Link: Botschaften zur Warnung

Vorwort Botschaften

Enoch

Botschaften des Heil's vom guten Hirten Jesus
Gegeben für diese Zeit der Reinigung
In verschiedenen Botschaften heisst es: Macht diese Botschaften bekannt bis zu den Enden der Erde.

   
   





  

 


 

Brüder, der Friede Gottes sei mit euch.

Ich bin Enoch. Durch die Gnade Gottes bin ich erwählt worden, um der Welt die Botschaften des Guten Hirten der Erlösung bekannt zu machen, bevor die Zeit der Drangsal kommt.

Diese Botschaften sind ein dringender Appell von Jesus, dem Gute Hirten, an die Menschheit und laden ein, sich zu bekehren. Diese sind das Glockenläuten der Barmherzigkeit, bevor das Gericht über die Nationen kommt.

Brüder, Jesus, der Gute Hirte, will den Tod des Sünders nicht, sondern dass er sich bekehrt und die Freude des ewigen Lebens erlangt. Aus diesem Grund, als Guter Hirte, ruft Er Seine Schafe, ohne nach Glaubensrichtung oder Religion zu unterscheiden; er sagt uns in Seinem Wort: „Schaut, Ich stehe an der Tür und klopfe an. Wenn irgendein Mensch Meine Stimme hört, und Mir die Tür öffnet, werde Ich bei ihm eintreten, und werde mit ihm Mahl halten, und er mit Mir." (Offb.3, 20)

 

Brüder: Jesus, der Gute Hirte, will in euer Herz und in eure Häuser eintreten. Öffnet Ihm! Verschließt nicht vor Ihm die Tür; Er will euch ewiges Leben geben. Die Zeit der Gerechtigkeit Gottes ist im Begriff zu beginnen, und Seine Gerechtigkeit allein kennt die Tiefen des Guten und des Bösen.

Daher prüft euch, Brüder; denkt nach und setzt diese Botschaften um und, was am wichtigsten ist, macht sie der ganzen Welt bekannt, damit auch ihr Hirten und Boten der Liebe sein mögt.

Jesus, der Gute Hirte, will einen großen, weltweiten Kreuzzug; denn die Zeit ist kurz und die Rettung der Seelen steht auf dem Spiel.

Jesus und Maria segne euch und gewähre euch die Gnade, Bewohner des Neuen Himmlischen Jerusalems zu sein.

Enoch

 

Papstrücktritt 11 Feb. 2013.  

In der Botschaft von Enoch vom 20 Feb. 2013 heisst es:              Link Botschaft
Mein Benedikt bleibt der Vorsteher Meiner Kirche bis zur Ernennung von Petrus Romanus.


 

 

 

Mein Wort: Die machtvolle Rüstung zum Einreißen von Festungen
21. Februar 2011, 13:10 Uhr

Botschaft von Jesus , dem Guten Hirten, an die Menschheit

Meine Kinder, möge der Friede des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes mit euch sein.

Meine Kleinen, Ich möchte euch verkünden, dass Ich (nur noch) eine kurze Zeit bei euch sein werde. Nach Meiner Warnung werde Ich fort sein, damit alles, was geschrieben steht, eingehalten wird. Seid nicht traurig, freut euch sehr. Ich gehe, um für euch Wohnungen im Neuen Himmlischen Jerusalem vorzubereiten. Ich lasse euch Meine Mutter, Meinen Adoptivvater Joseph, Meinen geliebten Michael und die Legionen von Erzengeln und Engeln zurück, die zusammen mit euch, Meiner streitbaren Armee, Meinen Widersacher und seine Heerscharen des Bösen besiegen werden.

Meine Kinder, Mein Wort ist eine starke Rüstung für das Erobern von Festungen; Ich gebe es euch, damit eure Waffenrüstung vollständig ist, und damit ihr alle Angriffe Meines Gegners abwehren könnt. Denkt daran, dass die stärksten Angriffe in eurem Geist, euren Sinnen, euren Kräften, eurem Gedächtnis sein werden. Es ist im Geist, wo ihr am häufigsten Angriffe bekommen werdet. Mein Widersacher kennt euch und eure Schwächen: wenn er die Kontrolle über euren Geist hat, wird es für ihn leichter sein, euren Körper zu kontrollieren. Dazu gebe Ich euch heute Mein Wort, welches das Schwert des Geistes ist, damit ihr es in die Tat umsetzt und es jedes Mal verwendet, wenn ihr geistige Angriffe bekommt. Und so ist eure Rüstung komplett, damit ihr sie jeden Morgen und jede Nacht tragt und sie andere lehrt; vergesst nicht, sie auf eure Verwandten auszudehnen. Ich erinnere euch daran, damit ihr euch während dieser Zeit des geistigen Kampfs verteidigen könnt.

 

Jede Rüstung der Christen für diese Zeit

Epheser 6, 10-18: Tragt sie wie ein Krieger auf seinem Weg zur Front.

Psalm 91: Bewehrt mit der Rüstung des Rosenkranzes Meiner Mutter, geistig mit dem Unbefleckten Herzen vereint, mit Meinen Moralprinzipien übereinstimmend, in der Gnade Gottes, wenn möglich, tägliche Heilige Kommunion. Geistige Kommunion, für die Zeit der großen Prüfung, Glaube, Hoffnung, Wohltätigkeit und vor allem viel Liebe. Weihe an Mein Kostbares Blut, Schutzgebet zum Heiligen Michael, Exorzismus von Papst Leo XIII., Gebet zu eurem Schutzengel, Rosenkranz zu den Engeln, Schwert des Geistes: das Wort Gottes.

Wenn ihr angegriffen werdet, dann antwortet mit Meinem Schwert des Geistes wie folgt:

 

Angriffe auf den Geist

 

Mangel an Vergebungsbereitschaft

Hesekiel = Ezechiel = 20, 43;
Mt 18, 21, 34

Unterschwellige Botschaften der Musik

Jesaja 5, 11.12 56, 12

Spott

Jesaja 28, 22

Hass

Tobias 13, 14

Handwerk

Jesaja 47, 11 bis 15 57, 3.4

Ouijabrett (Hexenbrett)

Hesekiel = Ezechiel 44, 6 bis 9

Lügen -Täuschung

Hesekiel = Ezechiel 13, 22 Galata 3.1

Gotteslästerung

2 Makkabäer 15, 23.24

Arroganz

Sprüche 16, 18.19

Tod

Die Psalmen 79, 10.12

Vorfahren

Hesekiel = Ezechiel 18 gesamtes Kapitel

Erbe

Leviticus 17, 11

Stolz

Hesekiel = Ezechiel 28, 11 bis 19

Besessen

Die Psalmen 18-27-91 7, 15

Gefesselter Verstand

Jeremias 29, 8.9

Zügellosigkeiten Frauen – Männer

Amos 4 1; Kor 9.10
Jeremias 7,30

Götzenkult

Jesaja 44, 20 Psalmen 115, 4.8

Verhexungen

Sprüche 7, 6; bis; 27 Kohelet = Prediger. 9, 4

Ehebruch

Jeremias 13, 27

Wollust

Kohelet = Prediger 19, 23

Prostitution

Die Psalmen 139 Lk 1, 39.44

Heilung Mutterleib

Hebräerbrief 12, 15

Bitterkeit

Exodus34, 7 – Fluch brechen

Der Fluch Krebs

Deuteronomium 7, 24 bis 26

Okkultismus

Johannes 4, 18; 2. Tim 1.7

Furcht

Leviticus 20, 18

Unzucht

Jeremias 30, 17 — 1. und
2. Johannesbrief

Ablehnung

Numeri 5, 12.14

Eifersucht

Lukas 4, 18

Angstgefühl

Römer 8, 15

Sklaverei

Offb 9, 4.5

Qual

Joh 4, 2.3

Antichrist

 

 

Daher, Meine streitbare Armee, lernt das Schwert des Geistes zu gebrauchen, und Ich versichere euch, dass Mein Widersacher nicht im Stande sein wird, euch zu schaden. Meinen Frieden hinterlasse ich euch, Meinen Frieden gebe Ich euch. Ich bin euer Meister, Jesus, der Gute Hirte, Befreier Seines Volkes. Macht diese Botschaft allen Nationen bekannt.

Enoch

 

  www.kath-zdw.ch back top 

 Seiten-Aufrufe in ZDW