Übersicht aller Schattenmachtseiten  

Die Lockmittel Satans

   
   




 

Homepage Besucherzähler
  
Die Macht der Musik - Teil 1
Beeinflussung - Teil 2
Die Anbetung Satans - Teil 3

Die Lockmittel Satans


Die Macht der Musik

Teil 1

Was ist mächtiger und einflussreicher als die Musik, die wir heute hören? Sie ist überall, um uns herum, im Auto, im Aufzug, zu Hause und sogar im Kino und im Fernsehen. Unsere Gründerväter würden staunen über die heutige Verfügbarkeit und Verschiedenartigkeit der Musik. Es steht außer Frage, dass Musik Macht hat über unsere Neigungen. Sinn und Herz sind für Musik empfänglich und manipulierbar. Beispielsweise geht man davon aus, dass es der intellektuellen und emotionellen Entwicklung kleiner Kinder förderlich ist, sie bestimmten Arten von Musik auszusetzen. Auch wirkt sich Musik auf Patienten, die infolge von Nervenkrankheiten an Bewegungsstörungen leiden, zuweilen erstaunlich positiv aus.  

Der Macht der Musik lassen sich aber auch negative Auswirkungen zuschreiben. So haben Untersuchungen einen direkten Zusammenhang ergeben zwischen bestimmten Musikrichtungen und unsozialem Verhalten. Nach Aussage von Heranwachsenden und ihren Eltern geht es im Leben Heranwachsender, die sich Heavy Metal und Rap anhören, ebenfalls deutlich turbulenter zu. Das heißt: Sinn und Herz können durch Musik zum Guten wie zum Schlechten beeinflusst werden. Musik und Magie waren in allen Kulturen von jeher enge Nachbarn. Menschen können durch machtvolle Rhythmen in Trancezustände und zur Massenhysterie gebracht werden, ja sogar bis zur Besessenheit.


Wenn wir einen Blick auf die Massen der Besucher von Rockkonzerten werfen, sehen wir, wie Musik die Gefühle einer Menschenmenge aufpeitschen und so steuern kann, dass nicht bei jedem für sich, sondern bei allen gleichzeitig ein Höhepunkt erreicht wird. Ohne jeden Zweifel wird auf diese Weise massiv dazu beigetragen, dass der einzelne seine Urteilsfähigkeit verliert und sich blindlings seinen augenblicklichen Gefühlen hingibt. Dies ist ein gefährliches, typisches Verhaltensmuster der Masse.

 

Bei Rockkonzerten gibt es immer wieder Szenen wilder Exzesse. Zum Beispiel ließ während eines Konzerts in San Diego die Band 15.000 Jugendliche immer wieder: ,Natas' rufen (Satan rückwärts gesprochen).
Bei Rap, Heavy Metal und anderen Musikrichtungen sind Stücke zu finden, in denen die sexuelle Erniedrigung und die Misshandlung von Frauen, Hass und Gewalt gegenüber anderen Rassen und der Satanismus verherrlicht werden. Sechs übliche Themen der Rap- und der Heavy-Metal-Musik sind:
Drogen- und Alkoholmissbrauch, Gewalt, sexuelle Ausbeutung, Rassismus, Selbstmord und Satansanbetung. Immer wieder erhalten die Jugendlichen durch verschiedene Musikrichtungen alle möglichen Botschaften. Immer mehr Jugendliche, die in Schwierigkeiten geraten, stehen in Verbindung mit Drogen, gewalttätiger Heavy-Metal-Rockmusik und Satanskult. Das Ergebnis ist eine Flut entsetzlicher, abartiger Verbrechen, zum Beispiel die Vergewaltigung von Kindern, Grabschändungen, Tierverstümmelungen und sogar eine Anzahl Morde. Zusammenhänge zwischen bestimmten Musikrichtungen und Sex, Selbstmord sowie unsozialem Verhalten sind in der Tat ausführlich belegt.
Heavy-Metal-Musik wird immer wieder mit Selbstmorden unter Teenagern sowie mit Depressionen und Drogen in Zusammenhang gebracht. Wegen des gewalttätigen Verhaltens, das mit dieser Musik in Verbindung steht, bezeichnete sie der Ratgeber eines Radiosenders als
"Musik, bei der man die Eltern tötet". Und deren Beziehung zum Satanismus beunruhigt nicht nur viele Eltern, sondern auch die Polizei. Ein Beamter behauptete, dass manche Jugendliche durch solche Musik dazu veranlasst wurden, sich dem Satanskult zuzuwenden. "Sie wissen nicht, worauf sie sich einlassen"
, sagte er abschließend.



Haben Sie sich jemals gefragt, warum einige Künstler die Spitzen der Hitparaden gestürmt haben und dort geblieben sind, obwohl ihre Musik oder Darbietung eher unterdurchschnittlich ist? Wie kann jemand, der von Musik nichts versteht, ein berühmter Rockstar werden? Und wie kommt es, dass es einige Leute mit viel Talent und vielen Ideen einfach nicht schaffen? Focus online berichtete,
dass Latino-Queen Jennifer Lopez sich in ungeahnt dunklen Kreisen bewegt.
Die amerikanische Sängerin und Schauspielerin gehört einer Voodoo-Sekte an, die bizarre Tieropfer bringt.
Lopez ist Anhängerin des kubanischen Kultes Santeria. Sie soll mehreren mysteriösen Ritualen beigewohnt haben, bei denen unter anderem Ziegen und Vögel geopfert wurden. Bei den Zeromonien werde den Tieren das Genick durchgebissen und das Blut dann in Gefäßen gesammelt, um es zu trinken.
Die Pop-Diva lässt sich zudem regelmäßig von "Godmother", einer Priesterin der Sekte, beraten, um sicher zu gehen, dass ihre beruflichen und privaten Entscheidungen richtig sind. Ein Freund von Lopez bestätigte das diabolische Treiben: "Jennifer macht keinen Schritt aus dem Haus, ohne vorher ihre Priesterin zu konsultieren! Diese spricht dann diverse Zaubersprüche, um sie zu beschützen und vor Unheil zu bewahren."    
 
Viele Sänger und Gruppen haben auf okkultem Weg eine Zusammenarbeit mit dämonischen Mächten gesucht, um Inspiration und dämonisch-übernatürliche Wirkungen zu erlangen. Die meisten verherrlichen nicht nur Satan und die Hölle, sie werden alle, wie wir später sehen werden, insgeheim von den satanischen Illuminaten kontrolliert und ausgenutzt.

 
Als die Gruppe Red Hot Chili Peppers 1992 mit dem MTV -Award ausgezeichnet wurde, sagten sie bei der Entgegennahme des Preises:
"Zunächst möchten wir Satan danken." Bon Jovi sagte: "Ich würde meine Mutter für Rock'n Roll umbringen. Ich würde meine Seele verkaufen." King Diamond verkündete: "Ich schwöre, dass ich meinen Verstand, meinen Leib und meine Seele vollkommen zur Förderung der Pläne unseres Gebieters Satan hingebe." Die Gruppe Venom offenbart den wahren Grund für ihre Musik, wenn sie singt: "Wir sind nicht hier, um Euch zu unterhalten ... ICH PREDIGE IM SINNE SATANS. Hört auf ihn!"
Der weltberühmte Gitarrist John McLaughlin versichert, dass ein Geist hinter der Musik seiner Band Mahavishnu Orchestra steht. Er sagte ebenfalls: "Als wir eines Abends gerade spielten, trat plötzlich der Geist in mich hinein - und ich spielte, aber es war nicht mehr mein eigenes Spielen!"


Black Sabbath schrieb auf eine Plattenhülle:
"Und du armer Narr, der du diese LP in Händen hältst, wisse denn, dass du mit ihr deine Seele verkauft hast, denn sie wird schnell in diesem höllischen Rhythmus, in der teuflischen Kraft dieser Musik gefangen sein." In einen anderen Song heißt es: .Jesus, du bist der Hässliche, nimm das Mal entgegen, es ist jenes des Antichristen, die 666 ... "
Die Gruppe AC/DC brüllte immer wieder: "Ich bring dich in die Hölle, ich krieg' dich schon, Satan kriegt dich." Frank Zappa prahlte stolz "Ich bin der Anwalt des Teufels. Wir haben unsere eigenen Verehrer, die wir: ,Groupies' nennen. Die Mädchen geben sich den Musikern hin, als ob sie Gott ein Opfer bringen würden."

 
Für Jimmy Page von Led Zeppelin ist ein Rockkonzert in Wirklichkeit ein Ritual, bei dem eine erfolgreiche Rockband die Quellen magischer Kraft anzapfen muss, so gefährlich das auch sein mag.
Satansbotschaften und -symbole, einschließlich der Zahl 666, sind immer häufiger in Filmen, im Fernsehen, auf Plattenhüllen und bei Wandschmierereien zu sehen. Bilder, die Lust, Hass, Gewalt, Sex und Satanismus darstellen. Der frühere Rockstar Little Richard sagte im Sommer 1980: "Einige Rock'n-Roll-Gruppen stehen im Kreis zusammen und trinken Schalen voll Blut. Einige fallen auf ihre Knie und beten den Teufel an."
Der Rockstar Marilyn Manson, ein geweihter Priester der Kirche des Satans, prahlt stolz: "Wenn ich Glück habe, werde ich als die Person in Erinnerung bleiben, die dem Christentum ein Ende setzte." Manson behauptet, sein Album Antichrist Superstar sei ihm übernatürlich durchgegeben worden. Manson: "Ich glaube, dass jedes Mal, wenn die Leute mein neues Album hören, Gott in ihren Köpfen zerstört wird." Manson verletzt sich auf der Bühne, zerreißt die Bibel und äußert sich blasphemisch über Jesus Christus. Auf Mansons T-Shirt steht "BRING DEINE ELTERN UM" und "ICH LIEBE SATAN". Mansons Blasphemie ist nicht nur eine Darstellung. Eine der populärsten Gruppen in der Rockgeschichte ist Slayer. Slayer sieht sich selbst als die Krieger des Höllentores. Wir glauben an Gott Satan. Slayers Album hat sich millionenfach verkauft! Jedes ihrer Lieder ist ein Loblied auf Satan! Insbesondere seit den sechziger Jahren lassen sich in der Rock-Musik verstärkt Bezüge zum Bereich des Okkulten finden, die vor allem auf Aleister Crowley zurückzuführen sind.


Edward Alexander Crowley wurde 1875 als Sohn einer Bierbrauerfamilie, die in der christlichen Plymonth-Sekte engagiert war, geboren. Er wollte "reich werden ohne niedere Arbeit". Seine "Freunde" suchte er sich nur nach drei Kriterien aus: Macht, Sex und Geld. Er veranstaltete satanistische und orgiastisch-sexualmagische Kultrituale, meist unter Einfluß von Drogen. Crowley nannte sich selbst Satan und die Inkarnation des Antichristen. Er war ein charismatischer Schauspieler und schwarzmagischer Manipulator, der sein ganzes Leben auf Lügen und Verstellungen aufbaute und reihenweise Menschen rücksichtslos ins Unglück stürzte. Wer sich ihm nicht völlig unterwarf und nicht für ihn arbeitete oder sich nicht von ihm zu sexuellen Ausschweifungen hinreißen ließ, den ließ er achtlos liegen und ging ohne Rücksicht weiter. Sein Leben endete jämmerlich. Crowley verendete einsam und süchtig nach Heroin und Kokain in großer Armut.
Auf fruchtbaren Boden fielen Crowleys Schriften in der kalifornischen Subkultur der sechziger Jahre; unter seinem Einfluß gründeten der inzwischen verstorbene Anton LaVey und der Regisseur Kenneth Anger die Church of Satan, der mehrere Hollywoodprominente und Schauspieler wie Roman Polanski, Sammy Davis jr., Jane Mansfield und andere beitraten. Ebenfalls auf Crowley berief sich die Final Church von Charles Manson, der mit seinen Anhängern 1969 neun Menschen ermordete.
Es gab in dieser Zeit auch die ersten Berührungspunkte zwischen Rockmusik und Satanismus. In den folgenden Jahren finden sich immer mehr satanische Praktiken in der Rockmusik. Das sogenannte Heavy Metal hat sich aus dem Hard Rock herausentwickelt. Die satanischen Spielarten sind: Death Metal, Doom Metal und vor allem Black Metal, bei dem es am deutlichsten hervortritt. Es gibt Rockmusikgruppen, die nicht nur durch ihr Aussehen und ihre Aktionen auf der Bühne dem Zuhörer das Satanische vermitteln, sondern besonders auch in ihren Texten. Die Szene, zu der diese Gruppen gehören, nennt man .Black Metal". Sogar auf Einladungszetteln dieser Gruppen findet man solche satanische Botschaften. Die Rockmusik verlegte sich außerdem auf eine wachsende Horror-Kabinettshow. Bühnen werden in Hinrichtungsstätten und Folterkammern verwandelt. Seitdem wird mit Fleischfetzen geworfen, Kunstblut fließt in dicken Strahlen, es wird geköpft, gemeuchelt und gekreuzigt. Heute kann man auf fast allen Heavy-Metal-Rockkonzerten hören, wie die Zuhörer dazu angestachelt werden, zu vergewaltigen oder im Namen Satans zu morden. Verse wie die folgenden sind typisch:

" Wir drängen aus Euren Leibern
Vergewaltigen Deine hilflose Seele
Verwandeln Dich in eine Kreatur
Gnadenlos und kalt
Wir zwingen Dich, Deinen Bruder zu töten
iß sein Blut und sein Hirn
Zerfleische ihn und lecke seine Knochen
Bis jeder dem Wahnsinn verfallen ist
Wir bringen das Verderben und die Ansteckung

Die Welt der dämonischen Legionen wird die Oberhand gewinnen"



Die Eltern wären schockiert, wenn sie wüssten, dass ihre Söhne und Töchter heute begierig solchen üblen Tönen zuhören. Manche mögen vielleicht denken: "Wenn wir nur wieder zur guten alten Zeit zurück- kehren könnten, zur Musik der Beatles." Nur wenige würden es für möglich halten, dass das Ganze genau mit diesen unschuldig dreinblickenden Beatles begonnen hat.    
Wie wir sehen werden, war das Phänomen der Beatles ein sorgfältig angelegter Plan der Illuminaten, um ein höchst destruktives und entzweiendes Element in die große Masse der Bevölkerung zu bringen, das darauf abzielte, sie gegen ihren Willen zu verändern. 1962 sagte Lennon im Hamburger Starclub zu Tony Sheridan: "Ich weiß, dass die Beatles Erfolg haben werden wie noch keine andere Gruppe. Ich weiß es genau, denn für diesen Erfolg habe ich Satan meine Seele verkauft!" Mittels eines Paktes haben die meisten Musiker im wahrsten Sinne des Wortes ihre Seele an Satan verkauft. Beim Abschluss dieses Paktes verspricht Satan seinem neuen Gefolgsmann Ruhm, irdisches Glück, Lebensgenuss und Befriedigung aller seiner Wünsche. Im Gegenzug verpflichtet sich das Opfer zum Dienst Satans, gelobt ihm Gehorsam und Unterwerfung. Unter anderem muss es Luzifer regelmäßig Opfer darbringen und andere Seelen gleichfalls zum Teufelsdienst zu verführen suchen.
Auf der LP „Mindgames“ von lohn Lennon wird der Antichrist buchstäblich angebetet. In dem Song „Bring on the Lucie“ ertönen die Wörter:

"Es gibt hier etwas, was da sofort getan werden muss .... Befreie die Leute jetzt. Tue es, tue es, tue es jetzt! Wir sind gefangen mit Händen in der Luft ... So wollen wir es wie ein Gebet hinausrufen ... Befreie die Leute ... 666 ist dein Name."

 
In seinem Buch A Spaniard in the Works porträtiert John Lennon Jesus Christus als .Jesus EI Pifico, einen Knoblauch essenden, stinkenden kleinen gelben, schmierigen faschistischen unehelichen katholischen Spanier. "Während einer Werbekampagne für das Teuflische Weiße Album (Devil White Album) sagte Lennon: "Das Christentum wird verschwinden. Es wird sich in verschiedene Richtungen aufspalten und dadurch an Macht verlieren. "

Die Beatles starteten mit Aufführungen in den späten 50er Jahren in Jazzclubs in England und Westdeutschland. Anfangs traten sie regelmäßig in einem Stripperclub auf. Der Clubbesitzer zahlte ihnen 10 Schillinge, damit sie ihre Gitarren zupften, während eine Stripperin namens Janice sich mit grimmigem Blick entblätterte. Im August 1960 wurden sie für einen Jazzclub auf Hamburgs berüchtigter Reeperbahn engagiert. Weit entfernt vom Unschuldsbild, standen die Beatles sogar bei ihrem ersten Auftritt unter der Droge namens Preludin. 1962 wurden die Beatles gebeten, für die EMI Aufnahmen zu machen, einen der größten Plattenproduzenten Europas. Unter der Anleitung von EMl‘s Aufnahmeleiter George Martin und ihrem homosexuellen Manager Brian Epstein wurden die Beatles geschrubbt, gewaschen und ihre Haare dem Beatles-Look angepasst. Für George Martin war das Musikerdasein ein schlechter Witz. Damals konnten die Beatles weder Noten lesen noch irgendein anderes Instrument als die Gitarre spielen. Theo Adorno schrieb ihre Musik und Texte. Das wurde der Öffentlichkeit natürlich verheimlicht.
Als die Beatles 1964 das erste Mal in den Vereinigten Staaten ankamen, wurden sie auf dem Flughafen von Hunderten schreiender weiblicher Teenager bedrängt. Die nationale Presse kündigte sogleich an, dass die USA von der „Beatlemanie" erfasst worden sei.
Nur wenige wissen, dass die Beatles Teil eines Massenexperiments waren, das die CIA, der britische MI6 und das Tavistock-Institut an der damaligen Gesellschaft durchgeführt haben. Dabei wurde eine außergewöhnlich wirkungsvolle bewusstseinsverändernde psychedelisch-psychotrope Droge verwendet. Die Beatles wurden vom Tavistock-Institut für menschliche Beziehungen in die Vereinigten Staaten gebracht, als Teil eines sozialen Experiments, mit dem eine große Bevölkerungsgruppe der Gehirnwäsche unterworfen werden sollte, dessen sich jedoch niemand bewusst war. Der Militärtechniker Major John Rawlings Rees wurde vom Royal Institute for International Affairs ausgebildet':'. Nach seiner Ausbildung eröffnete Rawlings u.a. das Tavistock Institute for Human Relations in England. Das Tavistock Institute wird für psychologische Kriegsführung (Massenmanipulation) benutzt'".
Die Hauptagentur von Tavistock in den Staaten, das Institut für polizeiliche Studien, wurde vom Roosevelt-Berater James Paul Warburg finanziert, dem Sohn von Paul Warburg und Neffen von Max Warburg, der Hitler finanziert hatte. Sein Mitbegründer war Marcus Raskin, Protege von McGeorge Bundy, Präsident der Ford Foundation. Bundy hatte Raskin für den Posten von Präsident Kennedys persönlichem Berater beim National Security Council (Nationaler Sicherheitsrat) ernannt. 1963 finanzierte er Studenten der Democratic Society (Demokratische (Gesellschaft), durch die die CIA die Drogenkultur umsetzte.
  Tavistock-Institut   Mind Control

Der weltweite Drogenhandel dient den Illuminaten dazu, die Menschen zu versklaven, um ihnen eines Tages schließlich alle ihre menschlichen Rechte zu rauben. Das Ziel ist, eine schutzlose und geschwächte Gesellschaft hervorzubringen. Die Illuminaten versuchen alles, um möglichst viele Menschen süchtig zu machen, um ihren Geist zu zerstreuen und ihre Gedanken zu verwirren. Das berüchtigte MK-Ultra-Programm der CIA, in dem unverdächtigen CIA-Beamten LSD gegeben wurde und deren Reaktion wie bei Versuchskaninchen getestet wurde, endete mit mehreren Todesfällen. Das nächste Experiment mit LSD fand in den frühen Sechzigern in San Francisco statt. Das Ganze wurde in MK-Ultra eingebunden. Der Plan bestand darin, San Francisco in ein satanisches Spielfeldreservat zu verwandeln, Massen zu rekrutieren und junge Ausreißer im Teenageralter zu verführen. Es war ein gemeinsames Projekt der CIA und des britischen Geheimdienstes. Die Wirkung des LSD sollte das Opfer psychotisch und gleichzeitig unfähig machen, die Realität von den mittels Drogen beeinflussten Halluzinationen zu unterscheiden. Für viele führte diese Psychose, auch "bad trip" (schlechter Trip) genannt, zum Selbstmord. Wenn man jemandem ohne sein Wissen LSD verabreicht, werden die Psychose-verursachenden Eigenschaften der Droge verstärkt und richten bei dem Opfer in der Regel einen bleibenden Gehirnschaden an. Das LSD-Programm kam in der Schweizer Pharmafirma Sandez AG zustande, die der S.G. Warburg & Co. in London gehört. Sie entwickelte LSD (= Lysergsäurediäthylamid), und Tavistock förderte die Droge mit Hilfe des Institute for Policy Studies. Das Ergebnis war die LSD-"Gegenkultur" der 60er Jahre, die Studentenrevolten, die von der CIA mit 25 Mio. US-$ finanziert wurde. Der Drogenhandel wird zur Gänze von den Illuminaten kontrolliert. Alle Techniken von Tavistock und amerikanischen Gründungstechniken haben ein einziges Ziel - die psychologische Stärke des Individuums zu schwächen und es hilflos den Diktatoren der Weltordnung auszusetzen. Jegliche Methode, die den Familienzusammenhalt zerbricht und die Familie in Bezug auf religiöse Prinzipien, Ehre, Patriotismus und sexuelles Verhalten prägt, wird von den Tavistock-Wissenschaftlern als Waffe zur Massenkontrolle genutzt. Ihre Experimente bezugnehmend auf Massenkontrolle werden in der ganzen Welt angewandt. Der bekannte Alan Ginsberg förderte den Gebrauch von LSD durch Werbung, die ihn nichts kostete, obwohl ihn Fernsehwerbung unter normalen Umständen Millionen Dollar gekostet hätte. Diese kostenlose Werbung für Drogen und LSD im Besonderen erreichte Ende der 60er Jahre einen Höhepunkt, dank der immerwährenden Bereitschaft und der Zusammenarbeit mit den durch die Illuminaten kontrollierten Medien.
Ginsberg war in der Lage, mehrere im ganzen Land im Fernsehen gesendete Darbietungen zu präsentieren, welche die Tugenden von LSD und Marihuana unter der Verkleidung "neuer Ideen" und "neuer Kulturen", die sich in der Kunst- und Musikwelt entwickelten, rühmten. Glühende Artikel wurden über Ginsberg in den Kultur- und Gesellschaftskolumnen von Amerikas größten Zeitungen und Magazinen geschrieben, Zum Beispiel wurden fünf Seiten Pro-LSD-pro-Ginsberg-Artikel in der New York Times abgedruckt.
 Es gab noch nie zuvor in der Geschichte der Zeitungen, des Radios und des Fernsehens eine solch übergreifend angelegte Werbekampagne. Der Effekt von Ginsbergs Werbekampagne war verheerend. Die amerikanische Öffentlichkeit wurde kurz hintereinander von einem kulturellen Zukunftsschock in den nächsten gestoßen. Die Menschen waren der Sache hilflos ausgeliefert und überstimuliert. Die von der Sandoz AG hergestellte Droge wurde unmittelbar danach kostenlos als Musterpackungen an Colleges im ganzen Land und auf Rockkonzerten verteilt, was zum führenden Vehikel für die Ausbreitung und Verwendung der Droge wurde.


Das Jahr 1967 war gekennzeichnet durch eine signifikante Eskalation im offenen Kulturkampf gegen die Jugend der Vereinigten Staaten. Das Jahr begann mit Open-Air-Rockkonzerten, zu denen die Massen strömten. Millionen junger Menschen kamen zu diesen Konzerten. Viele von ihnen wurden Opfer eines geplanten, umfangreichen Drogenexperiments. Gehirnschädigende halluzinogene Drogen wie LSD wurden kostenlos auf diesen Konzerten verteilt. Diese Millionen von Anwärtern kehrten danach nach Hause zurück und wurden Botschafter und Förderer eines neuen Drogenkults der auch als "New Age" bezeichnet wurde.


Die wahre Absicht, die sich hinter dem ersten internationalen Monterey-Jahrespopfestival verbarg, war das Austeilen einer neuen Drogenart: der psychedelischen oder halluzinogenen Drogen. In Monterey wurden Tausende von jungen Teenagern zu diesen neuen halluzinogenen Drogen hingeführt.

Veranstalter des Monterey-Festivals war John Phillips, Mitglied der Rockgruppe .The Mamas and the Papas". Phillips vertrieb ebenfalls Drogen und war eng mit dem Satanisten-netzwerk um Charles Manson, dem Regisseur Roman Polanski, den .Beach Boy's" und dem Plattenproduzenten Terry Melcher, Sohn von Doris Day, verwoben. In Monterey wurden die Drogen ganz öffentlich und in hohem Maße verwendet. LSD gab es im Überfluss. Die Tabletten Monterey purple wurden jedem gerne in die Hand gedrückt, der ein wenig experimentieren wollte. Die teuflischen, unharmonischen, schweren Beats der Musik machten die Zuhörer benommen, so dass sie leicht zu überreden waren, die neuen Drogen auszuprobieren nach dem Motto: "Das macht doch jeder."

Die Rockkonzerte dienten dazu, die Massen zu einer drogengesättigten und dem freien Sex frönenden Gegenkultur heranzuziehen. Auch auf anderen Konzerten waren halluzinogene Drogen und LSD frei zugänglich. In Woodstock wurden diese Drogen heimlich in Getränke wie Coca-Cola gemixt und verwandelten auf diese Art und Weise Tausende von harmlosen Opfern in tobende Psychotiker. Viele begingen Selbstmord.

 
Beim Woodstock-Experiment spielten die Gruppen rund um die Uhr, um die jungen Leute an diesen Ort zu fesseln. Innerhalb der ersten 24 Stunden meldeten sich 300 Jugendliche bei den medizinischen Versorgungsstationen mit ernstzunehmenden Krankheitsbildern. Die Diagnose: sie waren auf "schlechtem" LSD- Trips gelandet. Tausende sollten noch folgen. Am 17. August berichtete die New York Times: "Heute Abend warnte ein Veranstalter von der Bühne, dass, gepanschtes LSD' im Umlauf sei. Er sagte:

Ihr nehmt kein Gift zu Euch. Es ist kein Gift. Es ist nur gepanscht. Ihr werdet davon nicht sterben ... Wenn Ihr also glaubt, Ihr hättet Gift geschluckt: dem ist nicht so. Aber wenn Ihr Euch Sorgen macht, dann nehmt nur eine halbe Tablette. '"
Der Rat an die beinahe 500.000 Menschen, "nur eine halbe Tablette" zu nehmen, wurde von keinem anderen als dem Mk-Ultra-Agenten Wavy Gravy gegeben.


Durch den wachsenden Ansturm auf die medizinischen Versorgungsstationen musste in New York Stadt weiteres medizinisches Notlall-Personal angefordert werden. Mehr als 50 Ärzte und Schwestern wurden eingeflogen. Am Ende des Woodstock-Konzerts wurde von insgesamt 5.000 Notfallen berichtet.
Die Frage, die förmlich nach einer Antwort schreit, ist die nach der DRUG ENFORCEMENT AGENCY (DEA). Wie schon erwähnt, wurden die Beatles, als sie in den Vereinigten Staaten ankamen, am Flughafen von Hunderten schreienden weiblichen Teenagern in Empfang genommen. Die Mädels sind allerdings alle von einer Mädchenschule in der Bronx dorthin gebracht worden und waren für ihr Gekreische von den Beatles-Promotern (Tavistock) bezahlt worden. Als Tavistock die Beatles in die Vereinigten Staaten brachte, konnte keiner das kulturelle Desaster ahnen, das dem folgen sollte. Niemand wäre auf die Beatles aufmerksam geworden, wäre da nicht die übergroße Aufmerksamkeit der Presse gewesen. Ed Sullivan und American Bandstand ermöglichten die Schaffung eines Publikums, das die Geschichte verändert. Ed Sullivan wurde von den Illuminaten gefördert. Er besuchte Tavistock kurz bevor die Beatles rüberkamen. Ohne die kräftige Mitarbeit der elektronischen Medien und Ed Sullivan im Besonderen wären .The Beatles" und ihre "Musik" am ausgestreckten Arm verhungert
! Die Musik der Beatles bestand aus schweren, sich wiederholenden Klängen, die aus der Musik des Dionysos-Kultes und der Baal-Priesterschaft von Adorno übernommen worden waren und denen ein "moderner" Klang verpasst wurde. Neue Wörter und Phrasen, die von Tavistock aufbereitet wurden, wurden mit den Beatles in Amerika eingeführt. Worte wie "Rock" in Verbindung mit Musikklängen, "Teenager", "cool", "entdeckt" und "Popmusik" waren versteckte Codewörter, die für die Akzeptanz von Drogen standen und die die Beatles begleiteten, wo immer sie auftraten, um von "Teenagern" "entdeckt" zu werden. Tatsächlich ist das Wort "Teenager" erst verwendet worden, als die Beatles in Erscheinung traten, mit der freundlichen Genehmigung des Tavistock Institute for Human Relations (etwa: Tavistock-Institut für menschliche Beziehungen). Die von Tavistock kreierten Kennwörter, die dazu dienen sollten, die Gesellschaft aufzuspalten und zu trennen, wurden in Verbindung mit .Rockmusik" und ihren Fans immer gebräuchlicher. Diese Kennwörter schufen eine neue, sich klar unterscheidende und sich lossagende junge Bevölkerungsgruppe, die durch geschickte Manipulation und Konditionierung glauben sollte, dass die Beatles wirklich ihre Lieblingsband waren.
Alle Kennwörter im Zusammenhang mit "Rockmusik" waren für die Massenkontrolle der neuen Zielgruppe, der Jugend Amerikas, ausgelegt.

So schnell wie die Beatles auf der amerikanischen Bühne erschienen, so schnell kamen durch die "Beatgeneration" auch neue Kennwörter hinzu Die Medien konzentrierten sich jetzt auf" die "Beatgeneration" Andere von Tavistock geprägte Wörter tauchten förmlich aus dem Nichts auf "Beatniks", "Hippies" und "Blumenkinder" wurden Teil des Vokabulars in Amerika. Es war schick, "sich auszuklinken", schmutzige Jeans zu tragen und mit langen, ungewaschenen Haaren herumzulaufen". Die Beatgeneration" schwenkte aus dem amerikanischen Mainstream-Amerika aus. Die neu geformte Gruppe und ihr Lebensstil" zog Millionen von jungen Amerikanern in ihren Bann. Sie wurden einer radikalen Revolution unterzogen, ohne dessen gewahr zu sein, während die ältere Generation hilflos danebenstand, unfähig, die Quelle dieser Krise auszumachen, und somit in einer unangepassten Art und Weise gegen ihre Manifestation, die aus Drogen aller Art bestand, zu reagieren
Sergeant Pepper's Lonely Hearts Club Band war das erste Beatlealbum, das der Verbreitung von psychedelischen Drogen gewidmet war. Das Album enthielt eine Phantasieversion eines LSD- Trips mit dem Titel .Lucy in the Sky with Diamonds" (übersetzt etwa: Luzy [Abk. für Luzifer] im Himmel mit Diamanten), kurz gesagt L.S.D.

Sergeant Pepper's Lonely Hearts Club Band war auch dem Satanisten Aleister Crowley gewidmet. Die Platte kam 20 Jahre nach Crowleys Tod 1947 heraus. Der Umschlag des Albums zeigte ein Bild von Crowley, und der Titelsong begann mit den Worten: "Heute vor 20 Jahren“. Kurz nachdem das Album herausgekommen war, schockierten die Beatles die Welt nicht nur durch ihr Eintreten für die Legalisierung von Marihuana. Paul McCartney sagte sogar in einem Interview mit dem Life Magazine: "LSD hat mir die Augen geöffnet. Wir nutzen nur ein Zehntel unseres Gehirns."
Songtitel wie Norwegian Wood, Yellow Submarine, Strawberry fields Forever, Lucy In The Sky With Diamonds und viele andere deuteten alle auf diverse Rauschmittel hin. John Lennon gab offen zu, dass er und seine Frau Yoko Ono zu Heroin gegriffen und alle Mitglieder der Beatles LSD genommen hatten 
Nach Aussage des berüchtigten Satanisten Charles Manson wurde er durch die Beatles-Songs Helter-Skelter und Blackbird zu seinen abartigen und mörderischen Philosophien inspiriert. Im Hause Sharon Tates fand man bei den Leichen „Pigs" (von deren Song „Piggies") mit Blut an die Wand geschrieben, bei einem anderen Opfer wurde mit Blut "Helter-Skelter" an die Zimmerwand geschmiert. Es ist weithin unbekannt, dass viele Lieder Botschaften enthalten, die nur dann hörbar sind, wenn man die Bänder rückwärts abspielen lässt. Beim Rückwärtslauf des Liedes Revolution Nr. 9 von den Beatles hört man folgende Aufforderung: "fange an Marihuana zu rauchen"
. Beim Backward Masking werden verbale Botschaften rückwärts auf Platten aufgenommen und diese ebenfalls vom Unterbewusstsein integriert. Diese Botschaften gab es zum ersten Mal in den sechziger Jahren, sie wurden aber erst in den siebziger Jahren entdeckt. Backward Masking läßt sich im Studio relativ problemlos bewerkstelligen. Mit Hilfe höherer Frequenzaufnahmen werden Botschaften auf Band gespielt. Die
Frequenz ist so hoch, dass sie vom Ohr nicht mehr bewusst wahrnehmbar ist. Diese unterschwelligen Botschaften erreichen jedoch trotzdem das Unterbewusstsein. Vielleicht ist es interessant zu bemerken, dass Aleister Crowley den Satanisten folgende Instruktionen gab:

Lass ihn selbst üben, rückwärts zu denken
Lass ihn lernen, rückwärts zu schreiben
Lass ihn lernen, rückwärts zu gehen
Lass ihn Schallplatten rückläufig hören
Lass ihn üben, rückwärts zu sprechen
Lass ihn lernen, rückwärts zu lesen

 

Teil 2

Beeinflussung

Wir wissen alle um die heutzutage praktizierte Beeinflussung z. B. durch Werbeplakate, Zeitungsinserate oder Fernsehspots. Was die meisten Menschen jedoch nicht wissen ist, dass derartige Beeinflussungsprozesse gewöhnlich weder mit den Augen noch mit den Ohren erfasst, dafür aber vollständig vom Unterbewusstsein aufgenommen werden: man unterliegt ihnen unbewusst. Solche unterschwellige Botschaften entziehen sich deswegen der Kontrolle, der Prüfung und jeder ethisch-moralischen Bewertung usw. des einzelnen Menschen. Heute ist es überall auf der Welt üblich, mittels ausgeklügelter Werbetechniken, den jeweiligen Adressaten unterschwellige Botschaften zukommen zu lassen. Sobald diese vom Gehirn aufgenommen sind aktivieren sie sich durch eine Farbe, ein Bild, eine Überschrift, ein Laut oder ein Wort.
Unterschwellige Botschaften bestimmen häufig auch das Verhalten der Menschen. Diese Techniken erzielen ihre Wirkungen übrigens nicht nur im Unterbewusstsein einfach strukturierter und leichtgläubiger Menschen; vielmehr sind häufig diejenigen, die sie am nachhaltigsten aufnehmen, besonders intelligente Personen. Soweit sich bis jetzt feststellen ließ, ist die Anwendung der Technik unterschwelliger Botschaften auf dem Gebiet der Werbung nicht in allen ihren Äußerungen schädlich. Richtig gefährlich wird sie erst dort, wo die mit ihr arbeitenden Kommunikationsmedien im Dienst einer Ideologie oder Propaganda einer bestimmten Gruppe stehen.
Die Rolling Stones entstammen den gleichen Ursprüngen wie die Beatles und hatten die gleichen Absichten. Die Beatles waren die "guten Jungs", die "good guys", die Rolling Stones die schlechten, die "bad boys".Wie es scheint haben sich auch die Rolling Stones auf einen Flirt mit dem Satanskult eingelassen. In den Texten der Rolling Stones finden wir ebenfalls satanische Botschaften vor, und das über Jahre hinweg. Die Rolling Stones sind Experten darin, sogenannte "Riffs" zu wiederholen, d.h. ein musikalisches Thema, das immer und immer wieder auftaucht. Diese Riffs betäuben das Gehirn und machen den Zuhörer empfänglich für Botschaften, die ihm eingebläut werden sollen. Gegenüber der Zeitschrift Rolling Stone betonte Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richard: "Schwarze Magie ist etwas, was jeder erforschen sollte. Da liegen große Möglichkeiten drin. Es gibt Magier, die denken, wir seien heimliche Agenten Luzifers, und andere, die denken, wir sind Luzifer persönlich." Gemäß Mick Jagger hat Anton LaVey die Gruppe bei der LP Tltcir Satanic Majesties Request (Wünsche ihrer satanischen Majestäten) inspiriert. Keith Richard war drogenabhängig. Richard bekam Bluttransfusionen, die seinen gesamten heroinverseuchten Blutvorrat ersetzten.


Wenig später entstand der berüchtigte Song Sympathy for the Devil (Sympathie für den Teufel)". Während eines Live-Auftritts dieses Lieds riss sich Jagger bei diesem Lied sein rotes T-Shirt vom Leib und enthüllte eine Tätowierung, die einen Teufel darstellte. Der Titel des Stones-Albums Get Yer Ya-Yas Out geht auf einen Satz zurück, der bei gewissen Voodoo-Kulten verwendet wird. Und Teile der LP Goat's Head Soup wurden live bei einem Voodoo-Ritual aufgenommen, wo die Schreie eines dämonisch Besessenen zu hören sind. Das Innere der Plattenhülle zeigt das klassische Symbol des Satanismus: den Ziegenkopf (Symbol für Luzifer).

Dann gab es noch die Verbindungen zwischen den Rolling Stones und dem Aleister-Crowley-Schüler Kenneth Anger. Die Rolling Stones ließen sich durch diesen prominenten Anhänger und Fortführer der Lehren Aleister Crowleys in die Geisterwelt Crowleys einführen. Kenneth Anger hat Crowleys Aussagen über Magie, Sexualität und Gewalt in seinem Filmwerk optisch umgesetzt. Mick Jagger kommunizierte eine Zeitlang intensiv mit Kenneth Anger. Für Angers Kurzfilm Invocation of My Demon Brother komponierte Mick Jagger am Synthesizer einen eindrucksvoll hypnotischen Soundtrack. Sein Lebenswerk ist der Film Lucifer Rising, für dessen verschiedene Fassungen Mick Jagger und Led Zeppelin die Musik komponierten. Der Film ist eine definitive Leinwandversion der Satanismus-vorstellungen Aleister Crowleys. Für die Hauptrolle, den Darsteller Luzifers in .Lucifer Rising" (Luzifers Aufstand), ersah sich Kenneth Anger den Stones-Sänger Mick Jagger.

SYMPATHIE FÜR DEN TEUFEL
Rolling Stones

Darf ich mich vorstellen
Ich bin ein wohlhabender Mann mit Geschmack
Ich bin seit Jahren unterwegs
Habe vielen Menschen die Seele und den Glauben gestohlen
Ich war auch da, als Jesus Christus
Seine Zweifel und seinen Schmerz ertragen musste
Habe dafür gesorgt, dass Pilatus
Seine Hände wusch und sein Schicksal besiegelte
Ich freue mich, Dich kennenzulernen 

Ich hoffe, Du kennst meinen Namen
Was Dich jedoch verwirrt
Ist die Art meines Spiels
Ich war in St. Petcrsburg
Als ich bemerkte, dass es Zeit für eine Veränderung war
Brachte ich den Zar und seine Minister um
Anastasia schrie umsonst
Ich fuhr einen Panzer
Hatte den Rang eines Generals
Als der Blitzkrieg wütete
Und die Leiber anfingen zu stinken
Ich freue mich, Dich kennenzulernen
Ich hoffe, Du kennst meinen Namen, oh ja
Was Dich jedoch verwirrt, oh ja
Ist die Art meines Spiels
Ich habe mit Freude gesehen
Wie Eure Könige und Königinnen
10 Jahrzehnte lang kämpften
für die Götter, die sie selbst schufen
Ich schrie:
"Wer hat die Kennedys umgebracht?"
Und das waren doch
Du und ich
Darf ich mich vorstellen
Ich bin ein wohlhabender Mann mit Geschmack
Ich habe Fallen für Troubadoure gelegt
Die getötet wurden, bevor sie Bombay erreichten
Ich freue mich, Dich kennenzulernen
Ich hoffe, Du hast meinen Namen erkannt, oh ja
Was Dich jedoch verwirrt,
Ist die Art meines Spiels, oh ja, geh' auf die Knie, Baby
Ich freue mich, Dich kennenzulernen
Ich hoffe, Du hast meinen Namen erkannt, oh ja
Was Dich jedoch verwirrt,
Ist nur die Art meines Spiels, oh ja,
Wie jeder Polizist ein Krimineller ist,
so sind alle Sünder Heilige
Köpfe sind Schwänze
Nenn mich Luzifer
Denn ich brauche ein wenig Zurückhaltung
Wenn Du mich triffst
Sei höflich
Habe Mitgefühl und beweise Geschmack
Verwende Deine angelernte Höflichkeit
Oder ich mach Deine Seele zunichte, oh ja
Was Dich jedoch verwirrt,
Ist die Art meines Spiels, ja Baby, geh auf die Knie
Wu uh, wer
Ja, geh auf die Knie
Oh ja
Oh ja!
Sag mir, Baby, wie heiße ich?
Sag mir's, Schatz, rate meinen Namen
Sag mir, Baby, wie heiße ich?
Ich sag's Dir nur einmal: es ist Deine Schuld
Uuh, wer
Uuh, wer
Uuh, wer
Ohja
Wie heiße ich?
Sag's mir Baby, wie heiße ich?
Sag's mir Süße, 'wie heiße ich
?
 


THE NUMBER OF THE BEAST
Iron Maiden

Ich war allein gelassen,
mein Verstand war ausgeschaltet,
ich brauchte Zeit,
um die Erinnerungen auszulöschen.
Was habe ich gesehen?
Kann ich das glauben, was ich sah?
Es war genau das, was ich in meinen alten Träumen sah,
es waren Reflektionen meines verzerrten Verstandes,
die auf mich zurückstarrten.
In meinen Träumen war es immer da, das teuflische Gesicht,
das meinen Verstand verdreht und mich zur Verzweiflung treibt.
Jede Nacht war schwarz, und es hatte keinen Zweck, zurückzuhalten,
weil ich sehen musste, ob mir jemand zuschaut. Im Dunst bewegten und drehten sich dunkle Figuren,
war dies alles Wirklichkeit oder irgendeine Hölle?
666 - die Zahl des Tieres.
Hölle und Feuer sind bereit, losgelassen zu werden,
Fackeln lodern und geheime Reime werden gepriesen,
als sie anfingen zu schreiben mit hocherhobenen Händen.
In der Nacht brennt das Feuer hell, das Ritual hat begonnen,
Satans Arbeit ist getan. 666 - die Zahl des Tieres.
Heute Abend wird geopfert!
So kann es nicht weitergehen,
ich muss das Gesetz informieren,
ist das die Realität oder irgendein verrückter Traum?
Aber ich fühle mich hingezogen zu den teuflischen Horden,
sie scheinen mich zu verhexen ...
ich kann ihren Augen nicht ausweichen.
666 - die Zahl des Tieres.
666 - die Zahl für dich und mich,
ich komme wieder, ich werde wiederkehren,
und ich werde deinen Körper besitzen und es dir heiß machen,

ich habe Feuer und habe die Macht, meinen teuflischen Plan zu vollenden!

Nach den Beatles und den Rolling Stones kamen andere Rockgruppen "made in England". 1969 machte die englische Formation Black Sabbath mit ihrer neuartigen Bühnenshow Furore. Während ihrer Bühnenshows wurden Schwarze Messen, Hexenkulte und Teufelsbeschwörungen illustriert. Die Gruppe entwickelte sich zum Prototyp und zur Inkarnation des "Okkult-Rock". In ihren Songs gab es nur okkulte Elemente. Die Band war pausenlos unterwegs und vertraute auf der Bühne auf ihren enervierten, energischen Sänger Ozzy Osbourne. Nach seinem Ausstieg bei Black Sabbath pflegte Osbourne als Teil seiner Live-Show Vögeln die Köpfe abzubeißen, bis er einmal den Kopf einer toten Fledermaus abbiss, die ihm jemand auf die Bühne geworfen hatte, und er sich daraufhin einer schmerzhaften Serie von Tollwut- Spritzen unterziehen musste.
Der folgende Text ist typisch für Ozzy Osbourne:
"Ich wurde von einem Dämon erzogen, wir wollen deine Seele; Nimm dir ein Leben, es wird billig; töte deine Eltern, niemand wird weinen." Und so ist es nicht verwunderlich, wenn auch Ozzy Osbourne sich in einem Lied an den brutalsten Teufelsanbeter und Okkultisten der Neuzeit, Aleister Crowley, wendet.

 


Der Leadsänger von Nirvana, Kurt Cobain, schmückte sein Zuhause mit blutbespritzten Püppchen, die einen Strick um den Hals trugen! Cobain lief in seiner Nachbarschaft herum und besprühte die Wände mit "SCHAFFT CHRISTUS AB" und "GOTT IST SCHWUL". Cobains erste Band hieß .Fecal Matter", was so viel heißt wie "Kacke". Im Album ,Jn Utero" von Nirvana sind Bilder von zerstückelten Babys abgebildet!
Laut der Zeitschrift Mojo Magazin (September 1999, Seite 86) war Kurt Cobain "von Anton LaVey besessen". Der Satanist Anton LaVey war Autor der Satanischen Bibel und Gründer der Satanskirche. Cobain war dermaßen von LaVey "besessen", dass er LaVey dazu bringen wollte, Cello auf Nirvanas Nevermind zu spielen! 1985 interviewte die Zeitung New Solidarity, die danach von der Bundesregierung gezwungenermaßen eingestellt wurde, Hesekiel Ben Aaron, der damals das dritthöchste Mitglied der Satanskirche war. Ben Aaron ist heute ein frommer Christ. In diesem Interview gab Aaron zu, dass es seine Kirche war, die Heavy-Metal-Gruppen wie Black Sabbath, The Blue Oyster Cult, The Who, Ozzy Osbourne und viele andere hervorbrachte.
Die Vorgänger (The Beatles, Rolling Stones, Jimmy Hendrix, Jim Morrison, Sex Pistols, Eminem, Curt Cobain, Black Sabbath, Led Zeppelin usw.) setzten Maßstäbe für den neuen Trend. Die Illuminaten wussten, dass die Menschen für diese neuen Idole schwärmen würden.

Das Geld der Rockgruppen der 60er Jahre, das in manchen Fällen mehrere hundert Millionen Dollar betrug, war unter der totalen Kontrolle der Illuminaten. Von 1963 bis 1970 verdienten die Rolling Stones mehr als 200 Mio. Dollar, obwohl die Bandmitglieder fast alle bankrott waren. Keiner von ihnen ahnte, wohin ihr Geld verschwand. Dasselbe passierte auch mit den meisten anderen Bands.

Andere, meist sehr talentierte Musiker folgten diesem Trend und schafften sich ihre eigene Version der neuen Idee. Solche Musiker können so normale Menschen sein wie Du und ich, die noch nie etwas mit der Gedankenkontrolle der Regierung zu tun hatten. Diese Musiker und Schauspieler müssen nicht wirklich gedankengesteuert sein, um dem Plan der Elite von Nutzen zu sein. Sie springen ganz einfach auf denselben Zug DER NEUEN WELTORNUNG, und der Schneeballeffekt setzt ein. So  können sich die Illuminaten, die den Trend in Bewegung gesetzt haben, beruhigt zurücklehnen und den Status eines Beobachters einnehmen. Wir, die Bürger, machen den Rest für sie. Andere talentierte Musiker und Schauspieler, die Kunst schaffen, die nicht dem Plan entspricht - oder ihm zuwiderlaufen - haben keine Möglichkeit, auf eine breite Öffentlichkeit zu treffen, weil keiner an der Spitze der Illuminatenindustrie bereit ist, sie zu fördern. Es sind die Illuminaten, denen die Industrie gehört. Sobald jemand etwas schafft (Musik, ein neues Label mit gegensätzlichen Ideen oder etwas ähnliches), das dem Plan widerspricht, wird es von den Illuminaten aufgekauft. Wenn die Firma den Verkauf verweigert, wird sie bedroht. Allerdings funktionieren die Gedankenkontrollprogramme der Illuminaten (wozu das Monarchprogramm und andere gehörten) nicht immer 100%ig.
Der menschliche Geist ist stark. Intelligente Menschen wie John Lennon, Jim Morrison, Curt Cobain, Jimmy Hendrix und andere trafen Maßnahmen gegen die Illuminaten und gegen ihre eigene Programmierung und Überwachung. Der programmierte Jimmy Hendrix sagte: Ich weiß, dass wir durch Musik in das Unterbewusstsein hineinlegen, was wir wollen. Viele Rockmusiker starben etwa um die gleiche Zeit:

 

Brian Jones (Rolling Stones), der in seinem Swimming-Pool ertrank, Mama Cass (The Mamas and the Papas), Jimmy Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison (Thc Doors), Tim Buckley und viele andere. Todesursache war in der Regel eine Überdosis an Drogen oder, wie bei Jim Morrison, Tod durch Herzversagen in seiner Badewanne. Wie wir erwähnt haben, lässt der Song „Room full of mirrors“ keinen Zweifel daran, dass Jimmy Hendrix ein Sklave des Monarchprogramms war. Laut einer Biografie von Jimmy Hendrix wollte er keine Drogen nehmen, wurde aber von seinem Manager dazu gezwungen. Er wurde bald abhängig. Drogen sind ein wichtiges Instrument bei der Gedankenkontrolle. Es scheint gang und gäbe zu sein, dass die Künstler kontrolliert bzw. von ihren Managern programmiert werden, um eine besondere Wirkung auf die Gesellschaft auszuüben. Als Hendrix und Joplin gestorben waren, sagte Jim Morrisons Manager zu ihm, dass er vermutlich der nächste sei. Es heißt, dass Jim Morrison auch in das Monarch-Projekt verwickelt war. Möglicherweise wurden diese Musiker zu einer Gefahr für die 1I1uminaten und wurden umgebracht, als sie sich an ihre Vergangenheit erinnerten. Wenn sie nicht mehr von Nutzen sind und eventuell gefährlich werden, da sie Geheimnisse preisgeben könnten, wenn sie sich erinnern, wie es bei John Lennon der Fall war, dann braucht die Elite sie auch nicht mehr.

Kurz vor seinem Tod wurde Lennon von der Zeitschrift Playboy interviewt. Als er mit Playboy sprach, erwähnte Lennon mehrmals sein Wissen darüber, dass gewisse Drogen wie LSD und noch härtere wie Heroin und Kokain mit voller Absicht in der Gesellschaft, vor allem in der Gegenkultur, verbreitet worden waren, um soziales Chaos anzurichten und um einen allgemeinen Zusammenbruch der Gesellschaft herbeizuführen: "Wir müssen immer daran denken, der CIA und der Armee für das LSD zu danken. Sie haben LSD erfunden, um die Menschen zu kontrollieren, und damit gaben sie uns Freiheit. Schaut Euch die Berichte der Regierung über Drogen an."
Die Beatles waren Teil des Massenexperiments, dem das "Tavistock- Institut" unterworfen wurde. John Lennon hatte den Deckel von recht explosivem Material hochgehen lassen. Es war offensichtlich, dass Lennon sich des Ausmaßes bewusst geworden war, indem die Beatles, ihre Musik und das gesamte Beatles-Phänomen, zumindest in gewisser Hinsicht, ein manipuliertes, geplantes globales soziales Ereignis waren, zusammen mit der gleichzeitigen absichtlichen Einführung von praktisch unbegrenzten Mengen von bewusstseinsverändernden Drogen in die Gesellschaft.
John Lennon war sich bewusst, dass die Beatles sich effektiv den Gedankenkontrollexperimenten unterworfen hatten, was darauf hinauslief, dass sie gewisse Drogen ausprobieren mussten. Er führte weiter aus, dass er wusste, dass die Beatles und das Phänomen der „Beatle-manie" nur ein anderer Aspekt einer weitreichenden globalen
"Manipulation der Gesellschaft und der mit ihr durchgeführten Experimente"
waren. Mehr als den anderen Bandmitgliedern war John Lennon das Ausmaß der Korruption und der Infiltration der Gegenkultur - einschließlich der Rock-Musikszene - durch die Geheimdienstelemente der Regierung bewusst. John Lennon war einmal eines der "großen Tiere" im Arsenal von CIA/TavistockIMI6 gewesen, aber jetzt musste ihm ein Ende gesetzt werden, da von ihm die Gefahr des Verrates ausging. Am 8. Dezember 1980, kurz nach dem Playboy-Interview, ließ der Förderer der Neuen Weltordnung, der Satanist, der Globalist, der Chef der ClA, der Handlanger von Tavistock und schließlich der Präsident der Vereinigten Staaten George Bush senior John Lennon in New Yorks Straßen dahinschlachten, indem er den gedankenkontrollierten Delta-Sklaven Mark David Chapman einschaltete. Lennon, der politisch aktivste Rockstar seiner Generation, wurde vor seiner Wohnung niedergeschossen. Dieses geheimnisvolle und berühmte Gebäude hat eine Aussicht auf den Central Park in Manhattan, und genau in diesem Gebäude wurde der Film von Ira Levins bekanntem Roman aus dem Jahre 1967 „Rosemary's Baby" gedreht. Wie jeder weiß, handelt .Roscrnary's Baby" von der Geburt des Antichristen in einem bekannten Apartmenthaus in der City von New York.
Der Mörder von John Lennon war bloß ein Werkzeug, ein menschliches Gewehr, das von den Illuminaten kontrolliert, zum Zerstören und Töten benutzt wurde. Dokumente, die unter dem Freedom-of-Information-Act-Status freigegeben wurden, belegen, dass verschiedene Bundesbehörden der US-Regierung über mehrere Jahrzehnte hinweg Recherchen anstellten, um eine Technik oder Methode zu entwickeln, wodurch ein unschuldiges Individuum heimlich durch Manipulation dazu gebracht werden konnte, unfreiwillig die Ermordung einer vorbestimmten Zielperson auszuführen - d.h. als ein von den Illuminaten programmierter Monarch-Sklave. Was in dieser Geschichte zu denken gibt, ist die Tatsache, dass Mark David Chapman sein Tatmotiv auf "Stimmen und den Teufel" zurückführte. Das heißt, er wurde programmiert. Weiterhin bekannte sich Chapman schuldig, es gab keine Verhandlung. Da dies in so vielen Fällen üblich ist, sollte es sofort Fragen aufwerfen. Keine Verhandlung, damit niemand erfährt, was wirklich geschehen ist, .. Fall abgeschlossen.

 

 

Teil 3


Die Anbetung Satans

Die südkalifornische Gruppe Eagles wurde unter dem Einfluss der okkulten Lehren des Schriftstellers Carlos Castaneda formiert. Mehrere ihrer Songs transportieren okkulte Inhalte. Zum Beispiel ihr Superhit „One of these Nights“: "Einer dieser Nächte ... lch habe nach der Tochter des Teufels Ausschau gehalten. Ich habe nach einer Frau gesucht, die von beidem etwas hat. Ich spüre ihre Nähe, kann sie aber nirgends finden ... Du hast deine Dämonen, du hast deine Wünsche, aber ich habe ein wenig von mir selbst." Einer der Hits der 70er Jahre war "Hotel California" von den Eagles. Die meisten Menschen haben keine Ahnung, dass das Lied sich auf die Satanskirche bezieht, die zufällig in einem
ehemaligen HOTEL auf der CALIFORNIA-Straße steht!

Auf der Innenseite der Plattenhülle ist Anton La Vey, der Gründer der Satanskirche und Autor der satanischen Bibel, abgebildet, wie er die Feierlichkeiten beobachtet! Auf der linken Seite des Innenumschlags von "Hotel California" sieht man drei fensterartige Öffnungen. Im mittleren Fenster ist das Gesicht von Anton S. Zandor La Vey erkennbar, dem Kopf der Satanskirche. Auch der Text von "Hotel California" spielt auf die Satanskirche an. Larry Salter, Manager der Eagles, gab im Waco Tribune-Herald vom 28. Februar 1982 zu, dass die Eagles Verbindung zur Satanskirche hatten! Es ist also nicht überraschend, dass ein Liedtitel der Eagles lautet: Wir wünschen einen angenehmen Tag in der Hölle. Hier ist der Text:
"In jenem guten Buch mit Namen möchte ich in Flammen untergehen und dabei zusehen, wie ich untergehe. Oh ja, es war ein guter Tag in der Hölle, und morgen werde ich für die Herrlichkeit bestimmt sein."


Betrachten wir ebenfalls folgende Songtexte:

MEGADETH
THE CONJURING

Ich bin der Anwalt des Teufels, ein Handelsreisender
Komm, folge mir in meine höllischen Tiefen
Ich habe Deine Seele
Gehorche


METALLICA

JUMP IN THE FIRE

Folge mir jetzt, mein Kind
Tu, was ich Dir sage
Spring freiwillig oder Du wirst dazu gezwungen
Ich bekomme Dich sowieso
Also reich mir Deine Hand runter
Geh mit mir durch das Land
Komm zurück, wo Du hingehörst
Also komm und spring ins Feuer (in die Hölle).


METALLICA
THEPRINCE

Engel von unten
Ich möchte meine Seele verkaufen
Teufel, nimm meine Seele
Und gib mir Diamanten dafür
Was interessiert mich der Himmel
Also bring mich nicht zum Weinen
Und ich werde in der Hölle brennen, wenn ich sterbe
.

TWISTED SISTER
BURN IN HELL

Willkommen im aufgegebenen Land
Komm herein Kind, nimm meine Hand
Hier gibt es keine Arbeit oder Spiel
Es gibt nur eine Rechnung zu bezahlen
Man muss nur fünf Wörter sagen
Wenn Du runter, runter, runter gehst
Du wirst in der Hölle brennen!


BON JOVI
HOMEBOUND TRAIN

Als ich noch eine Junge war
Nahm mich der Teufel an der Hand
Hat mich von zu Hause entführt
Er machte mich zu einem Mann
Ich gehe runter, runter, runter
Auf dem Zug, der Dich nach Hause bringt.


ACHERON (PETER GILMORE)
THE RlTES OF THE BLACK MASS

Ruhm, Dir allmächtigem Satan
Wir preisen Dich
Wir segnen Dich
Wir beten Dich an
Du bist der Herr
Nur Du allein
Oh mächtiger Satan.
 


MANOWAR
THE BRIDGE OF DEATH

Dunkler Herr, ich treffe Dich
Und fordere das heilige Recht, in der Hölle zu brennen
Nimm meine lüsterne Seele
Trinke mein Blut, wie ich Deines trinke
Luzifer ist der König
Preist den Satan!


MORBID ANGEL
VENGEANCE IN MINE

Ich bin Satans Schwert geworden
Ich brenne vor Hass
Um die Welt von dem Nazarener zu befreien!


MORBID ANGEL
BLASPHEMY

Singt dem Messias ein Spottlied
Wir verfluchen den Heiligen Geist
Wir lästern über den Geist
Blasphemie des Heiligen Geistes.


KISS
GOD OF THUNDER

Ich bin der Herr der Ödnis,
ein moderner Mann aus Stahl
Ich mag die Dunkelheit
Ich zwinge Dich auf die Knie
Vor dem Gott des Donners
Dem Gott des Rock'n Roll
Ich stehle Deine jungfräuliche Seele!
Ich versammle Finsternis um mich her,
damit sie mich erfreue,
und ich gebiete dir,
vor dem Gott des Donners niederzuknien,
dem Gott des Rock'n Roll.

AC/DC
HELLS BELLS'

Ich habe meine Glocke
Ich bringe Dich in in die Hölle
Ich werde Dich zuSatan bringen


AC/DC
HIGHWAY TO HELL

Es gibt nichts, was ich liebe: täte
Als hinunter zu gehen, es ist Party angesagt
Meine Freunde werden auch alle da sein
Ja, Satan hat meine Schulden bezahl!
Ich bin auf dem Weg zum versprochenen Land
Ich bin auf der Straße in die Hölle.

PINKFLOYD
LUCIFERSAM

Luzifer Sam
Sitzt immer neben Dir
Immer an Deiner Seite.

 
VENOM
POSSESSED

Ich bin von allem besessen, was böse ist
Ich fordere den Tod Deines Gottes
Und sitze zur Linken meines Herrn Satan!

 
SUICIDAL TENDENCIES19
POSSESSED

Ich bin Gefangener eines Dämonen
Er ist stets bei mir, wohin ich auch gehe
Ich kann ihm nicht entkommen
Das muss meine Bestrafung sein
Dafür, dass ich meine Seele verkauft habe!


Die gesamte christliche Musikszene wird immer als vollkommen perfekt dargestellt. Die Wirklichkeit sieht aber ganz anders aus. die Bienenkönigin" des christlichen Rock ist Amy Grant. Seit 25 Jahren, als sie ihre erste Platte aufnahm, ist Amy Grant nicht wegzudenken aus dem christlichen Musikgeschäft. Das Christliche ging jedoch immer mehr zurück. In einem Interview mit dem Musikjournal .Rolling Stone" plapperte sie offenherzig über das Nacktbaden in Südafrika und über die sexuellen Bedürfnisse moderner Christen. Auf einem ihrer Videos, „That's What Love is For“, hat sie ein rotes Kleid an, wie es bei Hexenritualen getragen wird, und auf Ihrer Handfläche befindet sich ein leuchtender sechsstrahliger Stern (Hexagramm). Dieses Symbol "ist angeblich das mächtigste und schlimmste Zeichen im Satanismus und bei anderen okkulten Vereinigungen. Das Hexagramm wird vor allem im Hexenkult verwendet, um Dämonen aus der Unterwelt anzurufen. Das Wort, hex', was so viel heißt wie, einen Fluch über jemanden sprechen, kommt von diesem Zeichen. " Der wichtigste Kontaktpunkt bei der Übertragung von Geistern - ist die Hand!


Die christliche Gruppe Stryper ging mit der pervertierten weltlichen Gruppe WASP (was für "wir sind Sexpervertierte" steht) auf Tournee. WASP-Sänger Blackie Lawless trinkt auf der Bühne Blut aus einem menschlichen Schädel. WASP verbreitet seine satanischen Botschaften, indem sie den jungen Leuten in dem Lied „Sleeping in the Fire“ die hinterhältige Lüge erzählt, dass Luzifer sie liebt:

"PROBIER DIE LIEBE,
DEN ZAUBER LUZIFERS,
DER DICH BENOMMEN MACHT
DU FÜHLST, WAS ER MIT DIR MACHT;
UND DU BIST BETRUNKEN VON LIEBE
DU SCHLÄFST IM FEUER!"



Auf der Rückseite von WASP 's Album heißt es:

"Die Götter, die du verehrst, sind Stahl.
DU KNIEST AM ROCK-AND-ROLL-ALTAR."
Die Konzerttournee hatte den Titel "HIMMEL UND HÖLLE". Und so könnten wir noch mehrere Bücher über die satanischen Einflüsse in der christlichen Musikszene verfassen.

John Todd war Leiter des größten Zusammenschlusses von Schallplattenfirmen und Gesellschaften für Konzertaufnahmen in den gesamten USA, der ZODIACO Productions'", Er war ebenfalls ehemaliger Eingeweihter höchster okkulter Machtkreise der Illuminaten (Rat der 13). Während eines Interviews warnte er: "Welche Beziehung hat die Rockmusik zum Satanismus? Wollen Sie darauf wirklich eine Antwort haben? Nachdem ich mich zu Jesus Christus bekehrt hatte, habe ich auch meine gesamten Rockplatten vernichtet. Vorher gehörte ich zu den besonderen Hexern. Ich war Eigentümer und Manager von Seria Cotatchens, einer der größten Musik- und Konzertagenturen in den Vereinigten Staaten. In der Zwischenzeit mussten diese Leute wegen der Publizität, die ich ihnen verschafft hatte, ihre Namen ändern. Ich war natürlich nicht der eigentliche Eigentümer, den Illuminaten gehörte das. Bei den Illuminaten gehört niemand etwas, der Rothschild-familie, ihr gehört alles. Ich sollte halt eben als Eigentümer fungieren. In den frühen 70er Jahren habe ich nun Konzerte vermittelt und kannte somit jede Rockband in den Vereinigten Staaten. Ich lebte auch in Los Angeles aus einem ganz bestimmten Grund, um mit den ersten Schauspielern, Musikern, ständig in Verbindung zu sein. Das war unser Hauptdienstauftrag, als wir dort wohnten. Wir kannten somit auch all die berühmten Fernsehstars. In der Tat vergeht wohl kaum ein Fernsehabend, wo nicht ein Fernsehstar auftritt, den ich nicht zuvor in die Hexerei eingeweiht hätte. So habe ich viel Persönliches mit ihnen geteilt. Und wenn man sie einmal alleine zur Seite nimmt, dann teilen sie einem auch mit, wie sie zu ihrer Musik kommen. Sie bekommen ihre Musik während sie auf LSD sind, andere machen transzendentale Meditation, oder wieder andere über das automatische Schreiben auf einer Seance
." Gemäß John Todd wird jede Originalaufnahme jeder Schallplatte jeder Art von Musik durch schwarzmagische Rituale von 13 ausgesuchten Personen besprochen, die mit Dämonen besetzt worden sind: "Die meisten von ihnen gehen dann, wenn sie nicht schon Hexen sind, zu einem Priester. Wenn nun diese Musik von Macht oder von Kran begleitet werden soll, dann gehen sie zu diesem Priester und bitten nun um eine ganz bestimmte Zeremonie innerhalb des Hexenringes. Die meisten der nun heute berühmten Schallplatten in unserer Schallplattenindustrie beinhalten solch einen Hexenbannspruch. Es bedeutet, dass Dämonen befohlen wurde, dieses Produkt, das da hergestellt wurde, ei n lach zu begleiten. Wenn man nun solch ein Produkt, das von einem Hexenritual begleitet wurde, kauft, dann bekommt man die Dämonen frei ins Haus geliefert. Wenn sie nun eine Schallplatte mit Rockmusik oder auch manche Titel sogenannter Country-Musik kaufen, besteht da eine große Chance, dass ein Dämon mit in ihr Haus gekommen ist.

Wir meinen das nun buchstäblich. Wir haben nämlich mit Tausenden von Menschen gesprochen, die in ihrer Ehe oder ihrer Familie keinen Frieden hatten, und als sie dann ihre Rockplatten zerstörten, dann kam dieser Friede in ihr Haus. Eltern haben ja oft Angst, den Kindern diese Rockmusik zu verbieten, weil sie meinen, dann verlassen diese Kinder schließlich das Elternhaus und sie werden rebellisch. Nun, die Kinder sind rebellisch, und aus diesem Grunde wollen sie die Rockmusik hören. Manche laufen auch von zuhause weg, andere nicht, aber das Zuhause kam erst dann wieder in Ordnung, als die Rockmusik daraus verschwand. Solange diese Musik gehört wird, wird sich kein junger Mensch bekehren. Und wenn ein Christ zu mir kommt und zu mir sagt, dass er immer noch Rockmusik anhört, dann frage ich ihn sofort nach seinem geistlichen Stand, und er ist gewöhnlich sehr, sehr schwach. Man kann geistlich einfach nicht wachsen, wenn man diesem Zeug ständig zuhört.

Quelle: Die Köder des Satanskultes ISBN 3-929170-49-3

" Wir leben in einem Zeitalter hemmungsloser Gewalttat, des Blutvergießens und der Sittenlosigkeit. Wir Christen wissen, dass Satans Ziel darin besteht, unseren Sinn irgendwie zu verderben. Das ganze Streben des Teufels geht dahin, die Menschen von Gott loszutrennen und der ewigen Seligkeit zu berauben. Seine Wut lässt er vor allem an Gottes Volk aus (1. Petrus 5:8; Offenbarung 12:17).


Satan weiß, dass er nur noch eine kurze Frist hat. Es überrascht daher nicht, dass er zu listigen Machenschaften und Mitteln der Täuschung greift. Er hat viele furchtbare Waffen in seinem Arsenal, um unser Leben zu zerstören. Nicht nur materialistische Begierden, entartete Unterhaltung und Propaganda, Drogenmissbrauch und Alkoholismus, sondern, wie wir gesehen haben, ebenfalls satanische Musik.
Damit unser Sinn und unser Herz nicht verunreinigt werden, sollten wir also in Bezug auf Musik sehr wählerisch sein. Wir sollten auch den Rat des Apostels bemerken:

"Vor allem nehmt den großen Schild des Glaubens, mit dem ihr alle brennenden Geschosse dessen, der böse ist, auslöschen könnt" (Epheser 6: 16).

 

Satanische Musikindustrie



Play anklicken    Video sollte nach 5 Sek. starten.         12 Min 54 Sek
Vollbild unten Quadrat mit Pfeil anklicken   
( Esc zurück kleiner )
Wenn es nicht funktioniert, ist ihr Modem zu langsam.

Play drücken und dann nochmals auf dieselbe Taste. (Pause) Jetzt lädt es das Video in den Zwischenspeicher ihres Computers. Nach 1-3 Min. nochmals Play drücken.

 

Weiterer Link auf ZDW: Satan als Rock- + Okkult-Manager

  www.kath.eu.tfback top