Autor Thema: Rezensionen wertvoller christlicher Bücher, durch katholische Geistliche.  (Gelesen 4753 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

wendelinus

  • Gast
« Letzte Änderung: 16. Dezember 2011, 18:56:32 von wendelinus »

Hemma

  • Gast


Vielen Dank lieber Wendelinus für diesen interessanten Hinweis!


Ich möchte auf die aktuelle letzte Nachricht von kath.shop hinweisen, mit wertvollen Gebetsanleitungen:

http://www.kathshop.at/shop.php?kid=50



LG. Hemma





Hemma

  • Gast



Johannes Hamm:
Barocke Altartabernakel in Süddeutschland

Michael Imhof Verlag,

456 S., Hardcover, 570 Farbabbildungen,
ISBN 978-3-86568-
580-3, 59,00 Euro

Die Dissertation Barocke Altartabernakel in Süddeutschland ist das erste Buch über barocke Sakramentstabernakel. Das barocke Konzept der Kirche als himmlischer Thronsaal auf Erden konkretisiert sich am greifbarsten im Altartabernakel, denn er nimmt darin die Rolle des göttlichen Thrones ein. Künstlerische Höchstleistungen werden mit Blick auf Entstehungsgeschichte, Bedeutung und Qualität herausgestellt. In einer ausführlichen Erläuterung der Bildmotive erhält der Leser Einblick in einen Mikrokosmos ausgefeilter, meist typologischer Programme, die denen der großformatigen barocken Deckenmalerei an Komplexität bisweilen kaum nachstehen.


Eine ausführliche Besprechung mit dem Herausgeber ist im Fels III/2011 nachzulesen.
http://www.der-fels.de/2011/03_2011.pdf

Hemma

  • Gast

Nachfolgende Rezension zum Buch von Matthias Matussek "Das katholische Abenteuer" stammt zwar nicht von einem kath. Geistlichen, ist aber trotzdem sehr erfreulich, zumal ich sie in einer sonst sehr liberalen Tageszeitung vorfand:



 

Lustvoll schreibt der Spiegel-Autor Matthias Matussek im „Katholischen Abenteuer“ gegen „religiösen Analphabetismus“ und dümmliche Religionskritik an.
Das Buch trägt denUntertitel „Eine Provokation“. Worin diese liegt, ist zunächst schwer zu erkennen. Machen wir uns auf die Suche.

Der wortgewaltige Streiter Matthias Matussek, Autor des Bestsellers „Wir Deutschen“, beginnt sein Buch bei den „sieben Todsünden“. Auf seiner Reise durch die Welt des Katholizismus führt er den Leser dann über die Kämpfe der katholischen Kirche mit dem Islam und die Porträts einiger Päpste hin zu den Engeln, die er abschließend meditiert. Und zwischendurch erläutert er auch noch, warum die Liturgie feste Formen braucht, er reflektiert den Katholizismus im Gespräch mit dem Schriftsteller Martin Walser und ein wenig wandert er zu den Nachbarn im Glauben ab, wenn er Baptisten und orthodoxe Juden in den USA schildert.

Sünde, Engel, Liturgie – vermutlich liegt darin die Provokation. Sind das nicht Bereiche, die im allgemeinen Kath-Sprech ebenso wenig vorkommen wie die Bekenntnisfreudigkeit des Autors, der sagt: „Ich bin katholisch, und das ist gut so. Ich denke katholisch, ich fühle und lache und wüte katholisch, ich sündige, ich beichte, ich schaue katholisch auf dieWelt.“
Die Provokation ist also – über die Themenwahl und die von allen Betulichkeitsphrasen freie Sprache – zunächst eine innerkatholische. Diese wird noch verstärkt, wenn man weiß, dass der Autor zwar religiös aufgewachsen ist, nach einer wild bewegten Jugend mit Sex, Drogen und Alkohol sich aber dem Marxismus zu-und wieder abgewandt hat.
 
Der 57-jährige Matussek provoziert aber auch die Kritiker der Kirche. Er verärgert sie etwa mit der Verteidigung des Zölibats, den er als „vollständige Hingabe an Gott und an die Gemeinde“ bezeichnet. Und er provoziert, wenn er unsere Gesellschaft als „bis zur Schwachsinnsgrenze durchsexualisiert“ beschreibt. Er provoziert, wenn er sich nicht auf die Argumentation der Kirchenkritiker einlässt, die an der Kirche genau dreiThemen schätzen: den Zölibat, die Verhütung und das Frauenpriestertum. Matussek provoziert. Er baut aber auch auf – so sehr, dass ein Rezensent schreibt: „Mann möchte fast katholisch werden, wenn man’s liest.“

Matthias Matussek, geboren 1954, arbeitete für den „Stern“ und den „Spiegel“, für den er als Korrespondent nach New York, London und Rio de Janeiro ging. Kehrt im Herbst 2005 nach Hamburg zurück, wo er bis Jänner 2008 das Feuilleton leitete. Sein Buch „Wir Deutschen. Warum die anderen uns gern haben können“ stand monatelang auf den Bestsellerlisten. Das Buch. Das katholische Abenteuer. Eine Provokation. DVA, 358 Seiten, 21 Euro.

http://www.pressdisplay.com/pressdisplay/de/viewer.aspx

http://www.kath.net/detail.php?id=31471


« Letzte Änderung: 14. Juni 2011, 17:14:07 von Hemma »

 

Ähnliche Themen

  Betreff / Begonnen von Antworten Letzter Beitrag
0 Antworten
3293 Aufrufe
Letzter Beitrag 02. Juli 2013, 11:16:20
von Joel
42 Antworten
14221 Aufrufe
Letzter Beitrag 04. November 2014, 21:02:09
von Misericordia
0 Antworten
1345 Aufrufe
Letzter Beitrag 31. Oktober 2015, 06:44:59
von Hildegard51
0 Antworten
423 Aufrufe
Letzter Beitrag 19. Januar 2019, 08:52:14
von Baden-Württemberg
0 Antworten
352 Aufrufe
Letzter Beitrag 15. Mai 2019, 22:41:29
von Regine

www.infrarot-heizungen.info

Gerhard Wisnewski spricht Klartext

Wenn das im TV gezeigt werden würde, bestünde ein Funken Hoffnung



Suche in den Seiten Zeugen der Wahrheit

Wenn Sie nur ein Wort suchen, sollte es nicht links in der Menüauswahl stehen, weil es Ihnen die ganze Palette anzeigt.
Die Menüs sind auf jeder Seite vorhanden..

top

Du hörst die Stimme deines Gewissens: Es lobt, tadelt oder quält dich. Diese Stimme kannst du nicht los werden. Sie weist dich hin auf Gott, den unsichtbaren Gesetzgeber. Daher lässt das Gewissen uns nicht im Zweifel darüber, daß wir für unser Tun verantwortlich sind und daß wir einmal gerichtet werden. Jeder hat eine Seele, für die zu sorgen seine einzige Aufgabe in dieser Welt ist. Diese Welt ist nur eine Schranke, die uns vom Himmel oder der Hölle trennt. »Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern suchen die zukünftige.« (Hebr 13, 14)

Suche in den kath. Webseiten von:
Zeugen der Wahrheit
www.Jungfrau-der-Eucharistie.de
www.maria-die-makellose.de
www.barbara-weigand.de
www.adoremus.de www.pater-pio.de
www.gebete.ch
www.gottliebtuns.com www.assisi.ch
www.adorare.ch www.das-haus-lazarus.ch www.wallfahrten.ch

"Die Zeit verrinnt, oh Mensch sei weise. Du tust NUR einmal diese Reise."
Eure Tage und Stunden auf dieser Erde sind gemessen an der Ewigkeit ein Wimpernschlag.

Dieses Forum ist mit folgenden Webseiten verlinkt
Zeugen der Wahrheit - www.assisi.ch - www.adorare.ch - Jungfrau.d.Eucharistie
www.wallfahrten.ch - www.gebete.ch - www.segenskreis.at - barbara-weigand.de
www.gottliebtuns.com- www.das-haus-lazarus.ch - www.pater-pio.de

www3.k-tv.org
www.k-tv.org
www.k-tv.at

K-TV der katholische Fernsehsender

Wahrheit bedeutet Kampf -
Irrtum ist kostenlos
.
Fürchtet nicht den Pfad der Wahrheit,
fürchtet den Mangel an Menschen die diesen gehn!


Nur registrierte Benutzer können Themen und Beiträge im Forum schreiben.

Wenn Sie sich anmelden
Neuanmeldungen müssen erst vom Admin bestätigt werden
Nach dem Anmelden wird Ihnen das Passwort per Email gesendet.
Dann können sie sich unter Member Login oben einloggen.
Nach dem Einloggen können Sie Ihre persönlichen Angaben unter Profil ändern oder weitere hinzufügen.
Ebenso können Sie unter Profil Ihre Signatur eingeben (dann erscheint unter jedem Ihrer Beiträge z.B. ein Spruch)
Unter Profil/Profil können Sie ein Bild hochladen, das dann links im Beitrag unter Ihrem Nicknamen erscheint.


Vorteile beim anmelden
Sie können Ihren Beitrag nachträglich verändern oder löschen.
Sie haben die Möglichkeit unter einer Rubrik ein neues Thema zu verfassen.
Zu diesem Beitrag (Neues Thema) besitzen Sie die Rechte, Ihren Beitrag zu ändern oder das Thema zu löschen.
Löschen Ihrer Themen können nur Mitglieder.
Die Registrierung ist kostenlos
Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch.
Ungelesene Antworten zu Ihren Beiträgen.
Sie können das Design verändern. (Versch. Vorlagen)
Wir geben Ihre E-Mail-Adresse nicht weiter
Wir verschicken keinen Spam
Ihre E-Mail-Adresse wird je nach Einstellung im Profil anderen Mitgliedern nicht angezeigt.
Wir sammeln keine persönlichen Daten wie Anschrift oder Telefonnummer

Sinn und Zweck dieses Forums
Dieses Forum dazu gedacht, Fragen und Antworten über die katholische Kirche jedem zugänglich zu machen. Jeder der Fragen hat, kann diese in diesem Forum eintragen. Besonders Priester sind in diesem Forum dazu eingeladen, auf verschiedene Fragen über den Glauben sich an den Beiträgen zu beteiligen. "Hier haben die Besucher dieser Seite die Möglichkeit mit anderen Besuchern über den Glauben zu diskutieren." Der Betreiber übernimmt jedoch in diesem Forum keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.

Unseriöse Themen und Beiträge werden gelöscht. Wenn Sie solche finden, melden Sie dies bitte dem Administrator per Mitteilung oder schreiben Sie unter:
Mail
info@kath-zdw.ch

Machen Sie das Forum Zeugen der Wahrheit unter Ihren Freunden bekannt: kath-zdw.ch/forum oder forum.kath-zdw.ch

Auf die Veröffentlichung und den Wahrheitsgehalt der Forumsbeiträge habe ich als Admin keinerlei Einfluss. Da ich nebst Forum/Webseite/E-Mail noch der Erwerbstätigkeit nachgehen muss, ist es mir nicht möglich alle Inhalte zu prüfen. Ein jeder Leser sollte wissen, dass jeder Beitrag, die Meinung des Eintragenden widerspiegelt. Im Forum sind die einzelnen Beiträge dementsprechend zu bewerten.
Distanzierungsklausel: Der Webmaster dieses Forums erklärt ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten hat, die über die Links des Forums zu erreichen sind. Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Forumspräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Links führen. Feb. 2006

Linkempfehlung - Webseiten für Kinder: www.freunde-von-net.net www.life-teen.de

top

Seiten-Aufrufe in ZDW