir noch um diese faszinierenden Gaben des Heiligen Geistes, oder sind sie Relikte aus der ‚Zeit der Wunder‘ vor 2000 Jahren?“ Gastbeitrag von Guido Mayer
Würzburg (kath.net) Ganz ehrlich: Wissen Sie, um was es geht? Vielleicht geht es Ihnen, wie den Männern, die Paulus in Ephesus über den Weg gelaufen sind: „…Habt ihr den Heiligen Geist empfangen, als ihr gläubig wurdet? Sie antworteten ihm: Wir haben noch nicht einmal gehört, dass es einen Heiligen Geist gibt (Apg 19,1-2).“ ;-) Mindestens 14 Bibelstellen berichten von einem Charisma, das „Zungenrede“ oder auch „Sprechen in Sprachen“ genannt wird.

Am 28.05.2017 um 16:02 Uhr schrieb Lars folgendes ins Gästebuch:
NameLars
E-Mail lars92@fireball.org
OrtKöln
BetreffRussland
EintragMeinung
Patriarch Kyrill: „Die Rückkehr zum Glauben in Russland ist ein Phänomen von historischer Bedeutung“
23.11.2016 • 11:01 Uhr

https://deutsch.rt.com/russland/43502-patriarch-kyrill-ruckkehr-zum-glauben/

Am 27.05.2017 um 11:27 Uhr schrieb Wolfgang folgendes ins Gästebuch:
NameWolfgang
E-Mail breners981@yahoo.de
OrtBerlin
BetreffDie Wahrheit über den Koran
EintragDie Wahrheit über den Koran
14 Aufrufe zum Heiligen Krieg im Koran


Mehr Infos: http://die-koranluege.webnode.com/

http://die-koranluege.webnode.com/

Sura 2 al-Baqara Guz' 2/Sura 4 an-Nisa' Guz' 5

Sura 2 al-Baqara Guz' 2
191. Und tötet sie, wo immer ihr auf sie trefft,....., dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen.

Sura 4 an-Nisa' Guz' 5
91. ... tötet sie, wo immer ihr auf sie trefft.

Ganz gleichgültig, auf wen sich nun diese Tötungsgebote auch beziehen - drei Stellen, in denen der Qur'an eindeutig zum Töten aufruft. Für jeden Moslem göttliche Gebote, zu töten!

Das allein müsste bereits genügen, zu beurteilen, wes Geistes Kind der Qur'an ist...!


Mehr Infos: http://die-koranluege.webnode.com/gastebuch/
Kommentar
Das Gottesbild im Koran und in der Bibel
http://kath-zdw.ch/maria/islam.html

Seite für die Moslems
http://kath-zdw.ch/maria/seite.fuer.moslems.html

Am 27.05.2017 um 00:46 Uhr schrieb Kurt folgendes ins Gästebuch:
Name Kurt
E-Mail ganas1532@hotmail.com
OrtNATO
BetreffDie Wissenschaft beweist - Es gibt Gott !
EintragDie Wissenschaft beweist - Es gibt Gott !

https://www.youtube.com/watch?v=VOZoy9peCAQ&feature=share

Veröffentlicht am 01.07.2013
Der Spiegel vom 09.09.2013 berichtete. Mathematiker bestätigen Gottesbeweis !! Ein Wesen existiert, das alle positiven Eigenschaften in sich vereint. Das bewies der legendäre Mathematiker Kurt Gödel mit einem komplizierten Formelgebilde. Eine vielzahl von Wissenschaftlern haben diesen Gottesbeweis nun überprüft - und für gültig befunden.

-----
scobel: Die Kraft des Guten
Die lange vorherrschende Theorie vom egoistischen Gen als treibender Kraft der Evolution ist nur die halbe Wahrheit. Gert Scobel und seine Gäste diskutieren über effektiven Altruismus und darüber, warum uneigennützige Fürsorge nicht nur die Empfänger glücklich macht.
http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=63711
Kommentar
Dieses Video ist schon viele Jahre auf der Webseite ZDW.
http://kath-zdw.ch/maria/evolution.html#video

Die "Evolutionslehre" hat endgültig ausgedient:
http://kath-zdw.ch/maria/evolution.html

Am 24.05.2017 um 21:13 Uhr schrieb Holger folgendes ins Gästebuch:
NameHolger
E-Mail kar_AT0@yahoo.de
OrtAnkum
BetreffDer Papst und der Heilige Krieg
EintragDer Papst und der Heilige Krieg
von Denis MacEoin
5. August 2016
Englischer Originaltext: The Pope and Holy War
Übersetzung: H. Eiteneier

https://de.gatestoneinstitute.org/8633/papst-heilige-krieg

Papst Franziskus (rechts) sagte vor kurzem: "Ich rede nicht von einem Krieg der Religionen. Religionen wollen keinen Krieg", und: "Ich glaube, dass es nicht fair ist den Islam mit Gewalt zu identifizieren. Das ist nicht fair und es ist nicht wahr." Hassan al-Banna (links), der Gründer der Muslimbruderschaft, schrieb: "Der edle Koran ernennt die Muslime zu Wächtern über die Menschheit in ihrer Unmündigkeit und gewährt ihnen die Rechte der Oberhoheit und Herrschaft über die Welt gewährt, damit sie seinen erhabenen Auftrag ausführen."

Am 22.05.2017 um 18:23 Uhr schrieb Jason Klingor folgendes ins Gästebuch:
NameJason Klingor
E-Mail laschmann22@fireball.org
OrtNordlicht
BetreffKardinal Maradiaga wettert gegen vermeintliche 'Papstkritiker'
EintragWeltkirche 22 Mai 2017, 11:15
Kardinal Maradiaga wettert gegen vermeintliche 'Papstkritiker'
28 Lesermeinungen

Koordinator des Kardinalsrates spricht in neuem Buch über "Seilschaften von Rechts-Katholiken", die "Macht suchen und nicht die Wahrheit" - Mitgenannt sind auch die Dubia-Kardinäle Joachim Meisner und Walter Brandmüller
[mehr]

http://www.kath.net/news/59668

Am 15.05.2017 um 17:19 Uhr schrieb Tyron folgendes ins Gästebuch:
NameTyron
E-Mail laschmann22@fireball.org
OrtBadbergen
BetreffDas Christentum und die Religionen in der Theologie
EintragChristus - Sehnsucht der Völker
Das Christentum und die Religionen in der Theologie
Papst Benedikts XVI.

Von Prof. Dr. Albert Dahm

http://www.kath-info.de/religionen.html

In der Tat wurde das Christentum und Christus als "neuer Gott" sowohl von den Priestern der Azteken als auch der Maya als prophezeite neue Religion und Rückkehr des Quetzocoatl erwartet.
Die Religion der Inka hatte als Verehrung des Sonnengottes Inti Viracocha ebenfalls bereits monotheistische Züge, siehe dazu auch die "Magoi" im Neuen Testament der Bibel als "Weisen aus dem Morgenland" und Priester der monotheistischen Religion des Zarathustrismus bzw. Zoroastrismus nach dem monotheistischen persisch-medischen Propheten Zarathustra oder auch Zoroaster. Die Sonnen-Symbolik des Sonntag als neuer Sabbat-Tag und des Gold und Weihrauch als religiöse sakrale Sonnen-Symbole und Weihe-Geschenke der Religion der "Magoi" Priester gemäß. Siehe auch den Philosophen Platon.
Siehe dazu auch die Regensburger Rede von Papst Benedikt XVI zur Verschwisterung der christlichen Theologie mit der griechischen Philosophie und zu den Unterschieden und der Abgrenzung vom Islam nach Mohammed und seinem Koran aufgrund dessen problematischer Inhalte.

Vor zehn Jahren: Die Regensburger Rede von Papst Benedikt XVI.

http://de.radiovaticana.va/news/2016/09/11/vor_zehn_jahren_die_regensburger_rede_von_papst_benedikt_xv/1257369

Am 05.05.2017 um 00:44 Uhr schrieb Sabrina Sattler folgendes ins Gästebuch:
NameSabrina Sattler
E-Mail sabrisatt542@yahoo.de
OrtGeestwindskoje
BetreffHeilige drei Könige
EintragFreitag, 6. Januar 2017
Heilige Drei Könige: Prototyp des gerechten und weisen Herrschers

http://mathias-von-gersdorff.blogspot.de/search/label/Heilige%20Drei%20K%C3%B6nige

Die "Magoi" des Neuen Testamentes der Bibel.

Am 03.05.2017 um 15:46 Uhr schrieb Paladin folgendes ins Gästebuch:
NamePaladin
E-Mail karaman890@yahoo.de
OrtAkkon
BetreffGrausamste Christenverfolgung aller Zeiten – Nicht wegschauen, sondern helfen!
EintragGrausamste Christenverfolgung aller Zeiten – Nicht wegschauen, sondern helfen!

https://michael-mannheimer.net/2017/01/08/grausamste-christenverfolgung-aller-zeiten-nicht-wegschauen-sondern-helfen/

Am 22.04.2017 um 18:12 Uhr schrieb Cusanus folgendes ins Gästebuch:
NameCusanus
E-Mail edoras@googlemail.com
OrtCerin Amroth
BetreffDie klasische Liturgie
EintragCATHOLICA

Die klasische Liturgie ist das Herz der abendländischen Kultur

https://philosophia-perennis.com/2016/07/07/video-david-berger-benediktxvi/

CATHOLICA

„Geistig schwache, nach sexuellen Lüsten gierende Männer“ – Thomas von Aquin über die Geburt des Islam

https://philosophia-perennis.com/2017/04/17/thomas-von-aquin-islam/


Am 21.04.2017 um 22:00 Uhr schrieb Stefan Kolla folgendes ins Gästebuch:
NameStefan Kolla
OrtKrems an der Donau Niederösterreich
BetreffDie Wahrheit über die Weltherrscher
Eintraghttp://telepathietelekineseterror.blogspot.co.at/

https://www.sites.google.com/site/telepathheimlicheweltherrscher/home

https://plus.google.com/u/0/communities/103711334181848620890

https://plus.google.com/u/0/collection/IhiLsB

Am 17.04.2017 um 14:29 Uhr schrieb Partholon folgendes ins Gästebuch:
NamePartholon
E-Mail partholon7262@yahoo.de
OrtDeutschland
BetreffZeugen der Wahrheit
EintragSelbstsäkularisierung
Der Sponti-Papst
Bei den Kirchenkritikern kommt Papst Franziskus mit seiner Anbiederung an den Zeitgeist fabelhaft an. Leider wiederholt er damit die Fehler, die schon die evangelische Kirche gemacht hat.

© Dagmar Morath Eine Kolumne von Jan Fleischhauer

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/franziskus-und-die-katholische-kirche-der-sponti-papst-a-1143566.html

Am 07.04.2017 um 17:38 Uhr schrieb Heidrun Mertens folgendes ins Gästebuch:
NameHeidrun Mertens
E-Mail heidrunmertens62@t-online.de
OrtKöln
BetreffÜber Hildegard von Bingen
EintragZu der Heiligen Hildegard von Bingen:

Hildegard von Bingen: Geschichte der Naturheilkunde

http://www.pravda-tv.com/2017/04/hildegard-von-bingen-geschichte-der-naturheilkunde/

Am 06.04.2017 um 21:10 Uhr schrieb Anastasia Focht folgendes ins Gästebuch:
NameAnastasia Focht
E-Mail anasfocht32@hotmail.com
OrtPetersburg
Betreff DIE ORTHODOXIE BRINGT DAS CHRISTENTUM WIEDER NACH EUROPA
EintragDIE ORTHODOXIE BRINGT DAS CHRISTENTUM WIEDER NACH EUROPA

http://katehon.com/de/article/die-orthodoxie-bringt-das-christentum-wieder-nach-europa

Am 31.03.2017 um 20:11 Uhr schrieb Iris folgendes ins Gästebuch:
NameIris
E-Mail iris1888@gmail.com
OrtDeutschland
BetreffOrdensschwester: Wir haben Wölfe hereingelassen
EintragOrdensschwester: Wir haben Wölfe hereingelassen

http://fredalanmedforth.blogspot.de/2016/10/ordensschwester-wir-haben-wolfe.html

Am 30.03.2017 um 01:05 Uhr schrieb Astrid folgendes ins Gästebuch:
NameAstrid
E-Mail astriddeflora@yahoo.fr
OrtDeutschland
Betreffwunderbare Seite
Eintragdiese Internetseite ist ein Licht für uns Christen. Das hilft bei allen Situationen in unserem Leben uns Klarheit zu schaffen. Durch Texte, Gebete fühlt man sich stärker.
Seit paar Tagen kenne ich die Seite und ich höre gerne Radio horeb.
Tolle Seite.
Vielen Dank

Am 21.03.2017 um 15:22 Uhr schrieb SABRINA folgendes ins Gästebuch:
NameSABRINA
E-Mail zeuginderwahrheit@outlook.de
OrtREGENSBURG
BetreffPETITION!
EintragBITTE UNTERSCHREIBT DIE AUFRUF LEBENSRECHT PETITION, DANKE!
www.aufruf-lebensrecht.de

Am 17.03.2017 um 17:06 Uhr schrieb Ronja Freilaub folgendes ins Gästebuch:
NameRonja Freilaub
E-Mail ronjafreilaub20@gmail.com
OrtDeutschland
BetreffVerteidigung der Tradition
EintragVerteidigung der Tradition. Poscritto a «Il Concilio Vaticano II. Una storia mai scritta
Best.-Nr.: 9591

Nach dem Erfolg des Buches Das Zweite Vatikanische Konzil. Eine bislang ungeschriebene Geschichte bietet Roberto de Mattei auf diesen Seiten einige Elemente historischer und t…

https://www.falkmedien.de/Verteidigung-der-Tradition-Poscritto-a-TIl-Concilio-Vaticano-II-Una-storia-mai-scritta

Nach dem Erfolg des Buches Das Zweite Vatikanische Konzil. Eine bislang ungeschriebene Geschichte bietet Roberto de Mattei auf diesen Seiten einige Elemente historischer und theologischer Reflexion, mit denen er die Probleme, die im Anschluss an sein Werk lebhaft diskutiert wurden, ins Prinzipielle hebt: Darf man Personen und Ereignisse der Kirchengeschichte diskutieren und sie dadurch möglicherweise in ein weniger günstiges Licht rücken? Oder gar in den Schatten? Darf man Entscheidungen der höchsten kirchlichen Autorität die Übereinstimmung verweigern? Wenn ja, unter welchen Umständen und in welchem Ausmaß? Was ist die regula fidei (Glaubensregel) der Kirche in Zeiten der Krise und Verwirrung? Roberto de Mattei sieht den Lösungsansatz in der heiligen Tradition, für die er in diesem Buch ein beeindruckendes Plädoyer vorlegt.„Die Geschichte dient dazu, uns in Erinnerung zu rufen, dass das, was gestern geschah, sich heute wiederholen kann, und dass gestern wie heute und morgen eine einzige Regel in Zeiten der Krisen und Schwierigkeiten der Kirche bleibt: die Treue zur Tradition als Treue zur Wahrheit, die Christus seiner Kirche mit den Worten anvertraut hat: ‚Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen‘ (Mt 24,35).“Roberto de Mattei „Roberto de Mattei unterzieht die Geschichte der Päpste einer strengen Prüfung - gerade vom Standpunkt bedingungsloser Papsttreue aus. Er will nichts anderes als dass der Papst Papst sei - kritisiert er einen Papst, so verklagt er ihn beim Papsttum. So entspricht es der großen katholischen Tradition.“Martin Mosebach

Am 17.03.2017 um 16:18 Uhr schrieb Regina folgendes ins Gästebuch:
NameRegina
E-Mail reginaralmisch21@yahoo.de
OrtDeutschland
BetreffChristen von Moslems bei lebendigem Leib im Feuerofen vebrannt
EintragChristen von Moslems bei lebendigem Leib im Feuerofen vebrannt, ein gräßliches Verbrechen

http://www.katholisches.info/2014/11/christen-von-moslems-bei-lebendigem-leib-im-feuerofen-verbrannt-barbarisches-verbrechen/

Am 15.03.2017 um 17:09 Uhr schrieb Sonja folgendes ins Gästebuch:
NameSonja
E-Mail sonjaredd28@yahoo.de
OrtDeutschland
BetreffHistorische Richtigstellungen
Eintrag

Ist ein Thema und ist zu lang fürs Gästebuch.
KommentarDaher wurde der Eintrag ins Forum eingetragen.
Siehe http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,4270.0.html

Am 15.03.2017 um 16:08 Uhr schrieb Pius folgendes ins Gästebuch:
NamePius
E-Mail larslonte888@gmail.com
OrtNiedersachsen
BetreffDie Kreuzzüge: Reaktion des Abendlandes auf islamische Angriffe 17. Januar 2016
EintragDie Kreuzzüge: Reaktion des Abendlandes auf islamische Angriffe
17. Januar 2016

http://zuerst.de/2016/01/17/die-kreuzzuege-reaktion-des-abendlandes-auf-islamische-angriffe/


Zeit-Fragen > 2012 > Nr.25 vom 11.6.2012 > Möchten Sie zu «Schule und Bildung» eine kleine neurolinguistische Seelenmassage?
Möchten Sie zu «Schule und Bildung» eine kleine neurolinguistische Seelenmassage?
Angriffsziel Schule und Kirche

von Dr. phil. Judith Barben, Psychologin

http://www.zeit-fragen.ch/de/ausgaben/2012/nr25-vom-1162012/moechten-sie-zu-schule-und-bildung-eine-kleine-neurolinguistische-seelenmassage.html
Kommentar
Auf ZDW
Die Wahrheit über die Kreuzzüge
http://kath-zdw.ch/maria/texte/kreuzzuege.htm

Am 12.03.2017 um 12:18 Uhr schrieb Waidler Micha folgendes ins Gästebuch:
NameWaidler Micha
Ortniederbayern
Betrefffrage in den raum schmeißen
EintragGrüss Gott zusammen!

Als erster muß ich gleich mal sagen, dass ich sehr enttäuscht bin, dass diese Seite so wenig angenohmen wird! Man könnte sich doch wunderbar austauschen hier.

Frage ins Forum verschoben.
Siehe http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,4272.0.html

Am 07.03.2017 um 00:57 Uhr schrieb Tinta folgendes ins Gästebuch:
NameTinta
BetreffTolle informative Seite
EintragDiese Internetseite ist wirklich ein Segen für uns Christen. Es ist mit Sicherheit die einzige Seite im Netz, die so informativ über den katholischen Glauben schreibt. Ein großes Lob geht auch an den Admin!!!

Am 24.02.2017 um 21:30 Uhr schrieb Dr.Dr.Weth Gosbert folgendes ins Gästebuch:
NameDr.Dr.Weth Gosbert
E-Mail dr.dr.weth@gmx.de
Ort97688 Bad kisingen
BetreffEvolutions-Dogma widerlegt
EintragSehr geehrte Damen und Herren,

über die Irrlehre der Evolution habe ich ein Buch geschrieben.
Sie kann weder medizinisch, noch naturwissenschaftlich,
noch statistisch, noch genetisch stattgefunden haben.
Der Buch-Titel lautet:
"Evolutions-Dogma wissenschaftlich widerlegt.“
Auf der Sicherheitskonferenz in München am Sonntag
sagte selbst der Vizepräsident von Amerika Pence: „ Er glaube nicht an
die Evolution".
Ich hoffe das die Kirche nicht die letzte ist, die noch an
der Ideologie gegen Gott festhält.
Mein Buch ist über Amazon
oder über
Heliolux, Kapellenstr. 3,
97688 Bad Kissingen
Telefon: 0971/ 78596270 zu beziehen.
Mit freundlichen Grüßen und Gottes Segen

Dr. Dr. G. Weth
Kommentar
Evolution auf ZDW
http://www.kath-zdw.ch/maria/evolution.html
http://www.kath-zdw.ch/maria/fragen.evolution.html

Am 23.02.2017 um 19:38 Uhr schrieb Bran Mak Morn folgendes ins Gästebuch:
NameBran Mak Morn
E-Mail bryndenrivers888@yahoo.de
OrtDeutschland
BetreffBibel-Kanon
Eintrag

Fürs Gästebuch ist der Text zu lang.
Daher wurde dieses Thema ins Forum eingetragen.
Siehe unter:
http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,4273.0.html
KommentarWebmaster ZDW

Am 23.02.2017 um 18:52 Uhr schrieb Bran Mak Morn folgendes ins Gästebuch:
NameBran Mak Morn
E-Mail bryndenrivers888@yahoo.de
OrtDeutschland
BetreffHinweise
EintragZu drei Dingen folgendes:

1) @Waidler Micha:

Die "gerechten Heiden" beim Apostel Paulus und im Johannes-Evangelium im Neuen Testament der Bibel kommen, wie schon der Heilige Thomas von Aquin als Theologe darlegte und auch der katholische Dichter Dante Alighieri mit seiner mystischen Seelenreise durchs Jenseits in seinem Werk "Die göttliche Komödie" wusste, weil sie getreu dem "natürlichen Sittengesetz" des Logos gelebt haben und ihre natürliche Ethik als natürliche vernünftige Moral praktiziert haben, in den Limbus. Für die "gerechten Heiden" als "gerechte unter den Völkern" ist dies ein Ort einer natürlichen Glücksseligkeit und natürlichen Harmonie als Bewusstseinszustand jenseits von Himmel und Hölle und Fegefeuer. Aber freilich auch ohne die endgültige christliche Erlösung des Himmels und ohne die endgültig beglückende und beseeligende Gottesschau. Diese erlangen nur die Gläubigen, wobei die Frage ist, wer vor Jesu Christi Leben und Auferstehung und Verkündigung unter den Völkern der Welt alles dazu zählte. Der Limbus entspricht als transzendente Ebene dem Logos der Stoiker als Gottes Weltgesetz und Schöpfungsordnung und Harmonie des Kosmos und Weltvernunft, zu welchem der Apostel Paulus auf dem Areopag in Athen im Neuen Testament der Bibel die beiden stoischen Dichter Aratos und Kleanthes zitierte. Dort befinden sich auch die Reiche der Elemente bzw. Elementarkräfte der Natur.
Über letztere schrieben der Heilige Clemens von Alexandrien und sein Schüler Origenes und Justin der Märtyrer und der Heilige Albertus Magnus als Lehrer des hl. Thomas von Aquin und die Heilige Hildegard von Bingen und Roger Bacon und der Seelige und Märtyrer Raymundus Lullus bzw. Ramon Lull und Kardinal Nikolaus von Kues bzw. CUSANUS und Trithemius als Abt von Sponheim und der Jesuit und Universalgelehrte Athanasius Kircher und der Arzt und Heilpraktiker Paracelus und die Humanisten Reuchlin und Marsilio Ficino und Pico de la Mirandola sowie Gottfried Wilhelm Leibniz als Philosoph und der Arzt van Helmont usw.

2) @Kleines Licht:

Im Mittelalter gab es auch noch die kirchlich anerkannten charismatischen Heilig-Geist-Messen für den Empfang von Gnadengaben bzw. Charismen als Wunderkräften und für Krankenheilungen und Feld- und Wettersegen und Viehheilungen usw.
Ferner auch noch spezielle Engels-Messen als Votiv-Messen. Siehe dazu auch das Buch Henoch, das der Apostel Paulus im Neuen Testament der Bibel im Judas-Brief auszugsweise zitiert. (es gehört bei der koptisch-äthiopische Kirche wie auch das von den Kirchenvätern noch lange Zeit hochgeschätzte Jubiläen-Buch noch heute zum christlichen Kanon der kirchlichen Schriften - etwa bezüglich der Angelogie, siehe auch Dionysios Areopagita als Theologen und seine Werke!) Es wäre sehr verdienstvoll für einen Theologen, diese vergessenen wertvollen charismatischen Messen und Votiv-Messen wiederzubeleben bzw. wieder ins Leben zu rufen, kirchlich anerkannt waren sie alle und päpstlich autorisiert ebenfalls. Leider gingen diese kirchlichen Traditionen verloren bzw. gerieten in Vergessenheit. Auch einer der Gründe, warum der Heilige Geist heute viel schlechter wirken kann...es fehlt vielen der unmittelbare spontane Zugang und die persönliche Beziehung.
Es gibt bei den orthodoxen und orientalischen Kirchen des Ostens, die ebenfalls in bischöflicher Tradition bzw. Sukzession und Nachfolge der Apostel stehen, auch noch die alte byzantinische Messe - so etwa in der russisch-orthodoxen Kirche Russlands.
KommentarText zu Yoga wurde vom Webmaster entfernt.

Am 21.02.2017 um 18:00 Uhr schrieb kleines Licht folgendes ins Gästebuch:
Namekleines Licht
Ortauf dem Stuhl sitzend
BetreffLeid
EintragJ + M + J

Was heißt Gelassenheit?
Gelassenheit ist eine vortreffliche Tugend, die uns in eine göttliche Ruhe versetzt. Betrachten wir zuerst die Gelassenheit in äußeren Leiden.
Kein Leid kann uns begegnen, ohne dass Gott es weiß. Gott wollte ursprünglich nicht das Leid, nur Gnade, Liebe und Wonne. Das Leid ist zuerst und zumeist von der Sünde geboren. Alles Leid, das in der vom Fluch der Sünde betroffenen Erde den Menschen befällt, lässt Gott so lange, so oft und so stark zu, als es Seiner Weisheit und dem Wohl des Menschen entspricht. Aus der Sünde und Unvollkommenheit geboren, will das Leid den Menschen bisweilen verschlingen, doch wird sein Gift dem Menschen, der sich in Gottes Hand begibt, zur Arznei. Gott weiß, was und wieviel an Leid dem Einzelmenschen zum Besten gereicht.
Er will den Menschen schulen und formen. Gottes Liebe ist es, die den Menschen heben will. Das Unvollkommene muss das Unvollkommene an ihm verschlingen. So wird das Leid zum Helfer Gottes, wie Gott das böse zum Guten lenken kann.
Darum wollen wir niemals sagen, dieses oder jenes Leiden bringen diese oder jene bösen oder unguten Menschen über mich, sondern immer denken: Nach Gottes liebevollem Plan und Willen dürfen mir diese Menschen zu einer Gelegenheit des Opfers und der Tugend werden. Leiden können zu meinem Besten werden. Ich will sie annehmen, stark sein und nach Gottes Willen darin ausharren. So sprach Job, ein Muster der Gelassenheit: << Nicht die bösen Räuber haben mir mein Gut genommen, sondern der Herr hat es gegeben, der Herr hat es genommen. Wie es dem Herrn gefallen hat, so ist es geschehen. Der Name des Herrn sei gebenedeit. >>

( Aus welchem Buch das ist, weiß ich nicht mehr )

Am 19.02.2017 um 18:08 Uhr schrieb Waidler Micha folgendes ins Gästebuch:
NameWaidler Micha
Ortostbayern
BetreffFragen
EintragGrüss Gott zusammen!

Wer will auf folgende Fragen hier Antwort geben!?
Fragen, die mich doch sehr bewegen:

1. Im AT ist Gott sehr streng mit Ungläubigen...ganze Städte und Völker müssen sterben! Und wer dies und das tut, soll gesteinigt werden! Dies ist nicht als Kritik an Gott zu verstehen, sondern meine Frage lautet: sind diese Menschen wirklich alle automatisch in die Hölle gekommen? Oder ist es vielmehr so, dass heute weit mehr in die Hölle kommen, weil in unserer über den Glauben ( gemeint ist der christliche Glaube, ganz klar ) überall zu lesen und zu hören ist und trotzdem glaubenslos gelebt wird?

Eine Einschätzung wäre mir sehr wichtig!

Gott segne euch Micha

Am 10.02.2017 um 18:09 Uhr schrieb Bezug zu Luther folgendes ins Gästebuch:
NameBezug zu Luther
BetreffLuthereintrag
EintragEs ist wirklich sehr schade, dass sie meinen Eintrag nicht veröffentlicht haben, nur weil ich die Kritik an Luther kritisiert habe. Wer Kritik übt, muss auch Kritik einstecken können. Auch Luther ist ein Kind Gottes. Selbst in Garabandal hat Maria einen Protestanten gesegnet (Kreuz), nachdem sie Conchita erzählt hat, dass auch der Protestant ihr Kind sei.
Das größte was Luther den Protestanten genommen hat, ist mit Sicherheit auch Maria. Sicherlich ist nicht alles gut, was Luther gemacht hat, der katholische Glaube ist und bleibt der Urglaube und trotzden finde ich es traurig, dass gerade auf der Startseite so negativ darüber berichtet wird. Ihre Seite ist wirklich absolut genial, ich bin sehr glücklich darüber, sie gefunden zu haben.
Es ist eine katholische Seite und da sollte man tolerant mit den anderen Religionen umgehen, das ist nun einmal meine Meinung.
Seien sie alle gesegnet!
Kommentar
Es ist eine gefährliche Lehre, wenn man Toleranz falsch versteht als einen Ersatz für die Wahrheit.

Die Medienkampanien über Toleranz fördern die Verfälschung der Wahrheit indem dem Zeitgeist angepasste Wahrheit gefordert wird.

Bei GOTT gibt es keinen Zeitgeist!
Der Mensch hat sich nach GOTT zu richten und nicht GOTT nach dem Menschen!
Was denken die so genannten Modernisierer; sie könnten sich mit ihren Meinungen in einem Erdenleben über die Bibel und Gottes Gebote stellen?

Martin Luther hat zum Beispiel 1. Mose 9, 6 und Matthäus 26, 52 aus dem Kontext gerissen und in einer Übersetzung wiedergegeben, welche die Bibelstelle verfälscht. Und die Verdrehung der ursprünglichen Bedeutung hat Luther schließlich mit einer anderen begründet. (Siehe Hauptseite ZDW)

Wer die Bibel, das Wort Gottes verfälscht, verfälscht die Wahrheit, verleugnet somit Gott.
Und was ist mit den Menschen, die seit Anbeginn der Welt gelebt hatten und gestorben sind? Die Gebote Gottes gelten für jeden Menschen gleich. Gott ist gerecht gegenüber jedem Menschen (Mt 16,27; Joh 17,25 Apg 17,31; 22,14; Röm 2,2-6; 1Joh 2,1; Offb 16,5; 19,11). Zeitgeist bedeutet demnach einen Sonderstatus für unsere Zeit zu wollen. Fragt euch selbst, ist das gerecht gegenüber den Menschen seit Anbeginn? Ist die mangelhafte Interpretation des Heiligen Evangeliums wichtiger als die Wahrheit. Dies nur aufgrund einzelner Theologen, die meinen ihre selbsterklärten Kenntnisse der Schrift würde das rechtfertigen. Welch ein Frevel begehen solche Personen, die GOTTES Gesetze und die Bibel ändern wollen! Wenn Gott seine Lehre ändern wollte, wäre er nicht Gott. Sein Wort ist unabänderlich; es verändert sich nie. Es ist ewig wie Gott!

GOTT ist unveränderlich:
Galater Kap.1 Vers 7-9 »Doch es gibt kein anderes Evangelium, es gibt nur einige Leute, die euch verwirren und die das Evangelium Christi verfälschen wollen. Wer euch aber ein anderes Evangelium verkündigt, als wir euch verkündigt haben, der sei verflucht, auch wenn wir selbst es wären oder ein Engel vom Himmel. Was ich gesagt habe, das sage ich noch einmal: Wer euch ein anderes Evangelium verkündigt, als ihr angenommen habt, der sei verflucht.«
Hebr 6,17: «deshalb hat Gott, weil er den Erben der Verheißung ausdrücklich zeigen wollte, wie unabänderlich sein Entschluss ist, sich mit einem Eid verbürgt.»
Jak 1,17: «jede gute Gabe und jedes vollkommene Geschenk kommt von oben, vom Vater der Gestirne, bei dem es keine Veränderung und keine Verfinsterung gibt.»

Die Bibel beweist sich in der Prophetie selbst.
Siehe Video in http://www.kath-zdw.ch/maria/video.zdw.html
Dies sollte einem jedem zu denken geben, wenn er Änderungen in der Bibel zustimmt.


Webseiten über evang. Kirche und Martin Luther:
Erreichbar über http://www.kath-zdw.ch/maria/Evangelisch.Reformiert/Oekumene.html

- Zitate Luthers kontra Worte Jesu
- Die Dunkle Seite von Martin Luther
- Die Irrtümer von Doktor Martin Luther
- Von der Kirche zu den christlichen Gemeinschaften, Freikirchen, Sekten
- Ökumene? Evangelisch & Katholisch
- Die Bibel als Zankapfel
- Katholiken und Protestanten haben nicht dieselbe Bibel
- Barbara Weigand - Offenbarungen über Martin Luther
- Paul Majunke 1890/1891 Luthers Lebensende. Eine historische Untersuchung
- Paul Majunke 1890/1891 Eine historische Kritik über Luthers Lebensende
- Paul Majunke 1890/1891 Ein letztes Wort an die Luther-Dichter

Am 06.02.2017 um 00:28 Uhr schrieb sonja-maria muras folgendes ins Gästebuch:
Namesonja-maria muras
E-Mail sonjamariamuras59@gmx.ch
Ortwinterthur
Betreffkompliment
Eintrageine ganz hervorragende seite. bin richtig begeistert, wie der katholische Glaube gezeigt wird. Genau so, wie ich ihn als Kind, und jetzt als ältere Frau erfahre. Seid gesegnet.

Am 01.02.2017 um 01:10 Uhr schrieb Philomena folgendes ins Gästebuch:
NamePhilomena
BetreffLob
EintragGeprägt durch eine Erkrankung bin ich eine große Suchende geworden. Den größten Halt habe ich im katholischen Glauben gefunden, obwohl ich noch evangelisch bin. Aus diesem Anlass möchte ich einmal ein großes Lob für diese Seite aussprechen, obwohl ich nicht alles zu hundert Prozent gut finde. Auf meiner Suche hier im Netz bin ich die letzten drei Jahre immer wieder auf ihre Homepage geleitet worden. Es gibt keine kompaktere Seite, als diese hier!!!
Froh und dankbar bin ich über meine Pilgerreisen zu Fra Elia, Fratel Cosimo und den Seher Mario aus Brindisi, in der guten Hoffnung, dass ich bald zu dem heiligen Charbel in den Libanon fahren darf. Den ersten Kontakt hatte ich wiederum häufig auf dieser Seite.
Ich möchte noch einmal meine größte Dankbarkeit für ihre gelungene Homepage aussprechen.
Seien sie alle für immer gesegnet!!!

Am 29.01.2017 um 12:14 Uhr schrieb micha folgendes ins Gästebuch:
Namemicha
E-Mail Waidler.Micha@web.de
Ortstraubing
Betreffrückmeldung zu kleines licht und zur messform
EintragIn Jesu und Maria,

die Logok des kleinen lichtes haben mich berührt! Auch eine einfache aber gesunde Denkweise sind sehr wertvoll!!
Nun, alte Messform und neue Messform....immer mal ein Diskussionsthema.
Habe mich mit einigen Gläubigen unterhalten und ich stimme vielen dieser Schwestern und Brüder in folgendem zu: Das Bußsakrament. also die Beichte gilt es hochzuhalten! Wieviele rennen heute Sonntag um Sonntag zur Kommunion ohne ( jemals ) gebeichtet zu haben.
Das Beten des Schuldbekenntnisses ist so wichtig!
Ebenfalls sollte geleg. das Gebet zum Erzengel MIchael gebetet werden!
Das Fegefeuer sollte immer wieder angesprcohen werden und die Existenz der Hölle sollte nicht verschwiegen werden!
Wenn ein Priester diese Pnunkte beachtet, ist schon viel geschehn.
Zum Kommunionempfang: man kann in jeder Form den Leib des Herr würdig und unwürdg empfangen...der ( auch seelische ) Zustand in Reineheit und darü ber hinaus spielt eine entscheidende Rolle! Die höchste Form ist immer noch die Mundkommunion kniend empfangen...da gibt es keinen Zweifel!

Übertreiben wir es nirgends, sondern handeln wir ehrlich und nüchtern! Alles extreme macht uns zwar einen Namen aber dient sie wirklich Gott?

Nehmen wir unseren hl.Schutzengel mit in den Gottesdienst; den Tagesheiligen ( w. oder m. ) und eine nicht heiliggespr. Person wie z.B. die liebe Anneliese von Klingenberg...dann haben wir schon viel getan.

Gott sei mit euch micha

Am 25.01.2017 um 01:54 Uhr schrieb kleines Licht folgendes ins Gästebuch:
Namekleines Licht
BetreffTyrion Lannister
EintragGrüß Gott Tyrion Lannister !

Zunächst möchte ich Ihnen mitteilen, daß ich sehr dumm bin, so daß ich Ihren Text zunächst gar nicht verstanden habe in Bezug meines Textes, außer soviel daraus versuche zu lesen, daß Sie also die alte Messe mögen und mir anempfehlen möchten. Die alte Messe ist mir sehr bekannt, mußte aber auch hier negative Erfahrungen machen. Grundsätzlich glaube ich wohl, das hier mehr Gnaden fließen als in der modernen Messe, aber auch in der alten Messe ist nicht alles gut. Was mich aber am allermeisten abstößt, sind die Priester und alle die die Talare tragen, welche nur aus Stolz zu bestehen scheinen, welches dann auch in der Liturgie durchstrahlt. Seien es z.B. jene aus der Petrus- oder der Pius- Bruderschaften. ( Pius ist noch schlimmer als Petrus ) Ob die alte Messform ewig heilig bleibt, daß bezweifle ich, schon alleine deshalb, weil es doch wohl in der Ewigkeit keiner solchen Messen mehr bedarf.

Zum Kommentar vom lieben Admin möchte ich fragen, aufgrund meiner Unwissenheit, ob die Bulle ein Dogma ist? Soviel ich weiß, ist die alte Messe ja eh bis jetzt von der Kirche nie verboten worden, sondern nur von einzelnen verantwortlichen Bischöfen oder Ordensoberen. Wieso kann das Schreiben nie widerrufen werden? Und eine weitere Frage. Kann nicht jede Strafandrohung zur Exkommunikation aufgehoben werden? Also ich bin kein Theologe, da verstehe ich zu wenig davon. Aber eines weiß ich aus persönlicher Erfahrung, daß Jesus auch in der modernen Messe real in der Hl. Eucharistie gegenwärtig ist, wenn zuallermindestens die Wandlungsworte rechtmäßig vom katholischen Priester ausgesprochen werden. Nur sind die modernen Messen absolut nicht erbaulich oder gereichen vielleicht nicht besonders zur Ehre Gottes, weil u.a. jeder Priester "seine " Messe feiert mit all den Auswüchsen und irrsinnigen Inhalten. Ich fühle mich weder in der alten noch in der neuen Messe so richtig wohl und zuhause. Leider habe ich zu viel hinter die Kulissen schauen dürfen.

Ich wünsche Ihnen allen Gottes und Mariens Schutz und Segen, die Gnadenfülle des Heiligen Geistes und daß Sie alle der katholischen Kirche treu bleiben, egal was passieren wird.

Mit freundlichem Gruß
kleines Licht
Kommentar
Deine Frage im Forum beantwortet:
QUO PRiMUM - Bulle des hl. Papstes Pius V.
http://kath-zdw.ch/forum/index.php?topic=4157.msg35391#msg35391

Weitere Linkempfehlungen:
DAS FREIMAURERISCHE KOMPLOTT GEGEN DIE KIRCHE
http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/freima.kirche.html

Die neue Weltreligion
http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/weltreligion.html

Die 24 Protokolle der Weisen von Zion
http://kath-zdw.ch/maria/texte/24.protokolle.html

Der freimaurerische Plan zur Zerstörung der Katholischen Kirche
http://kath-zdw.ch/maria/freimauerische.plan.html

Am 24.01.2017 um 00:01 Uhr schrieb Tyrion Lannister folgendes ins Gästebuch:
NameTyrion Lannister
E-Mail brucewaynegotham35@yahoo.de
OrtDeutschland
Betreff@kleines Licht:
Eintrag@kleines Licht: In der tridentinischen katholischen Messe bzw. alten lateinischen Messe als "heiliger Messe aller Zeiten" sind noch wertvolle katholische rituelle und symbolische Inhalte rituell und kultisch verarbeitet. So etwa philosophische und theologische Inhalte nach Dionysios Areopagita usw. Auch die Philosophen Platon und Aristoteles, welche vom Heiligen Clemens von Alexandrien und seinem Schüler Origenes und dem Heiligen Thomas von Aquin als Schüler vom Heiligen Albertus Magnus als den Kirchenlehrern der katholischen Kirche theologisch christlich rezipiert wurden, waren in die eleusinischen Mysterien-Kulte eingeweiht. In denen philosophisches und symbolisches Wissen vermittelt wurde. Nicht umsonst zitierte der Apostel Paulus im Neuen Testament der Bibel auf dem Areopag in Athen die beiden stoischen Philosophen und Dichter Aratos und Kleanthes zum göttlichen Logos als Gottes Schöpfungsordnung und Weltgesetz, und zitiert der Apostel Paulus im Judas-Brief im Neuen Testament der Bibel aus dem mystischen Buch Henoch. Auch die Propheten und die Henoch-Literatur kennen diese heiligen mystischen Symbole und Symboliken und philosophische Prinzipien und Gesetzmäßigkeiten der Spiritualität. Die alte Messe bleibt ewig heilig und kann jeden Gläubigen segnen und seeligmäßig und sogar heiligmäßig machen und ist und bleibt deshalb weiterhin rituell sehr wertvoll und ist als kultisch wertvoll zu empfehlen. Sie ist die lebendige katholische Tradition und echte christliche seelige Mystik.

Tridentinische Messe

https://de.wikipedia.org/wiki/Tridentinische_Messe

Luthers Kirche ist tot

http://www.geolitico.de/2017/01/18/luthers-kirche-ist-tot/
Kommentar
Tridentinische Messe:
Papst Pius V. erließ die Bulle „Quo primum“ am 14. Juli 1570.
In dieser setzte er die heute so genannte Tridentinische Messe „für immer“ ein und untersagte, sie je zu modifizieren oder abzuschaffen: „… noch kann das vorliegende Schreiben [Quo primum] irgendwann je widerrufen oder modifiziert werden, sondern es bleibt für immer im vollen Umfang rechtskräftig bestehen.“
Kraft seiner Apostolischen Vollmacht ordnete Papst Pius V. darin unter der Strafandrohung der Exkommunikation „latae sententiae" an, dass in diesem Missale nichts hinzugefügt, entfernt oder verändert werden dürfe.
Wenn aber jemand sich herausnehmen sollte, dies anzutasten, so soll er wissen, daß er den Zorn des Allmächtigen Gottes und Seiner Heiligen Apostel Petrus und Paulus auf sich ziehen wird.

Am 20.01.2017 um 00:54 Uhr schrieb kleines Licht folgendes ins Gästebuch:
Namekleines Licht
Ortaus meinem Zimmer
Betreff...
EintragDanke an den Webmaster für diese Seite. Für einsame Katholiken ist dies ein kleiner Ort, wo man noch etwas echt katholisches finden kann und vielleicht doch nicht ganz den Glauben verliert. Ich hätte z.B. heute, bzw. gestern, gerne Jesus empfangen, aber ich hatte absolut keine Lust auf diese moderne Messe, welche mir soviel Kraft raubt, anstatt Kraft gibt. Abgesehen davon bin ich dort wo ich zur Hl. Messe wollte eh nicht erwünscht, weil zu katholisch! Mich widern diese protestantisch-katholischen Messen so sehr an. Ich hab´ das alles so satt. Aber ich will doch Jesus empfangen. Ich brauch´ IHN doch so sehr! Auch diese ganzen Karnevalsmessen und die Handkommunion machen mir sehr zu schaffen. Es ist kaum noch zum aushalten. Ich habe diese ganzen Verunehrungen Gottes und Seines Hauses usw. so satt. Wieso handelt die Amtskirche nicht entsprechend ihrer Pflicht? Wieso und woher diese Gleichgültigkeit etc.? Was kann man tun außer beten, Briefe an Verantwortliche schreiben und deren Ignoranz erfahren? Ich hab´alles so satt!!!

Am 17.01.2017 um 20:34 Uhr schrieb Nalia folgendes ins Gästebuch:
NameNalia
E-Mail Eemilia867@gmail.com
OrtObersbach
BetreffGhgggh
EintragSehr hilf reich

Am 10.01.2017 um 10:00 Uhr schrieb Michael B.C. folgendes ins Gästebuch:
NameMichael B.C.
OrtSchweiz
BetreffDas Zweite Kommen von Jesus Christus (copyright bei Michael B.C.)
EintragEinleitung zum Zweiten Kommen von Jesus Christus:

Der gottesfürchtige Mann, dem die untenstehende Botschaft von Jesus Christus übermittelt wurde, hofft, dass diese göttliche Botschaft hier abgedruckt wird. Sollte sie unterdrückt, zensuriert, bzw. hier nicht veröffentlicht werden, weil sie als Konkurrenz zu den etablierten Botschaften auf dieser Homepage angesehen werden könnte, wäre dies der Leserschaft und Jesus Christus gegenüber nicht in Ordnung. Es ist bekannt, dass alles, was mit unlauterer Absicht geschieht, irgendwann Konsequenzen für den/die Verursacher haben wird, wenn nicht im Hier und Jetzt, so mit Sicherheit in der jenseitigen Welt!

Das Festmahl von Jesus Christus
(Das Zweite Kommen von Jesus Christus)

Botschaft von Jesus Christus
vom 03.04.2005, 02.00h - 02.20h

Ehre sei dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist, in Ewigkeit, Amen.

Mein vielgeliebter Sohn, Papst Johannes Paul der II, ist heute in den sternenbekränzten Himmel aufgenommen worden. Die Fanfaren seines Triumpfzuges auf den Streitrossen Gottes verherrlichen den Gott Vater, den Gott Sohn und den Heiligen Geist.

Die Erde unterliegt dem Gesetz des Todes. Mein in die ewigen Gefilde Gottes aufgenommener Sohn wollte aus ihr zu seinen Lebzeiten ein himmlisches Paradies machen. Doch das Paradies habe ich schon vor langer Zeit von euch hinweggezogen und es ist nicht möglich, daran festzuhalten.

Der ganze Erdkreis wird erzittern, wenn ich in grosser Macht und Herrlichkeit meine Welt in den Bann meines Herzens schlagen werde.

Bald werden die himmlischen Fanfaren blasen, die Streitrosse Gottes werden zum Fest geschmückt werden und der König (1) wird sie höchstpersönlich leiten. Es wird die Ära des Heiligen Geistes sein in der ich, Jesus Christus, höchstpersönlich das Zepter führen werde.

Nichts geht verloren, denn alles wurde von Anbeginn so erschaffen, dass es seinen Sinn und Zweck erfüllt.

Die Kröte (2) sitzt prall gefüllt an ihrem Platz, der Wurm (2) kriecht gefrässig über die Erde und der Spatz sitzt auf des Meisters Hand. (3) Die Flötenmusik (4) betört eure Sinne und das Eselein (5) steht still im Stall. In jedem Haus (6) brennt eine Kerze und leuchtet es von innen aus. In jedem Herz brennt ein Licht und reinigt es mit silbernen Fäden.

Der Krug (7) geht zum Brunnen bis er bricht. Aber nicht das Alpha und das Omega lassen den Krug (7) brechen, auch nicht der Menschensohn, sondern allein die Herzen der unbelehrbaren Menschenkinder, die nicht auf das Wort Gottes hören wollten. Die Dunkelheit hat ihnen Scheuklappen angelegt, sodass sie den Weg durch den Wald (8) und das Feld (8) zu ihrem Haus (6) nicht mehr fanden. Doch ich, ihr König (1) aller Herzen, mache sie zu meinen Erben. Sie sollen zusammen mit mir die Krone und das Zepter meiner Himmelskönigin in Empfang nehmen und ich werde über sie als gestrenger aber gerechter Gott und Vater regieren. Denn ich bin Jesus Christus, die zweite Person Gottes. Siehe, ich mache alles neu.

Sie sahen den Splitter in den Augen ihres Bruders, den Balken in ihren eigenen Augen entfernten sie aber nicht.

Sie zogen die Fische ans Land wie ich sie lehrte, gaben aber den Fischen nicht das zurück, was ich von ihnen erwartete.(9)

Es ist höchste Zeit, dass mein Zepter die Macht über die Erde in alle Ewigkeit übernimmt und gross und klein mir ehrwürdig und voller Demut die Ehre erweisen.

Als ich nackt in der Krippe lag, kamen viele Besucher von nah und fern und erwiesen mir ihre Ehre. Auch jetzt will ich, dass sie mir ihre Ehre erweisen. Ich will, dass alle Herzen neu aufblühen und die göttliche Frucht in sich tragen.

Das Korn (10) steht in voller Reife und kann gemäht werden. Ich, Jesus Christus, werde persönlich Hand anlegen und das Korn (10) fein säuberlich in meiner Scheune, in meinem Haus, aufbewahren. Höret, was euch der Menschenfischer von einst sagt. Es gibt keine Zukunft für die Menschen ohne Gott. Nur Gott allein wird das Korn (10) einbringen und nicht der Mensch.

Gott gebühret alle Macht und Herrlichkeit, in Ewigkeit. Die treulosen Hunde, die Hurer, die von mir Abgefallenen und die der Bosheit Verfallenen werden erstaunt feststellen, dass ich es bin, Jesus Christus, der sie züchtigt. Meinen lieben Kindern aber, die immer treu zu mir gestanden sind, werde ich einen freudigen und segensreichen Empfang in meinem Haus (6) bereiten. Denn sie sind die Lieblinge meines Herzens, sie sind der Wein den ich in meinem Haus (6) gekeltert und gelagert habe, sie sind die Blumen, die mein göttliches Herz fortwährend erfreuen.

Es ist noch nicht zu spät, meine kleinen lieben Kinder. Kommet alle in meine weit geöffneten Arme, damit ich euch segnen kann. Ich bin Jesus, Gottes treu ergebener Sohn und der Erlöser aller Menschen.

Mein Blut haben sie mit Füssen getreten, mein Haus (6) entwürdigt. Doch jetzt werde ich mein Haus (6) von allem Unrat reinigen und alles wieder so an seinen ihm zugehörigen Platz stellen wie ich es einst durch meine Propheten angekündigt habe.

Ich werde mich euer erbarmen und das Haus (6) von unten bis oben mit betörenden Blumen bekränzen. Die Bläser meiner Fanfaren werden mich im Festzug in mein Haus (6) begleiten und mein Triumpfzug wird bis in die entferntesten Ecken des Himmels ein Staunen und eine grosse Freude unter den Bewohnern auslösen. Denn ich bin Jesus Christus, euer Erlöser, der Sohn des Vaters. Mit mir ist die Himmelskönigin, die einst Maria war, mit ihr sind alle Menschen, die guten Willens sind. Sie setzen sich alle an den reich gedeckten Tisch. Ich, Jesus Christus, segne euch und rufe euch alle auf, an meinem Festmahl teilzunehmen und den Zeitpunkt nicht zu verpassen.

Jesus Christus


Erklärungen zu der Symbolik:
Quellennachweis: Welt der Symbole Lexikon, Königs Furt Verlag, Krummwisch, 2003 sowie Eigeninterpretationen

König (1):
Verkörperung Gottes, der Sonne, des Himmels. Vermittler zwischen Himmel, Menschen und Erde.

Kröte, Wurm (2):
In der Symbolik vorwiegend negativ behaftet. Stichworte: Hässlich, giftig, böse, listig, Sünde, Verführung, Angst, Falschheit, Unreinheit, niedere Instinkte, Ekelsymbole.

Der Spatz sitzt auf des Meisters Hand (3) (Eigeninterpretation):
Der Widersacher (der Teufel, Satan etc.), hier als (kleiner, lauter und frecher) Spatz betitelt, versucht die Hand Gottes (Meister) für seine eigenen Zwecke zu missbrauchen und die Menschen zu manipulieren. In der heutigen Zeit haben viele Menschen jegliches Mass verloren. Sie sind rücksichtslos, gierig (Geld, Macht, Sex etc.) und denken nur an sich und den eigenen Erfolg. Sie leben damit genau nach den Vorstellungen des Widersachers, der alle diese Eigenschaften verkörpert, den Menschen seinen Willen aufzwängt und sie nach seinem Gutdünken lenkt. Die Geburtswehen der neuen Zeit haben bereits eingesetzt. Für die einen völlig überraschend, für die anderen schon lange erwartet, bricht bald eine neue Zeit an in welcher Gott nicht mehr nur Zuschauer sein wird, sondern aktiv in das Geschehen auf der Erde eingreift und seinen (Heiligen) Geist über alle Menschen ausgiessen wird. Jetzt endlich erwachen, symbolisch gesprochen, viele Menschen aus ihrem schon Jahrtausende dauernden Schlaf.

Flötenmusik (4):
Die Flöte symbolisiert Harmonie, Gleichklang, Schönheit, Lebensfreude.

Eselein (5):
Verschiedene Bedeutungen. Der Esel galt im vorderen Orient als königliches Tier. Das Reittier von Jesus in Jerusalem war eine Eselin. Der Esel ist ein geduldiges, anspruchsloses Tier und kann deshalb für die Menschen ein Vorbild sein.

Haus (6):
Das Haus (auch im Sinne von Tempel etc.) ist ein Sinnbild des Kosmos und der kosmischen Ordnung, auch der Ordnung Gottes unter den Menschen.

Krug (7):
Ein voller Krug bedeutet Fülle. Ein zerbrochener Krug weist auf Verlust der Ganzheit hin.

Wald, Feld (8) (Eigeninterpretation):
Symbolisieren den Lebensweg. Der Wald ist ein geheimnisvoller Bereich. Man kann dort Gotteserfahrungen machen aber auch bösen Geistern und Dämonen begegnen. Im “Dschungel der modernen Welt“ können wir uns verirren und im Leben auf Abwege geraten. Ohne Gottes Hilfe sind wir auf dem offenen Feld, unserem Lebensweg, verschiedensten Angriffen von dunklen Mächten schutzlos ausgeliefert.

Sie zogen die Fische ans Land wie ich sie lehrte, gaben aber den Fischen nicht das zurück, was ich von ihnen erwartete (9)

Eigeninterpretation:
Die „Fische“ stehen für die getauften Christen. Das Merkmal der „Fische“ ist die Totalität, da sie gänzlich im Wasser, ein Symbol für die unerschöpfliche Lebenskraft, leben. Das Christentum wurde gemäss der Lehre von Jesus Christus verbreitet, aber die tiefgründige Botschaft des Christentums wurde von vielen Menschen nicht in ihrer ganzen Tragweite gelebt, da viele christliche Autoritätspersonen selber nur „Sonntagschristen" sind/waren. Sie ver-kündigten zwar das Wort Gottes, lebten aber nicht wirklich danach. Dadurch kamen viele getauften Christen zu kurz, denn es fehlte ihnen an geistiger Nahrung und wahrhaftigen Vorbildern.

Korn (10):
Sinnbild des Lebens, der Fülle. Sinnbild vor allem der geistigen und seelischen Nahrung.

Eigeninterpretation aufgrund des Textes:
Jesus Christus schliesst alle Menschen in sein grosses göttliches Herz ein. Das Zweite Kommen von Jesus Christus hat mit der umfassenden göttlichen Liebe für die Menschen zu tun. Gottvater hat sich vor zweitausend Jahren in seinem Sohn Jesus, als Christus, als der Geist Gottes, individualisiert. Bei seinem Zweiten Kommen dehnt sich das göttliche Herz, in einem Vorgang, der unmöglich näher zu beschreiben ist, aus und berührt mit seiner grossen Liebe alle Herzen der Menschen. Jeder Mensch, der diese umfassende Liebe von Gott in seinem Herzen empfängt und annimmt, ist gerettet.

Gottes Liebe für die Menschen drückt sich im Wirken des Heiligen Geistes aus. Dieses Wirken des göttlichen Geistes ist heilend auf allen Ebenen.

Das Zweite Kommen von Jesus Christus könnte um das Jahr 2030 eintreffen. Ein genaues Datum oder ein genaues Jahr kann aber kein Mensch und kein Engel benennen. Das genaue Datum weiss nur Gottvater allein.

Zur Entstehung der obigen Botschaft, weiterer Botschaften:

Vorgeschichte:

Die obige Botschaft wurde einem gottesfürchtigen Mann gegeben, der seit Jahrzehnten oft und viel betet, am Tag und in der Nacht, am Morgen und am Abend. Wenn irgendwo Streit, Unfrieden oder Krankheit ist betet er sofort zu Gott und bittet ihn um Hilfe.

Gott und seine Engel vermögen in die Herzen der Menschen zu schauen und wenn sie sehen, dass sich eine menschliche Seele Mühe im Leben gibt und nach geistigen und spirituellen Antworten
für den Sinn des Daseins sucht, ist es möglich, dass sie dieser suchenden Seele Antworten geben, so wie bei dem gottesfürchtigen Mann geschehen. Er ist aber ganz bescheiden und bildet sich nichts ein. Er hat diesen Text nur empfangen und niedergeschrieben, damit ihn auch andere Menschen lesen und sich Gedanken über Gott, Jesus Christus und das Leben machen können.

Im Halbschlaf, mitten in der Nacht, vernahm der gottesfürchtige Mann das christliche Anliegen „Friede auf Erden allen Menschen“. Er hörte zudem himmlische Musik. Daraufhin setzte er sich an seinen Laptop und tippte den obigen Text im Halbschlaf ein, in einem Zug, ohne jegliche Unterbrechung und ohne nachträglich irgendwelche Änderungen am Text vorzunehmen. Er wusste nicht, was er schrieb, er schrieb einfach. Die Niederschrift dauerte zwanzig Minuten, mit dem Zehnfingersystem.

Der gottesfürchtige Mann erfasste erst im Nachhinein, nach der Niederschrift, die grosse Bedeutung des von Jesus Christus übermittelten Textes. Er ist geistig und seelisch vollkommen gesund und hört keine Stimmen im Kopf. Er interpretiert es als göttliche Gnade, dass Jesus Christus ihm diese Botschaft in der Nacht zur Niederschrift eingegeben hat.


Kommentar
Diese zwei Gästebucheinträge wurden auch im Forum veröffentlicht.
http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,4148.0.html

Am 10.01.2017 um 09:27 Uhr schrieb Michael B.C. folgendes ins Gästebuch:
NameMichael B.C.
OrtSchweiz
BetreffHybride, Kreuzungen von Mensch/Maschine und Mensch/Tier
EintragEin gottesfürchtiger Mann erhielt folgende Botschaft:

In sechs Ländern der Erde: USA, Russland, Indien, Brasilien, Frankreich (Nähe Grenoble), Grossbritannien sollen streng geheime unterirdische Labors bestehen in denen speziell ausgebildete Wissenschaftler mit Hochdruck an der Erforschung und Entwicklung von Hybriden arbeiten. Die Wissenschaftler, die an diesen geheimen Programmen arbeiten sind den "Drachenwesen", also den Dämonen, Satan, Teufel und Konsorten verpflichtet. Ziel der Programme soll es sein, künstliche Intelligenz mit menschlicher Intelligenz zu kreuzen und Wesen hervorzubringen, die in den Diensten des Antichristen, einer Organisation von einflussreichen Menschen mit riesigen Machtbefugnissen, stehen. 2007 soll ein Durchbruch bei diesen Forschungen gelungen sein und wahrscheinlich schon um das Jahr 2030 sollen diese künstlich erschaffenen Hybridwesen als loyale Armee des Antichristen unsere Erde bevölkern und gottergebene Menschen unterdrücken und verfolgen.

Diese Botschaft könnte unter Verschwörungstheorien abgehakt werden, wenn der gottesfürchtige Mann ein Verschwörungstheoretiker wäre. Doch er ist ein Mann Gottes, dem es weder um Aufmerksamkeit noch um Geld oder sonstige Interessen geht.

Der gottesfürchtige Mann hat folgende Bitte an die Leserschaft:

Bitte beten Sie jeden Tag zu Gott, Jesus Christus und die Muttergottes. Bitte tragen Sie die wundertätige Medaille um den Hals. Verehren Sie das Bild des barmherzigen Jesus und bitten Sie Gott jeden Tag um Hilfe und Schutz für Ihr Leben und dasjenige Ihrer Angehörigen.

Es kommen sehr schwierige Zeiten auf die Christenheit zu und es braucht grosse Standfestigkeit im Glauben, den perfiden Machenschaften Satans zu widerstehen! Doch die Christenheit darf hoffen und frohen Mutes sein, denn Jesus Christus wird diesem teuflischen Treiben bald ein Ende bereiten!

Die Frohbotschaft: Jesus Christus übermittelte dem gottesfürchtigen Mann in einer Botschaft, dass sein Zweites Kommen nahe bevorsteht!

Am 06.01.2017 um 12:06 Uhr schrieb Renate Trenkmann folgendes ins Gästebuch:
NameRenate Trenkmann
E-Mail st-r-trenkmann@gmx.de
OrtAltenburg
BetreffVorfahren und Ahnenschuld
EintragIhr Beitrag über Vorfahren- und Ahnenschuld ist intressant. Meine Frage: wo kann ich 33 Messen halten oder lesen lassen. Vergelts Gott.
Kommentar
http://kath-zdw.ch/maria/arme-seelen-gebete.html#Messe_lesen_lassen

Am 23.12.2016 um 23:12 Uhr schrieb Michael folgendes ins Gästebuch:
NameMichael
OrtSchweiz
BetreffSatan existiert, er ist kein Phantasieprodukt
EintragSatan, auch bekannt als der Teufel und Luzifer hat sich einem gottesfürchtigen Mann gegenüber auf Geheiss von Gott Vater wie folgt geäussert bzw. äussern müssen, weil sich viele Menschen von Gott entfernt haben und nach ihrem körperlichen Tod in Satans Reich, genannt die Hölle, eintreten, weil sie die Liebe im Hier und Jetzt, auf unserer Erde, nicht gelebt haben (Auszug,Worte Satans): "Es gibt viele unter euch, die sich nicht bewusst sind, was ein Leben in Freiheit, Glück und Liebe bedeutet. Ich habe dieses Leben nach meiner Erschaffung gelebt und habe es durch meinen Stolz, meine Eitelkeit und meine Bosheit wieder verloren. Wenn ihr denselben Weg der Bosheit gehen wollt, seid ihr in der Lage, in mein Reich, welches ein Reich des Todes und der Bosheit ist, zu gelangen. Hier werde ich euch alles bieten, was euch der Eine (gemeint ist Gott, Satan kann den Namen Gott nicht aussprechen) nicht bieten kann. Ich werde euch quälen und eure Fragen nach dem Einen (Gott) im Sand versickern lassen. Eure Rufe nach dem Einen (Gott) werden ungehört verhallen und ich werde kein Mitleid mit euch haben, wenn ihr verzweifelt ruft: "Herr befreie uns aus diesem Seelenkerker". Es wird euch nichts mehr nutzen, denn ihr habt euch für die Spaltung, den Zwist und den Tod entschieden, welche ich verkörpere. Deshalb seid gewiss, dass wenn ihr den Einen (Gott) ablehnt und die Prinzipien der Liebe und des Herzens in euch nicht gelebt werden, euren Seelen nichts anderes übrig bleiben wird als nach dem körperlichen Tod die Reise in mein Reich der Dunkelheit anzutreten. - Ich kann euch nicht auffordern zu beten und Gott um Hilfe zu bitten, aber wenn ich es könnte, wenn es meiner Natur entspräche, würde ich euch dringend raten, eure Sünden zu bereuen, zu Gott aufzublicken und euch von der lichten Seite, vom Einen (Gott) und seinen Helfern, führen zu lassen". - Ein guter Ratschlag des gottesfürchtigen Mannes: Bitte jeden Tag und jede Nacht Gott um Hilfe für dein Leben. Das christliche "Kyrie Eleison, Christe Eleison" auf Deutsch "Herr erbarme dich, Christus erbarme dich" ist ein mächtiger Schutzschild und hat eine grosse seelische Kraft, um dich vor den bösen unsichtbaren höllischen Mächten zu beschützen. Bete es mehrmals Tag und Nacht, es ist dein direkter Weg ins Reich Gottes! - Zu guter Letzt: Herr, mein Gott, Vater im Himmel, erlöse uns von allem Übel und beschütze uns vor Verfall, Unheil und Krieg, denn dein ist das Reich, die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit, Amen!

Am 05.12.2016 um 16:40 Uhr schrieb odo folgendes ins Gästebuch:
Nameodo
E-Mail ode@gmx.at
Orta
BetreffBitte
EintragGott steh uns bei und hilf uns. Hilf uns mit Kristina ins reine zu kommen. Gib uns die Kraft zu verzeihen, und hilf das sie unsere Entschuldigung annimmt.

Am 30.11.2016 um 17:41 Uhr schrieb Thomas folgendes ins Gästebuch:
NameThomas
BetreffBitten
EintragIch bitte für meine ganze Famielie alles gute und für mich das meine bitten erhört warden und mich mit meiner Liebe zusammen komme.

Am 13.11.2016 um 00:33 Uhr schrieb Wolfgang Thomsen folgendes ins Gästebuch:
NameWolfgang Thomsen
E-Mail ancalagon2000@yahoo.de
OrtDeutschland
BetreffGegen die Alttestamentarisierung und Re-Judaisierung des Christentums
EintragProblematisch sind folgende alttestamentarisierende re-mosaisierende Gemeinschaften, die im Grunde ein Neo-Judentum nach Moses und dem mosaischen Gesetz des Alten Testamentes mit allen Konsequenzen darstellen:

a) Calvinisten nach Calvin bzw. Kalvin
(schafften faktisch das Wucher-Verbot ab und waren als Kaufleute mit die größten Sklaven-Händler neben den Muslime und speziell Arabern und Berbern, rotteten ganze Völker-Stämme aus)

b) Zeugen Jehovas (komplett verfälschte Neue Welt Übersetzung der Bibel, Ablehnung der Trinität und auch des Kreuzes-Symbols Jesu Christi, Ablehnung der Logos-Theologie der Bibel)

c) Zwinglianer (wie bei den Calvinisten)

d) Puritaner (siehe oben, Und: http://www.vergessene-bucher.de, zum Wucher)

e) 7 Tage Adventisten (Rückfall unter den Sabbat, wovor Paulus im Neuen Testament warnte, Saturn war der Königs-Stern der Juden im Alten Testament und steht auch für das mosaische Gesetz und den Samstag - welcher auch bei den alten Griechen dem Saturn als einem der in der Antike bekannten 7 Planeten analog den 7 Wochentagen zugeordnet war- , auch wenn die 10 Gebote nach wie vor gültig sind verwendeten die "magoi" aus dem Osten im Neuen Testament der Bibel, welche zu Christi Geburt kamen um ihm ihrer zoroastrischen Religion nach dem monotheistischen Propheten Zarathustra gemäß als "Sol Invictus" bzw. wiedergeborener Sonne und spirituellem König des Neuen Zeitalters bzw. Äons zu huldigen, Gold und Weihrauch als Sonnensymbole - in der Religion der sterndeutenden monotheistischen Magier-Priester bzw. "Magoi" nach Zarathustra und seinem Zarathustrismus. Deswegen feiern die Christen auch am Sonntag, der der Sonne zugeordnet wird - auch der Philosoph Platon verwandte die Sonne als Symbol für Gott bzw. die Sonnen-Symbolik für den höchsten Gott und als den wahren Gott der Philosophen und höchsten aller Götter. Dennoch ist Jesus Christus freilich mehr als ein Sonnen-Gott, doch zitierte auch der Apostel Paulus im Neuen Testament der Bibel auf dem Areopag in Athen unter den Philosophen die stoischen Dichter und Philosophen Aratos und Kleanthes auszugsweise mit zwei Zitaten zum höchsten Gott und göttlichen Logos im Sinne der Stoiker als griechisch-römischer Philosophenschule. In den Paulus-Briefen und am Anfang des Johannes-Evangeliums wird auch die Logos-Philosophie bzw. Logos-Theologie nach dem Philosophen Platon und der von ihm begründeten Philosophenschule verwandt. Im Alten Testament gibt es u.a. die Septuaginta und jüdisch-hellenistische alexandrinische Weisheitsliteratur und pythagoräische bzw. pythagoreeische Zahlen-Mystik nach dem griechischen Philosophen Pythagoras und der von ihm begründeten Philosophenschule der Pythagoräer und Pythagoreer. Auch sei auf die gesamte Theologie der Patristik und speziell nach Dionysios Pseudo-Areopagita und dem Kirchenlehrer und Kirchenvater Klemens von Alexandrien bzw. dem Heiligen Clemens und seinem Schüler Origenes hingewiesen. Ferner auf Gregor von Nysa als dessen Schüler, mit Beinamen auch "Thaumaturgus". Zur Theologie und Naturphilosophie sei auf den Heiligen Thomas von Aquin und dessen Lehrer Albertus Magnus als Heiligen und Theologen und Philosophen hingewiesen. Und auch auf die auch alttestamentarisch begründbare theologische "Sophiologie" in der russ. Orthodoxie. Schon in der Genesis ds Alten Testamentes der Bibel gibt es Hinweise auf die Trinität bzw. Dreifaltigkeit Gottes, denn dort steht der Gottesname Elohim als ein Gott aber im Plural und wortwörtlich "brütet" dort der "Geist Gottes" in weiblicher hebräischer Wortform und personal als Person stehend über dem Wasser.
Wie ein Vogel, etwa eine Henne oder aber auch die den Heiligen Geist symbolisierende Taube im Neuen Testament. Im NT auch "der Geist der Weisheit und Offenbarung", "Sophia" auf griechisch und "Chakhema" oder auch "Chokhma" auf hebräisch für die personifizierte "Weisheit".
Das Problem der Protestanten bzw. evangelischen Kirchen ist, dass es ohne apostolische und bischöfliche Rechtleitung und das schützende Hirten-Amt und durch den verkürzten Bibel-Kanon und die mangelnde theologische Erkenntnis bzw. das mangelnde Verständnis der Schrift leicht zur Abirrungen und Fehlleitungen kommen kann. So etwa eine häufige Alttestamentarisierung und Re-Mosaisierung wie bei den Calvinisten und zeugen Jehovas oder auch ein Erliegen unter dem Zeitgeist wie etwa beim Modernismus und Postmodernismus oder Rockefellers Hass-Evangelikalen als amerikanische Nationalisten und anglo-amerikanische Freimaurer-Kirchen und den "Deutschen Christen" im anti-christlichen rassistischen Nationalsozialismus 1933 bis 1945 und diversen anderen Zeitgeist-Kirchen oder auch Schwarmgeistereien und schwarmgeistigen Verführungen. Die orientalisch-orthodoxen Kirchen haben all dies recht erfolgreich vermieden. Auch wenn es in der Vergangenheit freilich auch bei ihnen Probleme als "Staatskirche" gab, haben die "Altgläubigen" das alte Feuer der Tradition und den Heiligen Geist ebenso wie die Kopten heiligmäßig bewahrt. Darum ist es sehr sinnvoll, mit ihnen um den Heiligen Geist zu Gott zu beten. Denn in der Heiligen Schrift der Bibel im NT steht, dass der Heilige Geist Gottes in den letzten Tagen die Kirche verlassen wird. Und mit "die Kirche" ist mit ziemlicher Sicherheit eben gerade die katholische Kirche als eben gerade DIE allgemeine Kirche gemeint. Denn sie steht laut Neuem Testament in der direkten Nachfolge des Apostels Petrus. Und DESWEGEN ist es so wichtig und glücklich, dass wir mit unseren christlichen Brüdern der anderen apostolischen Traditionen in bischöflicher Nachfolge der Apostel erfolgreich um den Heiligen Geist beten können. Auch mit charismatischen Geist-Christen und Geist-Kirchen und den Quäkern mit ihrem inneren Geist-Licht und Pfingstlern und Pfingst-Kirchen kann das ökumenische Gebet durchaus erfolgreich sein wenn es dem Neuen Testament der Bibel nach und bibeltreu und wahrhaftig geschieht. Siehe aber auch die frühen christlichen Wüsten-Väter etwa der koptischen Kirche und die jesuitischen Exerzitien und Meditationen und etwa den Mystiker Meister Eckhart von den Dominikanern und die Benediktiner und Hildegard von Bingen. Bibeltreue dem Neuen Testament nach ist wichtig und entscheidend und der Glaube an die heilige Dreifaltigkeit Gottes bzw. die Trinität und das Gebet. Also KEIN Modernismus und Postmodernismus. Diese sind ideologische Geist-Mächte der Freimaurerei und verführerische Abirrungen und Irrtümer. Die alten Griechen hätten u.a. Sophistik und Rabulistik dazu gesagt. Man will das Christentum weltweit zerstören. Bzw. auch Alttestamentarisieren und Re-Mosaisierungen und Talmudisieren usw.
Die Philosophen Platon und Aristoteles, welche in der Bibel und auch in der christlichen Theologie etwa der Patristik und nach dem Heiligen Thomas von Aquin als großen Theologen und Kirchenlehrer und Begründer der Scholastik (noch beim Neuplatoniker Nikolaus von Oresme und dem Priester Marsilio Ficino als Platoniker) verwandt wurden, waren als Mystiker in die eleusinischen Mysterien-Kulte eingeweiht, wo an die Initianden symbolisch philosophisches und kultisches Wissen um die universellen philosophischen Gesetzmäßigkeiten vermittel wurde. Diese universellen philosophischen Gesetzmäßigkeiten sind etwa auch bei Origenes und bei dem Heiligen Johannes Eriugena bzw. "Duns Scotus" und dem Heiligen Albertus Magnus als Lehrer des Heiligen Thomas von Aquin und bei Dionysios Pseudo-Areopagita als christlichen Neuplatoniker und Philosophen und beim Heiligen Augustinus als Kirchenlehrer und in der alten lateinischen bzw. tridentinischen traditionellen katholischen Messe (im tridentinischen Ritus) kultisch-rituell überliefert und verarbeitet und aufzufinden.
Deswegen ist gerade besonders letztere besonders wertvoll und für die Gläubigen zu empfehlen usw.! Ferner das Engelwerk nach Gabriele Bitterlich als charismatisch begnadeter katholischer Mystikerin, siehe zur theologischen "Angelogie" auch das im Neuen Testament der Bibel vom Apostel Paulus im neutestamentarischen Judas-Brief auszugsweise zitierte "Buch Henoch". Dieses äthiopische Henoch-Buch zählt damit auch zum anerkannter legitimen christlichen und katholischen Kanon der katholischen Kirche für Gläubige bzw. Katholiken und Christen allgemein. Es ist legitim und kanonisch. Und zählt zu den legitimen und anerkannten katholischen kirchlichen Schriften der katholischen Kirche!

Am 12.11.2016 um 20:08 Uhr schrieb Therese folgendes ins Gästebuch:
NameTherese
E-Mail k.prem@gmx.de
OrtAltenthann
BetreffGebetsanliegen
EintragIch bitte für meinen Sohn und Schwiegertochter das sie die Ehe heilig leben und ihre Werte erkennen.Ich bitte um viele Enkelkinder.
Kommentar
Ein Gebetsanliegen mit Kerze können Sie hier erstellen:
http://kath-zdw.ch/maria/gebetsanliegen.html

Am 08.11.2016 um 16:19 Uhr schrieb verena stolla folgendes ins Gästebuch:
Nameverena stolla
E-Mail verenastolla@yahoo.de
Ortbärenbach
Betreffwill zeugnis ablegen für die Existenz Gottes und maria und jesus christus
EintragGott jahwe jesus christus und maria hat geholfen ..
Herr Jesus Christus sohn des vaters sende jetzt deinen geist über die Erde lass den heiligen Geist wohnen in den herzen aller Völker damit wir bewahrt bleiben mögen vor Verfall unheil und Krieg möge die frau aller Völker die einst maria war unsere fürsprecherin sein amen .
Kommentar
Zuviele Gästebucheinträge. Darum wurden diese im Forum ZDW eingetragen.
Siehe: http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,4030.0.html

Am 05.11.2016 um 15:00 Uhr schrieb Elisabeth folgendes ins Gästebuch:
NameElisabeth
BetreffEine Bitte
EintragLiebe Schwestern und Brüder im Glauben,
gestern erreichte mich ein dringlicher Anruf einer Dame. Sie bat mich für die Wahl in Amerika zu beten. Mir ist bewusst, dass die Kandidaten Clinton/Trump kontrovers diskutiert werden. Dennoch, so denke ich, ist das Gebet für die Wahl des Präsidentenamtes von Belang. Heute erreichte mich ein Infoflyer vom „Werk der Heiligen Liebe“. Darin standen einige Privatbotschaften von der seligen Jungfrau an eine Frau aus Ohio. Dabei war folgendes Gebet: „Ihr lieben himmlischen Engel, ihr wacht über diese Wahl und jeden Wähler in einer besonderen Weise. Helft jedem Wähler, die Entscheidungen zwischen Gut und Böse klar zu erkennen. Stärkt sie in ihrem Entschluss, das Gute zu wählen, das die Wahrheit widerspiegelt. Amen.“ Dieses Gebet soll – so die Bitte - am Wahltag (ab 18:00 Uhr am 07.11. unserer Zeit) gebetet werden. Ich persönlich würde dem Gebet noch hinzufügen „Herr, dein Wille geschehe“.

Am 28.10.2016 um 07:26 Uhr schrieb Agnes Körner folgendes ins Gästebuch:
NameAgnes Körner
E-Mail braun_agnes@gmx.de
OrtHolzheim
BetreffGebetserhörunng
EintragDanke für alles, was Du schon für uns getan hast. Ihr habe Dich oft schon um Hilfe gebeten und ist alles gut gegangen. Danke

Am 19.10.2016 um 06:05 Uhr schrieb Fischer folgendes ins Gästebuch:
NameFischer
E-Mail hansjuerg.fischer@bluewin.ch
OrtCHUR
BetreffLeben
EintragHilf mir Heiliger Pater Pio , dass ich wieder die Kraft bekomme weiter zu leben

Am 08.10.2016 um 10:33 Uhr schrieb Martin folgendes ins Gästebuch:
NameMartin
E-Mail Martin17@iinet.net.au
BetreffDanke
EintragIch lese oft in dieser Webseite und ich bin froh das es diese Seite gibt. Sie hilft mir sehr viel.
Tausend Dank fuer die geleistete Arbeit!

Am 07.10.2016 um 09:39 Uhr schrieb anonym folgendes ins Gästebuch:
Nameanonym
E-Mail christianeschmidt@100gmail.com
Ort1030 Wien Klimschg.28
Betreffbefreiungsgebete wegen Manipulation verwuenschung verfluchung
EintragBitte Hl Benedikt hilf mir vertreibe alle Verwuenschungen Verfluchungen Manipulation von der Wohnung u.mir ich kann mich nicht waeren immer ist etwas kaput jetzt wieder Heiztherme 1 neue kann ich mir nicht leisten dann wenn sie nicht zu reparieren geht muss ich ohne Heizung u. Warmwasser leben hilf das es geht ich habe kleine Pension die Miete ist hoch es bleibt mir zum leben nicht ganz 200 Euro hulf das die Miete nicht 2017 steigt ich möchte sogern eine Andere aber ich habe kein Geld dafür hilf mir mit dafür ich verspreche dir wenn du mir finazell hilfst Syrien was zu geben wie ich auch Jesus versprochen habe
danke
christiane

Am 03.10.2016 um 17:50 Uhr schrieb Mustermann folgendes ins Gästebuch:
NameMustermann
OrtMusterstadt
BetreffNeue Weltordnung
EintragIst es das was wir wollen eine neue Weltordnung? Also ich möchte das nicht ich finde es erbärmlich und frage mich wer sich so etwas aus gedacht hat. Für mich ist das geistes krank und muss behnadelt wrrdden und das stationär in einer Klinik.

Menschenverachtend ist das auch in meinen Augen. Was haben wir nur diesen Menschen getan das die so einen finsteren Plan ausführen.

Noch die Frechheit zu besitzen und sich auf die Naivität der Menschen zu berufen daher finde ich es noch mehr denen zu zeigen das wir nicht zu naiv oder dumm sind wie die uns halten
Kommentar
http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/nwo.html

Am 02.10.2016 um 09:27 Uhr schrieb Alex Dörr folgendes ins Gästebuch:
NameAlex Dörr
E-Mail alexander_19566@yahoo.de
OrtWachtberg
BetreffFra elia
EintragHallo liebe Freunde dieser Seite. Da ich ein grosser Verehrer von Frau Elia bin möchte ich auf die italienische Webseite hinweisen. Fra Elia empfängt Ende des Monats die Gläubigen zu Gesprächen in seinem Kloster. War dieses Jahr Anfang September bei der Marienprozession der Madonna von Fatima dort. Eine riesen Prozession. Frau Elia war letztes Jahr in Königstein Taunus zu sehen. Leider sind Charismathiker wie er aus Wigratzbad wie weggefegt. Im christlichen Forum wird er auf mieseste weise von Felicitas Kübel verurteilt. Ich sage nur das die Jahre wo ich Fra Elia in der Nachfolge Pater Pios viele wirkliche Gnaden erfahren habe. Dieses Jahr war Fra Elia in Polen wurde dort von poln. Priestern eingeladen hunderte von Gläubigen auch sehr viele junge Leute darunter? Frage mich nur wo unsere Katholiken in Deutschland noch hin steuern. Es ist einfach schrecklich. Ist das das aus unsere Kirche in Deutschland. Werden wir später von Moslemen bestimmt. Werden unzählige Priester von Dchihadisten ermordet ?
Kommentar
http://kath-zdw.ch/maria/elia.html

Am 26.09.2016 um 15:29 Uhr schrieb Denkakustiker folgendes ins Gästebuch:
NameDenkakustiker
E-Mail denkskustiker@t-online.de
OrtMagdeburg
BetreffMind Control
EintragDas natürlich schlampige Bewusstsein und die Subkultur des Mind Control

Mind Control basiert auf die Erkenntnis allgemein unzureichender Ausprägung des individuellen Selbstbewusstseins und dem gesellschaftlichen Vorenthalt sowie die vorsätzliche Verschleierung wissenschaftlicher Erkenntnisse durch organisierte Geheimhaltung solcher Individuen, die selbst im Unverständnis eines Ganzen ihre maßgebenden Hemmschwellen unwiederbringlich niederleben. So geraten sie selbst im zwingenden Wucher der Schuld individuell zunehmend in eingeschränkte und widersinnige Denkstrukturen, welche die eigene und die strukturelle Orientierungs- und Organisationsfähigkeit, nicht zuletzt durch Befehlsgewalt sowie freiwilliger und erzwungener Unterordnung, ad absurdum führt.

Damit ist Mind Control als eine geistige Seuche zu betrachten, die schon in der Sechzigern, also im sogenannten kalten Krieg ihren Anfang nahm, in den Achtzigern wirksame Anwendung fand und in den Neunzigern in eine weltweit angestrebten, funkbasierten Vernetzung mündet.

Es ist davon auszugehen, dass heute jeder Mensch, zumindest in den Industriestaaten, mit technologischen Nanopartikeln bestückt ist und darüber einem Ansprechcode zugeordnet wurde. Dieser Ansrechcode könnte mit großer Wahrscheinlichkeit die sogenannte persönliche Steuernummer sein, welche im Widersinn schon in den ersten Lebenstagen zugeteilt wird und bis zum Ableben ihre Gültigkeit besitzt. So hat jeder Mensch seine eigene Trägerfrequenz bzw. Zugangsfrequenz über die er in der Denkakustik zu jeder Zeit belauscht und manipuliert sowie in den Wahrnehmungsfähigkeiten als biologischer Spion benutz oder beeinflusst werden kann.

Es ist zu erkennen, das innerhalb der Subkultur des Mind Control allein die technische Substanz, individuell letztlich auch gegen sich selbst, Gegenwirkung erzielen kann, da sie in der Umsetzung mehr praktisch als akademisch-ideologisch orientiert und organisiert sein muss. Sie haben die Möglichkeit der technischen Auflösung, also der vernichtenden Sabotage am Mind Control.
Kommentar
http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/mindcontrol.html

Am 24.09.2016 um 23:15 Uhr schrieb Claudio folgendes ins Gästebuch:
NameClaudio
OrtFrankfurt
BetreffHallo
EintragIch bin glücklich das Ich römisch katholisch getauft bin glaube fest an die dreifaltigkeit und die Muttergottes gelobt sei Jesus Christus

Am 22.09.2016 um 09:53 Uhr schrieb Marggraf folgendes ins Gästebuch:
NameMarggraf
E-Mail Herrnielson2012@t-online.de
OrtDabringhausen
BetreffDeppresionen,
EintragHabe schon viele Jahre Deppression ich bekomme Medikamente. ,der Herr Jesu hat mir geholfen,es geht mir besser. hilf auch meinem Ralf mit seinem Bourn Aut.einen Psyichologe zu finden ..der ihm hilft.er nimmt keine Medikamente. Herr Jesu du kannst ihn frei machen, Habe schon mein Peterle verloren,er ist beim Herrn. In Jesu Liebe verbunden. Ursula. Bin alleine ,habe nur noch Ralf.gib ihm die Liebe,sich mehr um mich und meine Angelegenheit en zu kümmern.

Am 15.09.2016 um 09:39 Uhr schrieb Eva folgendes ins Gästebuch:
NameEva
BetreffKostbar
EintragIch finde nicht, dass man sich selbst runtermachen lassen soll. Wir sind kostbar, weil wir von Gott kommen und weil er uns erschaffen hat. Wir dürfen deshalb auch uns selbst lieben. Sicher fehlen wir, aber das heißt nicht, dass wir nicht liebenswert sind. Gott gibt uns diesen Wert, weil er uns gewollt hat und er liebt uns. Und da wir sein Werk sind,loben wir ihn, wenn wir uns, seine Geschöpfe, lieben.

Am 21.08.2016 um 00:25 Uhr schrieb Dirk Balfanz folgendes ins Gästebuch:
NameDirk Balfanz
E-Mail balfanz666@gmail.com
OrtWürselen
BetreffIch sterbe...
EintragMein edeler Freund, sei getröstet, erschlagen hat mich die Wahrheit, denn der HERR will es so. Mein edeler Bruder, sei gesegnet, gelähmt hat mich die Liebe, denn der HERR will es so. Meine Knochen lies der Feind zersplittern, den er hat Freude an dem Tot. So liege ich nun erschlagen, gelähmt voller Sünde jeden Tag, voller Blut sind meine Hände, voller irrungen sind meine Gedanken. Welch großes unheil habe ich mir angeeignet, mein Leib ist voll mit Hochmut, mich zieht mein Wesen jeden Tag zur Gottlosigkeit. Wer außer dir "HERR" kann mir den Weg zum Leben geben?. Alles was ich besitze ist voller Schlechtigkeit, nichts ist an mir ist Gut. Es gibt Menschen die mich loben, doch wissen sie nicht, wie ich wirklich bin. Niemand außer DIR, oh HERR kann mich belehren, niemand außer DIR,oh HERR kann mich erretten von dem schrecklichen Elend, nie habe ich gelebt, seit der Geburt bin ich Tot, wer hat es mir gezeigt?. Trauer erfüllte meine Seele als DU, oh HERR mir offenbar machtest meine abscheuliche Schande, welche mich trennte von DIR. Doch trotz aller Sünden hast du nicht von mir abgelassen, trotz aller Lügen die ich tat,hast du micht nicht verstoßen, trotz aller übelheiten die ich tat an den Menschen hast du mich nicht ausgetillgt. Wie unerreichbar, schien mir DEINE Liebe. An DIR,will ich festhalten, an DIR habe ich zum ersten mal in meinem dasein, WAHRE FREUDE erlebt. Mein HERR, mein GOTT, mein VATER, mein FREUND, mein LEBEN, lehre mich, so zu Lieben wie du Liebst, zeige mir was dir wohlgefällt, zeige mir worin DU die höchste Wonne hast... Ich sterbe, weil DU willst das ich Lebe, Armen

Am 10.08.2016 um 18:08 Uhr schrieb manfred folgendes ins Gästebuch:
Namemanfred
E-Mail manfred-d49@gmx.de
OrtBerlin
BetreffGottes Wahrheit
EintragKATHOLISCH (ORTHODOX) (OFFB. 17, 1-9)

„HEILIGER VATER“ » „UND SOLLT NIEMAND VATER HEISSEN AUF ERDEN..."
(MATH. 23, 9 / EPH. 3, 14. 15 / RÖM. 8, 15-17)

PRIESTERTUM » „CHRISTUS DER RECHTE HOHEPRIESTER"
(HEBR. 5, 14 / TIT. 2, 14 / 1.PETR. 2, 9.10 / OFFB. 1, 4-6)

OPFERN » „…DA ER HAT EIN OPFER FÜR DIE SÜNDEN GEOPFERT, DAS EWIGLICH GILT..."
(HEBR. 9 + 10 / JOH. 19, 30 / PETR. 2, 24. 25 / JER. 6, 13-20 / JES. 1, 11-17)

KINDSTAUFE » „DIE NUN SEIN WORT ANNAHMEN, LIESSEN SICH TAUFEN..."
(APG. 2, 41 / MARK. 16, 16 / RÖM. 5 + 6 / JOH. 3 / GAL. 6, 13-15 / GAL. 2, 20)

SELIGPREISUNG » „SELIG SIND..."
(MATH. 5 / JOH. 20, 29)

TEMPEL / GOTTESHAUS » „...DER TEMPEL GOTTES IST HEILIG, DER SEID IHR."
(APG. 7, 48-54 / 1. KOR. 6, 19 / 2. KOR. 6, 14-18 / JOH. 14, 23)

MARIÄ-HIMMELFAHRT » „UND NIEMAND FÄHRT GEN HIMMEL, DENN DER VOM HIMMEL HERNIEDERGEKOMMEN IST..."
(JOH. 3, 6. 13. 31)

"MUTTER GOTTES" » „AM ANFANG WAR DAS WORT..."
(JOH. 1 / LUK. 1, 46-47)

ZÖLIBAT » „...DIE DA GEBIETEN NICHT EHELICH ZU WERDEN..."
(1. TIM. 4 / 1. TIM. 3, 1-5 / TIT. 1, 6)

VATIKANSTAAT » „UNSER BÜRGERRECHT ABER IST IM HIMMEL..."
(PHIL. 3, 20 / JAK. 4, 4 / JOH. 18, 36. 37 / KOL. 3, 1 / HEBR. 12, 22-24 / JAK. 5, 1-6)

MAMMON "PAPST-EURO" »„"…WES IST DAS BILD…"
(MATH. 22, 20-21 / KOL. 3, 5 / RÖM. 6, 6 / 1. TIM. 6, 6-12 / MATH. 6, 19-34)

MILITÄRDIENST »„...WER DAS SCHWERT NIMMT, DER SOLL DURCHS SCHWERT STERBEN."
(MATH. 26, 52 / JAK. 4 / LUK. 3, 14 / MATH. 5, 38-48 / MATH. 24, 6-14 / JAK. 2, 5-13 / MATH. 26, 51-56)

KIRCHENDOGMA, -KONZILE, -SATZUNGEN » „...NICHT IN STEINERNE TAFELN, SONDERN IN FLEISCHERNE TAFELN DES HERZENS."
(2. KOR. 3, 3 / OFFB. 22, 18. 19 / 2. TIM. 3, 14-17 / JOH. 5, 39 / MATH. 4)

WER EUCH EIN ANDERES EVANGELIUM PREDIGT, ALS DAS WAS IHR EMPFANGEN HABT, DER SEI ANATHEMA (VERFLUCHT)!
(GAL. 1, 8. 9)

ANHAND DER BIBEL - DEM BUCH DER BÜCHER - PRÜFEN UND FORSCHEN!!!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


EVANGELISCHE KIRCHE

BISCHÖFFINNEN » „...LASSET EURE WEIBER SCHWEIGEN IN DER GEMEINDE..."
(TIT. 1, 5-9 / APG. 20, 28 / 1. KOR. 14, 34 / 1. PETR. 5, 2-4 / 1. TIM. 4, 16)

PFARRERINNEN
(1. TIM. 2, 9-15 / 1. KOR. 14, 33-38 / EPH. 5, 19-33)

TOLERANZ » „...DU SPREIZEST DEINE BEINE GEGEN ALLE, SO VORÜBERGINGEN, UND TRIEBST GROSSE HUREREI."
(HES. 16, 25 / 2. MOSE 20, 1-7 / JOH. 14, 6 / 1. JOH. 2, 22)

KINDESTÖTUNG IM MUTTERLEIB »
(EV. ABTREIBUNGSBERATUNGSSTELLEN IN BERLIN UND BRANDENBURG!)
„SIEHE, KINDER SIND EINE GABE DES HERRN, UND LEIBESFRUCHT IST EIN GESCHENK."
(PS. 127, 3 / 2. MOSE 20, 13 / 1. KOR. 13 / 1. MOSE 1 / 1. MOSE 3, 16 / JER. 7, 6 / JES. 1, 15-17)

HOMOSEXUALITÄT » „MÄNNER UND WEIBER HABEN DEN NATÜRLICHEN BRAUCH VERLASSEN ... FRAU MIT FRAU ... MANN MIT MANN SCHANDE GETRIEBEN."
(RÖM. 1, 26-27 / 3. MOSE 18 / 1. KOR. 6, 9-10 / RÖM. 1, 18-32)

HUMANISMUS ANSTATT CHRISTUS » (FREIMAURER)
„WENN ICH DEN MENSCHEN NOCH GEFÄLLIG WÄRE; SO WÄRE ICH CHRISTI KNECHT NICHT."
(GAL. 1, 6-12 / 1. THESS. 2, 3-9 / JAK. 4, 4 / RÖM. 8, 1-14 / 1. KOR. 2, 1-8 / JES. 5, 20-23 / JER. 6, 13-19 / 1. JOH. 2, 15-17 / JUDASBRIEF)

GOTTESDIENST » „...AUF DAS DIE, SO DA LEBEN HINFORT NICHT SICH SELBST LEBEN..."
(2. KOR. 5, 15 / 1. PETR. 4, 1-7 / RÖM. 12, 1-2 / JES. 1, 11-17 / JAK. 1, 27 / 2. TIM 3 / JOH. 17)

SEHET ZU, DASS EUCH NIEMAND BERAUBE DURCH DIE PHILOSOPHIE UND LOSE VERFÜHRUNG NACH DER MENSCHEN LEHRE UND NACH DER WELT SATZUNGEN...
(KOL. 2, 8. 9)

ANHAND DER BIBEL - DEM BUCH DER BÜCHER - PRÜFEN UND FORSCHEN!!!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


STAATLICH ANERKANNTE ORGANISATIONEN / FREIKIRCHE

PASTOR/IN » „PREDIGE ICH DENN JETZT MENSCHEN ODER GOTT ZU DIENST? ODER GEDENKE ICH MENSCHEN GEFÄLLIG ZU SEIN?..."
(1. KOR. 4, 8-11 / OFFB. 3, 15-17 / GAL. 1, 10 / 1. THESS. 2, 3-6 / JOH. 7, 7 / 2. PETR. 2, 1-3. 13-15 / 2. TIM. 4, 3-4)

WOHLSTANDSPREDIGT » „NIEMAND KANN ZWEI HERREN DIENEN… IHR KÖNNT NICHT GOTT DIENEN UND DEM MAMMON."
(LUK. 6, 24-26 / JAK. 5, 1-3 / MI. 2, 11 / RÖM. 8, 12-13 / 1. TIM. 6, 6-12 / MATH. 6, 24 / 6, 21)

KÖRPERSCHAFTEN / VEREINE » „DIE MENGE DER GLÄUBIGEN WAR EIN HERZ UND EINE SEELE, AUCH KEINER SAGTE VON SEINEN GÜTERN, DASS SIE SEIN WAREN... ES WAR IHNEN ALLES GEMEIN."
(APG. 2, 41-47 / APG. 4, 32 / 1. JOH. 3, 17 / 5. MOSE 15, 7 / 2. KOR. 6, 16-18)

VERSAMMLUNGSORDNUNG » „ VOM GEBRAUCH DER LEHRGABE UND DES ZUMGENREDENS, VON GUTER ORDNUNG IM GOTTESDIENST."
(1. KOR. 14 / 1. TIM 2, 9-12 / TIT. 2, 4-5 / 1. PETR. 3, 1-6 / APG. 2, 42 / MATH. 24, 24 / 1. KOR. 10, 7 / 2. MOSE 32, 6. 17-18)

NETZWERK / BÜNDNISSE » „...GEHET AUS, VON IHR, MEIN VOLK, DASS IHR NICHT TEILHAFTIG WERDET IHRER SÜNDEN,..."
(2. KOR. 6, 14-18 / EPH. 5, 11 / OFFB. 18, 4 / OFFB. 19 / 1. KOR. 4, 1 / 2. TIM. 3 / 2. PETR. 2 / JUDASBRIEF)

DENN DAS WORT VOM KREUZ IST EINE TORHEIT DENEN, DIE VERLOREN WERDEN, UNS ABER, DIE WIR SELIG WERDEN, IST`S EINE GOTTESKRAFT.
(1. KOR. 1, 18)

ANHAND DER BIBEL - DEM BUCH DER BÜCHER - PRÜFEN UND FORSCHEN!!!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


NEUE WELTORDNUNG / ONE WORLD / UNO

WELTRELIGIONEN » „DIE GÖTZEN UND GÖTZENDIENER WIRD DER LEBENDIGE GOTT VERDERBEN..."
(2. MOSE 20, 1-7 / 1. JOH. 2, 22 / JER. 10 / JOH. 3, 5-15)

WELTFRIEDEN » „CHRISTUS IST UNSER FRIEDEN..."
(EPH. 2, 14 / JOH. 14, 6 / JER. 6, 14 / HEBR. 10, 19-23 / JES. 59, 7-8 / 2. PETR. 3, 2-13 / OFFB. 21 / 1. JOH. 3, 12)

WELTETHOS » „...GLAUBT NICHT EINEM JEGLICHEN GEIST, SONDERN PRÜFET DIE GEISTER, OB SIE VON GOTT SIND, DENN ES SIND VIELE FALSCHE PROPHETEN AUSGEGANGEN IN DIE WELT."
(2. MOSE 20, 1-17 / MATH. 22, 37-40 / 1. JOH. 2, 15-18 / JAK. 4,4 / 1. JOH. 5, 1-12 / 1. JOH. 4, 1-8 / GAL. 5, 1-10)

FÜHRUNGSKRÄFTE » „...SIE SIND BLINDE BLINDENLEITER..."
(2. KOR. 11, 13.14 / MATH. 15, 14 / JOH. 8, 44 / 2. PETR. 2 / MATH. 7, 15 / JUDAS 4-16 / OFFB. 13, 11-18 666 2. TIM. 3, 1-9)

WELTEINHEITSWÄHRUNG (ZAHLENCODE!) » „UND ES MACHT DASS DIE KLEINEN UND GROSSEN, DIE REICHEN UND ARMEN, DIE FREIEN UND KNECHTE, ALLESAMT SICH EIN MALZEICHEN GEBEN AN IHRE RECHTE HAND ODER AN IHRE STIRN, DASS NIEMAND KAUFEN ODER VERKAUFEN KANN, ER HABE DENN DAS MALZEICHEN..."
(OFFB. 13, 16.17 / OFFB. 14, 6-11 / MATH. 6, 24)

WENN ICH DEM GOTTLOSEN SAGE: DU MUSST DES TODES STERBEN, UND DU WARNST IHN NICHT UND SAGST ES IHM NICHT, DAMIT SICH DER GOTTLOSE VOR SEINEM GOTTLOSEN WESEN HÜTE, AUF DASS ER LEBENDIG BLEIBE, SO WIRD DER GOTTLOSE UM SEINER SÜNDE WILLEN STERBEN; ABER SEIN BLUT WILL ICH VON DEINER HAND FORDERN.
(HES. 3, 18)


ANHAND DER BIBEL - DEM BUCH DER BÜCHER - PRÜFEN UND FORSCHEN!!!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das inzenierte Chaos durch Terror,Krieg und Wirtschaftskrisen dient dazu eine neue Ordnung herzustellen.Die Menschheit wird absichtlich in ein Chaos gestürzt um sie gefügig zu machen.Sie wird nach einem Ausweg rufen,nach jemanden ,der Sie rettet.Und sein geist ist jetzt schon da,seine stimme überall zu vernehmen.Schlagworte wie Friede ,sicherheit,soziale Gerechtigkeit,Brüderlichkeit,einheit über alle grenzen,Kulturen,Nationen,Rassen und Religionen hinweg sind unüberhörbar und kündigen sein baldiges Auftreten an"

Am 18.07.2016 um 13:16 Uhr schrieb Kerstin folgendes ins Gästebuch:
NameKerstin
E-Mail kerstin-giede@versanet.de
OrtBerlin
BetreffHeutige Hilfe
EintragDanke, danke für den Mut, der aus der Seite erwächst, die ich heute hier lesen durfte.

Am 18.07.2016 um 11:10 Uhr schrieb h folgendes ins Gästebuch:
Nameh
BetreffAnliegen
EintragBitte beten Sie mit mir in meinem Anliegen das meine Tochter keine schlimme Krankheit hat und mein Enkel wieder gut aus dem Urlaub zurückkommt
Kommentar
Ein Gebetsanliegen mit Kerze können Sie hier erstellen:
http://kath-zdw.ch/maria/gebetsanliegen.html

Am 10.07.2016 um 18:09 Uhr schrieb cath folgendes ins Gästebuch:
Namecath
E-Mail silvana0606@email.com
Ort66482 Zweibrücken
BetreffKirche
EintragAusgegrenzt

Am 01.07.2016 um 23:19 Uhr schrieb peter aus lingen folgendes ins Gästebuch:
Namepeter aus lingen
E-Mail borkumriff@gmx.net
OrtLingen/Ems
BetreffRuf aus dem Jenseits?
EintragEs leben z.Zt. ca.7,5 Milliarden Menschen auf der Erde,viele Milliarden haben schon gelebt,Bisher hat keiner sich aus dem Himmel,oder der Hölle gemeldet,oder Fegefeuer.Warum nicht?Weil es das nicht gibt.Ende,Asche zu Asche,Staub zu Staub.Wo bleibt die Naturwissenschaft?
Kommentar
Auf ZDW nicht viele Webseiten gelesen.
http://kath-zdw.ch/maria/beweise.existenz.gottes.html

Am 12.06.2016 um 17:41 Uhr schrieb Heinzelmann folgendes ins Gästebuch:
NameHeinzelmann
E-Mail Heinzpohl1@web.de
OrtNeustadt
BetreffGebet
EintragMöge Gott mir und meiner Familie den Segen geben,uns die furcht vom Altern und allein sein nehmen,Amen
Kommentar
Ein Gebetsanliegen mit Kerze können Sie hier erstellen:
http://kath-zdw.ch/maria/gebetsanliegen.html

Am 24.05.2016 um 09:48 Uhr schrieb Gast folgendes ins Gästebuch:
NameGast
BetreffEnoch Botschaften
EintragBotschaften Enoch 2016 bitte können Sie diese Seite Aktualisieren auf Ihrer Webseite! http://www.kommherrjesus.de/aktuelles/enoch/botschaften/botschaften2016

Am 16.05.2016 um 21:42 Uhr schrieb Gerd folgendes ins Gästebuch:
NameGerd
E-Mail gerd.panzer@web.de
OrtAschbach
BetreffVerzeihung
EintragLieber Gott, ich habe meine Partnerin verbal verletzt und bitte Dich mir zu vergeben, dass Sie wieder Klarheit findet und Ihr Herz für unsere Liebe öffnet und Sie erkennt, dass ich Sie liebe, und Sie mir verzeiht. Ich danke Dir. Gerd
Kommentar
Ein Gebetsanliegen mit Kerze können Sie hier erstellen:
http://kath-zdw.ch/maria/gebetsanliegen.html

Am 01.05.2016 um 11:19 Uhr schrieb Bea folgendes ins Gästebuch:
NameBea
BetreffDanke!
EintragGestern kam ich aus Padua zurück. Immer ist mein 1. Weg in die Basilika und auch mein letzter vor der Heimfahrt.Ich liebe diesen Ort, den Frieden und die Achtung die ich dort finde.

Am 27.04.2016 um 19:20 Uhr schrieb Falko Kauf folgendes ins Gästebuch:
NameFalko Kauf
E-Mail Falko.Kauf@gmail.com
Ort67311 Tiefenthal
BetreffDanke
EintragIch möchte dem Webmaster und den Betreibern dieser Seiten ganz herzlich Danke sagen. Gott segne Euch für diese Arbeit.
Ich bin geschichtlich interessiert und versuche seit einigen Jahrzehnten in die Tiefe der Geschichte vorzudringen, jedoch blieben immer unerklärliche Lücken.
Auf Anraten meiner Mutter kam ich auf diese Seite, fand hier alle "missing Links" und kam durch Euch zur Erkenntnis der Geschichte hinter der offiziellen Geschichte, ja zur Erkenntnis der wahren Heilsgeschichte durch Gott.
Ihr habt mich zum wahren Glauben zurückgeführt.
Ich habe mein Leben komplett geändert und gehe nun den Weg der mich zu Christus führen soll.
Flüchtlinge,Terror, unser Genozid, Geldcrash, Krieg, Krankheit, Tod usw.- egal, lasst uns auf Gott vertrauen, er läßt uns nicht im Stich!
Danke allen die daran mitgewirkt haben, ja oftmals bitter für Informationen leiden mussten, oder gar getötet wurden. Gott segne Euch!

Am 02.04.2016 um 07:09 Uhr schrieb Martin folgendes ins Gästebuch:
NameMartin
OrtWien
BetreffKinder
EintragGuten Morgen!
Ich habe eine Frage :
Ist dieses Forum fuer Kinder
im Alter von 10 Jahren empfehlenswert?
Danke

Am 23.03.2016 um 22:16 Uhr schrieb Michaela folgendes ins Gästebuch:
NameMichaela
E-Mail urknall17@gmail.com
OrtGütersloh
BetreffKostenlnose Erfragung meines persönl.Schutzengels!!!
EintragLiebe Schwestern und Brüder im Geiste ... Ich würde sehr gerne meinen Schutzengel erkennen um zu Ihm zu beten!!! Allerdings kann ich kein Geld anbieten! Wer könnte/möchte mir da weiterhelfen???
Liebe Grüsse... eine Verzweifelte Seele

Am 15.03.2016 um 08:31 Uhr schrieb Christa folgendes ins Gästebuch:
NameChrista
OrtWien
BetreffPapst
EintragHabe eine Frage : warum verurteilen
viele den neuen Papst oder bezeichnen
ihn gar als den Unchristen ?
Danke

Am 06.03.2016 um 23:39 Uhr schrieb Ronald folgendes ins Gästebuch:
NameRonald
E-Mail ronald_schmiers@email.de
OrtLeipzig
BetreffWelche Übersetzung ist das hier?
EintragMich würde interessieren welche Übersetzung hier verwendet wurde!? Denn in Satzbau und Ausdrucksweise unterscheiden sich die verschiedenen Übersetzungen doch manchmal sehr stark! Gelegentlich bis hin zu Sinnveränderungen!
Ich arbeite seit über zwanzig Jahren am biblichen Stammbaum in einigen Genealogie-Programmen. Amiga Scion Genealogist war das erste, es kann Jahre vor Christus verarbeiten und berechnen. Das kann kaum ein modernes PC-Programm, daher arbeite ich seit 2000 mit PAF von der LDS (Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage) zu denen auch www.familysearch.org gehört. Von Anfang an verwendete ich Quellverweise auf die Bibelstellen. Bei Scion Genealogist war nur die Adressierung möglich. (z.B. Gen 22,17) In PAF kann ich den Quellverweisen "Originaltext" und bibliografische Angaben hinzufügen. Das tue ich nun auch bestmöglich. Das heißt ich füge einem Quellverweis nicht nur den Text der ibelstelle hinzu, sondern auch aus welcher Üersetzung dieser stammt. Ich esitze mehrere Bibeln! Eine hundert Jahre alte in Fraktur als Buch, eine "Einheitsübersetzung" als Buch, die Elberfelder als CD-ROM, die Lutherbibel als reinen ASCII-Text, eine Miniaturbuchbilbel - Jahre vergehen, Lesezeichen werden ungültig, oder gehen verloren.
Kommentar
Sie sind auf einer kath. Seite. Daher werden sie hier keine Luther Bibel Verse finden.

Am 21.02.2016 um 20:12 Uhr schrieb peter aus lingen folgendes ins Gästebuch:
Namepeter aus lingen
E-Mail borkumriff@gmx.net
OrtLingen-Ems
BetreffIst Religion Opum für das Volk?
EintragSelbst schlechte Menschen sagen manchmal etwas Wahres.Gemeint ist "Hinkebein" Goebbelsim 3 ten Reich.Sein Satz=Religion ist Volksverdummung ist auch heute noch massgebend,gilt besonders für den Islam.und viele Sekten

Am 18.02.2016 um 21:08 Uhr schrieb Nathalie folgendes ins Gästebuch:
NameNathalie
E-Mail regnerus.binder@yahoo.de
OrtHeidelberg
Betreffder Brief aus der Hölle
EintragHallo; ich gehöre der Neuapostolischen Kirche an.
Der hier zitierte "Brief aus der Hölle" erscheint mir total seltsam und nicht christlich.
Gründe:
WARUM hasst diese Seele, welche den "Brief aus der Hölle" diktiert hatte Gott?
Sie war zu Lebzeiten weder eine Satanistin noch eine Mörderin.
Sie beschreibt sich sagen wir mal als "Weltmensch"-jedoch sie war keine Massenmörderin noch hatte sie Kinder sexuell missbraucht(was man leider von manchen Kirchen-Männer nicht behaupten kann-Wo sind denn dann diese erst nach dem irdischen Tod?)
Ich bin über diesen Brief aus der Hölle echt schockiert-der kommt mir fast vor, wie die Geistererscheinung des alten Ebenezer Scrooge-dem sein geldgieriger Geschäftspartner in Ketten gelegt nach seinem Tod erschien.
Mir ist bei diesem "Brief aus der Hölle" zu vieles unklar-WARUM würde diese Seele keine Gnade wollen?
FÜR welche Taten schämt sie sich nicht und bereut diese nicht?
Geht es um sexuelle Sünden?
Um Pornostar-Karriere? War diese Frau Prostituierte? Um welche schlimmen Taten geht es da überhaupt?
Mir ist dieser "Höllenbrief" zu suspekt.
In der Neuapostolischen Kirche wurde ich gelehrt ;das den Seelen im Jenseits geholfen wird
Und das es nicht nur Himmel und Hölle gibt; sondern verschiedene Bereiche in der jenseitigen
Welt.
Jedenfalls: Es sollte in einem solchen "Brief aus der Hölle" schon genauer gesagt werden um was es überhaupt geht?
Um welche Verbrechen?
WAS hat diese arme Frau getan?
Geht es um Abtreibung? Geht es um Drogen, Alkohol?
Jesus ging sogar in die untersten Örter der jenseitigen Welt.
In diesem Brief aus der Hölle" geht leider gar nicht hervor WARUM diese Seele so hasserfüllt ist..
TRAURIG!!



Kommentarhttp://kath-zdw.ch/maria/brief.jenseits.html

Am 17.02.2016 um 00:53 Uhr schrieb MS folgendes ins Gästebuch:
NameMS
Betreffmein Anliegen
Eintragbitte Herr hilf mir, dass ich meinen Schwerbehindertenausweis behalten kann mit dem Vermerk und dass ich das Gutachten wiederfinde und ein gutes Gutachten bekomme.

Am 06.02.2016 um 15:55 Uhr schrieb Doris de Boer folgendes ins Gästebuch:
NameDoris de Boer
E-Mail dorisdeboer@gmx.de
BetreffDanke
EintragGrüß Gott, ich komme immer wieder auf diese Seite zurück. Sie hat mir schon oft geholfen. Es ist traurig, dass es heute keine wirklich katholische Bildung in Schule und Katechese mehr gibt. Ich selber nutze sehr die alten Bücher aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert. Das sind noch wahre Schätze!
Vielen herzlichen Dank allen Verantwortlichen dieser Seite!

Am 05.02.2016 um 10:51 Uhr schrieb Gast folgendes ins Gästebuch:
NameGast
BetreffMarienbotschaften Weltweit...
EintragDiese Ihre Seite ist sehr wertvoll man findet vieles. Prüfen muss man immer im Gebet dann leuchten die Wahrheiten raus. Wann wird man endlich anfangen die Botschaften die gegeben vom Himmel auch jetzt noch in der heutigen Zeit anzuerkennen die auf der ganzen Welt gegeben werden eben nicht zu unterdrücken. Jeder Mensch wird geführt so er sich hinwendet nach oben zum Vater im Himmel um unterscheiden zu lernen was wahr und was nicht..
http://www.sievernich.eu/index2.htm
http://www.gruppodellamoredellasstrinita.it/messaggisez.asp?categoria=Oliveto&ling=ted&anno=2016
https://gloria.tv/?user=13850&videos&language=o9CtE7uatTg
https://www.youtube.com/watch?v=Ub1Wr69a50M
https://www.youtube.com/watch?v=YvWlm7stHOk

http://www.kommherrjesus.de/gnadenorte/haaksbergen/botschaften
http://www.kommherrjesus.de/aktuelles/enoch/botschaften/botschaften2016#neu
http://www.kraljicaljubavi.hr/
http://www.pedroregis.com/de-de/mensagens/
http://brindisi-marienerscheinungen.jimdo.com/botschaften-zu-den-gebetstagen-mit-dem-seher-mario/
http://www.marienerscheinung.at/24.-oktober-2015.html
http://www.rufderliebe.org/Um%20was%20gehts.htm
http://www.dreiheiligeherzen.net/geheimnisse-grosses-zeichen-und-prophezeiungen
http://www.revelacionesmarianas.com/deutsch.htm
http://www.medjugorje.ws/de/
https://www.youtube.com/watch?v=Ph-4hvjcM0o
http://www.mensajesdelbuenpastorenoc.org/mensajesrecientes.html
http://www.thereseneumann.de/theresegerman/index.htm
https://www.youtube.com/watch?v=q0zxffD4P5Q
http://www.unicon-stiftung.de/29-0-Inkarnationsziel-Erde.html
http://www.amazon.de/Heliand-Evangelium-vollkommenen-Lebens-Evangelien-Handschrift/dp/3769904435
http://www.neugeistchrist.at/
http://www.reinkarnation.de/html/reinkarnationsforschung_kinder2.html
http://quer-denken.tv/index.php/bibliothek/1124-indizienbeweise-fuer-ein-leben-nach-dem-tod-und-die-wiedergeburt wohl der anschaulichste Bericht den man nicht Leugnen kann. Auch wenns auf dieser Seite anders dargestellt wird und in die Schiene der Esotherik reingegeben wurde ist es doch Tatsache die Reinkarnation und wurde auch immer von Jesus Christus gelehrt. Das hat nichts mit Esotherik zu tun man soll es wirklich mal ernsthaft Prüfen. Vieles wird kundgetan von geistiger Seite aber unterscheiden lernen wird man nur im beständigen Gebet verbunden zum Vater und das Leben der Gebote Gottes in der Tat weil dann erst richtig Gnaden fließen dürfen weil man dann erst so richtig geführt werden kann.
Die Dame (Schmilewski) die von der Esotherik spricht spricht auch viele Tatsachen.

Am 09.01.2016 um 13:57 Uhr schrieb Stella Blackwell Steinbach(c)TM folgendes ins Gästebuch:
NameStella Blackwell Steinbach(c)TM
OrtGroningen
BetreffFaser Krankheit
Eintragusing google translate from English... dec 24th 2015 my body erupted with this phenomena. Doing research I found this webpage, may God bless you for speaking up, gratitude. I am sharing 2 links of much interest. I have pictures of my samples I can send you if you contact me and request them. We have to help each other, old divides of any kind have to disolve or we will not make it out of this living hell. In good faith and honor, count me as an ally. I operate as a non citizen non person with all my rights reserved and patented. Inalianable God given rights which are visibly violated together with the Nuremberg Code. Stellabsteinbach@hotmail.com
From: Stella Blackwell Steinbach(c)TM all rights reserved without prejudice

mit Google Translate aus dem Englischen ... 24. Dezember 2015 mein Körper brach mit dieser Phänomene. Recherchen fand ich diese Webseite, Gott segne Sie für das Gespräch auf, Dankbarkeit. Ich teile 2 Links von großem Interesse. Ich habe Bilder von meinen Proben kann ich Ihnen schicken, wenn Sie mit mir Kontakt auf und fordern Sie sie. Wir müssen uns gegenseitig helfen, alte Gräben jeglicher Art müssen auflösen oder wir schaffen es nicht aus dieser Hölle auf Erden. In gutem Glauben und Ehre, zähle mich als Verbündeten. Ich betreibe als Nicht-Bürger nicht Menschen von ganzem Rechte vorbehalten und patentiert. Unveräußerlichen Rechte, die Gott gegeben sichtbar zusammen mit der Nürnberger Kodex verletzt werden. Stella Steinbach@hotmail.com
Von: Stella Blackwell Steinbach (c) alle Rechte TM unbeschadet vorbehalten


https://www.youtube.com/watch?v=92Z9FgiqOj8&list=PL17_pWd82U1jAnMdBpzPcvGcbsE3FuKhF

https://www.youtube.com/watch?v=RvNDk2t8TGk

Am 26.12.2015 um 16:17 Uhr schrieb Jonas folgendes ins Gästebuch:
NameJonas
E-Mail donjonas@bluewin.ch
BetreffFlüchtlinge und Asylantenflut
Eintrag@Bernhard, wann beginnen wir zu verstehen dass die aktuelle Lage der Flüchtlinge nichts mehr mit wahren Flüchtlingen zu tun hat sondern mit einem politisch gesteuerten Desaster. Aus welchen Ländern kommen diese Flüchtlinge? Etwa aus christlichen Ländern? Nein! Wollen wir wahrhaben dass immer mehr Muslime unsere Grenzen passieren? Scheinbar nein! Fremde Völker, fremde Kulturen und fremde Religionen werden mehr und mehr unsere christlichen Werte unseren Glauben untermauern. Von wegen liebe deinen Nächsten...Mein Bruder ist jener welcher an Christus Jesus meinen Herrn glaubt und nicht ein Muslime welcher den Dreifaltigen Gott verspottet. Dies sollten wir uns einmal vor Augen führen....Gelobt sei Jesus Christus

Am 10.12.2015 um 09:57 Uhr schrieb Dr.med. Martin Pollmeier folgendes ins Gästebuch:
NameDr.med. Martin Pollmeier
E-Mail Allergie1@t-online.de
Ort67126 Assenheim
BetreffPraxisabgabe
EintragIch bin katholischer Lungenarzt und muß, wegen Krankheit und Alter meine Praxis jetzt aufgeben Jetzt bitte ich Maria und Jesus um Hilfe. Auch bitte ich meinen Namenspatron St.Martin um Hilfe auch meinen Schutzengel!

Am 07.12.2015 um 17:08 Uhr schrieb Bernhard folgendes ins Gästebuch:
NameBernhard
E-Mail Knorr.bernhard@gmail.com
OrtWien
BetreffFlüchtlinge
EintragWolfgang,
Gott möge Dir für Deinen Eintrag verzeihen. Danke Gott, dass Du Flucht und Vertreibung nie erlebt hast und hoffentlich nie erleben musst. Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst.

Am 16.11.2015 um 22:21 Uhr schrieb Wolfgang Peukert folgendes ins Gästebuch:
NameWolfgang Peukert
E-Mail wolf.teutoburg@gmail.com
OrtBerlin
BetreffAsylantenflut
EintragWas im Augenblick mit Deutschland geschieht ist ein Verbrechen gegen das deutsche Volk. Unter dem Deckmantel von Humanität und christlicher Nächstenliebe soll das Volk biologisch ausgerottet werden.
Da sollten alle deutschen Katholiken Widerstand leisten und sich nicht von Politikern und Kirchenfunktionären manipulieren lassen nach dem Motto "Kommet meine Schäfchen !"
Deutschland geht vor die Hunde !
Wolfgang Peukert

Am 13.11.2015 um 20:56 Uhr schrieb Rasso folgendes ins Gästebuch:
NameRasso
E-Mail rasso.ronneburger@t-online.de
BetreffUnterstützung durch die Heilige
EintragIch habe die heilige Kreszentia im Laufe der Jahrzehnte in vielen Anliegen bemüht. Sie hat geholfen und manches Mal auch nicht. Zu letzterem muss ich im Nachhinein gestehen, dass es gut war, dass sie sich taub gestellt hat.

achhinein sagen, dass es gut war, dass sie in diesem und jenem Fall taub war.

Am 09.11.2015 um 20:10 Uhr schrieb magda folgendes ins Gästebuch:
Namemagda
BetreffBrille mit Schlangen
EintragLieber Michael aus Deutschland!
Es handelte sich nicht um einen einzelnen Optiker sondern um eine sehr große, expandierende und jedenfalls in Österreich sehr erfolgreiche, moderne neue Handelskette.
Es erscheint mir wichtig darauf hinzuweisen, da man das bei der Bestellung normalerweise noch nicht erkennen kann und es bei der Auslieferung dann schon meist zu spät ist. Die Brille ist ja dann bereits maßgefertigt und es ist sehr schwierig zu reklamieren.
Die Schlangengravuren befinden sich etwas versteckt im Brillengestell hinter dem Ohr; es ist nicht möglich sie zu entfernen, sie sind eingearbeitet.

Liebe Grüße, Magda

Am 05.11.2015 um 20:29 Uhr schrieb Luisa folgendes ins Gästebuch:
NameLuisa
E-Mail lulu@sds.com
OrtOberhausen
BetreffGOTT
EintragGott ist gross und recht. Er wird über alle Ungerechten wallten und diese richten. Sowie; Gelobt sei Jesus Christus.

Amen

Am 05.11.2015 um 09:53 Uhr schrieb Michael folgendes ins Gästebuch:
NameMichael
E-Mail mionavi1977@yahoo.com
OrtDeutschland
BetreffBrillenetui von Magda Schlangenleder
EintragLiebe Magda, vielleicht ist der Firmenbesitzer überzeugter Satanist. Vielleicht sollten wir Christen auch auf Neutralität in Staat und Gesellschaft in Bezug religiöser Symbole bestehen.Kein Glockenläuten und Kreuz auf dem Kirchturm, kein Mueezinruf und Halbmond auf dem Minarett.Kein Kreuz im Klassenzimmer, keine Erdogan
Kopftücher an deutschen Schulen und Birkas auf
deutschen Straßen. Durch stille sein und hoffen auf den Heiligen Israels wärt ihr stark.... seid listig wie die Schlangen aber ohne Falschheit wie die Tauben.Was glaubt ihr, wie schnell sich diese ......... Moslems mit den freimaurerisch und atheistischen Staatsvertretern dieser Demokratien in den Haaren hätten. Was steht im Henochbuch über
die Bastarde und Hurenkinder geschrieben? Was steht im neuen Testament über das Weltgericht?


Habe übrigens eine sehr nette Albino Tigerpython http://m.youtube.com/channel/UCAS_U8M66x5Peh82subrbpw/playlists
Zuhause die ausschließlich gekochte Hähnchenschlegel frisst.

Am 23.10.2015 um 10:28 Uhr schrieb Bruckner Hermine folgendes ins Gästebuch:
NameBruckner Hermine
E-Mail bruckner07@gmx.de
OrtLauchheim
BetreffErrettung nur durch Jesus und nicht Maria
EintragDenn aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch, Gottes Gabe ist es; nicht aus Werken, damit niemand sich rühme. Denn wir sind sein Gebilde, in Christus Jesus geschaffen zu guten Werken, die Gott vorher bereitet hat, damit wir in ihnen wandeln sollen.Wer an den Sohn glaubt, hat ewiges Leben; wer aber dem Sohn nicht glaubt, der wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm.

Am 20.10.2015 um 16:17 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffGegenveranstaltung an Halloween
EintragAm 31. Oktober, werde ich anstelle von Halloween Nightfever feiern. Wohl gemerkt, es handelt sich dabei aber nicht um das altbekannte Saturday Nightfever in der Disco, denn das hätte ja mit Gott auch nichts zu tun. Sondern Nightfever heißt diese christliche Gruppe, die an diesem Abend in der Wiener Mariahilfer Kirche eine Festmesse als Gegenveranstaltung zu Halloween feiern wird. Ebenso wird es auch am 5. Dezember zu Krampus sein.
Unser Motto an solchen Tagen ist: Wir feiern mit unserem Erlöser Jesus Christus und sicher nicht mit Satan. Wenn ihr meinen Eintrag lest und für den 31. Oktober um 18.30 Uhr noch nichts vorhabt: Ihr seht, ich hätte für Euch einen sehr guten Programmpunkt für diesen Abend.

Am 28.09.2015 um 18:17 Uhr schrieb Kalle folgendes ins Gästebuch:
NameKalle
E-Mail heitvogt@netcologne.de
Ortköln
Betreffheilung
Eintragbitte um Wiederherstellung meiner Gesundheit, Herzprobleme. Um Lebensfreude im Seelsorgealltag .Bitte auch um Frieden und Barmherzigkeit unter den Menschen .
Kommentar
Auf ZDW gibt es eine Gebetsanliegen-Webseite mit der Möglichkeit Kerzen einzufügen.
http://kath-zdw.ch/maria/gebetsanliegen.html

Am 02.09.2015 um 19:24 Uhr schrieb kaiser.Anneliese folgendes ins Gästebuch:
Namekaiser.Anneliese
E-Mail Anneliese-Teutschenthal@web.de
OrtTeutschenthal
BetreffIch benötige Hilfe
EintragIch bitte Dich Maria, erfülle alle meine Wünsche
damit ich wieder Lust am leben habe.
Ich bete jeden Tag. danke das es dich gibt.
Anneliese

Am 31.07.2015 um 00:09 Uhr schrieb Robert folgendes ins Gästebuch:
NameRobert
E-Mail informiaful100@yahoo.de
OrtB
BetreffDanke!
EintragDanke für diese tolle Seite. Habe selten eine so wundervolle Katholische Seite gesehen, wo man von A bis Z wirklich alles findet.

Diese Seite war einer der Beweggründe für meine Bekehrung. War Protestant, bzw. Lutheraner und bin mittlerweile überzeugter Katholik und habe mich firmen lassen.

† Danke! †

Am 18.07.2015 um 17:04 Uhr schrieb Matze folgendes ins Gästebuch:
NameMatze
E-Mail jujutsu1983@arcor.de
OrtMünchen
BetreffEine sehr nachdenkliche Seite
EintragDiese Seite hat mich sehr ermutigt einmal etwas
zu der kürzlich zu den Kirchenaustritten in Deutschland im Allgemeinen zu schreiben:


Ich persönlich bin aus der Kirche ausgetreten.(Punkt)
Aber...
das war aber ein geistiger Fehler. Eine moderne Verwirrung! Ich bereue ihn und werde
wieder in Kürze eintreten.Diesen Schritt habe ich
mir viele Jahre überlegt. Mir ist es völlig egal, wie
ich aus meinem Umfeld hierfür "angegriffen" werde.
Ich habe soviel gesehen und mir braucht wirklich niemand erklären
was möglich oder nicht möglich ist. Sei es spirituell oder naturwissenschaftlich.
Ein Beispiel: Meine Großmutter hat elf Kinder
geboren. Mein Großvater war bei der Eisenbahn. Immer im Dienst,
immer mit der Dampflok unterwegs bei Hitze und Kälte. Er hat sich nie beklagt. Sie haben ein Haus
gebaut. Mit eigenen Händen und Schaufel haben sie die Baugrube ausgehoben.
Viele Schicksalsschläge gehabt, Krieg und Hunger, Verluste an Verwandten, nicht viel Geld besessen und trotzdem haben
sie anderen immer wieder geholfen. Trotzdem. Und meine Großmutter hat an einen
Schöpfer geglaubt. An das Gute im Menschen und an die Gerechtigkeit bei Tieren und Pflanzen.
Und an die katholische Kirche. Trotz diesem schweren Lebens. Sie hat keinen Lohn dafür erwartet.
Sie sind meine großen Vorbilder für mein eigenes Leben geblieben.

Warum wird an den Kirchen immer nur das Negative gesehen?
Wer war den in der Geschichte derjenige, der die
Gesellschaft ganz besonders in den karikativen Bereichen
gegründet, gefördert und erhalten hat?

Denken wir an die Hospitaliter, die späteren Johanniter, oder Malteser.
Die vielen verschiedenen christlichen Orden, wie der Orden der Tempelritter mit ihren Komtureien.
Der absolut perfekten Organisation! Die Klöster, die Abteien.
In selbstloser, uneigennütziger Art und Weise in Verbundenheit
und wirklicher Liebe dem Nächsten gegenüber haben sie sich diese Mitglieder der Krankenpflege,
der Armen, der Waisen, der Schulausbildung und vieler anderer Dinge mehr angenommen.
Von den großartigen Baumeister der Kathetralen einmal ganz abgesehen.
Das ganze soziale Gefüge ist daraus entstanden. Der Mensch sollte demütig daran denken, dann
wird er die Kirche nicht mehr so verachten.
Die Pfarrer in den Pfarreien. Die Siechenhäuser in vielen Orten.Zu Zeiten der Cholera
usw. usw. Die Klosterschwestern als Lehrerinnen für junge Menschen in fast allen Ländern.
Die Kreuzzüge sind ein sehr komplexer Bereich, der nicht mit wenigen Sätzen
beschrieben werden kann. Die ganze heutige politische Geschichte fusst auf
diesen Ereignissen. Das ist den meisten Menschen gar nicht bewusst.Der Terrorismus
ist in Verbundenheit mit diesem Thema so klar wie nie.Das ist sehr wichtig zu verstehen in der politischen Diskussion.
Scheußlichkeiten gab es damals sowohl von den Christen aber selbstverständlich
auch ganz massiv von den Moslems. Denken wir nur an die spanische Geschichte.
Wer hat zuerst wem in dem heutigen Europa überfallen, verkslavt und umgebracht?

Geblieben in der heutigen Zeit sind nur irgendwelche Anschuldigungen und
Verleumdungen um Mißbrauch an jenen die in der Obhut der Kirche gewesen waren.
Das ist eine infame Mainstreamlüge in dieser gehäuften Art und Weise
und natürlich hat es in den vielen Jahrhunderten
solche Vorgänge gegeben. Das will ich hiermit nicht abstreiten oder gar leugnen. Auch dies bedauere ich sehr.
Die Kirche hat es auch aufgriffen, wenn natürlich auch erst auf Druck der Medien.
Und am Meisten bedauert es heute die moderne Kirche, dass sie nicht von sich aus diese Themen
aufgearbeitet haben. Der Schaden ist so immens. Das ist ein Fehler hinsichtlich der medialen Hatz.
Aber genau jene, die moralisch immer so tun als wären sie einwandfrei,
die perfekten Menschen ohne jegliche Regung (und dabei vielleicht "nur" für das eigene Geschlecht eintreten),
die das von der Natur nicht normale, als normal beschreiben,
solten sich nicht immer in die Scheinwerfer der Gerechtigkeit stellen. Und dann auch noch so tun, als hätten sie "großartiges" geleistet...jene die immer davon reden: "man müsse seine sexuellen Bedürfnissen zu jeder
Zeit irgendwie leben". Auch wenns nur aus Langeweile ist.

Natürlich ist die Kirchensteuer auch für mich ein finanzieller Aufwand.
Doch wofür geben die Menschen ihr Geld aus. Für irgendwelchen "dunklen" Gram, Gewalt und Hass der
den einzelnen Menschen verwirrt, ihn Angst bringt und einsam macht. Ihn verwirrt, isoliert.
und ihn wirklich Ersatzgötter gibt, für den das Wort Schwachsinn gelinde gesagt zu milde ist.
Ohne Gemeinschaft zu leben. Ohne tiefe Solidarität.
Ist das den so toll? Frage doch jemand der ganz alleine ist und niemand hat.
Die alten Menschen. Sie werden behandelt wie Nichtexistente von den meisten
Menschen. Ich werde mich immer für ihre Belange einsetzen.

Wir können auch alle Feiertage abschaffen und in die Arbeit gehen. Dann wären jene
die die Kirche bei jeder Gelegenheit anfeinden, die ersten die sich über einen solchen
staatlichen Schritt entrüsten.

Ich bereite mich seit den letzten Wochen
sehr auf die dreitägige Finsternis vor. Es ist für mich sehr unheimlich. Aber das erstaunlich ist dabei, dass etliche Seher dieses Ereignis in einer solchen Übereinstimmung mitgeteilt haben, dass ich überhaupt nicht an Zufall glauben kann.
Angesicht dessen bleibt einem als Mensch nur übrig sehr demütig zu sein. Wann wird es so kommen? Jesus war der erste Mensch, der sich auch um die Belange der Tiere eingesetzt hat. Gerade weil vieles in Der Bibel so schlicht ist, ist es eine verborgene tiefe Weisheit.

Matze




Am 13.07.2015 um 10:58 Uhr schrieb Nannyserra folgendes ins Gästebuch:
NameNannyserra
E-Mail schuster.renate@yahoo.de
OrtMünchen
BetreffVerzweiflung
EintragNach dem Tod meines geliebten Ehemannes komme ich einfach nicht mehr zur Ruhe. Ärger mit Behörden, unerwartet mit Schwager/Schwägerin und was am meisten weh tut, mit meinem Stiefsohn der bei mir aufwuchs und mir so am Herzen liegt, wie mein eigener Sohn. Es gab da nie einen Unterschied für uns. Aber jetzt zeigt er ein anderes Gesicht, da es um das Erbe geht du weißt es lieber Gott, denn vor dir stehe ich so wie ich bin, spreche aus dem Herzen und ehrlich. Ich überschreibe ihm nun alles, mein Sohn verzichtete bereits notariell auf ein Erbe nach meinem Tod und trotzdem hängt alles schief ich will nur das Wohnrecht und müßte endlich gesünder werden, stabiler. Als mein Herzl starb haben sich einige Krankheiten eingestellt und ich erlebe keinerlei Besserung. Inzwischen habe ich zusätzlich schwere Bronchitis und liege schon 3 Wochen. Darüber will ich weiter nicht klagen, wenn es mit den Schmerzen usw. besser werden würde. Ich bete nicht nur, wenn ich hilflos oder traurig bin und jammere normaler weise nicht öffentlich. In der Kirche zünde ich oft und gern Kerzen. Dein Gotteshaus kann ich kaum noch besuchen. Heilige Maria, Mutter Gottes stups doch deinen wunderbaren Sohn und seinen Vater, den hommlischen Vater, damit er weiß, daß es mich noch gibt. Du lieber Gott kümmerst dich um um alle, die kleinen und großen Sünder, aber lass mich bitte ein wenig deine Fürsorge spüren und das Gefühl daß du in meiner Nähe bist - amen

Am 28.06.2015 um 21:54 Uhr schrieb Rupert Schlager folgendes ins Gästebuch:
NameRupert Schlager
E-Mail rupert_schlager@gmx.at
OrtWolfsbach, Österreich
BetreffUngereimtheiten mit der Brille
EintragDie Information von Magda liess mich meine Brille mal genauer ansehen. Ich wusste sehr wohl, dass
in den Gläsern etwas eingelagert ist. Das wurde als Echtheitszeichen verkauft. Bei genauerem Hinsehen erkenne ich zwei Pyramiden. Pyramide und Gegenpyramide - das permanent im Gesichtsfeld. Das bedeutet nichts Gutes. Tatsächlich wurde ich auch bald krank, nachdem ich diese Brille regelmässig trug. Das ist jetzt zwei Jahre her und ich laboriere immer noch an der Krankheit.

Am 23.06.2015 um 13:22 Uhr schrieb Gast folgendes ins Gästebuch:
NameGast
Betreff3.Geheimnis Fatima
Eintraghttp://gloria.tv/media/Yvgwj1ZT1Ur
http://gloria.tv/?user=13850&videos&language=o9CtE7uatTg

Am 17.05.2015 um 14:22 Uhr schrieb magda folgendes ins Gästebuch:
Namemagda
E-Mail magdalenaw@gmx.at
Ortwien
BetreffUngereimtheiten bei der neuen Brille
Eintrag
Ich habe bei einer neuen Optiker-Kette eine neue Brille bestellt. Etwas später fallen mir im Schaufenster einer anderen Filiale viele Modelle mit Drachen am Bügel beim Ohr auf. Solche Markenbezeichnungen gibt es ja schon lange, das wäre ja noch nichts besonderes. Als ich aber meine schöne neue Brille abhole, bekomme ich sie in einem schwarzen, reptilienschuppigen Etui überreicht. Auf dem Gestell bei den Ohren sehe ich deutlich Schlangen eingraviert. Die Angestellten im Geschäft sehen aber diese Schlangen nicht! Ich weiß nicht, wie ich mir das alles erklären bzw. was ich tun soll. John Leary z.B., aber auch andere sagten, wir können nach der Warnung Markierungen sehen, andere Leute aber nicht. Vielleicht ist das jetzt schon der Anfang?
Bei den breiten Bügeln hätte z.B. reiskorn-größe schon platz...

Liebe Grüße, Magda

Am 08.05.2015 um 13:06 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffFinde Gott
EintragDer Mai ist mit vielen Anlässen ein sehr guter Monat dazu.

Am 13. Mai ist Fatima-Jahrestag. Freue mich schon sehr auf die Wallfahrt nach Maria Roggendorf.

Nur einen Tag später, am 14. Mai fällt heuer Christi Himmelfahrt. Denken wir doch daran, dass selbst die allerletzten Worte, die Jesus vor seiner Himmelfahrt sprach, noch eine ernste Warnung waren: Wer glaubt und sich taufen lässt, wird gerettet werden, wer nicht glaubt, wird verdammt werden! Genau dieses Evangelium werden wir an diesem Tag hören.

Schliesslich am Pfingstmontag, den 25. Mai hat jeder, der möchte, in Linz die Gelegenheit mit einem Marsch für Jesus und beim Christustag unseren HERRN öffentlich zu bekennen.

Macht von diesen Tagen nun reichlich Gebrauch, es lohnt sich!!
 
Am 28.04.2015 um 17:52 Uhr schrieb Hannelore Kment folgendes ins Gästebuch:
NameHannelore Kment
E-Mail hannelorekment@cnet.at
OrtPerniz
BetreffGebetsanliegen
EintragBitte ums Gebet für meine Tochter Daniela um
Heilung von Panikattacken und um eine gute
Arbeitsstelle
danke

Am 23.04.2015 um 18:40 Uhr schrieb Nannyserra folgendes ins Gästebuch:
NameNannyserra
E-Mail schuster.renate@yahoo.de
OrtMünchen
Betrefferbitte Frieden
EintragKaum war ich etwas zur Ruhe gekommen, war am 31.3.15 der starke Sturm. 5 Bäume vielen auf unser Grundstück. Sofort meldete ich den Schaden bei der Vesicherung und Feuerwehr, beauftragte mit den betroffenen Nachbarn mehrere Baumfällfirmen zum Besichtigen. Das Haus gehört mir zusammen mit meiner Schwägerin. Sie war nicht dankba, daß ich gleich aktiv wurde, sondern beschimpft mich bis heute mehrmals und feindet mich an.Ich weiß nicht warum? In diesen Augenblicken merke ich noch mehr, wie mir mein verstorbener lieber Ehemann (ihr Bruder) fehlt. Mit meiner Gesundheit habe ich viele Probleme. Bitte lieber Herrgott im Himmel bestärke mich etwas und gebe mir deinen Segen, ich brauche dich, eine feste Burg, mein Halt.

Am 23.04.2015 um 11:29 Uhr schrieb margarethe mendel folgendes ins Gästebuch:
Namemargarethe mendel
E-Mail mendel.m@aon.at
Ortkaernten
Betreffgebetsanliegen
Eintragich bitte dass immer ich mit der Kraft Jesu und der Mutter Gottes geführt werde in meiner Aufgabe wo ich mit menschen als noch unter dem Namen Energetikerin arbeite aber ich hoffe nach dem willen Gottes . Ich arbeite schon seit 8 jachren aber 4 Jahre intensiv nach dem was die kath,Kirche lehrt und was im Buch der Wahrheit gesagt wird. ich bete vor jeder Sitzung einen Rosenkranz um die Heilung auf Körper Geist und Seele für den Menschen und führe sie so gut sie es zulassn zum Glauben
ich spüre sehr viel und meine Hände werden heiss dabei.
ich und die Menschen sind Gott Jesus und Mutter Gottes den hl.Geist immer sehr Dankbar wenn Menschen erkennen dass ihnen Gott geholfen hAT NICHT ICH
bitte um das Gebet dass viele Menschen auf diesem Weg Gott finden mögen
Und mir die Kraft gegeben wird wirklich nach Gotteswillen sie zu begleiten in schwierigen Zeiten
Danke dass es diese Seite gibt und dass man mit dem Glauben nicht so alleine ist
Margarethe

Am 19.04.2015 um 17:10 Uhr schrieb Cyrill Fischlin folgendes ins Gästebuch:
NameCyrill Fischlin
E-Mail cyrill.fischlin@bluewin.ch
OrtSteinerberg
BetreffExerzitien Der Tüv der Seele
EintragLiebe Kinder Mariens

machen bitte alle 2 Jahre Exerzitien entweder Ignatianische oder monfortanische, um der Seele Nahrung zu geben. Ja wir brauchen unbedingt Seelen die sich weihen durch die Hände Mariens, weil das der leichteste, kurzeste, vollkommener und sicherer Weg ist um das Herz Gottes zu besitzen. Um so den Feind zu besiegen durch die Demut des Herzens. Wie es Maria gemacht hat durch Ihr Fiat.

Der Sklave Marien

Cyrill Fischlin

Am 17.04.2015 um 05:34 Uhr schrieb Monika Espe folgendes ins Gästebuch:
NameMonika Espe
E-Mail monika.espe@gmx.de
OrtMünchen
BetreffGedanken zu Udo Holzingers Februareintrag
EintragLieber Herr Holzinger,

wäre das unsere Tochter, würden wir sie herzlich hereinbitten. Wir würden ihr gut zuhören. Wir würden miteinander essen, sie fragen, ob sie etwas braucht. Wir würden sie zum Gebet einladen. Beten würden wir für sie, den Schwiegersohn, die Enkel und auch aus ganzem Herzen für den Mann, den sie zivil heiraten möchte. Wir würden den Hl. Geist einladen, uns alle zur Heiligkeit in der Liebe und Wahrheit zu führen. Gerade komme ich von einer Reise aus Medju nach Hause. Meine Kinder 13 und 11 waren auch dabei. Eine geschiedene Frau erzählte in der Abschlussrunde, dass sie mit einem Lebensgefährten zusammenlebt. In Medju sei ihr vieles aufgegangen: "Mir ist klar geworden, dass wir jetzt nach einer Lösung suchen müssen.“ Sie hat zuerst die Liebe Gottes auf der Reise sehr stark erlebt, dann hat sie die Wahrheit in einer Sanftheit erfahren, verstanden und annehmen können. Jetzt sucht sie nach einer liebevollen Lösung in der Wahrheit. Die erfahrene Liebe gibt ihr die Kraft, die erkannte Wahrheit im eigenen Leben verwirklichen zu wollen. Das hat mich sehr berührt.
Zurück zur Geschichte: Wir würden die Tochter fragen, ob sie beim Bischof prüfen ließ, ob es sich bei der sakramental geschlossene Ehe wirklich um eine solche handelt. Das müsste wirklich ordentlich geprüft werden. Möglicherweise bestünde ja gar keine Ehe. Die Frage ist auch, ob die Tochter gläubig wäre und ob sie und der Mann, den sie gerne heiraten würde an einer sakramentalen Ehe überhaupt interessiert wäre.
Am wichtigsten ist wirklich, dass wir einander in Liebe begegnen. Liebe kann heilen und ordnen, kann aber auch abgelehnt werden. Das ist die menschliche Freiheit…



Am 11.04.2015 um 11:35 Uhr schrieb Kai Roßbacher folgendes ins Gästebuch:
NameKai Roßbacher
E-Mail kairossbacher@gmail.com
OrtWeißwasser
BetreffGeschaft
EintragGOTT Sei Dank, ich habe es geschafft. Zur Osternacht wurde ich getauft, gefirmt und erstkommunioniert. Die große Lebensbeichte wird dem lieben Vater Christoph einige Ohrenschmerzen bereiten, aber es muss sein, denn eigentlich ist es JESUS der beim Pfarrer steht und zuhört. Nun bin ich endlich katholischer Christ und rechtgläubig. Der Versucher hat seine Macht über mich verloren, ein wundervolles Gefühl!
GOTT sei mit Euch, liebe Brüder und Schwestern.

Am 03.04.2015 um 19:36 Uhr schrieb Sebastian folgendes ins Gästebuch:
NameSebastian
E-Mail sebastian_meinhardt@web.de
OrtFrankfurt
BetreffDankeschön
EintragVielen Dank für diese Website. Danach habe ich schon etwas länger gesucht.
Mit freundlichen Grüßen das Team von
http://3d-printertest.de/

Am 13.03.2015 um 09:20 Uhr schrieb Gast folgendes ins Gästebuch:
NameGast
E-Mail blei@aon.at
Ort-
BetreffWahre Botschaften-Stigmata
EintragDanke das es diese Seiten gibt man findet so viel wahres.

http://brindisi-marienerscheinungen.jimdo.com/

Am 23.02.2015 um 10:24 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffFamilienfasttag
EintragVorschlag: Am Freitag, den 27. Februar 2015 wird bei uns der alljährliche Familienfasttag begangen. Wie wäre es, am kommenden Wochenende einmal auf alle Vergnügen zu verzichten und stattdessen das dadurch ersparte Geld für die Ärmsten zu spenden? Ich werde es tun.
Denkt an den Satz, den Jesus gesagt hat: Was ihr den geringsten meiner Brüder getan habt, das habt ihr mir getan! Das zu tun, sind Früchte für die Ewigkeit.

Am 18.02.2015 um 13:07 Uhr schrieb Udo folgendes ins Gästebuch:
NameUdo
E-Mail udoholzinger@gmx.de
OrtFloß
BetreffWiederverheirate Geschiedene
EintragEin Mann und seine Frau hatten zwei Kinder, einen Sohn und eine Tochter.
Eines Abends sitzen Mann und Frau beim Essen, als es an der Tür läutet. Der Vater steht auf und öffnet die Tür. Da steht der Sohn draußen und sagt:
"Guten Abend Vater. Du weißt, ich habe vor 15 Jahren eine Frau vergewaltigt und getötet. Jetzt habe ich im Gefängnis gebüßt und zu Gott gefunden. Kannst du mir auch verzeihen?"
Der Vater schließt den Sohn in die Arme und sagt: "Komm herein und iss mit uns."
Eine Woche später sitzen Mann und Frau wieder beim Essen, es läutet an der Tür und wieder öffnet der Vater.
Die Tochter steht draußen und sagt: "Vater du weißt: Ich wurde vor fünf Jahren von meinem Mann verlassen. Ich hatte eine schlimme Zeit und ich habe mit Mühe und Not mich und meine beiden Kinder durchgebracht. Jetzt habe ich wieder einen guten Mann kennengelernt und wir möchten heiraten. Darf ich hinein und euch von uns erzählen?"
Was würde ein liebender Vater in solch einem Fall sagen?
Was würde Jesus sagen?
Was sagt die Kirche?


Am 14.02.2015 um 14:35 Uhr schrieb Peter Wein folgendes ins Gästebuch:
NamePeter Wein
E-Mail peterwein@gmx.de
OrtMünchen
BetreffMARIA
Eintrag"Ich( Jesus) bevollmächtige meine Mutter die Chaosmächte in der Welt zu stoppen und dem Fürsten der Welt Satan Einhalt zu bieten, deshalb wendet Euch an Maria.
Wer meine Mutter ehrt, der ehrt MICH, den Ich (JESUS) habe Sie zu dem gemacht, was Sie ist. Deshalb ehrt meine Mutter.
Nur das immerwährende Gebet kann dies bewirken.
Gruß und Segen
Peter Wein

Am 05.02.2015 um 17:37 Uhr schrieb Nannyserra folgendes ins Gästebuch:
NameNannyserra
E-Mail schuster.renate@yahoo.de
OrtMünchen
BetreffGesunheit und Trauerarbeit
EintragHerr im Himmel. Als mein geliebter Mann starb hatte ich kaum Zeit zum trauern, da so viele unschöne Dinge mit Verwandten und Behörden auf mich einströmten. Ferner ist meine Gesundheit sehr gefährdet. Bitte hilf mir aus dem Loch, in dem ich mich immer noch befinde. Schenk wir ein wenig Gesundheit und hilf mir beim trauern, jetzt wo von aussen Ruhe eingekehrt ist. Ich lobe und preise dich sowie unsere Muttergottes.
KommentarIhr Gebetsanliegen habe ich auf der Gebetsanliegenseite
http://kath-zdw.ch/maria/gebetsanliegen.html
eingetragen. Webm. ZDW

Am 04.02.2015 um 11:55 Uhr schrieb Alex folgendes ins Gästebuch:
NameAlex
E-Mail alexjeffjung@gmail.com
OrtOberweiler-Tiefenbach
BetreffMind Control
EintragSie waren, bzw. sind in meinem Kopf und drohen mir. Ich hatte mehrere Psychiatrie Aufenthalte und bin wohl sozusagen gesellschaftlich am ende und deshalb brauchen sie nicht mehr so vorsichtig zu sein. Ich beschäftige mich seit über einem Jahrzehnt mit der Thematik (System der NWO, Mind Control etc.) und habe viel verstanden, warum sie es aber direkt auf mich abgesehen haben weiss ich nicht. Ich möchte mich hier mitteilen um evtl. andere Betroffene zu finden und mehr zu erfahren.
Ich empfehle die Bücher von Jim Keith.
Alles Gute!

Am 28.01.2015 um 16:15 Uhr schrieb mikael folgendes ins Gästebuch:
Namemikael
E-Mail michelrichter50@gmail.com
Ort54290
BetreffPriester Prediger oder imame
EintragIch persönlich halte nichts von sowas oder götzenbider oder Jesus cristus mit einem kreutz in der kirsche hinzustellen lieber bete ich für mich oder mit anderen aber verehren nicht den papst oder küss das Jesus kreutz

Am 28.01.2015 um 14:30 Uhr schrieb Irmgard Hiergeist folgendes ins Gästebuch:
NameIrmgard Hiergeist
E-Mail waidlerbueffel@googlemail.com
OrtIggensbach
BetreffMissbrauch
EintragIch schlage vor ein elftes Gebot einzuführen:
"Du sollst nicht missbrauchen die Kinder, egal ob geistlich oder körperlich!"
KommentarDie Bibel gibt Antwort:
Lk 17,2
Es wäre besser für ihn, man würde ihn mit einem Mühlstein um den Hals ins Meer werfen, als dass er einen von diesen Kleinen zum Bösen verführt.

Mt. 18,6
Wer einen von diesen Kleinen, die an mich glauben, zum Bösen verführt, für den wäre es besser, wenn er mit einem Mühlstein um den Hals im tiefen Meer versenkt würde.

Am 21.01.2015 um 15:21 Uhr schrieb Silvia folgendes ins Gästebuch:
NameSilvia
BetreffNovene
EintragEin großes Dankeschön an die Betreiber dieser Seite. Sie ist sehr übersichtlich und informativ, auch wird nichts verschwiegen. Durch die Novene an Maria, die ich für meinen Freund betete, hat er Heilung erfahren. Wunder gab es nicht nur zu Zeiten Jesu, auch heute erfahren wir sie immer wieder.
Gottes Segen und eine gute Zeit.

Am 16.01.2015 um 20:24 Uhr schrieb Hedwig folgendes ins Gästebuch:
NameHedwig
OrtNorden
BetreffSehr gute Inhalte
EintragGrüß Gott!
Hergeführt auf diese Seite haben mich verschiedene Dinge. Zur Weihnachtszeit hielt ich mich im katholischen Süden auf und meine Gastgeberin brachte mich nach Christkindl. Dieser Ort berührte mich tief. In dem Moment fragte ich mich, was an der Reformation so toll gewesen sein soll, wenn wir im Norden keine oder kaum andächtige Orte haben und auch die Menschen anders christlich sind. Ich wollte mehr über Katholizismus wissen und fand vorerst nicht das was ich suchte.
Als ich mal wieder auf den Begriff der Freimaurerei im Internet stieß, fand ich schliesslich den Weg auf diese Seite. Ich las über "Die Schmiedung des freimaurerischen Komplotts gegen die Kirche" und blätterte weiter durch die Seiten. Eigentlich dachte ich, die Freimaurer wären ein Hirngespinnst. Mir wurden hier Fragen beantwortet, die ich anderen Stellen schmerzlichst vermisse. Wo ist der rechte Weg? Was ist Sünde, was ist gottgefällig?
Intuitiv wehre ich mich gegen die "Moderne" und finde hier die Antworten auf viele meiner Fragen.

Am 14.01.2015 um 10:39 Uhr schrieb Kai folgendes ins Gästebuch:
NameKai
E-Mail kairossbacher@gmail.com
OrtSachsen
BetreffSeite
EintragSie haben eine gute Seite. Besonders die Abteilung über die Hölle hat mich schwer beeindruckt. Ja, es giebt viele Millionen Menschen, die die Hölle als Märchen abtun. Wie grässlich wird das Erwachen sein.Auch die anderen Abteilungen sind interessant und gut geschrieben( hat GOTT die Feder geführt?). Ich trage mich mit dem Gedanken, mich katholisch taufen zu lassen. Danke für den Einblick in katholische Denkweisen.
GOTTES Segen.

Am 20.12.2014 um 23:58 Uhr schrieb anna folgendes ins Gästebuch:
Nameanna
E-Mail annaroes.blaser@bluewin.ch
Betreffmein Mann
EintragLiebe Maria, Mutter Gottes. Wir haben soeben Durch Dich ein grosses Wunder erleben dürfen. Mein Mann hatte eine unheilvolle Diagnose, neun Monate konnte er die Hand und den Fuss nicht mehr recht bewegen. Wir beteten täglich und vertrauten auf die wunderbare Medailie. Auch andere beteten für uns und es wurden sogar Messen für dieses Anliegen abgehalten. Heute abend konnte er nun die Hand und den Fuss wieder bewegen wie früher. Es ist, als wäre es ein Traum. Es zeigt uns, Maria hat geholfen, auch in aussichtslosen Lagen darf man immer vertrauen und auf die Gnaden von Mutter Maria vertrauen. DANKE -

Am 18.12.2014 um 10:23 Uhr schrieb ia.Huber folgendes ins Gästebuch:
Nameia.Huber
E-Mail ingrid.huber2@gmx.at
OrtPerg
BetreffAnliegen
Eintrag.... ....
KommentarIhr Anliegen wurde in den Gebetsanliegen eingetragen
http://kath-zdw.ch/maria/gebetsanliegen.html

Am 15.12.2014 um 23:39 Uhr schrieb Bianca folgendes ins Gästebuch:
NameBianca
E-Mail bi.reichelt@t-online.de
OrtOberasbach
BetreffBitte
EintragDu mein Heiland Jesus Christ der du für mich gestorben bist...ich habe dich so lieb was du aus mir gemacht hast wie war ich früher und wie bin ich heute :) du hast mich zu einen guten gehorsamen menschen gemacht danke lieber Herr danke Jesus!
Alle Prüfungen waren hart und furchtbar ohne dich hätte ich es nie geschafft! Und eben deshalb dank ich Dir!
Herr lass 2015 meine Wünsche wahr werden zu Deiner Ehre und lass uns alles gesund bleiben in der Familie :)
KommentarGebetsanliegen mit Kerzen:
http://kath-zdw.ch/maria/gebetsanliegen.html

Am 11.12.2014 um 12:14 Uhr schrieb Hildesheimer folgendes ins Gästebuch:
NameHildesheimer
E-Mail admin@hildesheimfirma.de
Homepage http://www.hildesheimfirma.de
OrtHildesheim
BetreffRückmeldung
EintragIch habe eure Seite zu meinen Lesezeichen hinzugefügt und werde euch öfter besuchen.

Am 08.12.2014 um 13:00 Uhr schrieb Johann-Josef folgendes ins Gästebuch:
NameJohann-Josef
E-Mail istgut@email.de
Ortb. Mühldorf
BetreffHilfe bei der "Unbefleckten"
EintragGottesmutter,
meine Mutter ist an Deinem Ehrentag geboren worden und schon vor 16 Jahren gestorben. Ich habe sie nicht genug geachtet und geehrt.
Verzeihe mir. Heute bin ich einsam. Sei es Schicksal oder Strafe.Ich bitte für alle Mütter dieser Welt,gewähre Du ihnen Hilfe und Geborgenheit. Erbarme Dich unser. Danke Mutter.

Am 07.12.2014 um 20:14 Uhr schrieb anonym folgendes ins Gästebuch:
Nameanonym
E-Mail ellicoimbra@hotmail.de
Betreffamen
EintragDiese Kerze zuende ich fuer mich an und bitte dich gott mich zu heilen mich zu fuehren und mir kraft liebe und glueck fuer alles kommende zu geben. Danke

Am 16.11.2014 um 18:58 Uhr schrieb Dittsche folgendes ins Gästebuch:
NameDittsche
E-Mail kugelblitzfisch@web.de
OrtBremen
BetreffHologramme beim Boxen
EintragHallo. Gestern am 15.11.2014 beim Boxen auf RTL. Die Kabinen Ausgänge waren genauso holographisch dargestellt, wie Euer Hochhaus. Habe so etwas noch nie gesehen. Erschreckend, was es schon alles gibt (Matthäus 24,5) Und jetzt für alle: Glaubt an Jesus Christus und haltet an ihm fest!

Am 16.11.2014 um 16:11 Uhr schrieb Carolina folgendes ins Gästebuch:
NameCarolina
Betreffich bitte dich um Heilung
EintragGeliebter Herr aller mächtiger, ich danke dir dafür dass du mir die Gesundheit gegeben hast. Heute bitte ich dich vom ganzen Herzen, den Opa meines Freundes mit Gesundheit zu segnen.
Bitte lieber Gott, du bist der einzige, der ihm helfen kann.
Amen

Am 14.11.2014 um 21:56 Uhr schrieb hope folgendes ins Gästebuch:
Namehope
Betreffgleassener werden
EintragLieber gott,

Ich habe den mann meiner träume kennen gelernt Wir sind fast seit drei Jahren ein paar Und Ich liebe
ihn sehr und meine tochter akzeptiert er,als sei es
seine eigene Tochter nur user glück wird uns nicht gegönnt,deswegen bitte ich dich lieber vater,
lasse alle bösen worte an uns abprallen Und schütze uns vor bösen blicken und neidern die uns etwas böses wollen.lasse mich und mein freund und kind eine glückliche Beziehung führen voller liebe ,Verständnis und Freude.amen


KommentarAnscheinend werden auf ZDW die Gebetsanliegen sehr vermisst. Ich habe den Dienst dazumal einstellen müssen, weil ich zeitlich nicht mehr hinterher kam. Werde mich aber demnächst dahinter setzen und ein Skript anpassen, was nachher zeitlich im Rahmen liegt. Wenn es soweit ist, werde ich es hier ganz oben im Text ankündigen. Euer Webmaster ZDW

Am 14.11.2014 um 15:08 Uhr schrieb Sabine keen folgendes ins Gästebuch:
NameSabine keen
E-Mail seelengarten-sabine-keen@web.de
OrtEssen
BetreffMaria Rosa Mystica
EintragIch weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ich hatte eine wunderschöne Begegnung in der kleine Kirche in Überruhr (Friedenskapelle). Ich saß mit meinem Mann in der Kapelle und ruhte mich auch uns besah mir die wunderschöne Marienstatue die mir dort noch nie aufgefallen war. 3 Damen kamen hinzu und fragten, ob es störe,wenn sie singen würden.Ich verneinte.Die Damen sangen und ich genoss die schöne Atmosphäre. Auf einmal begann die Marienstatue sich zu verändern. Es erschien mir ,als ob der obere Teil der Statue tatsächlich erschien und mich anlächelte. Dann sagte sie zu mir:"Bitte sag den Damen, dass ich für ihr beten und Gesang all die Jahre dankbar bin!". Das wollte ich auf keinen Fall tun , denn ich fürchtete, dass mir keiner glaubt. Aber langsam veränderte sich die ganze Statue und erschien mir ganz als lebendiges Wesen und bat mich ein zweites mal die Botschaft zu überbringen. Da fing ich an zu weinen und konnte nicht mehr aufhören. Ich war so ergriffen und berührt von der Begegnung. Die Damen fragten warum ich weine und ich erzählte meine Geschichte. Dabei stellte sich heraus, dass einer der Damen die Statue mitgebracht hatte und eine besondere Beziehung dazu hat. Später fuhren wir im Bus zusammen und die Dame sage :das es ihnen gut tue so eine Botschaft zu bekommen und für mich war es ein Segen das zu hören ,wo ich so eine Angst hatte es zu erzählen.In einer weiteren Vision von Maria Rosa Mystica bat sie mich ihre Fürsprecherin zu sein. Ich verstand es nicht und dachte Fürsprecherin das hat sie doch nicht nötig, bis ich der Geschichte hier nachgegangen bin und so mit verstehe was sie von mir will. noch sei zu sagen ich war immer der "Jesustyp" Ich glaube an Jesus und hatte nicht so eine große Beziehung zu Maria.Ich bin gespannt wie es weitergeht.das Geschenk was ich bekommen habe ist der tiefe glaube und die Öffnung für Maria. Ich werde Eure Seite Verlinken. ich Danke für diese Begegnung und Eure sooooooo tolle Seite.
sabine Keen aus Essen

Am 13.11.2014 um 04:38 Uhr schrieb Steiner Toni folgendes ins Gästebuch:
NameSteiner Toni
E-Mail toni-steiner@gmx.ch
OrtUbonratchathani Thailand
BetreffWebmaster
EintragIch möchte mich wieder einmal bedanken für eure immense Arbeit.Und gebt ja nicht auf.Wir brauchen euch alle.Mein Gebet ist euch jeden Tag und jede Nacht sicher.Gruss aus Thailand.Übrigens habe ich hier in der Nähe auch eine katholische Kirche entdeckt.Sehr zur Freude von mir.

Am 12.11.2014 um 12:10 Uhr schrieb brokenheart folgendes ins Gästebuch:
Namebrokenheart
BetreffBitte schenke mir kraft
Eintraglieber gott ich bin verzweifelt, schenke mir bitte zuvericht,dass ich meinen weg glücklich und zufrieden gehen kann ,so dass ich meine Ausbildung,Füherschein und Beziehung und Kind alles
gut bewältigen kann.momentan fehlt mir einfach die
nötige kraft dazu.bitte lass mich aufhören zu
flunkern aus angst nicht mehr geliebt zu werden von
meinem freund,wenn ich mal was nicht kann.bitte
lasse meinen freund wieder mehr vertrauen zu mir
bekommen so das wir endlich eine glückliche
zukunft voller liebe und spaß zusammen haben,ohne
das sich jemand einmischt der uns etwas böses
wünscht.eine glückliche zukunft, als familie.amen

Am 09.11.2014 um 14:18 Uhr schrieb melanie folgendes ins Gästebuch:
Namemelanie
E-Mail melanieschipper1980@gmail.com
OrtKrefeld
BetreffGott
EintragSeit geraumer zeit beschäftigt mich die Frage, wie gott nun heißt? Er wird doch einen Namen haben, denn Gott ist nur eine Bezeichnung! Hat irgendwer eine Antwort auf meine frage?
KommentarGott hat seinen Namen Moses geoffenbart: „JAHWE“, auch der Name „JESUS“ ist geoffenbarter Gottesname bei der Verkündigung an Maria

http://www.kathpedia.de/index.php?title=Heiligste_Dreifaltigkeit

http://www.kathpedia.de/index.php?title=Jesus_Christus

Am 04.11.2014 um 00:33 Uhr schrieb Antonia Moser folgendes ins Gästebuch:
NameAntonia Moser
E-Mail antonia-moser@gmx.de
OrtEggenfelden
Betreff15 geheime Leiden unseres Herrn Jesus Christus
Eintrag Zuerst will ich mich bedanken für diese Seite und zum ausdruck bringen, dass ich mich sehr darüber freue. Ich habe mir das Video über die 15 geheimen Leiden Jesu angesehen. Die diesbez. Gebete würde ich gerne verrichten, bis jetzt habe ich diese auf der nebenstehenden Seite nicht gefunden. Aber es ist heute schon sehr spät. Bis morgen. Ich freue mich euch alle gefunden zu haben.
Antonia
Kommentarhttp://kath-zdw.ch/maria/15.geheime.Leiden.html

Am 01.11.2014 um 18:56 Uhr schrieb Sandra folgendes ins Gästebuch:
NameSandra
OrtDüsseldorf
BetreffHeilung und Gerechtigkeit
EintragHerr, ich bitte sich um Heilung meiner Augen, die Ärzte wissen keinen Rat und die Medikamente vertrage ich nicht. Herrich bitte dich heile mich während ich schlafe und beim Aufwachen bin ich geheilt und kann wieder 100 % sehen und die Schleier sind weg von meinen Augen. Ebenso erbitte ich dich das meine Kinder wieder zurück gekommen sind .
Gib auch Kevin in PN in NZ Kraft meinen Fall zu lösen sodaß es uns an niccht mangelt und wir ein finanziel ,sorgenfreie Leben endlich führen. Herr, ich lobe und preise dich und sage meinen aufrichtigen Dank, dass Du meine Bitten erhört und erfült hast.

Am 26.10.2014 um 21:00 Uhr schrieb Detlef folgendes ins Gästebuch:
NameDetlef
OrtBerlin
BetreffStrom lebendigen Wassers
EintragLieber Admin,
da links unter "Allgemein" stehen viele gute Überschriften, aber eine wichtige vermisse ich, nämlich den Strom lebendigen Wassers, von dem Jesus in Joh.4.10 spricht und Johannes in der Offenbarung Kapitel 22. Da kann man doch bestimmt etwas machen?

Am 25.10.2014 um 17:46 Uhr schrieb Gertrud folgendes ins Gästebuch:
NameGertrud
BetreffBitte helft mir Beten
EintragWir haben ein Enkelkind bekommen Julia sie schreit sehr viel, die Mutter ist am verzweifeln Bitte helft mir beten, dass die Familie zur Ruhe kommt und ein glückliche kleine Familie wird

Meine liebe Bekannte Ortrud wird am _Dienstag an Darmkrebs operiert. Bitte helft mir beten, dass sie diese OP gut übersteht. Danke für euer Gebet eure Gertrud

Am 21.10.2014 um 15:41 Uhr schrieb heidi gasparian folgendes ins Gästebuch:
Nameheidi gasparian
E-Mail hega118@web.de
Ort70839 gerlingen
Betreffein gebet
Eintraglieber gott und lieber vater ich bitte euch für meinen sohn alexander zu beten.er hat sich einen virus eingeholt und muss wahrscheinlich zur dialyse wegen seiner nieren

Am 16.10.2014 um 11:45 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreffliebe annette
Eintraghabe deinen eintrag gelesen und ich kann dir nur worte geben die von jesus stammen aus den bänden "meinen auserwählten zur freude".
mein ganz kleiner ,es ist ein grosses leid für mich ,die verirrungen meines volkes zu sehen.sie sind so gross das manche menschen sie nicht mehr ertragen und der wiedersacher profitiert davon und flüstert ihnen ein sich selbst zu vernichten.viele menschen sind sich der schwere dieser tat nicht voll bewusst.es ist mangelnde ehrfurcht vor dem kostbarsten gut,das euer vater mein vater unser vater uns mit so viel liebe geschenkt hat.ja jeder mensch wurde durch einen grossen liebesruf des vaters erschaffen.er wurde aus liebe erscvhaffen um liebe zu werden indem er sein j a sagt zur liebe und sich ganz der liebe anheimgibt.
leider unterstützt die gesellschaft in der ihr lebt diese werte nicht.im gegenteil sie lehrt eine menge falscher götter die ein flüchtiges glück darstellen und die mittel und langfristig nur wge des unglücks sind und zwar so sehr das der mensch sie nicht mehr ertragen kann.
glücklicher weise hat der vater grenzenloses erbarmen und er schenkt jedem viele möglichkeiten um sich frei zu entscheiden und mit ihm die ganze ewigkeit glücklich zu sein.
diese werden während des des ganzen irdischen lebens getroffen,in der todesstunde und sogar im tod selbst,der allen neue möglichkeiten eröffnet.
am meisten kommen diese chancen denen zu gute die entschlfen sind ohne gottes liebe zu kennen.
ihr könnt vielen dieser seelen durch eure gebete euren eucharistieempfang helfen.
es geht weiter im text und ich hoffe das ich für dich und den deinen ein wenig nützlich sein konnte mit diesem text von unserem herrn jesus christus. alles liebe,ich weiss das er dich liebt und den deinen nahe ist ,vertraue darauf. bey

Am 15.10.2014 um 08:11 Uhr schrieb Annette Wienel folgendes ins Gästebuch:
NameAnnette Wienel
E-Mail a.wienel@googlemail.com
OrtNeckarbischofsheim
BetreffGebet für 3verstorbene Schwestern
EintragHallo,3 Geschwister kurz hintereinander verstorben.Meine geliebte Mutter verstarb nach einer Krebserkrankung Katharina geb.18.08.1935-22.11.2013 Meine Tante Erika verstarb durch Suizid geb.14.04.1947-14.04.2013 und ihre jüngste Schwester Anne-Rose geb.06.04.1952-05.10.2014 verliess uns nach schwerer Krankheit auch.Nun hoffe ich das die 3 Schwestern im Tode vereint sind,oder was kann ich dafür tuen,dass dies geschieht?Mache mir Sorgen,denn Selbsttötung ist ja nicht erlaubt!Oder hat der liebe Gott das meiner Tante Erika verziehen-wie kann ich helfen,welche Gebete sind für Selbstmord zu sprechen?Bitte antworten Sie mir-bin verzweifelt das ich alle 3 in so kurzer Zeit verloren habe.Kann ich bei Ihnen auch,für alle 3 Schwestern die Messe beten lassen und welche Gebete kann ich für Sie am besten beten?Bitte antworten Sie mir-es wäre mir sehr wichtig das sie im Himmel vereint sein können.Vielen Dank im voraus.Annette-Tochter der ältesten Schwester Katharina

Am 12.10.2014 um 16:12 Uhr schrieb hegas folgendes ins Gästebuch:
Namehegas
E-Mail hega118@web.de
Ortstuttgart
Betreffein gebet
Eintraggeliebter gott vater geliebter herr jesus und geliebter heiliger geist und mutter gottes ich bete zu euch vielen dank für eure hilfe und dass viele menschen an euch glauben.danke

Am 12.10.2014 um 10:33 Uhr schrieb Martin folgendes ins Gästebuch:
NameMartin
E-Mail Martin17@iinet.net.au
BetreffBeichte
EintragLiebe Mitmenschen
Beichted, beichted und beichted bis ihr all Euere Suenden gebeichted habt!
Beichten ist Exorzismus!
Ich habe die Befreiung durch die Beichte am eigenen Leibe, Geiste, Seele erfahren. Im nachhinein sagte ich mir, haette ich doch das nur schon vor 30 Jahren so gemacht.
Jesus hat immer wieder gesagt: "Fuerchted Euch nicht".
Gott Mit Euch
Martin

Am 07.10.2014 um 13:50 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffAbend des 31. Oktober
EintragAn jenem Abend, wo viele wieder Halloween feiern werden, treffen wir uns im 6. Wiener Gemeindebezirk um 18.30 Uhr in der Mariahilfer Kirche und halten dort mit "Nightfever" eine Gebetsnacht.
Unser Motto dieses Abends: Wir wollen mit Jesus feiern, nicht mit Satan!

Am 05.10.2014 um 15:05 Uhr schrieb H S folgendes ins Gästebuch:
NameH S
BetreffM.möge mir endlich schreiben :(
EintragIch bitte dich lieber Gott,hilf mir,mache das M.mir endlich zurückschreibt...finde vorher keine Ruhe!Ich bin traurig und verzweifelt...möchte endlich eine Nachricht von ihm!Bitte erhöre mich!
Danke
Amen

Am 04.10.2014 um 10:28 Uhr schrieb Steiner Anton folgendes ins Gästebuch:
NameSteiner Anton
E-Mail toni-steiner@gmx.ch
OrtUbon Ratchathani 34190 Thailand
BetreffInternet Information
EintragBin jetzt in Thailand und wenn sich jemand finden lässt der sich in Thailand aufhält soller oder sie sich bei mir melden.Besten Dank mein Gebet ist euch allen sicher.

Am 27.09.2014 um 12:19 Uhr schrieb KYBALION folgendes ins Gästebuch:
NameKYBALION
OrtSchweiz
BetreffGlobale Verschwörung
EintragHallo
Ich befasse mich schon seit sehr langer Zeit mit dieser ganzen Thematik. Dieser satanische Plan ist mir nicht fremd. Zum einen finde ich, ist hier die Auslegung der Bibel extrem dogmatisch dargelegt! Zum anderen ist die globale Verschwörung sehr gut und umfangreich dokumentiert! Meine Meinung ist, dass diese Gegensätze seperat im Netz präsentiert werden sollten, also nicht auf der gleichen Page. Ich denke da an ältere oder kranke Menschen, die das sicher nicht verstehen werden und auch nicht möchten! Passt auch irgendwie nicht zusammen wenn man von Gott und Liebe spicht! Hat auch mich etwas durcheinander gebracht, da ich eine solche Kombination noch nie gesehen habe. Etwas fraglich? Erschrekend, wenn man bedenkt, dass wir alle im selben Boot sitzen! Ich frage mich stetig "wo und wann kommt es zu einem Umschwung? Und wo ist unser Retter?" Warum nur wird dieser ganze Müll überhaupt zugelassen? Das kann es doch wirklich nicht sein! Dieses Leid auf der ganzen Welt! Dieser Plan!Wir sind ewig und werden ewig sein ist meine Meinung. Reine Energie zu diesem physischen Körper. Der Gedanke ist ebenso reine Energie und kann auch bewiesen werden.
Wir bewegen uns hier in einem EGO Modus und der funktioniert rational. Brot und Spiele wie man so schön sagt. Zugunsten der Elite! Das hier und jetzt gleicht immer mehr der Hölle! Macht das Sinn? Wie bescheuert ist denn dieser Test?
Mich würde es noch interessieren was die Ersteller dieser Website über das Pineal Gland (das dritte Auge) zu schreiben wissen? In diesem Zusammenhang haben wir ja auch das berühmte Bild von Leonardo da Vinci. Oder gibt es Leben im Universum?

Herzlichen Dank für die detailiert dokumentierte Verschwörungtheorie
KommentarWebmaster: Auf alles einzugehen, fehlt hier schlichtweg der Platz. In manchen ihrer Meinungen irren sie sich. Bezüglich Schattenmacht habe ich dort meine Beweggründe in einer Webseite dargelegt.
Zitat: Herzlichen Dank für die detailliert dokumentierte Verschwörungtheorie
- Es ist keine! Mit dem Wort Theorie wird nur alles abgewertet. Fakten zählen!


Am 15.11.2014 um 05:29 Uhr schrieb Steiner Toni folgendes ins Gästebuch:
Name Steiner Toni
E-Mail toni-steiner@gmx.ch
Ort Ubonratchathani Thailand
Betreff KYBALION
Eintrag Ich habe Ihre Theorie gelesen.Und ich bin ein bisschen enttäuscht.Wenn Sie tatsächlich interessiert sind an dieser Seite,dann lesen Sie bitte die ganze Seite,und auch Sie werden merken,dass da ganz andere Gewalten zugegen sind.Lesen Sie mal die "Katholische Mysthik".Und wenn Sie es mit der Angst zu tun bekommen,so ist das ganz natürlich.Dann merken Sie vielleicht,dass der Teufel auf der ganzen Welt sein Unwesen betreibt.Aber viele merken das nicht.Denn die jenigen Seelen die der Teufel auf sicher hat denen tut er auch nichts.Er lässt sie für seine Greueltaten arbeiten.Und er war ist und bleibt die grösste Intelligenzbestie die die Welt je erlebt hat.Leider merken das viele Menschen auf der ganzen Welt nicht.Aber seien Sie getrost auch Ihnen ist mein Gebet sicher.Gruss Toni Steiner.

Am 19.09.2014 um 00:11 Uhr schrieb Anna folgendes ins Gästebuch:
NameAnna
OrtSachsen
Betreff!3 Blutlinien
EintragIch habe mir einiges druchgelesen und finde die Seite interessant.
Das viele Menschen bald sterben werden wusste ich schon bevor ich auf diese Seite aufmerksam gemacht wurde..Eine innere Stimme sagt mir das..Das Menschen manipuliert werden durch Gesellschaft usw merkt man wenn man sich nicht darauf ein lässt.Ich halte mich fern vom Tv oder Zeitschriften fern. Leider habe ich auch feststellen müssen das ich oft anecke mit Menschen die sich gleich anhören..Viele denken sie reden mit ihren eigenen Verstand..Nur haben sie es im Tv gehört oder gelesen und hinterfragen auch nicht..Warum und wieso..Ist schon schwierig mit solchen zusammen zu leben..Viele wiegen sich in sicherheit nur sie sind es nicht..Wenn es so kommt dann kann man es nicht aufhalten..Das mit dem 3.Weltkrieg könnte ich mir vorstellen..So bekommt man zu viele Menschen einfach weg...Die überleben dürfen den ganzen Mist wieder aufbauen und so fängt der Kreislauf von vorn an..Aber ob die Erde das alles nochmal so aushält..Ich glaub da nicht dran..Ich bin mir sicher das die Falschen Menschen überleben..Ist ja nichts neues;)..Ich glaube nicht so an Gott oder Satan..Ich glaube an die Menschen die sowas erfunden haben..Um von sich abzulenken..Die Menschen sind komische Wesen.Ich finde das der Mensch nichts dazu gelernt hat..Man kann auch sagen zurück geblieben..Irgendwie sind Menschen stehen geblieben..Mal die Technik,Forschung,Mode,Schönheitswahn usw auszulassen..So richtig bringt uns der Mist nicht weiter. Eher den Habgierigen Menschen was..ES schadet und macht uns Krank..Das ist meine Meinung.Ich finde die Seite interessant.Danke.Wenn es nicht veröffentlicht werden sollte ist das auch ok:)...ES gibt keine richtige Zukunft denn ich sehe keine..Weiß nur nicht warum und wieso..Ich warte ab und lasse alles auf mich zukommen..Ändern kann man eh nichts.Meine Meinung..

Am 18.09.2014 um 11:47 Uhr schrieb Gitte folgendes ins Gästebuch:
NameGitte
BetreffLiebe
EintragLieber Gott im Himmel. Bitte las es nicht zu, das es tatsächlich mit meinem HM zu Ende ist. Bitte führe ihn zu mir. Danke

Am 16.09.2014 um 21:03 Uhr schrieb gebsy folgendes ins Gästebuch:
Namegebsy
E-Mail gebsy@gmx.at
Homepage http://gebsy.myblog.de
OrtGraz
BetreffA N F R A G E
EintragGrüß Gott!
Kann das bekannt gemacht werden?
http://www.auf-christus-schauen.at/meinung/7335
Vergelt's Gott!

Am 15.09.2014 um 16:53 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffMarsch für Jesus
EintragIm heurigen Jahr findet der Marsch für Jesus in Wien statt.
Samstag, 20. September 2014, 13.00 Uhr Beginn beim Stephansdom über die Ringstraße. Alle Wiener und alle, die wegen dieses Bekenntnisses an diesem Tag nach Wien kommen möchten, sind herzlichst eingeladen. Es gilt Seelen zu retten!

Am 13.09.2014 um 22:54 Uhr schrieb Stjepan folgendes ins Gästebuch:
NameStjepan
E-Mail stjepan.vucina@web.de
Betreff@Gast (whistle72_99@yahoo.de)
EintragSie bringen da aber einiges durcheinander!

Das Channeln ist etwas grundsätzlich anderes als das christliche Gebet! Beim Channeln nimmt man direkten Kontakt auf zu geschöpflichen Geistwesen, bei denen es sich um Dämnonen handelt. Beim Gebet nimmt man Kontakt auf zu Gott!

Beim Channeln nimmt man Kontakt auf zu Geistwesen, um von ihnen Botschaften zu empfangen. Beim Beten ist das nicht so! Beim Gebet geht es nicht um den Empfang von irgendwelchen Botschaften!

Auch echte Privatoffenbarungen sind mit Channeln keineswegs zu vereinbaren. Beim Channeln strebt man Privatoffenbarungen an. Wen n Katholiken echte Privatoffenbarungen empfangen, dann nicht, weil sie danach gestrebt hätten und dazu gewisse okkulte Handlungen praktiziert hätten, sondern weil dies ausschließlich in der Entscheidung Gottes liegt, Privatoffenbarungen zukommen zu lassen.

Bevor Sie also in Zukunft sich über Themen äußern, informieren Sie sich zuvor darüber, statt die unterschiedlichsten Dinge miteinander in einen Topf zu werfen.
Kommentardito
Webmaster ZDW

Am 09.09.2014 um 14:05 Uhr schrieb wally folgendes ins Gästebuch:
Namewally
Betreffallein in großer not
Eintragbitte lieber herr jesus christus,
Du kennst meine große not,trotzdem bitte ich Dich von ganzem herzen,jetzt hilf mir mein geschäft zu retten.Wenn Du es für wert hältst.
Von ganzem herzen danke ich Dir dafür!
wally

Am 30.08.2014 um 18:21 Uhr schrieb Hedi folgendes ins Gästebuch:
NameHedi
E-Mail 550266530880-0001@T-Online.de
OrtLandau
BetreffAnliegen
EintragBitte hilf daß mein Enkel den richtigen Weg findet.Hilf Ihm dass er sein Abitur gut bekommt und er eine Arbeitsplatz findet

Am 23.08.2014 um 19:59 Uhr schrieb ia.Huber folgendes ins Gästebuch:
Nameia.Huber
E-Mail ingrid.huber2@gmx.at
BetreffAnliegen
EintragLiebe Gottesmutter,lieber Gott.lieber Herr Jesus,lieber Pater Freinametz,liebe hl.Anna bitte helft mir morgen,daß beim Gottesdienst alles gut geht.Bitte steht mir bei der Arbeit und beim Autofahrenbei

Am 22.08.2014 um 20:07 Uhr schrieb Ich folgendes ins Gästebuch:
NameIch
E-Mail klaus2202@yahoo.de
BetreffSehen
EintragSehe die Zeichen

Am 20.08.2014 um 13:55 Uhr schrieb Gast folgendes ins Gästebuch:
NameGast
E-Mail whistle72_99@yahoo.de
OrtBerlin
BetreffDrohbotschaften
EintragMit Verlaub finde ich dieses drohende nicht zeitgemäß und kann auch nur das Resultat einer allzu engen Auslegung der Bibel sein, wobei man selbst Unsicherheiten streng genommen einkalkulieren muss ... selbst ein Begriff "Äon" hat ja verschiedene Bedeutungen. Wenn dann auch noch Leute nur deswegen in die Esoterik-Schublade gesteckt werden weil ihre Deutung nicht der streng katholischen entspricht dann ist das schon interessant wenn einerseits Channeln mit der Begründung verworfen wird, Gott schätze keine solche Art der Kontaktaufnahme und andererseits aber Gott irgendwelche Leute mit Visionen beglückt. Unstimmig. Ach? Und ich dachte im Gebet kann man Kontakt zu Gott und der geistigen Ebene aufnehmen? Und das Argument von der Geheimen Offenbarung ... auch da gibt es viele Deutungen. Alleine schon der zeitgeschichtliche Kontext sollte nicht verkannt werden. Erbauungsschriften gab es doch immer mal. Und selbst ein Menschenrechtsfreund wie Bush argumentiert mit der Zweiteilung in Gut und Böse, weil es immer gut ist Feindbilder zu haben. Aber das nun ist wiederum keine vernünftige Ansicht. Und diese ganzen Höllendrohungen werden sicher einen Beitrag dazu leisten Leute psychisch zu brechen und ihnen permanente Schuldgefühle einzureden, denn so perfekt wie es ja dem Ideal entspricht kann ja wohl keiner sein.
Kommentar?

Am 19.08.2014 um 09:43 Uhr schrieb Gast folgendes ins Gästebuch:
NameGast
BetreffSuper Seite
EintragHallo,

ein großes Lob meiner Seite für diese tolle Seite. Die Beweise für die Existenz Gottes finde ich super.

Am 13.08.2014 um 11:24 Uhr schrieb Biggi folgendes ins Gästebuch:
NameBiggi
OrtStuttgart
BetreffGlück
EintragLieber Gott, bitte hilf mir. Mein Leben ist seit vielen Jahren voller Sorgen. Habe große finanzielle Probleme. Auch habe ich in der Partnerschaft kein Glück. Möchte gerne glücklich sein. Meine Kinder haben sich von mir abgewandt. Ich mache gerade eine Weiterbildung, die nicht so gut läuft. Bitte hilf mir dabei. Es wäre einen Schritt zur finanziellen Möglichkeit, endlich meine Sorgen weniger werden zu lassen. Bitte hilf mir. Danke.

Am 26.07.2014 um 12:36 Uhr schrieb Toni Steiner folgendes ins Gästebuch:
NameToni Steiner
E-Mail toni-steiner@gmx.ch
OrtEinsiedeln Schweiz
BetreffWetterkapriolen
EintragLieb Gäste
Ich möchte zu allererst Allen danken die diese Seite lesen und auch beten.Herzliches Vergeltsgott.Und nun zu unserem Wetter,es ist wahrscheinlich schon den meisten Leuten aufgefallen,dass wir überdurchschnittlich viel Wetterwechsel haben.Und das ist eigentlich ganz einfach zu erklären.Gott will die Menschheit retten,und dazu benützt er die einfachsten und zugleich die genialsten Mittel.Leider merken das nur sehr wenige Menschen auf der ganzen Welt.Die grossen Überschwemmungen auch in der Schweiz sind ein eine nicht zu unterschätzte Warnung.Und deshalb ist auch unser gemeinsames Gebet überall das wichtigste.Wir dürfen niemals vergessen dass Gott die Seinen immer und überall schützt und uns niemals alleine lässt.Und wenn wir leiden müssen,dann ist das zur Rettung unserer und anderer Seelen bestimmt.Jetzt möchte ich euch allen noch dies sagen:"das Gebet war,ist und bleibt die Stärkste Waffe".In diesem Sinne lasst uns beten Tag und Nacht.Die heilige Messe ist die grösste Kraft und dann kommt der Allerheiligste Rosenkranz von unserer allerliebsten Gottesmutter Rosenkranzkönigin und Vermittlerin aller Gnaden.Ich wünsche euch alles Gute,Gottes Segen,mein Gebet ist euch allen sicher.

Am 25.07.2014 um 12:41 Uhr schrieb Eva und Joachim folgendes ins Gästebuch:
NameEva und Joachim
E-Mail Lohmanas@gmx.de
OrtNürnberg
BetreffEin Ruf um Hilfe bei Gott
EintragLieber Jesu! Bitte schütze meine Familie jeden Tag vor Bösen.Bitte laße die Blutwerte meiner Schwester besser werden.Hilf mir bitte aus meiner ausweglosen Situation und schütze uns alle von Mißgönner,Neider.Laß auch mein Mann besser werden im Umgang mit anderen menschen.Beschütze bitte meine Eltern,Freundin mit Familie und mich.Danke für alles!!!!

Am 22.07.2014 um 08:41 Uhr schrieb Ursula Hangartner folgendes ins Gästebuch:
NameUrsula Hangartner
E-Mail ursula@ggaweb.ch
OrtZürich
BetreffWeltfrieden
EintragIm Namen von Jesus bitte ich alle Menschen, die hier auf dieser Seite Einträge machen, um Gebete für den Weltfrieden. Unser Vater möge alle Menschen, die Schmerzen erleiden müssen, die Angst und Unsicherheiten haben in dieser extrem angespannten Weltlage, zu behüten und ihnen Ruhe und Frieden zu schenken. Halleluja, möge sich alles entspannen und die Menschen wieder Liebe leben dürfen. Danke

Am 16.07.2014 um 01:13 Uhr schrieb letica folgendes ins Gästebuch:
Nameletica
E-Mail lucija.dzijan@web.de
OrtBayern
BetreffDanke und bitte
EintragLieber gott ich danke dir von ganzen herzen für mein leben. Da ich keine Eltern habe weiß ich das du mich nie vergisst und immer über mich wachst. Ich danke dir das ich mich an dich lehnen kann. Ich wünsche mir und darum Bitte ich dich schick mir einen mann an meiner seite das ich das Glück endlich emfinden kann angekommen zu sein damit ich ihn lieben und ehren kann wie er mich und das wir glücklich alt werden können das ist die größte bitte meines Lebens. Meinen traummann an meiner seite und das ich und er unsere Gefühle zulassen können. Danke dir das du mir in jeder not meines Lebens geholfen hast. Dafür liebe ich dich bedingungslos

Am 15.07.2014 um 20:30 Uhr schrieb Cornelia folgendes ins Gästebuch:
NameCornelia
BetreffKonflikt im Heiligen Land
EintragBeten wir bitte alle gemeinsam für den dauerhaften Frieden im Heiligen Land.

Am 14.07.2014 um 16:59 Uhr schrieb heidi gasparian folgendes ins Gästebuch:
Nameheidi gasparian
E-Mail hega118@web.de
Ort70839 gerlingen
Betreffdas gebet
Eintraglieber vater zuerst möchte ich mich für alles bedanken und für alles entschuldigen, ich liebe dich und auch der alex liebt dich,bitte dass er gesund ist, dass seine lymphdrüsenentzündung weggeht.dankevielen dankich will es gutmachen und will deinen menschen helfen versprochen

Am 14.07.2014 um 10:17 Uhr schrieb A folgendes ins Gästebuch:
NameA
BetreffDanke
EintragLieber Gott danke danke für das was gestern mit D war ich bin sooo glücklich und zufrieden so kann es gerne öfters länger und auch intimer weitergehen . Ich bitte dich trotzdem weiterhin das du meine bitten mit D erhörst . Vielen vielen dank

Am 13.07.2014 um 17:17 Uhr schrieb hans-peter folgendes ins Gästebuch:
Namehans-peter
E-Mail hanspeter.huesler@dulu.ch
Ortbaldegg
Betrefferhörung
Eintraglieber Gott, ich danke dir von herzen dass ich diese seite gefunden habe. Nach 6 jahren konnte ich endlich wieder vor Gott hintreten und ihm alles sagen und anvertrauen. Ich ihn aus ganzem herzen, dass meine ehe nicht zugrunde geht und dass unsere gegenseitigen Verletzungen geheilt werden können durch dich. Ich bitte auch für unsere Tochter samanta und das grosskind Leoni, dass wir gemeinsam zusammen wieder den weg finden und dass wir wieder zusammen wohnen dürfen. Hilf, dass meine Vision die ich in mir habe erfüllt werden kann.
Lieber Gott, danke für alles.

Am 12.07.2014 um 19:56 Uhr schrieb A folgendes ins Gästebuch:
NameA
BetreffZusammenkommen
EintragLieber Gott ich bitte dich weiterhin meine Gebete mit D zu erhören.
Das er sich ziemlich oft bei mir meldet das er mich sehen will das wir die .. Sache zusammen machen werden und das er gerne zeit mit mir verbringt und sich in mich verliebt.

Bitte steh ihm bei hilf ihm die Sachen aus nder Vergangenheit loszulassen und lenke Ihn bitte in meine Richtung mit offenem Herzen.

Danke
Danke auch über alles was bis jetzt wahr wurde.

Am 12.07.2014 um 10:11 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreffkorrektur
Eintragich bin wie andere auch lügen aufgessesen.
die person von der ich auch glaubte sie sei begnadet wurde ein exorzismus vollzogen (mit coude wort) dabei kam heraus das die informationen falsch waren hinsichtlich lourde usw.
die person meinte aber auch erst zu einer gewissen zeitpunkt die unwahrheit gesprochen zu haben und das die botschaften zeugen der wahrheit nicht gelesen werden sollten. was vieleicht auch wieder eine finte sein könnte?!egal
es scheint allgemein das prophetisches und hellseherisches sprechen dazu benutzt wird um aufmerksamkeit so auf den sprecher und den botschaften zu fokosieren das der glaubende in sorge nur noch darauf ausgerichtet werden soll so das sein denken und tun massgeblich davon beeinflust werden soll.wozu?
weil das wiederum den einzelnen jegliche freiheit nimmt und die suche danach (ablenkung) und somit auch die freiheit der kinder gottes sich eigentlich in heiterer geborgener gelassenheit zu fühlen verhindert werden soll. ein unruhiges herz ist eben anfällig für das böse.
wie dem auch sei ich für meinen teil habe die betreffenden personen jeden einfluss abgesprochen und alles gesprochene ob jetzt unwahr halb oder wahr gott übergeben und um hilfe für mich und den betreffenden personen gebeten alles andere wird die zeit...
hiermit möchte ich mich auch bei ihnen entschuldigen und hoffe auf vergebung.
mit freundlichen gruss und gottes segen
jojo

Am 09.07.2014 um 20:23 Uhr schrieb Engel folgendes ins Gästebuch:
NameEngel
E-Mail silvia.goldstein1964@gmail.com
Betreffschweren Zeit
EintragLieber Gott hilf mir in dieser schwierigen Zeit und führe meine Tochter auf den Richtigen Weg lass endlich die Sonne in mein Leben. Amen

Am 08.07.2014 um 12:00 Uhr schrieb M folgendes ins Gästebuch:
NameM
Betrefffür meine Bekehrung sowie die von C
EintragLieber Gott, du weist alles und du kennst meine Anliegen, ich bitte dich um die Gnade für meine Bekehrung, damit ich befreit werde von den Fesseln Satans, von meinen Kreisenden Gedanken, meiner Angst, vom Ungeist, von meinen Lügen, lass mich ein guter und ehrlicher aufrichtiger Mensch werden, Herr du weist das ich dich liebe, hilf mir lass mich nicht allein aber auch C nicht schenke auch ihm die Gnade der Bekehrung, Danke dass du uns liebst Vater. Jesus Maria Josef ich liebe euch rettet Seelen. Amen.

Am 07.07.2014 um 21:38 Uhr schrieb arivle folgendes ins Gästebuch:
Namearivle
OrtPfreimd
BetreffMein Dank an alle die bei dieser Seite mitgewirkt haben
EintragIch wünsche mir die Menscheit erkennt rechtzeitig, wenn Gott verschwindet werden viele falsche Propheten seinen Platz einnehmen.

Am 07.07.2014 um 07:58 Uhr schrieb ia.Huber folgendes ins Gästebuch:
Nameia.Huber
BetreffAnliegen
EintragLiebe Gottesmutter,lieber Herr Jesus lieber Gott .Lieber Schuztzengel,lieber Pater Freindametz steht mir bitte bei der Arbeit und beim Autofahren bei.

Am 06.07.2014 um 19:50 Uhr schrieb A. folgendes ins Gästebuch:
NameA.
BetreffZusammenführung
EintragIch bitte dich Lieber Gott das D. und meine Wege zusammenführen. Das wir eine Chance bekommen uns kennenzulernen. Das er mich an sich ran-, und zulässt. Das wir zusammen sehr viel Zeit verbringen werden und das er sich in mich verliebt. Ich bitte dich das er an mich denkt, sich bei mir meldet und Interesse an mir entwickelt.
Ich danke dir

Am 05.07.2014 um 20:26 Uhr schrieb u folgendes ins Gästebuch:
Nameu
BetreffBitte um Beistand und Erhörung
EintragMutter Gottes, ich liebe Dich und ich verehre Dich und Dein unbeflecktes Herz alle Tage meines Lebens. Ich bitte Dich, stehe mir immer im Leben bei und hilf mir in schwierigen Lebenssituationen und Entscheidungen.
Bitte erhöre auch alle hier geschriebenen Anliegen und Anrufungen und Bitten, die an Dich und Jesus gerichtet sind. Amen.

Am 05.07.2014 um 01:04 Uhr schrieb Lala folgendes ins Gästebuch:
NameLala
E-Mail sarazz1999@googlemail.com
OrtVölklingen
BetreffEltern
EintragLieber Gott,
Ich wünsche mir so sehr dass sich meine Eltern nicht mehr so oft streiten und es nicht zur Scheidung kommt ��
Bitte lieber Gott hilf...��

Am 01.07.2014 um 07:59 Uhr schrieb ingrid huber folgendes ins Gästebuch:
Nameingrid huber
Betreffanliegen
EintragDanke für alles!Bitte steht mir heute bei menenArbeiten ind beim Autofahren bei.Liebe Gottesmutter,liber HerrJesus,lieberSchuzengel,lieber Pater Freinademetz.

Am 30.06.2014 um 11:56 Uhr schrieb micha folgendes ins Gästebuch:
Namemicha
E-Mail na.ich.halt@web.de
Ortstraubing
Betreffchrisltiche flyer
EintragGrüss Gott und Hallo zusammen,

wer weiß, wo der WKS - Zeitschriften Ochsenhausen gelandet ist?!

Wir suchen dringend das Faltblatt: Liebe mich so wie du bist! Vorne drauf ist das Bild vom barmherzigen Jesus!
Bin für jede Anregung dankbar! Denke, dies wäre für mehr Leute interessant!
Ist doch der Text ( gerade auch für verzweifelte Menschen ) sehr berührend und aufmunternd!

Wer hat Lust auf einem Treff am Bogenberg in Niederbayern...Andacht und Austausch über ANNELIESE MICHEL bzw. Padre Pio ? August oder September!

Grüsse und Segne euch Gott! micha

Am 26.06.2014 um 13:45 Uhr schrieb Rikele folgendes ins Gästebuch:
NameRikele
Homepage http://www.keine
OrtHeidelberg
BetreffHILFE
EintragLieber Gott, ich kann einfach nicht mehr.
Bitte hilf mir, 30 Jahre sind vorbei und ich
bin immer noch so krank...
Hab alles irdische, angehäufte UNNÖTIGE verloren. Schenk mir noch ein paar gesunde Jahre.
DANKE
PS: Hoffentlich findest du meinen Eintrag im großen WWW ?

Am 25.06.2014 um 08:46 Uhr schrieb ia.Huber folgendes ins Gästebuch:
Nameia.Huber
E-Mail ingrid.huber2@gmx.at
BetreffAnliegen
EintragLiebe Gottesmutter,lieber Herr Jesus,lieber Schutzengel lieber Erzengel steht mir beim Autofahren und befüllen der Schmerzpumpe bei

Am 23.06.2014 um 20:18 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreffhallo mara
Eintragwo ist das problem?
gott vater weiss auch mütterlich zu lieben ,er ist die liebe und hat sie in allen formen graden bzw ebenen der menschheit bis zu seinem eigenen sohn durch maria in vollkommenheit geschenkt,oder!?
dies zu erleben und zu erkennen ist schön und richtig jedoch gibt es wie in allen auf dieser vergänglichen welt und in uns die erbsünde und das verseuchende, sich auch manchmal schön anzuschauende rechtfertigende böse.
eigenliebe und die rechtfertigung der selbigen ist auch eine heitle kiste sie kann die eigenen pflecken mit den schönsten farben überdecken, so wie das richten derer die richten über auffäligkeiten von anderen na ja usw.(so versteht das böse eben zu greifen und sich weiter zu pflanzen)
darüber hatte ich mir mal gedanken gemacht ausgehend von den worten unseres herrn: liebe deinen nächsten wie dich selbst.
wie solle ich mich den zuerst in rechter weise lieben ohne in selbstliebe zu verfallen oder im gegenteil sich vor den anderen dabei zu verflüchtigen?
dachte mir dabei das das erste gebot dafür wohl zustängig ist
"liebe deinen gott aus vollen herzen und mit allen was du hast".
es beugt die eigenbetrachtung vor und der herr wirds wohl einpegeln, so wie jeder von ihn erschaffen wurde den er wirds wohl besser wissen, oder?!.
man sollte den menschen lieben aber dessen sünde doch wohl meiden u. oder benennen dürfen (unter 4 augen und ohne zu richten zu wollen eben liebevoll am besten in der beichte;))oder gibt es keine solche in deiner bertrachtungsweise?
der ton macht immer die musik:sagt nicht die gute mutter erst liebevoll und dann etwas mit nachdruck ihren kind was richtig und was falsch war zu seinem und des anderen wohl?!gehorsam beugt aber auch da vor.
ich hätte nicht immer lust alles vorher erklären zu müssen und damit das kind zum klugscheisser erzogen zu haben was zuletzt alles wissen will und nicht mehr im stande ist zu glauben in dem es ermutigt wird ohne vertrauen auf die mutter und ihre entscheidungen bzw auf die richtigkeit derselbigen achten zu müssen und immer dabei mitdenken zu müssen.grausam
jesus war ihnen gehorsam.
bey


Am 23.06.2014 um 19:36 Uhr schrieb gröteke folgendes ins Gästebuch:
Namegröteke
E-Mail cadiz2014@outlook.com
BetreffBlue Beam
Eintragdanke für die Information zu
Projekt Blue Beam

Am 21.06.2014 um 11:01 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreffjesus ich vertraue auf dich
Eintragwenn furcht aufkommt zweifel usw die mich verleiten gottes wort doch wohl besser zu ignorieren weils mir eben angst machen kann dann sage ich: jesus ich vetraue auf dich!
dann verfliegt das ganze und werde heiter und gelassen.
ich lerne seine entscheidung eben seinen willen zu akzeptieren dabei hilft jesus durch seine göttliche stärke. ich denke das ist ein geschenk von gott etwas gehorsamer zu werden und zu bestehen.
dassselbe geschah aber auch letzte nacht wo ich rücken und starke brustschmerzen hatte das ich dachte mein letztes stündlein hätte geschlagen.
annehmen akzeptieren und sich im bewustsein rufen sich in gottes händen zu begeben bzw zu sein läst alles heilen bzw oder ertragen.
das vertrauen auf seine göttliche heilbringende liebe und seinen hl namen ,jesus zu sagen wirds wohl sein.
was mich aber an dem am meisten tief berührt, das er da ist und ich nicht allein bin und das wüsche ich euch allen.
das ist segen und frieden.
bey
KommentarJojo könntest du dich, sich bei mir melden. Ich hätte Fragen an dich bezüglich Lourdes. (Eucharistie) kath-mail@gmx.ch
Webmaster ZDW

Am 21.06.2014 um 08:19 Uhr schrieb I.H folgendes ins Gästebuch:
NameI.H
E-Mail ingrid.huber2@gmx.at
BetreffDaß ich es gut mache
EintragLiebe Gottesmutter,lieber Schutzengel,lieber Herr Jesus.lieber Pater Freinademetz,alle ihr lieben Heiligen bitte steht mir bei der Pumpenfüllung bei und daß ich mich konzentrieren kann.

Am 20.06.2014 um 13:22 Uhr schrieb sisa folgendes ins Gästebuch:
Namesisa
Betreffkrankheit
EintragLieber Gott hilf uns in der Not. Bitte hilf meiner Schwester, dass sie keine Leukämie hat. Ich habe solche Angst um sie. Unsere Geldsorgen sind nebensächlich. Gib uns kraft,dass wir alles gemeinsam schaffen

Am 19.06.2014 um 01:49 Uhr schrieb MaraMaGanga folgendes ins Gästebuch:
NameMaraMaGanga
BetreffImmerwieder
EintragKrass!!!!
Solche Aussagen haben unser aller Mutter und Gottvater nie getroffen. Mütter lieben tief in ihrem Inneren ihre Kinder, egal wie sie sich entwickeln und auch, wenn sie entgegen handeln. Jede Entscheidung, jede Tat, jedes Geschehen ist Gottes Wille. Sei der Wille Gottes für uns auch noch so unverständlich. Gott ist in uns und überall und in Allem. Jeder Mensch, jede Pflanze, jedes Tier, jeder Stein, jede Naturgewalt, alles was passiert und was ist, ist Gottes Wille (Gott ist Alles und in Allem in jeder Religion).
Liebe, egal in welcher Form, ist das, was das Leben auf Erden vom qualvollen Dasein zum Leben im Garten Eden wandelt. Das Qualvolle Dasein schaffen wir uns selbst durch Verbote, Regeln, Beschneidungen, die wir als von Gott und sogar der Mutter Maria vorgegeben darstellen. Wenn uns Gott dafür straft, dass wir seinen Willen nicht akzeptieren, unsere eigenen Dogmen über die Seinen stellen und wir dann innerlich leiden (spürt in Euch hinein) dann will er uns zeigen, dass er allein weiß, was für uns gut und richtig ist und er schon genau wusste, warum er die Schwulen und die Lesben, die Geschlechtslosen und so herrlich Androgynen, die Blinden, die Tauben, usw. usw. erschaffen hat. Mutter Maria weiß, warum sie den Frauen die Macht gegeben hat, Kinder in die Welt zu setzen oder nicht. Wer von Euch stellt sich über diese Macht und glaubt, es richten zu können? Du? Indem Du entscheidest, meinen Beitrag nicht sichtbar zu machen?
Bedenke, woraus Kriege und das Leid der Welt entstanden sind.
Glaubst Du wirklich, das war Gott (und Gott bezeichne ich hier als Dual "Mutter und Vater") gewollt?
Frag Dein Herz. Höre zu und liebe...vor allem Dich selbst! Denn damit erweist Du Gott Ehre. Er hat Dich erschaffen und möchte, dass auch Du anerkennst, dass er es gut gemacht hat.
In Liebe
MaraMaGanga
KommentarZitat MaraMaGanga: Wenn uns Gott dafür straft, dass wir seinen Willen nicht akzeptieren, unsere eigenen Dogmen über die Seinen stellen und wir dann innerlich leiden (spürt in Euch hinein) dann will er uns zeigen, dass er allein weiß, was für uns gut und richtig ist und er schon genau wusste, warum er die Schwulen und die Lesben, die Geschlechtslosen und so herrlich Androgynen, die Blinden, die Tauben, usw. usw. erschaffen hat.

Webmaster: Ja, er ist ein allliebender Gott, aber Er hat dem Menschen einen freien Willen gegeben. Er hat die Menschen auf die Erde gesetzt als Seine Streiter, auf dass sie ihren Weg zurück ins Königreich fänden. Es ist unser freier Wille, Luzifer oder das Königreich des Himmels zu wählen.

Zu Schwulen und Lesben gibt es in der Bibel im AT und NT genügend Verse, die sich hierzu äussern:
http://kath-zdw.ch/maria/homo.html#Homosexualitaet_ im_Urteil_der_Heiligen_Schrift

Weil der Mensch einen von Gott gegebenen freien Willen hat, wird er von Satan und seinen Dämonen zum NEGATIVEN versucht!

Um dies besser zu verstehen empfehle ich dir ''Engelssturz und Verfolgung der Menschheit durch Satan'' von der Hl. Maria von Agreda zu lesen:
http://kath-zdw.ch/maria/maria.agreda.html

Am 16.06.2014 um 22:07 Uhr schrieb rita folgendes ins Gästebuch:
Namerita
Betreffbittgebet zum gesund werden
EintragLieber Gott Du hast Jerom und mich zusammen geführt.Nun ist er schwer Krebskrank.Ich habe grosse Angst um ihn.Ich bitte Dich von ganzem Herzen lass ihn wieder gesund werden und dass wir zusammen alt werde. dürfen

Am 06.06.2014 um 12:32 Uhr schrieb Anonym folgendes ins Gästebuch:
NameAnonym
Homepage http://www.http://kath-zdw.ch/maria/gaestebuch.html
OrtKöln
BetreffQuali
EintragBitte lieber Gott lass mich meine Quali für die Oberstufe schaffen. Ich verspreche mich zu bessern und alles dafür zu geben das alle Personen um mich herrum wieder Glücklich sind. Und bitte lass meine Mutter ewig Leben sie hat es sehr schwer.
Bitte erhöre meine Gebetem
dein Sohn...Amen

Am 04.06.2014 um 02:33 Uhr schrieb anna folgendes ins Gästebuch:
Nameanna
E-Mail info@anna.com
Ortwien
Betrefflicht der wahrheit
Eintraglicht der wahrheit
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/itccs
http://diw.adpo.org/tag/itccs-erhebt-schwerste-vorwurfe/
http://wissenschaft3000.wordpress.com/2013/02/15/itccs-papst-benedict-zuruckgetreten-um-verhaftung-zu-vermeiden/
http://iclcj.com/
http://www.dailymail.co.uk/news/article-2645870/Mass-grave-contains-bodies-800-babies-site-Irish-home-unmarried-mothers.html

Am 03.06.2014 um 19:26 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreffkein stress nur geduld
Eintragschön wars am letzten sonntag in der hl messe.
habe kein wort verstanden (spanisch) jedoch war der ablauf würdig und richtig.
ein prister, ein messdiener, einer der vorlass und wieder zu seinen platz ging und keine(r) (der) die sich hervortun wollte am alltar wunderbar und nur der priester teilte die hl. hostie aus.
wurde vorher unerwartet angeflaumt von einer älterren dame weil ich dagegen war das laien die monztranz zur anbetung anpackten und die kommunion von laien mit ausgeteilt wird.
aber heute meint ja jeder alles zu können und zu dürfen kein verständnis und respekt nur noch ICH typen.
drinnen wie auch draussen äzzend die welt und die kirche ist schon fast das selbe dabei empfand ich immer die kirche als ein zufluchtsaort von dieser penetranten sichtweise der von der welt geprägter und bestimmten menschen.
werd s schwer haben na ja es gibt schlechtere dinge für die es sich lohnt auszuharren und gegegbenen falls zu kämpfen.
gottes segen bey

Am 31.05.2014 um 20:23 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreffeiner der keiner ist
Eintragdieser jesuit und namensaneigners eines des heiligen schlecht hin wird auch nicht heilig wenn er den namen franziskus sich überstülpt eben ein egomane der dies auch von sich weis das er einer ist und darum alles dransetzt und nicht nur durch seine macht derzeit sich wie ein heiliger zu geben versteht bzw tarnt.
wer ist der schlimmere?
die wölfe die die lämmer fressen oder derjenige der ihnen dafür das gatter öffnet?
ein kommplieze ist derjenige allemal,oder?
wessen? na? der des teufels also satans.
wer öffnet die hl kirche,wer lässt verändern wer schützt nicht gottes wort indem er es bewahrt usw. der jetzige sogenannte papst den er lässt alles offen.
genauso in der zeit wo er 2 seiner mit konkurenten jesuitenpater über die klinge hat springen lassen in dem er das militärregime einfach hat walten foltern und morden liess nach dem motto selber schuld hätten sie auf mich gehört hätte ich sie auch gekannt bei der anfrage des regimes an mich (oder vieleicht auch dann nicht?).
stillhalten und das böse passieren lassen den er weiss das jede lücke(schwäche) vom bösen genutzt werden wird und wenn dann noch dies als modernisierung verkauft zu werden von diesem erbärmlichen menschen hat die stunde satans bzw des antichristen geschlagen.
keine angst den die kirche ist dort wo jesus ist, wenn eines tages zwar nicht mehr im tabernakel dann so hoffe ich in den herzen derer die ihn lieben und die sich von ihn lieben lassen also Ihn treu bleiben und werden.
gott verlässt seine kinder nicht .

Am 31.05.2014 um 10:53 Uhr schrieb No Name folgendes ins Gästebuch:
NameNo Name
E-Mail habichnicht@web.de
OrtHeiligestadthamburg
BetreffLIEBE
EintragICH LIEBE EUCH ALLE

Am 28.05.2014 um 18:05 Uhr schrieb Josef-Johann folgendes ins Gästebuch:
NameJosef-Johann
E-Mail istgut@email.de
BetreffAnliegen
EintragIch bitte für Magdi und Remzi zu beten. Wegen "Heimatsuche"und Geborgenheit.

Am 20.05.2014 um 18:31 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreffja zur liebe
Eintragein ja für dich
ein ja für deinen nächsten
ein ja für alle menschen
ein ja für deine Region wo du lebst
ein ja für dein land
ein ja für das schwächelnde christliche Abendland
ein ja für alle
ein ja für die erde
ein ja für unser Sonnensystem
ein ja für die ganze Schöpfung
ein ja für das universum

Am 19.05.2014 um 10:23 Uhr schrieb j folgendes ins Gästebuch:
Namej
E-Mail jolina@outlook.de
Ortk
Betrefflk
Eintragich finde es spannend

Am 16.05.2014 um 14:40 Uhr schrieb jaja folgendes ins Gästebuch:
Namejaja
E-Mail nasia-rana@hotmail.de
Ortfulda 36043
Betreffich glaube an..
Eintragich gaube an vieles
aber am meisten glaube ich an die ewige liebe!!

Am 10.05.2014 um 19:00 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreffheisses herz
Eintraghi
war vor einiger zeit an einem dienstag in der hl.messe,eine handvoll älterer herrschaften waren zugegen.
jeder konnte eine fürbitte eussern und das tat ich auch.
dann passierte was aussergewöhnliches und zwar wurde fast mein ganzer brustkorb aussgehend von meinem herzen immer wärmer bis mein herz, so fühlte es sich tatsächlich an ,am glühen war.(hatte nix getrunken :)
es war eine hitze (und was für eine)und keine wärme die aber nicht im geringsten mir schaden würde,mich ängstigte oder ein ungutes gefühl brachte im gegenteil obwohl sie sehr intensiev und stark war.(etwas unheimlich im rückblick gesehen)
mir wurde direkt klar das jesus mir damit was sagen bzw seine anwesenheit zeigen und Er sich mich fühlen lassen wollte.
zuvor las ich ,so erinnerte ich mich später, in eine geistige lektüre worin die worte von ihn an den glaubenden leser stand das er mit glühendes herzen seine kinder liebt.
das war der hammer zumal ich ihn auch mal darum bat vor dem allerheigsten knient mir durch wärme in meiner brust seine gegenwart zu zeigen, den ich muss zu meiner eigenen schande bekennen das ich darin sehr glaubensschwach bin,erhebliche schwierigkeiten hatte und habe in ein stück brot seinen eucharistischen leib zu erkennen aber irgendetwas sagt mir das er da ist und das es so ist.
bey

Am 04.05.2014 um 14:24 Uhr schrieb Flo folgendes ins Gästebuch:
NameFlo
OrtDeutschland
BetreffZu Besuch
EintragHallo! Ich hinterlasse euch mal folgendes, selbstverfasstes Gedicht. Ich hatte, Gott sei Dank, schon mindestens 3x Hilfe von Engeln in allergrößter Not (in lebensentscheidenden Situationen). Das Gedicht beruht auf eine wahre Begebenheit und ich wurde IMMENS in der Folgezeit dafür angegriffen. Leider, die Botschaft ist nämlich wirklich eine gute. Ich hinterfrage selbst sehr viel, die Begleitumstände passen, ich gehe davon aus, dass es sich nicht um eine Einbildung oder so handelte - eben weil ich schon häufiger Hilfe durch Engel im persönlichen Leben hatte. Und -Danke- für Ihre Seite, die beste katholische Seite die ich bisher gefunden habe. Mfg und Gottes Segen.

Zu Besuch

November war´s im Jahr 2013,
zwei Engel kamen zu Besuch.
Ob´s stimmt, man wird sehn,
schrieben Sätze in mein Buch.

Erschallt im Himmelreich, die erste Posaune,
flüsterten sie mir leise zu.
Fürchte dich nicht und staune,
verkünde es in aller Ruh.

Noch viel Zeit zur Umkehr und Erkenntnis,
will Gott den Menschen schenken.
Und die Christenheit sei sich gewiss,
der Herr wird alles zum guten lenken.

Drei Jahre nun die erste Frist,
Demut, Reue, Umkehr wird sie lehren.
Doch auch erstarken wird der Antichrist,
wird Gutes in Verwirrung verkehren.

Am 03.05.2014 um 16:11 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreffukraine
Eintraghi heinz
hier ist wohl ein ideologischer krieg ausgebrochen zwieschen den westen und den osten.
ich bin grundsätzlich ein verfechter der nichteinmischung. die im osten gelegenden länder sind slawisch ortodox geprägt und vom kommunistischen imperialen gedankengut wobei der kommunismus dabei nebensächlich ist. also, immer muss eine position der staerke als ausgangspunkt bestehen um rechte dann auch sicher durchsetzen.
die persöhnliche wahrnehmung des einzelnen besteht aus sehr vielen machogedanken und das dazugehörige auftreten.
das kommt auch aus der sehr wechselhaften geschichte und die gebietsverschiebungen der eine will den anderen durch imponieren davon abhalten grenzen zu überschreiten.
das hört sich an wie aus der tierwelt nur mit einem unterschied die tiere respektieren den anderen und richten sich danach.
es fehlt eben der respekt des anderen vor dem anderen und darin liegt die unkultiviertheit eines jeden einzelnen und die einer ganzen nation.
der christliche glaube sollte eigendlich liebe und respekt hervorbringen wenn jemand an gott glaubt den dies ist der masstab wonach jeder und jede darum wissende christliche nation von gott gerichtet wird.
ich möchte nicht in die haut desjenenigen stecken der kriege rechtfertigt ob aus ost oder west und meint nach seinen tod währe dies sowieso ohne konsequenzen.
im grunde genommen verliert der westen seine persöhnliche glaubwürdigkeit und die demokratie nimmt ab dabei in dem sie sich in die persöhnlichkeitsrechte des einzelnen sich einmischt,in familie(auch nicht schütz)und das geld zum masstab aller gesetzgebung bzw gesetzesfindung ansetzt.ein pharisäertum und eine verdrehung findet statt.
die vergöttzungs des westen mit seinem geldwahn gegen den gebietseinflusswahn des ostens stehen gegenüber welches übel nun das bessere sein sollte ist mir schleierhaft den beide bauen auf selbstsucht bzw auf macht auf.
bey

Am 26.04.2014 um 10:34 Uhr schrieb Heinz Pütter folgendes ins Gästebuch:
NameHeinz Pütter
BetreffKrieg in Europa
Eintrag+++ Liveticker zur Ukraine-Krise +++: Kiews Wirtschaftsminister rechnet mit russischem Einmarsch

Von Christoph Sydow

"Es gibt einen Aufmarsch russischer Truppen an unserer Ostgrenze. Ich glaube kaum, dass sie dort Schmetterlinge fangen wollen" - Der ukrainische Wirtschaftsminister Scheremata rechnet mit einer russischen Invasion. Verfolgen Sie die Entwicklungen im Liveticker.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-krise-im-liveticker-kiew-rechnet-mit-invasion-russlands-a-960731.html

Die Ukraine ist ein gespaltenes Land ohne wirkliche Perspektive, deshalb ist es möglich das ein neuer Krieg entstehen kann der uns alle betreffen wird!
Ich halte wenig von Prophezeiungen, doch alle Prophezeiungen die hier gesammelt wurden, sprechen von einem neuen Weltkrieg den Russland beginnen wird.
http://kath-zdw.ch/maria/vergleichb.offenbarungen.html

Wir selbst sind die Schöpfer unserer Realität, wir könnten es noch verhindern, es ist unsere ein zigste Chance: Wer mit falschen Landkarten ins Gebirge geht, der wird sich verirren. Wer mit einem falschen Weltbild versucht die Probleme der Welt zu lösen, muss scheitern. Das aber ist heute der Fall.
http://www.amazon.de/Wunder-Wissenschaft.../dp/3863690737

Am 19.04.2014 um 18:24 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreff11gebot
Eintraghi jasmin du hast vergessen das 11. gebot von jesus zu erwähnen: liebe deinen nächsten wie dich selbst.
ich denke das die gebote den menschen von gott gegeben worden sind um sie daran zu erinnern und sie zu orientieren was gut für jeden einzeln und anderen ist um in der liebe unbefangen zu wachsen damit ein leben geführt wird was gott gefällt.das ist aber nicht jedem gegeben noch geglückt.
daran zu glauben ist gut und zeigt die neigung zu gott jedoch an jesus christus seinem eingeborenen sohn seinem tod am kreuz und seine auferstehung zu glauben ist eigendlich der eigentliche christliche glaube und die auferstehung das ziel das er uns verheissen hat sowie sein dauerndes eingreifen und hilfe jetzt schon.ich denke das eine bedingt das andere und wiederspricht sich nicht.
durch die erbsünde ist keiner durch seine eigene kraft mit verdienste allein dazu fähig in den himmel zu kommen jedoch durch die verbundenheit mit jesus christus selbst schon, den seine vergebene allmächtige gottheit in der liebe bis zum kreuz zu dir und zu uns kann nur retten und unser festhalten am kreuz.
ich wünschte mir selbst ihn weniger verletzt zu haben durch meine vielen verfehlungen und sünden die auch ein wiederspruch zu den 11 geboten sind und wahren aber abkehren tu ich mich nicht deswegen von ihn den ich glaube und hoffe bei aller schwäche und erbährmlichkeit an eine höhere stärkere liebe als die meinige die sich auch in den sakramenten die gegeben worden sind sich zeigen, in dem ich seine kraft,göttliche liebe und verbundenheit empfange und zu pflegen versuche durch den empfang der eucharestie und der vergebung in der beichte von ihm.
bey und schöne ostern und für sonntag ein frohes fest allen.


Am 19.04.2014 um 09:54 Uhr schrieb jasmin folgendes ins Gästebuch:
Namejasmin
Betreff an das Glaube ich fest
EintragDie Zehn Gebote GOTTES sind das Grundgesetz des Lebens.
1 Du sollt keine anderen Götter haben neben mir
2 Du sollst den Namen des Herrn nicht missbrauchen
3 Du sollst den Feiertag heiligen feiern
4 Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren
5 Du sollst nicht töten
6 Du sollst nicht ehebrechen
7 Du sollst nicht stehlen
8 Du sollst nicht falsch Zeugnis reden ...
9 Du sollst nicht begehren deines Nächsten
10 Du sollst nicht begehren deines Nächsten Hab und Gut
Kommentarhttp://kath-zdw.ch/maria/gebote.html

Am 14.04.2014 um 20:21 Uhr schrieb Christian Schmid folgendes ins Gästebuch:
NameChristian Schmid
E-Mail christianschmidoffenbach@gmail.com
Homepage http://christianschmidoffenbach.wordpress.com/
OrtOffenbach
Betreffsehr schön
EintragEine hervorragende Seite!

Herzliche Grüße Christian Schmid

 
Am 12.04.2014 um 11:40 Uhr schrieb Jürgen Brand folgendes ins Gästebuch:
NameJürgen Brand
E-Mail juergen.brand@netcologne.de
Homepage http://www.rurufi.ibk.me
OrtBrühl NRW
Betreffdamals
EintragHallo zusammen,
nicht wundern, ihre Adresse habe ich in einem Gästebuch gefunden.
Ich heiße Jürgen Brand, stamme aus Magdeburg, wohne aber seit 30 Jahren in Brühl bei Köln. Ich bin Stasi-Opfer und Buchautor.
Das zweiteilige Buch „Hafterlebnisse eines DDR-Bürgers“ habe ich geschrieben und veröffentlicht.
Die Geschichte handelt davon, dass ich damals in Magdeburg die Ausreise aus der DDR wollte. Ich wurde bespitzelt und von der Stasi verhört. Einige Jahre musste ich ins Gefängnis, wo ich lange Zeit im Arrest und in der Einzelhaft verbringen musste.
Ob ich oder wie ich es schaffte halbwegs heil aus der DDR rauszukommen, dass erzählt das Buch.
Wie Sie in der Homepage lesen können, haben mehrere Zeitungen über die Buchveröffentlichung berichtet.
Beim epubli-Verlag übers Internet kann man darüber lesen oder eins bestellen.

Schauen sie doch mal hier auf meine Homepage. http://rurufi.ibk.me

Freundliche Grüße
Jürgen Brand

Am 11.04.2014 um 20:59 Uhr schrieb Doris de Boer folgendes ins Gästebuch:
NameDoris de Boer
E-Mail dorisdeboer@gmx.de
Homepage http://www.bischof-sailer.de
OrtKevelaer
BetreffDanke
EintragGrüß Gott,
ich wollte mich nur sehr herzlich bedanken für Ihre so ausführlichen und so guten Beiträge. Ich stoße immer wieder auf Ihre Seite und finde alles sehr bereichernd. Vielen Dank und Vergelt's Gott!


Am 11.04.2014 um 20:56 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreffein traum ohne schaum
Eintragtag ihr lieben
hab lange nicht mehr zeugen der wahrheit gelesen jedoch von der globalen sogenannten neuen kirche geträumt.:an einem grossen tisch sass ich zum essen,links neben mir machte eine frau provozierende anmerkungen über die(noch) kath.kirche dabei drängte sich mir in dunkler kleidung ein mann auf der freimütig das aussprach was die frau nur wagte anzudeuten, zuerst bekundete ich anerkennung für die deutliche aussprache jedoch ohne beizupflichten oder zuzustimmen das merkte er und sagte mir was ich hier tue?
(tja,wenn es was zu essen gibt schreck ich eben vor fast gar nichts zurück auch im traum nicht).bin dann rausgeleitet worden und über plätze gegangen ähnlich geordnet wie ein mischung zwischen einem park und einer kaserne. viele leute schlenderten zu einem scheinbar bestimmten ort zu einem haus das ein äusseren kellereingang hatte hin.da waren alle kategorien von sogenannten frommen ob alt oder jung vorhanden.hatte einen schwachen beigeschmack von pilgern und einem falschen wahlfartsort.
hab dem ganzen keine bedeutung bezeugt und ging einfach daran vorbei (diesem eingang und den leuten) bis plötzlich ein eisernes tor hinter mir zuschlug und mir den rückweg somit versperrte zu dieser umgebung. gleichzeitig empfand ich orientierung und vertrauen wieder.
nach dem motto und gefühl, hier kenne ich mich aus usw bey und immer ein ja auf den lippen und im offenen herzen für und zur liebe jesu christie anruf an euch ihr seelenkinder.
sorry für die länge.

Am 09.04.2014 um 23:08 Uhr schrieb Claudia Schmidlin folgendes ins Gästebuch:
NameClaudia Schmidlin
E-Mail claudia@bastelkalender.ch
Homepage http://www.bastelkalender.ch
OrtZürich
BetreffDanke
EintragDanke für die Zeit und das Engagement für das admin. der Website von Zeugen der Wahrheit.

Am 06.04.2014 um 23:00 Uhr schrieb Dimitri folgendes ins Gästebuch:
NameDimitri
BetreffDanke
EintragSuper Seite!
Vielen Dank dafür !

Am 06.04.2014 um 20:55 Uhr schrieb Tom folgendes ins Gästebuch:
NameTom
E-Mail rent.a.sonnenbrille@gmail.com
Homepage http://www.rent-a-sonnenbrille.de
OrtBreitenbrunn
BetreffGrüßé
EintragIch wollte einfach mal viele Grüße bei euch lassen. Bin zufällig auf diese
Seite gestossen. Gut gemacht und interessante Infos. Alles gute und viele
Grüße.

Sonnenbrille mieten statt kaufen!
http://www.rent-a-sonnenbrille.de

Am 04.04.2014 um 19:33 Uhr schrieb Robert folgendes ins Gästebuch:
NameRobert
E-Mail mainy@mivu.in
BetreffDank und Lob.
EintragDanke für diese informative Seite, sehr gut gestaltet.

Bitte um Unterzeichnung der Petition
http://www.avaaz.org/de/petition/Ebay_und_Amazon_und_andere_Buchhaendler_sowohl_online_als_auch_Geschaefte_Buechverkauf_ueber_dunkle_Gewalt_die_das_Bosha/?copy

Am 03.04.2014 um 19:33 Uhr schrieb jasmin folgendes ins Gästebuch:
Namejasmin
Betreffgott liebt uns und wir ihn
Eintraggott hat uns nur aus einem grund auf die erde geszt weil er uns liebt,"

Am 26.03.2014 um 01:34 Uhr schrieb Siegfried und Anita ebender folgendes ins Gästebuch:
NameSiegfried und Anita ebender
OrtFrankenberg Eder
Betreffdie Mensch en
EintragEs ist schön das viele Leute an Gott glauben. Denn der Glaube ist alles was die Menschen noch haben.wir wünschen alle Menschen dieser Erde gesundheit und ein schönes langes leben.und Gott schützt euch alle .

Am 05.03.2014 um 17:00 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffAschermittwoch
EintragHeute ruft uns der Herr Jesus Christus für die nächsten 40 Tage wieder zu Umkehr und Buße.
Seien wir daher dankbar für diesen Tag und folgen wir Seinem Ruf.

Am 28.02.2014 um 21:51 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betrefflieber heinrich
Eintragich möchte mich in deinem gebet für deinen sohn anschliesen und meine gedanken dazu dir sagen.
hab vertrauen und zwar soviel das du deinen sohn den vater in jesus übergibst den er liebt ihn mehr als du in je lieben könntest genauso wie er dich über alle masen liebt.
er will kein tausch den "er" ist der H e i l a n d und darin steckt das wort heil wie heilung das wünsch ich dir mit deinem leid (schenke ihn auch deins und die deiner mitbetroffenen) und das deines sohnes (...)

Am 27.02.2014 um 21:18 Uhr schrieb Toni Steiner folgendes ins Gästebuch:
NameToni Steiner
E-Mail toni-steiner@gmx.ch
Ort8840 Einsiedeln Schweiz
BetreffDanke
EintragIch möchte mich bei euch allen bedanken die für diese Internetseite sich stark machen.Ewiges Vergeltsgott und Gott segne es ewiglich.Auch Ihr seid immer in mein Gebet eingeschlossen.
Ich habe noch eine Frage,besteht die Möglichkeit,dass ....... ...... ...... ..... ..... ..... Haben Sie vielen Dank ich werde Euch weiter empfehlen.Und Gottes Segen.

Am 27.02.2014 um 21:00 Uhr schrieb Bernhard Pohl folgendes ins Gästebuch:
NameBernhard Pohl
E-Mail bepohl@gmx.net
OrtErfurt
BetreffGebet um Heiligung
EintragLieber Jesus,
Ich bitte um Heiligung und Vollendung.Danke fuer Deine Hilfe und Deine Liebe.

Am 24.02.2014 um 08:59 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betrefferzkonserativ
Eintragobwohl ich weiss das dieser text zensiert wird schreib ich.
total entfremdete themen sollten nicht hier rein jedoch unterhalten,austausch und kennenlernen sollte doch wohl möglich sein.
wer natürlich meint so weise zu sein sich als erz zu bezeichnen dem braucht man ja nix mehr zu vermitteln was ausserhalb seiner brennweite existiert noch zu presentieren.
menschen sollten dort abgeholt werden wo sie nun mal stehen und nicht dort wo man sie sich wünscht.
die apostel zb waren keine frömmelden und jeden augenblick auf perfektion ausgerichtete menschen und erst garnicht weltfremd und den themen und alltäglichen dingen entzogen.
in jeder schwäche dieser jünger erkenne ich mich selbst das macht hoffnung zumal man weiss das jesus sie kennt und sie begleitet und verwandelt.
es ist schön nicht erz zu sein sondern fleisch das lernt zu lieben in dem ich das geschenk seiner liebe annehme um selbst liebe zu werden und zu schenken.
gute besserung
KommentarJojo, bitte keine langen Texte. Viele Einträge von dir sprengen den Rahmen dieses Gästebuches. Tipp: http://www.kath-zdw.ch/forum/

Am 23.02.2014 um 09:04 Uhr schrieb Jolithe folgendes ins Gästebuch:
NameJolithe
BetreffHilfe bei der Scheidung
EintragLieber Gott bitte schütze mich vor dem Hass meines Mannes, lass ihn endlich zur Vernumpft kommen

Am 17.02.2014 um 11:52 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreffein schatz ging verloren
Eintragim alten gotteslob gab es 4 eucharistische vorgebete wobei das 2. am meisten benutzt wird, das erste und längste ist auch das älteste was unsere vorfahren mitgebetet hatten und das bis zu den ersten christen abzuleiten ist. das erste, 3. und 4. ist in den müll geworfen worden von den ausschüssen der bischöfe aus deutschem lande mit zustimmung der selbigen.
sie meinten wohl mit der richtigen änderung unseres papstes benedict aus "alle" "viele" zu machen eine modernität erkannt zu haben und daraus schlusszufolgern alles unnütze und überbordendes dann noch abzuschneiden zu können.
gott steh uns bei vor solchen ignoranten die keinen bezug mehr haben vor der 2000 jährigen gewachsenen kirchengemeinschaft ,deren geschichte und heiligende wirkung die sie für nichtig erklären.
was kommt noch?
ich wills gar nicht mehr wissen sonst wird es mir noch übler.

Am 17.02.2014 um 11:24 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreffverirrung im gotteslob
Eintragein neues lied im neuen gotteslob geht so; jesus nimmt uns an die hand auf den weg gemeinsam und wir werden uns wiedersehen.
süüüüüüüss wa?
totaler nonsens,verwirrend
wer wird sich wiedersehen,die menschen oder wir ihn.oder was?ersteres bedeutet das ich vorher (wiedersehen)gott gesehen hätte ,ist nicht war in 99,99..% der fälle.
im alten gotteslob wird allein die sehnsucht nach gott besungen indem wir ihn eines tages (in der ewigkeit) schauen werden.
im neuen wird die gemeinschaft der menschen im vordergrund gestellt und gott zum instrument ihres willens benutzt ,das führt zur abweichung gott in erster linie in allen suchen zu wollen und ihn zu bitten.
"wenn ihr mich in allem nicht vorzieht seid ihr meiner nicht wert. so in etwa hat jesus es verkündet,oder?
ich denke so wird es sich verhalten das der teufel den menschen an erster stelle setzten will und gott als zuerst sein diener sehen soll bis das ego der gläubigen so überzeugt sein wird das der mensch seine hand zuletzt nicht mehr zu brauchen scheint sondern nur die der anderen bzw die des teufels.
das nenn ich gottverlassenheit darum wird jesus diese agonie am kreuz wegen der selbstgefälligkeit seiner diener bischöfe usw mit der sie so einen unsinn zulassen wieder stärker erleiden um diese menschen zurückhohlen zu müssen.
ich schliesse mich diesen mist nicht an noch packe ich dieses sogenannte gotteslob an.
möge gott uns selbst besiegeln zum schutz dieser eintreufelungen.
schutz und segen von gott und nicht vor ..

Am 16.02.2014 um 11:01 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betrefffalsche annahme
Eintragbin froh das ich geirrt habe hinsichtlich der annahme das die botschaften abgeschlossen wären.
bey

Am 15.02.2014 um 16:49 Uhr schrieb heinrich folgendes ins Gästebuch:
Nameheinrich
E-Mail heinrichhuber1@gmx.at
Betreffsohn
Eintraglieber gott heile meinen sohn voon seiner drogensucht.und nimm mich dafür!

Am 15.02.2014 um 10:24 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreffdie letzte botschaft
Eintragich hab das gefühl das die botschaften der wahrheit abgeschlossen sind jedoch auch das vieles erst verwirklicht wird.
ich bete das vieles abgeschwächt wird und einiges nicht eintreten möge aber sein wille geschehe und nicht der unsere,amen.

Am 07.02.2014 um 16:39 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreffverantwortung
Eintragsich einen satz aus der bibel nehmen und damit alles darauf zu beziehen halte ich für verantwortungslos.
das heist zu versuchen durch richtige entscheidungen vor gott gut am ende (anfang)dastehen zu wollen.
na ja dann braucht der mensch gott ja nicht zu seine
aktiven lebenszeitzeit auf erden,oder?
mein wille muss reichen um die verantwortlichen entscheidungen zu treffen.
dann frag ich mich warum gott auf erden gekommen sein sollte?!
ich denke das kein noch so gutes leben dafür ausreichen würde um vor gott bestehen zu können geschweige den für die ewigkeit.
barmherzigkeit von gott verlangt ein wachsendes vertrauensverhältnis an ihn was eigentlich gnade von ihn wiederum vorraussetzt.
auf seinen willen vertrauen heist das der eigene abzunehmen hat.
vater unser im himmel dein wille geschehe..
johannes: ich muss abnehmen damit er wächst..
paulus: nicht mehr ich lebe sondern gott lebt in mir..
bey


Am 01.02.2014 um 19:50 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Ortherz
Betrefftanja ps
Eintragtip
weihe dich doch der mutter gottes (schutz) und sage im gebet zu jesus : tu du mit mir was du willst und dieser meiner situiaton(en) und den menschen und nicht was ich will soll sein oder geschehen sondern dein wille geschehe.amen
halte dich zurück mit erwahrtung und wünsche und sei einfach zeuge in geduld ohne zu verstehen.
jesus ich vertraue auf DICH dieses bild dazu wünsch ich dir.
bey

Am 31.01.2014 um 07:47 Uhr schrieb Detlef folgendes ins Gästebuch:
NameDetlef
OrtBerlin
Betreffder strom des lebendigen Wassers
Eintrager fließt mitten durch das neue Jerusalem.
Homosexuelle bilden sich (unbewusst) ein, er fließt da irgendwo und hat auf einer Seite 2 Ufer und auf der anderen keins. Sie haben keinen Anteil an dieser, unserer neuen Stadt.
Es baut mich auf, hier mit kath-zdw eine Seite gibt, die sexuelle Verirrungen als nicht von Gott gewollt darstellen.

Am 29.01.2014 um 22:02 Uhr schrieb Weißeneder Rita folgendes ins Gästebuch:
NameWeißeneder Rita
E-Mail ritaweisseneder@hotmail.com
OrtWels
BetreffKirchenaustritte
EintragWarum kann nichts dagegen getan werden, dass mehr zum Glauben kommen. Nur weil früher Sachen passiert sind? Es gibt solche und solche. Alles auf einen Nenner zu bringen ist schwierig. Die Jugend von heute weicht immer mehr ab, das ist erschreckend.
KommentarBevor man etwas in der Vergangenheit verurteilt, sollte man auch das geschichtliche Wissen dazu besitzen.
Allg. verurteilen vom Hörensagen birgt Verantwortung.
Der Mensch trägt für sein Tun und sein Unterlassen vor sich selbst, vor seinen Mitmenschen und vor Gott Verantwortung.

Deshalb sollte man sich vorher gut überlegen, was man (auch über andere) verbreitet und vor allem dann, wenn Behauptungen ungeprüft und unsicher sind. Man darf sich im Nachhinein nicht auf andere berufen, nur weil diese etwas erzählt haben. Für das, was man selber weitererzählt, ist man auch selber verantwortlich.

Wir Menschen sind verantwortlich für unser Handeln. Das ist grundsätzlich so. Wir sind verantwortlich vor den Anderen und wir sind verantwortlich vor Gott. Verantwortlich sein heißt aber auch, dass wir verantwortlich sind für die Folgen, die daraus entstehen.

Als Verteidigung:
«Die anderen haben mich zum Unrecht verleitet.»
Jeder Mensch ist für das, was er tut, persönlich vor Gott verantwortlich. Wir können unsere Schuld nicht auf andere abschieben. Die Bibel macht deutlich: «Also wird jeder von uns vor Gott Rechenschaft über sich selbst ablegen.» (Römer 14,12).

Am 29.01.2014 um 14:47 Uhr schrieb Tanja folgendes ins Gästebuch:
NameTanja
E-Mail hasipupsi2305@gmail.com
BetreffHILF MIR
EintragBitte hilf mir das alles durchzustehen ich brauche kraft und geduld hilf mir den richtigen weg zu finden.Hilf mir noch eine Chance zu haben

Am 22.01.2014 um 13:10 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betrefflebendiges brot
Eintragauch wenn viele geistliche sich vom tenor seiner botschaft verabschieden werden hoffe ich das sie aus anstand und pflichterfüllung die wandlungsworte korrekt einzusetzen.
es scheint mir mitlerweile von mir sogar etwas egoistisch zu sein das zu erwarten weil jesus durch den abfall seines pristers auch durch sein auftreten und den falschen worten derart gekränkt wird aber durch seine weihe ist es gültig(noch)und nicht durch seine verdienste.
und das wegen den menschen die ihn anhängen durch unseren vater darum werde ich die muttergottes darum bitten mit noch mehr demut kommunizieren zu können sollange das lebendige brot dargebracht wird anstatt nur noch ein stück brot. die stolzen werden eine diskriditierung in diesen sätzen sehen wobei andere wiederum ihren dienst wiedererkennen können und den von gott im himmel erwartenden lohn.

Am 22.01.2014 um 12:02 Uhr schrieb Ludwig Schmitz folgendes ins Gästebuch:
NameLudwig Schmitz
E-Mail schmitzludwig@web.de
OrtKreuzau
BetreffEin Gebet
EintragMorgengebet

Silentium - Vorgedanken

Geistiges Gedankengut,
strömt durch mein Blut.
Die Worte sind erhaben und gut.
Sie fliehen und flehen zu Gott,
seine Liebe ist mein Wort.

Gebet:
Herr lass mich immer in deiner Gnade leben,
und schenke mir deinen Segen.

Weise mir den Weg, der zu dir geht.
Lass ihn mich schreiten, dein Wille soll geschehen.
Nimm meine Seele, Willen und mein Leben,
in deine Hand, ich bin dir ganz ergeben.
Ich will dir gehören jetzt und alle Zeit,
für immer und in Ewigkeit.

Lass mich auf Erden nie allein,
ich möchte jetzt und immer bei dir sein.
Schenke mir deine Güte und die Kraft,
damit ich den Weg zu dir in den Himmel schaff.

Komm in mein Herz und reinige meine Seele,
lass sie erstrahlen und leuchtend sein auf deinem Wege.
Nimm sie zärtlich in deine Hände und Arme,
liebkose sie und schenke ihr dein Erbarmen.
Drücke sie in Dir und lass sie deine Freude spüren,
Glücklich sein und auf ewig dir gehören.

Am 21.01.2014 um 09:13 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffGedanken am Geburtstag eines bekehrten Sünders
EintragWas soll man am Geburtstag tun? Abfeiern mit einer Megaparty? Nun zu meiner Schande muss ich vor Gott und den Brüdern und Schwestern bekennen, dass ich den Geburtstag, als ich noch jung war, genau so verbrachte?

Aber ist es nicht eher ein Tag, an dem man Gott danken soll, dass das abgelaufene Lebensjahr gut war? Und das nun beginnende Lebensjahr zuversichtlich in Gottes Hände legen? Ich bin zwar auch jetzt noch nicht uralt, aber eben dennoch schon viel älter geworden. Morgen werde ich 54. Ich kannte aber auch schon einige Leute, die jenes Alter, das ich nun habe, nicht mehr erlebt haben.
Drum kann ich nur allen dringend anraten: Nehmt Jesus an, solange Ihr noch Zeit habt. Nur so können wir auch einmal einen "himmlischen" Geburtstag erleben.

Am 17.01.2014 um 13:40 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreff2zukunft
Eintragdamit haben die früheren und jetzigen (ich bleibe bei den wort-) türsteher den anderen den wahren glauben verweigert und heute wollen sie den wahren gottzugang und den beistand in der hl messe abgeschaffen. zu meiner schande verachte ich diesen menschenschlag der in vielerlei auch oder grade in geistlichen gewändern daher kommt da kocht in mir ein fast schon ein heiliger zorn auf. versuche aber pragmatisch nüchtern zu bleiben und mich auf das wesentliche auszurichten eben auf jesus christus.
das problem was aufkommt ist eine gültige hl messe weiter zu feiern und später auch zu finden. man hält mich für kindich weil ich das neue gotteslob nicht anfasse eben währet den anfängen(na ja hab nun mal den geist der unterscheidung nicht,also welches lied usw) singe so gut ich kann nur die bekannten alten lieder mit den alten melodien und wenn vom neuen gesprochen wird sage ich mir im geiste papst benedikt laut ins gedächnis.wer weiss wie lang das noch reichen wird.habe mir einen priester ausgesucht der zwar für diesen neuen ist aber die hl messe richtig dabei n o c h zelebriert.
meine lieben sammelt öl solang es noch umsonst ist.
bey

Am 06.01.2014 um 11:21 Uhr schrieb maria folgendes ins Gästebuch:
Namemaria
E-Mail maria-reiser@t-online.de
Ortmeßstertten
Betreffhl. klara
EintragZünden Sie an 9 aufeinanderfolgenden Tagen eine Kerze an und beten Sie ein "Gegrüßet seist du Maria". Dann bringen Sie 2 Anliegen vor, die Ihnen unmöglich erscheinen und ein Anliegen, das Ihnen am Herzen liegt. Lassen Sie die kerze am 9.Tag ganz abbrennen und veröffentlichen Sie diese Nachricht. Ihre Bitten werden erhört werden.

Am 05.01.2014 um 13:50 Uhr schrieb Ono folgendes ins Gästebuch:
NameOno
E-Mail barnahro@hotmail.com
OrtGütersloh
BetreffEhe
EintragLiebe Glaubens-Schwester-Brüder,bitte Betet für unsere Ehe(20Jahre).Ich danke euch für eure Gebete.

Am 05.01.2014 um 13:14 Uhr schrieb Roger Zamofing folgendes ins Gästebuch:
NameRoger Zamofing
E-Mail r_zamofing@swissonline.ch
Homepage http://www.successplan.ch
OrtEgg b. Zürich
BetreffDie Protokolle der Weisen von Zion
EintragEs geht darum, was eigentlich Wahrheit ist und um die Frage, was dem LEBEN möglichst vieler dient. Leider ist in unseren MOS (Mental Operating Systems) seit gut 2'500 Jahren und seit Plato ein katastrophaler Denkfehler drin, der leider auch in der Kirche in deren rund 2'000-jähriger Geschichte Platz fand, so wie bei den Schriftgelehrten der Juden, die Jesus verrissen und verraten haben und Formen über Inhalte setzten und die WAHRHEIT über das LEBEN beugten. Würden wir die Bibel als Vorlage und rein funktional betrachten, so könnten wir viel daraus für das LEBEN im Hier und Jetzt lernen, doch wir verstehen rein gar nichts, das nicht in unsere gemeinsame Dogmenwelt passt. Aber, was will ich eigentlich? Ihnen hiermit klar machen, dass der Mensch ein funktionales Konzept hat und eben auch eines ist. Seit 30 Jahren erforscht der Schweizer Physiker Dr. Peter Meier unter schwierigen Bedingungen reale Humansysteme von ihren Auswirkungen her. Auch ich bin weder ein verkappter Linker noch Rechter, nur seit 1976 Unternehmensberater mit Schwerpunkt Organisations- und Personalentwicklung. Durch meine Beschäftigung mit der Modellierung realer Humansysteme von ihren Wirkungen her, habe ich mir aber viele Feinde geschaffen, wurde lächerlich gemacht und bekam später keine Aufträge mehr. Aber, nachdem ich alle möglichen Theorien, Psychologien und Philosophien ebenfalls über 30 Jahre studiert hatte, fand auch ich in der Bibel eine unerschöpfliche Quelle menschlichen Verhaltens zum ausführlichen Studium und dies auch noch mit allen, möglichen Konsequenzen. Weil dem so ist, musste ich auch früher oder später mit meiner Neugier auf die "Protokolle" stossen. Ich bin auch ganz klar kein Verschwörungstheoretiker oder Antisemit und auch kein Rassenhasser, doch was ich in den Schriften fand hat sich leider funktional gesehen voll und ganz erfüllt. Immerhin fanden die Ereignisse im 20. und 21. Jahrhundert statt und die Schriften sind aber wohl aus dem 19. Jahrhundert oder schon früher. Da hat jemand, ob Scharlatan oder nicht, seine Hausaufgaben so gemacht, wie man es nur aus der Bibel kennt. Was ich mir wünschte hier, ist eine faire Chance für meinen Partner, endlich vor seinem Lebensende seine Wissenschaft nach den öffentlichen, offiziellen Regeln der heutigen Wissensarbeit beweisen zu dürfen. Dies wurde ihm - weil der MEINUNG von Pseudo-Wissenschaftlern nach nicht wissenschaftlich genug - verwehrt. Hier hoffe ich reale Menschen zu finden, die wirklich an WAHRHEIT interessiert sind. Nicht einer allgemeinen, doch einer für alle sinnvollen und messbaren. Nicht durch reine Übereinkunft und "einzig wahren Glauben", sondern mit einem WEG im Umgang mit der WAHRHEIT über die Realität, so dass dies gemäss Jesus, dem LEBEN möglichst vieler dient. Dies sei der EINZIGE WEG zum Herrn oder für mich zur ERFÜLLUNG meines einmaligen und individuellen LEBENS.

Am 03.01.2014 um 13:46 Uhr schrieb pazi folgendes ins Gästebuch:
Namepazi
E-Mail patricia.buchner@gmx.net
BetreffHerzschmerz
EintragLieber Gott,liebe Schutzengel, ich bitte euch mir zu helfen. Ich bitte euch mir zu helfen zu verstehen. Ich bitte euch von ganzem Herzen mir zu helfen, dass er sich meldet und mir es wenigstens zu erklären versucht. Ich bitte euch....helft mir! Danke

Am 02.01.2014 um 16:47 Uhr schrieb pate folgendes ins Gästebuch:
Namepate
Betreffder richtige Weg
EintragHerr gib mir die Kraft und den Weitblick den richtigen Weg zu gehen und beschütze bitte alle Menschen auf dieser Welt und ganz besonders meine süssen Kinder.
Danke

Am 02.01.2014 um 11:04 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreffhi jupp
Eintraglese bitte die botschaft vom 25dez 2013
da bekommst auch du eine antwort auf deine haltung und deiner empfehlung.
hab zuerst gemeint selbst die misstände in fast allen bereichen immer wieder analysieren zu müssen um sie beherschen zu können ,eben zu kontrollieren, damit unsicherheit aufgehoben und frieden einkehren kann bei mir selbst und anderen (nobel,wa?!).
FALSCH eine vorgegaukelte illussion der macht.
hat mich nur in unruhe versetzt weil es mich von jesus abdrieften lies.
lass dem kaiser was des kaisers ist(auch wenn deine materiellen vorteile davon beeinträchtigt werden sollten)und gib gott was gott gehört nähmlich dein vertrauen, deine ganze aufmerksamkeit ua letztendlich dich selbst.die gewegten ängste und sorgen verfliegen sowie das scheinbare "bedeutungsvolle" aktivistische geschwirre der welt.
dann trifft frieden ein und du hast kein bedürfnis mehr durch d e i n e erkenntnis der dinge selbst in diesem zustand kommen zu wollen.(eben seligkeit)
das ist gnade.
bey

Am 24.12.2013 um 01:22 Uhr schrieb Jupp folgendes ins Gästebuch:
NameJupp
E-Mail jkd2009@rocketmail.com
OrtDeutschland
BetreffSatanisches Geldsystem
EintragUnser Geldsystem mit dem ZinsesZins System ist gegen alles was im Neuen wie im Alten Testament geschrieben steht. Es ist Lug und Betrug. Ganz wichtig! Auch damit sollten sich Katholiken beschäftigen. 2 sehr gute und günstige Info Heftchen zum Nachlesen kann ich nur empfehlen: Der globale Schuldgeld-Skandal -Teil 1 http://www.verlag-anton-schmid.de/d_365_Der_globale_Schuldgeld_Skandal__Teil_1.php?v=new
und: Der globale Schuldgeld-Skandal, Teil 2
http://www.verlag-anton-schmid.de/d_366_Der_globale_Schuldgeld_Skandal__Teil_2.php?v=new
noch ein frohes Fest wünscht euch Jupp

Am 23.12.2013 um 13:49 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreffdanke
Eintragzwei botschaften haben mich sicherer gemacht beziehungsweise mehr erleichtert als ich vermutet hätte,zuerst das seine auserwählten gott immer treu bleiben(was er allein erwierkt)werden.gott sei dank.
am 11 dezember hatte ich geburtstag und die botschaft des selbigen tages erklärte mir meine ungewöhnlichen gemütsbewegungen die dort erklärt worden sind.
es erklärt auch die von mir vorher geschielderten dauernde anspannung und die sekündlichen pein meiner seele.
das ja bewirkt frieden und vieles mehr noch.
danke jesus für diese erklärung und den weg, damit ich nicht weiter unter "dieser" unmacht zu leiden habe.ich liebe dich.

PS
hab mir von der LIEBE sagen lassen das es immer mehr an liebe geben wird als leid.
gut das wir so einen gott haben.
gäb es viele (überflüssiges gedankenspiel)würde ich immer auf ihn kommen wollen.

Am 22.12.2013 um 21:46 Uhr schrieb Kroatischer Katholik folgendes ins Gästebuch:
NameKroatischer Katholik
OrtBRD
BetreffWeiter so
EintragKurzes Lob und Danke an die/den Betreiber dieser Website! Katholiken sollten sich wieder mehr über ihren Glauben informieren. Ausserdem sollten sich Kath.s mehr mit apologetik auseinandersetzen, da der katholische glaube der meist angegriffe glaube ist(meine Meinung). Hvaljen Isus

Am 16.12.2013 um 13:05 Uhr schrieb Erich Mata folgendes ins Gästebuch:
NameErich Mata
E-Mail familie_mata@aon.at
OrtBockfließ
BetreffHilfe in großer Not
EintragGütiger Gott, am 4. Februar 2010 wurde unser geliebtes Enkelkind Sarah nach Algerien entführt. Nun da wir einen kleinen Hoffnungsschimmer habe, sie zurück zu bekommen, bitten wir dich inständig lass die heutige Gerichtsverhandlung zu unseren Gunsten ausgehen und mach, dass unsere Petra Sarah bald zu uns bringen kann. Amen

Am 06.12.2013 um 10:49 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreffkleine korektur v 03.12
Eintraghabe geschrieben "deine auserwählten zur freude" soll aber heissen "meinen auserwählten zur freude",sorry.
Hab gelesen das jemand sagt sie wüste nicht wär sie eigentlich sei. Das gefühl kenne ich zu genüge sowas ändert sich wenn vertrauen auf den schutz jesu und mariens in dir wieder gewegt wird (das bleibt und wird stärker).diese nähe bewirkt identität und die fähigkeit sich anzunehmen wie der vater einen erschaffen hat,das ist aber erst der anfang.überlassen wiers den herrn wie er aus einen ein wesen der liebe machen möchte.eins ist sicher er schafft immer orginale und seine liebe ist für jeden speziel.

Am 04.12.2013 um 13:54 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreffheiler
Eintragich lese das viele auf heiler ihre hoffnungen setzen die sich christen nennen?
als christ habe ich zuerst dafür sorge zu tragen durch die regeln der kath.kirche unterstützt in eine beziehung zu gott zu bekommen und sie weiter ausbauen zu lassen von gott.das heist nix anderes die situationen und menschen(und sich selbst) so anzunehmen um die gelegenheit dadurch zu haben noch mehr auf jesus vertrauen zu können (als eine chance betrachten).das ist so als ob man (frau;)seiner liebsten sagen würde :ich liebe dich und deine liebe an mir über alles und ich vertraue dir zutiefst und geht dann zu menschen die behaupten in namen deines geliebten heilen und handeln zu können.
das ist ,wenn ich der geliebte wäre sehr verletzend und dumm (durch den umweg).
dafür gibt es heilige die man dafür bitten kann sollte eine blockade in einem sein (die man auflösen sollte)sich nicht direkt an gott wenden zu wollen(meinste).
ausserdem ist es für kath. insbesondere schlichtweg geboten sich an sowas nicht aufzuhalten und innerlich ein nein zu sagen.sollte darin eine schwäche bestehen dann aber schnell zu gott und ihn um seine stärke bitten(gnaden) um ein gutes nein sagen, denken und fühlen zu können.den wenn man zu seiner liebe j a sagt sollte auch ein nein gesprochen werden was seiner liebe entgegensteht.klappt nicht immer aber immer öfter.

Am 04.12.2013 um 09:12 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffBeten für junge Menschen
EintragIn dieser Woche wird der Heilige Nikolaus gefeiert. Ist ja auch recht nett, wenn man seinen geliebten Mitmenschen da eine Kleinigkeit schenkt. Doch am Vortag wird - ähnlich wie Halloween - mit Krampus ein Satansfest gefeiert. Grund genug für viele junge Leute, wieder in den Discos abzufeiern und Gelagen zu halten. Krampus und Halloween wird bei mir als Christ prinzipiell nicht gefeiert.
Beten wir doch in diesen Tagen speziell für junge Leute, dass sie sich bekehren und vor allem, dass es an diesem Wochenende zu keinem tödlichen Discounfall kommt. Tragisch genug, wenn so ein junger Bursch oder ein junges Mädchen sein Leben verliert. Aber noch viel tragischer, wenn sie Jesus nicht angenommen haben.

Am 03.12.2013 um 18:36 Uhr schrieb jojo folgendes ins Gästebuch:
Namejojo
Betreffwahrheit und liebe
Eintragdurch ein "zufall" wurde ich darauf aufmerksam gemacht das ich ein auserwählter bin.
eigentlich war ich immer auf der suche nach der wahrheit von der so viele gesprochen und gewust haben aber mit der ich kaum was anfangen konnte ,gute worte eben die wie auf einer trommel geworfen mehr oder weniger gute töne von mir auslösten (töne).
danach war aber rasch wieder stille und die war mir auch noch lieber als gute nachrichten.
den was bleibt?
also muste ich erkennen das ich erstens bedürftig bin und zweitens ich es nicht aus mir selbst erwerben kann was immer es auch sein mochte oder fehlte.
eine depremierende erkenntnis die mich zutiefst erschauern lies.
dann habe ich mir gesagt diese agonie anzunehmen(ich wuste zu den zeitpunkt nicht was das war den ich war nur stur)und beizubehalten bis eines tages mir die wahrheit wohl begegnen und ich sie daran erkennen würde das ich sie ansatzweise verstehen erkennen lerne und bejahen kann,da sie sinn macht.
meine seele erlitt qualen(durch meine sturheit bzw nichterkennen oder innere verweigerung?)wo zahnschmerzen und bandscheibenvorfall ein klaks sind und das ununterbrochen.
eine seele am abgrund, ein falscher schritt...
diese anspannung dauerte( meine hände schwitzen wenn ich daran denken muss)fast 20 jahre bis ich die wahrheit durch ein geschenk von einem priester in die hände gedrückt im ausdruck der 3 bände seinen auserwählten zur freude.
das war vor ca 10 jahren wo ich meine ersten zustimmungen mit einem ja an gott gesprochen habe.
das heist nichts simpleres als ein ja zu ihm bzw seinenr göttlichen liebe auszusprechen den so das einfachste gebet der mutter gottes beginnt damit : weil die liebe dich liebt wirst du liebe
sich lieben zu lassen dies zu erlauben zu bejahen(den frei sind alle menschen in ihrer zustimmung)ist das schwerste (für mich jedenfalls)was

Am 03.12.2013 um 18:20 Uhr schrieb marina folgendes ins Gästebuch:
Namemarina
E-Mail balazs-laszlo@kabelmail.de
Ortleipzig
Betreffgebet an goot
Eintragbitte lieber goot lass mich bitte trotz meiner Krankheit noch ein paar jahre am leben ich kann meine Familie nicht alleine lassen sie brauchen mich so sehr so wie ich sie brauche amen

Am 20.11.2013 um 07:48 Uhr schrieb Peter folgendes ins Gästebuch:
NamePeter
E-Mail peter_weber69@gmx.at
OrtWien
BetreffGott straft nicht selbst
Eintragzu finden auf dieser Homepage, unter Fatima:
--------------------------------------------
So “straft” nicht Gott - das wird Gott nie tun! -, sondern wir selbst besorgen durch die Gottferne die eigene Bestrafung!

Am 19.11.2013 um 12:14 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
OrtWien
BetreffNimm Jesus an
EintragDa ich auch aus Wien bin, muss ich mich gleich über den vorigen Gästebucheintrag setzen.
Ich glaube sehr wohl an Jesus und das schon sehr lange. Es ist erschreckend, wie gleichgültig die Menschen auf den Glauben reagieren. Ich danke Gott, dass ich in Wien leben darf. Aber nicht wegen der vielen Unterhaltungsmöglichkeiten, sondern ich könnte ja genauso gut auch in der Sahelzone leben müssen. Dennoch bin ich mir bewußt, dass ich auch in Wien nur zu Gast bin. Denn meine wahre Heimat soll einmal bei Gott und Jesus sein.

Möchte allen einen Satz ans Herz legen den ich auf einer anderen Internetseite einmal gelesen habe:

Nimm Jesus als Deinen persönlichen Herrn und Retter an, kehr ab von deinen Sünden, glaube von ganzem Herzen, dass Gott ihn von den Toten auferweckt hat, und du sollst gerettet sein.

Am 05.11.2013 um 22:03 Uhr schrieb josef folgendes ins Gästebuch:
Namejosef
OrtWien
Betreffsuper !!!
EintragEin wirklich tolles
Forum. Jetzt verstehe
ich Religion besser!
Gott ist strafend,
rachsuechtig, aber
GERECHT. Habe ich erst
durch dieses hervorragende
Forum begriffen !!!
Danke :)

Am 02.11.2013 um 16:22 Uhr schrieb Dana D folgendes ins Gästebuch:
NameDana D
E-Mail dregerdana@yamil.com
Homepage http://www.de-de.facebook.com
OrtBerlin
BetreffWer oder Was ich wirklich bin, weiße ich nicht wirklich.
EintragHallo meine Name ist Dana D.,
und weiße ich nicht wirklich wer oder was ich bin.

Wenn wirklich ein Gott oder mehrere Götter exitieren,
dann will ich etwas mit den Gott oder die Götter besprechen.

Und ich möchte mich auch bei der Gott entschuldigen und für alles danken.

Am 17.10.2013 um 16:56 Uhr schrieb Sandra folgendes ins Gästebuch:
NameSandra
OrtLuzern
BetreffGlaube
EintragBald werden sehr viele Menschen, die behaupteten, dass Sie nicht an das Glauben, was der Papst "erzählt" sondern was in der Bibel steht. Nur noch an die Worte des Papstes glauben.

Und viele Menschen werden, die früher an Papst und Bibel geglaubt haben, sich "nur" noch an der Bibel orientieren.

Am 12.10.2013 um 23:32 Uhr schrieb David folgendes ins Gästebuch:
NameDavid
E-Mail dagi18@gmx.ch
OrtZürich
BetreffUnser Papst
EintragIst der neue Pabst nicht viel zu liberal mit seinen Aussagen, ist das richtig was er tut?


Am 09.10.2013 um 08:27 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffWallfahrt
EintragMöchte wieder einen Aufruf machen.
Sonntag, 13.10.2013 15.30 Uhr Wallfahrt in Maria Roggendorf im Weinviertel. Beichtgelegenheit, dann zur Buße den Sühnerosenkranz, anschliessend Heilige Messe.
Da der 13. Oktober auch der Geburtstag von Hans Hermann Groer, dem Gründer der Wallfahrt von Maria Roggendorf ist, steht dieser Tag auch im Zeichen des Gedenkens an ihn.
Abfahrt ist um 13.20 Uhr mit einem Bus vom Kirchenplatz in Wolkersdorf.
Von Wien kommend ist Wolkersdorf sehr leicht mit der Schnellbahn zu erreichen.

Am 01.10.2013 um 09:33 Uhr schrieb ivana folgendes ins Gästebuch:
Nameivana
E-Mail martiva07@gmail.com
Ortwien
BetreffSchreibwettbewerb Geschichte Medjugorje
EintragHallo meine Lieben,

ich habe bei einem Schreibwettewerb von brigitte.de mitgemacht, wo man seine Reisegeschichte einschicken kann.

Ich habe meine Erfahrungen in Medjugorje gewählt, weil es unabhängig davon, ob man an die Marienerscheinung glaubt oder nicht, ein sehr schönes Erlebnis mit den Gläubigen dort war.

Ich wollte diese Geschichte mit Euch teilen und hoffe, dass ihr mir dabei helft, die Geschichte in der nächsten Brigitte zu sehen.

Dafür bitte ich Euch, unter dem Bild auf das Herz "Mag ich" zu klicken. Damit meine Geschichte viele Stimmen bekommt.

Lg Eure Ivana

http://woman.brigitte.de/reise-genuss/europa-welt/reisegeschichten-1172224/?ansehen=die-reise-zur-jungfrau-maria-607101&

Am 27.09.2013 um 00:12 Uhr schrieb anonym folgendes ins Gästebuch:
Nameanonym
E-Mail lady-1990@live.de
Ortmünster
Betreffhilfeee meine beziehung
EintragBitte lieber gott, hilf mir, ich habe eine schwere beziehung , einen komplizierten freund, aber ich gebe nicht auf, denn ich weiss du arbeitest dran und nur du kannst ihn ändern u mir helfen !
Bitte jesus öffne ihn die augen verändere ihn ins positive ! Denn ich liebe ihn u will ihn nicht verlieren ..nimm mir meine traurigkeit weg u lass mich glücklich werden ! Amin ..

Am 26.09.2013 um 21:36 Uhr schrieb Gundi folgendes ins Gästebuch:
NameGundi
E-Mail eurogest2@web.de
OrtHildesheim
BetreffPadre Pio
EintragVor einiger Zeit ist mir ein Mann erschienen, warnend....später erfuhr ich, dass es Padre Pio war, der mich beschützt, mir den Kraft und Mut gegeben hat, das Böse zu besiegen. Seitdem der Padre mein Schutzengel ist, ist das Leben leicht und frei.....und voller Vertrauen...manchmal, wenn Blumenduft im Winter meine Sinne berührt weiss ich, er ist da und bewacht meinen Weg..

Am 26.09.2013 um 11:30 Uhr schrieb Eva folgendes ins Gästebuch:
NameEva
OrtMeran
BetreffGlaube
EintragHallo,
ich habe einen guten Eindruck von eurer Homepage. Ich selbst bin katholisch praktizierend und interessiere mich für Gott und das Leben nach dem Tod. Ich verfolge auch mit Interesse die Erscheinungen in Medjugorje und versuche, eine Marienverehrerin zu sein.

Am 25.09.2013 um 16:55 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffFriedensmesse
EintragHerzlichen Dank an alle Priester und alle Organisatoren, die am 24. September Abends im Wiener Stephansdom eine fantastische Friedensmesse geleitet haben. Es war ein überwältigendes Gefühl.
Danke aber natürlich auch an Gott, Jesus und Maria, an diesem Abend habt ihr mir besondere Kraft geschenkt im nun wieder begonnenen Alltag.

Am 18.09.2013 um 08:53 Uhr schrieb Sarah folgendes ins Gästebuch:
NameSarah
OrtDortmund
BetreffSatan gibt es. (authentisch)
Eintraghttp://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=EyTIEbAj-m8

Am 18.09.2013 um 08:51 Uhr schrieb Sylvia folgendes ins Gästebuch:
NameSylvia
OrtOsnabrück
BetreffRita Maria 10.09.2013
EintragGuten Tag Frau Baalmann,
vielen Dank für Ihren Eintrag, den man Lesen durfte.
Tut mir leid, das Ihnen so viel Schlimmes in kurzer Zeit widerfahren ist.
Es ist für einen selbst aufbauend, da man merkt, hoppla, es gibt Leute, denen noch Schlimmeres widerfahren ist, als dir.
Manchmal fragt man sich, warum es den einen mehr trifft als den anderen.
Ich wünsche Ihnen für Ihr weiteres Leben alles Gute.
Möge Gott, Jesus Christus erbarmen mit Ihnen haben und Ihnen Kraft und Stärke geben. Seien Sie gesegnet. Mögen all Ihre verstorbenen Verwandten, da wo sie jetzt sind, Ihren Frieden haben.
Alles Gute Sylvia

Am 14.09.2013 um 16:53 Uhr schrieb Anonym folgendes ins Gästebuch:
NameAnonym
OrtMünchen
BetreffRitas Eintrag
EintragLiebe Rita, Dein Eintrag ist mir sehr zu Herzen gegangen. Ich denke an Dich und wünsche Dir weiterhin viel viel Kraft und Gottes Hilfe!

Ich denke im Gebet auch die verschleppte Generaloberin in Moldawien und hoffe, dass sich alles zum Guten wendet.

Am 10.09.2013 um 16:38 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffWallfahrt Maria Roggendorf
EintragMöchte mich gleich mit meinem Eintrag über die Rita setzen und ihr mal mein Beileid aussprechen für alle Personen, die sie schon verloren hat. Auch ich werde am 13. auf eine Wallfahrt fahren.
Wer daran teilnehmen möchte: Jeden 13. des Monats um 15.30 Uhr in Maria Roggendorf im Weinviertel. Wer es einmal gesehen hat, kann davon nicht mehr lassen, das ist eine schöne Gelegenheit mit Gott, Jesus und Maria im Herzen einen ganzen Nachmittag zu verbringen.

Am 10.09.2013 um 02:17 Uhr schrieb Rita Baalmann folgendes ins Gästebuch:
NameRita Baalmann
E-Mail rita-maria-baalmann@t-online.de
OrtPapenburg
BetreffTode, Krank, Selbstmord, Drogenabhängigkeit.
EintragLiebe Mitmenschen. In den letzten 20 Monaten ist fogenes passiert. Erst starben meine geliebten Eltern innerhalb von 16 Tagen. Anschließend bin ich zur Schmerztherapie und Trauerbewältigung für 13 Wochen in die Klinik gefahren. Als ich wieder entlassen wurde starb mein 44 jähriger Cousin. Meine Krankheit verschlimmert sich zusehends. Vor 3 Monaten brachte sich meine 32 jährige Nichte mit ihrer 9 Montigen Tochter sich um, sie sprang vor einem Zug. Vor acht Wochen bekam ich eine Nachricht von Verwandten, meine Tochter ist in die Drgenabhängigkeit gerutscht. Ihr Sohn, mein Enkel wird die nächste Zeit bei Pflegeeltern bleiben da ich zu krank bin auf den kleinen Mann 6 Jahre rund um die Uhr da zu sein. Damit ich meinen Mut behalte werde ich jetzt am Freitag denn 13. meine 3. Pilgerreise nach Lourdes machen, um Kraft zu sammeln nicht an mich zu zweifeln um stark zu sein, um für meine liebsten immer stark bin. So es alle wollen und es meine Gesundheit zulässt pilgere ich nächstes Jahr im Oktober nach Fatima. Ich will vielen eigentlich damit nur sagen, egal was ist egal was kommt, gibt nicht auf, wenn man es auch meint, denn von irgendwo ist jemand an eurer Seite der uns lenkt und führt das wir es hier auf Erden gut haben werden um nicht zu verzweifeln. Ich wünsche allen eine Gute Nacht.

Am 06.09.2013 um 12:30 Uhr schrieb HE folgendes ins Gästebuch:
NameHE
E-Mail herbert.eisinger@gmx.net
OrtTraun, Österreich
BetreffSexualerziehung in der Schweiz
EintragLiebe LeserInnen,
ich bin aus Österreich und schockiert über die Information, wie die Schweiz kleine unschuldige Kinder über Sexualität bereits mit 4 Jahren zwangsbeglücken wollen. So etwas wäre bei uns nicht einmal vorstellbar. Wie kann man Kinder über etwas "aufklären" woran sie noch nicht einmal Interesse haben? Das ist ein Verbrechen an unseren Kindern! Jene Leute die sich so etwas ausdenken, können nur pädophil sein, wer sonst hätte Interesse, dass Kleinkinder mit der Sexualität in diesem Alter konfrontiert werden.
Ich bete darum, dass unser Herr Jesus Christus diese Leute von dieser wahnwitzigen Idee abbringt.
Ich wünsche Euch viel Erfolg bei der Abwehr dieser Grausligkeit!
Kommentar
http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/ch-fruehsexualisierung-impfzwang.html

Am 01.09.2013 um 11:17 Uhr schrieb Astrid Maria folgendes ins Gästebuch:
NameAstrid Maria
OrtSchweiz
BetreffBitte ums hl.Gebet
EintragSehr geehrter Herr Kaplan Hauenstein
Für die Generaloberin wird gebetet! Und vor allem auch für die Entführer!!! Ich werde es auch noch weiter erzählen!! Gottes Segen

Am 30.08.2013 um 08:47 Uhr schrieb Kpl. Hauenstein folgendes ins Gästebuch:
NameKpl. Hauenstein
BetreffDringende Bitte ums hl. Gebet
EintragLiebe Mitkämpfer,
ein guter Freund von mir hat mir heute mitgeteilt, dass seine Ordensgemeinschaft („Passionsbrüder /-schwestern von der Immerwährenden Hilfe) in Moldawien komplett in den Untergrund gehen musste, die Generaloberin wurde verschleppt und ist seitdem vermisst.

Bitte ums Memento im Gebet,
ewiges Vergelt´s Gott,
Gruss und Segen,
Kpl. Hauenstein

Am 24.08.2013 um 16:56 Uhr schrieb Anna Lena folgendes ins Gästebuch:
NameAnna Lena
OrtStuttgart
BetreffNicht wegsehen, helfen
EintragGuten Tag, vielleicht interessiert es Sie.
Dann schauen Sie unter diesem Link oder unter www. unten angegeben. Traurig so etwas, das man ein Huhn ans Kreuz kreuzigt, das Jesus Christus darstellen soll.

http://www.deborahsengl.com/cms/wp-content/uploads/viadolorosa/main-ViaDolorosaSkulptur1.jpg
Protest: Wiener Neustadt unterstützt
Werte Freunde der TFP!

Von 23.August bis 29.September 2013 werden Werke der österreichischen „Künstlerin“ Deborah Sengl in Wiener Neustadt gezeigt. Das Plakat zur Ausstellung zeigt ein ans Kreuz geschlagenes Huhn, das mit Dornenkrone und Lendenschurz bedeckt ist. Diese blasphemische Darstellung, die Verhöhnung des gekreuzigten Christus verärgert und beleidigt alle Menschen christlichen Glaubens. Die Verachtung des Christentums, der Kirche und deren Priester spiegeln sich in vielen Werken der Künstlerin. Siehe mehr dazu hier.
Um dieser geschmacklosen Darstellung und Gotteslästerung noch die Krone aufzusetzen findet die Ausstellung im Museum St. Peter an der Sperr, einer ehemaligen Klosterkirche statt. St. Peter an der Sperr war die Kirche der Dominikaner, die sich bereits im 13. Jahrhundert in Wiener Neustadt niedergelassen hatten. Diese Kirche, die vor einigen Jahren säkularisiert wurde, dient heutzutage Künstlern als Ausstellungsraum und wird von der Kultur Marketing Event- Wiener Neustadt GmbH (KME) verwaltet, die wiederum Eigentum der Stadt Wiener Neustadt ist.

www. Tradition, Familie, Privateigentum
(katholische ....)


blasphemische Ausstellung

Am 23.08.2013 um 22:08 Uhr schrieb laura folgendes ins Gästebuch:
Namelaura
Betreffliebe
EintragLieber Gott
bitte hilf mir meinen Lebensalter zu finden.
Bitte gib meiner Familie Kraft..meiner Schwester,Bruder und Onkel...sie brauchen dich jetzt mehr denn je...danke!du bist bei mir und begleitet mich..danke!

Am 15.08.2013 um 13:05 Uhr schrieb Maria Sigl folgendes ins Gästebuch:
NameMaria Sigl
E-Mail mary173@gmx.at
OrtNiederösterreich
Betreffmassage
EintragDas erste Gebot ist? Liebe Gott mit ganzem Herzen und ganzer Kraft. Hab auch mal gehört die Liebe schmelzt die Sünde davon. und Zitat:"Die einzige wahre Religion ist die Liebe"

Am 08.08.2013 um 20:45 Uhr schrieb Anne folgendes ins Gästebuch:
NameAnne
E-Mail annetk@web.de
OrtSüd-Rumänien
BetreffSogar Fragen können informativ sein
EintragVielen Dank für diese schöne Seite. Mit einigen Muskel-Zuckungen umzugehen, war für meine Familie kein Problem bisehr, vom Alter her ist das zu früh. Aber hier kann ich ja "life" mitbeten, und vor Gott ruhig werden, wenn ich Dinge lese. Nur sind viel mystische Informationen, welche v.a. viele junge Leute davon abhalten werden, den guten Plan Gottes zu wählen. Die Bitten um Visionen werde ich aus meinem Gebetskalender streichen.

Am 08.08.2013 um 16:36 Uhr schrieb Rag folgendes ins Gästebuch:
NameRag
E-Mail ragnar.pries@yahoo.de
OrtMannheim-Schönau
BetreffAbtreibung
EintragIch bin auch ein Abtreibungsgegner und ein sensibler Mensch.
Man sollte aber die Ärzte als Mörder bezeichnen;nicht die Frauen.
Das mit dem Beispiel mit dem schwarzen Kind worauf die Mutter weinen muss,damit es weiß wird finde ich nicht okay,davon können sich farbige Menschen zu Recht beleidigt fühlen!

Am 06.08.2013 um 23:47 Uhr schrieb rosa folgendes ins Gästebuch:
Namerosa
E-Mail r.prinzi@web.de
Ortdeusland
Betreffgebeht
Eintragreinhold du fehlst uns alle ich hoffe du bist im licht und du bist glücklich

Am 30.07.2013 um 21:58 Uhr schrieb Heidrun Laut folgendes ins Gästebuch:
NameHeidrun Laut
E-Mail unizink50@web.de
OrtEhingen
BetreffTod meines Vaters
EintragÜberraschend schnell ist mein Papa allein im Krankenhaus verstorben-- bitte betet für Ihn-- damit er Gottes Herrlichkeit sehen kann.
Herzlichen Dank!

Am 06.07.2013 um 18:26 Uhr schrieb Kristina folgendes ins Gästebuch:
NameKristina
OrtAachen
BetreffSektenkinder
EintragWürde man so leben, so hätte man das Jugendamt vor der Tür. Wo sind sie jedoch hier. Arme Kinder
siehe you tube Sektenkinder-Streit ums Kindeswohl-Menschen hautnah WDR.

Am 06.07.2013 um 09:58 Uhr schrieb maria folgendes ins Gästebuch:
Namemaria
E-Mail astrid.baertsh@hotmail.ch
Ortschweiz
Betreffglaubt daran
EintragLiebe Freunde
Danke danke lieber Jesus für diese Botschaften! Bitte liebe Leute glaubt an diese Botschaften!!!!!!!!!! Ich bin vor 2Jahren per Zufall auf diese Seite gestossen! Dabei hatte ich mein Laptop erst 2 Monaten zuvor von meinem Mann geschenkt bekommen! Ich habe mich bekehrt und gehe täglich in die hl.Messe!Ich habe übernatürliche Sachen erlebt und leide viel!Obwohl ich jetzt noch mehr leide als voher bin ich glücklich! Obwohl ich kaum noch weiter weiss,kann ich lachen!Ich bete diese Kreuzzug
Gebete täglich!Sie geben mir Halt! Ohne sie würde ich es nicht mehr aushalten!Durch sie zerbreche ich nicht an meinen Problemen! Durch sie haben wir in der Ehe keinen Streit mehr,durch sie sind alle meine negativen Gedanken verschwunden!! Bitte liebe Leute glaubt,glaubt an diese Hl.Botschaften!!!Ja für mich sind sie Heilig!! Noch vor 2Jahren wollte ich nicht mehr leben so gross sind meine Probleme!Meine Probleme sind jetzt noch grösser geworden,aber seit ich sie aufopfere geht es mir leichter!

Am 30.06.2013 um 15:50 Uhr schrieb Fiona folgendes ins Gästebuch:
NameFiona
OrtMünster
BetreffWas heißt hier Hetze????
EintragLiebe Amy, ich finde, das hier keiner hetzt. Jeder hat einen freien Willen bekommen, aber es müssen auch den Menschen die Augen geöffnet werden, das dunkle Mächte auf dem Vormarsch sind. Die Welt besteht nicht nur aus Friede, Freude, Eierkuchen. Jeder Mensch muss bei sich anzufangen und sich ändern. Dieses Forum ist ja wohl gedacht, die Menschen zu informieren oder???? Es reicht ja schon, wie man Jesus Christus behandelt hat. Auf Bibel TV kam eine ganze interessante Geschichte über Corrie ten Boom, die aus Holland stammt. Sie und ihre Schwester Betsie waren im Kz von Ravensbrück. Ihre Schwester verstarb dort und ihre Schwester Corrie kam 1944 frei und das wie durch ein Wunder, denn sie hatte für Gott noch Aufträge undz war verkündigte sie das Evangelium in 60 Ländern und verstarb 90 jährig. siehe www.corrie ten boom virtuell Museum.de. Alles über diese Damen und das Haus. Das ist wahre Nächstenliebe.

Am 26.06.2013 um 12:41 Uhr schrieb Amy folgendes ins Gästebuch:
NameAmy
OrtMünchen
BetreffAngst, Hetze und Hass
EintragIch bin traurig, dass so viele Menschen Angst vor Andersgläubigen haben, dass sie dagegen hetzen, kritisieren, beschimpfen und sogar CDs zerstören. Das ist nicht Gottes Weg. Jeder Mensch hat einen freien Willen, zu entscheiden, welchen Weg er gehen möchte. Und wir müssen das akzeptieren. Wir können niemanden zwingen, katholisch zu werden. Gott zwingt niemandem, ihn zu lieben. Wir können nur mit Liebe ein Vorbild abgeben. Wenn wir das aus ganzem Herzen tun würden, würden sich sicherlich auch viele anschließen - aus freien Stücken. Selbst mir gelingt es meistens nicht, gnädig und voll Liebe zu sein. Ich versuche aber, alle Menschen zu akzeptieren, niemanden zu beurteilen und über keinen zu richten. Der Weg ist Liebe. Nicht Angst. Die überlass ich dem lieben Gott. Und ich würde mich freuen, wenn hier wieder mehr herzlichere Einträge zu lesen sind.

Am 19.06.2013 um 09:27 Uhr schrieb Antonia folgendes ins Gästebuch:
NameAntonia
OrtTübingen
BetreffIst dies von Gott???
EintragDiese Dame ist Seherin..... liest in der Bibel, glaubt an Jesus Christus. Darf man so etwas praktizieren?????

Text dieser Seherin:
Ausbildung zum Geistheiler
Egal ob Geistheilung mit Symbolen, Gebete, Erzengeln oder Jesus Christus Energie für Menschen oder Tiere. Alle funktionieren durch ein leicht erlernbares System - für JEDERMANN. Endlich kannst du dir selbst, deinen Lieben oder anderen Menschen helfen. Du möchtest jedoch auch gut geschützt sein bei deiner Heilarbeit? Hast du dir schon immer gewünscht anderen Menschen oder Tieren zu helfen?
Dann bist du in diesem Webinar richig aufgehoben.

In diesem intensiven Webinar erfährst du alles Wichtige zum Thema Geistheilung. Die Heilung durch den Geist wurde schon mehrmals auch von Ärzten bestätigt. Ja, es wurde festgestellt, daß es da doch etwas gibt außerhalb der Schulmedizin. Vielleicht hast du in der Vergangenheit schon intuitiv alles richtig gemacht. Denn alle Menschen haben eine Intuition, auch du.

Geistheilung kann unterstützend angewendet werden zur Heilung von Krankheiten, Blockadenlösung, Schmerzlinderung und tägliches Wohlbefinden.

Ich bin bekannt dafür, alles auf den Punkt zu bringen, mit einem großen Wissenschatz, Humor und Bodenständigkeit. Die Heilung eines Menschen scheint sehr komplex, man liest von Einweihungen und mysteriös klingenden Heilkursen. Dabei ist sie ganz einfach. Offenheit, Glauben, Vertrauen und Liebe unterstützt eine Geistheilung.
In diesem Webinar werden deine "Augen" geöffnet. Du wirst Zusammenhänge verstehen, die dir vorher vielleicht verschlossen waren.

Dieses Geistheilerwebinar ist nicht für Menschen, die eine Einweihung suchen und dann glauben Heilen zu können. Dieses Webinar ist für Menschen, die eine intensive Schulung wünschen, also aktiv lernen möchten. Du lernst in diesem Webinar Techniken, die ein Geistheiler können muss. Ebenso Schutz- und Reinigungstechniken, denn gerade ein Geistheiler muss sich schützen und reinigen von Energieanhaftungen.
Wer Geistheiler werden will geht das ganze Leben diesen Weg. Ich lerne euch die Techniken, jedoch üben muss man jeden Tag. Manch einer hat mehr Begabung dafür, andere weniger. Probiert es einfach aus. Denn egal was für eine Erfahrung wir machen, sie zeigt uns unsere Talente. Gerne stelle ich auch noch Nachworkshops ein, auf Anfrage.

Ich erkläre dir in diesem Webinar folgendes:

Erdungsübung
Energieflussübung
Schutzübungen
Heilbehandlung
Fernheilung
Selbstheilung
KommentarDiskussionen werden eigentlich im Forum geführt.

Am 11.06.2013 um 12:55 Uhr schrieb Marcus folgendes ins Gästebuch:
NameMarcus
E-Mail marcus@bauch.name
BetreffKreuze
EintragGrüß Gott,
liebe Leut.

Eines vorweg. Ich bin weder katholisch, noch evangelisch, auch nicht islamisch, oder jüdisch. Religionen aller Art empfinde ich als Zwnag. Auch bin ich nicht "rechts" oder "links" (das ist mir zu banal gedacht). Allerdings glaube ich an Jesus Christus, das Christus-Bewusstsein.

Ich schließe meine Frage hier an die "Raper"-Kreuz-Diskussion an...

Soweit das erkenntlich ist, ist ein Kreuz, wie es z.B. von den Christen benutzt wird (der Querbalken ist überhalb der Mitte) als "das richtige Kreuz", das christliche Kreuz, zu sehen.

Demnach ist ein Kreuz, wie es der Rapper auf der Maske hat (der Querbalken ist unterhalb der Mitte) als "das Gegenteil", also als satanistisch einzustufen?!

Hier nun meine Frage...

Warum ist es auf vielen Kirchen zu beobachten (egal ob ev. oder rk.), dass ein Kreuz "verkehrt" auf der Spitze des Turms montiert ist.

Ich möchte euch hier nun bitten das nicht zu verwässern, weil es ja auf einer Kirche ist, und das schon richtig wäre. Das "höre" ich dann immer wenn ich Gläubige, welche diese Kirchen besuchen, danach frage.

Ein umgedrehtes Kreuz ist nun mal ein umgedrehtes Kreuz! Also was hat so ein Kreuz auf einer Kirche zu suchen?

Des Weiteren ist die Frage, weshalb die Freimaurer-Symbole, Winkelmaß und Zirkel, in dem Büro eines Bischofs an der Wand prangen?

Was soll ich davon halten? Was ist eure Interpretation der (heidnischen) Symbolik in den Religionen?

Besten Dank,
Marcus
Kommentar
Umgedrehtes Kreuz an Kirchen:
Weil Petrus sich jedoch nicht als würdig ansah, auf die gleiche Weise wie Christus zu sterben, liess er sich kopfüber kreuzigen.

Da er sein dreimaliges Verleugnen Christi bereute und Buße tun wollte, wählte er diese wesentlich schmerzlichere Variante als Sühne.

Kath.Kirchen, die dem Hl. Petrus geweiht sind, tragen oder trugen ein dementsprechendes Kreuz auf dem Turm anstatt des üblichen Kreuzes.

Vielfach wird das Petruskreuz mit einem antichristlichen Symbol verwechselt.

Auch hier beim Papststuhl wird diese Bedeutung oft verwechselt.
Siehe http://kath-zdw.ch/images/umgedr.Kreuz.Papststuhl.jpg


Zu Winkelmaß und Zirkel, in dem Büro eines Bischof:
Sehr bedenklich! Sehrwahrscheinlich Mitglied einer Freimaurerloge, oder die Bedeutung des Sympol's ist dem Bischof nicht bekannt. Kann ja auch von einem seiner Vorgänger in diesem Büro angebracht worden sein.

Webmaster ZDW

Am 10.06.2013 um 13:21 Uhr schrieb Soraya folgendes ins Gästebuch:
NameSoraya
OrtKarlsrhe
BetreffAdolf Hitler hat bereits euch alle in die Knie gezwungen
EintragWehrt euch doch endlich! Warum tun Politiker und die Kirche nichts dagegen?? Merkt ihr denn nicht, das man uns erst den Finger genommen hat und jetzt die ganze Hand!!!!!!

Am 09.06.2013 um 13:48 Uhr schrieb Sibylle folgendes ins Gästebuch:
NameSibylle
OrtFreiburg
BetreffYou Tube
EintragSong Titel: Dunk dem Herrn! Kebekus! Feat.Mc rene, Sister Mary Minaj.
Habe heute dieses abartigen Song zugesendet erhalten. Eine Schande so etwas. Die waren Christen werden so runter gezogen. Warum lässt man alles Schmutz auf den Markt??? Dann muss man sich nicht wundern, wenn Muslime uns als Ungläubige halten. Wo sind die Politiker und wo ist die Kirche (der Papst, die Bischöfe) Warum tut ihr nichts dagegen.

Am 08.06.2013 um 21:31 Uhr schrieb Miriam folgendes ins Gästebuch:
NameMiriam
OrtBünde
BetreffWacht endlich auf. Wo sind die Politiker?
EintragIn Osnabrück (08.06.2013) wurden heute gratis Quran-Bücher verteilt. Lies! Stiftung Köln. Ich fragte diesen Muslim am Stand welche Art von Religion er hier verteile. Er kam mit der Sprache nicht raus. Es hieß, das dies der richtige Koran sei, keine Sunna, keine Schiitien, keine Aleviten..... Er kam trotzdem mit der Sprache nicht raus. Die erste Frage, die er mir stellte war, was Gott und Jesus Christus bei mir wären. Ich erklärte ihm es. Es erinnerte mich an Pierre Vogel dem Salafisten, der dieselben Fragen stellt. Er fragte mich Dinge und glaubte, das ich keine Antwort wisse. Ich hatte diese jedoch und stellte ihm Fragen. Er konnte nicht richtig argumentieren oder drehte sich um und sprach mit seinem Kollegen. Ich fragte ihn auch betreffs dem Morden der Christen in islamischen Ländern, Verbrennen der Bibel .... Er fragte mich, wo ich dies gelesen hätte. Diese Leute tun so, als ob sie nichts wüssten. Ich ließ nicht locker. Ich fragte ihn, ob es gut sei einen 5- jährigen vor den Fernseher zu setzen und sich die Kriege im Ausland sehen zu lassen, wie gemordet wird.... Und da wurde er lauter und meinte, ja, denn so sehen diese Kinder was richtig ist, nicht so wie eure Kinder, die man vor den Fernseher setzt und sie eine .... zu sehen bekommen. Es ging weiter. Ich ließ mir nichts bieten und konterte. Am Schluss war er an mir nicht mehr interessiert. Ich rief in Osnabrück auf der Polizei an und der Polizist meinte, das er nichts tun könne. Ihm würde die ganze Integration auch nicht passen, aber er könne nichts tun. Es seien mit Sicherheit die Salafisten, die diese Bücher verteilen. Die Politiker sollten endlich etwas tun. Ich frage mich, weshalb keiner etwas tut? Wo seid Ihr Gottesmänner? Öffnet unseren Politikern endlich die Augen. Diese Leute lachen über uns. Sie haben in unserem Land (europäischen Ländern) Narrenfreiheit. Alles wird Ihnen erlaubt und wo anders wird gemordet. Integration: Alles wird rein gelassen und die eigenen Leute, dürfen die Arbeit nehmen, die in den 70 Jahren einmal die Türken übernommen haben.
Wacht alle endlich auf und tut etwas. Was hinterlasst ihr euren Kindern für eine Zukunft?????

Am 08.06.2013 um 19:42 Uhr schrieb Christian folgendes ins Gästebuch:
NameChristian
BetreffEsoterik und Co.
EintragAber die Zensur gibts hier auch ganz gewaltig. In meinem Beitrag fehlen ja einige Sätze.
KommentarStimmt nicht. Da muss Ihnen ein Fehler unterlaufen sein. Senden Sie mir Ihre E-Mail, damit ich Ihnen eine Kopie des Eingegangenen senden kann. Oder senden den Text mit Vermerk neu, damit dieser ergänzt werden kann.
Webmaster kath-zdw.ch

Name: Christian
Betreff: Esoterik und Co.
Datum: 06.06.2013 19:56:53

Am 07.06.2013 um 18:39 Uhr schrieb Michaela folgendes ins Gästebuch:
NameMichaela
OrtBremen
BetreffFür die Esoteriker zur Info
EintragSatan versucht seine wahren Absichten und seinen wahren Charakter zu verheimlichen, indem er „die Gestalt eines Engels des Lichts“ annimmt.
 2.Kor.11:14
Und das ist nicht verwunderlich, denn der Satan selbst verkleidet sich als ein Engel des Lichts….
 
Hinter allen Verführern steht Satan selbst, der „Engel des Lichts“ und ….
„… es ist daher nichts Großes, wenn auch seine Diener „die Gestalt“ von Dienern der Gerechtigkeit annehmen“,
indem sie sich als Apostel und Propheten Christi ausgeben und mit falschen Zeichen und Wundern und allerlei Machttaten die Unbewährten verführen. Der Engel des Lichts spiegelt in betrügerischer Weise das Licht des Wortes Gottes wieder. Er übertreibt gerne und übertrumpft Gott gerne in seinen Imitationen und wird sich dabei sehr geistlich geben und alles Fleischliche offiziell strikt ablehnen. Er kennt sich in den Schriften aus, zitiert fleißig Bibelverse, welche er aber aus dem Zusammenhang reißt und verdreht, ganz so wie er es in der Versuchung Jesu getan hat. Er wusste genau, was Jesus beeindrucken könnte: Gottes Wort! Und er wollte ihn dazu verführen, seine geistlichen Gaben, mit denen Gott ihn gesalbt hatte, zu seinen Gunsten anzuwenden. Und er weiß auch heute, wie er die Auserwählten Gottes beeindrucken kann: mit charismatischen Gaben und charismatischen Lichtgestalten, die große Reden schwingen und mit Ausstrahlung und Machttaten glänzen, aber auch mit „geistlichen“ Erlebnissen, die das Selbst erheben, die Seele streicheln und die fleischlichen Lüste geistlich getarnt befriedigen.
  
„O du, voll aller List und Bosheit, Sohn des Teufels, Feind aller Gerechtigkeit! Willst du nicht aufhören, die geraden Wege des Herrn ins Gegenteil zu verdrehen?“ Apg.13:10
Auch als Wolf im Schafskleid tritt er durch seine Diener auf, um durch Falschprophetien die Gläubigen zu verführen. Mat.7:15 Rechne also damit, dass sie rein äußerlich oder durch ihr Auftreten nicht gleich zu erkennen sind. Im Gegenteil, sie werden allgemein anerkannt sein! Sie können ohne weiteres als geisterfüllt und „charismatisch“ anziehend auftreten, denn sie kommen aus „unserer eigenen Mitte“. Sie bringen das Wort Gottes auf eine attraktive Weise und wecken in den Menschen Sehnsüchte nach mehr von Gott, mehr Kraft, mehr Autorität und Macht, mehr Erkenntnis, mehr Gesundheit, mehr Reichtum, mehr Freude – alles humanistische, selbstzentrierte Ego- Ziele!
 
„Durch süße Worte und schöne Reden verführen sie die Herzen der Arglosen.“ Rö.16:18
 
„Aus Habsucht werden sie euch mit betrügerischen Worten kaufen.“ 2.Petr.2:3
 Andere ziehen die Menschen durch Äußerlichkeiten, prunkvolle Gewänder, Prachtbauten, Gold und Silber, sowie verführerische Düfte und Gesänge an. All das ist seelisch-fleischlich und einer Anbetung im Geist entgegen gesetzt!
 Sie „verkaufen“ ihnen Magie getarnt als Geistesgaben, bringen sie durch Suggestion, Meditation und Manipulation und durch mantraartiges Singen und Proklamieren unter Zauberei. Gal.3:1
Sobald die Gläubigen ins Schwärmen darüber geraten, ist ihm schon der erste Schritt gelungen; der Verstand rückt ins Hinterstübchen, die Wünsche nebeln ihn ein, die Besonnenheit weicht und schon geht’s dahin. Gnade wird zu Ausschweifungen benutzt. Jud.4 Sünde wird nicht mehr ans Licht gebracht, sondern mit falscher Liebe zugedeckt. Eph.5:11 Ein Elitedenken wird gefördert usw. Vielfältig sind die Listen des Verführers, der angeblich unter ihren Füßen ist – genau das ist schon die erste Täuschung! Die Gläubigen meinen, dass sie „die Tiefen des Satans bereits kennen“ und dass er längst außer Gefecht ist. Irrt euch nicht! Off.2:24
Die Verführung des Feindes hat ein großes Ziel: Die Hingabe eines Christen an Jesus, den Erlöser, und seine erste Liebe zu ihm zu teilen und selbst einen Teil dieser Hingabe und Aufmerksamkeit bis hin zur Anbetung in mystisch ekstatischen Gottesdiensten zu erhalten. Jedes Mittel ist ihm recht, sie zur Gemeinschaft mit Dämonen zu verführen und damit zu geistlicher Hurerei. Jud.11

Ich glaube kaum, das Gott etwas dagegen hat, wenn man die Menschen aufklärt, die den falschen Weg gegangen sind. Ich werde es tun. Meine Nachbarin, der es ebenfalls gesundheitlich elend ging und sich mit der Esoterik beschäftigt hat, hat mir heute Mittag erzählt, das sie jetzt alles beseitigt hat, in der Bibel lesen wird....
Mit dem Teufel möchte sie nichts zu tun haben.
 

Am 07.06.2013 um 18:28 Uhr schrieb Michaela folgendes ins Gästebuch:
NameMichaela
OrtBremen
BetreffChristian Esoterik und Co
EintragIhnen scheint es in der Esoterikbranche noch gut zu gehen. Lesen Sie sich am Besten einmal die Bibel durch. Satan lockt mit allem. Und ich habe selbst in der Esoterikszene Leute kennen gelernt, die einem das Geld nur aus der Tasche ziehen, sich als Heiler ausgeben, auf der Ihrer Homepage noch damit herumprotzen, wie sie geheilt haben, obwohl sie nur das Medium sind.
Gott und Jesus Christus möchte nicht, das wir neben ihm andere Götter haben. Die Esoterik besteht ja aus allem (Hindu, Buddhismus, Schamanismus ......) Es ist keine Hetze, nur Satan blendet euch alle. Ja im Moment mag es euch allen noch gut gehen. Ich bin nicht Gott und werde mir hier kein Urteil fällen und ich habe von Geburt an meine Gaben gehabt und keinem geschadet. Aber Gott und Jesus Christus haben mir Zeichen gesetzt, damit aufzuhören. Und seitdem ich alles hingeworfen habe und ganz zu dem wahren Gott und seinem Sohn zurück bin geht es mir wunderbar. Satan braucht sie und die anderen, denn er sammelt durch sie alle die Seelen, er lockt. Aber irgendwann????? Sie können tun und lassen was sie möchten, Sie haben den freien Willen. Ich kannte viele aus der Esoterikszene, die sehr krank wurden und verstarben..... Reinkarnation .... alles Lügen und Blenderei. Warum sind Sie wohl auf diese Seite gekommen???? Ich wünsche Ihnen mit Ihrer Esoterik auch weiterhin ein schönes Leben, möge es Ihnen auch gut gehen- so wie Sie es sagen.

Am 07.06.2013 um 12:20 Uhr schrieb Wally Strackd folgendes ins Gästebuch:
NameWally Strackd
E-Mail info@das-teehaus.de
Homepage http://www.das-teehaus.de
Ort87600 Kaufbeuren
BetreffBitte um ein Wunder
EintragGeliebter Herr Jesus Christus,Mutter Maria,und alle Heiligen,bitte helft mir in meiner großen Existenznot.
Allergrößten Dank, den ich erbringen kann!!!

Am 06.06.2013 um 19:56 Uhr schrieb Christian folgendes ins Gästebuch:
NameChristian
BetreffEsoterik und Co.
EintragMeine lieben Leute.
Also ich betreibe zusammen mit meiner Frau ein Esoterikgeschäft. Hmmm, was soll ich sagen, uns gehts echt prima, alles, aber auch alles hat sich bei uns zum positiven verändert. Ich bin mir nicht ganz im klaren, was ihr hier für eine Hetze gegen die, wie ihr es ausdrückt "Esoterikszene" ausübt.
Ehrlich gesagt: Klingt alles sehr nach "Sektenkult"
Ich wünsche euch trotzallem das ihr euren wahren Weg findet. Denn jeder soll so Leben wie er es für richtig hält.
Namaste
KommentarWieso sollte der Fürst dieser Welt Sie in dasselbe Dilemma versenken. Da Sie ihm nützlich sind, indem Sie durch den Vertrieb, die Esoterik als etwas Normales in unserer heutigen Zeit darstellen. Und weil Sie ihm aspostolatsmässig dadurch noch Leute in seine Klauen zuspielen.

Wer in die esoterische Szene eintritt -schon bei Neugier! - öffnet sich völlig der Einflussnahme Satans und seiner Helfer.

Wir Menschen sind verantwortlich für unser Handeln. Das ist grundsätzlich so. Wir sind verantwortlich vor den Anderen und wir sind verantwortlich vor Gott. Verantwortlich sein heißt aber auch, dass wir verantwortlich sind für die Folgen, die daraus entstehen.

Am 06.06.2013 um 11:50 Uhr schrieb Erika folgendes ins Gästebuch:
NameErika
BetreffMünchen
EintragDiese Antwort habe ich soeben erhalten. Man macht Werbung mit etwas, wo man keine Ahnung hat.
Ich habe eine E-Mail zurück gesendet und mitgeteilt, das es für meine Kinder künftig kein Mc Donalds mehr geben wird.

Sehr geehrte Frau.....,
mein Name ist Marina Manchado Sanchez. Vielen Dank, dass Sie sich mit Ihrem Anliegen an uns wenden.
Es tut mir leid, dass Ihnen unser Werbespot zu dem McDonald´s 1 +1 mit dem Snack Wrap TS nicht gefällt. Gerne informiere ich Sie, dass die Panda Maske ein Markenzeichen von dem Sänger Cro ist und sonst in keiner Verbindung mit McDonald´s steht. Nähere Informationen zu der Maske, können wir Ihnen aber leider nicht geben. Hierfür bitte ich Sie um Verständnis.
Haben Sie dazu noch weitere Fragen? Dann schreiben Sie einfach eine E-Mail an service@mcdonalds.de: Wir sind gerne für Sie da.
Beste Grüße aus München
Marina Manchado Sanchez

Customer Service
McDonald's Deutschland Inc.
Drygalski-Allee 51
81477 München

Am 06.06.2013 um 11:05 Uhr schrieb Andreas folgendes ins Gästebuch:
NameAndreas
OrtKiel
BetreffSänger Cro
EintragSehr geehrte,
durch meine unredlichen, Hanf spritzenden, jugendlichen Nachbarn bin ich in letzter Zeit auf eine neue Stufe der Pervertierung und Unkeuschheit in der sogenannten Musik gestoßen.
Es handelt sich um den Hipf-Hüpfer Cro. Dieser Musiker treibt die Verderbung der Gesellschaft in's Extreme. So trägt er/sie eine Pandamaske, was eindeutig heidnische Rituale als kühl darstellen soll. Ausreden befindet sich ein Satanskreuz auf dieser Maske. Schrecklich! Solch ein Musiker, der ausnahmslos gewalt- und homosechsualitätsverherrlichende, unredliche Lieder singt, sollte angeprangert und bestraft werden.
Selbstverständlich habe ich nach der Recherche über Cro sofort sämtliche CDs in allen Elektronikgeschäften im Umkreis von 12 Kilometern zerstört, so wie es die Bibel von mir verlangt.

Am 06.06.2013 um 10:40 Uhr schrieb Erika folgendes ins Gästebuch:
NameErika
OrtMünchen
BetreffMaske und Satanskreuz-Rapper Cro Werbung für Mc Donalds und H & M
EintragSehr geehrte Frau,
Ihre E-Mail hat uns erreicht!
Wir haben Ihren Hinweis intern an die zuständige Abteilung weitergegeben.
Haben Sie noch Fragen? Dann schreiben Sie doch eine E-Mail an die service@mcdonalds.de. Wir sind gerne für Sie da.
Beste Grüße aus München
Marina Manchado Sanchez
Customer Service
McDonald's Deutschland Inc.
Drygalski-Allee 51
81477 München

Bin gespannt, was zurück kommt. Die Leute haben anscheinend keine Aufklärung.

Am 05.06.2013 um 21:42 Uhr schrieb Erika folgendes ins Gästebuch:
NameErika
OrtMünchen
BetreffSänger Cro
EintragHabe heute von meinem Sohn erfahren, das Sänger Cro auch Werbung bei H & M macht. (Satanskreuz an der Stirn). Sind die Leute denn alle verrückt geworden. Sie verschreiben sich Satan. Das Kruzifix aus den Klassenzimmern abschaffen und dafür dies. Wir sind Kunde bei H & M werde diese auch anschreiben. Man kann doch die Augen nicht verschließen. Früher hatte man Leute die mit dem Teufel im Bunde waren verbrannt und heute wird alles zugelassen. Warum tut die Kirche, der Papst, der Bischof nichts dagegen? Merkt denn keiner das wir dem Antichristen bereits ganz ausgeliefert sind??????????????

Am 05.06.2013 um 06:33 Uhr schrieb Nemesis folgendes ins Gästebuch:
NameNemesis
Betreffallgemein
EintragRichtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet.

Die meisten von euch Eiferern werden sich wundern, wohin sie einst kommen, wenn der GNÄDIGE Gott über sie gerichtet hat!

Es werfe der, der frei von Schuld, den ersten Stein.

Gott befreie uns von den Hoffärtigen

Am 04.06.2013 um 16:34 Uhr schrieb Erika folgendes ins Gästebuch:
NameErika
OrtMünchen
BetreffDer Sänger Cro (Maske)
EintragMc Donald`s macht zur Zeit Werbung mit Cro.
Er läuft nur mit dieser weißen Maske umher.
Auf der Stirn dieser Maske ist das Satanskreuz zu sehen. Ich frage mich, was das Ganze sol.. Wie kann man so herumlaufen, so etwas zulassen und Mc`Donalds?? Ich habe diese heute deswegen angeschrieben, werde sehen, was als Antwort kommt. Die Welt verschreibt sich dem Teufel und er hat die Macht.

Am 03.06.2013 um 22:24 Uhr schrieb philipp folgendes ins Gästebuch:
Namephilipp
E-Mail phobertuefer@bluewin.ch
Ortkottwil
Betreffvergelts Gott
EintragEs ist wohl keine Frage der Zeit, und die Bibel wird die ganze Welt gut regieren. Wir müssen nur unsere Augen öffnen und im Herz erkennen, dass ER die Rettung sein wird für alles unsere Sünden. Nur so können wir darum im Frieden leben auch mit den Mentschen die uns manchmal so nerven. Das erlebe ich jeden Tag. Lieber Gott ich danke Dir, vergelts Gott und alle sind im Gebet eingeschlossen.

Am 30.05.2013 um 22:16 Uhr schrieb elfriede.weigkricht folgendes ins Gästebuch:
Nameelfriede.weigkricht
E-Mail elfriede.weidkricht@gmx.at
Ort 4780 schärding
Betreffbetet für frieden auf erden und eine welt ohne gewalt gott ist barmherzig und er möchte es auch von uns menschen erwarten also fangen wir an
Eintrageine gewaltfreie menschheit und frieden auf erden gott erwartet es von uns

Am 30.05.2013 um 21:32 Uhr schrieb Vera folgendes ins Gästebuch:
NameVera
BetreffEsoterik
EintragHallo,
ich finde es bewundernswert, wie ihr hier über eure Erlebnisse mit Esoterik (reiki usw) berichtet. Es gehört sehr viel Mut, Ausdauer und der Glaube an Gott und Jesus Christus dazu, sich aus den Fängen des Teufels zu befreien. Ihr seid auf dem richtigen Weg!
Hier ein Gebet für diejenige, die wieder voll und ganz sich Jesus Christus zuwenden möchten.

K 46. Befreie mich von den Ketten Satans

(405. Botschaft)

O Jesus, ich habe mich verirrt.

Ich bin verwirrt und fühle mich wie ein Gefangener, der in einem Netz gefangen ist, aus dem er nicht entkommen kann.

Ich vertraue auf Dich, Jesus, dass Du mir zu Hilfe kommst und mich aus den Ketten Satans und seiner Dämonen befreist.

Hilf mir, denn ich weiß nicht mehr weiter.

Ich brauche Deine Liebe, damit sie mir die Kraft gibt, an Dich zu glauben und auf Dich zu vertrauen, damit ich vor diesem Bösen gerettet werden und mir das Licht gezeigt werden kann ... damit ich endlich Frieden, Liebe und Glückseligkeit finden kann.

Amen.

Dieses und auch andere Gebet kann man hier unter "Die Warnung" oder auf www.dasbuchderwahrheit.de nachlesen.

Gott möge Euch jederzeit Schutz gewähren und segnen!

Am 29.05.2013 um 07:21 Uhr schrieb Jan folgendes ins Gästebuch:
NameJan
E-Mail jan.helbling@gmail.com
OrtSchweiz
BetreffWeisse Magie
EintragHab ne Frage, ein Freund von mir liebt Weisse Magie, geht auch zu Geisterheiler und so, wollte ihm irgendwie beibringen, dass er das seinlassen soll, er ist ja erigentlich gläubig, aber... er meint er könne damit irgendwie einfach nicht aufhören und dass es süchtig macht. wie kann ich ihm helfen?
Kommentar
- http://kath-zdw.ch/maria/Ueber.die.Gefahren.der.Esoterik.html
- http://kath-zdw.ch/maria/okkulte.behaftung.html

Am 28.05.2013 um 06:42 Uhr schrieb Christina folgendes ins Gästebuch:
NameChristina
OrtMannheim
BetreffMein Eintrag vor 1 Tag über die Seherin
EintragHallo,
ich habe heute wieder eine E-Mail erhalten, obwohl ich mich abgemeldet hatte. Es ist von dieser Seherin, die Jenseitskontakte macht.
Es ist nur zur Kenntnisnahme, damit Ihr euch nicht blenden lasst.


Text:
Vortrag über das Jenseits online – weltweit! LIVE Readings für einige Teilnehmer!
Wie wird ein Jenseitskontakt hergestellt, wann hatte ich meine ersten Verbindungen mit dem Jenseits und wie nehme ich diese Seelen wahr?

Ebenso erfahren Sie welche Methoden es gibt um mit dem Jenseits in Verbindung zu treten und Zeichen Verstorbener.

Während des Vortrages werde ich eine Telefonnummer einblenden. Zu einem von mir bestimmten Zeitpunkt werde ich diese Nummer freischalten. Der 1. Anrufer der durchkommt erhält ein Jenseitsreading mit einer gewünschten Seele.
Dann werde ich den Anrufer mit einer Seele von dessen verstorbenen Familienmitgliedern oder engen Freunden/ Lebenspartnerin verbinden. Manchmal kommen klare Erkennungszeichen. Es ist immer verschieden, was ich als Zeichen erhalte, da jede Seele verschieden ist. Ich werde Ihnen alles mitteilen.
Dann geht der Vortrag weiter und ich werde wieder zu einer von mir ausgesuchten Zeit das Telefon freigeben.
Natürlich kann nicht jeder Teilnehmer ein Reading erhalten, dazu empfehle ich Ihnen einen persönlichen Jenseitskontakt bei mir zu buchen.

Passt alle davor auf

Am 27.05.2013 um 17:11 Uhr schrieb Sylvia folgendes ins Gästebuch:
NameSylvia
E-Mail sylviarb9@googlemail.com
OrtBad Essen
BetreffReligiöser Wunderheiler Billy Smith
EintragHallo,
es gibt einen Heiler der nach der Bibel lebt.
www.Billy Smith ministries. Er ist in Deutschland, Österreich und heilt Menschen nach dem Wort Gottes. Hat schon vielen geholfen. Von der Esoterik halten sie nichts. Sie sagen, das es durch den hl. Geist geschieht. Joh. 14,12 (Wer im Glauben mit mir verbunden bleibt, wird die gleichen Taten vollbringen, die ich tue. Ja, er wird noch größere Taten vollbringen, denn ich gehe zum Vater. Ich frage trotzdem, auch wenn es in der Bibel steht. Gibt es dies wirklich? Warum können es dann unsere Priester nicht??? Darf ich die Engel direkt anbeten, wenn ich sie z.B mit Erzengel Raphael aufrufe (es könnten ja die Engel auch verkleidet von der anderen Seite sein = Luzifers)oder ist es besser den passenden Engel über Jesus Christus und Gott rufen zu lassen. Wäre nett, wenn man mir meine Fragen beantworten würde. Ich danke im Voraus.

Am 27.05.2013 um 09:31 Uhr schrieb Christina folgendes ins Gästebuch:
NameChristina
OrtMannheim,
BetreffVorsicht
EintragGuten Tag, das bekam ich heute per E-Mail zugesendet, habe es gelesen und sofort gelöscht. Ein hellsichtiges Medium, das eine energetische Heilkugel (Jesus Christus) anbietet....
Wir brauchen das Ganze nicht.

Text:
Gerne war ich immer für euch kostenlos da, werde es weiterhin sein und habe für Euch Heilsitzung gemacht. Egal ob Mensch oder Tier, manchmal auch ausserhalb der öffentlichen HEilsitzungen. Einige von Euch haben mir ja schon Feedbacks geschrieben, vielen Dank dafür. Diese Feedbacks sind für andere Menschen die auf der Suche nach HEILSEIN sind sehr wichtig.
Deswegen möchte ich euch um etwas bitten, ja jetzt könnt ihr auch sozusagen auf diesem Wege mir einmal helfen. Es ist wunderbar dieses Geben und Nehmen ;) im Zeichen des göttlichen, aus einem liebenden Herzen heraus.
Bis 28.5.13 brauche ich EURE HILFE!!! Aber bitte nur wenn ihr mir wirklich helfen wollt aus der Tiefe eures Herzens.
Ich schreibe wie ihr vielleicht schon durch die kostenlosen Heilsitzungen erfahren habt, ein Buch über die Heilung mit Jesus Christus Energie und Gebete. Dort wird kurz und knapp beschrieben wie sich jeder mit der Jesus Christus Heilenergie verbinden kann. Es wird auch berichtet von Erfahrenen, die meine Heilsitzungen besucht hatten und wie es ihnen danach ging.
Viele von Euch konnten diese Energie schon spüren und auch hat sie vielen, egal ob Mensch oder Tier, geholfen. Ich möchte in dem Buch ein paar Feedbacks von Heilenergie Empfänger hineinschreiben. Also Eure Erfahrungen, was habt ihr empfunden, wie ging es Euch nach der Heilsitzung. Gerne nutze ich auch andere Namen wenn ihr das wünscht, mich interessieren nur Eure Erfahrungen, aus Eurer Feder geschrieben.

Am 25.05.2013 um 16:23 Uhr schrieb Michaela (anonym) folgendes ins Gästebuch:
NameMichaela (anonym)
OrtBremen
BetreffTeufel
EintragDen Teufel gibt es. Ich habe ihn vor ein paar Tagen mit eigenen Augen gesehen. Ich bin vor 2 Monaten aus der Esoterikszene ausgestiegen. Ich habe davor auch zu Gott und Jesus gebetet gehabt, jedoch in der Bibel nicht gelesen. Jesus Christus hat mir aus dieser Misere heraus geholfen. Ich habe danach in der Bibel zu lesen angefangen und weiterhin gebetet. Alles esoterische beseitigt. Kein Reiki, kein Channeling ... mehr betrieben. Seither geht es mir gesundheitlich besser. Ich werde jetzt zum beichten gehen, denn ich möchte ganz neu anfangen. Ich glaubte, das die Gaben von Gott wären. Ich habe vor 1 Woche um 24.00 Uhr mich in mein Zimmer begeben und wollte mich ins Bett legen. Davor wollte ich noch beten, zu Gott sprechen. An der Wand hing vor 3 Wochen noch ein Bild aus der Esoterik gemalt von Hans-Georg Leyendecker, das ich entfernt hatte und weggeworfen habe. Ich hängte ein großes Bild hin, das meine Tochter für ihren Bruder gemalt hatte. Der schwarze Barbapapa (Kind).Der Mund war rosa gemalt, die Augen weiß mit etwas schwarz. Das Zimmer war dunkel, ich war klar im Bewusstsein und auch noch nicht müde. Ich stellte mich an mein Bett und wollte zu beten anfangen. Ich sah in Richtung Wand und merkte, wie die rosa Farbe ´von dem Mund anfing nach oben in Richtung Mund zu fließen und sich in die Farbe rot verfärbte bis in die Augen. Die Skleren der Augen bekamen rote Äderchen. Es sah aus wie (Vampirfilm mit Christopher Lee). Ich drehte meinen Kopf zur Seite und wischte an meinen Augen und sah wieder hin. Es fing wieder von unten nach oben an. Es wiederholte sich 3 x.
Es war die Farbe und das Abbild der Teufels. Es war unheimlich. Ich hatte jedoch keine Angst. Ich sagte innerlich nur, weg mit dir, ich möchte mit dir nichts mehr zu tun haben. Ich drehte mich in die andere Ecke zur Wand zu und fing das Vater unser an zu beten und bat Herrn Jesus Christus mich in der Nacht zu beschützen, bei mir zu sein, mein Schlafzimmer zu segnen. Ich bin eingeschlafen und schlief auch gut, was ich davor, als ich in der Esoterik war es nicht konnte. (Schlechte Träume, Schlafstörungen, es ging mir hundeelend) Da ich in meinem Leben viele dieser Dinge schon gesehen habe, machte es mir keine Angst. Ich habe nur gemerkt, das der Teufel mich nach 2 Monaten immer noch nicht losgelassen hat. Aber ich werde es schaffen, denn ich möchte mit diesem Lügner, der mich in all den Jahren an der Nase herumgeführt hat, ich das Pech nur so anzog, nichts mehr zu tun haben. Es tut mir so leid, das ich unseren lieben Gott und Herrn Jesus Christus enttäuscht habe. Ich habe schon einige, die mit der Esoterik mitbehaftet sind, Reikimeister sind ... aufgeklärt. Ihnen geht es gesundheitlich wie mir genauso miserabel und wussten nicht woher. Sie sagten nur, woher sollten wir das wissen? Ich sagte Ihnen, das es der Fehler war, das wir keine Ahnung von der Bibel hatten und diesen Müll geglaubt haben. Die Esoterik schreitet voran. Es heißt, das man mehr Lichtarbeiter braucht, damit die Welt geheilt wird. Jedoch sind die Lichtarbeiter die Helfer Satans. Ich schreibe das Ganze als Warnung für alle Menschen. Seid vorsichtig und glaubt keinem, der sich als Heiler, Geistheiler..... ausgibt.
Kommentar
Okkulte Behaftung - Gefahren... Befreiung...
http://kath-zdw.ch/maria/okkulte.behaftung.html

Am 23.05.2013 um 19:42 Uhr schrieb Beate folgendes ins Gästebuch:
NameBeate
Betreffdanke
Eintragherzlichen Dank für die überaus interessanten Artikel auf dieser Web-Seite.

 
Am 18.05.2013 um 11:53 Uhr schrieb Wolfgang Groß folgendes ins Gästebuch:
NameWolfgang Groß
E-Mail x-windows7@gmx.de
OrtD-47533 Kleve
BetreffRentner der Armen
EintragIch glaube mit Hingabe an Recht und Ordnung!
Mit großer Demut denke ich an die armen der der armen. einer davon bin ich!

Am 17.05.2013 um 13:11 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffFrohe Pfingsten
EintragPfingsten ist das Fest des Heiligen Geistes. Mögen viele Menschen vom Heiligen Geist erfasst werden und sich jetzt bekehren.
Euer Forum gefällt mir immer besser. Allen Priestern und alle, die an dieser Homepage beteiligt sind, gesegnete Feiertage.

Am 03.05.2013 um 16:27 Uhr schrieb Viktoria folgendes ins Gästebuch:
NameViktoria
OrtKarlsruhe
BetreffReiki und Co
EintragDanke für die informative Seite. Ich schließe mich den Damen an. Mir ging es vor kurzem auch nicht anders. Mir ging es gesundheitlich sehr schlecht. Meine Kräfte waren ausgelaugt. Ich habe mit Reiki gearbeitet und auch energetisch, jedoch merkte ich, das sich nichts getan hat, sondern es schlimmer wurde. Meine Bekannte hielt mich vor kurzem an, da sie wusste, was ich tue und sie warnte mich und teilte mir mit, das Reiki .... nicht von Gott sei. Ich schaute sie verdutzt an und teilte ihr dann mit, das ich seit längerem alles weg werfe, was esoterisch ist, da ich die Bilder nicht mehr sehen kann. Ich glaubte, das diese Gabe oder Talent von Gott gegeben worden ist. Aber so wie man sich fühlt und wie man aussieht. Vor allem öffnet sich nichts. Es passiert nur negatives und wenn man etwas positives erhält, so ist es kurz drauf negativ. Daran kann man erkennen, das es nicht von Gott ist. Finger weg. Ich möchte damit nichts mehr zu tun haben, sondern wieder leben können.

Am 01.05.2013 um 23:28 Uhr schrieb Juliane Schmidt folgendes ins Gästebuch:
NameJuliane Schmidt
E-Mail juliane-muenchen@tonline.de
Ort80337 München
BetreffMind Control und Mikrowellenterror
EintragSeit 2005 bin ich Betroffene von Mind Control und Mikrowellenterror! Ich weiß nicht wie ich aus diesem Teufelskreis herauskommen kann, denn wir (die Opfer) wissen, daß ein Umzug in eine andere Wohnung nicht hilft, der Terror und das Bestrahlen, - mit elektromagnetischen Waffen -(High tech Waffen)geht überall weiter! Es ist Strahlenfolter, rund um die Uhr! -
Hineingeraten bin ich durch den Vermieter und ein Komplott in dem Haus in dem ich seit 1977 wohne. Ich bin Christ, evangelisch und bete zu Gott um Hilfe. Meine Gebete wurden in all den Jahren nicht erhört. -
Wenn es bei Ihnen einen Gebetskreis gibt, bitte ich Sie auch für uns zu beten! Es gibt in Deutschland mehrere hundert Opfer, die die gleichen Probleme haben!
Vielen herzlichen Dank!

Juliane Schmidt

Am 30.04.2013 um 11:40 Uhr schrieb Elisabeth folgendes ins Gästebuch:
NameElisabeth
E-Mail E.Molling@gmx.at
Homepage http://www.http://kath-zdw.ch/maria/gaestebuch.html
OrtImst
BetreffHompage
EintragIch finde diese Hompage sehr gut und interessant.

Am 27.04.2013 um 20:23 Uhr schrieb Simone folgendes ins Gästebuch:
NameSimone
OrtDüsseldorf
BetreffKirche
EintragEine schöne Homepage und viel informatives.
Was ich traurig finde. Schreibt man einen Priester an und möchte eine Antwort auf Fragen haben so erhält man diese gar nicht oder man weiß nicht viel. Wofür sind diese dann da. Auch diese trockenen Gottesdienste. Man sollte das Leben mit der Bibel einbeziehen und etwas moderne Musik einführen wie Laudato si o mio Signore. Kein Wunder, das so viele aus der Kirche austreten. Hier sollte sich etwas ändern, denn es ist nicht nur meine Meinung. Danke.

Am 23.04.2013 um 13:40 Uhr schrieb Milla folgendes ins Gästebuch:
NameMilla
BetreffLasst euch nicht blenden.
EintragHabe den Film von Frau Frommeyer mir angesehen (Ausstieg aus der Esoterikszene) Es gibt Medien, habe es selbst über Webinare erlebt, die, wenn man anruft, den Namen ihrer Schutzenengel erhält um besseren Kontakt aufnehmen zu können. War die Zeit zu Ende, dann hieß es, wer nicht durchgekommen ist, kann uns ja über unsere Homepage oder Questico (Esoterikline) erreichen. Man glaubt das alles, da es ein Medium ist. Ich selbst habe vor ca. 6 Monaten ein Channeling mir von diesem Medium als MP3 gekauft. Der Titel war: Die Durchsage von Gott an Euch. Es waren positive Nachrichten oder Lady Nada. Jesus heißt Sananda. Auch Johannes der Täufer ist wiedergeboren und hat einen anderen Namen ....
Ich selbst war verblendet und glaubte all das.
Es gab auch Durchsagen, wo Gott gesagt haben soll, das sich alle Spirituellen verbinden sollen, damit die Kontakte unter allen da sind und auch Treffen. (Abschirmung von der Außenwelt)
Die Welt wird besser, wenn man meditiert, Licht und Liebe in die Länder sendet oder auch Reiki einsetzt, da man Reiki auch über die Ferne senden kann. Viele glauben ja wirklich, das ihre Talente von Gott sind. Auch ich hatte meine Talente von Geburt an und meine Mutter und davor. Man merkt den falschen Weg erst, wenn man im Leben nicht voran kommt, auch wenn man nichts böses getan hat und trotzdem zu Gott und Jesus gebetet hat, wie ich. Man wird krank. Man zieht nur das Schlechte an und die Familie leidet irgendwann. Auch ich bin froh, da ausgestiegen zu sein. Danke lieber Herr Jesus Christus, danke Gottvater.
Kommentar
Film von Frau Frommeyer auf
http://kath-zdw.ch/maria/Ueber.die.Gefahren.der.Esoterik.html

Weitere Linkempfehlung
http://kath-zdw.ch/maria/Esoterik.html

Am 20.04.2013 um 21:58 Uhr schrieb Wolfgang folgendes ins Gästebuch:
NameWolfgang
OrtHannover
BetreffEsoterik
EintragJa,der Esoterikmarkt boomt. Die Heilungen helfen meistens kurze Zeit. Der Teufel will sie alle haben und hinterher landen die Hellsichtigen.... die Channeler in den Psychiatrien, da der Kanal offen ist. Denn durch die Meditation in Ruhe, wo der Atem ruhig fließt, ist der Kontakt zur geistigen Welt und somit offen für den gesamten Kosmos. Somit kann alles zum Menschen durch. Der Esoterikmarkt macht Millonen an Geschäften. Es gibt eine Seite von Eckard Haase, der selbst einmal Lichtarbeiter war und heute für Gott tätig ist, hat es selbst heraus geschafft und hat auf seiner Homepage viele Aussteiger. Finger weg von Reiki, Geistheilungen, geistiger Aufrichtung ....... Verschreibt euch nicht dem SATAN.

Am 19.04.2013 um 20:01 Uhr schrieb Ramona folgendes ins Gästebuch:
NameRamona
OrtMünchen
BetreffHeilerin. Lasst euch nicht in die Irre führen
EintragDanke, das ich es wieder zu Gott geschafft habe. Ich hatte an ihn geglaubt zum Teil der Esoterik verfallen. Es wird einem nur das Geld abgezockt. Habe vor ein paar Tagen eine "Heilerin" kennen gelernt, die mich nur vom Telefon kannte und mein Foto wollte betreffs Heilung zu geben. Sie beschimpfte mich hinterher so vulgär (habe Blockaden, körperliche Beschwerden), betitelte mich als Satan .... und macht mit ihren Heilungen Riesengeschäfte. Jemand, der sich über Gott erhebt und über Heilungen protzt, wo er nur Kanal ist, denn heilen tut Gott, Jesus und die Engel und sonst niemand, der ist nicht von Gott.
Ich habe mich bei der Kirche (vor Ort) tel.über diese Frau beschwert und die bösartigen E`mails die sie an mich gesendet hat. Hilfe bekommt man keine Richtige. Es wird erst das Geld verlangt. Kommt so etwas von Gott. Danke für meine Umkehr Gott. Es ging mir in all den Jahren nicht gut.

Am 08.04.2013 um 17:08 Uhr schrieb heidi gasparian folgendes ins Gästebuch:
Nameheidi gasparian
E-Mail hega118@web.de
Ortgerlingen
Betreffdanksagung
Eintragherr ich mochte mich von ganzem herzen bei dir und beim herrn jesus bedanken dass dass ihr mir sehr geholfen habt. vielen tausend dank gruss hega

Am 07.04.2013 um 00:46 Uhr schrieb Zimmermann Steffen folgendes ins Gästebuch:
NameZimmermann Steffen
E-Mail steffenzimmermann81@gmx.net
OrtIm Osten des Landes
BetreffErstes Gebot-Was ist Aberglaube ?
Eintragdas würde auch heißen aberglaube ist jemanden für verrückt zu erklären oder zu sagen jemand hätte eine pzychose zum Beispiel durch Cannabis Rauchen hört jemand angeblich Stimmen nur weil jemand Macht ausüben will die dieser Person garnicht zusteht Tatsächliche pzychose wären vielleicht Nebenwirkungen von anderen Medikamenten wie ständige müdigkeit oder Teile des Körpers fühlen sich Taub an oder sind wie gelähmt wie bitte schön sollen durchs Cannabis Rauchen Stimmen erzeugt werden wenn zum stimmen erzeugen Stimmbänder und verschiedene Luftdurchlassungen benötigt werden um letzentlich die Laute mit der Zunge zu formen und über den geöffneten Mund hörbar zu machen aberglaube ist für mich also auch wenn eine Person einer anderen unterstellt eine Pzychose zu haben obwohl dies nur wie doch jedes kleine kind weis das Urvertrauen ist ohne das sich die Menschheit nicht und hätte nicht so schnell entwickeln können was wäre wenn ein baby nach der Geburt ohne dieses Urvertrauen aufwachsen würde es käme sicherlich nicht zurecht und würde verenden in diesem sinne Jesus loves you...2013

Am 05.04.2013 um 00:36 Uhr schrieb Martin Bader folgendes ins Gästebuch:
NameMartin Bader
OrtBaden
BetreffSuper Homepage
EintragEcht eine super Homepage haben Sie hier gemacht! weiter so und Gott segne Sie!

Am 04.04.2013 um 16:52 Uhr schrieb Peter von Bingen folgendes ins Gästebuch:
NamePeter von Bingen
OrtPofingen an der zichte
BetreffIhr seid super
EintragIch habe schon immer gewusst, dass man Juden und Islamisten nicht vertrauen darf.

Am 03.04.2013 um 15:45 Uhr schrieb Martin folgendes ins Gästebuch:
NameMartin
OrtÖsterreich
BetreffLesenswert
EintragSehr lesenswert: "Der Theologe". Ist im Internet zu finden. Zum besseren Verständnis über die Kirche!!!!

Am 28.03.2013 um 14:13 Uhr schrieb Stolzer Schweizer Bürger folgendes ins Gästebuch:
NameStolzer Schweizer Bürger
OrtSchweiz
BetreffPost
EintragSehr geehrte Damen und Herren.
Neulich habe ich von Ihnen bekommen.
Es war ein Brief mit dem Titel ,,Die Schweiz und andere Demokratien in den Klauen des Teufels,,...
Wenn an meinem Briefkasten steht: Keine Werbung!!!, dann ist das auch so gemeint.
Ich selbst bin ein Patriot und sehr stolz auf unsere Land.
Aber den Brief den Sie der Bevölkerung zukommen haben lassen, grenzt an Rassismus, Volksverhetzung etc...
Falls ich nochmals Post von Ihnen bekomme, werde ich rechtliche Schritte in betracht ziehen!!!

Hochachtungsvoll

Ein stolzer schweizer Patriot
KommentarDies stammt nicht von uns. Dies muss eine private Aktion sein

Am 18.03.2013 um 17:28 Uhr schrieb Isa folgendes ins Gästebuch:
NameIsa
BetreffDanke!
EintragSo eine gehaltvolle und einfach nur die WAHRHEIT beinhaltende I - Net - Seite habe ich mir schon länger gewünscht. Ich wollte Gott und allen Beteiligten an dieser Seite einfach nur einmal DANKE sagen, dass es Euch gibt! das Internet gehört doch nicht alleine dem Satan. Alle Ehre sei Gott in der Höhe! Hallelujah! Amen.

Am 17.03.2013 um 17:47 Uhr schrieb Karl Mair folgendes ins Gästebuch:
NameKarl Mair
OrtSüdtirol
BetreffBeileid
EintragAuch ich möchte Ihnen mein aufrichtiges Beileid aussprechen !

Am 17.03.2013 um 11:18 Uhr schrieb H.Scheurer folgendes ins Gästebuch:
NameH.Scheurer
E-Mail ichliebemich.733@gmail.com
OrtOberhausen
BetreffZeugen der Wahrheit
EintragZu diesen Seiten kann ich nur sagen "sehr gut" und ausbaufähig Gebete,Vorträge,Mystische Texte von Heiligen ,Kirchenlehrern,Glaubenszeugen,
aufklärende Schriften,Gebetsanliegen,Zeugnisse von Christen,ja das ist der richtige Weg die Frohe Botschaft zu verkünden in diesem immer wichtiger werdenden Medium Internet.Der christliche Glaube muß hier präsent sein und Menschen für Christus gewinnen,denn der Glaube ist nichts Anderes als das innere Berührtsein von Gott.Das uns das allen geschenkt wird dazu sollen auch diese Seiten beitragen und helfen.

Am 16.03.2013 um 16:04 Uhr schrieb Sandra folgendes ins Gästebuch:
NameSandra
BetreffBeileid
EintragIch möchte Ihnen auf diesem Wege mein aufrichtiges Beileid aussprechen. Möge Ihr Vater den besten Platz im Himmel einnehmen.

Am 15.03.2013 um 11:29 Uhr schrieb Violetta folgendes ins Gästebuch:
NameVioletta
E-Mail vio1979letta@msn.com
Homepage http://www.kath-zdw.ch
OrtRegensburg
BetreffHomepage
EintragGrüß Gott,

Ihre Homepage finde ich sehr gut und spannend, da sie sehr nützliche Informationen betreffend röhm. katholischen Glauben beinhaltet.
Ich habe vieles über die Gnadenreichen Verheißungen der Hl. Brigitta gelesen, was ich bisher nicht wusste. Das gibt mir mehr Motivation täglich die
„7 Vater unser mit 7 Ave Maria“ und „15 Vater unser mit 15 Ave Maria“
zu beten.
Und als ich über das Fegefeuer las, brachte es mich auch zum Nachdenken und mehr für die Armen Seelen zu beten. Vergelt´s Gott an die Initianten dieser Homepage.

Violetta

Am 04.03.2013 um 23:07 Uhr schrieb Ingrid Bitschnau folgendes ins Gästebuch:
NameIngrid Bitschnau
E-Mail ingrid.bitschnau@gmail.com
OrtBludenz
BetreffHelfen und geben
EintragHallo, ich finde die seiten gut und sehr lehrreich,durch mein pers. Schicksal finde ich hier viell Halt und andererseits viel Hintergrund im Glauben, Würde mich sehr freuen,wenn mir jemand schreibt, Danke Ingrid

Am 04.03.2013 um 10:17 Uhr schrieb Max Kerber folgendes ins Gästebuch:
NameMax Kerber
OrtPflach
BetreffSuper 7 sakramente
EintragDie 7 Sakramente sind wahsinn

Am 03.03.2013 um 10:44 Uhr schrieb BeateSchmid folgendes ins Gästebuch:
NameBeateSchmid
E-Mail beateschmid@hotmail.de
OrtRheinbach
BetreffDanke
EintragIch Danke allen Menschen die für meinen Mann Erwin und mich Beate beten das gibt uns kraft Danke

Am 03.03.2013 um 00:14 Uhr schrieb michaela folgendes ins Gästebuch:
Namemichaela
BetreffIch bete zur Muttergottes
EintragDieses Gebetsanliegen wurde auf der Gebetsanliegen-Webseite eingetragen.
http://kath-zdw.ch/maria/gebetsanliegen.html
Webmaster

Am 23.02.2013 um 00:50 Uhr schrieb Adrian folgendes ins Gästebuch:
NameAdrian
E-Mail steinke@gmx.de
Ortberlin
Betreffdanke
Eintraghallo,vielen dank für die antworten.manchmal zweifelt der mensch ,wenn er soooo viel ungerechtigkeit auf der welt erlebt.danke

Am 21.02.2013 um 15:50 Uhr schrieb Sandra folgendes ins Gästebuch:
NameSandra
OrtSchweiz
BetreffDanke
EintragIch möchte mich auf diesem Weg für diese informative Seite bedanken. Danke.

Am 19.02.2013 um 12:08 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
OrtWien
BetreffFamilienfasttag
EintragWürde gerne, nachdem ich dies selbst getan habe, einen kleinen Denkanstoß für alle Christen geben.
Am 22. Februar ist Familienfasttag. Wie wäre es, am kommenden Wochenende mal auf Unterhaltung zu verzichten und sich stattdessen am Familienfasttag zu beteiligen?

Denkt an den Satz, den Jesus selbst gesagt hat: Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr für mich getan.

Am 12.02.2013 um 23:33 Uhr schrieb Marry folgendes ins Gästebuch:
NameMarry
OrtKoblenz
BetreffBitte um Gesundheit
EintragAm 7.3.13 werde ich operiert. Ich bitte auf
die Fürsprache von Schwester Blandine Gott zu
bitten, dass alles gut geht und ich gesund wieder aus dem Krankenhaus heraus komme.

Am 10.02.2013 um 11:38 Uhr schrieb Oliver Schmid folgendes ins Gästebuch:
NameOliver Schmid
E-Mail info@digital-institut.de
Homepage http://www.gedenkseiten.de
OrtMünchen
BetreffDanke.
EintragLiebe Gemeinde, ich danke euch das ihr mir geholfen habt bei meinem Referat über eins der sieben Sakramente! Ich habe die Taufe ausgewählt.

Am 09.02.2013 um 12:13 Uhr schrieb Eric Gorka folgendes ins Gästebuch:
NameEric Gorka
E-Mail Eric.Gorka71.eg@gmail.com
Ort44651 Herne
BetreffDanke für diese aufschlussreiche Webseite.
EintragHallo zusammen!
Ich bin zwar evangelisch, aber euere Webseite ist “Bombe“.Vielen Dank für eure Arbeit, Daumen hoch und weiter so. Von den hier dargestellten Tatsachen muss die. ganze Menscheit erfahren.
Wir haben mit dem Internet das mächtigste Instrument der Welt in unserer Hand.Lasst uns dieses Instrument sinnvoll nutzen, und auch unsere Freunde und Bekannte von der Existenz dieser Seite berichten.

Am 05.02.2013 um 08:34 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffWallfahrt Maria Roggendorf
EintragMöchte nochmal darauf aufmerksam machen, dass jeden 13. eine große Wallfahrt in Maria Roggendorf stattfindet. Und diesmal ist es ein besonderer 13. Er fällt zusammen mit dem ohnehin strengen Bußtag Aschermittwoch. Es wäre doch ein guter Tag, wirklich umzukehren und Buße zu tun.
Wer Interesse hat, von Wien kommend mit der Schnellbahn bis Wolkersdorf. Ab Wolkersdorf Bachgasse (Kirchenplatz) fährt dann ein Bus um 13.15 Uhr zur Wallfahrt nach Maria Roggendorf.

Nützen wir doch diesen Tag, um vorher zur Buße den schmerzhaften Rosenkranz zu beten und dann die Heilige Messe (wegen des Aschermittwochs natürlich mit Aschenkreuz) mitzufeiern.

Am 04.02.2013 um 10:20 Uhr schrieb Ono folgendes ins Gästebuch:
NameOno
E-Mail barnahro@hotmail.com
Homepage http://www.suryoyena.com
OrtGT/NRW
BetreffDanke
EintragSchlomo,ich danke euch sehr für diese Seite.
Ich fühle mich hier sehr wohl.

Am 04.02.2013 um 00:47 Uhr schrieb Chris folgendes ins Gästebuch:
NameChris
E-Mail chrisspringer070@google.com
Orthamburg
Betreffdanke
EintragDanke für die tolle Seite!Habe sie heute gefunden. Sehr spannend und schon so viel gefunden, was ich schon immer mal wissen wollte! Macht weiter so!
Herzliche Grüße Chrissie

Am 03.02.2013 um 21:26 Uhr schrieb Franziska folgendes ins Gästebuch:
NameFranziska
E-Mail Superwoman1@t-online.de
BetreffKommentar zu meinem Eintrag
EintragDen Kommentar "Darwin war Freimaurer" finde ich unpassend und unter der Gürtellinie. Ich bin religiös aber nicht fanatisch. Vorgenannter Kommentar läßt den Schluß zu, dass der Kommentator entweder äußerst fanatisch ist oder nur seinen Senf dazugeben will. Man soll jeden Menschen auf seine Art und Weise glauben lassen. Ich selbst akzeptiere auch Andersgläubige, solange sie nicht fantatisch ist. Wenn mir jemand mit Satan kommt, so kann ich nur antworten, dass jeder Fantatismuss - egal ob in religiöser Hinsicht oder auf einem anderen Gebiet - das Werk Satans ist aber ganz bestinnt nicht was die Evolutionstheorie (Urknalltheorie) betrifft.
Kommentar
Der Webmaster von Zeugen der Wahrheit ist fanatisch? Nur weil er auf deinen Eintrag als Kommentar schreibt: "Darwin war Freimaurer" ?
Wollte Sie nur zum Nachdenken anregen.
Die Abhandlungen der Themen sind auf der Webseite und gehören nicht ins Gästebuch.
Ich hoffe, Ihnen fällt etwas an Ihrer Schreibweise auf.

Betreff Satan: Demnach für Sie, Satan/Hölle = fanatisch. Untersuchen Sie mal für sich selber die Bibelstellen auf der Webseite:
http://kath-zdw.ch/maria/hoelle.html


Webmaster Zeugen der Wahrheit.
(Betreiber und Ersteller des gesamten Internetauftrittes)

Am 31.01.2013 um 11:22 Uhr schrieb MARTIN JOSEF MÜLLER folgendes ins Gästebuch:
NameMARTIN JOSEF MÜLLER
E-Mail mueller.martin@iplace.at
OrtNÜZIDERS
BetreffERSCHEINUNGEN IN LA SALETTE
EintragHALLO/AN ALLE DIE DUESEN EINTRAG LESEN!ICH BETE VIEL ZUR MUTTER GOTTES UND JESUS CHRISTUS!SCHADE DAS DIE CHRISTEN AUS DER ERSCHEINUNG IN LA SALETT NICHTS GELERNT HABEN!LEIDER GEHEN WIR DEM ENDE DER WELT LANGSAM ENTGEGEN ES GIBT IMMER MEHR KATHASTROPHEN HUNGERSNOT UND KRIEGE!VOR ALLEM IM HL.LAND ISRAEL/SYRIEN/AYGYPTEN!ICH BETE DAS SICH DIE DIE CHRISTEN ENDERN UND BEICHTEN UND SÜHNEOPFER DARBRINGEN!UND SICH ZUM GLAUBEN BEKEHREN!MARTIN JOSEF MÜLLER/VORARLBERG/NÜZIDERS/ÖSTERREICH!
KommentarDas Ende der Zeiten, bedeutet nicht das Ende der Welt! Leseempfehlung: Offenbarung des Johannes

Am 28.01.2013 um 01:16 Uhr schrieb Franziska folgendes ins Gästebuch:
NameFranziska
E-Mail Superwoman1@t-online.de
OrtLöhne
BetreffGästebucheintrag von Siegfried Klunker
EintragIch finde, dass die Evolutionstheorie und die Bibel sehr viel gemeinsam haben, allerdings bleiben gleichzeitig auch noch viele Rätsel offen. Wir Menschen kennen nur die Woche, wovon ein Tag 24 Stunden hat. Aus diesem Grunde legen wir dieses der Bibelgeschichte zugrunde. Doch bei beidem wird gesagt, dass am Anfang nichts war. Und wenn man dann die Schöpfungsgeschichte genau liest und mit der Evolutionstheorie vergleicht, dann kann ein Tag Gottes tausende von Menschenjahren gedauert haben. Gott hat etwas vollbracht, was uns Menschen nicht möglich ist und auch niemals möglich sein wird. Das was Evolutionsgeschichte und Schöpfungsgeschichte trennt aber werden vermutlich immer Rätsel für die Menschen bleiben.
Im übrigen finde ich nicht, dass die Evolutionstheorie das Werk Satans ist, denn wenn dem so wäre, dann dürfte kein Schüler die Evolutionstheorie in der Schule lernen. Wie gesagt, ich sehe vielmehr Gemeinsamkeiten aber auch Unterschiede zwisschen der Evolutionstheorie und der Schöpfungsgeschichte.
KommentarDarwin war Freimaurer.

Am 24.01.2013 um 05:31 Uhr schrieb Siegfried Klunker folgendes ins Gästebuch:
NameSiegfried Klunker
E-Mail arnoklu@yahoo.com
OrtWest Jordan Utah, USA
BetreffDie Evolution hat ausgedient
EintragIch danke Ihnen fuer den ausfuehrlichen Bericht ueber die ausgediente Evolutionslehre. Wie kann man so etwas glauben. Der Bericht ist ausgezeichnet und goettlich inspiriert. Habe es an Freunde hier weitergegeben. Es ist die letzte Zeit und Satan hat nicht mehfr viel Zeit fuer seine Luegen. Aber Viele fallen dem noch zum Opfer. Und Gott laesst zu bis ER kommt
Das ist der freie Wille des Menschen den Gott nicht unterdrueckt. Schreibt mir mal!!

Am 20.01.2013 um 13:45 Uhr schrieb Sophie folgendes ins Gästebuch:
NameSophie
E-Mail sonja@von-oertzen.org
OrtHamburg
BetreffDanke
EintragIch danke Ihnen für diese schöne Möglichkeit, Gebetsanliegen zu schreiben. Wenn ich mein Gebetsanliegen am nächsten Tag lese, bin ich immer beeindruckt und gerührt, weil ich nicht mehr genau weiß, was ich geschrieben und wie ich es geschrieben habe. Es da so stehen zu sehen, fühlt sich an, als sei mein Gebet schon erhört. Je zuversichtlicher ich schreibe, desto mehr glaube ich daran. Es hilft wirklich. Toll auch, dass man sich eine Kerze dazu aussuchen kann. Dadurch sieht es noch schöner aus.
Herzlichen Dank für diese Art "Lebenshilfe".

Sophie

Am 15.01.2013 um 14:14 Uhr schrieb Samuel folgendes ins Gästebuch:
NameSamuel
E-Mail anon@the.net
OrtErde
BetreffRFID im Vatikan
EintragVatikan überwacht sein Personal ab 2013 per RFID
KommentarKompletter Blödsinn. Recherchieren sie richtig, weil die Verbreitung solcher Unwahrheiten bedeutet grosse Verantwortung.
Ihr Link wurde entfernt.

Der RFID Chip kommt in der Vatikans- Bibliothek/Archiv bei den Dokumenten zum Einsatz. Zwecks schnellerer Auffindung und Verwaltung.

Am 13.01.2013 um 14:24 Uhr schrieb Marlon folgendes ins Gästebuch:
NameMarlon
Homepage http://www.naturew.com
BetreffLob
EintragNa da möchte ich euch doch auch gleich einen Lieben Gruß hier im Gästebuch schreiben! Super Homepage und auch sehr übersichtlich! Ist immer wieder ein Besuch Wert.
Alles gute aus Berlin

Am 11.01.2013 um 10:53 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffWallfahrt Maria Roggendorf
EintragIch freue mich schon sehr auf den Sonntag, den 13. Jänner. Wie jeden 13. findet auch in diesem Monat wieder die Wallfahrt in Maria Roggendorf statt. Um geistliche Berufe, um Erneuerung im Glauben, um Frieden in der Welt.

Voraviso: Die nächste Wallfahrt am 13. Februar 2013 fällt heuer mit dem strengen Bußtag Aschermittwoch zusammen. Ein guter Tag umzukehren und Buße zu tun.

Wenn jemand daran Interesse hat, kann er mir ja schreiben. Abfahrt ist jeden 13. vom Bahnhof Wolkersdorf im Weinviertel um 13.10 Uhr.

Am 31.12.2012 um 19:14 Uhr schrieb Jupp folgendes ins Gästebuch:
NameJupp
E-Mail jkd2009@rocketmail.com
BetreffAllioli - Bibel
EintragHallo,
habe zu Weihnachten eine wunderschöne Bibel geschenkt bekommen.Die Bibel ist übersetzt worden von Joseph Franz v. Allioli und ist vom Sankt Ulrich Verlag.
Habe schon etwas vom Neuen Testament gelesen und kann nur jedem empfehlen neben der üblichen Einheitsübersetzung diese Version der katholischen Bibel zu lesen.
Diese Bibel hat außerdem noch wunderschöne Bilder von Jugendstilfenstern.
gruß, Jupp

Am 30.12.2012 um 06:35 Uhr schrieb Robert folgendes ins Gästebuch:
NameRobert
E-Mail liquid_byte@sunrise.ch
BetreffRosenkranz Bruderschaft Schweiz
EintragHallo

Ich suche eine Rosenkranzbruderschaft in der Schweiz und möchte dieser beitreten. Bitte Infos mit Kontaktdaten an liquid_byte@sunrise.ch

Vielen Dank

Am 23.12.2012 um 21:19 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffFrohe Weihnachten
EintragIch wünsche allen Priestern und Mitarbeitern dieser Homepage ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2013.

Christus der Retter ist da! Halleluja!

Mögen sich durch Eure Homepage viele Menschen zu Jesus bekehren, es wäre in der heutigen Zeit wichtiger denn je.

Gelobt sei Jesus Christus!

Am 23.12.2012 um 15:01 Uhr schrieb Monika Durmaz folgendes ins Gästebuch:
NameMonika Durmaz
E-Mail monikadurmaz40@yahoo.com
OrtKrefeld
BetreffBitte um ihre Meinung
EintragAllso 1 ich bin nicht Krank oder Verrückt . Aber dieser Vorfall beschäftigt mich sehr. Ich glaube an Gott und bin Gläubig. Ich bin in der Nacht um 3 Uhr mit meinen Hunden vor die Tür gegangen weil Sie mußten.Das Licht der Tür hat nur einen kleinen kreis erhellt,außerhalb dieses Kreises tauchte ein großer schwarzer Schatten auf meine Hunde haben fürchterlich geknurt. Das gesicht konnte man nicht richtig sehen aber ich fühlte so eine bösartigkeit und kälte die von diesem Schatten ausging wie ich es noch nie erlebt habe in meinem Leben die Hunde sind winselnd reingelaufen . Ich dachte mein Herz zerplatzt ich bin nicht Krank oder Verrückt aber ich traute mich niemanden davon zu erzählen dann denken die Leute die spinnt . Aber meine Hunde waren dabei ich habe die Tiere noch nie so Ängstlich gegehen.Der Schatten war nochmal da Er strahlt das abselut böse aus. So was habe ich in meinen ganzen Leben noch nie erlebt . Wer weiß was es ist dieses Wesen ? Ich möchte nochmal dazu sagen ich bin werder verrückt noch krank meine Hunde haben es Ja auch mit erlebt. MFG. Monika Durmaz

Am 12.12.2012 um 19:45 Uhr schrieb Webmaster Zeugen der Wahrheit folgendes ins Gästebuch:
NameWebmaster Zeugen der Wahrheit
E-Mail kath-mail@gmx.ch
Homepage http://www.kath-zdw.ch
Betreff21 Dezember 2012
EintragDiverse Leser wollen ihre Besorgnis bezüglich eines Weltunterganges am 21 Dez. hier in einem Gästebucheintrag zum Ausdruck bringen.(Majakalender, Internetgerüchte u.s.w) Diese werden von mir nicht veröffentlicht, da dies definitiv nicht passieren wird. Vor dem Weltuntergang wird noch vieles geschehen. Auftreten des falschen Propheten und des Antichristen - Schlacht von Harmagedon - Anketten Satan für 1000 Jahre Offb. 20,1-2 - Die Tausendjährige Herrschaft - Wenn die tausend Jahre vollendet sind, wird der Satan aus seinem Gefängnis freigelassen werden. Er wird ausziehen, um die Völker an den vier Ecken der Erde, den Gog und den Magog, zu verführen und sie zusammenzuholen für den Kampf; sie sind so zahlreich wie die Sandkörner am Meer. Offb 20,7 - Und dann nach einer gewissen Zeit, findet das Weltgericht statt.

Empfohlene Webseiten auf Zeugen der Wahrheit:
http://kath-zdw.ch/maria/vorboten.der.apokalypse.html
http://kath-zdw.ch/maria/antichrist.html
http://kath-zdw.ch/maria/Apokalyptische.Zeiten.html
http://kath-zdw.ch/maria/wir.leben.in.der.apokalypse.html
http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/index.html

Das Ende der Zeiten wird oft mit dem Ende der Welt verwechselt. Am Ende der Zeiten bricht die letzte Zeit an. Man kann jetzt aber davon ausgehen, dass die gosse Drangsal jetzt beginnen wird.
Euer Webmaster

Am 11.12.2012 um 12:15 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffLob
EintragIch kann Eure Seite nur loben, weil ihr die Wahrheit sagt, die von Gott kommt. Ohne Jesus gibt es kein Heil, das ist wahrhaft und gewiß.

@hannah: Ich habe in meinem Leben nur eine erste und letzte Frau gehabt, meine Ehefrau, und die wird es auch bis zum Tod bleiben. Und ich habe nichts in dieser Sache vermisst.

Und ich vermisse auch nichts, wenn ich an einem Freitag Abend mal auf keine Unterhaltung gehe, sondern das dadurch ersparte Geld als Freitagsopfer an Caritas oder Kirche in Not spende. Auch das erfüllt mich mit Freude, weil ich dann weiß, dass ich damit Jesus eine Freude gemacht habe.

Am 11.12.2012 um 04:23 Uhr schrieb Markus folgendes ins Gästebuch:
NameMarkus
BetreffEin fettes Lob an die Hintergrundmänner!
EintragIch möchte hiermit ein sehr fettes Lob an die Leute richten, die diese Homepage erichtet haben und bis jetzt pflegen. Ohne sie, wäre diese Seite nicht da. Bitte macht weiter so!

Vergelt´s Gott, Markus!

Am 10.12.2012 um 21:58 Uhr schrieb Hannah folgendes ins Gästebuch:
NameHannah
BetreffKritik
EintragWas ist denn bitte hier falsch?
Das ist ja eine Ansammlung absolut verrückter religiöser Fanatiker hier.
Ich hätte gehofft, dass wir alle aufgelärt genug wären, uns nicht mehr von religiösen Drohungen einschüchtern zu lassen. Da habe ich mich wohl geirrt.
Leid tut es mir allerdings für eure Kinder, die realitätsfern, eingeschüchtert von aller Art religiösen Gesetzen und fremdbestimmt aufwachen müssen.
Nehmt euer Leben selbst in die Hand. Ihr seit es, die es einzig und allein im Griff habt.
@ Irmgard G: Ich würde dir vorschlagen für deine Prüfung zu lernen.
Ich habe keinen einzigen Tag in meinem Leben gebetet, bin niemals durch eine Prüfung durchgefallen und eine gute Medizinstudentin.
Und garantiert hat kein Gott darin irgendetwas mitgewirkt.
Und zu guter letzt: Habt Ihr wirklich so viel Angst vor Sex??
Glaubt ihr wirklich, dass wenn es einen Gott gäbe, er sich für die Geschlechtsteile eines jeden Menschen auf der Welt interessieren würde?
Ich denke vielmehr, dass ihr euren Kindern einen selbstbewussten Umgang mit ihrem Körper beibringen solltet. Und Sex ist etwas schönes und besonderes was man geniessen können sollte. Es tut mir leid für jeden, der das nicht erleben kann.
Übernehmt die Verantwortung für euer Handeln,
seit Selbstbestimmt und lasst euch nicht klein machen von einer mächtigen Institution Kirche!
KommentarWebmaster:
Viele Menschen, die sich Atheisten nennen, leben in der Illusion, an nichts zu glauben. Und dennoch lesen sie unsere Webseite.
Sie schreiben, sie hätten noch keinen einzigen Tag in Ihrem Leben gebetet, daher rufe ich unsere Leserschaft dazu auf, für Sie (stellvertretend) ein kl. Gebet zu verrichten.

Am 10.12.2012 um 18:36 Uhr schrieb elfriede.weigkricht folgendes ins Gästebuch:
Nameelfriede.weigkricht
E-Mail elfriede.weidkricht@gmx.at
Ort 4780 schärding
Betreffheiligen vater papst benedikt
Eintragwünschen dem heiligen vater ein gesegnetes wehnachtsfest und ein gesundes neues jahr

Am 10.12.2012 um 16:29 Uhr schrieb Irmgard G. folgendes ins Gästebuch:
NameIrmgard G.
BetreffKlausur
EintragBitte hilf doch, hl. Josef von Copertino, Du Patron der Studenten, dass mein Sohn am Donnerstag die Histologieklausur gleich das 1. Mal besteht. Hoffentlich kann ich Dich im nächsten Jahr besuchen. Danke. IG

Am 09.12.2012 um 23:53 Uhr schrieb Michael Wecke folgendes ins Gästebuch:
NameMichael Wecke
E-Mail choice4more@gmail.com
OrtKimbe, West New Britain, Papua New Guinea
BetreffDer hl. Antonius
EintragFreut mich, diese aufschlussreiche Webseite gefunden zu haben. Bewunderte schon als kleiner Junge eine Hl. Antonius Figurine, die meine Tante mir dann kurz vor ihrem Tode (100 J.)vermachte. Nun habe ich den geschichtlichen Hintergrund zu diesem veehrten Heiligen - die Figurine auf meinem Nachttisch!

Am 04.12.2012 um 08:52 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffWeihnachten
EintragIch habe am 1. Adventsonntag eine sehr gute Predigt gehört, welche ich gerne an die Öffentlichkeit weitergeben will. Auch das ist Missionsauftrag.

Was bedeutet Weihnachten? Ein kleiner Extraurlaub, weil es ja heuer ganz toll fällt? Oder sich mal wieder richtig die Bäuche vollschlagen, wo vorher Millionen von Tieren wie Karpfen, Gänse, Enten und Hühner ihr Leben lassen müssen? Dazu noch reichlich Alkohol, weil es ja chic ist an den Feiertagen? Enttäuscht sein, weil man vielleicht nicht das gewünschte Geschenk bekommen hat? Verfehlt das nicht seinen Zweck?
Denken wir doch an das Kind, das vor etwa 2000 Jahren in unsere Welt gekommen ist, um 33 Jahre später die Strafe auf sich zu nehmen, die wir elende Sünder eigentlich verdient hätten. Noch immer streckt er seine Hand nach uns aus, wir müssen IHN nur annehmen. Sein Name: JESUS CHRISTUS. Ohne ihn gibt es absolut kein Heil. Denken wir doch um, wenn wir Weihnachten feiern.

Am 21.11.2012 um 18:19 Uhr schrieb Jupp folgendes ins Gästebuch:
NameJupp
E-Mail jkd2009@rocketmail.com
BetreffPfarrer Hans Milch
EintragPfarrer Hans Milch über Europas Untergang 1979
http://www.youtube.com/watch?v=oQQzqNZS3Ts&feature=related
Pfarrer Hans Milch erkannte schon 1979 das, die EU auf Lügen aufgebaut wurde.
Diese Lügen werden in Zeiten der Krise sichtbar!

Am 19.11.2012 um 21:56 Uhr schrieb Matthias Pointke folgendes ins Gästebuch:
NameMatthias Pointke
E-Mail pointkma@netcologne.de
Ort50767 Köln
BetreffStigmatisierte
EintragIn Ihrer Aufstellung Stigmatisierte
fehlt: Anna Katharina Emmerich aus Dülmen

Am 12.11.2012 um 18:14 Uhr schrieb Lisa folgendes ins Gästebuch:
NameLisa
Homepage http://www.karamellbonbon.npage.de
OrtLudwigshafen
BetreffTolle seite
EintragHat mir echt geholfen für religion! Weiter so!

Am 09.11.2012 um 15:35 Uhr schrieb Kira folgendes ins Gästebuch:
NameKira
OrtPaenburg
BetreffTolle Seite
EintragHallo,ich finde eure Seite echt toll!!!! Vor allem,dass man hier mal was vernünftiges über seinen Glauben und Gott erfahren kann!!!
Ich wünsche euch alles gute und Gottes segen und hoffe das diese Seite noch weiter hin besteht.

Am 02.11.2012 um 11:28 Uhr schrieb Ludwig Schmitz folgendes ins Gästebuch:
NameLudwig Schmitz
E-Mail schmitzludwig@web.de
OrtKreuzau
BetreffMeinen Eintrag in ihr Gästebuch
EintragIch bin sehr glücklich, hier göttliche Worte zu lesen. Ihre Homepage ist ein Muss für jeden Christen und besonders für mich als römisch katholischer Christ. Ich erfahre hier in vielen
Berichten, Gebete, Trost bei Gott und bei Pater Pio, der mir sehr hilft ein christliches Leben
zu führen.

Der Teufel ist doch überall hier im Internet, in den Medien und niemand entzieht sich seinem Einfluss. Im Gegenteil, er versteht es den Mensch so zu beeinflussen und so manipulieren, das er meint, es wäre Normalität.

Ihre christlichen Beiträge mögen die Menschen dazu ermutigen:
a) ein christliches Leben in der Liebe und Gnade Gottes zu führen.
b) gegen den Antichrist zu kämpfen
c) gegen den Teufel anzukämpfen und ihn zu besiegen. Der Erzengel Michael hat es uns vorgemacht. Folgen wir seinem Beispiel.

Der Glaube an Gott, die Hoffnung und seine Liebe soll in jedem von uns Menschen sein.
Oh Jesus, Sohn Gottes, geboren aus Maria der Jungfrau, zum Heile der Menschen gekreuzigt,
nun im Himmel herrschend, erbarme dich unser.

Am 29.10.2012 um 09:47 Uhr schrieb siegfried folgendes ins Gästebuch:
Namesiegfried
E-Mail schadsiegfried@gmail.com
Homepage http://www.der-ruf.info
OrtLörrach
BetreffHerausforderung
EintragLiebe Geschwister,
anbei eine Empfehlung: www.der-ruf.info - mit vielen herausfordernden Videos, Predigten und Artikeln zum endzeitlichen Geschehen !

Herzliche Grüsse & Gottes Segen
Siegfried

Am 28.10.2012 um 19:55 Uhr schrieb Haurietis Aquas folgendes ins Gästebuch:
NameHaurietis Aquas
E-Mail Mwed@gmx.de
OrtFFM
BetreffAllerheiligen
EintragHallo zusammen! Bald feiern wir alle wieder das schöne katholische Fest Allerheiligen! Was für ein schönes Fest. Und so möchte ich alle Heiligen bitten: "Ihr Heiligen alle! Zeugen des Glaubens und der Kirche von Anbeginn! Unter euren Schutz und Schirm stelle ich mich und bitte Euch um Eure schützende Hand. Heilige Maria, heilige Katharina, heiliger Ignatius! Heiliger Pius V., Heiliger Pius X., LeoXIII., schützt unsere Heilige, Eine und Apostolische, Römische Kirche! Steht uns Katholiken bei gegen die Feinde im Inneren und von Außen! Für Papst und Kirche, in Ewigkeit! Amen."

Am 19.10.2012 um 14:43 Uhr schrieb M. Tian folgendes ins Gästebuch:
NameM. Tian
E-Mail monika.tian@gmx.ch
OrtZürich
BetreffDankbar fürs Forum
EintragIch finde es faszinierend alle diese Beiträge zu lesen. Ich finde es schön wie unterschiedlich Gott die Menschen mit Ihrem Aussehen und Gedanken gemacht hat. Und jedes Einzelne ist wie ein Glied an einem Körper und jedes hat seine Besondere Begabung. Dafür bin ich Gott von ganzem Herzen dankbar.
Eure Schwester Monika

Am 15.10.2012 um 21:56 Uhr schrieb Marica Vulic folgendes ins Gästebuch:
NameMarica Vulic
E-Mail abfuhr@live.de
Homepage http://www.facebook.com/groups/131822313614116/
OrtMannheim
BetreffMeine Meinung
EintragHallo ; ich muss ehrlich sagen dieses Homepage ist super gelungen.ich liebe es hier zu lesen und neue dinge über meinen glauben kennezulernen! hoffentlich gibts noch öfters so schöne seiten.möge gott euch alle segnen <3

Am 01.10.2012 um 09:19 Uhr schrieb Waidler Micha folgendes ins Gästebuch:
NameWaidler Micha
E-Mail Waidler.Micha@web.de
Ortniederbayern
BetreffPfingstbew. / CE
EintragGrüß Gott!

Suche auf diesem Wege dringend Gläubige, die sich mit der Charismatischen Erneuerung auskennen!

Für mich stellt sich nach wie vor die Frage: gibt es eine wirkliche echte char. Erneuerung uberhaupt ? Es ist zweifelsohne fesstellbar, dass nicht wenige Charismatiker mit okkulten Praktiken infiziert sind....unterstelle diesen nicht unbedingt, dass sie bewußt mit diesen Kräften zusammenarbeiten!

Es wäre da wirklich eine große Chance da in unserer zerrütteten Kirche ( ich meine jetzt die RK Kirche ) aber: was ist denn da wirklich noch echt in dieser Bewegung?

Frau Erika Gibello beeindruckt mich sehr,
aber da kommt schon wieder dieser Zweifel auf weil: plötzlich spricht sie während eines Gebetes in einer fremden Sprache ( vielleicht indisch oder so ) und dieses hört sich wie ein hind. Mantra an....
Es ist zum verzweifeln....das Rückwärtsfallen wird als Erschlagenwerden im heiligen Geist gedeutet....dies ist aber doch nichts anderes als ein okkultes Phänomen....

Bitte um eure Hilfe! Es gibt nur zwei Möglichkeiten: entweder es gibt eine wahre CE oder es gibt sie nicht!

Hoffentlich kommt dieser Aufruf auch rein ins Gästebuch! Danke dann schon mal!

Gottes reichsten Segen und der immerwährenden Hilfe Mariens unser Mutter wümscht Micha

ps ganz was anderes: ich schätze Anneliese Michel sehr...suche Kontakt zu Menschen aus Niederbayern die ebenso....

Am 27.09.2012 um 13:28 Uhr schrieb maria folgendes ins Gästebuch:
Namemaria
OrtEisenstadt/A
BetreffGelungen
EintragEin sehr informatives und gelungenes Forum.

Am 17.09.2012 um 22:59 Uhr schrieb Erhard folgendes ins Gästebuch:
NameErhard
OrtLA
BetreffArme seelen
EintragIch bete jeden tag für meine Versorbenen die uns Geschwister angerufen haben Ihnen zu helfen. Haltet Euer Herz auf Erden rein und der Himmel wird der Deine sein

Am 17.09.2012 um 22:00 Uhr schrieb Sascha Habacha folgendes ins Gästebuch:
NameSascha Habacha
Homepage http://www.facebook.com/ShareMyFriends
BetreffPure Wahrheit
EintragDas mit der Blutlinie und der NWO ist alles wahr es gibt beweise aber das mit der Bibel stimmt nicht alles die meisten teile wurden genau von diesen Leute umgeändert verfälscht das einzige Buch was nicht unbeschrieben wurde ist der Koran liest ihn LIEST der Antichrist kommt auch dort vor (ILLUMINATEN) Von unserem Propheten Mohammed (sas)
KommentarBin erstaunt, auch Moslems lesen ja unsere Webseiten.

Empfehlung meinerseits , bezüglich des Korans
http://kath-zdw.ch/maria/seite.fuer.moslems.html
Webmaster Zeugen der Wahrheit

Am 16.09.2012 um 21:35 Uhr schrieb Fadir folgendes ins Gästebuch:
NameFadir
BetreffProbleme
EintragGesundheitsämter sollten etwas gegen Infektionen tun

Am 13.09.2012 um 20:14 Uhr schrieb Haurietis Aquas folgendes ins Gästebuch:
NameHaurietis Aquas
E-Mail Mwed@gmx.de
OrtFFM
BetreffPfr. Hans Milch
EintragHallo, hier für alle, die es interessiert der Hinweis: Gebt auf youtube.de einmal den Namen "Pfarrer Hans Milch" oder "Hans Milch" ein. Es finden sich dort sehr interessante Audio-Predigten aus den 70er und 80er Jahren. Hans Milch war Gründer der traditionalistischen Bewegung für Papst und Kirche und schließlich der sogenannten actio spes unica. Auch wenn die Predigten m.E. zum Teil äußerst konservativ sind und deutlich gg. das II. Vaticanum gerichtet sind, weiß hier doch jemand zu überzeugen. Nicht allerdings teile ich seine Ansicht, der Stuhl des Petrus sei seit 1965 vakant, unbesetzt. Unstreitig ist jedoch auch, das v.a. der deutsche Katholizismus sich von den Küngs und Drewermanns befreien muss geistig, und sich mehr an der eigenen Tradition und Frömmigkeit der Jahrtausende orientieren muss, soll und will er überleben.
Das nur mal als Tip. Euch weiterhin alles Gute und Gottes reichen Segen! H.A.

Am 11.09.2012 um 15:17 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
OrtWien
BetreffFriedensmesse
EintragFür alle, die in oder in der Umgebung von Wien wohnen. Am Dienstag, den 25. September 2012 findet von 18.00 - 20.00 Uhr im Wiener Stephansdom eine große Friedensmesse mit Herrn Kardinal Schönborn statt. Es macht immer Sinn, für den Frieden zu beten. Ich gehe hin. Ihr auch?

Am 10.09.2012 um 00:25 Uhr schrieb magda folgendes ins Gästebuch:
Namemagda
E-Mail madzior5@wp.pl
Homepage http://chomikuj.pl/madziewicz
OrtJarocin
BetreffAnnelise Michel
EintragLch danke Ihnen für diese Website, insbesondere für den deutschsprachigen Raum wurde er für Material auf Exorzismus Annelise M. und auf das Sakrament der Beichte suchen.

Ich wünschte, ich hatte sogar aus dem Polnischen wurde in die deutsche das Film von Dokowicz und Bodasinski (die arbeiten jetzt nur fur Got!) gerichtet übersetzt. es ist ein ausführliches Interview mit dem Pfarrer Alt, die Annelise exorziert und mama von Annelise. Der Film wurde im polnischen Fernsehen ausgestrahlt. in Deutschland, leider wurde die Sache jahrelang geheimgehalten.

ich danke Ihnen für Ihren Glauben. festhalten an das Wort Gottes das Wort der Wahrheit und des Lebens, "Peter", Kirche, Heilige Sakramente. Ich grüße Sie herzlich

Am 09.09.2012 um 22:14 Uhr schrieb Haurietis Aquas folgendes ins Gästebuch:
NameHaurietis Aquas
E-Mail Mwed@gmx.de
OrtFFM
BetreffGrüß Gott
EintragNach längerer Abstinenz bin ich endlich mal wieder auf Eurer HP. Es ist ja vieles gutes, allerdings auch manches bedenkliches (New World Order Sites) hinzugekommen. Das finde ich nicht so schön. Ansonsten ist Eure Seite immer noch gut katholisch und darauf kommt es ja an. Macht weiter so! Eure Seite ist wichtig im Rahmen der bitter nötigen Neu-Evangelisierung.
Maria, mit dem Kinde lieb, uns allen Deinen Segen gib. Und führe uns an Deiner Hand ins ewige Vaterland! Amen. H.A.
KommentarZu NWO
Lk 12,56
Das Aussehen der Erde und des Himmels könnt ihr deuten. Warum könnt ihr dann die Zeichen dieser Zeit nicht deuten?

Lies die Schattenmachtseiten aufmerksam durch und du wirst verstehen, warum ich diese Fortsetzungsserie gestartet habe. Aufklärung ist gerade in dieser Zeit besonders wichtig. Webmaster Zeugen der Wahrheit.

Am 31.08.2012 um 09:26 Uhr schrieb Eleonore Katharina Weber folgendes ins Gästebuch:
NameEleonore Katharina Weber
E-Mail weber.lore@gmx.de
OrtDeggingen
BetreffAblässe
EintragIch bin dankbar, hier etwas über die Möglichkeit der Ablässe zu erfahren. Sie sind ein reicher Segen in unserer katholischen Kirche nur leider werden sie nicht bekannt gemacht.

Am 29.08.2012 um 13:43 Uhr schrieb Karl Mair folgendes ins Gästebuch:
NameKarl Mair
OrtSüdtirol
BetreffHallo
EintragEine sehr aufschlussreiche und informative Webseite um im Leben
den richtigen Weg zu gehen und um die ganze Wahrheit ans Licht zu bringen ! Danke


Am 26.08.2012 um 10:31 Uhr schrieb Esther folgendes ins Gästebuch:
NameEsther
E-Mail esther.cramer@Unitybox.de
OrtWuppertal
BetreffÄussererung
Eintragich bin erst vor kurzer zeit gläubig geworden -duch eine liebe waltraud die mir Gott und Jesus nahe gebracht hat durch ihe enormes wissen über die BIBEL dafür bin ich sehr dankbar
ich glaube an ein übernatürliches Wesen das meinen weg vorbestimmt und begleitet wenn das wesen gott heisst dann ist das so esther

Am 25.08.2012 um 11:32 Uhr schrieb Cornelia folgendes ins Gästebuch:
NameCornelia
BetreffGebete
EintragWer betet überbrückt Abgründe zwischen Zeit und Ewigkeit. (Adalbert Ludwig Balling)

Am 27.07.2012 um 21:04 Uhr schrieb Annemarie folgendes ins Gästebuch:
NameAnnemarie
E-Mail annemarie.ackerl@chello.at
OrtWien
BetreffSprichwort
Eintragöfter habe ich folgenden Spruch vom Hl. Augustinus gelesen: "Oh Mensch lerne tanzen, sonst wissen die Götter im Himmel mit Dir nichts anzufangen". Ich möchte diesen Spruch gerne zitieren, würde aber gerne wissen, ob dieser auch wirklich von ihm stammt. Gibt es eine Sprichwörtersammlung von ihm? Freue mich auf eine Antwort. Vielen Dank!

Am 22.07.2012 um 22:33 Uhr schrieb Schwejk Josef folgendes ins Gästebuch:
NameSchwejk Josef
OrtSteinhof
BetreffIch bin felsenfest überzeugt:
EintragSeelig sind die geistig Armen, den ihnen gehört das Himmelreich!

Am 04.07.2012 um 13:09 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffWallfahrt
EintragWürde gerne publik machen, dass am 13. jeden Monats eine Wallfahrt nach Maria Roggendorf stattfindet. Abfahrt ist um ca. 13.10 Uhr am Kirchenplatz in Wolkersdorf. Was mir dort so gefällt, dass man vor der eigentlichen Hl. Messe zuerst mal eine strenge Buße beten muss. je nach Jahreszeit den glorreichen, freudenreichen oder schmerzhaften Rosenkranz. Und Buße haben wir doch alle nötig, wir sind alle Sünder. Wenn also jemand sagt, er will den Nachmittag des 13.7. (oder eines anderen 13.) einmal ganz mit Gott, Jesus und Maria verbringen, der sei herzlich eingeladen.

Am 02.07.2012 um 21:16 Uhr schrieb Mimi folgendes ins Gästebuch:
NameMimi
OrtSchweiz
BetreffBereichernd Danke
EintragDiese Internetseiten begleiten mich und ich lese fast täglich hier in den Beiträgen. Ich bin sehr erstaunt und froh, wie viele Menschen den gleichen Weg wie ich gehen. Leider habe ich die Bibel noch nicht gelesen, ich lebe intuitiv und spüre das Jesus Christus mein Herr, Schutz, Hilfe und Begleiter in meinem Leben ist und sein wird. Durch Jesus Christus wurden mir immer wieder Türen in der Vergangheit geöffnet, in für mich fast auswegslosen Lebenssituationen.

Am 29.06.2012 um 19:28 Uhr schrieb svenja folgendes ins Gästebuch:
Namesvenja
E-Mail svenja-renchen@web.de
Ortrenchen
Betreffcool
Eintragich finde diese seite gut,auch für den religionsuntericht!

Am 26.06.2012 um 22:11 Uhr schrieb EnzianaAlia folgendes ins Gästebuch:
NameEnzianaAlia
BetreffGlaube schenken
EintragEnzianaAlia:

Ich hoffe inständig durch und mit dieser Homepage endlich meine innerlichen Bedenken beseitigen zu können, um dem Fegefeuer entkommen zu können. Ich spüre seine Präsenz häufig und fürchte mich bei jeder roten Sünde schon gleich vor dem nächsten Tag. Das brennende Gefühl treibt mich hierbei oft und gleich, an Ort und Stelle, zum Wahnsinn. Bei Gebeten fühle ich mich jedoch häufig devot, was meiner Grundeinstellung zur Lebensbejahung jedoch meistens wiederstrebt. Auch hiermit erhoffe ich besserung.
In Kirchen fühle ich mich unwohl, was wahrscheinlich daran liegt, dass ich mich von den anderen Menschen beobachtet fühle. Das behindert mich am Glauben fassen und ich konnte bisher noch nicht viel daran ändern. Vielleicht komme ich mir in der Stadtkirche aber auch deshalb beobachtet vor, da oben an der Kuppel ein gr0ßes Auge, welches aus einer Pyramide schaut, die Zuschauer der Messe beäugt. Über diese Symbolik habe ich bisher auf diser Seite jedoch noch nix herausgefunden.
Ich finde es aber auch schade, dass die Bundeslade so gefährlich ist, denn ich habe von atomarer Strahlung gelesen, die durch sie durchscheint. Ich glaube einfach das es Gottes Kraft ist, die das ganze illuminiert und bestrahlt. ich bin so glücklich nun hier endlich mal richtige Gläubige gefunden zu haben und freue mich auf extrem guten Austausch, weil icvh ja endlich nun beginnen möchte ein guter Gläubiger zu werden. Trotzdem lässt mich eine Frage auch nicht so ganz los, weil ich mich schon regelrecht sehr häufig gefragt habe, wer jetzt die ganzen Biebelgeschichten so verfasst hat. Also, Fragen über Fragen, aber Gott wird es richten.
LG E.A.

Am 25.06.2012 um 11:18 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffGloria Polo
EintragIch möchte noch einmal einen Eintrag bezüglich Gloria Polo machen, da dies zu einer wahren Bekehrung bei mir geführt hat. Vielleicht kann ich ein paar Seelen retten und bin gerne bereits, zwei Sünden, die ich vorher nicht erkannt habe und wo mir dann die Augen aufgegangen sind und die ich übrigens schon gebeichtet habe, auch öffentlich zu bekennen und meine Mitbrüder und Mitschwestern aufzumuntern, selber über ihr Leben nachzudenken.

Vor dieser Geschichte dachte ich, dass ich beim 6. Gebot ganz anders als die anderen waren. Da mein Vater starb als ich noch ein Kind war und meine Mutter auch krank wurde, heiratete ich erst sehr spät und hatte dennoch vor meiner Frau nie eine Freundin. Vorher war ich also enthaltsam, jetzt bin ich treu. Doch was würde Jesus antworten? Deine zweideutigen Witze in den Freundesrunden und bei Betriebsfeiern waren ein oftmaliger Verstoß.

Beim 8. Gebot dachte ich, ich habe nie jemanden verleumdet oder schlecht gemacht. Aber JEDE Lüge ist Sünde, egal, ob aus Furcht vor Strafe, oder weil man Vorteile dadurch hat oder weil man von so manchem schon endlich in Ruhe gelassen werden möchte. Dieses Zeugnis ist also viel wert. Lest es zahlreich, sobald Ihr meinen Eintrag seht.

Gelobt sei Jesus Christus.
Kommentarhttp://kath-zdw.ch/maria/pforte.html

Am 15.06.2012 um 03:04 Uhr schrieb Silvia Helena de Souza folgendes ins Gästebuch:
NameSilvia Helena de Souza
E-Mail carinho.sil@gmail.com
Homepage http://mensagensdarainha.blogspot.com.br/
OrtBRASIL - SAO PAULO- JACAREÍ
BetreffApparitions of Our Lady in the world and also in the city of Jacareí since 1993, the Queen and Lady of Peace Messenger
EintragThe Peace of the Sacred Hearts of Jesus Mary and Joseph
Peace to his country through the intercession of the Immaculate Heart of Our Blessed Virgin Mary.
Sorry my english writing in the wrong way, sorry I do not know German.
Congratulations on the initiative of the website, you included the visionary Pedro Regis Bahia, which is so real, more please read my blog, and also advise and help us spread the messages that the visionary Marcos Tadeu Teixeira communicates every Sunday . Madonna also appears in the city of Jacareí located in the State of Sao Paulo - Brazil, from February 1993.
In gratitude to you, if you want I will send Medals of Our Lady and St. Joseph blessed by Our Mother Queen of Peace.
Help us to promote and spread the words and warnings of heaven that Our Mother calls us, because time is short and the signs predicted began.

Peace!
Silvia Helena
carinho.sil@gmail.com

My Blog: http://mensagensdarainha.blogspot.com.br/
Kommentar
Pedro Regis
http://kath-zdw.ch/maria/Pedro.Regis.html

Am 14.06.2012 um 19:08 Uhr schrieb veronika folgendes ins Gästebuch:
Nameveronika
E-Mail miezelino@freenet.de
Ortminden
Betreffdanke
EintragIch finde diese seite sehr sehr schön,es gibt viel zulesen und das forum ist auch wunderbar ich komme gerne hier her danke an euch gruss veronika

Am 12.06.2012 um 13:17 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richard.at
OrtWien
BetreffGloria Polo
EintragAls gläubiger katholischer Christ möchte ich versuchen, Seelen zu retten. Wenn Ihr meinen Eintrag seht, so lest bitte auch unbedingt die Geschichte in diesem Forum von der Frau Gloria Polo. Mir hat dieser Bericht die Augen geöffnet. Ich war immer der irrigen Meinung, dass ich auf Grund meiner Lebensumstände gegen gewisse Gebote Gottes nie gesündigt hätte. Nach diesem Bericht erkannte ich aber, dass ich dies - eben in anderer Form - doch tat. So war es auch Sünde, dass ich mich für besser hielt, als ich war. Nach der Erkenntnis nach diesem Bericht ging ich schon am darauffolgenden Tag gründlich beichten, auch wenn diese Sünden Jahrzehnte zurücklagen. Jetzt fühle ich mich wesentlich freier und weiß, dass Gott mir verziehen hat.
Ich wünsche allem die Gnade Gottes!

Walter
KommentarWebseite über Gloria Polo
http://kath-zdw.ch/maria/pforte.html

Am 04.06.2012 um 13:47 Uhr schrieb anke folgendes ins Gästebuch:
Nameanke
E-Mail ankecarolakupfer@aol.de
Ortrumänien
Betreffdanke und hoffnung
Eintragdanke für diese wunderbare website. Sie gibt mir täglich kraft nicht an unserem schicksal zu verzweifeln und zu wissen das das angetane nicht ungesühnt bleiben wird und es auch für uns einen neuen weg gibt. Danke!

Am 03.06.2012 um 21:45 Uhr schrieb Stephan folgendes ins Gästebuch:
NameStephan
E-Mail s.mail@email.de
OrtEssen
BetreffNovene - Mutter von der Immerwährenden Hilfe
EintragNovene zu Maria, Mutter von der Immerwährenden Hilfe:
Fest am 27. Juni
-----------------------------------------------

Es gibt viele Gnadenbilder Unserer Lieben Frau, aber sicher ist kein einziges in der katholischen Welt so ........
KommentarWeiterlesen unter:
http://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,1755.msg12205.html#msg12205

Am 28.05.2012 um 13:31 Uhr schrieb Christian folgendes ins Gästebuch:
NameChristian
E-Mail bartrak@freenet.de
OrtJena, ehemalige DDR
BetreffDie Wahrheit
EintragEin schönes Pfingsten!
Erstmal: Tolle Seite.
Bleibt weiter dabei, die Wahrheit zu nennen und passt auf, dass niemand euren Glauben gegen euch verwendet. Ich sehe es auch so, dass wir das "Zeichen des Tieres" erhalten sollen. Für unsere Herrscher war der Glaube stets nur ein Vorwand für ihre bösen Taten (z.B. Richter an Gottes stelle spielen) und fand nur dann Anwendung, wenn es ihren dunklen Zielen (ev. Beschwörug des Antichristen?) diente.
Ich wollte nur an die Freiheit eines Christenmenschen erinnern und schönen Dank sowie Grüße senden.

Am 25.05.2012 um 12:37 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
E-Mail rauchberger@richaqrd.at
OrtWien
BetreffEin frohes Pfingstfest
EintragIch wünsche allen Priestern dieser Seite sowie allen Menschen, die meinen Eintrag hier sehen, ein frohes Pfingstfest.
Möge uns alle der Heilige Geist erleuchten, damit viele Menschen zu Jesus, unserem HERRN umkehren.

Gelobt sei Jesus Christus.

Am 22.05.2012 um 13:00 Uhr schrieb schuster folgendes ins Gästebuch:
Name schuster
E-Mail juliaschuster10@alice.de
Orterlangen
Betreffjürgen
Eintraglieber gott im Himmel bitte helfe mir meine gebete zu erhören.Ich bitte um hilfe. dass sich mein freund wieder ans handy geht mit mir redet und dass er mich anruft. ich bitte dich hilf ihm seine angst vertrauen zu überwinden. dass er mir vertrauen und lieben kann.

Am 20.05.2012 um 21:38 Uhr schrieb Peter folgendes ins Gästebuch:
NamePeter
E-Mail datenb@gmail.com
Homepage http://www.kribus.de
OrtHessen
BetreffWebseite
EintragHallo zusammen,

von meiner Seite gibt es Lob für die Aufmachung und Gestaltung der Seite. Wirklich sehr gut Arbeit bisher. Bitte macht weiter so :)

viele Grüße
Peter
Soziale Spezialprogramme
www.kribus.de

Am 16.05.2012 um 22:34 Uhr schrieb Cornelia folgendes ins Gästebuch:
NameCornelia
BetreffChristi Himmelfahrt
EintragAllmächtiger, ewiger Gott,
erfülle uns mit Freude und Dankbarkeit,
denn in der Himmelfahrt deines Sohnes
hast du den Menschen erhöht.
Schenke uns das feste Vertrauen,
dass auch wir zu der Herrlichkeit gerufen sind,
in die Christus uns vorausgegangen ist,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.Amen


Am 08.05.2012 um 09:23 Uhr schrieb Anneliese Maier folgendes ins Gästebuch:
NameAnneliese Maier
E-Mail maier-reiterberg@t-online.de
Ort83119 Obing
BetreffDank
EintragMir wurde am 22.12.2011 der Geldbeutel mit dem Führerschein gestohlen. Da ich schon einmal einen Ersatz beantragt habe, hätte ich für den Führerschein eine noterielle Beglaubigung über den Verlust benötigt.
Ich habe jedoch nicht aufgehört auf den Hl. Antonius zu vertrauen, dass ich ihn wieder erhalte und das nachdem schon 3 Monate vergangen sind. Ich blieb einfach stur und habe weiter vertraut und keinen neuen Führerschein beantragt.
Und aufeinmal erhalte ich von einem Fundbüro die Nachricht, dass meine Geldbörse abgegeben wurde.
Die Börse war nicht mehr wiederzuerkennen, total zerfetzt - natürlich war das Geld weg.
Aber mein Führerschein war unversehrt darin zu finden.
Dem Heiligen Antonius sei Dank.

Am 04.05.2012 um 22:37 Uhr schrieb Rainer folgendes ins Gästebuch:
NameRainer
E-Mail R.langenbacher@web.de
BetreffAtheismus
EintragHallo,

Ich habe gelesen, dass man die Bibel nur dann richtig verstehen kann, wenn man im Hl. Geist ist, d.h., wenn man von Ihm erfüllt wird. Nun, genauso verhält es sich mit Menschen, die über andere Lästern und urteilen die an Gott glauben. Sie können es nicht verstehen! Und warum nicht? Weil der Glaube eine Gnade ist, die Gott uns schenkt, die von Gott selbst gegeben wird.
Alle Verheisungen der Bibel haben sich erfüllt und es gibt noch etliche die ausstehen. Seid sicher, dass auch diese sich erfüllen werden und dann...werden mehr Menschen erkennen, dass Gott existiert.
Diese Web-side ist hervorragend gestaltet und sehr informativ. Ich bin hier sehr gern.
Danke und Gott segne Euch

Rainer

Am 27.04.2012 um 21:34 Uhr schrieb Wilkening, Günter folgendes ins Gästebuch:
NameWilkening, Günter
E-Mail wilkening46@arcor.de
Homepage http://poesie-des-herzens.jimdo.com
OrtMinden/Westfalen
BetreffGlück, Hoffnung, Lebensfreude u. v. m.
EintragHallo,
Sie haben eine schöne Seite und ich wünsche Ihnen und allen Menschen Glück, Erfolg, Lebensfreude, Gesundheit und den Sonneschein des Lebens sowie das Sie Ihr Lebnen sinnvoll gestalten und möge der liebe Gott immer bei Ihnen sein und das die Menschen die Hofffnung niemals verlieren.

Mit freundlichen Grüßen

Günter Wilkening, Minden/Westfalen, Deutschland

Am 27.04.2012 um 12:44 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
BetreffAn junge Menschen
EintragIch wollte nur mal sagen, dass ich euer Forum toll finde und man hier viel für sein Seelenheil dazulernen kann. Danke den Priestern, die daran beteiligt sind. Vor allem hat mich die Kolumne mit der Rockmusik zum Nachdenken gebracht. Vielleicht sehen manche jungen Menschen meinen Eintrag und denken nach und lassen ab von solchen Satansgruppen. Ich möchte sagen, dass ich das nicht schreibe, weil ich so gut bin. Das dürfte ich auch gar nicht behaupten, das würde Jesus gar nicht wollen. Vielmehr möchte ich ein öffentliches Sündenbekenntnis ablegen. Dass ich früher selbst bei Karaokeabenden "Paranoid" von Black Sabbath gesungen hatte und mich freute, wenn die anderen Leute ausgeflippt sind. Und über den Text nicht näher nachdachte. Bis ich Eure Seite sah. Und erkannte, dass solches Treiben ein Spiel mit dem Feuer, dem ewigen Höllenfeuer ist. Deshalb habe ich sofort aufgehört und möchte auch eindringlich alle anderen jungen Menschen ermuntern, den Weg Christi zu gehen. ER segne uns alle!

Walter

Am 19.04.2012 um 18:34 Uhr schrieb Veronika karau folgendes ins Gästebuch:
NameVeronika karau
E-Mail miezelino@freenet.de
OrtNRw
BetreffDas muss ich mal sagen
EintragIch weiss garnicht warum manche hier sich so auslassen,wem die seite nicht gefällt muss ja nicht hier drauf kommen,mir persönlich gefällt es hier sehr gut.Jedem das seine ich finde es prima das es diese seite gibt,es gibt immer was zu lesen danke an euch veronika

Am 18.04.2012 um 17:51 Uhr schrieb Rainer folgendes ins Gästebuch:
NameRainer
BetreffGlauben
EintragJeder Mensch, der sich selbst seines Verstandes bedienen kann, weiß, dass der Glauben Mittel zur Selbsttäuschung ist. Es erlaubt Euch nicht, ernsthaft über das Leben zu philosophieren und beschränkt euren Geist.

Ich hoffe, dass der Trend zum Atheismus noch weiter vorranschreitet und die Menschen endlich befreit sind von jeglicher Religion, welche den Menschen schon seit Jahrhunderten versklavt.

Am 18.04.2012 um 12:46 Uhr schrieb Andrea folgendes ins Gästebuch:
NameAndrea
OrtDo.
BetreffZeugen der verdrehten Wahrheit
EintragEs ist immer wieder spannend zu beobachten, wie manche Menschen es in der heutigen Zeit noch schaffen, Fakten so dermaßen zu verdrehen. Ich habe sowohl von meiner familie, in der Schule und in der Kirche gelernt, dass ich Fragen stellen soll, wenn ich etwas nicht verstehe und dass ich es unterlassen soll Dinge so lange zu verdrehen, bis sie mir in den Kram passen, wenn ich sie nicht begreife. Ich frage mich, wieso MIR solche Werte in meiner Kindheit beigebracht wurden, wenn sie von Anderen mit Füßen getreten werden.
Man könnte ja schon fast glauben, dass ihr ständig mit Hüten aus Alu-folie durch die Gegend lauft, damit die kleinen grünen Männchen der Regierung eure Gedanken nicht mehr mittels des kleinen Senders, der euch nach der Geburt von gottlosen Ärzten eingepflanzt wurde, lesen können. ;)

Am 16.04.2012 um 07:36 Uhr schrieb Cornelia folgendes ins Gästebuch:
NameCornelia
BetreffGebet am Barmherzigkeitssonntag
EintragJesus, Herr unseres Lebens,
wir vertrauen auf das Meer deiner Barmherzigkeit.
Jesus, Du Liebe unseres Lebens,
jeden Tag und jede Stunde wollen wir bereit sein für Dich!
Am Kreuz sprichst Du vom Durst nach unseren Seelen,
so wollen wir uns für Dein liebendes Herz öffnen:
Deine Hingabe sei unsere Stärkung!
Jesus, Du Gnade unseres Lebens,
wir bereuen von ganzem Herzen unsere Schuld!
Durch Deine Worte und Dein Vorbild erkennen wir uns selbst,
so lass uns unsere Sünden bekennen und reumütig umkehren:
Deine Barmherzigkeit bewirke unsere Reinigung!
Jesus, Du Quelle unseres Lebens,
wir beten für den Frieden und den Himmel auf Erden!
Lass uns Deine Gegenwart suchen und finden,
heilige uns an Seele, Geist und Körper:
Deine Gegenwart entzünde unsere Liebe!
Jesus, Herr unseres Lebens,
wir bitten Dich um Deine Fürsprache beim Vater:
Allmächtiger Gott, erbarme Dich unser.
Amen.
(zeitzubeten)

 


Am 14.04.2012 um 17:07 Uhr schrieb Ludwig Leser folgendes ins Gästebuch:
NameLudwig Leser
E-Mail ludwig.leser@gmx.de
OrtBochum
Betreffwebseite
EintragHallo, schöne Satireseiten!. Für ein paar Minuten dachte ich tatsächlich, das sei alles ernstgemeint. Fast so gut wie "Intelligent Falling" (übrigens sehr zu empfehlen). Viel Spaß noch!

Am 13.04.2012 um 15:35 Uhr schrieb Habibullah folgendes ins Gästebuch:
NameHabibullah
BetreffGrüße & Hinweis
EintragViele Grüße – und ein Buchtipp für einen INFORMIERTEN interreligiösen Dialog, gefunden unter http://shop.asku-books.com/Armin-Geus-Die-Krankheit-des-Propheten - ich zitiere:

"... Die Krankheit des Propheten

Ein pathographischer Essay

Gläubige Moslems verehren in Mohammed ... den vollkommensten Menschen, der je auf Erden gelebt hat. Seine schweren charakterlichen Mängel, der ausufernde Größenwahn, die sexuelle Verwahrlosung im Alter und die gnadenlose Verfolgung von Feinden wurden so erfolgreich verdrängt, dass kaum jemand wagte, sich damit zu beschäftigen. Schmähungen des Propheten werden zudem schwer bestraft.

Immerhin äußerten Zeitgenossen, Mohammed sei wahnsinnig oder besessen und müsse ärztlich behandelt werden. ...

Die vorliegende Pathographie des emeritierten Marburger Medizinhistorikers Armin Geus kommt nach Sichtung der literarischen Quellen zu dem Ergebnis, dass der Prophet an einer chronischen, paranoid-halluzinatorischen Schizophrenie erkrankt war." (Zitat Ende)

Aufschlussreiche Lektüre wünscht
Habibullah, Ex-Muslim


P.S.: Schmähungen des Propheten werden nach wie vor in manchen islamischen Ländern schwer bestraft - in Pakistan z. B. droht die Todesstrafe.

Und zur Verfolgung von „Mohammeds Feinden“ vergleiche man folgende Zitate:

1) „Abu Afak, ein Mann sehr hohen Alters, wurde umgebracht, weil er Anekdoten über Muhammad verfasst hatte. Salem ibn Omayr tötete ihn auf Geheiß des Propheten, der zuvor die Frage gestellt hatte: „Wer wird für mich mit diesem Schurken fertig?“ Die Ermordung eines so betagten Mannes bewegte Asma bint Marwan dazu, respektlose Worte über den Propheten zu äußern. Dafür wurde auch sie mit dem Tode bestraft.“ (aus: Ali Dashti: 23 Jahre – Die Karriere des Propheten Muhammad, Verlag Alibri, Aschaffenburg 2003, S. 161)

2) „Ibn Chatal besaß zwei Sklavinnen, Fartana und ihre Freundin, die über den Propheten Spottlieder sangen. Mohammed ordnete deshalb an, diese beiden zusammen mit ihrem Besitzer zu töten“. (aus: Ibn Ishaq, Das Leben des Propheten, Tübingen/Basel 1976, S. 218)

3) „Ein Mann trat zum Judentum über. Der Muslim Muad verfolgte ihn mit dem Todesurteil des Propheten Mohammed: ‚Ich werde mich nicht hinsetzen, bis ich ihn umgebracht habe; dies ist das Rechtsurteil des Gesandten Allahs.’ (aus: Sahih Al-Buhari, Auszüge, Islamische Bibliothek, Köln 1989, S. 749)

4) „Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: Mir wurde der Befehl erteilt, daß ich gegen die Menschen solange kämpfe, bis sie sagen: la ilaha illal-lah (kein Gott ist da außer Allah). Wer dann dies sagt, der rettet sein Vermögen und sein Leben vor mir, es sei denn, daß er gegen das Recht verstößt; und seine Rechenschaft ist (letzten Endes) Allah überlassen.
Nummer des Hadith im Sahih Muslim [Nur auf Arabisch]: 30“ (zitiert nach http://hadith.al-islam.com/bayan/Display.asp?Lang=ger&ID=11)
Kommentarhttp://kath-zdw.ch/maria/seite.fuer.moslems.html

Am 07.04.2012 um 23:45 Uhr schrieb Cornelia folgendes ins Gästebuch:
NameCornelia
BetreffOstersonntag
EintragIm Licht der Ostersonne
bekommen die Geheimnisse der Erde
ein anderes Licht.(Friedrich von Bodelschwingh)
Wir wünschen Euch allen ein frohes und gesegnetes Osterfest. Christus ist erstanden, Halleluja!

Am 06.04.2012 um 18:24 Uhr schrieb Cornelia folgendes ins Gästebuch:
NameCornelia
BetreffKarfreitag
EintragFür uns
Hätte er sich nicht
für uns
diesem Schicksal ausgesetzt
und wäre nur gestorben
für sich
als tragisches Justizopfer,
dann wäre er auch auferstanden
nur für sich.
Und Ostern, das Zeichen seiner
Auferstehung würde nur
für ihn
gelten aber nicht
für uns.
Sein Schicksal und unser Schicksal
wären nicht verbunden.
Sein Tod und unser Tod
zwei verschiedene Dinge.
Gott hätte ihm Recht gegeben
gegen die, die seinen Tod wollten.
Aber Gott hätte uns
keine Hoffnung gegeben,
wenn wir einmal sterben
So aber ist er gestorben
für uns
an unserer Stelle, und wir
mit ihm.
gestorben und begraben.
Und wir durch ihn
berufen zu einem neuen Leben.

Am 04.04.2012 um 22:12 Uhr schrieb Cornelia folgendes ins Gästebuch:
NameCornelia
BetreffGründonnerstag
Eintrag
Gründonnerstag
Wo könnt‘ es Laute oder Worte geben,
Wer hätt‘ zur Schild‘rung dieses Tags ein Recht,
Wo schlägt ein Herz, wo atmet Menschenleben,
Das solche Worte auf zum Himmel trägt!
Des grossen Tages feierliche Stunde
Durchschauert uns‘re Seele und Gebein,
Nicht darf das Wort aus unberuf‘nem Munde
Sich heut‘ dem Dienst des heil‘gen Tages weih‘n.
Wohl sind viel fromme Lieder schon erklungen,
Die würdig dieser grossen Aufgab‘ sind,
Daß man oft meint, ein Engel hat‘s gesungen;
Denn nichts genügt, was Menschengeist ersinnt.
Wie soll dann ich, so blind, so alt und matt, es wagen,
Ich, die am Ende meiner Tage bin,
Gedanken würdig über diesen Tag zu sagen,
Nicht Herr bin ich mehr über Wort und Sinn.
Vereinsamt sitz‘ ich da, entbehre Licht und Luft,
Seit lange kann mein Aug‘ die Sonne nicht mehr schauen,
Verharre in Geduld, bis Gott mich gnädig ruft,
Was ich nicht sagen kann, will Gott ich anvertrauen.
Daß ich nichts bin, nur mühsam mehr kann beten,
Nicht finden Worte aus der vollen Brust,
Nur ängstöich hin vor Christi Kreuz kann treten,
Dess bin ich demutsvoll mir ganz bewusst.
Erwartend knieen wir beim ersten Morgenscheine,
Die Schöpfung ruht, und alle Pulse stocken,
Gründonnerstag beginnet  —  Worte find‘ ich keine,
Verstummt sind heut‘ die heil‘gen Kirchenglocken.
Wollt‘ ich mein Fühlen und Empfinden schildern,
Dazu gehörte Licht und Kraft und Mut,
Nur zagend wählt die Seele in den Bildern,
Möcht‘ gerne zeichnen sie mit voller Glut.
Gründonnerstag beginnt die Opferwege,
Die Gottes Sohn für uns gewandelt hat.
O, daß mein Wort in alle Herzen lege
Verständnis für des Heilands Kreuzespfad!
Das Recht, zu schildern, hat der Priester nur erworben,
Dem Gottes Finger selbst die Worte zeigte
Seit jenem Tag, an dem der Herr für uns gestorben,
Seit jener Stunde, als Sein Haupt sich neigte.

(Prinzessin E. von Auersberg 1894)

Am 02.04.2012 um 22:23 Uhr schrieb Veronika karau folgendes ins Gästebuch:
NameVeronika karau
E-Mail miezelino@freenet.de
Ortminden
Betreffwunderbar
EintragIch finde diese seite einfach wunderbar,es gibt viel zulesen,vieles was ich garnicht wusste naja ich bin nicht katolisch,aber das mach ja nichts.Ich denke mal wir glauben alle an einen gott,mich zieht es in letzter zeit viel auf diese seite,besonders zur mutter gottes,ach ich finde alles schön hier.

Am 01.04.2012 um 14:02 Uhr schrieb Freund folgendes ins Gästebuch:
NameFreund
OrtÖsterreich
BetreffDanke
EintragDankeschön

Am 28.03.2012 um 21:54 Uhr schrieb gläubige Katholikin folgendes ins Gästebuch:
Namegläubige Katholikin
Homepage http://www.kath-zdw.ch
BetreffHomepage
EintragIch finde diese Seite sehr gut und spannend! Da sind sehr nützliche Informationen drinn betreffend dem katholischen Glauben. Ich habe vieles über die Hl. Messe gelesen, was ich bisher nicht wusste! Das gibt mir mehr Motivation täglich bewusst zur Hl.Messe zu gehen!Und als ich über das Fegefeuer las, brachte es mich auch zum nachdenken.Herzlichen Dank an die Initianten dieser Homepage.

Am 17.03.2012 um 10:04 Uhr schrieb reinhardbdiethelm folgendes ins Gästebuch:
Namereinhardbdiethelm
E-Mail r.diethelm@yahoo.com
Ortthailand
Betreffdankeschoen
Eintragvielen herzlichen dank ich bin auf der suche nach der wahrheit

Am 13.03.2012 um 07:54 Uhr schrieb Cornelia folgendes ins Gästebuch:
NameCornelia
Betreff Text zum Fastensonntag
EintragGott ist nicht verfügbar
Wir machen es uns zu leicht mit dem Glauben,
wenn wir ihn den Erfahrungen zuordnen,
die unseren Vorstellungen entsprechen,
unseren Visionen gerecht werden.

Sich auf Gott einzulassen, das heißt aber,
von dem loszulassen,was gefangen nimmt-
was wir gern hätten, um zufrieden zu sein:
das Heil dort zu suchen, wo wir es möchten.

Je mehr wir die Bindung an uns selbst lösen,
umso überschaubarer wird unser Weg,
an dessen Ende jenes Ziel aufleuchtet,
das die Zeit umspannt und Ewigkeit verheißt.

Mit Jesus führt der Tod nicht in Sackgassen,
sondern als Durchgang zu der Auferstehung,
wo das Leben schon jetzt verwandelt erscheint,
weil es das Leiden und Sterben hinter sich lässt.
(G.Niebert)

Am 12.03.2012 um 15:32 Uhr schrieb Gast folgendes ins Gästebuch:
NameGast
Betreff10 Gebote die eigentlich 12 sind
Eintrag1. Du sollst an einen Gott/Vater glauben
2. Du sollst den Tag des Herrn Heiligen -jeden Tag
3. Du sollst Vater und Mutter ehren
4. Du sollst kein falsches Zeugnis geben gegen deinen Nächsten
5. Du sollst nicht töten weder Mensch noch Tier
6. Du sollst die Sexualität nicht missbrauchen Unkeusch
7. Du sollst nicht stehlen
8. Du sollst nicht Ehebrechen
9. Du sollst nicht begehren Deines nächsten Mannes und Frau
10. Du sollst nicht begehren deines nächsten Hab und Gut
11. Du sollst deinen nächsten lieben wie dich selbst ----Astral wandeln aussteigen
12. Du sollst nicht sündigen wieder den Geist
Atomprogramm-künstl.Besamungen-Organspende- Gentechnologie Pflanzen usw.das alles ist vom Vater nicht erlaubt und verstößt gegen seine Gesetze dies wurde von durch Christus von geistiger Seite gegeben für die Menschen. Christus geht mit Maria schon lange über die Erde und klärt die Menschen auf um heimzuführen zum Vater.

Am 11.03.2012 um 23:59 Uhr schrieb ali folgendes ins Gästebuch:
Nameali
E-Mail ali@blessuall.de
Ortm
Betreffnicht
Eintragkeine kirche rettet, nur der durch gottes große gnade geschenkte und rettende glaube an die person jesus.

Am 08.03.2012 um 13:49 Uhr schrieb Elisabeth folgendes ins Gästebuch:
NameElisabeth
E-Mail E.Molling@gmx.at
OrtImst
BetreffGute Seite
EintragIch finde diese Hompage gut!!!

Am 29.02.2012 um 23:14 Uhr schrieb Hans-Wilhelm Persch folgendes ins Gästebuch:
NameHans-Wilhelm Persch
E-Mail hirni@hwrp.de
OrtD- 65604 Elz Westerwald
BetreffDir hl. Mutter Gottes Bitten
EintragHeilige Mutter Gottes, ich bitte dich das die sinnlosen Kriege auf der ganzen Welt aufhören und das die Menschheit wieder zur Besinnung kommt, nicht nur zu beten wenn man als Mensch Hilfe jeglicher Art braucht. Ave Maria...

Am 22.02.2012 um 17:18 Uhr schrieb Cornelia folgendes ins Gästebuch:
NameCornelia
BetreffFastenzeit
EintragFastenzeit
Nun ruft ein heil'ges Fasten aus, wie es die Väter uns gelehrt, gekommen ist im Jahreslauf der vierzig Tage heilge Zeit.
So hat es das Gesetz verlangt, so der Propheten ernster Ruf. Und Christus selbst hat diese Zeit geheiligt durch sei eignes Tun.
Nach seinem Beispiel lasst auch uns das Fasten üben in Geduld, uns Abbruch tun in Speis und Trank, nachsinnen über Gottes Wort.
Das Böse schwinde kraftlos hin, das Gute blühe machtvoll auf. Versöhnung finde jedes Herz, das sich dem Werk der Busse weiht.
Dir. höchster Gott, Dreifaltigkeit, lobsinge alles, was da lebt. Lass uns durch Deine Gnade neu, Dich preisen durch ein neues Lied.
Hört die Mahnung der Schrift: Jetzt ist die Zeit der Gnade da. Paulus sagt uns das Wort: Jetzt ist die Stunde unseres Heils, empfangt nicht vergeblich die göttliche Gnade.
Massvoll lebe der Leib, wachsam und lauter sei der Geist, dass der Weg dieser Zeit Durchgang zur Auferstehung sei. Die Erde zu heilen, schuf Gott diese Tage.
Zeichen schauen wir nun, Irdisches wird zum Bilde hier. denn das kreisende Jahr lässt nach des Winters Frost und Nacht den Frühling die Erde für Ostern bereiten.
Lasst uns loben den Herrn, lieben die Werke, die er schuf, froh erwarten den Tag, der die Verhweissung uns erfüllt!
Dem Vater, dem Sohne, dem Geist sei die Ehre Amen!

Am 18.02.2012 um 20:01 Uhr schrieb Ono folgendes ins Gästebuch:
NameOno
E-Mail barnahro@hotmail.com
OrtBielefeld
BetreffDanke
EintragGott sei mit euch,ich wollte mich einmal Bedanken für diese Seite .Ich finde es sehr gut das man Kerzen Anzünden kann.

Am 18.02.2012 um 15:27 Uhr schrieb Wilkening, Günter folgendes ins Gästebuch:
NameWilkening, Günter
E-Mail wilkening46@arcor.de
Homepage http://www.poesiee-des-herzens.jimdo.com
OrtMinden/Westfalen
BetreffHoffnung u. Zuwendung usw.
EintragIch wünsche Ihnen/Ihren Gasten im Leben sehr viel Glück, Lebensfreude, Gesundheit, Hoffnung, Zuwendung und Gottes Segen auf all Ihren Wegen.

Mit freundlichen Grüßen

Günter Wilkening, Minden/Westfalen

Am 16.02.2012 um 20:39 Uhr schrieb CoolKath folgendes ins Gästebuch:
NameCoolKath
E-Mail Mondstaub164@web.de
BetreffFrank/Thomas Astrid
EintragDie Beiträge von der (gleichen) Person Thomas/Frank gehören wirklich entfernt. Die Argumente sind immer die gleichen, diese Anfeindungen kann man überall auf den liberalen Seiten im Internet lesen. Wir brauchen so was auf dieser Super-Seite nicht. In Zeugen der Wahrheit steht alles, was man für ein christliches erfülltes Leben wissen und tun muß. Keiner ist zu irgendwas gezwungen, daß scheinen viele vergessen zu haben.
Und zu Astrid, in diesem unendlich reichen Land, ist keine Abtreibung nötig. Es gibt so viele Stellen wo helfen. Du hast doch so süße Kinder, warum das dritte töten?? Ich bitte Dich, mach es nicht.

Am 15.02.2012 um 14:08 Uhr schrieb Grauting folgendes ins Gästebuch:
NameGrauting
E-Mail Sven1-Grauting@web.de
OrtNeunkirchen-Seelscheid
BetreffHallo
EintragIch habe erfahren das der Papst umgberacht werden soll. Stimmt das oder nicht. Die Allqaida sollen dahinter stecken. Diese Idioten sollte man zum Mond schießen. Passen sie gut auf dem Papst auf.
KommentarEs kursieren Gerüchte.
Wenn man sich aber die Profezeiungen näher anschaut, wird dies nicht passieren.

Am 14.02.2012 um 09:29 Uhr schrieb Frank folgendes ins Gästebuch:
NameFrank
E-Mail frank285@gmx.de
OrtFreigericht
BetreffSeite
EintragHallo,

ihr könntet wenigstens ehrlich sein und sagen, dass ihr die Kommentare nicht gleich veröfffentlicht, damit keine Leute schlechte Kommentare auf eure gottlose Seite schreiben. Als ob das gesetzlich vorgegeben wäre. Und dann lügt ihr die Leute auch noch an. Ich bin so wütend über diese Seite, kein "Wunder" dass es immer weniger Christen gibt. Deshalb gehe ich in eine freie Gemeinde. Das ist keine Sekte, sondern ein Ort andem sich Christen versammeln die wirklich nach der Bibel leben wollen, weil die Kirche einen solchen Ort längst icht mehr bietet. Ihr verratet die eigentlichen christlichen Werte.
KommentarZitat: ihr könntet wenigstens ehrlich sein und sagen, dass ihr die Kommentare nicht gleich veröfffentlicht,

Webmaster: Es steht oben! Das kommt davon, wenn man alles nur zur Hälfte liest. Du setzt dich selber a Akta.

Am 14.02.2012 um 09:22 Uhr schrieb Thomas folgendes ins Gästebuch:
NameThomas
E-Mail Thomas.Heil92@gmx.de
OrtFreigericht
BetreffSeite
EintragHallo,

diese Seite ist milde gesagt ein Verrat am Christentum. Ihr leugne alles moderne, verurteilt andere und zeigt mit dem Finger auf sie, dabei habt ihr längst das Ziel aus den Augen verloren, nach den christlichen Werten zu leben. Deshalb dürft ihr Fundamentalisten euch auch nicht Christen nennen.
KommentarUnd das ist christlich, wie Sie hier schreiben!

Am 13.02.2012 um 13:39 Uhr schrieb Frank folgendes ins Gästebuch:
NameFrank
E-Mail frank285@gmx.de
OrtFreigericht
BetreffSeite
EintragHallo,

ich schreibe diese Zeilen, obwohl ich mir denken kann, dass sie nicht lang hier stehen wird. Ich bin zufällig auf diese Seite gestossen, als ich für das Abitur lernen wollte. Ich finde es erschreckend, dass wenn man nach Evolution sucht, gleich auf solch eine Seite kommt, die die Evolution leugnet. Das es in Deutschland noch solche Fanatiker und Fundamentalisten gibt ist mehr als erschreckend, die Tatsachen wie die Evolutionslehre leugnen. Solche Leute tragen dazu bei, dass die Kirche solch einen schlechten Ruf hat, dass Kinderschänder als Prister eingestellt werden müssen und die hristlichen Werte veraten werden. Ohne solche Fundamentalisten wäre unsere Forschung schon viel weiter, traurig wie solche Menschen uns ausbremsen. Man muss sich fragen warum ihr Tatsachen leugnet und euch in Aberglaube und Isolation flüchtet. Habt ihr Angst vor der Realität ? Krieg und Verfolgung finden und fanden im Namen des Christentum statt, obwohl Frieden wahren Christen heilig ist. Menschen die gegen Wissenschaft und in ihren Augen unmoralische Menschen vorgehen dienen nicht dem Christentum, sondern verraten es. Leider muss ich aufgrund dessen sagen, dass die Dunkelheit und Finsternis die Religion und der Aberglaube sind und die Wissenschaft, das Licht das diese verdrängt, bis die ganze Welt erleutet ist.

Gruss
KommentarWebmaster - erschreckend finde ich das nicht:
Zitat:Ich finde es erschreckend, dass wenn man nach Evolution sucht, gleich auf solch eine Seite kommt, die die Evolution leugnet.

Am 07.02.2012 um 18:36 Uhr schrieb Astried folgendes ins Gästebuch:
NameAstried
OrtHGW
Betreffschwangerschfsabbruch
Eintragso meine lieben ich habe mich gegen diesen kind entschieden und bin so froh drüber das ich es tuhe da ich keine andre wahl für mich in betracht ziehe..... ich habe bereits zwei süße super kinder (9) (4) jahren habe schon so viel gelesen drüber mann soll nicht abtreiben es ist mord.... aber ist es auch nicht mord das frauen die nix mehr haben bestraft sind das sie dieses ungebornes kind austragen soll das sie sich quälen muss und sich fragen muss obwohl sie verhütet hat und nix hat arbeit freunde famieli u.s.w. ich bin eine von denen die sich einsätzen für pro-choice und jede frau die mal in siteration kommt lass sie selbst entscheiden... ich bin duchdie hölle gegangen aber nicht das ich schwager war sondern sie wollte es mir aufzwängen dieses kind was ich nie wollte aber jetzt bin ich es bald los was mir wieder mut giebt zu leben und zwar mit meinen 2 kindern und meinen mann der hintermir steht mit all meinen entscheidungen.... ich bereu nix und werde es auch nicht da meine enscheidung schon seit langen fest steht

liebe grüße Astried
Kommentarhttp://kath-zdw.ch/maria/abtreibung.html

Am 02.02.2012 um 10:37 Uhr schrieb müller folgendes ins Gästebuch:
Namemüller
E-Mail anne@ah-kahren.de
Orthalle
Betreffsucht
Eintragbitte beten sie für mich das ich vom alkohol wiedert frei werde wie jesus es sagt wenn ihr frei werdet dann seid ihr frei danke

Am 27.01.2012 um 08:14 Uhr schrieb chantal folgendes ins Gästebuch:
Namechantal
E-Mail emobunny65@web.de
Ortarabien
Betreffsuche freunde :((
EintragHallo Leute, villeicht ist das hier nicht derrichtige platz aber ich suche freunde, ich hab nämlich keine :(( *knuff* meldet euch bei mir ;)

Am 25.01.2012 um 17:48 Uhr schrieb Heiko Ogorek folgendes ins Gästebuch:
NameHeiko Ogorek
E-Mail porter2010@arcor.de
OrtBremen
BetreffÄngste
EintragHerr hilf mir ich kann nicht mehr ich habe schlimme Depressionen Ängste und Schlafstörungen
Bitte um Vergebung für meine Sünden ich weiss nicht mehr weiter Danke Vater
KommentarUnsere Webseite hat eine Gebetsanliegenwebseite mit Kerzen.
Gebetsanliegen: http://kath-zdw.ch/maria/gebetsanliegen.html

Im Gästebuch bitte keine Gebetsanliegen eintragen.

Am 24.01.2012 um 13:45 Uhr schrieb Ludwig Lamprecht folgendes ins Gästebuch:
NameLudwig Lamprecht
E-Mail ludwigl@bluewin.ch
OrtCH-9630 Wattwil
BetreffDanke und Bitte
EintragVielen Dank für alles was er bis heute für mich
getahn und geholfen hat!!!!
Ludwig

Am 24.01.2012 um 08:25 Uhr schrieb Berta folgendes ins Gästebuch:
NameBerta
E-Mail berta@web.de
BetreffLiebe Gemeinde
EintragLiebe Gemeinde, ich danke euch das ihr mir geholfen habt bei meinem Referat über eins der sieben sakramente! Ich habe die Taufe ausgewählt.
kusskuss, die berta. xoxo

Am 23.01.2012 um 20:00 Uhr schrieb Ingo Schneuing folgendes ins Gästebuch:
NameIngo Schneuing
E-Mail ischneuing@aol.com
OrtLüneburg
Betreff10 Gebote
EintragEine Frage. Warum vermisse ich auf dieser Homepage den folgenden Text aus den 10 Geboten, was auch nicht im KKK 2129 reflektiert wird. ......
KommentarWende Dich mit deiner Frage an einen Priester unserer Webseite.
Hochw. Pfarrer Bernward Maria Weiss: b.m.weiss@online.de
Hochw. Dr. Pfarrer Harald Eder: eder.bethania.harald@gmail.com

Am 22.01.2012 um 13:19 Uhr schrieb Dörte Kininger folgendes ins Gästebuch:
NameDörte Kininger
E-Mail d.kininger@web.de
OrtSoltau
BetreffPater Pio
EintragIch danke euch vielmals für diese tolle Seite und die ausführliche Biografie zu Pater Pio, ich bin ein großer Verehrer des Paters und möchte noch zu Ostern eine Pilgerfahrt in sein Kloster unternehmen. Vielleicht möchte mich jemand begleiten. Gottes Segen, liebe Grüße, Dörte-Chiara

Am 22.01.2012 um 09:40 Uhr schrieb Ono folgendes ins Gästebuch:
NameOno
E-Mail barnahro@hotmail.com
OrtBielefeld
BetreffMeine Ehe retten!
EintragHerr lass bitte nicht zu das meine Frau sich von uns trennt und das nach 18 Jahre Harmonische Ehe.
KommentarUnsere Webseite hat eine Gebetsanliegenwebseite mit Kerzen.
Gebetsanliegen:
http://kath-zdw.ch/maria/gebetsanliegen.html
Im Gästebuch bitte keine Gebetsanliegen eintragen.

Am 20.01.2012 um 07:34 Uhr schrieb Cornelia folgendes ins Gästebuch:
NameCornelia
BetreffWerte
EintragEine Gesellschaft, in der es chic ist, von allem den Preis zu kennen und von nichts den Wert, macht in Wirklichkeit Verluste.(Johannes Rau)

Am 20.01.2012 um 00:03 Uhr schrieb Gläubige folgendes ins Gästebuch:
NameGläubige
OrtDeutschland
BetreffFürbitte
EintragGott,sei mir gnädig.Ich fühle mich schwach und krank.Heile mich mit deiner Kraft und lass mich ein besserer Mensch werden.Amen
KommentarUnsere Webseite hat eine Gebetsanliegenseite mit Kerzen. Gebetsanliegen bitte hier eintragen:
http://kath-zdw.ch/maria/gebetsanliegen.html

Am 17.01.2012 um 11:24 Uhr schrieb Guenter folgendes ins Gästebuch:
NameGuenter
Betreffatemnot
Eintrag lieber pater pio !°
bitte befreie mich von meiner atemnot !
lieber pater pio ,ich wäre schon sehr
dankbar wenn ich eine linderung erfahren
würde ,bitte pater pio erhöre mich !
lieber pater pio ich danke dir ganz
herzlich .
KommentarUnsere Webseite hat eine Gebetsanliegenseite mit Kerzen. Gebetsanliegen bitte hier eintragen:
http://kath-zdw.ch/maria/gebetsanliegen.html

Am 11.01.2012 um 16:04 Uhr schrieb Severin folgendes ins Gästebuch:
NameSeverin
E-Mail sevi.arnold@hotmail.com
BetreffKatholisch
EintragLiebe Homepagebesucher,

ich bitte um Ihre Gebete für meine Freundin, dass Sie doch bald katholisch wird und wir eine eine glückliche katholische Familie gründen können. Vergelts Gott
KommentarUnsere Webseite hat eine Gebetsanliegenseite mit Kerzen. Gebetsanliegen bitte hier eintragen:
http://kath-zdw.ch/maria/gebetsanliegen.html

Am 09.01.2012 um 22:23 Uhr schrieb Ingrid folgendes ins Gästebuch:
NameIngrid
BetreffGelübde
EintragIch möchte etwas zu den Gelübden sagen, die hier aufgeführt werden:
http://kath-zdw.ch/maria/gebote.html#Erläuterungen zum neunten und zehnten Gebot.Das ist ja alles gut und schön bis auf den Hinweis,daß man als Gelübde auch den Verzicht des Geschlechtsverkehrs vor der Ehe wählen kann.
Vorehelicher Verkehr ist eine schwere Sünde und es sollte für jeden Katholiken selbstverständlich sein,diesen zu unterlassen.
Ich meine,man kann doch nicht geloben,etwas zu unterlassen was sowieso Sünde ist.
Dann könnte man ja auch ein Gelübde ablegen nicht zu stehlen usw.
Ich meine das so,daß man nur gute Taten geloben darf.

Am 05.01.2012 um 16:41 Uhr schrieb Nadja folgendes ins Gästebuch:
NameNadja
Betreffangst
EintragHerr Jesus Christus und liebe Gottesmutter ich bitte euch um Hilfe ! Ich hab jetzt doch angst wegen den Blutwerten , weil sie das letzte mal schon so schlecht waren . Bitte , bitte steht mir bei !
KommentarUnsere Webseite hat eine Gebetsanliegenseite mit Kerzen. Gebetsanliegen bitte hier eintragen:
http://kath-zdw.ch/maria/gebetsanliegen.html

Am 05.01.2012 um 16:06 Uhr schrieb Anika folgendes ins Gästebuch:
NameAnika
E-Mail domingez1987@web.de
OrtSaarlouis/Saarland
Betreffbeten für ein kind
Eintragliebe leserinnen und leser
ich bitte sie mit mir für ein kleines mädchen zu beten , das an leukämie erkrankt ist !
ich wünsche ihr von herzen das sie gesund wird!
bitte helfen sie mir beten.
ich danke ihnen
KommentarUnsere Webseite hat eine Gebetsanliegenseite mit Kerzen. Gebetsanliegen bitte hier eintragen:
http://kath-zdw.ch/maria/gebetsanliegen.html

Am 01.01.2012 um 12:10 Uhr schrieb Cornelia folgendes ins Gästebuch:
NameCornelia
BetreffNeujahrssegen
EintragNeujahrssegen

Die neuen Tage öffnen ihre Türen.
Sie können, was die alten nicht gekonnt.
vor uns die Wege, die ins Weite führen:
den ersten Schritt. Ins Land. Zum Horizont.

Wir wissen nicht, ob wir ans Ziel gelangen.
Doch gehen wir los.
Doch reiht sich Schritt an Schritt.
Und wir versteh‘ n zuletzt: das Ziel ist mitgegangen;
denn der den Weg beschließt
und der ihn angefangen,
der Herr der Zeit geht alle Tage mit.

(Kl.-Peter Hertzsch)

Wir wünschen allen Menschen ein gesegnetes Jahr 2012

Am 31.12.2011 um 15:55 Uhr schrieb Cornelia folgendes ins Gästebuch:
NameCornelia
BetreffGebet zum Jahreswechsel
EintragGebet zum Jahreswechsel von
Saint Exupery

Herr, ich bitte nicht um Wunder und Visionen, sondern um Kraft für den Alltag.
Mach' mich erfinderisch, damit ich mich im täglichen Vielerlei nicht verliere.
Lass mich die Zeit richtig einteilen und mich herausfinden, was erst- und was zweitrangig ist.
Ich bitte um Zucht und Maß, dass ich nicht durch das Leben rutsche und auf Lichtblicke und Höhepunkte achte, sowie mir Zeit für Besinnung, Erholung und kulturellen Genuss nehme.
Träume helfen nicht weiter, weder über die Vergangenheit, noch über die Zukunft. Hilf mir, das Nächste so gut wie möglich zu tun.
Schenke mir die nüchterne Erkenntnis, dass im Leben nicht alles glatt gehen kann, dass Schwierigkeiten und Niederlagen, Misserfolge und Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum Leben sind, durch die wir wachsen und reifen.
Schick mir im rechten Augenblick jemand, der den Mut hat, mir die Wahrheit in Liebe zu sagen.
Viele Probleme lösen sich dadurch, dass man nichts tut.
Gib, dass ich warten kann. Schenke mir wahre Freunde und lass mich diese Freundschaft wie eine zarte Pflanze pflegen.
Mach aus mir einen Menschen, der einem Schiff mit Tiefgang gleicht, um auch die zu erreichen,
die "unten" sind.
Bewahre mich vor der Angst, ich könnte das Leben
versäumen. Gib mir nicht, was ich wünsche, sondern das, was ich brauche.
Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte. AMEN


Am 28.12.2011 um 11:33 Uhr schrieb Trenkmann folgendes ins Gästebuch:
NameTrenkmann
E-Mail st-r-trenkmann@gmx.de
OrtAltenburg
BetreffAnliegen
EintragIch bitte um Gebetskraft,Fürbitter,Seelsorger, heilige Messen auf diesem Wege... meine Seele ist von bitterkeit, verzweiflung,unruhe, angst in meiner jetzigen situation begleitet...meine klage ist hiobs klage.... meine ehe zerbrochen,gescheitert und meine 4 kinder fern....

Am 21.12.2011 um 22:10 Uhr schrieb monika folgendes ins Gästebuch:
Namemonika
E-Mail monikapz@web.de
Ortsachsen
Betreffgebet
Eintragherr,zeigen allen die dich suchen einen weg dich zu finden und um dich kennen zu lernen.ich habe mich auch auf die suche gemacht ...und bin dabei dich zu finden...danke herr

Am 21.12.2011 um 10:30 Uhr schrieb Cornelia folgendes ins Gästebuch:
NameCornelia
BetreffAdvent
Eintrag

Immer ein Lichtlein mehr im Kranz, den wir gewunden, dass er leuchte uns so sehr durch die dunklen Stunden. Zwei und drei und dann vier! Rund um den Kranz welch ein Schimmer, und so leuchtet das Zimmer. Und so leuchtet die Welt langsam der Weihnacht entgegen. Und der in Händen sie hält, weiß um den Segen!


Am 13.12.2011 um 12:17 Uhr schrieb Elke folgendes ins Gästebuch:
NameElke
E-Mail Elkenoack@gmx.de
Betreffdie Schuld der Väter
EintragWow, auf Anhieb fand ich diese Seite und den Text zur Schuld der Väter. Ich verstehe erst jetzt ( mit 64 J.) diesen Text, da ich die Folgen von Ehebruch bei meinen 2 Kindern sehe, die mich als Mutter verloren und die Stiefmutter bzw. der Vater der Kinder den Kindern die Mutter nahm. Andererseits war der abrupte Bruch mit dem Ex meine eigene Lebensrettung. Aber Kinder tragen noch schwerer. Sohn verstarb mit 19 Jahren an den Folgen eines schweren Motorradsunfall und ihm fehlte wohl der Lebensmut, zum Kämpfen für das Leben. Tochter hat ebenso wie der Vater ein negatives Menschenbild und bevorzugt die Tiere. Unsere nach 14 Jahren Trennung aufgenommene Beziehung bekam leider keine Haltbarkeit. Einmal Bruch im Familiengefüge und es bleibt brüchig und wieder Kontakabbruch.

Gruß von Elke
Kommentarhttp://kath-zdw.ch/maria/texte/ahnenschuld.htm

Am 11.12.2011 um 13:55 Uhr schrieb Madeleine Nayach Walderdorff folgendes ins Gästebuch:
NameMadeleine Nayach Walderdorff
E-Mail madeleine@denayach.de
OrtAragon
BetreffMedjugorie
EintragIch bin froh, dass es die Mutter Gottes von Medjugorie gibt. Sie troestet und muntert einem auf weiter zu machen und zu beten.
Madeleine

Am 07.12.2011 um 15:14 Uhr schrieb Karl-Heinz folgendes ins Gästebuch:
NameKarl-Heinz
E-Mail karlheinzwinterling@yahoo.de
OrtMuenchen
BetreffRosenkranz
EintragHallo ihr lieben,
ich war 18 monate im kloster und habe die menschen beim sterben begleitet,die klosterschwestern und ich haben zusammen mit dem pater die im sterben lagen immer wieder den rosenkranz gebetet.

Am 22.11.2011 um 12:45 Uhr schrieb Hendrik folgendes ins Gästebuch:
NameHendrik
E-Mail hendrik677@yahoo.com
OrtZürich
BetreffSelbstmord = Hölle?
EintragWas ist dann Selbstmord? Hat Jesus nicht auch einen Art Selbstmord begangen? Ist die bewusste "Provokation" der dominierenden jüdischen Gegner bzw. die sozusagen freiwillig und gewaltlose Aufgabe an den Feind nicht auch eine Art von Selbstmord? Auf jeden Fall glaube ich nicht das die Bibel den Selbstmord generell verurteilt ("du sollst nicht töten" bezieht sich klar auf andere Menschen). Ich denke fast jeden Tag über meinen Freitod nach, aber auch versuche ich im Rahmen meiner Möglichkeiten die positiven Seiten des Lebens zu suchen und auch zu realisieren, dass ein Selbstmord eigentlich vor allem die Leute treffen würde, die mich wirklich lieben. Aber nichtsdestotrotz glaube ich ich nicht, dass Selbstmord eine Sünde ist, weder im Allgemeinen noch im Sinne der Bibel.
Lg Hendrik
KommentarLieber Herr Hendrik,

die meisten Selbstmorde, das muß heute wohl jeder Pfarrer erfahren, sind letztlich Überrumpelung. Der Mensch kommt aus der Falle, in die er auf welche Weise auch immer, kam, nicht mehr heraus. "Zwischen Wand und Dolch": Keine gute Alternative. Viele junge Menschen haben so geendet. Woran sollen sie noch glauben, verlassen, vergiftet von Sex, Alkohol und Drogen, nicht zuletzt von vergiftetenen Media mit Patentlösungen.

Solche gibt es von GOTT her gesehen nicht, jeder Mensch ist einzigartiger und sollte zu diesem Unbegreiflichen langsam sein Ja sagen lernen. "Langsam" - haben wir verloren Da könnte in die Enge getrieben wirklich ein Selbstmord eine Patentlösung sein....... doch bewusst gefasst? Sieht die Sache anders aus.

Die bewusste, vorsätzliche Tötung und jede andere Gewalttat heißt dem Tod vor dem Leben den Vorzug geben. Ein gefährliches Spiel, denn gegen eigenen Willen (wir sind doch nicht Allherrscher, nicht einmal über uns!) können Sie "ausrutschen" ,Glatteis!!!

Dostojewsky, weiß nicht mehr in welchem Roman, hat da Antwort gestanden (glaube in "Dämonen!" - hier weist der Titel schon auf den "Rahmen"! - genau dem müssten Sie versuchen ins Auge zu sehen.

Kleist hat mit seiner Gefährten diesen Weg gewählt. Moderne Kunst und Literratur ist bewusst in dieses Thema eingestiegen, wo wir in der Kirche auf 'Standpunkte" zurück gezogen haben, die letztlich unsere persönliche Verantwortung verlangen, wenn wir nicht Beamte sein wollen. Dabei können wir für die HInweise, die die Kirche gibt dankbar sein - sie sind Geländer!

Da ich über den Telefonnotruf zum Priesterberuf kam, sind mir schon im Anfang solche Fälle entgegen gekommen: ""Bringe mich um!" - knapp und entschieden. Ein Kollege gab darauf nicht selten die Antwort: "warte bis Morgen! Komm zu mir, wir reden uns aus!" , und in nicht wenigen Fällen war die Sache gelöst. Wo der Menschenverstand noch gesund und klar ist, sieht es freilich anders aus.

Suchen Sie immer wieder eine Zeit der Stille, in der sie ihre Frage abgeben, auch wenn Sie den, dem sie die Frage abgeben, weder kennen , noch viel weniger vertrauen.

Dies mein armer Rat- habe ähnlich beten gelernt!
Herzlich ihr bh

Am 16.11.2011 um 20:02 Uhr schrieb Ernestine folgendes ins Gästebuch:
NameErnestine
E-Mail sernestine@gmail.com
OrtWien
BetreffGlaube, Liebe, Hoffnung!!
EintragHallo liebe Leute - ich freu mich auch das es diese Seite gibt, hab 10 Gebote gegougelt und der Erste von über 2,5 Millionen Treffer warst du! *freu*
Toll, hab hier viel mehr erfahren als ich noch gewußt hab! Gut zu lesen gut verständlich, nicht nur die 10 Gebote sonder auch die sieben Todsünden sind außerst interessant erklärt, beschrieben und Lösungen werden auch angeboten...sofern man begreift und glaubt! Ich find diese Seite gut, da lese ich viele Stunden und hab endlich Zeit für mein SELBST!

Am 15.11.2011 um 17:09 Uhr schrieb Nagelstudio Hamburg folgendes ins Gästebuch:
NameNagelstudio Hamburg
E-Mail nailstk@yahoo.de
Homepage http://www.nagelstudiohamburg.net/preise.html
OrtHamburg
Betreffein Lob von mir
Eintrageinfach wunderbare Seite. Insbesondere der Teil ist sehr lesenswert und interessant! Weiter so!

Am 02.11.2011 um 20:00 Uhr schrieb Timo folgendes ins Gästebuch:
NameTimo
OrtWlfsburg
BetreffJesus
EintragEine tolle Adresse für all jene, die sich mit dem Thema Glauben beschäftigen, oder die ihren Glauben mit Fakten und Infos unterfüttern wollen.

Weiter so!!

Am 29.10.2011 um 10:53 Uhr schrieb Gisela folgendes ins Gästebuch:
NameGisela
E-Mail delphin@t-online.de
OrtBonn
BetreffGebet
EintragVater und Mutter unser im Himmel,geheiligt werde Euer Name,Euer Reich komme,wie im Himmel so auf Erden.Unser tägliches Brot gebt uns heute.Und vergebt uns unsere Schuld,wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.Und führt uns nicht in Versuchung, sondern erlöst uns von dem Bösen.Denn Euer ist das Reich und die Kraft und die Herrlichket in Ewigkeit.Amen

Am 25.10.2011 um 02:23 Uhr schrieb ALESSIO folgendes ins Gästebuch:
NameALESSIO
Homepage http://www.JESUSISTGOTT.DE
OrtFRANKFURT AM MAIN
BetreffICH BIN JESUS VERLIEBT
EintragHALLO DIE SEITE IST TOLL ICH LIEBE JESUS CHRISTUS UND WARUM LIEBE ICH IHN WEIL ER MEIN LEBEN VERÄNDERT HAT UND WISST IHR WO IN MEDJUGORIE DA WO DIE MUTTERGOTTES GOSPA ERSCHEINT ICH BIN 23 JAHRE ALT BIN BEKEHRT NICHTS MEHR WILL ICH WISSEN AUSER NUR JESUS UND MARIA DIE KIRCHE SAKRAMENTE

VIVA IL PAPA

Am 22.10.2011 um 22:15 Uhr schrieb Peter R folgendes ins Gästebuch:
NamePeter R
E-Mail peter.reh@netcologne.de
OrtLeverkusen
BetreffIch bin kein gläubiger Mensch
EintragDennoch habe ich mir am Abend nochmals nach Jahren die 10 Gebote gelesen.
Ohne "einige" der Gebote würde würde es nicht gehen und Chaos sich auf der Welt verbreiten.

Am 20.10.2011 um 01:09 Uhr schrieb MARKIOLI folgendes ins Gästebuch:
NameMARKIOLI
E-Mail Markioli.Andelko@Straub.ch
Betreffexerzitien
Eintragwww.mijo-barada.de

Am 18.10.2011 um 22:42 Uhr schrieb Gast folgendes ins Gästebuch:
NameGast
E-Mail ssaandra@freenet.de
BetreffGottes Botschaft.
EintragDie Bibel ist Medizin für die Seele!

Am 12.10.2011 um 02:06 Uhr schrieb Benjamin Steiner folgendes ins Gästebuch:
NameBenjamin Steiner
E-Mail benjamin.steiner90@gmx.ch
Homepage http://www.swissmania.ch
OrtBaden
BetreffMystik
EintragSehr inspirierende Texte! Besonders die Mystik hat mich fasziniert.

Am 11.10.2011 um 19:18 Uhr schrieb Rainer folgendes ins Gästebuch:
NameRainer
E-Mail gerhardvollrath@yahoo.de
Ortindien GOA
BetreffLektüre
EintragHier in diesem umpfang der einzelheiten der auslegung finde ich mich wieder , und sehe mich als bestätigt an .

Zitat : Menschlichkeit
Menschlichkeit , sollte nicht von Praktischen dingen des lebens , der zuwendung durch den Staat , betrachtet werden .
Denn du bist der Mensch , nicht der Staat .
Weniger ist mehr .
Er verleitet dich , das Gefühl der Minderwertigkeit zu empfinden .
Behalte ; in dir den Menschen , und gebe ihn an deinen Mitmenschen weiter .
Um so mehr Menschen zusammmen finden und sich besinnen , unabhängig welcher Religion , desto kleiner der Staat , der zuwendung .
Dein Altag ohne Ängste oder Nöten .
Die Menschlichkeit stets dein Diener .
Hier findet jeder sein Platz , auch wenn es ein langer weg scheint .

Mit Freundlichen Grüßen : Rainer Vollrath


Am 11.10.2011 um 14:46 Uhr schrieb Ich folgendes ins Gästebuch:
NameIch
BetreffBraucht Gott wirklich eine Website?
EintragIch bin gläubig, aber ist das der richtige Weg? Im Internet Belege vorzulegen wo man doch nur um sich blicken muss...
Brauche ich einen Text über ein "Wunder" im Netz um zum Glauben zu kommen?
Ein bisschen fehlt mir auch die Menschlichkeit und das Leben auf dieser Seite, Regeln und Fakten schön und gut aber wenn die Liebe nicht sichtbar wird, ist das nichts...

Am 11.10.2011 um 10:12 Uhr schrieb Edeltraud H. folgendes ins Gästebuch:
NameEdeltraud H.
E-Mail hhoyhoy@web.de
OrtFellbach
BetreffNeue Übersetzungen
EintragEin herzl. Vergelt's Gott für Ihre bisherige
Mühen. Leider kommt seit dem 4. Oktober auf
Ihrer Seite keine neue Botschaft mehr. Da ich
diese immer herunterlade und verteile, wäre ich
Ihnen für eine baldige Fortsetzung sehr dankbar. Herzlichen Dank im voraus.

Am 09.10.2011 um 19:27 Uhr schrieb Andreas folgendes ins Gästebuch:
NameAndreas
E-Mail andreas.van-horn@ewetel.net
OrtLeer
BetreffGebetsgruppe
EintragGott zum Gruße.Wenn es erlaubt ist möchte ich einen Link veröffendlichen.Es handelt sich um eine neue Gebetsgruppe.Bitte mal reinschauen.

http://www.internetgebetskreis.com/

Am 09.10.2011 um 14:39 Uhr schrieb Franziska folgendes ins Gästebuch:
NameFranziska
OrtSachsen-Ahnhalt
BetreffDanke
EintragDie Seite hat mir vieles gezeigt und gelehrt was ich noch garnicht über meinen Glauben wusste. Sie gab mir Kraft aber ermahnte mich auch im Leben. DANKE!

Am 03.10.2011 um 20:31 Uhr schrieb chavah folgendes ins Gästebuch:
Namechavah
E-Mail webmaster@my-jack-russel.de
Homepage http://www.jc-faith.de
Ortde
BetreffHallo
EintragWir sind eine Gemeinschaft von Menschen, die an einem respektvollen Austausch über den christlichen Glauben und die Themen unserer Zeit interessiert sind.
Wir wollen dir auch helfen Vorurteile abzubauen und den Glauben (neu) zu entdecken.
Wir sind noch eine junge Community im Aufbau.....

Gott sagt: Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein!
1. Mose 12,2
http://www.jc-faith.de

Am 27.09.2011 um 18:17 Uhr schrieb Guenter folgendes ins Gästebuch:
NameGuenter
Ortaarlouis s
BetreffAnliegen
Eintrag Lieber Pater Pio !
Bitte befreie mich von meiner Atemnot .
Vielen herzlichen Dank ,lieber Pater Pio.


KommentarDieses Gebetsanliegen wurde auch auf unserer Gebetsanliegen-Webseite eingetragen.
http://kath-zdw.ch/maria/gebetsanliegen.html

Am 21.09.2011 um 02:23 Uhr schrieb Webmaster: Name entfernt folgendes ins Gästebuch:
NameWebmaster: Name entfernt
Betreffhäresie
Eintragich dachte der papst hast das fegefeuer jetzt abgeschafft?
KommentarNein, den Limbus hat der Papst abgeschafft. Es gab nach katholischer Glaubenslehre den Limbus der ungetauften Kinder (limbus infantium vel puerorum)

Am 21.09.2011 um 01:06 Uhr schrieb Anonym folgendes ins Gästebuch:
NameAnonym
E-Mail 101.60360@germanynet.de
OrtLemgo
BetreffGedanken zur Todessensucht
EintragHallo,
ich habe bei Google nach dem Begriff Todessehnsucht gesucht und bin auf Ihre Seite gestoßen. Ich habe Multiple Sklerose und kenne mich aus. Ich bin Atheist und sehe den Todeswunsch als Werkzeug um einen ungewollten Zustand zu entrinnen. Leute die Religion mit in dieses Thema einbringen haben keine Ahnung. Wer leben kann, kann auch sterben. Ich habe das zu entscheiden.

Noch viel Erfolg mit Ihrer Seite, vieleicht hilft es ja anderten'?

Am 19.09.2011 um 22:49 Uhr schrieb Daniel folgendes ins Gästebuch:
NameDaniel
E-Mail bosilovo@hotmail.de
Betreffsünde
EintragIch begehe immer und immer wieder die gleiche sünde und schäme mich am nähchsten tag dafür weil ich es gott immer wieder verprochen habe und es nicht ein halten konnte aber ich werde weiter drum kämpfen und gott drum bitten das ich all diesen sünden auf diesen erde wiederstehn kann und ich damit jesus unseren erlöser ehren kann ich bitte dich lieber vater stehe mir bei das ich wenn ich morgen aufstehe und ein neues leben anfangen will es auch schaffe

Am 19.09.2011 um 21:06 Uhr schrieb Renate Trenkmann folgendes ins Gästebuch:
NameRenate Trenkmann
E-Mail st-r-trenkmann@gmx.de
OrtAltenburg
BetreffWarnung
EintragDie Beiträge sind erbaulich, betreffs der Warnung es ist ein Dilemma dagegen vorzugehen und im Osten einen ehrlichen Priester zu finden, um eine Beichte abzulegen ist nicht auffindbar.Mit Medjegorie ist es nicht zu vergleichen, wo ich soviel Frieden fand. Der Alltag ist voller Lügen und Streß und die Menschen sind mit ihren Sinnen zugekleistert. In der Tiefe meiner Existenz trage ich still mein Leiden und manchmal rufe ich wie Hiob, wann kommt die Erlösung und das Kommen Jesu

Am 09.09.2011 um 12:59 Uhr schrieb Andreas folgendes ins Gästebuch:
NameAndreas
E-Mail andreas.van-horn@ewetel.net
OrtOstfriesland
BetreffVergebung
EintragNochmals vielen Dank für diese kostbare Webseite.Wenn ich darf möchte ich Gott nochmals Danke für alles sagen, und Ihn um Verzeihung für meine vielen Sünden bitten.
Lieber Himmlischer Vater und Herr Jesus.Ich habe im Leben so viele Sünden begangen die mir ehrlich und aufrichtig leid tun.Ich werde versuchen mich zu bessern.Leider bin ich nicht Katholisch sodas ich leider nicht beichten kann.Da du Christus am Kreuze für uns gestorben bist hoffe ich das du mir Deine Gnade erteilst und nicht mein Richter sondern Erlöser in meiner Todesstunde bist.Bitte verzeihe auch meinen Eltern und segne die ganze Welt und Frieden auf Erden.Bitte verlasse uns nicht und sei bei uns alle Tage bis an der Welt Ende....Dein Andreas

Am 07.09.2011 um 11:11 Uhr schrieb Cornelia folgendes ins Gästebuch:
NameCornelia
BetreffZum Nachdenken und Beten!
EintragGott
Sprich ein Wort in meine Ohren ein Wort, das Sinn hat
Zünd ein Licht an in meinen Augen ein Licht, das nicht erlischt
Leg ein Lied auf meine Lippen ein Lied, das begeistert
Gib eine gute Nachricht in meinen Mund eine Nachricht, die frei macht
Wirk eine Tat in meinen Händen eine Tat, die prägt
Wirf einen Rhythmus in meine Füße einen Rhythmus, der bewegt
© Unbekannter Verfasser

Am 06.09.2011 um 10:56 Uhr schrieb Vladimir folgendes ins Gästebuch:
NameVladimir
BetreffAve
EintragAve.. =)
Also Cornelia.. man kann es ja auch übertreiben.. die kinder brauchen doch auch ihren spaß.. ;)



Ich wollte nur sagen das das alles hier sehr interesant ist.. =)

Liebe grüße an alle die mich mögen .. ;*
KommentarVladimir der Eintrag von Cornelia war nicht gegen die Webseite gerichtet. Und ich bin gleicher Meinung mit ihrer Aussage.

Am 01.09.2011 um 20:33 Uhr schrieb Cornelia folgendes ins Gästebuch:
NameCornelia
BetreffFamilien-Schutz
EintragHelft mit gegen den Sexualkundeunterricht an Grundschulen zu protestieren!‎
"Meldet Euch laut zu Wort und lasst Euch nichts gefallen! Es geht um Eure Kinder und um Euer Sorgerecht, das ein Erziehungsrecht ist und eine Pflicht zum Schutze der Kinder!"
Medienkoffer: Ideologische Indoktrination der perfidesten Art

Gegen PID!
Familien-Schutz
PID: "Die Lösung kann nicht sein, dass man Menschen mit Behinderung aussortiert"

Für unsere Familien!
Ich habe ein Kind in meinem Leib getragen. Schlief mit meinem Baby auf meiner Brust und ich verbrachte schlaflose Nächte auf der Couch. Mein Körper ist nicht perfekt , aber wenn ich in den Spiegel schaue, sehe ich eine MAMA, und es gibt keine größere Ehre oder Segen!

Am 01.09.2011 um 13:17 Uhr schrieb oemsoftbuy folgendes ins Gästebuch:
Nameoemsoftbuy
E-Mail oemsoftbuy@gmail.com
Homepage http://oemdownload.net
Ort31
BetreffExcellent article, thanks!
EintragSuper website. I have been looking for you for ages. Thank you, this website is very helpful.

Am 31.08.2011 um 22:57 Uhr schrieb Maria Kurzeja folgendes ins Gästebuch:
NameMaria Kurzeja
BetreffSeite
EintragEine sehr schöne Seite, die mir auch geholfen hat vieles zu verstehen. Sehr schade, dass für so wenige Menschen der Glaube bedeutend ist. Würden sie sich an einige Weisungen halten, wäre die Welt sicherlich viel angenehmer.
Liebe Grüße

Am 28.08.2011 um 14:24 Uhr schrieb Ramona folgendes ins Gästebuch:
NameRamona
E-Mail ramona.molitorgray@yahoo.com
OrtZuhause
BetreffDer Glaube
EintragHallo,
Ich habe soviele Berichte hier gelesen,und einige mögen ja auch durchaus der Wahrheit entsprechen. Jedoch gibt es bis heute, ausser durch, und über die Kirche ausschließlich nur diese Meldungen. Wer von Euch dort draussen hat je selbst bereits ein Wunder erlebt...ausser im direkten hier und jetzt selbst...das Leben als solches sehe ich als das größte Wunder aller Zeiten an!!

Am 24.08.2011 um 23:49 Uhr schrieb Georg Bienen folgendes ins Gästebuch:
NameGeorg Bienen
E-Mail bienen.georg@web.de
OrtWassenberg
BetreffHomos
EintragDie Neuapostolischen wenden ein: Toleranz, Nachsicht, Mitgefühl und Zustimmung? Ein guter Freund von mir war immer schon homosexuel veranlagt, aber er praktizierte es nicht. Jetzt hat er jemanden gefunden der ebenso ist wie er. Sie leben jetzt zusammen. Er bleibt mein Freund. Ich werde für ihn beten, aber niemals seiner widergöttlichen Unkeuchheit zustimmen. Ich kenne auch eine junge Frau, die gerade ihre Zwillinge abgetrieben hat. Wenn sie mich anruft bin ich für sie da. Lasst uns es halten wie Gott. Er hasst die Sünde aber liebt den Sünder und geht ihm nach. Deshalb breche ich den Kontakt nicht ab sondern bleibe Freund und Helfer.Mit verdammen und verurteilen ist keinem geholfen. Aber mit wartender und ausschauender Hoffnung auf die Bekehrung der Sünder, sowie der ewige Vater auch Ausschau hält, so sollen auch wir mit diesem Sündenfall umgehen. Denn alle Sünden, auch die größten werden vergeben.
KommentarToleranz sollte nicht mit Wahrheit verwechselt werden.

Am 24.08.2011 um 18:24 Uhr schrieb Kroneisen folgendes ins Gästebuch:
NameKroneisen
E-Mail ulrikekroneisen@t-online.de
OrtD-71394 Kernen
BetreffSuche ein Buch
EintragIch suche eine bestimmtes Buch:
"die Wiedergeburt des irdischen Paradieses"
von "Marjam von Nazareth"
Wer kann helfen?

Am 22.08.2011 um 22:22 Uhr schrieb Grauting folgendes ins Gästebuch:
NameGrauting
E-Mail Sven1-Grauting@web.de
OrtNeunkirchen-Seelscheid
BetreffHallo
EintragGott sei mit euch.

Ich habe auf dieser Internetseite gelesen, das eine Junge Frau von einem Dämon besessen war. Sie hat auch die Symtome und den Vorgang erklärt, wie der Dämon mit ihr Umgegangen ist. Das selbe ist mir auch passiert. An einen Abend wollte ich schlafen gehen. Als ich im Bett lag konnte ich mich nicht bewegen. Jemand drückte mich mit voller Kraft auf die Martratze. Ich habe versucht mich zu wären. Aber ich konnte es nicht. Ich dachte ich hätte eninen epeleptischen Anfall. Aber es war keiner. Ich hatte mit voller Angst zu Gott gebetet. Und aufeinmal,war es vorbei. Ich war durchgeschwitzt gewesen. Ich musste mein Bett neu beziehen. Es ist mir insgesamt 4 mal passiert. Beim letzten Mal konnte ich mich befreien und ich habe das Irgendetwas in den Magen oder sonst wohin hingebochst. Ich war an diesen Tag schlecht gelaunt gewesen. Und dann habe ich einfach diesen Dämon mit meiner schlechten Laune vertrieben. Seidem ist nichts mehr passiert. Ich versuche immer an Gott zuglauben. Aber manchmal habe ich meine Zweifel. Können sie mir sagen ob an diesen Tag mir Gott geholfen hat und mich von diesen Ungetüm befreit hat. Können sie mir helfen wieder an Gott zu glauben

Am 08.08.2011 um 22:11 Uhr schrieb Waltraud und Thomas folgendes ins Gästebuch:
NameWaltraud und Thomas
E-Mail ceeslittlehusband@web.de
OrtMannheim
BetreffAngst macht niemanden besser
EintragGrüße Sie;Ihre Seite finde ich nicht dazu geeignet um Menschen zu besseren Menschen zu machen
Denn nicht aus Angst vor einer Hölle soll ein Mensch gut werden sondern aus Ehrfurcht und Liebe zu Gott.
ich gehöre der Neuapostolischen Kirche an;
in dieser gibt es Entschlafenengottesdienste
wo wir für die Seelen in der jenseitigen Welt beten.Das Oberhaupt der Neuapostolischen Kirche,der Stammapostel Leber sagt nicht,das Homosexuelle in die Hölle kommen;er sagt,das es darauf an kommt WIE ein Mensch lebt.
In der Neuapostolischen Kirche gibt es auch den Segen für homosexuelle Paare.
Nicht Gott ist grausam,es ist der Mensch,der grausam ist;man denke nur an die zeit des Hexenwahns und an das Dritte Reich.
Die Hölle ist so oft auf Erden und man sollte an die armen Seelen denken,die im Namen Gottes
gequält und ermordet wurden
Grüße von Waltraud und Thomas
KommentarBei GOTT gibt es keinen Zeitgeist! Der Mensch hat sich nach GOTT zu richten und nicht GOTT nach dem Menschen!
Was denken die so genannten Modernisierer; sie könnten sich mit ihren Meinungen in einem Erdenleben über die Bibel und Gottes Gebote stellen?
»Doch es gibt kein anderes Evangelium, es gibt nur einige Leute, die euch verwirren und die das Evangelium Christi verfälschen wollen. Wer euch aber ein anderes Evangelium verkündigt, als wir euch verkündigt haben, der sei verflucht, auch wenn wir selbst es wären oder ein Engel vom Himmel. Was ich gesagt habe, das sage ich noch einmal: Wer euch ein anderes Evangelium verkündigt, als ihr angenommen habt, der sei verflucht.« (Galater Kap.1 Vers 7-9)
Das heisst: Wer die Bibel, das Wort Gottes verfälscht, verfälscht die Wahrheit, verleugnet somit Gott. Es ist eine gefährliche Lehre, wenn man Toleranz falsch versteht als einen Ersatz für die Wahrheit.

Levitikus/3. Mose
13 Wenn ein Mann bei einem andern Manne liegt, wie man einem Weibe beiwohnt, so haben beide eine Greueltat begangen; sie sollen unfehlbar mit dem Tode bestraft werden: Blutschuld lastet auf ihnen.

Römer Kap.1
26 Deshalb hat Gott sie auch in schandbare Leidenschaften fallen lassen; denn ihre Frauen haben den natürlichen Geschlechtsverkehr mit dem widernatürlichen vertauscht; 27 und ebenso haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau aufgegeben und sind in ihrer wilden Gier zueinander entbrannt, so daß sie, Männer mit Männern, die Schamlosigkeit verübten, aber auch die gebührende Strafe für ihre Verirrung an sich selbst (= am eigenen Leibe) empfingen. 28 Und weil sie es verschmähten, Gott in rechter Erkenntnis festzuhalten (oder: zu besitzen), hat Gott sie in eine verworfene Sinnesweise versinken lassen, so daß sie alle Ungebühr verüben: 29 sie sind erfüllt mit jeglicher Ungerechtigkeit, Schlechtigkeit, Habgier und Bosheit, voll von Neid, Mordlust, Streitsucht, Arglist und Niedertracht;

"ES WIRD EINE ZEIT KOMMEN, DA SIE DIE GESUNDE LEHRE NICHT MEHR ERTRAGEN KÖNNEN. SIE WERDEN NACH EIGENEN GELÜSTEN LEHRER UM LEHRER SUCHEN, DIE DAS SAGEN, WAS DEN OHREN SCHMEICHELT, UND SO WERDEN SIE DAS OHR VON DER WAHRHEIT ABWENDEN UND DEN FABELEIEN ZUWENDEN." (2.Tim. 4, 3-4)

Am 08.08.2011 um 18:46 Uhr schrieb kalle folgendes ins Gästebuch:
Namekalle
E-Mail heitvogt@netcologne.de
Homepage http://www.herr-rette-uns.de
Ortköln
Betrefftot eines Freundes
Eintragmein Freund Diakon Helmut Brombach Köln ist heute Nacht verstorben .Er war ein Freund des Ktv- senders,hat einige gute Vorträge gehalten .Herr gib ihm die ewige Ruhe. Gedenket seiner im Gebet .am Dienstag nächster Woche ist wohl der Thermin seiner Bestattung .
Herr gedenke meiner wenn du in dein Reich kommst !

Am 04.08.2011 um 18:42 Uhr schrieb Baumgarte Christian folgendes ins Gästebuch:
NameBaumgarte Christian
E-Mail chbaumgarte@aol.de
OrtMünster
BetreffMARIA die Weisheit von GOTT
EintragDie GOTTesmutter MARIA erscheint in diesen Zeiten so oft ,weil das Kommen JESUS des HERRN bevor steht. GOTT ließ durch MARIA unseren Erlöser das erste Mal kommen . Nun kommt JESUS der HERR sehr bald als Herrscher durch MARIA zurück zu SEINER Schöpfung .Dann sind die Dinge und Mißstände der Nationen erst Mal zu Ende !
Danke für die Aufmerksamkeit !

Christian Baumgarte Münster

Am 04.08.2011 um 17:05 Uhr schrieb Marie folgendes ins Gästebuch:
NameMarie
Homepage http://www.chaletaire.com/
OrtBonn
BetreffHallo
EintragHallo,
bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen und muß schon sagen, gefällt mir gut.

Am 27.07.2011 um 16:18 Uhr schrieb Tina 13 folgendes ins Gästebuch:
NameTina 13
Homepage http://www.mariengrotte.com
OrtKeltern
BetreffDanke
EintragDanke für diese wertvollen Seiten.

Preiset den Herrn!

Am 24.07.2011 um 21:20 Uhr schrieb Berni folgendes ins Gästebuch:
NameBerni
E-Mail Laserxv2@googlemail.com
OrtDeutschland
BetreffLob
EintragIch möchte gerne ein Lob aussprechen über die Inhalte dieser Homepage, endlich mal jemand, der den Mut hat, die Wahrheit auch "auszusprechen" und sich nicht dem modernen Zeitgeist anpasst!
Zu Anneliese Michel:Sie war eine von Gott auserwählte Sühneseele und echt Besessen, dafür gab es genügend Beweise, die moderne Theologen wollen diese natürlich nicht sehen, sie schieben alles auf eine psychische Störung, was natürlich Unfug ist, denn welcher psych. Kranke haßt Weihwasser oder Kruzifixe?

Ich wünsche allen "echten" Katholiken den besonderen Segen des Heiligen Dreifaltigen Gottes, lasst uns für alle Beten, die den falschen Glauben leben und dadurch nicht dem lebendigen Gott sondern dem Teufel dienen!
Berni

Am 22.07.2011 um 09:15 Uhr schrieb Walter folgendes ins Gästebuch:
NameWalter
OrtWien
BetreffDanke!
EintragEin herzliches Vergelt's GOTT für diese Internetpräsenz und GOTTES Segen!

Am 20.06.2011 um 16:14 Uhr schrieb Wilkening, Günter folgendes ins Gästebuch:
NameWilkening, Günter
E-Mail wilkening46@arcor.de
Homepage http://www.poesie-des-herzens.de
OrtMinden/Westf., Deutschland
BetreffLiebe, Zuneigung u. v. m.
EintragSie haben ein schönes Gästebuch u. ich wünsche Ihnen von Herzen viel Glück, Freude u. Erfolg u. bitte um Ansicht der Seite: www.poesie-des-herzens.de sowie um Weitergabe der o. g. Seite.

Vielen herzliichen Dank!

Am 14.06.2011 um 21:51 Uhr schrieb soft-oem folgendes ins Gästebuch:
Namesoft-oem
E-Mail buysoftoem@gmail.com
Homepage http://soft-oem.org/
OrtUSA
BetreffDanke, diese Website ist sehr nützlich.
EintragI've been looking for information I needed for a long time, but only your site has helped me to find it. Thank you very much. I'm sure to tell my friends about you

Am 13.06.2011 um 12:21 Uhr schrieb lenka folgendes ins Gästebuch:
Namelenka
E-Mail lenka.snurikova@gmail.com
Betreffanliegen
Eintragkoennte ich um Veroeffentlichen vom Gebet von "Mutter aller Voelker" bitten? danke.
KommentarGebet der Muttergottes von Amsterdam, der Frau aller Völker:
Herr Jesus Christus, Sohn des Vaters, sende JETZT Deinen Geist über die Erde. Laß den Heiligen Geist wohnen in den Herzen ALLER Völker, damit sie bewahrt bleiben mögen vor Verfall, Unheil und Krieg. Möge die Frau aller Völker, die selige Jungfrau Maria(*), unsere Fürsprecherin sein. Amen.

Am 12.06.2011 um 13:44 Uhr schrieb Andreas folgendes ins Gästebuch:
NameAndreas
E-Mail andreas.van-horn@ewetel.net
OrtOstfriesland
BetreffFriede
EintragDanke Gott für alles.Bitte segne diese Erde und die Menschen in diesen schwierigen Zeiten.Besonders in Syrien,Libanon und überall wo Leid und Elend zu finden ist.Wir brauchen Dich und Christus,Maria und alle Engel um Bestehen zu können ! Bitte verlasse diese Welt nicht und hilf das die Gerechtigkeit wieder überhand nimmt.Bitte segne alles was du erschaffen hast damit es durch Jesus eins wird.Danke

Am 11.06.2011 um 11:36 Uhr schrieb M.A.L. folgendes ins Gästebuch:
NameM.A.L.
E-Mail septron83@hotmail.com
BetreffJahweh
EintragLiebe Mitmenschen.
Der Geist sagt mir dass die Ankunft Jesus nahe ist. Das Leiden in der Welt ist an einen Punkt gekommen, an dem es noch nie dar gewesen ist. Der Kampf zwischen Licht und Dunkelheit ist so gross und Elementar geworden, dass viele unter diesen Spannungen leiden. Liebe Mitmenschen, liebe Brüder und liebe Schwestern. Mit diesen Worten möchte ich euch nicht belehren oder gar mein Ego nähren. Nein. Der Zweck meiner Worte ist die demütigste Bitte an euch, die ich je verfasst habe: Ich bitte euch um des Herzens Jesu Willen, des Leidens Gottes Willen, jetzt in dieser Zeit, ich bitte euch innigst und voller Liebe, führed noch so viele Schafe wie möglich zu unserem Vater und bringet ihm so, die grösste Freude auf Erden. Ein verlorenes Schaf, das zu seiner Herde, zu seinem Zuhause zurück geführt wird, ist die Erfüllung der Liebe in sich selbst. Darum möchte ich euch mit meinem ganzen Wesen innigst und voller, ganzer Liebe bitten. Euer Marco

Am 10.06.2011 um 23:03 Uhr schrieb Ada Maria Fuchs folgendes ins Gästebuch:
NameAda Maria Fuchs
E-Mail adapaloma@gmx.at
OrtWindigsteig
BetreffLiebe!
EintragWIE GROß UND SCHÖN IST DEINE LIEBE MEIN GELIEBTER JESUS!!,DU HAST DEINEM ARMEN 2000 JAHRE FÜR UNS SÜNDER!,UND WIR SIND IMMER NOCH NICHT ZUFRIEDEN!!,UNSERE MUTTER GOTTES MIT IHR ZARTE HÄNDE ZUSAMMEN IM GEBET ZU HIMMEL AUCH 2000 JAHRE!!,WARUM KÖNNEN WIR NICHT LERNEN!,DAS, IST LIEBE PUR FÜR HERZ UNS SEELE!!.DANKE VATER IM HIMMEL!.ICH LIEBE DICH! :-).

Am 07.06.2011 um 02:43 Uhr schrieb Christian Kiesl folgendes ins Gästebuch:
NameChristian Kiesl
E-Mail Christian.Kiesl76@gmx.at
Homepage http://christian090676.wordpress.com/
OrtHofkirchen
BetreffJesus kommt
EintragIch glaube, dass die Ankunft Jesu vor der Tür steht, das zeigen mir die Prophezeiungen der Bibel

Am 19.05.2011 um 08:13 Uhr schrieb Ingrid folgendes ins Gästebuch:
NameIngrid
E-Mail gassenbaueringrid@gmail.com
OrtÖsterreich
BetreffHarry
EintragLieber heiligen Michael ! Ich bitte Dich, beschütze mir meinen geliebten Harry, schenke ihm Glück und Gesundheit und die Kraft, zurück nach Hause zu kommen. Ich liebe ihn so sehr und vermisse ihn unendlich. Danke aus tiefstem Herzen

Am 17.05.2011 um 14:17 Uhr schrieb maria folgendes ins Gästebuch:
Namemaria
E-Mail escorial@gmx.net
OrtEl escorial
BetreffBerichte über Warnung?!
Eintragwenn ich die Offenbarung de Hl. Johannes lese, fällt mir keine "Warnung" auf, aber die erste grosse Katastrophe ist bei der sechste Siegel Off. 6,12, wo es heisst das Lamm öffnete das 6.Siegel, da entstand ein grosses Erdbeben...
das ist wohl ene Warnung?

Am 16.05.2011 um 16:51 Uhr schrieb oem-soft folgendes ins Gästebuch:
Nameoem-soft
E-Mail oemsoftbuy@gmail.com
Homepage http://oem-soft.org/
OrtUSA
Betreffhttp://oem-soft.org/
EintragDanke, diese Website ist sehr nützlich

Am 10.05.2011 um 19:23 Uhr schrieb Amadeus folgendes ins Gästebuch:
NameAmadeus
E-Mail anonymous@anonymous.de
OrtMünchen
BetreffGott und seine Stimme zu uns
EintragDer Mensch ist Gottes Werk. Das,welches von Gott geliebt wird.Welches ihm ergeben sein sollte und dankbar für all das Gute und Schöne,was Gott für uns erschaffen hat. Aber nicht alle Menschen glauben an ihn.Den einen,den Allmächtigen,an den,der seinen Sohn,sein eigen Blut für uns gab,damit wir weiter in den Herrlichkeiten des einen leben können. Danke Gott. Und ich werde versuchen deine Botschaft zu verbreiten. Auch wenn ich das nicht muss,so tue ich es gerne und aus tiefster Seele,denn ich weiß,dass du existierst und über uns wachst.Bitte erleuchte auch andere Menschen,Menschen,die nicht an dich glauben,lass sie mich von dir überzeugen und führe sie auf den richtigen Pfad zurück.Den Weg zu dir.Und ganz besonders bringe die,die mit ihrem Leben spielen zurück.Zurück zu dir,hole die Schafe,die einst verloren gegangen in deine Herde zurück und lass sie in voller Pracht erstrahlen.Die Liebe zu dir glüht,Gott.Ewig und unauslöschlich. Amen

Am 08.05.2011 um 19:33 Uhr schrieb Laura folgendes ins Gästebuch:
NameLaura
E-Mail lilienwal@web.de
OrtNb
Betreffhm
EintragMeine Güte,meint ihr nicht,dass ihr ein wenig übertreibt?

Ich mach auch Yoga und mir gehs bestens!
Kommentar
Das Autogene Training (griech. =selbst erzeugen) dringt neuestens sogar in die Schulzimmer vor. Prof. Schultz hat AT anfangs des 20. Jh. aus der Hypnosetechnik entwickelt (mit der Warnung: nur unter ärztlicher Anleitung!). Es ist eine der vielen Selbsterlösungsformen, welche ähnlich wie das Yoga eine Entspannungstechnik verwendet. Im Yoga ist der Lotussitz (=Sitzen wie Buddha) die Haupthaltung. Damit wird die »Selbstversenkung« und »innere Entleerung« angestrebt, um dann mit kosmischen Kräften erfüllt zu werden und mit diesen okkulten Kräften in Kontakt zu kommen... dahinter stehen heidnische Gottheiten. Die Bibel warnt vor diesem Götzendienst, denn »ein Greuel für den Herrn ist jeder der solches tut...« (Dtn 18,12)

Am 02.05.2011 um 22:16 Uhr schrieb Prof.Dr.Walter Veith folgendes ins Gästebuch:
NameProf.Dr.Walter Veith
E-Mail freimaurersymbole@gmx.de
Homepage http://www.zdd.dk
OrtGritli Oppermann
BetreffRothschild Rockefeller Haim Saban Rupert Murdoch
EintragAaron Lebowitsch Angela Merkel Christian Wulff Bernd Knobloch Claudia Roth:
Scheinwahlen für Sie liebe Goy Goim. Wir bieten Ihnen unsere Grünen Roten Gelben Schwarzen Zionisten, die alle samt die Weisungen des Babylonischen Talmud, der Baphometanbeter im Wirtsland befolgen .

Sie dienen unserem hebräischen Endlosweltkrieg unser Fasci=Faschismus okkulte SS-Totenkopf 322 Skull & Bones mit den zwei Knochen unser Yale Universität Eiserne Jidden Kreuz Bundeszionisten Verdienstkreuz unser Templer Jesuiten Vatikankreuzritter.

Mit der Krebs hervorrufenden Chemtrails HAARP Waffe und unser CIA Sprengung des WTC, haben Wir eine neue Stufe, unseres Weltkrieg eingeleitet.

Unser Zionisten EURO hat seinen Zweck erfüllt, Deutschland auszubeuten zu verschulden und unseren Bankenzusammenbruch FED-EZB aufzuschieben.


www.politikglobal.net
www.radioislam.org
www.wahrheit.se
www.zdd.dk
Kommentarhttp://kath-zdw.ch/maria/am.glauben.vorbei5.html
http://kath-zdw.ch/maria/am.glauben.vorbei4.html
http://kath-zdw.ch/maria/am.glauben.vorbei2.html
http://kath-zdw.ch/maria/am.glauben.vorbei3.html

Am 23.04.2011 um 18:47 Uhr schrieb Stefan folgendes ins Gästebuch:
NameStefan
E-Mail ottovb@gmx.de
OrtChina
BetreffMeine lieben Glaubensbrüder
EintragNach Lesen dieser Seite bin ich wahrhaft froh, dass die asiatischen Völker, allen voran China, die Führung übernehmen. Immerhein diese Menschen sind noch fähig Ihren gesunden Menschenverstand zu nutzen. Aber es stimmt schon, das Christentum ist wirklich ein sehr bequemes und effektives Machtinstrument, besonders im jetzigen dunklen Osten Europas...
Kommentarhttp://kath-zdw.ch/forum/index.php/topic,300.msg1990.html#msg1990

Am 21.04.2011 um 12:41 Uhr schrieb Margot folgendes ins Gästebuch:
NameMargot
BetreffTeufels Werk und Gottes Beitrag
EintragDie 2 neuesten Artikel zu dem Film hören sich nicht so gut an, eigentlich noch schlimmer, als die ersten Berichte...:

http://www.welt.de/fernsehen/article13227339/Ein-Film-der-die-Abgruende-des-Glaubens-ausleuchtet.html
http://www.wa.de/nachrichten/kultur-nrw/wdr-exorzismus-gottes-werk-teufels-beitrag-1213876.html

Wird es von euch auch eine Stellungnahme dazu geben?
KommentarEine Stellungnahme wird von uns erst nach dem ganzen Film ausführlich abgegeben.

Am 17.04.2011 um 19:48 Uhr schrieb Astrid Zollinger folgendes ins Gästebuch:
NameAstrid Zollinger
E-Mail astrid.zollinger@gmx.ch
OrtZürich 8048
BetreffLiebe
EintragLiebe Debora,
Meine Tochter Franziska und ihr Freund Roman lieben sich sehr.Sie möchten auch heiraten, so wie sie es mir sagen,doch er möchte noch verschiedene Sachen sich kaufen bevor er heiraten will.Das Problem ist, dass sie im moment nicht keusch leben,so wies der Himmel möchte und sie sich dadurch grosse schuld auf sich laden.Ich möchte sie bitten,die Göttliche Mutter und Jesus zu bitten,dass sie eingreifen, dass die beiden schneller heiraten,als geplant.Ich möchte ihnen schon jetzt ganz herzlich danken für die Fürbitten.
Ich wünsche ihnen alles liebe und gute und viel kraft,in dieser so traurigen Karwoche.
Ganz liebe grüsse Astri Zollinger

 
Am 09.04.2011 um 12:03 Uhr schrieb Anonymus folgendes ins Gästebuch:
NameAnonymus
E-Mail Anonymus@anonymnet.de.de
OrtWolfgangsee
BetreffJesus Christus
EintragGelobt sei JESUS CHRISTUS, dem ich aus ganzem Herzen in tiefster Demut dafür Danke , dass er sich erniedrigt hat aus Liebezu mir Mensch zu werden in Ewigkeit Amen. Geliebter Herr Jesus ich danke Dir ebenfalls aus ganzem Herzen in tiefster Demut, dass Du im Garten Getsemaneh in Todesangst aus Liebe zu mir Blut und Wasser geschwitzt hast und liebster Herr und Gott JESUS ich bin Dir aus ganzem Herzen in tiefster Demut Dankbar dass Du aus Liebe zu mir Dich hast ans Kreuz schlagen lassen um mit Deinem unendlich kostbaren Heiligen Blut die Sühne für meine Sünden zu übernehmen. Und das gleiche hasst Du für jeden Menschen getan! DANKE DANKe DANKE. Du liebster Herr Jesus bist das Licht der Welt, der Weg , die Wahrheit und das Leben. Amen

Am 07.04.2011 um 21:32 Uhr schrieb OG folgendes ins Gästebuch:
NameOG
E-Mail maxmusterman@gmx.de
Homepage http://www.habkeinehomepage.com
OrtBremen
Betreffhilfe/antwort von gott
EintragHallo zusammen,

ich vertraue auf gott und mir wurde bis jetzt immer geholfen wenn ich von HERZEN zu gott gerufen habe. Noch nie hat er mich im stich gelassen, und dabei habe ich schon so viel gesündigt. Herr verzei mir für meine sünden.

@all:
wir menschen beten oft wenn etwas passiert ist, z.b. wenn jemand im sterben liegt, oder wenn man in irgendeinem fall hilfe braucht.

wenn du an gott glaubst dann danke und bete zu ihm auch wenn du keine probleme hast bzw. nicht erst etwas passieren muss das du wieder betest.

das allerwichtigste dabei ist mit dem ganzen herzen dran zu glauben. das du in dich gehst und vollkommen auf gott vertraust, und mit all deiner liebe zu ihn betest. also nicht nur vater unser runter sagen weil du es mal auswendig gelernt hast sondern mit aller liebe aller erfurcht zu gott zu beten. oder auch in sich gehen und gar nichts sagen, nur tief nachdenken kann auch schon gut sein.

wenn du vollkommen auf gott vertraust, wird dir geholfen das hat gott versprochen!

ich habe schon viel gesehen und erlebt in meinem leben dabei bin ich erst 24, und für die die gott nicht kennen ist es schwer zu glauben das weis ich. Aber wenn ihr euch zu gott wendet wird euch der weg der wahrheit gezeigt.

vertraut auf gott mit all eurer liebe! und versucht das wichtigste gebot nächstenliebe zu befolgen, dann gäbe es keine kriege, kein hunger etc.

macht euch mal gedanken dadrüber!

Gruß
OG

Am 02.04.2011 um 21:23 Uhr schrieb NWO Rothschild Rockefeller folgendes ins Gästebuch:
NameNWO Rothschild Rockefeller
E-Mail aaronlebowitsch@gmx.de
Homepage http://www.zdd.dk
Ortglobal player
BetreffAtomgau wenn Du nicht spurst Goy goim
EintragWir danken Ihnen für ihre Unterstützung, bei unseren Scheinwahlen. Wir bieten Ihnen unsere Grünen Roten Gelben Schwarzen Zionisten, die alle samt dem Babylonischen Talmud, Strategieplan der Baphometanbeter im Wirtsland zuarbeiten.

Sie alle unterstützen unseren hebräischen Endlosweltkrieg, unsere Fasci=Faschismus, unseren okkulten SS-Totenkopf 322 mit den zwei Knochen unser Yale Universität, unser Eisernes Kreuz unser Templer-Tempelritter Jesuitenkhasaren.

Mit der Massenkrebs erzeugenden Chemtrails HAARP Waffe und unser CIA Sprengung des WTC, haben Wir eine neue Stufe, unseres geplanten Armageddon eingeleitet.

Unser Zionisten EURO hat seinen Zweck erfüllt.
Deutschland restlos auszupressen zu verschulden, und unseren Bankenzusammenbruch FED-EZB zu verzögern.

Wenn Sie diesen Beitrag löschen, helfen Sie Uns den Genozid an Afghanen Irakern Palästinensern Serben und Libyern zu beschleunigen.
www.euroausstieg.de.ms
www.radioislam.org
www.politikglobal.net
www.infokrieg.tv
www.zdd.dk

Am 28.03.2011 um 00:50 Uhr schrieb Hannover folgendes ins Gästebuch:
NameHannover
E-Mail robert.antowski@t-online.de
OrtHannover
BetreffMein Lob
EintragIch habe diese Seite vor einer Woche zum ersten mal entdeckt, und obwohl ich anfangs eher skeptisch war , find ich diese Seite unglaublich gut. Nicht nur, dass die Beiträge hier sehr gut anhand von Quellennachweisen (Bibelstellen etc.) belegt sind, die Seite trifft auch genau mein Meinungsbild was den Glauben angeht. Ich hoffe das solche Leute, die ich hier bereits im Gästebuch angetroffen habe (z.B. Maya) euch mit ihren Drohungen die Seite zu melden, keine Angst machen.
Macht nur weiter so ;)

Am 27.03.2011 um 05:38 Uhr schrieb "Raphael" folgendes ins Gästebuch:
Name"Raphael"
BetreffTotalitäre Seite
EintragWas ich bedauerlich finde, ist die Tatsache das diese Seite seine Leser vor fundamentale, vollendete Tatsachen stellt.

Mir fehlt ein wenig die Diskussion. Oder die Anregung zu eigenen Überlegungen. Ich meine, wir Sprechen hier vom Glauben, nicht von greifbaren Dingen. Im Gegensatz zum Verfasser -glaube- ich an daran das jeder seinen eigenen Weg finden muss, um seine Religion zu Leben. Und wer im herzen Gut ist, legt die katholischen Lehren schon korrekt aus, so das er mit sich Leben kann...

KommentarBei Gott gibt es nur eine Wahrheit. Und über diese Wahrheit will unsere Webseite informieren. (Eine Wahrheit - ausser Botschaften. Bis diese kirchlich anerkannt sind.)

Am 26.03.2011 um 18:15 Uhr schrieb Hajo folgendes ins Gästebuch:
NameHajo
E-Mail hajumaz@t-online.de
Betreffsog. "Irrlehre"
EintragVielleicht war die wahre Irrlehre die, welche
den Arianismus verdammt und seine Gläubigen
verfolgt hat.
KommentarDann sind Sie Arianist.
Auf der Webseite:
Arianismus. Eine der ersten grossen christlichen Irrlehren.
http://kath-zdw.ch/maria/arianismus.html

Am 21.03.2011 um 13:32 Uhr schrieb Wilma folgendes ins Gästebuch:
NameWilma
OrtGeeste
BetreffLiebe
EintragSchade das manche Menschen nicht glauben, beziehungweise immer sichtbare zeichen für ihren Glauben brauchen. Ich bin in der Hospiz tätig und kann nur sagen das mann gerade da die gegenwart des Himmels spürt. Menschen die sich auf ihren letzten Weg vorbereiten werden so sanftmütig und sind dankbar wenn sie nicht alleine sind. Wenn alle nach dem gebot der nächstenliebe leben würden, hätten wir den Himmel auf erden. Vergelts Gott für alles.Besonders für diese hilfreiche und Informative Hompage.

Am 18.03.2011 um 16:02 Uhr schrieb mathilde folgendes ins Gästebuch:
Namemathilde
E-Mail mathilde.huetz@aon.at
Ortkitzbühel
Betreffnachdenken
Eintraghoffe sehr ,das sich die leute wieder sehr auf
ihren nächsten besinnen und nicht um macht und besitz

Am 11.03.2011 um 19:32 Uhr schrieb terry folgendes ins Gästebuch:
Nameterry
E-Mail terraquinta@web.de
BetreffLudwig
EintragAch Ludwig...Ich habe über deine Sorgen gelesen und sie zu Herzen genommen. Ich wohne nur einen Fussmarsch von Pfarrer Augustinus Hieber. Er wird demnächst selig gesprochen. Er kannte Pater Pio persönlich. Segenspfarrer Hieber hat kurz vor seinem Tode profezeit, dass sein Körper nie verwesen wird und dass er unmittelbar nach seinem Tod ein Zeichen setzt.
Es ist das Rasenkreuz zu Meggen.

Lieber Ludwig. Es ist einer, der alles weiss und zum besten lenken kann.... es ist nicht Deine Ehefrau, sondern es sind die bösen Mächte, die Euch entzweien wollen. Ich rede aus Erfahrung

Lieber Ludwig.....ich werde für dich und Deine Familie beten

Am 06.03.2011 um 22:51 Uhr schrieb brigittte folgendes ins Gästebuch:
Namebrigittte
E-Mail elisa_angel@hotmail.de
Ortfrankfurt am main
Betreffgott
Eintragalles was ich denke
es gibt ihn gott vater
auch in dieser zeit mann muss nur lernen die zeichen gottes zu verstehen gott ich danke dir

Am 06.03.2011 um 18:28 Uhr schrieb Wundernde folgendes ins Gästebuch:
NameWundernde
E-Mail Jann.Torsten@T-Online.De
BetreffGuttenberg und die 10 Gebote
EintragVersündigen sich CDU/CSU am 7. und 8. Gebot wenn sie die Taten im Zusammenhang mit der abgeschriebenen Doktorarbeit des Herrn zu Guttenberg verharmlosen?

Am 03.03.2011 um 14:51 Uhr schrieb Moreno folgendes ins Gästebuch:
NameMoreno
E-Mail morenino@gmx.ch
OrtZürich
BetreffLiebe
EintragFurcht ist nicht in der Liebe, sondern die völlige Liebe treibt die Furcht aus; denn die Furcht hat Pein. Wer sich aber fürchtet, der ist nicht völlig in der Liebe.(1. Joh. 4.18)

Am 24.02.2011 um 20:30 Uhr schrieb Maya folgendes ins Gästebuch:
NameMaya
OrtNassau
BetreffEure Internetseite
EintragGanz knusper seid ihr in meinen Augen ja nicht...

Da Einträge erst nach Freigabe veröffentlich werden - Ihr werdet schon wissen warum - gehe ich davon aus, dass dieser Eintrag es nicht bis ins Gästbuch schafft...

Ich konnte übrigens kein rechtlich einwandfreies Impressum finden und habe die Seite daher an entsprechender Stelle zwecks Überprüfung gemeldet.

Viele Grüße.
KommentarOh jetzt krieg oder sollte ich als Webmaster Zeugen der Wahrheit Angst kriegen???? Das haben schon andere versucht.

Am 23.02.2011 um 16:25 Uhr schrieb Bianca folgendes ins Gästebuch:
NameBianca
E-Mail bianca.szimkus@gmx.de
OrtBerlin
Betreff10 Gebote
EintragDie 10 Gebote (wenn sie je wirklich verkündet worden sind) sind in Wortwahl so oft verändert worden, dass fraglich ist, ob sie dem Ursprung überhaupt entstammen. Jede Übersetzung erzeugt Fehler und wie viele Herrscher, (Kirchen-) Fürsten haben etwas ändern lassen...

Nee Kinder, wenn IHR den Glauben braucht ist dass ok, aber für mich ist er nicht nachvollziehbar...

Am 18.02.2011 um 21:39 Uhr schrieb Mara folgendes ins Gästebuch:
NameMara
E-Mail ria.gartner@webmail.de
OrtNesselwang
BetreffSchriftenrolle
EintragWer kann mir genaueres über die Aufzeichnungen und den Fund der Schriftenrollen die von den Essenern in vorchristlicher Zeit aufgezeichnet und in einer Felsspalte am Toten Meer gefunden wurden.

Am 17.02.2011 um 12:19 Uhr schrieb THOMAS P. folgendes ins Gästebuch:
NameTHOMAS P.
E-Mail tomekpuma75@o2.pl
Homepage http://www.gloria.tv/?media=70126
OrtWUPPERTAL
BetreffPAPST BENEDYKT XVI.
Eintrag DER PAPST WILL DER ÜBERLIEFERTEN HL. MESSE EINEN FESTEN PLATZ IN DER LITURGIE GEBEN !

KARDINAL CASTRILLON SAGTE: „ LASSEN SIE MICH DAS GANZ KLAR SAGEN: DER HEILIGE VATER WILL DASS DIE ÜBERLIEFERTE FORM DER HL. MESSE REGULÄERER BESTANDTEIL DES LITURGIESCHEN LEBENS DER KIRCHE WIRD DAMIT ALLE GLÄUBIGEN – DIE JUNGEN WIE DIE ALTEN – SICH MIT DEN ALTEN RITEN VERTARUT MACHEN UND VON IHRER SPÜRBAREN SCHÖNHEIT UND TRANSZENDENZ PROFITIEREN KÖNNEN DER HEILIGE VATER WILL DAS SOWOHL AUS PASTORALEN ALS AUCH TEHOLOGISCHEN GRÜNDEN“ (QUELLE: INTERNET. www.introibo).

SOWOHL AUCH: „ AM GRÜNDONNERSTAG SOLL DER PAPST UNIVERSELLE INDULT FÜR DIE HANDKOMMUNION AUFHEBEN WIRD MIT ANDEREN WORTEN : DER HEILIGE VATER WIRD DIE HANDKOMMUNION ALLGEMEIN VERBIETEN . ( QUELLE: INTERNET. www.introibo).

MARIA SIMMA DIE ARMEN SEELEN SEHERIN SAGTE:
„ DIE HANDKOMMUNION KOMMT WIEDER WEG VIELEICHT SCHNELLER ALS WIR GLAUBEN „ SIE SAGTE AUCH: „ SOLANGE DIE HANDKOMMUNION NICHT STRENG VERBOTEN WIRD KANN ES MIT DEM GLAUBEN IN DE RKIRCHE NICHT AUFWÄRTS GEHEN. „ UND AM GRÜNDONNERSTAG WIRD DER HEILIGE VATER IN ALLER ÖFFENTLICHKEIT DIE HEILIGE MESSE NACH DEM ALTEN ÜBERLIEFERTEN RITUS FEIERN !!! UND AM 25. MÄRZ AM (MARIÄ VERKÜNDIGUNG) SOLL DER PAPST NACH MOSKAU REISEN – HIER SEI IN ERINNERUNG GERUFEN WERDEN WAS CONCHITA V . GARABANDAL SEHERIN GESAGT HAT DAS WENN DER PAPST NACH MOSKAU REIST NACH SEINER HEIMKEHR DIE GROSSEN EREIGNISSE BEGINNEN WERDEN WIEDERVEREINIGUNG DER RUSSICH- ORTHODOXEN KIRCHE MIT ROM ( UNIERT ) …


http://regnumchristi.com.pl/doc/novene_zum_christi.pdf


-IN CHRISTO PER MARIAM-

BIS DAN THOMAS GRUSS !
http://www.piusbruderschaft.de/images/stories/video/show.php?video=filmwerk%2Fgdl_1.jpg&id=4895

Am 12.02.2011 um 12:39 Uhr schrieb Saskia Gelhaus folgendes ins Gästebuch:
NameSaskia Gelhaus
E-Mail Saskia.Gelhaus@gmx.de
Betreff?
Eintragmit dem denken daran das dieser eintrag sowieso nicht freigegeben wird aus angst vor kritik!

freunde ich als kind der großen göttin frage euch, wie könnt ihr zulassen das menschen wie anneliese michel zu tode gequält wurden, kreuzüge und tötung aller derer die nicht eurem glauben entsprechen??
wie könnt ihr immer noch glauben ihr wärt im recht?
Eure Macht ist längst verblasst und wir werden wieder auferstehen zu neuen Kräften, hinaus aus den ketten die ihr geschmiedet habt.
das zeitalter unserer Freiheit und unsrere Stärke hat längst begonnen und so wird die Welt wieder in Ihre Ursprünglichen lienien gebracht.

ich habe wieder begonnen zu atmen und diesmal ist es der große geist des alten weges der euch in die knie zwingen wird!
wir brauchen keine kriege des glaubens so wie ihr sie verlangt.

es ist an der zeit das ihr akzeptiert das es andere götter neben eurem gibt!

so war ich dieses Kind bin das zurück ins leben gesannt wurde sage ich euch, lasst die waffen nieder fallen.
es ist bereits vollbracht.
KommentarDann hast Du nichts verstanden. Lies alles aufmerksam nochmals durch. http://kath-zdw.ch/maria/anneliese.html

Am 10.02.2011 um 07:15 Uhr schrieb Michael folgendes ins Gästebuch:
NameMichael
Betreffverschiedenes zum Thema Austreibung, vor allem aber Jesus Christus
EintragHallo,

ich finde, man sollte dem Teufel nicht allzuviel Beachtung schenken. Auch wenn Exorzismus spannend wirkt.

Ich verstehe nicht, dass Dämonen ausgetrieben werden, einfach so. Das über mehrere Monate halte ich für Unsinn.
Matthäus 12 ab 43 Quelle Bibelserver, Rev. Elbersfelder Übersetzung:
Wenn aber der unreine Geist von dem Menschen ausgefahren ist, so durchwandert er dürre Orte, sucht Ruhe und findet sie nicht.
44 Dann spricht er: Ich will in mein Haus zurückkehren, aus dem ich herausgegangen bin; und wenn er kommt, findet er es leer, gekehrt und geschmückt.
45 Dann geht er hin und nimmt sieben andere Geister mit sich, böser als er selbst, und sie gehen hinein und wohnen dort; und das Ende jenes Menschen wird schlimmer als der Anfang.

Deswegen ist das Austreiben so eine Sache. Übrigens: Matthäus 7, ab 21 (Quelle Bibelserver Elbersfelder Rev. Übersetzung):

21 Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr!, wird in das Reich der Himmel hineinkommen, sondern wer den Willen meines Vaters tut, der in den Himmeln ist.
22 Viele werden an jenem Tage zu mir sagen: Herr, Herr! Haben wir nicht durch deinen Namen geweissagt und durch deinen Namen Dämonen ausgetrieben und durch deinen Namen viele Wunderwerke getan?
23 Und dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch niemals gekannt. Weicht von mir, ihr Übeltäter!


Es geht um die Errettung durch Jesus Christus.
Wenn man Dämonen austreibt und der betreffende Mensch nicht zum Glauben kommt oder kommen will, dann muss man ja mit rechnen, dass der böse Geist wiederkommt und noch andere mitbringt. Wenn jemand Christi Geist hat, also Gott in einem wohnt, dann kommt da keiner mehr von denen rein. Außerdem geht es ja auch darum, ob Gott es überhaupt zulassen würde. Er kennt die Wege eines Jeden. Und natürlich ist er die absolute Supermacht. Auch die Dämonen zittern. (Jakobus 2,19 19 (Bibelserver)"Du glaubst, dass nur einer Gott ist? Du tust recht; auch die Dämonen glauben und zittern.")
Ich denke, es geht darum, dass man sich erst mal an den Herrn Jesus Christus wendet, bevor man da irgendwas austreiben will. Er steht im Mittelpunkt. Nur durch ihn können Menschen gerettet werden. Er tauft mit heiligem Geist.
Es ist übrigens nicht der Wille des himmlischen Vaters, dass auch nur eines der Kinder, denen ja das Reich Gottes ist, verlorenginge.
Gott ist die Liebe. Der Herr steht im Mittelpunkt. Er hat den Teufel besiegt. Wir kämpfen zwar gegen die Gewalten und Mächte der Finsternis, aber das heißt nicht, dass wir es alleine versuchen könnten und überhaupt sollten. Ich merkte schon, wenn ich irgendjemanden zum Glauben bringen wollte, das es superschwer ist. Ohne Gottes Willen dafür kann ich da nichts tun oder muss die Grenzen akzeptieren, die da sind. Und ich bin da nicht der einzige von Neuem geborene Christ, der das so sieht. Wenn jemand Gedanken wahrnehmen kann, die nicht von Gott sind, heißt es übriegns nicht, dass er besessen wäre. Ich bin nicht der einzige Christ, der solche Gedanken wahrnehmen kann. Aber man kann als Christ auch die Gedanken wahrnehmen, die aus Gott sind. Also durch den heiligen Geist (Christi Geist) kommen. Und vor kurzem betete ich für jemanden, bei dem ich fand, dass er mir einiges Unrecht antat. Danach merkte ich auf einmal (wieder) Gottes Nähe. Die Sorgen gingen dann auch irgendwie flöten oder verschwanden in den Hintergrund. Also, Jesus Christus steht im Mittelpunkt. Niemand kann einen anderen Grund legen als der, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus (oder so ähnlich formuliert)

Vielleicht sollte man einfach beten für die Menschen, die hier ins Gästebuch schreiben und auch andere. Ich denke schon, was sonst kann man am Besten tun?!)
KommentarDiskussionen gehören ins Forum. kath-zdw.ch/forum

Am 04.02.2011 um 14:54 Uhr schrieb ursula folgendes ins Gästebuch:
Nameursula
E-Mail ursula.albin@hispeed.ch
OrtSt.Gallen
BetreffMyrtha Maria Müller
EintragWann kommen die neuen Botschaftenvom Januar 2011 ins Internet.Bis jetzt ist noch keine hier???
KommentarDank Deiner veröffentlicht

Am 03.02.2011 um 16:24 Uhr schrieb cornelia folgendes ins Gästebuch:
Namecornelia
BetreffNachdenken und dankbar sein:
EintragDu findest Dein Leben nicht okay?

Dann lies dieses:
Wofür wir dankbar sein sollten, es aber oft nicht mal registrieren: Den Partner, der Dir jede Nacht die Decke wegzieht, weil es bedeutet, dass er mit keinem anderen unterwegs ist.

Das Kind, das nicht sein Zimmer aufräumt und lieber fern sieht, weil es bedeutet, dass es zu Hause ist und nicht auf der Straße.

Die Steuern, die ich zahlen muss, weil es bedeutet, das ich eine Beschäftigung habe.

Die riesige Unordnung, die ich nach einer gefeierten Party aufräumen muss, weil es bedeutet, dass ich von Freunden umgeben war.

Die Kleidung, die mal wieder zu eng geworden ist, weil es bedeute, dass ich genug zu essen habe.

Den Schatten, der mich bei meiner Arbeit "verfolgt", weil es bedeutet, dass ich mich im Sonnenschein befinde.

Den Teppich den ich saugen muss, und die Fenster die geputzt werden müssen, weil es bedeutet, dass ich ein Zuhause habe.

Die vielen Beschwerden, die ich über die Regierung höre, weil es bedeutet, dass wir die Redefreiheit besitzen

Die Straßenbeleuchtung, die so endlos weit von meinem Parkplatz weg ist, weil es bedeutet, dass ich laufen kann und ein Beförderungsmittel besitze.

Die hohe Heizkostenrechung, weil es bedeutet, dass ich's warm habe.

Die Frau hinter mir in der Kirche, die so falsch singt, weil es bedeutet, dass ich hören kann.

Den Wäscheberg zum Waschen und Bügeln, weil es bedeutet, dass ich Kleider besitze.

Die schmerzenden Muskeln am Ende eines harten Arbeitstages, weil es bedeutet, dass es mir möglich ist hart zu arbeiten.

Den Wecker, der mich morgens unsanft aus meinen Träumen reißt, weil es bedeutet, dass ich am Leben bin und schließlich: die vielen nervenden E-Mails, weil es bedeutet, dass ich Freunde habe und es genügend Menschen gibt, die an mich denken.

....und solltest du glauben, Dein Leben wäre "beschissen", dann lies dies nochmal!
(Verfasser unbekannt)
 

Am 28.01.2011 um 05:33 Uhr schrieb Flowm folgendes ins Gästebuch:
NameFlowm
BetreffDas Christentum ist ine Lüge!
EintragJa, ich weiß ihr habt bestimmt viele solcher Einträge. Ich bin gelehrter Okkultist, ich habe mich vom Christentum mit Hass und Abscheu getrennt. Warum?
Weil euer Glaube frei erfunden, sinnlos und sofort alles Andersgläubige ermorden muss!

Darum möchte ich sagen, dass eure Beschreibung gegenüber dem Okkulten Weg VOLLKOMMEN übertrieben ist. Niemand erleidet psychische schäden nur weil er mal ein Experiment mit einem anderen Glaubensweg macht!

Mal am rande erwähnt. Früher hielt man das sterben einer Pflanze für ein Zeichen "Gottes" und musste dies natürlich lautstark verkünden. Irgend ein Narr hat das dann alles (nach mehreren alkoholischen Getränken) mitgeschrieben. So wurde eure Bibel erfunden.

Schonmal darüber nachgedacht?

Mfg
KommentarEin Urteil abzugeben stellt Wissen voraus. Unwissenheit oder Genehmlichkeit schützt keinen.

Am 22.01.2011 um 14:49 Uhr schrieb Winfried folgendes ins Gästebuch:
NameWinfried
E-Mail sekretaer@gmx.net
Homepage http://www.kath-zdw.ch
BetreffEintrag vom 15.01.11
EintragLiebe Brigitt,

den Film "Der letzte Exorzist" kenne ich leider nicht. Zu diesem Thema gibt es sehr viel interessantes Material, aber ich möchte Dir das in Deiner gegenwärtigen Situation nicht zumuten.


Zu Deinem Eintrag:

Was für ein "bleibender Schaden" ist das?

Was hat der Tod Deines Freundes damit zu tun?

Was hat es mit den Drogen auf sich?



Dies und anderes mehr müsste man schon wissen, um Dir helfen zu können.


Gruß,

Winfried

Am 14.01.2011 um 11:03 Uhr schrieb DORLY folgendes ins Gästebuch:
NameDORLY
OrtCH
BetreffGEISTER,DAMONEN,TEUFEL,ECT
EintragJA DAS ALLES GIBT ES,BEI MIR KOMMEN SIE AUCH JEDE NACHT.UND HABE KEINE HORORFILME GESEHN AU KEINE DROGEN GENOMMEN.
HABE SCHON PFARRER KOMMEN LASSEN ALLES GESEGNET,+WEIHRAUCH HAT ALLES NIX GENÜTZT.
POLTERGEISTER DAMONEN SOBALD MAN SICH ABLENKT UND NICHT IN SEINER MITTE MIT LIEBE +LICHTKUGEL IST KOMMEN SIE IN UNSERE KÖRPER HINEIN .
SINTOME SIND DANN SCHLAFFSTÖRUNGEN MAN HAT AUGEN ZU IST ABER HELLWACH,INNERE UNRUHE,IMMER SEHR MÜDE KEINE ENERGIE KEINE LUST WAS ZU TUN
SIE ZAPFEN EINEN DIE GANZE ENERGIE AB.
ES IST WAHNSINNIG WIE MAN LEIDET UND DER ARZT KANN EINEM NICHT HELFEN PILLEN NÜTZEN NIX GEISTER DAMONEN DIE LACHEN NUR .
DIE SEELE FÜHLT SICH TRAURIG UND DEPRESIVE AN
MAN HAT DAS GEFÜHL MAN IST EINE ANDERE PERSON NICHT MEHR SICH SELBER WEIL MAN POSEST IST VON DIESEN ÜBLEN WESEN.
SCHAMANEN NATURARTZE KÖNNEN EINEN HELFEN.
SONST WEISS ICH AUCH NICHT WER
HABE SCHON VIELES AUSPROBIERT SODASS ES MIR BESSER GEHT.
BIN MIIER NOCH AM SUCHEN
DAS VIELE BETEN HILFT AU NIT VIEL
MIT LICHT UND LIEBE DIE GANZE WELT REINIGEN
MAN FÜHLT ES MAN SIEHT ES
LICHT UND LIEBE IST DIE STÄRKSTE MEDIZIN
GRÜSSLI DORLY
KommentarSchamanen u.s.w. ist der falsche Weg.

Siehe:
http://kath-zdw.ch/maria/besessenheit.html
http://kath-zdw.ch/maria/okkulte.behaftung.html

Am 04.01.2011 um 23:58 Uhr schrieb KathLive folgendes ins Gästebuch:
NameKathLive
E-Mail Mondstaub164@web.de
BetreffFilm Exorzist
EintragLiebe Brigitt...dieser Film wurde rein von Menschen und Darstellern erstellt...also gewissermaßen "erfunden"...Ich glaube das die Stromstörung reiner Zufall war...Beschäftige dich lieber mit posetiven Wundern, wie z.B Guadalupe, wo eindeutig (wissenschaftlich) belegt ist, daß es sich um übernatürliche Phänomene handelt.. Übrigens, warum bezeichnest du deinen Seelenzustand so krass???

Am 04.01.2011 um 23:43 Uhr schrieb KathLive folgendes ins Gästebuch:
NameKathLive
E-Mail Mondstaub164@web.de
Betreffalber Ludwig Scheidung
EintragLieber alber Ludwig, ein Gebet ist niemals umsonst, wenn sich ihre Frau unbedingt scheiden lassen will können sie es wahrscheinlich nicht verhindern, ihr Leben geht dann bestimmt in eine andere posetive Richtung, auch sind die Kinder deswegen ja nicht weg, vielleicht können sie mit Reden oder anderer Hilfe ihre Ehe noch retten, wenn nicht, es geht immer weiter..Ich persönlich stelle mir z.B. das irdische Leben gerade ohne Religion ziemlich karg vor...Vertrauen sie weiterhin auf ihr Gebet....

Am 27.12.2010 um 20:28 Uhr schrieb alber ludwig folgendes ins Gästebuch:
Namealber ludwig
Betreffscheidung
Eintragmeine frau ,will sich mit zwei kleinen kinder scheiden lassen.15 jahre intensieves gebet scheint wenig wirkung zu zeigen.bitte um hilfe.ludwig.

Am 15.12.2010 um 12:01 Uhr schrieb Brigitt folgendes ins Gästebuch:
NameBrigitt
E-Mail briggit@mail.de
OrtHdh
Betreffschreck
EintragIch,WAR bei einem Freund und habe den Film "Der letze Exorzist" angeschaut. In diesem Film geht es um eine Frau der immer genau um 3Uhr Nacht etwas passiert. Als wir den Film zuende gesehen hatte war es kurz vor 3Uhr Nachts! Um punkt 3 Uhr erlebten wir einen Stromausfall. Ihr könnt euch nicht vorstellen welchen bleibenden Schaden das bei mir hinterlassen hat. Mein Freund ist mittlerweile verstorben, er hielt den Druck nicht aus. ich gehe seit der Nacht an zu einer Psychologin, die mir hilft, diesen schrecklichen Vorfall zu verarbeiten.. bitte schreibt eure Meinung dazu. Den Teufel habe ich auch schon gesehen. Er war groß und mächtig, jedoch habe ich davor Opium geraucht, deshalb weiß ich nicht ob der Teufel wirklich bei mir und in meiner schwarzen Seele gehaust hat.

Am 14.12.2010 um 22:16 Uhr schrieb Haurietis Aquas folgendes ins Gästebuch:
NameHaurietis Aquas
E-Mail Mwed@gmx.de
OrtFFM
BetreffBeiträge Pfr. Sterninger
EintragToll! Super Video-Beiträge!!! Aber: Könnten Sie diese auf Ihrer Seite zum Download einstellen oder verlinken, dass man sie auch runterladen kann? Vielen vielen Dank für diese tollen Beiträge. Das sind die Priester, von denen ich spreche! Haurietis Aquas
KommentarRealplayer Freeware Version installieren. Firefox Browser ebenfalls. Hauptseite mit Firefox starten. Einen Film abspielen und mit der Maus oben rechts des Filmes fahren. Da heisst es dann: Diesen Film herunterladen. Dasselbe gilt auch für Filme auf Youtube.
Die Filme werden dann unter C/Benutzer/Dein Anmeldename/Video/Realplayer abgespeichert.

Am 14.12.2010 um 20:46 Uhr schrieb nobody folgendes ins Gästebuch:
Namenobody
E-Mail lmbombillia@yahoo.de
OrtNRW
Betreffdanksagung
Eintragvielen dank an die ersteller dieser webseite. einige der gnosistischen lehren unseres erweckers erscheinen mir nun durch die offenbarung der hl. birgitta klarer. ich wünsche allen ein frohes weihnachtsfest. jeden tag im jahr !!!

Am 13.12.2010 um 22:59 Uhr schrieb Haurietis Aquas folgendes ins Gästebuch:
NameHaurietis Aquas
E-Mail Mwed@gmx.de
OrtFFM
BetreffAch es fehlen die richtigen Priester
EintragEin paar Gedanken zum Weihnachtsfest:
- Wo sind die Priester, die gerade jetzt gerne Menschen in ihren Kirchen empfangen, mit ihnen feiern, die Messe, den Rosenkranz beten, sich freuen auf die Geburt unseres Herrn?
- Wo sind die Menschen, die es noch schaffen, Weihnachten ECHT zu feiern, in Frömmigkeit und nicht in billiger Konsumlaune?
- Wo sind die Priester, die überzeugen können von Christus und der Kirche, weil sie selbst zutiefst überzeugt sind und andere "anstecken" können und begeistern?
- Wo ist unsere Kirche? Wo ist sie, dass sie sich so viele Angriffe gefallen lässt?
- Wo sind die Verteidiger unserer Kirche? Die Couragierten, die Engagierten, die Treuen, die Vorbildlichen, die wahren Christen?
- Wo Christus bist Du? Wir brauchen Dich so sehr!
- Amen!

Am 12.12.2010 um 10:44 Uhr schrieb Ramona folgendes ins Gästebuch:
NameRamona
BetreffDie Wahrheit findet ihr auf dieser seite
EintragDiese Seite ist die Wahrheit, warum behaupten soviele das Gegenteil? Jetzt hab ich einige Kommentare gelesen, und immer wieder wird behauptet das wäre falsch. Das kann nicht sein, in der Bibel steht das nicht ! Und warum ??? Weil sich leider für die meisten Gott seit der Bibel nicht mehr einmischen darf. Soviele Mystiker werden abgelehnt. Aber ihr armes Volk ihr ungläubigen, es wird euch nicht offenbart. EUCH nicht! Sondern nur denen die wirklich die wahrheit erkennen wollen. Wißt er denn nicht daß der Heilige Geist über diese Gottbegnadeten spricht ?
Ihr lehnt alles ab!!
So braucht ihr euch nicht wundern, wenn ihr dem falschen hinterher rennt, und eure seele nicht zur Ruhe kommt.
Mensch kehr um soooo lange du noch kannst. Uns steht die 2 Wiederkunft Jesus bevor!! Sei vorbereitet darauf wenn er die graden von den krummen seelen scheiden wird. (Das wahrscheinlich nur die wenigsten verstehen, was das bedeutet) Aufjedenfall will ich die Webmaster dieser Seite von Herzen danken!! Danke für eure große mühe. Von Ramona

Am 11.12.2010 um 10:30 Uhr schrieb LoveAndPray85 folgendes ins Gästebuch:
NameLoveAndPray85
BetreffKein Geschlechtsverkehr vor der Ehe
EintragLieber Günter,

zum Thema "kein Geschlechtsverkehr vor der Ehe" sie Gen. 2, 24 sowie Mt. 19, 4-7 (Jesus!).
Im Grunde geht es um die Würde des Menschen,
denn durch intime Beziehungen entstehen seelische Bindungen. Deshalb soll man sie nur mit demjenigen vollziehen, von dem man sich nicht trennt (daher auch keine Ehescheidung). Das ist alles nur zum Wohle des Menschen.

Liebe Grüße

Am 09.12.2010 um 16:42 Uhr schrieb iris gerling folgendes ins Gästebuch:
Nameiris gerling
E-Mail iris.gerling@t-online.de
Homepage http://www.fernsehd.com
Ortdortmund
Betreff10 gebote
Eintragdie 10 gebote find ich einfach

Am 08.12.2010 um 22:56 Uhr schrieb terry folgendes ins Gästebuch:
Nameterry
E-Mail terraquinta@web.de
Betreff8. Mai Maria Empfängis
Eintragheute, 8.12. ist Maria Empfängnis. Im Kirchenanzeiger stand um 17 Uhr Rosenkranz. Weil mich die Mutter Gottes schon 2mal an Maria Empfängnis erhört hat, wollte ich zum Dank zum Rosenkranzgebet.....ich war sehr traurig, als ich ihn allein beten musste, weil die Kirche leer war....es tat so weh....die Menschen vergessen Gott......Was ist, wenn noch mehr aus der Kirche austreten????? Was kommt dann....wenn die Gemäuer unbezahlbar werden??? Wann wird die Kirche zu einem Tanzschuppen verwandelt.

Am 30.11.2010 um 05:08 Uhr schrieb Benjamin folgendes ins Gästebuch:
NameBenjamin
E-Mail Benjamin5764@yahoo.de
OrtBerlin
BetreffDas 2. Gebot
EintragDie 10 Gebote kommen zuerst im 2. Buch Mose und dann nochmal im 5. Buch vor.
Christen vergessen das 2. Gebot: Kein Bild machen.
Und damit die Zählung wieder stimmt, muß man aus dem 10. biblischen Gebot zwei machen, die christlichen Nr. 9 und 10.

Und obwohl jeder evangel. Pfarrer Hebräisch lernt, korrigiert niemand "Du sollst nicht töten" in "Nicht morden".
"Nicht töten" setht weder im 2., noch im 5. Buch Mose, dort steht lo tirzach -> nicht morden.
Töten ist nicht verboten, weil es manchmal sogar notwendig ist, das Morden ist verboten.

Töten und Morden ist nicht dasselbe.

Und obwohl alle die Bibel vor sich haben, bleiben die Christen bei ihrer Verfälschung der Vorlage.

Ich habe so viele Christen befragt, aber keiner hat mir eine Antwort gegeben.

Benjamin

Am 16.11.2010 um 20:56 Uhr schrieb Nele folgendes ins Gästebuch:
NameNele
BetreffDinos in der Bibel
EintragVielen ,lieben Dank an Maria!!Das Sie sich die Mühe gemacht haben ist wirklich nett von Ihnen. Einige meiner Fragen wurden beantwortet.Liebe Grüße und Gottes Segen :)
KommentarIch werde die nächsten Tage in der Webseite zu diesem Thema neue Erklärungen liefern.

Webmaster Zeugen der Wahrheit

Am 15.11.2010 um 20:22 Uhr schrieb Oliver folgendes ins Gästebuch:
NameOliver
OrtBRD
BetreffDiese Seite ist die Wahrheit
EintragDiese Seite ist die Wahrheit-einfach fantastisch-hier kann noch in diesen verblendeten Zeiten in denen wir Leben die Volle Wahrheit lesen.
Danke für diese Seite

Am 15.11.2010 um 12:25 Uhr schrieb Günter folgendes ins Gästebuch:
NameGünter
BetreffKonzile
EintragIn manchen Dingen seid ihr etwas extrem, finde ich. Gerade die Sache über den Ehebruch und den vorehelichen Geschlechtsverkehr. Letzteres wird in der Bibel nämlich gar nicht erwähnt. Und die vatikanischen Konzile... das waren Menschen wie du und ich. Was die gesagt haben, hat nicht mehr Gültigkeit, nur weil inzwischen so viel Zeit vergangen ist. Menschen sind nun mal nicht unfehlbar. Und auch vor 1000 Jahren nicht. Deshalb finde ich Begründungen mit Bezug auf solche Konzile sehr fragwürdig.
Gruss Günter
KommentarDie Suche nach der Wahrheit, wird dir diese Fragen mit der Zeit beantworten.

Am 14.11.2010 um 11:55 Uhr schrieb maralkos folgendes ins Gästebuch:
Namemaralkos
E-Mail maralkos@gmail.com
Homepage http://www.katholik.ch
OrtWidnau
BetreffWas sie sagen stimmt mit dem was sie tun nicht überein.
EintragUnd sie predigen Wasser und trinken Wein. Ja so ist es. Habe heute Morgen vor der Kirche in Lustenau einen aufgebrachten Pfarrer (Pfr. Thomas Sauter) gesehen, der wütend einen bettelnden Zigeuner verjagt hat. Der Pfarrer griff sofort zum Handy. Ich hörte nur was von Polizei die hätte doch...

Am 14.11.2010 um 11:55 Uhr schrieb Jürgen folgendes ins Gästebuch:
NameJürgen
Homepage http://www.jesus24.at
BetreffGruß
EintragHallo,
danke für die wirklich interessante und vielseitige Homepage. Ich komme wieder.
Alles Liebe
Jürgen

Am 14.11.2010 um 07:58 Uhr schrieb Sucher folgendes ins Gästebuch:
NameSucher
BetreffUnstimmigkeiten
EintragTut mir leid, aber das Wirken und den Reichtum der Kirche kann ich nicht mit den 10 Geboten in Verbindung bringen.
KommentarDieser Gästebucheintrag wurde ins Forum gestellt, zweck's Beantwortung.

Link:
http://www.razyboard.com/system/morethread-eintrag-im-gaestebuch-reichtum-der-kirche-kath-1996675-5996548-0.html

Am 07.11.2010 um 11:09 Uhr schrieb Ludwig Lamprecht folgendes ins Gästebuch:
NameLudwig Lamprecht
E-Mail ludwigl@bluewin.ch
OrtCH-9630 Wattwil
BetreffAntonius hat mir geholfen
EintragIch musste nach 35 Jahren mein Wohnmobil-das in Italien stationiert war räumen-dabei vermisste ich ,als ich nach Hause abfahren wollte,meinen Pass mit allen Dokumenten
Ich suchte und suchte aber fand nichts-ich räute mein Aute wieder aus und fand nichts-
Da kam mir meine Mutter in den Sinn,sie hat immer wenn sie etwas nicht mehr fand zu Antonius gebetet er solle ihr helfen--
Ich bittete also dass Anionius mir helfe und das voller Inbrust-auch die Italiene die mir beim suchen halfen,bitteten und Sie glauben es nicht plötzlich war es wie wenn jemand sagen würde-Da musst du suchen--Ich fand alle meine Dokumente ganz hinter dem Bett,das man aufkippen konnte und wir schon vorher gesucht hatten--Es war wie ein Wunder und ich verehre seid damals Antonius als mein Helfer-
Herzliche Grüsse Ludwig Lamprecht
aus der Schweiz

Am 06.11.2010 um 17:26 Uhr schrieb MARIA folgendes ins Gästebuch:
NameMARIA
E-Mail maria-theresa@arcor.de
Ortdahlenburg
Betreffalles
EintragDiese Seite ist fantastisch-Gott segne euch !!!
Alles was man wissen soll oder sollte findet man,ich kann nie genug von dieser Seite kriegen
DANKE;DANKE;DANKE

Am 05.11.2010 um 10:15 Uhr schrieb H. folgendes ins Gästebuch:
NameH.
E-Mail berggeischt@hotmail.com
Ort-
BetreffSkapulier
EintragGrüß Gott!

Wo kann man das originale Skapulier vom Berge Karmel beziehen?

danke

Am 03.11.2010 um 09:03 Uhr schrieb Maria folgendes ins Gästebuch:
NameMaria
Homepage http://www.life-is-more.at/fragen/dinosaurier_in_der_bibel.htm
OrtKöln
BetreffBibelstelle wegen Dinos
EintragHabe was gefunden über die Dinos. Link ist oben bei.

lg
Maria

Am 03.11.2010 um 09:00 Uhr schrieb Maria folgendes ins Gästebuch:
NameMaria
OrtKöln
BetreffDinosaurier wurden erwähnt
EintragDiese werden erwähnt, aber anders beschrieben in der Bibel. Wenn ich die Stelle finde, schreib ich nochmal.

lg
Maria

Am 02.11.2010 um 23:22 Uhr schrieb philipp folgendes ins Gästebuch:
Namephilipp
E-Mail phobertuefer@bluewin.ch
Ortsempachersee
Betreffaus meinem Innersten
EintragHallo zusammen und schönen guten Abend!
Bin zufällig auf die "Zeugen der Wahrheit" gestossen und hab zuerst den Bericht über die Evolutions-Kritik gelesen, dann die 40 Fragen.
Ich kann nicht verstehen, dass man an der Evolutionslehre so erbärmlich und erniedrigend herumhaken kann, denn Darwin hat mithilfe von andern Wissenschaftern in seiner Zeit eine hervorragende Arbeit geleistet....die im übrigen auch gar nicht einem möglichen Werk Gottes widerspricht. Ich verstehe die Aufregung nicht. Er selbst hat ja auch Gott nicht in Frage gestellt, das haben andere gemacht, zu allen Zeiten . Seine Theorie ist auch nicht mehr "nur" Theorie, sondern allerspätestens mit der Entdeckung der DNA von J.D.Watson/F.Crick pures Faktum. Wer dies einfach negiert ist auch fähig, alles andere als Lüge abzutun oder zu verdrehen. Die absurde Erwartung des Autors geht dahin, sämtliche Details des Schöpfungsprozesse im Detail zu er-kennen. Das wird nie möglcih sein, denn unsere Fähigkeiten reichen dazu nicht aus, denn wir sind nur Menschen und nicht allmächtig. Aber in der Natur des Menschen liegt es gerade, dass er forscht und wissen will, was die Gesetzte des Lebens und der ganzen Prozesse sind. Das gehört zu Imperativ des Lebens. Viele arbeiten in ehrlicher Absicht daran, dies zu ergründen.
Gerade die kath. Obrigkeit hat deshalb im Zuge der Wissenschaft schon mit vielen Annahmen brechen müssen. Die Erde dreht sich mittlerweile um die Sonne als Zentralgestirn und nicht mehr umgekehrt, und der Mensch ist auch "nur" ein hochentwickeltes Tier geworden und hat gar keinen wirklich freien Willen. Das ist auch gar nicht wichtig, denn unser Leben geschieht ja anscheinend eh nach dem Willen des einen Allmächtigen. Wie könnten wir uns denn seinem Willen widersetzen, wenn wir ja ein Teil von seiner allumfassenden Schöpfung sind. Fragezeichen!
Ich fühle ganz stark, dass in diesem Forum der Wille zur Objektivität und Relevanz nicht Priorität hat, sondern Rechthaberei und Kleinmütikeit das Feld beherrschen. Liebe Leute, lebt euer Leben und hängt es nicht an Dogmen, achtet einander und helft den Schwächeren und lebt ganz einfach nach der gültigen und allverständlichen Regel:
Erkenne deinen Mitmenschen als einen Teil deiner selbst, und handle dementsprechend!
Übrigens: Den Eintrag "Gott" im öffentlichen Wikipedia ist sehr empfehlenswert!
Wünsch euch allen, liebe Erdenbürger, ein bewusstes, neugieriges und geniessendes Leben trotz allem täglichen Kleinkram. Ich schau dann mal gerne wieder vorbei...
Jeder tut, was er vermag.
Philipp,
das erste Wesen seit 3,5 mia.Jahren, dessen Geist aus sich selber erkennt, dass er nur Synapsen ist.

Am 01.11.2010 um 12:14 Uhr schrieb A.S.M folgendes ins Gästebuch:
NameA.S.M
E-Mail annso@mcbrion.de
Betreff...
EintragEs ist nicht böse gemeint, aber gaubt ihr wirkich das satanismus irgend was mit tiere aufschlitzen, schwarze messen halten und schwarze sachen anziehen zu tun hat?
Wenn ihr mir darauf ne ehriche antwort geben würdet wäre ich sehr dankbar...
ihr könnt mir ja ne e-mail schreiben (annso@mcbrion.de)

Am 25.10.2010 um 22:40 Uhr schrieb Robby folgendes ins Gästebuch:
NameRobby
OrtPfullingen
BetreffI-Net Seite und Daten
EintragSalve,

habe mich vor 2 Wochen via Mail zwegs Zugangsdaten an Euch gewendet, die Daten auch erhalten, werde die Tage noch mal die Mail zurückbeantworten und mich nachträglich fürs entgegengebrachte Vertrauen und die Freundlichkeit bedanken!

Vergelts Gott sendet Robby

Am 20.10.2010 um 21:42 Uhr schrieb M. Krogmann folgendes ins Gästebuch:
NameM. Krogmann
E-Mail m.krogmann88@hotmail.de
OrtHannover
BetreffGästebucheintrag
EintragSehr geehrte Damen und Herren,
dies ist eine sehr beeindruckende Seite über Pater Pio. Ich schaue sie mir immer wieder gerne an.Vielen Dank!
Mit freundlichem Gruß Marietta Krogmann

Am 20.10.2010 um 20:16 Uhr schrieb Nele folgendes ins Gästebuch:
NameNele
BetreffDinos in der Bibel
EintragDanke erstmal für Ihren Kommentar.Leider klappt das mit dem Link nicht.Ich hab das jetzt mehrmals versucht auf meinen Pc zu laden,bisher aber ohne Erfolg.Könnten Sie mir vielleicht einen anderen Link/ oder etwas ähnliches senden?Vielen lieben Dank schonmal!

Am 20.10.2010 um 11:52 Uhr schrieb filius folgendes ins Gästebuch:
Namefilius
E-Mail felicis@gmx.ch
OrtZürich
BetreffAntwort an Christian
EintragFriede Allen!

Lieber Christian aus München,
Deine Frage(n) gaben mir Anlass, etwas dazu beizutragen. Eigentlich müsste dies ja im eigens dafür bereitgestellten Forum geschehen, aber ich habe Deine Zeilen eben hier gelesen...
Sei Dir bewusst, dass wahre Gläubige Dich wegen Deines Zweifels, Deiner Hinterfragung nicht verurteilen! Auch ich war als wissenschaftlich Orientierter eher geneigt, wirklichen Belegen zu glauben. Doch genau da befindet sich wieder das Wort "Glaube"! Wir sind alle Geschöpfe Gottes und uns liegt es frei, so zu leben und zu glauben, wie wir möchten. Unser vermeintliches "Wissen" ist unsere Geissel, denn wir glauben nur noch, was bewiesen werden kann! Doch wir sind mittlerweile so weit, dass wir nicht einmal mehr bereit sind zu glauben, was wir sehen oder hören: wir trauen unseren eigenen Augen/Ohren nicht mehr! Ein persönlich extrem tiefgreifendes Erlebnis brachte mir das Bewusstsein zurück, dass Gott existiert! Ich fand meinen Glauben wieder und seither bestätigt mir vieles die Existenz des Allmächtigen. Wir neigen dazu, was nicht offensichtlich beweisbar ist, abzulehnen und als inexistent zu betrachten. Ein einfaches Beispiel: Gedanken. Gedanken sind geistiger Natur und niemand, ausser der Denkende selbst, weiss, was im Moment wirklich gedacht wird! Sicher: man kann Gedankenströme messen. Aber zeigen sie auch den Inhalt des Gedankens? Trotzdem ist er existent und nur der Denkende kennt seinen wahren Inhalt!
Ich habe noch heute manchmal meine Zweifel an gewissen Dingen, lassen mich hinterfragen. Aber das ist nicht verwerflich - im Gegenteil! Prüfe, woran Du glauben möchtest! Es gibt nur zwei Schlüssel zu Gott: Vertrauen und Liebe.
Vertraue Dir selbst, so wirst Du Vertrauen in Gott gewinnen. Der Allmächtige wird Dir den Weg weisen, wenn Du nur bereit bist, seine Antwort auch annehmen zu wollen. Habe Geduld!
Hast Du Kinder? Sie machen uns Sorgen, Freude, geben uns Liebe und Vertrauen, streiten und verweigern manchmal unsere Ermahnungen. Und trotzdem lieben wir sie über alles! Genauso ist es mit Gott und uns Kindern. So, wie iwr ihn manchmal einfach nicht hören wollen und auf eigene Faust erleben möchten, liebt Gott uns trotzdem! Verstehe meine Worte bitte nicht als Bekehrung, sondern als Denkanstoss für Deine Fragen! Ich bin gerne bereit, Deine Meinung darüber zu lesen! Viellicht hilft es auch anderen, einmal diese Dinge aus einem andern Blickwinkel zu sehen!

Liebe und friedvolle Grüsse!

Am 18.10.2010 um 16:52 Uhr schrieb Michael folgendes ins Gästebuch:
NameMichael
E-Mail schalke.michi@arcor.de
OrtBamberg
Betreffangst
Eintragbitte betet für meine kinder das sie wieder zu mir nach hause dörfen sie sind zu zeit im heim sie darfen mich auch nicht besuchen .weil der man von meine ex frau so agresif ist .betet auch für denn man das er weg geht von meiner ex frau sonnst geht sie under .danke

Am 17.10.2010 um 17:06 Uhr schrieb Marlene folgendes ins Gästebuch:
NameMarlene
OrtÖsterreich
Betreffunversehrte Heilige
Eintragdachte immer, dass es sinn habe, beerdigt zu werden. dh dass die ausgestellten leichname dann unter gewissen umständen nicht doch angebracht ist... der mensch braucht beweise um zu glauben bzw glauben zu können, doch ist dies ethisch und moralisch vertretbar?
KommentarDie Antwort steht in deinem Text!

Am 12.10.2010 um 14:17 Uhr schrieb OLAF folgendes ins Gästebuch:
NameOLAF
E-Mail novostrum@live.de
Ort40764 Langenfeld
Betreff Eine gute Seite
Eintrag"Gottes Segen" vor ab !
Ich bin sehr angetan von diesen Seiten , hierbei Euch. Ich bin "trockener Alkoholiker" und habe vor einiger Zeit ,in der ich am Abgrund meines Lebens stand,eine Erfahrung gemacht, die ich immer bezeugen will:
"Ich rief Gott um Hilfe"!!! "Jesus kam"!!!
"Menschen kamen und halfen mir"!!!

Am 09.10.2010 um 13:07 Uhr schrieb Brigitte folgendes ins Gästebuch:
NameBrigitte
E-Mail Brigittefalkner@safetypost.de
OrtZürich
BetreffNachtodliche Belehrungen?
EintragGrüß Gott und Sali!

In letzter Zeit wurde ich zweimal aufmerksam gemacht auf "nachtodliche Belehrungen des 1817 verstorbenen deutschen Geheimrats Jung-Stilling.

Dieser soll auch hier in verschiedenen Kantönen Gespräche in Begleitung seines Schutzengels Siona geführt haben.

Was ist davon zu halten?

Tschau zämä,

Brigitte.
KommentarDa bin ich überfragt?
Webmaster Zeugen der Wahrheit

Am 07.10.2010 um 16:26 Uhr schrieb Christine folgendes ins Gästebuch:
NameChristine
E-Mail Christine9999@gmx.de
OrtNeumarkt
BetreffNamenspatron
EintragHallo!ich geh in die 5.klasse und wir müssen in reli. unseren namenspatron wissen und noch was er/sie gemacht haben das sie heilig gesprochen wurden.Bitte sie es wissen (Christne) dann schreiben sie es mir danke

Am 30.09.2010 um 23:25 Uhr schrieb MariasKind folgendes ins Gästebuch:
NameMariasKind
E-Mail marias_kind@web.de
OrtBochum
BetreffDer Koran wird auch verkauft!
EintragHallo Nele,

Du schreibsT:
"Nico
Betreff Ingil
Eintrag oder besser gesagt In dem Moment wo die heilige SChrift zu einem weltlichen Preis verkauft wird (zu Geld gemacht wird)ist es für mich nichtmehr die heilige SChrift.is im Kuran nachzulesen. Wenn ich jemand hier zu nah getreten sein sollte tut es mir leid.Ich hab ja nur versucht ein Bruchteil des Islam rüberzubringen.Alles Lob gebürt Gott."

Aber der Koran wird ja auch verkauft!

Am 29.09.2010 um 20:31 Uhr schrieb Nele folgendes ins Gästebuch:
NameNele
BetreffFrage zur Schöpfung
EintragIch hab da eine Frage die mich sehr beschäftigt.Und zwar würd ich gern wissen wie man die Knochenfunde der Dinosaurier aus katholischer Sicht erklärt.Ich meine,wir glauben an die Schöpfung ducrh Gott.Gott hat alles perfekt erschaffen.Menschen,Pflanzen und auch die Tiere.Wie kommt es nun das die Archäologen und Wissenschaftler aber diese Knochen finden,wo diese Tiere nicht in der Bibel erwähnt werden??Woher stammen diese Knochen??Ich wäre froh drum wenn mir jemand da weiterhelfen könnte :-) LG
KommentarIch bin noch nicht dazu gekommen dieses Word Doc zu veröffentlichen. Für Sie hab ich es hochgeladen.
http://web246m.dynamic-kunden.ch/Dr. Spindelbroeck 004327452131.doc
Mir fehlt die Zeit

Am 29.09.2010 um 17:35 Uhr schrieb Sepp folgendes ins Gästebuch:
NameSepp
E-Mail bayernboss@email.de
OrtElsenbach
BetreffGebetsbitte
EintragIch bitte dafür, dass ihr betet für Magdi und ihre Schwester, damit sie einen ehrlichen Mann finden mögen.
Vergeltsgott.
Sepp

Am 29.09.2010 um 08:29 Uhr schrieb Nihad folgendes ins Gästebuch:
NameNihad
BetreffUnverschämt
EintragIch finds nur arm wenn hier gleich zu einem Eintrag von mir gleich ein Link mit Gehirnwäschevideos gepostet wird.
Ein Link mit Shaitanmultimedia kann jeder einstellen aber was dazu sagen können Sie selbst nicht.

Am 29.09.2010 um 08:17 Uhr schrieb Nihad folgendes ins Gästebuch:
NameNihad
BetreffDer Verstand
EintragWer nichts verstehen will, der wird auch nichts verstehen.Gott hat sein Herz versiegelt.
Alles Lob gebürt Gott!

Am 28.09.2010 um 21:04 Uhr schrieb Haurietis Aquas folgendes ins Gästebuch:
NameHaurietis Aquas
E-Mail Mwede@gmx.de
OrtFrankfurt am Main
BetreffNa dann
EintragNa dann, liebe Nele, ist ja alles geklärt. Ich denke, Sie liegen nicht ganz falsch. Ihnen alles Gute und Gottes Segen.

Am 28.09.2010 um 14:08 Uhr schrieb Nico folgendes ins Gästebuch:
NameNico
BetreffPunkt2
EintragDesweiteren glauben Wir Moslime an alle ca. 124000 Propheten unter anderem auch an den Jusus z.B. Alles Lob gebürt Gott.

Am 28.09.2010 um 14:02 Uhr schrieb Nico folgendes ins Gästebuch:
NameNico
BetreffIngil
Eintragoder besser gesagt In dem Moment wo die heilige SChrift zu einem weltlichen Preis verkauft wird (zu Geld gemacht wird)ist es für mich nichtmehr die heilige SChrift.is im Kuran nachzulesen. Wenn ich jemand hier zu nah getreten sein sollte tut es mir leid.Ich hab ja nur versucht ein Bruchteil des Islam rüberzubringen.Alles Lob gebürt Gott.
Kommentarhttp://web246m.dynamic-kunden.ch/maria/seite.fuer.moslems.html

Am 28.09.2010 um 13:48 Uhr schrieb Nico folgendes ins Gästebuch:
NameNico
BetreffEvangelium
EintragIch als Moslem glaube an das Evangelium im orginaler Form, was heißt an den Teil der da war bevor der Teufel zu Paulus faule Flausen ins Ohr flüsterte.Alles Lob gebürt Gott.
KommentarDazu nur
http://www.youtube.com/watch?v=3IS77zd9wto&feature=player_embedded

Am 28.09.2010 um 11:46 Uhr schrieb Michael folgendes ins Gästebuch:
NameMichael
Homepage http://www.gute-nachricht.org/
BetreffPapstbesuch
EintragVergelt's Gott!
Wir bedanken uns ganz herzlich bei Allen Menschen, die für die apostolische Reise des Papstes nach Großbrittannien gebetet, geopfert und gefleht haben. Dank eurer aller Gebete ist die Reise zu einem derartigen Erfolg geworden, wie man es sich nicht hätte träumen lassen. Der Herr hat sein heiliges Licht durch seinen Diener in die säkulare Finsternis dieser Welt leuchten lassen und der Welt ein eindrucksvolles Zeugnis von Demut, Güte, Barmherzigkeit, Liebe und Klarheit gegeben. Tausend Dank für Ihr Mitwirken. Möge es Ihnen ewig vergolten sein.

Am 28.09.2010 um 00:51 Uhr schrieb Nele folgendes ins Gästebuch:
NameNele
E-Mail nelegourie@live.de
BetreffHaurities Aquas
EintragIch hab mich an der Textstelle etwas undeutlich ausgedrückt.Ich meinte damit nicht Sie als Person sondern Sie ,die Moslems.Tut mir leid das Sie das falsch aufgefasst haben.
Mich ärgert einfach nur,das das Leiden der Christen immer so heruntergespielt wird.Kleinste Verfehlungen gegenüber den Moslems haben aber immer gravierende Folgen.
Vor einigen Tagen erst wurden wieder zwei aramäische Christen in Syrien verhaftet,weil sie eine Assyrische Flagge in der öffentlichkeit mit sich geführt haben.Die jungen Männer ( ca 21/23) sind jetzt in Gefangenschaft und niemand weiß welche Folter sie erdulden müßen oder ob sie jemals wieder lebend frei kommen....die GfbV (Gesellschaft für bedrohte Völker) berichtet darüber auf ihrer Seite http://www.gfbv.de/pressemit.php?id=2409
Wie steht es nun mit der Toleranz gegenüber anders Gläubigen??
Toleranz sind zusammengesetzte Buchstaben die im Wortschatz der Moslems keinerelei Bedeutung haben!!
Ich wiederholle mich,wenn ich sage das das nichts gegen Sie als Person ist.Ich kann mir das nur nicht länger mitansehen wie alles was Moslems machen stillschweigend hingenommen wird,aber gleichzeitig alles was unsere Glaubensbrüder anfangen im Kern erstickt und als etwas schlechtes dargestellt wird.
Schlomo (Frieden) Ihnen und den restlichen Gläubigen dieser Seite.
Nele (Übrigends LiebE :-) )

Am 27.09.2010 um 20:50 Uhr schrieb Marias Kind folgendes ins Gästebuch:
NameMarias Kind
E-Mail marias_kind@web.de
BetreffAn Nico
EintragLieber Nico,

ärger Dich nicht! Böse Menschen gibt es auch unter den "Christen"/Christen. Solche gab es fast von Anfang an. Das NT fordert uns Christen in keinster Weise dazu auf, Gewalt gegen andere Menschen auszuüben. Und wenn dann "Christen" es dennoch tun, dann sind es für mich keine Christen, weil das mit dem Evangelium Jesu Christi nicht übereinstimmt. Jesus hat uns aufgefordert, unsere Feinde zu lieben, und nicht sie zu hassen und zu verachten. Wir sollen ihnen in Liebe begegnen, aber je nachdem auch in Strenge.

Eins verstehe ich nicht: Wie ist es möglich auf der einen Seite Moslem zu sein, und auf der anderen Seite an das Evangelium Jesu Christi zu glauben? Denn das Evangelium beinhaltet auch, dass man an Jesus, den Messias glaubt. Und das verneint ja der Koran.

Gott segne Dich!

Marias Kind

Am 26.09.2010 um 22:00 Uhr schrieb christian folgendes ins Gästebuch:
Namechristian
E-Mail mail@nachtstrom.com
Homepage http://www.nachtstrom.com
Ortmünchen
Betreffmeine grösste frage
EintragWie ist es möglich dass auch vernunftbegabte Menschen an Gott tatsächlich GLAUBEN, also glauben dass es ihn ECHT gibt!? Ich versteh es einfach nicht. Ach würde ich es doch verstehn. Ist es die todesangst? Angst vor dem nicht-sein für immer? die hab ich auch, das könnt ihr glauben und oft wars knapp und ich hab mich schonmal verabschiedet bevor mir die narkosespritze vor einem kritischen eingriff gegeben wurde(zum glück bin ich immer wieder aufgewacht) aber deswegen fang ich doch nicht an an Gespenster oder Gott oder Kobolde zu glauben?! Ich mein es echt nicht böse, ich bin christlich erzogen von der taufe bis zur Firmung ich dachte früher man macht das halt weils alle machen, aber das manche Menschen WIRKLICH an gott glauben weiss ich erst seit ich 21 bin und bis heute versteh ich es einfach nicht, jetz bin ich 28. Man kann doch nachlesen wie er erfunden wurde und warum soll der katholische gott der richtige sein und nicht die altägyptischen? fragen über fragen, bitte hasst mich nicht weil ich nicht glaube, ich bin halt eine "verlorene Seele" würdet ihr doch sagen. wie macht ihr das? wie glaubt ihr? Muslime, Christen, Juden... Wie? und Warum? ich kann mir absolut alles naturwissenschaftlich erklären, warum sollte ich glauben, wenn ich doch wissen kann. ein trauriges wissen, das niemand da ist der die welt in meinem sinne ändert aber doch eigentlich das normalste von der welt...

Am 26.09.2010 um 02:59 Uhr schrieb willi folgendes ins Gästebuch:
Namewilli
E-Mail wvda-wwh@t-online.de
OrtAixheim
BetreffGlaube
EintragIch weiß nicht mehr was ich glauben soll!!! ist nun das wort Jesu,oder das wort Gotes richtig. siehe altes und neues testament. beispiel: Gott sagt: auge um auge zahn um zahn! Jesus sagt:...auch die andere backe hinhalten. ihr wisst was ich meine. soll ich nun das wort Jesu befolgen,oder das wort Gottes?! wenn ich nun mit jemanden was bespreche,soll es dabei verbleiben was ich gesagt habe,oder was mein sohn sagt? natürlich bin ich christ! auch wenn ich nicht in die kirche gehe!! für mich jedoch gillt mehr Gottes wort! (das alte testament). ich glaube an die 10 Gebote!,und versuche auch dannach zu leben!! diese sind definitiv Gottes worte! unsere ganzen gesetzesbücher wären normalerweise überflüssig würde man die zehn gebote befolgen. Gott sagt: auge um auge ,zahn um zahn. jedoch auch gleichzeitig : du sollst nicht richten damit du nicht gerichtet wirst! zum besseren verständnis bedeutet das für mich: wenn mein sohn meiner tochter die linke hand abschlägt,hat sie nun das recht meinem sohn auch die linke hand abzuschlagen? nein!! denn,was ist wenn mein sohn nun rechtshänder ist,und meine tochter linkshänder. ihm würde das abschlagen der linken hand wohl kaum was ausmachen weil er doch die rechte benutzt,im gegensatz zu ihr. darum sollte ich (als vater= Gott,bitte nicht falsch verstehen!!) richten, damit dem verursacher auch die hand abgeschlagen wird die er nötiger braucht,um gleichstand zu erreichen. das verstehe ich unter Gottes wort! kann mir jemand vielleicht sagen warum ich mich aufgrund einer begebenheit für mich entschieden habe die Biebel zu lesen als ich 16 jahre alt war, diese ca. 4,5 jahre gelesen habe(altes und neuses testament), um siese auch aus meiner sicht zu verstehen,und ab diesem zeitpunkt (ca.2 wochen später,nach dem ich mit dem lesen der biebel begann),mit visionen verbunden war,die auch punktgenau eingetroffen sind!? für mich waren diese visionen das was in zukunft passiert bereits kurze erinnerungen aus der vergangenheit. diese gabe besitze ich heute noch. bin nun mittlerweile 40 jahre alt. ich habe auch nie versucht damit geld zu machen wie es die sogenannten "wahrsager" machen. es ist eine gabe um anderen zu helfen. sicherlich habe ich für meine vorhersagen geld bekommen. ich habe jedoch "niemals" selber einen preis dafür festgelegt,oder etwas verlangt!!!! habe auch immer gesagt,daß es nichts kostet, da ich der meinung bin ,hilfe ist hilfe un darf nichts kosten,sonst ist es eine dienstleistung. nun aber genug davon! seit dem ich nun die biebel gelesen habe,und auch "versuche" dannach zu leben,(daran wird sich auch nichts ändern),weiß ich immer noch nicht,wem ich nun folgen soll!! das wort Jesu,oder das wort Gottes!? ich sehe Jesu lediglich als reformator an, ähnlich Luther. Mit der katholischen kirche kann ich ehrlich gesagt nur wenig anfangen,wenn man man die nachrichten so durchhört. ich bin mir auch sicher,daß Gott nicht darauf stolz ist, in seinem namen mitten in der wüste einen dom hinzustellen der etliche millionen kostet,während dienigen die darin in seinem namen sich versammeln sollten es bis dahin gar nicht mehr schaffen weil sie vorher verhungern und verdursten. ich bin auch als katholik nicht damt unbedingt im reinen, daß der papst(heiliger vater von rom) unfehlbar ist. für mich ist der papst ein "normal sterblicher" wie jeder andere auch. siehe biebel: nach mir und meinen aposteln werden keine heiligen mehr kommen bis.... was soll ich nun glauben? mache ich etwas falsch? glaube ich etwas falsches? habe ich etwas falsch verstanden? für mich ist glaube keine wissenschaft,sondern ein leitfaden!! der leitfaden etwas gutes zu tun solange wir auf dieser erde sind! daher kann ich auch aus prinzip niemandem böse sein,oder jemandem etwas böses wünschen!! obwohl es eintreffen würde! ich versuche jedoch nach bestem wissen und gewissen diese gedanken zu unterdrücken,und davon abstand zu nehmen!!! wer mich aufgrund meiner aussage für verrückt erkärt,dem kann ich nicht helfen mich zu verstehen! ich weiß jedoch was ich sehe, und was ich höre. es kommt nicht gewollt,oder duch isoterische bücher und so´n quatsch,sondern dadurch,das man eben hört und sieht was andere nicht horen und sehen.für mancheinen vieleicht schwer zu verstehen oder nicht nachvollziebar. kann ich auch nicht erklären. in der biebel steht ja auch: wer ohren hat der höre und wer augen hat der sehe! kam ganz von alleine ohne es zu wollen nachdem ich angefangen habe die biebel zu lesen. ich verlange auch von niemandem mir das zu glauben!! würde mich aber trotzdem freuen,wenn dieser beitrag veröffentlicht wird. vielleicht ergeht es anderen ähnlich,und ich würde dann wissen,daß ich nicht alleine auf weiter ebene dastehe! Ich wünsche allen,daß Gott stets euer begleiter ist! denen die an ihn glauben,denen die nicht an ihn glauben,und auch denen die noch nichts von ihm gehört haben. gruß Willi

Am 25.09.2010 um 07:57 Uhr schrieb Nico folgendes ins Gästebuch:
NameNico
BetreffWas ist?
EintragWas ist daran verwerflich wenn ich mich als Moslem hier rumtreibe wo ich ja an das Evangelium glaube? Es ist nur einfach träurig zu sehen was davon noch über ist.Wenn ich jeman hier angeriffen haben sollte dann tut es mir leid.Und jene die hier im GB übles im Sinn haben sei gesagt:Gott sieht ALLES!

Am 24.09.2010 um 11:45 Uhr schrieb Haurietis Aquas folgendes ins Gästebuch:
NameHaurietis Aquas
E-Mail Mwede@gmx.de
OrtFrankfurt
BetreffNele
EintragLiebe/r Nele, Ihren Ausführungen kann ich wirklich nicht folgen: Was habe ich denn getan, dass Sie meinen "Sie tun es immer noch"? Was ist daran verwerflich, dazu aufzurufen, durch Gebet und christliches Handeln mehr und nicht weniger Toleranz zu verbreiten? Warum sollen die verschiedenen Religionen immer gleich die Bücher der jeweiligen anderen verbrennen? Ich versteh Ihre Argumentation nicht. Grüße, H. Aquas

Am 19.09.2010 um 18:18 Uhr schrieb jan folgendes ins Gästebuch:
Namejan
E-Mail chekker972@web.de
Ortvvv
Betreffnur so
Eintragtolle seite

Am 17.09.2010 um 21:37 Uhr schrieb Annemarie Esterbauer folgendes ins Gästebuch:
NameAnnemarie Esterbauer
E-Mail a.esterbauer@gmx.at
OrtGraz
BetreffB I T T E
EintragGrüß Gott!
Ich suche dringend Menschen guten Willens, die mir helfen, diesen Link bekannt zu machen:
http://www.auf-christus-schauen.at/meinung/145
Gelobt sei Jesus Christus!
Annemarie

Am 17.09.2010 um 00:44 Uhr schrieb Nico folgendes ins Gästebuch:
NameNico
BetreffKoranverbrennung
EintragDen Quran den die da verbrennen wollen ist doch eh nur die falsche von Christen gestreute und finazierte Auflage die zur Aufhetzung der Leute dienen welche fern von der Religion sind.Echte Moslem schmunzeln und wissen das Gott allwissend allweise ist.

Am 15.09.2010 um 20:33 Uhr schrieb Marias Kind folgendes ins Gästebuch:
NameMarias Kind
E-Mail prophetie2020@web.de
OrtBochum
BetreffBuchempfehlung für Elke u.a.
EintragHallo Elke,

ich möchte Dir gerne das Buch „Unser Weg nach Rom“ von dem ehemaligen Evangelikalen Scott Hahn und seiner damals ebenso Evangelikalen Frau Cimberley ans Herz legen. Auf http://www.amazon.de/Unser-Weg-nach-Scott-Hahn/dp/3717110691/ref=pd_bxgy_b_img_a
heißt es über das Buch:

Scott Hahn, ein protestantischer amerikanischer Theologe, und seine Frau Kimberly beschreiben in diesem Buch ihr jahrelanges Ringen um den katholischen Glauben bis zur Konversion. Schritt für Schritt tasteten sie sich in der Bibel vor und fanden in unzähligen Schriftstellen die Lehre der katholischen Kirche vollumfänglich bestätigt. Auch durch viele Glaubensgespräche stießen sie auf neue Argumente für die katholische Lehre. Sie schrieben im Vorwort der amerikanischen Ausgabe: «Als wir anfingen, Rome Sweet Home - so der amerikanische Titel - zu schreiben, hatten wir keine Ahnung, wie sehr dieses Buch viele Leser bewegen würde. Zum einen waren wir erstaunt über die Anzahl: Über 100'000 Exemplare wurden von der englischen Ausgabe verkauft und das Buch wurde übersetzt ins Französische, Chinesische, Tschechische, Polnische, Spanische, Italienische und Deutsche. Zum anderen sind wir überrascht, dass unsere Konversion einen so tiefen Eindruck auf unterschiedliche Gruppen von Lesern macht. Da sind einmal die vielen katholischen Leser, die uns ihre Freude darüber zum Ausdruck bringen, dass sie gleichsam durch die Brille von Neulingen die Wahrheit und Schönheit der Kirche als weltweiter Familie Gottes wiederentdecken dürfen. Dann haben uns viele Nicht-Katholiken - Protestanten, Orthodoxe, Fundamentalisten, Charismatiker - geschrieben, dass unser Buch ihnen geholfen habe, ihre falschen Auffassungen und Missverständnisse über das Katholische zu korrigieren. Weiter wurden wir von vielen Ex-Katholiken angerufen, die uns sagten, dass sie ihre Entscheidung, die Kirche zu verlassen, noch einmal überdenken wollten. Wir haben viele hundert Briefe von Männern und Frauen aus der ganzen Welt erhalten, die uns schreiben, wie sie selbst oder Verwandte und Bekannte sich entschlossen haben, wieder «nach Hause zu kommen». Wir können nur sagen: Deo gratias - Gott sei Dank!»



Und hier noch eine von 18 Kundenrezensionen:

„Dass es gerade "abtrünnig" gewordene Freikirchler sind, die hier ihre "Bekehrung" zur "Una Sancta Catholica" beschreiben, ist nur vordergründig das Sensationelle an diesem Buch. Nein: Es ist in erster Linie wahrer Seelenbalsam für die geschundene Seele wahrer Katholiken. Denn hier beweist ein ehemaliger Reformierter, dass wir Katholiken uns unseres Glaubens nicht schämen müssen. Welchen Reichtum hat doch die Una Sancta, von dem die Evangelikalen nicht den geringsten Schimmer haben! Wie oft habe ich persönlich - vornehmlich von reformierten Evangelikalen - hören müssen, wir Katholiken seien doch als "abgefallene" Christen anzusehen, quasi "religiöser Abschaum". Man sehe sich nur einmal das ausgegrabene Glaubensbekenntnis von 1689 an, das sich "Reformierte Christen" oder "Reformierte Baptisten" in Deutschland zu eigen gemacht haben (www.reformierte-christen.de, u. a. m.). Da wird heute noch im Jahre 2008 der Papst als "Antichrist" und "Diener des Teufels" tituliert und die katholische Messe als "äußerst abscheulicher Götzendienst" bezeichnet (um nur zwei der schlimmsten Hetzbereiche zu nennen).

Scott Hahn beweist aus der Bibel, dass die Evangelikalen vor allem in drei Punkten auf einem Irrweg sind:
1. an "sola fide"
2. an "sola scriptura"
3. an "der Eucharistie"

Zu 1: Luther hat ganz bewusst in seiner Übersetzung des Römerbriefes in Vers 3,28 nach dem Wort "gerechtfertigt" das Wort "allein" hinzugefügt, weil es ihm nicht gepasst hat, dass der Mensch "nicht allein durch den Glauben" gerechtfertigt sein soll. Er verstieg sich hierbei sogar soweit, dass er den Jakobusbrief eine "recht stroherne Epistel" bezeichnete, weil Jakobus ausdrücklich auf die notwendigen "Werke" verweist.

Zu 2: Er zeigt eindrucksvoll anhand der Schrift, dass dieser Schlachtruf der Reformation ebenfalls ein Irrtum ist.

Zu 3. An Johannes 6,52 (und folgende) kommen die Evangelikalen nicht vorbei, auch wenn sie sich geschickt darum herumdrücken: Mehr als 8-mal sagt Jesus unmissverständlich, dass es sich bei seinem Fleisch und Blut nicht um etwas Symbolisches handelt, etwa seine Worte. Auch er, das Brot des Lebens, ist nicht ein symbolisches Brot, also wieder nur sein Wort ... nein, er meint mit Fleisch und Blut und Brot - für jeden unzweifelhaft erkennbar - seinen eigenen (nachösterlichen, verwandelten) Leib, den wir Christen im Zeichen des verwandelten Brotes und des verwandelten Weines empfangen dürfen.

Wir Katholiken brauchen uns nicht weiter als "religiösen Abschaum" zu empfinden, wenn wir dieses Buch gelesen haben, auch was die Liturgie, die Marienverehrung, die Heiligenverehrung und die Stellung des Papstes als Nachfolger Petri angeht. Da sollen sich alle Evangelikalen - vor allem die Reformierten, denen Katholiken besonders zuwider sind - einmal alle von Scott Hahn aufgeführten Stellen des Neuen Testaments hernehmen und versuchen, das zu widerlegen, was der Autor knallhart ins Feld führt. Es dürfte ihnen kaum gelingen. Gerade diejenigen, die so ängstlich "am Wort kleben" und alles in der Schrift wortwörtlich nehmen, müssten eigentlich genau so erschrecken wie die beiden Hahns vor ihrer Heimkehr in die Una Sancta.

Das Buch ist spannend, informativ, ermutigend, glasklar ... eine wahre Wohltat für Christen jeder Richtung, auch für Ungläubige und für das eigene katholische Lager. Es hat mindestens 5 Sterne verdient!


Wer sich von den Protestanten wirklich für Gott und Seine Wahrheit interessiert, und dies nicht nur behauptet, der wird dieses Buch lesen!


Am 15.09.2010 um 20:13 Uhr schrieb Marias Kind folgendes ins Gästebuch:
NameMarias Kind
E-Mail prophetie2020@web.de
OrtBochum
BetreffAn Elke!
EintragHallo Elke,

ich habe mich nun sehr lange Zeit mit protestantischen Glaubensansichten beschäftigt und sie mit der Bibel verglichen und musste dann feststellen, dass sie allesamt nicht mit der Heiligen Schrift übereinstimmen.

Die erste Sünde, die die Protestanten begangen hatten, war, sich gegen den Willen Jesu Christi von der vollständigen EINHEIT zu erheben und unselige Spaltungen hervorzurufen. Da Gott nicht spaltet, bleibt dafür nur noch der Teufel übrig, der die Spaltungen in Gang gesetzt hat, aber durch den Stolz und den Hochmut jener Katholiken, die zu protestieren begannen, statt gemeinsam in der Liebe und Wahrheit dafür zu beten, dass Gott alles richten möge. Die Spaltungen und Abspaltungen, die seit dem 15./16. Jh. in Gang gesetzt wurden, sind ein Werk des Teufels, der durch die Protestanten den Willen Gottes von der EINHEIT entgegengetreten ist!

Die Protestanten lehren "sola scriptura" = "durch die Schrift allein" - Woher habt ihr Protestanten diese nicht- bzw. unbiblische Lehre?

Die Katholiken und die Orthodoxen sowie aus diesen Kirchen abgesplitterten Gruppierungen, Sekten und Kirchen lehren dagegen die biblische Lehre "Schrift und Tradition". Warum haltet ihr Euch nicht an diese grundsätzliche Bibel-Lehre?




Du schreibst:
"1. In der Bibel als 4. Gebot und hier auf der Seite als 3. Gebot steht: Gedenke des Sabbattags."

Ich habe auch in der Bibel nachgeschaut und muss dem Betreiber dieser Website völlig recht geben. Das Sabat-Gebot ist tatsächlich das 3. Gebot, und nicht, wie Du schreibst, das 4.

Weiter schreibst Du:
"Das [der Sabbat] ist meines Erachtens der Samstag, oder?"

Es tut mir Leid! Aber es geht ja nicht darum, was Du für richtig erachtest, sondern was die Bibel lehrt, denn der Sabbat ist gemäß der Bibel nicht am Samstag, sondern am Freitag/Samstag. Er beginnt Freitag Abend und endet Samstag Abend!

Weiter fragst Du:
"Wo steht in der Bibel, dass jetzt der Sabbat nicht mehr gültig ist, sondern der Sonntag. Dass Jesus am Sonntag auferstanden ist, ist doch kein Grund, Gottes Gebote zu ändern. Dazu hat kein Mensch das Recht. Nur der Gesetzgeber darf die Gesetze ändern, oder?"

Wenn Du genau die Schriften ab der Apostelgeschichte lesen würdest, so wirst Du keine einzige Textstelle finden, nach der die Apostel und die Kirche den Sabbat gefeiert hätten, sondern sie feierten den Auferstehungstag, den achten Tag!


2. In meiner (katholischen) Bibel ist das 3. Gebot: du sollst dir kein Bildnis noch irgend ein Gleichnis machen um es anzubeten (verkürzt). Warum habt Ihr dieses Gebot weg gelassen? Nach meinem Verständnis widerspricht dieses Gebot der Verehrung oder Anbetung von Heiligen und auch von Maria. Ist das der Grund, warum das Gebot hier fehlt?"

Das Gebot, das die Bilder betrifft, ist nicht drittes Gebot, sondern gehört zum ersten Gebot. Zu der Zeit als Gott dem Volk Israel durch Moses dieses Gebot vermittelte, war es üblich, Bilder als Götter zu betrachten und sie entsprechend anzubeten (siehe Goldenes Kalb). Es handelt sich nicht um ein Bilderverbots-Gebot, sondern ein Gebot, Bildern keine göttliche Verehrung und Anbetung zu geben. Und nur zu diesem Zweck ist es verboten, Bilder zu machen. Zum anderen muss ich klar stellen, dass Verherung etwas anderes ist als Anbetung! Ich bitte die Unterschiede beider Begriffe wahrzunehmen und sie nicht in einen Topf zu werfen, evtl. nur weil man grundsätzlich was gegen die Katholischen Kirche hat, die man hasst.

Im Zusammenhang mit "Verehrung" möchte ich auf das 4. Gebot hinweisen, wo Gott gebitet die "Vater und Mutter zu ehren". In Wirklichkeit steht im hebr.-Text nicht "ehren" und auch nicht "verehren", sondern noch etwas viel Größeres: "verherrlichen". Gemäß dem 4. Gebet sollen wir unsere Eltern sogar "verherrlichen" und "verherrlichen" ist weit, weit mehr als bloße Verehrung. Und so bezweifle ich doch ganz stark, dass uns Gott im Widerspruch zum 1. Gebot zur Anbetung unserer Eltern auffordern würde. So wird doch selbst von der Heiligen Schrift ein Unterschied zwischen Anbetung und Verehrung/Verherrlichung gemacht. Warum haltet ihr Protestanten Euch nicht an den Maßstab der Bibel, sondern zieht euer eigenes Ding durch?

Gemäß dem 4. Gebot hat Jesus Christus seine Mutter verherrlicht, und da uns Jesus Christus zu seinen Brüdern und Schwestern gemacht hat, so müssen auch alle wahren Christen dem 4. Gebot nachkommen: unsere Mutter Maria verherrlichen! Denn dadurch, dass wir wahren Christen Brüder und Schwestern Jesu Christi geworden sind, so sind wir nicht nur Kinder des himmlischen Vaters, des Vaters Jesu Christi, geworden, sondern auch Kinder Mariens, der Mutter Jesu Christi. Nach Gebot IV sind wir dazu aufgefordert auch Maria zu verherrlichen, also nicht bloß nur zu verehren!

Zur Bilderanbetung: Woher hast Du diese falsche Information, die Katholische Kirche würde Heiligenbilder anbeten? Handelt es sich dabei nur um ein böswilliges Gerücht, das man im Protestantismus verbreitet, um auf diese teuflische Weise (mit Methoden des Teufels) diese Kirche schlecht zu machen, oder hast Du dieses Urteil nach einer neutralen Stdie vor Orten fällen müssen? Als Katholik kann ich Dich beruhigen: Wir beten keine Bilder an! Wir beten nur den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist an!

Dann sei noch anzumerken, dass Moses, nachdem er die 10 Gebote überbracht hat, selbst angeordnet hat, Bildnisse herzustellen: Cherubime! Wäre es grundsätzlich verboten gewesen Bilder und Bildnisse herzustellen, dann hätte Moses dies ganz gewiss nicht in Auftrag gegeben.

Licht Christi!

Marias Kind



Am 14.09.2010 um 08:25 Uhr schrieb Barbara folgendes ins Gästebuch:
NameBarbara
E-Mail amaprana@bluewin.ch
Homepage http://shambala25.wordpress.com
BetreffHinschauen, statt blinde Ignoranz
EintragIch glaube an Gott und daran, dass es Dinge gibt, die nach dem heutigen Stand der Naturwissenschaft nicht erklärbar sind bzw. als Unsinn abgetan werden, was ich nicht richtig finde. Nicht alles lässt sich mit den Maschinen messen und beweisen, die wir heute haben. Dennoch gibt es "Wunder".
Nur: man sollte immer kritisch hinterfragen, und nicht einfach Informationen ausblenden, wenn diese etwas in Frage stellen.

Eine solche Seite, die verschieden Phänomene recht genau untersucht bzw. recherchiert, ist diese:
http://www.josef-hanauer.de/

Ich empfehle einfach mal zu lesen, aufmerksam, ohne gleich von vornherein das wegzuschieben. Denn darin geht es um Fakten, die leider oft von der katholischen Kirche bzw. von Gläubigen schlicht und einfach verdrängt werden.

Besonders empfehlen möchte ich die Seite über Therese von Konnersreuth:
http://www.josef-hanauer.de/schwi.html
Da werden Fakten generell ignoriert und unter den Tisch gekehrt, dass es zum Haare raufen ist.

Gruss

Barbara

Am 13.09.2010 um 22:04 Uhr schrieb Nele1980 folgendes ins Gästebuch:
NameNele1980
E-Mail nelegourie@hotmail.de
BetreffHaurietis Aquas
EintragMein Lieber,ich kenn Sie nicht.Ich will Sie auch nicht persönlich angreifen.Aber ich muß hier einiges loswerden.Sie sagen das es nicht gut ist einen Koran zu verbrennen,und wie wir es denn finden würden ,wenn diese Moslems unsere geheiligte Bibel verbrennen würden?Ich kann Ihnen nur eins sagen; Sie haben weitaus schlimmeres getan,und tun es auch in genau diesem Moment noch immer!!Schauen Sie sich die Lage der Christen im Irak an.Ich glaube diese Leute wären froh wenn es "nur" die Bibel wäre die brennen würde.....Christenverfolgung,Folter und Mord stehen dort an der Tagesordnung.Kirchen werden niedergebrannt.Kinder werden vor den Augen ihrer Eltern ermordet und Kirchenoberhäupter wie z.B. Pfarrer,Bischöfe und Mönche werden dort ständig entführt ,aufs grausamste gefoltert und anschliessend mit dem Kopf nach unten aufgehängt!!Leider wird davon im deutschen Fernsehen nicht berichtet.Immer sieht man die "armen" Palästinenser oder die genauso "armen" Afghanen....
Auch in der Türkei werden immer wieder Kirchen entehrt und Pfarrer u.a. entführt und getötet.Haben Sie schon mal was vom Genozid an den Aramäern und Armenieren (1915-1917) gehört?Nein?Kein Wunder,weil es die türkische Regierung bis heute abstreitet das damals über 2 Millionen Männer,Frauen und vorallem Kinder auf unmenschlichste Art und Weise hingerichtet wurden.....ich will Ihnen nichts vorschreiben,aber urteilen Sie bitte nicht so vorschnell gegenüber Ihren Glaubensbrüdern!!
Lieben Gruß,Nele

Am 13.09.2010 um 13:43 Uhr schrieb DODO folgendes ins Gästebuch:
NameDODO
BetreffBurn Koran day
EintragMit Appeasement Politik wird man den Islam nicht aufhalten. Leider ist ist die Situation so. Bücherverbrennungen lehne ich ab, aber vielleicht sollte man beim Koran doch eine kleine Ausnahme machen ?
Kommentarhttp://web246m.dynamic-kunden.ch/maria/seite.fuer.moslems.html

Am 11.09.2010 um 04:30 Uhr schrieb alois folgendes ins Gästebuch:
Namealois
E-Mail houschaly@yahoo.fr
Ortliège
BetreffWas geshieht beim Tode
EintragIch habe diese Seiten sehr aufmerksam gelesen und habe mir, gefüllt von allen Ängsten, die Frage gestellt, wer überhaupt dem Feugefeuer entweichen wird. Darauf komme ich zu der persönlichen Überzeugung, dass nur die wahren Heiligen, die auf Erden unter uns weilen, das Himmelreich ansteuern. Der durchschnittliche Gläubige, sprechen wir nicht von den überzeugten Gottlosen, hat nach einer gründlichen Gewissenserforschung Reue und Sühne zu leisten.
Oder ist doch nicht so streng?

Am 09.09.2010 um 12:56 Uhr schrieb Cornelia folgendes ins Gästebuch:
NameCornelia
BetreffBeten wir!
EintragDiesem Aufruf kann ich nur zustimmen! Hass darf man nicht mit Hass bekämpfen. Die Folgen wären katastrophal. Wir können wirklich nur noch beten.

Am 08.09.2010 um 15:55 Uhr schrieb Haurietis Aquas folgendes ins Gästebuch:
NameHaurietis Aquas
E-Mail Mwede@gmx.de
OrtFrankfurt am Main
BetreffAmerikanische Wirrköpfe
EintragBeten wir alle für die amerikanischen Wirrköpfe, die meinen mit dem Verbrennen von Koran-Büchern den Islam bzw. den Islamismus zerschlagen zu können. Ich finde es entsetzlich, solches zu tun. Man stelle sich vor, Moslems fänden sich zusammen, um Bibeln zu verbrennen! Warum lernen die Menschen nichts? Diese amerikanischen Wirrköpfe wollen den Teufel bekämpfen, aber sie geben gerade dem Aufruf des Teufels zum Hass nach. Den Teufel muss man mit guten Taten und Gebeten bekämpfen! Betet liebe Freunde, betet, dass unsere amerikanischen "Mitchristen" sich noch besinnen mögen. Amen

Am 08.09.2010 um 10:59 Uhr schrieb Conny folgendes ins Gästebuch:
NameConny
Ortbad goisern
BetreffGisela maria kommt
EintragVortrag:
am 20.09.2010
wo: Im Gasthof Süß Johannes
4144 Oberkappel 15
14Uhr Rosenkranz, Anschließend Vortrag mit Gisela maria


Am 07.09.2010 um 16:07 Uhr schrieb Elke folgendes ins Gästebuch:
NameElke
E-Mail eguly@gmx.de
Betreff10 Gebote - Ungereimtheiten
EintragHallo, habe eben auf der Homepage gestöbert und bin auf die 10 Gebote gestoßen. Dazu folgende Fragen:
1. In der Bibel als 4. Gebot und hier auf der Seite als 3. Gebot steht: Gedenke des Sabbattags. Das ist meines Erachtens der Samstag, oder? Wo steht in der Bibel, dass jetzt der Sabbat nicht mehr gültig ist, sondern der Sonntag. Dass Jesus am Sonntag auferstanden ist, ist doch kein Grund, Gottes Gebote zu ändern. Dazu hat kein Mensch das Recht. Nur der Gesetzgeber darf die Gesetze ändern, oder?
2. In meiner (katholischen) Bibel ist das 3. Gebot: du sollst dir kein Bildnis noch irgend ein Gleichnis machen um es anzubeten (verkürzt). Warum habt Ihr dieses Gebot weg gelassen? Nach meinem Verständnis widerspricht dieses Gebot der Verehrung oder Anbetung von Heiligen und auch von Maria. Ist das der Grund, warum das Gebot hier fehlt?

Jesus warnt uns: Es wird kein i-Punkt vom Gesetz vergehen.


Am 03.09.2010 um 12:56 Uhr schrieb clodi folgendes ins Gästebuch:
Nameclodi
E-Mail sweety_1312@yahoo.de
Ortdeutschland
Betreffrosa mistica
Eintraghallo liebe leute ich habe mich heute zum ersten mal hier registriert und freue mich mit euch zu reden bzw zu schreiben.bitte teilt mir mit wo genau die sehenswürdigkeiten in rosa mistica zu sehen sind und wo unsere liebe mutter gottes erschienen ist.vielen dank für eure hilfe gottes segen an euch alle
Kommentarhttp://web246m.dynamic-kunden.ch/maria/rosa.mystica.html

Am 01.09.2010 um 00:58 Uhr schrieb Marias Kind folgendes ins Gästebuch:
NameMarias Kind
E-Mail prophetie2020@web.de
OrtBochum
BetreffSheik Abu Yusuf Al Assuri
EintragHallo Sheik Abu Yusuf Al Assuri,
für den Fall, dass Dui hier nochmal reinschaust, möchte ich Dir folgendes sagen: Als ehemaliger "Katholik", der vom Glauben der reinsten Liebe und Sanftmut abtrünnig geworden und zu einem Glauben konvertiert ist, der Hass, Mord und Totschlag predigt und verkündet, müsstest Du doch eigentlich wissen, dass wir Christen unter der Trinität Gottes keine drei Götter verstehen, sondern den einen Gott, der dreipersonl ist. Deshalb meine Frage an Dich: Wieso tust Du nun so, als wäre Dir das nicht bekannt?

Desweiteren: Der eine einzige Gott, der im 1. Gebot erklärt, dass ER nur einer ist, ein einziger Gott, sagt auch im 1. Kapitel zu sich selbst:

"Lasset und Menschen machen nach unserem Bildnis ..."

Hier spricht fder eine einzige Gott zu sich selbst von "uns", womit ER deutlich bekannt gibt, dass er als der alleinige, einzige Gott aus mehreren Personen besteht!

Das Dir all das nicht bekannt wäre, glaube ich Dir nicht! Es muss also andere Gründe haben, warum Du Moslem geworden bist, als die von Dir genannten, die nichts weiter als Verdrehungen und Verfälschungen sind, um auf diese Weise die Wahrheit als Lüge und die Lüge als Wahrheit hinzustellen.

Ich war selbst wurde vor Jahren von muslimischen Plakaten gelockt, indem Christen zu einem friedlichen Dialog mit Muslimen aufgerufen wurden infolge des 11. Septembers. Und dieser Dialog hat sich als die reinste Lüge entpuppt. Ein deutscher Professor, der zum Islam konvertiert ist, hat in seinem Vortrag antichristliche Propaganda geführt und großem Beifall der dort versammelten Muslime. Und das war also der "friedliche Dialog", eine Lüge, die sonst nur dem Teufel zueigen ist!

Auf so etwas falle ich nicht nochmal herein!

Ihr könnt gerne weiterhin die tollsten und lieblichsten Worte wie "friedlich", "Dialog" usw verwenden, um zu locken. Ich fall auf diese bösen Tricks nicht mehr herein!

Ich bete zum gütigen Gott, dass er Dir Liebe, Demut, Weisheit, Sanftmut und Barmherzigkeit in Dein Herz legt, damit Du Deinen Irrweg erkennst und zur Lehre der reinsten Liebe, Demut, Sanftmut und Barmherzigkeit zurückkehrst, die keinen Hass, keine Gewalt und keine Lügen, Verdrehungen und Verfälschungen kennt!

Gruß,
Marias Kind

Am 31.08.2010 um 22:50 Uhr schrieb Nele1980 folgendes ins Gästebuch:
NameNele1980
E-Mail nelegourie@hotmail.de
OrtDeutschland
BetreffSheik Abu Yusuf Al Assuri
EintragIch weiß 1. nicht was du als "Moslem" hier zu suchen hast,und 2. würd mich mal interesieren was du mit deiner "Einladung´" zu einem "friedlichem" Gespräch bezwecken willst?!
Ich denke die Leute die diese Seite besuchen haben verstanden was es mit der Trinität auf sich hat und das das sicher KEIN Verstoss gegen das erste Gebot ist!!Wenn du dich in einer Glaubensrichtung, die sich friedlich nennt ,aber die Mordung von Christen (oder allgemein von "Nichtgläubigen(also Nichtmuslimen))als Eintrittskarfte ins Paradies ist, wohlfühlst,bitteschön....nur versuch nicht andere auf diesen Irrweg zu bringen.

Am 30.08.2010 um 04:09 Uhr schrieb Sheikh Abu Yusuf Al Assuri folgendes ins Gästebuch:
NameSheikh Abu Yusuf Al Assuri
E-Mail dawah@live.de
Homepage http://www.einladungzumparadies.de
OrtInsha Allah das Paradies
BetreffEinladung
EintragIm Namen Gottes des Einzigen und Wahrhaftigen,
sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin auch katholisch gewesen und bin vor 8 Jahren zum Islam konventiert.
Der Hauptgrund dafür war, das erste Gebot.
Das man den Allmächtigen Gott nix beigesellt. Da die christliche lehre zur Trinität aufruft, hat man schon die schlimmste Sünde begangen und zwar Verstoß gegen das erste Gebot.

Ich würde gerne mit euch diskutieren auf eine friedliche art und weise.
Ihr könnt mich über meine Email Adresse kontaktieren meine Geschwister in der Menschlichkeit.
Vielen dank für eure Aufmerksamkeit, alles gute wünscht euch der Muslim Abu Yusuf.

Ich warte auf eure Emails, Danke:)
KommentarLieber Yusuf,
schau Dir auf dieser Seite diese Filme genau an. Im Koran gibt es schlimmere Sachen.
http://web246m.dynamic-kunden.ch/maria/seite.fuer.moslems.html

Dein Eintrag wurde vom Webmaster ins Forum übertragen. (Zwecks Antworten)
http://www.razyboard.com/system/morethread-betreff-einladung-kath-1910639-5961811-0.html

Am 29.08.2010 um 12:00 Uhr schrieb Christina folgendes ins Gästebuch:
NameChristina
BetreffCharismatische Irrwege
Eintragein Vortrag von Frau Prof. A. Mertensacker.
Kontakt: www.christliche-mitte.de
http://de.gloria.tv/?media=91844

Am 26.08.2010 um 20:00 Uhr schrieb Haurietis Aquas folgendes ins Gästebuch:
NameHaurietis Aquas
E-Mail mwedel1@gmx.de
OrtFrankfurt am Main
BetreffVom Zweifel zu mehr Vertrauen
EintragLieber Helmut, das kann ich verstehen. Du wirst merken, dass dir diese Seiten helfen, diese Zweifel noch mehr zu beseitigen. Glaube ohne jeden Zweifel ist nicht möglich, aber es braucht gerade heute viel Mut und innere Überzeugung, zu seinem Glauben zu stehen. Ich wünsche Dir herzlich alles Gute dazu. Ich kann nur sagen: Katholisch sein, auch mit gelegentlichen Zweifeln, ist etwas wunderbares. Gottes reichen Segen, Haurietis Aquas

Am 25.08.2010 um 20:06 Uhr schrieb Helmut W. folgendes ins Gästebuch:
NameHelmut W.
E-Mail wendi1@gmx.de
OrtBerlin
BetreffNeu hier.......
EintragAls gläubiger Katholik bin ich dennoch immer wieder mit vielen Zweifeln behaftet. Hier finde ich Antworten auf meine Fragen, manche Zweifel bestehen immer noch....z.B.beim Thema "Ehescheidung und Kirche" oder "Fegefeuer".....Was haltet Ihr übrigens davon bei der Übersetzung in andere Sprachen dieser Web-Site zu helfen? Wer spricht andere Sprachen fließend und könnte Teile übersetzen...???
Gott segne vor allem die Zweifelnden und Ungläubigen!
Gruss
Helmut W. Berlin

Am 23.08.2010 um 20:24 Uhr schrieb Orlowski Karina folgendes ins Gästebuch:
NameOrlowski Karina
E-Mail karina_eva@arcor.de
OrtTeningen
BetreffFRage
EintragIch möchte gerne wiessen wo finde ich die Seite Werk der kleinen Seelen Ihre Seite ist sehr schön und wünsche viel Gottes Segen
KommentarSeit kurzem gibt es die Webseite: http://barmherzige-liebe.com/index_de1.html

Auf unserer Webseite: http://web246m.dynamic-kunden.ch/maria/Marguerite.aus.Chevremont.html

Am 22.08.2010 um 23:22 Uhr schrieb J.F. folgendes ins Gästebuch:
NameJ.F.
E-Mail johannafrank2007@hotmail.com
OrtMünchen
BetreffVisionen...
EintragGott segne Euch!
eine so wertvolle HP, auf die ich immer wieder gern zurück komme um alles nachzulesen. Einiges konnte ich bei Euch erfahren oder besser verstehen.
Lese gerade ein Buch Erscheinungen und Botschaften der Gottesmutter Maria - eine Vollständige Dokumentation durch zwei Jahrtausende (Gottfried Hierzenburger und Otto Nedomansky - Weltbild) Dieses Buch ist ein weiteres Dokument, wie auch eine Übersicht der Marienerscheinungen und Botschaften durch Jahrhunderte und Länder der ganzen Welt.
Schön das es Euch gibt.
Liebe Grüße aus München
J.F.

Am 21.08.2010 um 18:10 Uhr schrieb Uschi folgendes ins Gästebuch:
NameUschi
E-Mail zurueck_zu_yahweh@live.de
BetreffSeid alle herzlich gegrüßt von mir
EintragIhr habt Euch eine sehr große Website aufgebaut, mit vielen Themen.
So eine HP macht sehr viel Arbeit. Die Stunden die dabei schwinden,
hätte man an anderer Stelle besser einsetzen können, ist doch so?

Liebe Grüße von mir

Am 13.08.2010 um 14:11 Uhr schrieb Clancie folgendes ins Gästebuch:
NameClancie
BetreffFrage
EintragWarum passieren Naturkatastrophen hauptsächlich in armen Gebieten? Zur Zeit ist es ja Pakistan, dann auch China (Flutkatastrophen), Haiti, beim Tsunami damals waren auch hauptsächlich arme Menschen betroffen oder Hurrikan Katrina in New Orleans. Wieso straft Gott immer die Armen und nicht die hochmütigen Reichen? Wie kann man das erklären? Was sagt die Bibel dazu? Vielleicht kann mir jemand helfen eine Antwort zu finden?
KommentarDiese Seite ist zwecks Beantwortung mit dem Forum verlinkt.
http://www.razyboard.com/system/morethread-frage-aus-dem-gaestebuch-ueber-naturkatastrophen-kath-1069410-5954815-0.html

Am 12.08.2010 um 18:24 Uhr schrieb seelchen folgendes ins Gästebuch:
Nameseelchen
E-Mail moglic@aon.at
Ort9800
BetreffLIEBE
EintragIch hoffe, dass ich hier finde, was ich suche

danke

Am 04.08.2010 um 11:55 Uhr schrieb Haurietis Aquas folgendes ins Gästebuch:
NameHaurietis Aquas
E-Mail mwedel1@gmx.de
OrtFrankfurt/M.
BetreffPreidgten
EintragDie Predigten des Paters Theofried sind eine Wucht, echt wahr!! Manchmal etwas gewöhnungsbedürftig durch ihre Strenge, aber man spürt, da glüht jemand für unseren Herrn. Solche Predigten möchte man mehr hören. Vielen Dank! Gottes Segen, Haurietis Aquas
KommentarH. P. Theofried, Über die Liebe zum Nächsten
http://web246m.dynamic-kunden.ch/maria/texte/predigten/theofried-Naechstenliebe5.html

H. P. Theofried, Wenn unser Herz uns anklagt, Gott weiß alles - Lied: Maria, stille Magd des Herrn:
http://web246m.dynamic-kunden.ch/maria/texte/predigten/theofried-wennunserHerz9.html

Und weitere Predigten. Rechts im Menü in den obgenannten Seiten.

Am 27.07.2010 um 21:21 Uhr schrieb Wolfgang folgendes ins Gästebuch:
NameWolfgang
E-Mail Wolfgang@katholisch.net
OrtBerg. Land
BetreffVaticanvideos sehen
EintragAlso ich wüsste nur zu gerne wie man Vaticanvideos sehen kann. Das sind .ram Dateien die ich leider nicht öfnen kann :(
KommentarDie Videos waren mit der Vatikanseite verlinkt. Diese Videodateien sind dort gelöscht worden.

 


Am 12.07.2010 um 12:54 Uhr schrieb Hermann folgendes ins Gästebuch:
NameHermann
E-Mail hermann.hitthaler@gmail.com
Homepage http://www.christliche-erziehung-und-schule.com/hiti/
OrtSüdtirol
BetreffLob
EintragEintrag Gästebuch

http://www.christliche-erziehung-und-schule.com/hiti

Sehr gute Seiten mit einer Fülle von Informationen. Auch im dazugehörenden Forum wird eifrig herumdiskutiert. Hier muss man den Betreibern wirklich ein herzliches Vergelt's Gott schreiben.

Was allerdings die Aufmachung um den RFID Chip angeht, bin ich etwas skeptisch: Ich kann doch nicht verdammt werden wenn ich ohne meine Einwilligung einen Chip implantiert bekomme.
Das widerspricht der Liebe Gottes. Auf diese setze ich mein Hauptaugenmerk denn Gott liebt uns, auch dann, wenn er züchtigen muss. Deshalb finde ich den Wirbel um diesen Chip etwas unangebracht,
denn zur rechten Zeit wird der, der auf Gottes Wegen wandelt, auch erfahren, was er zu tun hat. Wenn dann der Antichrist aufsteht und es als Zeichen der Unterwerfung definiert, dann gilt es dieses Zeichen abzulehnen,
dann ist es aber klar, dass wir uns damit für oder gegen Gott stellen.

Was einige Aussagen über Katastrophen betrifft sagt eigentlich die Muttergottes kaum etwas darüber, doch sie werden auf uns zukommen, keine Frage. Auch hier bin ich nicht dafür, dass Panik verbreitet wird denn in Medjugorje z.B., in diesen 29 Jahren, gab die Muttergottes NIE eine Botschaft über Katastrophen (oder irre ich mich?). Sie ist doch unsere Mutter und als solche will sie, dass ihre Kinder den richtigen Weg gehen.
Und das lehrt sie: Gebet, Umkehr, Buße. Hingabe an Gott, leben mit Gott, reden mit Gott. Ich habe vor der Zukunft keine Angst, doch es gibt Menschen, die dadurch Ängste bekommen könnten, die zwar nicht von Gott
kommen, aber das fände ich nicht gut. Es gibt nun mal ängstliche Leute und Angst lähmt das geistige Wachstum da es wenig Vertrauen in Gott bedeutet.

Allerdings dürfen wir uns auch nicht verschließen und die Dinge nicht sehen wollen: eine in der Art nie dagewesene Sündhaftigkeit zieht Strafe nach sich ohne die der Mensch wohl kaum mehr zur Umkehr zu bewegen ist und zuviele gehen derzeit verloren, das ist leider die Realität.

Doch die Liebe zu Gott sollte trotzdem vordergründig sein, vertrauen in IHN, auf IHN, ER verlässt uns nicht, auch nicht in tiefster Not, das gilt es vor allem uns bewusst zu machen.
Und vorbereitet zu sein, das lehrt das Evangelium ohnehin...

Hermann


Am 05.07.2010 um 20:31 Uhr schrieb Waidler Micha folgendes ins Gästebuch:
NameWaidler Micha
E-Mail Waidler.Micha@web.de
Ortregensburg
Betreffbitte um Hilfe
EintragGelobt sei Jesus Christus,

bitte euch um Hilfe und um eure Meinung!

Einmal geht es um den charismatischen Heiler Alan Ames.... ich habe Zweifel. ob er mit Kraft von oben agiert!

Dann: Die Medien Maria Kahlhammer aus München (1854 ) und Maria Bauer ebenfalls aus Müchen ( auch schon ewig her ) sollen himmlsiche Botschaften erhalten haben...man will diese demnächst in Umlauf bringen...auch hier habe ich große Bedenken...

Bitte dringend um Rat! Vergelts Gott!!

Bitte verbannt mich nicht wieder in die Forenseiten...ich kann da nicht umgehen mit!!

Euch allen Gottes Segen und den Beistand unser aller Mutter!! Micha
PS Vergesst Padre Pios 100 erstes Priesterjubiläm nicht!! Wer ein schönes Padre Pio Lied braucht ( Stil: Richtung Wallfahrtslied ) melde sich...

Am 28.06.2010 um 15:17 Uhr schrieb Haurietis Aquas folgendes ins Gästebuch:
NameHaurietis Aquas
E-Mail mwedel1@gmx.de
OrtFrankfurt/M.
BetreffSoziologie-Artikel
EintragAn meinen Kritiker: Zunächst danke für deinen Kommentar. Generell nur soviel: Der Artikel ist nicht ironisch gemeint gewesen. Ganz und gar nicht. Mir ging es generell nur um die völlige Sinn-Überfrachtung des Fussballs und die quasi religiöse Überhöhung. Das ist alles.

Am 22.06.2010 um 22:36 Uhr schrieb Ondrej B. folgendes ins Gästebuch:
NameOndrej B.
E-Mail musikus28@centrum.cz
OrtTübingen
EintragWas den Himmel und die Hölle sowie ihre reale Existenz angeht, ist es hier alles sehr schön beschrieben und lehrreich. Es gefällt mit auch die Dringlichkeit, mit der hier wichtiges verkündet wird.
Allerdings sind an diesen Seiten zwei Sachen auszusetzen! Erstens ist es die furchtbare esthetische Ausgestaltung, die der jener okkultistischen oder esoterischen Gruppen entspricht. Zweitens sind es dann die Prophezeiungen der angeblich unmittelbar anstehenden katastrophischen Ereignisse... Ich glaube nicht, dass jemand, der sich einen Chip implantieren lässt, sogleich auch verdammt werden würde. Er müsste es doch mit einem klaren Bewusstsein dessen tun, dass dies gegen Gott gerichtet ist. Das muss ja nicht immer zutreffen. Was die ganze Apokalyptik hier angeht, finde ich doch manche Sachen sehr vereinfacht dargestellt und das ist Schade, denn die rein religiösen Inhalte sind sehr gut gemacht.
Und weiter: warum nehmen Jesus oder die Mutter Gottes Bezug auf aktuelle politische Angelegenheiten? Das wirkt sehr unglubwürdig wie auch die Botschaften, dass das erste betroffene Land Amerika sein muss! Warum das denn? In Russland werden jährlich doppelt so viele Abtreibungen durchgeführt als in ganz Amerika. Die Abtreibungen können also doch nicht der Grund sein, warum die anstehende Strafe gerade den Kontinent betreffen wird. Irgendwie scheinen mir diese Botschaften sehr einseitig.

Am 21.06.2010 um 21:48 Uhr schrieb Haurietis Aquas folgendes ins Gästebuch:
NameHaurietis Aquas
E-Mail mwedel1@gmx.de
OrtFrankfurt
BetreffVom Schläger zum Trunkenbold - Mixa die wievielte eigentlich?!
EintragUnd neu dreht sich das Rad der Verleumdungen und Unterstellungen gg. Walter Mixa, jetzt also Trunkenbold und Priesterverführer. Man fragt sich, wo all die geprügelten und verführten Zöglinge aus Schrobenhausen geblieben sind. Ja, wo sind sie geblieben? Wahrscheinlich dort, wo der Pfeffer wächst. Und das ist auch gut so. Es gibt sie wahrscheinlich gar nicht. Nein, lassen wir uns nicht täuschen: Es tobt eine schwere Auseinandersetzung in der DBK, Liberale, Modernisten gegen Konservative bzw. sog. Konservative. Mixa ist ein Opfer davon. Bedauerlich. Man fragt sich: Was hat dieser Priester und Bischof eigentlich so schlimmes getan als seinen "Job"?..... Aber wie das so ist im Zeitalter des Relativismus und Atheismus, noch nicht mehr das darf man tun wenn man katholischer Würdenträger ist. Beschämend!

Am 21.06.2010 um 16:38 Uhr schrieb THOMAS PASCHEK folgendes ins Gästebuch:
NameTHOMAS PASCHEK
E-Mail tomekpuma75@o2.pl
Homepage http://www.gloria.tv/?media=70126
OrtWUPPERTAL
BetreffRITUALE ROMANUM !
Eintraghttp://www.gloria.tv/?media=69932
http://www.gloria.tv/?media=69946
http://www.gloria.tv/?media=69977 http://www.gloria.tv/?media=70126
"(MINISTRANT MIT KERZE RECHTS BIN ICH)"
PRO MISSA TRIDENTINA ET SEMPER FIDELIS TENETE TRADITIONES !!!
PAX ET BONUM
THOMAS PASCHEK.
WUPPERTAL:



Am 16.06.2010 um 14:57 Uhr schrieb Cornelia folgendes ins Gästebuch:
NameCornelia
E-Mail corneliapolster@web.de
BetreffDANKE!
EintragVergessen wir nicht das Gute und die Wunder, die jeden Tag geschehen. Gestern kam im Familienkreis ein Baby zur Welt.
"Jedes neugeborene Kind bringt die Botschaft, dass Gott sein Vertrauen in die Menschheit noch nicht verloren hat." (Tagore)
Da kann man nur still werden, beten und staunen und unendlich dankbar sein. Amen.

Am 16.06.2010 um 14:40 Uhr schrieb Biologe folgendes ins Gästebuch:
NameBiologe
E-Mail mac78@gmx.net
BetreffAntwort auf Haurietis Aquas vom 11.06
EintragNachdem ich dieses Gaestebuch bereits seit einigen Tagen mit grossem Interesse verfolge (nicht aus religioesen Gruenden, sondern aus reiner Neugier), bringt mich der Beitrag von Haurietis Aquas dann doch dazu, mich zu Wort zu melden.
Deine (oder besser Ihre? Ich bin mir nicht sicher, ob man sich in diesem Gaestebuch per se dutzt, gehe aber einfach mal davon aus. Falls dem nicht so sein sollte, so waehle ich die Anrede nicht aus Respektosigkeit)
Du scheinst sehr im Glauben verwurzelt zu sein - und du hast zu vielen Themen deine feste Meinung (die ich allerdings nicht unbedingt teile - aber das ist ein anderes Blatt.) In deinem Beitrag zur WM schiesst du jedoch (erneut) weit ueber das Ziel hinaus.
Es ist mir schleierhaft, was dich so gegen die akademisch gebildeten Leute aufbringt. Auch wenn es "nur" Soziologie ist ^^. Findest du es nicht engstirnig, diejenigen zu beschimpfen, die einen anderen Lebenstil gewaehlt haben als du es getan hast?
Und kann es eventuell sein, dass du den Artikel (den ich selbst leider nicht gelesen habe, dessen Inhalt ich jedoch aus deinem Beitrag abzuleiten vermag) vollkommen missverstanden hast? Waere es vielmehr moeglich, dass der Verfasser des Artikels diesen mit einem gehoerigen Schuss Ironie verfasst hat?
Ich wuerde mich ueber eine Antwort diesbezueglich freuen.

Gruesse

Biologe
KommentarEine Bitte vom Webmaster: Verlegt doch solche Diskussionen bitte ins Forum.

Am 14.06.2010 um 08:56 Uhr schrieb Luzy Schöppa folgendes ins Gästebuch:
NameLuzy Schöppa
E-Mail luzy@inext.at
EintragDiese Seite ist sehr interessant!
Vielen Dank für die tollen Beiträge,
Luzy Schöppa.

Am 13.06.2010 um 11:27 Uhr schrieb Edith folgendes ins Gästebuch:
NameEdith
E-Mail edith.schiestl@gmx.at
OrtInnsbruck
BetreffGrüße
EintragLieber Pater Bernhard!
Ich habe gehört, dass Sie krank sind und ich hoffe auf dem Weg der Besserung.Habe gestern Weihwasser geholt für meine Leute und fahre heute zur Johanna.Gute Besserung mit freundlichen Grüssen Edith.

Am 11.06.2010 um 22:17 Uhr schrieb Haurietis Aquas folgendes ins Gästebuch:
NameHaurietis Aquas
E-Mail mwedel1@gmx.de
OrtFrankfurt
BetreffDie WM als religiöses Fest?!
EintragMan muss sich folgendes vorstellen:
Da wird von Soziologen-Schmierern behauptet, "da wo sich Großgruppen [i.e. hier: die Kirchen] auflösen, suchen sich Menschen neue Vergemeinschaftungsformen". So zu lesen in einem Beitrag zur WM in Südafrika 2010. Da behauptet doch glatt ein Sportsoziologe, die WM sei ein religiöses Fest, die Fähnchen der Fans religiöse Symbole und Gott, dass seien die Feiernden Fans selbst, sie als Individuen! Klasse, oder!? Soviel akademischen Dünnschiss muss man sich mal vorstellen. Unglaublich! Aber, liebe Cornelia: So ist das mit der Gottlosigkeit, wo die Massstäbe des Religiösen weg sind - und sie sind es im akademischen Betrieb schon lange! - da kommt eben ein Sportsoziologe auf solche haarsträubenden Aussagen. Der Artikel schloss dann: "und nun - gehet hin in Frieden...in die Commerzbank-Arena"! Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Ein immer noch negativ zu überraschender

Haurietis Aquas.

Am 11.06.2010 um 13:17 Uhr schrieb Simon folgendes ins Gästebuch:
NameSimon
E-Mail Simon.Zins@Arcor.de
EintragDie römisch katholische Kirche ist NICHT die Kirche Gottes.. Ganz oben auf der "HOME" seite-10gebote... EIn Bild von Maria wie sie am Himmel erscheint.. das ist Gotteslästerung und dem Teufel freut das...
UNBIBLISCH !
Kehrt um bevor es zu spät ist
KommentarDiskussionen werden im Forum geführt. Falscher Ort seine Meinung kund zu tun.

Am 09.06.2010 um 21:46 Uhr schrieb Anna Maria folgendes ins Gästebuch:
NameAnna Maria
E-Mail anna.maria.hellmann@gmx.de
EintragLieber Felix,
der liebe Gott hat zu jedem Menschen ein ganz klares Ja gesagt. Die unendliche Liebe Gottes schickt einen jeden von uns, für eine verschieden lange Zeit auf diese Erde. Dann ruft er uns zurück. Jesus Christus schaut mit jedem Menschen das Buch seines Lebens an. Gott will alle Menschen in Seine Arme nehmen. In Seiner unendlichen Liebe haben wir die Freiheit zu Gott Ja oder zu Gott Nein zu sagen.

Frau Dr. Gloria Polo Ortiz gibt weltweit Zeugnis
von der Begegnung mit Jesus Christus und dem Buch ihres Lebens.

Das Werk Der Gottmensch von Maria Valtorta (zu beziehen über den Parvis-Verlag.ch oder eine Buchhandlung, hier spart man sich das Porto, kann die Bände einzeln erwerben)
ist ein Geschenk Jesu an uns. Mit diesem Werk lernst Du Jesus lieben. Band 11 ist zum Beispiel die Passion.

Inniger und ergreifender als der Film Passion von Mel Gibson.

Lieber Felix, Jesus, der Sohn Gottes, hat das Leben vom Mutterschoss an angenommen. Die Zeit auf der Erde ist ein Tropfen, die Ewigkeit ein Ozean.
Wir dürfen zu Gott Vater sagen und zu Maria Mutter. Möge die Unbefleckte Empfängnis, die Jungfrau und Gottesmutter Maria, Dich auf der Suche nach Gott begleiten.

Gott Vater liebt Dich,
Jesus, Gott Sohn liebt Dich,
Gott, der Heilige Geist liebt Dich
und die Unbefleckte Jungfrau und Gottesmutter
Maria, die Jesus uns vom Kreuz herab zur Mutter gegeben hat, liebt Dich.

Gott segne Dich

Liebe Grüße von
Anna Maria

Am 09.06.2010 um 21:05 Uhr schrieb Anna Maria folgendes ins Gästebuch:
NameAnna Maria
E-Mail anna.maria.hellmann@gmx.de
EintragBitte geben Sie mir die Kontakt-Adresse
von Pater Gabriele Aborth.
Eine Familie ist in großer Not. Sie vertrauen auf Hilfe aus Rom. Die Psychater wissen nicht mehr weiter.
Danke.

Am 04.06.2010 um 20:09 Uhr schrieb Cornelia folgendes ins Gästebuch:
NameCornelia
E-Mail corneliapolster@web.de
EintragWenn Menschen gottlos werden, sind
Regierungen ratlos,
Lügen grenzenlos,
Schulden zahllos,
Besprechungen ergebnislos,
Politiker charakterlos,
Christen gebetslos,
Kirchen kraftlos,
Völker friedlos,
Sitten zügellos,
Mode schamlos,
Konferenzen endlos,
Aussichten trostlos.
Saint Exupery.

Am 31.05.2010 um 18:22 Uhr schrieb Klaus folgendes ins Gästebuch:
NameKlaus
E-Mail webmaster@jwboard.com
Homepage http://jwboard.com/board/
BetreffNette Seite
EintragNette Seite, habe den Link über mein Board gefunden.
LG

Am 14.05.2010 um 12:30 Uhr schrieb Haurietis Aquas folgendes ins Gästebuch:
NameHaurietis Aquas
E-Mail mwedel1@gmx.de
OrtFrankfurt am Main
BetreffGott
EintragLieber Felix, warte mal ab. Du bist jetzt 14 Jahre alt. Und wie mir scheint, hältst Du auch die Existenz Gottes immerhin für möglich. Ich kann Dir nur sagen: Suche weiter, und frage weiter. Das machst Du ganz gut. Ich will und kann dich nicht bekehren, aber natürlich würde ich mir wünschen, dass Du eines Tages Deinen Weg zu Gott und vielleicht auch zur Kath. Kirche findest. Noch eines: Lass Dich bitte nicht in Deiner Entscheidung pro oder contra Gott und Kirche zu sehr von anderen beeinflussen. Diesen Weg kannst Du nur selber gehen und Dich schliesslich entscheiden. Dir alles Gute! Gottes Segen, Haurietis Aquas.

Am 12.05.2010 um 21:37 Uhr schrieb Felix folgendes ins Gästebuch:
NameFelix
E-Mail the-cheater95@web.de
OrtIllerkirchberg
BetreffGlaubensfrage
EintragIch selber glaube nicht an einen Gott,weil ich halte es für unwarscheinlich,denn wenn es einen Gott geben würde dann würde er uns nicht die Last des Lebens auferlegen. Selbst jedes noch so schöne Leben hat seine Schattenseiten und jedes Leben endet tragisch manchmal auch weniger tragisch im Tod, dennoch sollte man sein Leben nicht einfach aufgeben denn fast jeder auf diesem Planeten weis nicht was nach dem Tod passiert und deshalb sollte man sich an jeden schönen Augenblick klammern den das Leben zu bieten hat. Ich sage zwar das es Gott nicht gibt aber ich meine, das es den Menschen halt gibt die daran glauben können.
Gott ist eventuell auch einfach nur eine Erfindung, um den Menschen das "Wieso?" und das
"Warum?"zu beantworten.
Es könnte auch sein das es einen Gott gibt, aber wenn es einen gäbe, ist es so unwarscheinlich das eine Religion diesen Gott darstellt wie er wirklich ist !
Dennoch wird die Glaubensfrage immer offenstehen und jeder soll seine eigene Antwort darauf finden, und zwar in sich selbst. Anhand logischem Denken oder einfach nur anhand Wörtern die aus einem Buch.
Mfg
Felix ( 14 Jahre)

Am 11.05.2010 um 17:34 Uhr schrieb Fritz Ryser folgendes ins Gästebuch:
NameFritz Ryser
E-Mail info@heilsnot-verlag.ch
Homepage http://www.heilsnot-verlag.ch
OrtNussbaumen Schweiz
BetreffNeuerscheinung: Bekehrungsbüchlein
EintragLiebe Mitstreiter,
darf ich Euch auf das neue Bekehrungs-Büchlein aufmerksam machen?
Die Anwendung und die Hintergründe über die Entstehung dieser Bekehrungs-Büchlein habe ich in der Website beschrieben. http://www.heilsnot-verlag.ch

Alles Gute und beste Grüsse

Fritz Ryser

Am 10.05.2010 um 19:13 Uhr schrieb Haurietis Aquas folgendes ins Gästebuch:
NameHaurietis Aquas
E-Mail mwedel1@gmx.de
OrtFrankfurt am Main
BetreffKirchen-Verfolgung?
EintragZum Thema Kirchen-Verfolgung: Wahr ist und bleibt die unentschuldbare Verfehlung von Priester der Katholischen Kirche. Wahr ist und bleibt, dass es viele - zu viele Fälle des Missbrauchs gab und gegeben hat. Das hat nichts mit Kirchen-Verfolgung zu tun. Anders im Falle Mixa: Vielleicht erinnert sich der eine oder andere, zuerst waren es Vorwürfe des Gewalt-Missbrauchs (also nicht des sexuellen Missbrauchs), dann waren es Watschen, die Mixa dann - auch das gehört zur Wahrheit - zu spät und zu zögerlich eingestanden hat. Dann, als man nichts mehr der geifernden Meute aus Zeitgeist, Medien, Atheisten und Humanisten vorwerfen konnte zum Frass, waren es "Unregelmässigkeiten" im Finanzgebaren des Bischofs. Dann, 3-4 Wochen später, waren es auf einmal Fälle sexuellen Missbrauchs, denen Mixa VERDÄCHTIGT wird. Man kann es den Hetzern nicht oft genug sagen, er wird VERDÄCHTIGT. Er ist weder angeklagt, weder verurteilt, weder vor Gericht gestellt. Aber diese neue Front aus Zeitgeistlern, und einem atheistisch-humanistischem 68er Mainstream, die hat ihn schon vorverurteilt! Einfach so. Pfui Deibel!!
Und warum? Einfach, weil man es so wollte. Weil man endlich etwas gefunden hat, was passen könnte. Beschämend! Warten wir anderen ab, ob was an den Verdächtigungen dran ist und bis dahin, beten wir für Bischof Mixa. Ja, er hat auch unser Gebet nötig.
Nur noch so viel: Jedes Zeitalter schafft sich seine Paranoien selbst, schafft sich seine Psychopathien selbst. Früher waren es Juden, die Opfer waren, dann waren es Christen, dann mal wieder Andersgläubige, dann Kommunisten, Sozialdemokraten, dann wir Katholiken (unter Bismarck 1871-1875 Kulturkampf), heute wohl wieder wir. Wir halten das aus.

Haurietis Aquas.

Am 08.05.2010 um 13:34 Uhr schrieb Bethlehem333 folgendes ins Gästebuch:
NameBethlehem333
E-Mail graceland1@web.de
Homepage http://www.katholischer-voicechat.de.tl
OrtBayern
BetreffLaudetur Jesus Christus!
EintragEine sehr schöne und informative Hp.

Alles Gute und Gottes Segen.

Bethlehem

Am 07.05.2010 um 23:26 Uhr schrieb CoolKath folgendes ins Gästebuch:
NameCoolKath
E-Mail Mondstaub164@web.de
OrtKaufbeuren
BetreffMixa, weiterer Vorwurf
EintragNach etlichen Tagen "Ruhe" für die kath. Kirche geht die Hetze leider wieder weiter, vor allem im Internet wird die kath. Kirche weiter gnadenlos niedergemacht. Ich komme dann immer wieder gerne auf diese Seite, lese darin, und alles andere kann mich mal....Beten wir für die armen Menschen, die sich diesen hier auf der Page angeführten Wahrheiten verschließen, oder nichts von jenen wissen wollen...

Am 06.05.2010 um 20:24 Uhr schrieb Jemy folgendes ins Gästebuch:
NameJemy
E-Mail HeyHoLEtsGO@gmx.de
OrtLari Fari
BetreffDanke :D
EintragThanks! Eure Seite hab ich voll gebraucht. Fürn n Referat in Ethik. Diese Seite hat mir bissl geholfen. Thanks forever :P
Jemy... ♥

Am 04.05.2010 um 03:36 Uhr schrieb reto folgendes ins Gästebuch:
Namereto
E-Mail valsecchi@windowslive.com
Ortbrig
Betreffalles
EintragSolch eine Arbeit ist kostbar und soll manchen helfen die das bedürfnis haben, sich geistiges
wissen anzueignen und die Schergen solchen die finger von ihren heuchlerischen Kommentaren lassen. lg

Am 03.05.2010 um 21:29 Uhr schrieb Haurietis Aquas folgendes ins Gästebuch:
NameHaurietis Aquas
E-Mail mwedel1@gmx.de
OrtFrankfurt am Main
BetreffHans Küng
EintragHabe den Beitrag zu Hans Küng (Theologe) gelesen. Sehr gut. Hans Küng ist lange schon nicht mehr katholisch, nicht mehr christlich im eigentlichen Sinne, ebensowenig wie Eugen Drewermann und andere aus dem modernistischen Lager der "68er Katholiken" wie ich sie gerne nenne. Wer braucht Küng und Konsorten? Niemand. Besonders schlimm finde ich, wenn er seit Jahren an einem "Weltethos" bastelt. Man fragt sich: Kennt der Mann seinen eigenen Gott, seinen eigenen Glauben nicht mehr? Weltethos, das brauchen wir nicht! Die Welt braucht unseren Herrn Jesus Christus und die Heilige Kirche Christi. Aber das scheint nicht mehr die Sache des Ketzers Küng zu sein...
"Jesus Christus ist der Herr, auf der Erde, unter der Erde und über der Erde, auf dass jedes Knie sich beuge und jede Zunge bekenne, Jesus Christus ist der Herr". Haurietis Aquas

Am 03.05.2010 um 20:35 Uhr schrieb Jochen Tauber folgendes ins Gästebuch:
NameJochen Tauber
E-Mail j.tauber@web.de
Eintrag6 ich bin überrascht, dass Ihr Ihn, der euch durch die Gnade Christus gerufen hat, so schnell für ein anderes Evangelium verlassen habt; 7 das wirklich kein anderes ist; nur es gibt einige, die euch stören, und möchten das Evangelium Christus verdrehen. 8 aber obwohl wir, oder ein Engel vom Himmel, zu euch ein Evangelium predigen, im Gegenteil zu dem, das wir zu euch gepredigt haben, lasst ihn verdammt sein. 9, wie wir vorher gesagt haben, so sage ich jetzt wieder, wenn irgendein Mensch zu euch ein Evangelium predigt, im Gegenteil zu dem das Ihr empfangen habt, lasst ihn verdammt sein.

Soviel aus dem Galaterbrief...

Am 30.04.2010 um 12:09 Uhr schrieb Haurietis Aquas folgendes ins Gästebuch:
NameHaurietis Aquas
E-Mail mwedel1@gmx.de
OrtFrankfurt am Main
BetreffPius V.
EintragHerzliche Grüße wieder einmal nach längerer Abstinenz an diese gute katholische Seite, heute am Festtag des Heiligen Pius V. Sei er uns in der Bewahrung unseres Glaubens, der Messe aller Zeiten und unserer Kirche ein Vorbild. Beten wir für unseren Papst, unsere Kirche, unsere Gläubigen! Beten für ALLE Opfer! Beten wir überhaupt wieder mehr. Für ALLE und für uns selbst. Es lebe unser Herr Jesus Christus! Nunc et semper. Haurietis Aquas.

Am 14.04.2010 um 23:51 Uhr schrieb CoolKath folgendes ins Gästebuch:
NameCoolKath
E-Mail Mondstaub164@web.de
OrtKaufbeuren
BetreffMißbrauchsfälle
EintragBeten wir erst mal für die bedauernswerten Menschen die jetzt der kath. Kirche an den Kragen wollen und natürlich für die Mißbrauchsopfer und die Täter. Ich pers. schätze aufrichtige Atheisten genauso wie andere Glaubensgemeinschaften, aber gegen den minderwertigen Pöbel der gegen die Kirchen mit absolutem Haß jetzt vorgeht, habe ich absolut kein Verständnis, ich rufe euch auf, wehrt euch hier in den verschiedensten Internetplattforen gewaltfrei mit Worten und macht diese "Schmierfinken" nieder, es gab schon mal im vorigen Jahrhundert eine dunkle Vergangenheit, wo eine Glaubensgemeinschaft und Volk verfolgt und fast ausgerottet wurde...Wir sind über 1 Milliarde, setzten wir dem Bösen was entgegen, seis mit Gebet oder Worten...wir lassen uns unseren Glauben mit den vielen guten aufopferungsvollen Mitgliedern in unserer universalen Kirche nicht kaputt machen...Übrigens Super Internetauftritt hier....

Am 12.04.2010 um 21:20 Uhr schrieb Webmaster Zeugen der Wahrheit folgendes ins Gästebuch:
NameWebmaster Zeugen der Wahrheit
E-Mail kath-mail@gmx.ch
Homepage http://web246m.dynamic-kunden.ch
BetreffAngriffe
EintragDer vielen Angriffe, die ich bei weitem nicht alle veröffentlicht habe komme ich um eine Stellungnahme nicht umhin. Möcht ich hier denoch fragen wer hier den ersten Stein wirft. Vorwürfe gegen den kath. Glauben kommen nicht von denen die den Glauben suchen, sondern von denen die ihren rechtfertigen möchten. (Ohne grosses Vorwissen. Möchte ich anbemerkt haben)
Klar sind Fehler passiert und wieviele ausserhalb der Kirche?
Aber hier spielt vielen das eigene Verständnis (sprich Gewissen) einen Streich. Um sich vor dem e