Untermenü                                                           

In der Waffenrüstung GOTTES dem "Lichtengel" trotzen

   
   





  

Die 3 Versuchungen Jesu durch Satan nach 40Tage Fasten in der Wüste zeigen uns, wie der "Lichtengel" auch uns verführen will durch

u Materialismus (Vergöttlichung der diesseitigen Welt)

u Humanismus (Vergöttlichung des Menschen)

u Satanismus (Vergöttlichung Satans)

Durch Anbetung dieser Welt (Materialismus), des Menschen= Ego (Humanismus) und des Teufels (Satanismus) verspricht er uns als "Lohn":

u Befriedigung aller Triebe (Sex...)

u Seltbstverwirklichung/-vergötzung

u Macht und Weltherrschaft

Diesem Wirken Satans treten aber göttliche Kräfte entgegen: "Legt an die Waffenrüstung GOTTES, damit ihr den Ränken des Teufels widerstehen könnt!

Wir haben ja nicht zu kämpfen mit Fleisch und Blut, sondern mit den Mächten und Gewalten, mit den Weltherrschern dieser Finsternis und den bösen Geistern... (Eph 6, 11f).

Die weltweit rasant zunehmenden Meldungen über Satanskulte, Dämonenverehrung...(Zunahme von Psychiatrieeinweisungen) und der Praktiken von Rockbands zeigen deutlich, das es der modernen Theologie nicht gelungen ist, die Existenz Satans und der Hölle wegzubeweisen.

 

Denkanstösse

Vom Abschied zur Wederkehr …

1969 wurde dem Teufel durch eine Theologenschrift der Abschied gegeben, woran Satan selbst das grösste Interesse hatte; denn unbehindert arbeitet sich's besser, was ihm nun drei Jahrzehnte vergönnt war.

Der "Vater der Lüge" kann eine stolze Bilanz vorweisen Freimaurer glauben an die Kraft von Symbolen   New - Age 
Revolution via Kinderzimmer
Der luziferische Plan
Satan als Rock- + Okkult-Manager
Der freimaurerische Plan zur Zerstörung der Katholischen Kirche
 u.s.w.

Hinter dem "Zeitgeist" stehen Kräfte, die stärker sind als menschliche, sich ihrer aber als "Werkzeuge" bedienen. Die Generalmobilmachung aller satanischen Geister führte zu einer "Entleerung der Hölle" (" Die Hölle ist leer" bemerkte Kardinal Balthasar treffend). Darüber orientiert uns die Bibel (1 Tim 4,1;  Offb 12; 13; 16; …):      

Mit äußerster Kraftanstrengung wird der Teufel am Ende der Tage uns versuchen. Es wird ihm gestattet sein, eine kurze Scheinherrschaft aufzurichten. Er wird darin einen solchen Prunk und solche Verführungskünste entfalten, daß auch für die Gutwilligen die Versuchung zum Abfall groß sein wird.  

 

Wie vor Satans Angriffen sich schützen?

Die Antwort: Alles, was uns vor der Sünde bewahrt, schützt uns auch vor dem unsichtbaren Feind. Die Rüstung eines Soldaten als Symbol für  die Tugenden macht den Christen unverletzbar (Röm 13,12; Eph 6,11; 1 Thess 5,8;). Jesus belehrt uns Christen durch den Hinweis auf das Heilmittel "durch Gebet und Fasten" (Mk 9,29).

Jesus gibt uns ein Beispiel wie auch wir in der Versuchung  dem Gewissen folgen und den Versucher mit der Gnade Gottes zurückweisen sollen. Deshalb sagt Jesus zu uns: "Betet, damit ihr nicht in Versuchung fallet!" Lk 22,40

 

 

Im Namen Jesu…

Im Moment, wo ein Polizist ein Delinquenten mit den Worten "Im Namen des Gesetzes" verhaftet, bricht für den Betroffenen meist jeder Widerstand zusammen. Noch weit größer ist die Macht im Wort "Im Namen Jesu". Darum verstummen die Dämonen vor diesem Namen. "Im Namen Jesu" muß Satan auch heute noch weichen vor der Kraft, die in diesem Namen liegt.

 

 

  www.kath-zdw.ch back top