Katholische Mystik
Christliche Mystik oder höhere Beschauung, ist ein gnadenhaftes Erfahren Gottes und seines Wirkens in der Seele, das durch eigenes Bemühen nicht hervorgerufen werden kann. Dadurch unterscheidet sich die Mystik von den verschiedenen Arten des gewöhnlichen betrachtenden Gebetes. Man unterscheidet heute gewöhnlich im Gebetsleben drei vormystische Stufen:
Betrachtung, affektives Gebet und Gebet der Einfachheit.

   
   





  
Glaube ist, an das zu glauben, was man bis dahin nicht sehen kann.
Die Belohnung dafür ist, das zu sehen, was man glaubt!
(Definition des Kirchenlehrers Augustinus)
 

 

 

 


 

 

Das Opfer und der Priester
Pfarrer Sterninger über das 
heilige Opfer der Messe.
Der Teufel hasst die Messe
Pfarrer Sterninger über den  
Hass des Teufels
  
Die drei Pforten der Hölle!
Pfarrer Sterninger spricht über den
Zusammenbruch der Kirche.

 
Die Vernichtung des Priesters!
Pfarrer Sterninger über die Vernichtung
des Priesters und des Opfers.
 
Die Waffe der Katholiken!
Pfarrer Sterninger über den
heiligen Rosenkranz.

 
Über die Trauer
Pfarrer Konrad Sterninger spricht über
die Trauer und die Auferstehung.

 
  
Eine Minute über den Rosenkranz
Pfr. Sterninger über das Rosenkranzgebet
 
Über den Schuldbegriff !
Schuldbekenntnisse haben ihren Wert!
 
  
Was wollte das Konzil?
Pfarrer Sterninger spricht über
das 2. Vatikanum

 
Was ist da los???
Pfarrer Sterninger über die Mißbräuche  
in der Kirche nach dem 2. Vatikanum
  www.kath-zdw.ch back top